+ Antworten
Ergebnis 1 bis 19 von 19
Like Tree4x Danke
  • 2 Post By Stygs
  • 1 Post By Little.
  • 1 Post By Mooff

You've received a new item | Unlocks in Videospielen

Eine Diskussion über You've received a new item | Unlocks in Videospielen im Forum United Talk. Teil des Aktuelles-Bereichs; Unlocks sind mitlerweile in fast allen neueren Spielen vorzufinden. Ob es eine neue Waffe in einem Shooter, oder eine bessere ...

  1. #1
    Administrator
    Avatar von Kasian
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Munich/ ehem.Schweinfurt
    Alter
    27
    Beiträge
    16.387
    Name
    Benjamin
    Nick
    RoAdRuNnNeR
    Clans
    SoDsW, !BAMM!

    You've received a new item | Unlocks in Videospielen


    Unlocks sind mitlerweile in fast allen neueren Spielen vorzufinden. Ob es eine neue Waffe in einem Shooter, oder eine bessere Rüstung in einem Rollenspiel ist, irgend etwas gibt es immer freizuspielen. Unlocks sollen den Spieler motivieren und gleichzeitig ist es für den Entwickler ein leichtes, neue einzufügen, um das Spiel über einen langen Zeitraum attraktiv zu halten. Doch wie haben sich diese entwickelt und wäre es ein Vorteil, wenn es sie auch für ein kommendes Command & Conquer geben würde?

    Seit der Zeit, in welcher Computerspiele komplexer wurden, gibt es gewisse Arten von Unlocks. Oftmals sind es einfach nur Kampagenstränge, die erst freigeschaltet werden, wenn vorangegangene Ziele erreicht worden sind. Doch sicher erinnern wir uns alle noch an das ein oder andere Rennspiel, in welchem wir nächtelang versucht haben eine Strecke in Bestzeit zu fahren, nur um den stylischen Lamborgini freischalten zu können, der uns immer nur mit einem Vorhängeschloss in der Fahrzeugliste präsentiert wurde.
    In vielen anderen Spielen gab es hingegen bestimmte Bonuslevel, die nur erreicht werden konnten, wenn man den Titel auf einem gewissen Schwierigkeitsgrad durchspielte, oder eben besonders viele Sterne gesammelt hatte.
    Besonders Sportspiele nutzten Unlocks schon immer gerne um die Spieler bei Laune zu halten. Ob man nun beim Basketballspiel eine neue Halle betreten durfte, beim Skateboarden eine neue Lackierung für das Rollbrett freispielte, oder gar einen völlig neuen Bergabschnitt beim Snowboard-Spiel freiboarden konnte, Unlocks gab es dort in allen möglichen Varianten, womöglich aufgrund der Tatsache, dass sich das Spielgefühl bei solchen Titeln eher wenig ändert.


    Unlock Fortschrittsbalken in Battlefield 3
    Mitlerweile haben aber auch viele andere Genres die Unlocks für sich entdeckt und somit die Möglichkeit, den Spieler mit vielen kleinen Erfolgen bei der Stange zu halten. Einer der berühmtesten Vertreter ist sicherlich der aktuelle Ableger von DICE Shooter Serie, Battlefield 3. Während im ersten Teil der Reihe noch jeder Spieler von Anfang an die gleichen Waffen und Ausrüstungsgegenstände auswählen konnte, gibt es bereits seit Battlefield 2 die Möglichkeit, neue Schießeisen freizuschalten. Im aktuellen Vertreter gibt es hunderte solcher Unlocks, angefangen beim Schalldämpfer für die M9-Pistole, über bessere Panzerfäuste, bis hin zur Wärmedämmung für Kampfjet-Triebwerke ist nahezu alles freischaltbar. Dementsprechend groß ist dann natürlich die Ausrüstungsvielfalt auf dem Schlachtfeld.

    Da der Mensch aber ein Gewohnheitstier ist, wird er heutzutage allein von Unlocks nicht mehr vom Hocker gerissen. So gibt es seit einiger Zeit auch vermehrt so genannte Achievements. Diese nehmen keinen direkten Einfluss auf das Spielgeschehen, sondern sollen in erster Linie eine optische Bestätigung für den Spieler sein. Erspielt werde sie durch das Erreichen bestimmter Ziele, beispielsweise dem Töten von 5 Drachen mit einer Kriegsaxt. Häufig werden sie auch benutzt, um sich mit anderen Spielern zu vergleichen. Im United-Forum gibt es übrigens auch schon seit einiger Zeit Achievements, die man abgreifen kann.

    FOTOSTRECKE13 Bilder

    - Tiberian Twilight -


    Doch kommen wir noch einmal zurück zu den Unlocks und schauen uns ihren Effekt auf den eSport an. Hier sind diese eher kritisch zu betrachtet, man stelle sich nur einmal vor, in einem Turnier-Arena-Shooter muss sich jemand, der nur mit Pfeil und Bogen bewaffnet ist, einem Gegner mit Raketenwerfer stellen. Jeder erkennt wohl an, dass dies ein völlig unfairer Kampf wäre -sofern der Bogenschütze nicht John J. Rambo heißt.


    Fluch oder Segen? C&C4 bietet Unlocks
    Und genau dieser Punkt, das Balancing eines solchen Spiels mit Unlocks, bringt uns auf Strategiespiele, in unserem Fall natürlich Command & Conquer. Gerade hier ist es unfassbar wichtig, dass ein Spiel ausgeglichen designed ist, da man sich als Spieler zwar durch schnellere Reflexe und bessere APM abheben, aber nicht durch ein gutes Aiming beweisen kann.
    Jeder der ein Strategiespiel schon einmal intensiver und online gespielt hat wird es erlebt haben. Ein Spiel, bei welchem eine der wählbaren Rassen auch nur einen winzigen Vorteil hat, wird zukünftig dadurch auffallen, dass hauptsächlich diese eine Rasse gespielt wird. Das ist grundsätzlich natürlich nicht weiter schlimm, vielleicht etwas eintönig und schade für die Designer der anderen Rassen, aber so wäre eine Balance dennoch vorhanden. Stellt man sich nun vor, dass man aber bestimmte Einheiten freispielen muss und somit eventuell als Anfänger mit dem Truppentransporter die Basis vor angreifende Kampfmechs verteidigen muss, so kann man sich auch vorstellen, wie lange ein Anfänger Freude an dem Spiel haben wird.
    Doch genau das war der Fall im letzten Ableger der Command & Conquer Reihe, in Tiberian Twilight musste man sich seine Techstufen und Einheiten nach und nach erspielen, was meiner Meinung nach auch ein Grund war, warum das Spiel so schnell gestorben ist, und sicherlich war das auch der Grund, dass sich ein eSport rund um C&C 4 niemals etabliert hatte. Denn genau dieser braucht ein ausgeglichenes Spiel als Basis und ist, gerade im RTS-Genre, für die Lebenserwartung eines Titels essentiell, wie StarCraft nach wie vor eindrucksvoll beweist.

    Somit ist festzustellen, dass Unlocks für Shooter und Sportspiele nette Gimmicks darstellen, für Strategietitel aber eher hinderlich sind. Sicherlich kann man den ein oder anderen Unlock einbauen, zum Beispiel neue Einheitenskins. Auch gegen Achievements ist absolut nichts einzuwenden, wichtig ist eben, dass diese keinen Einfluss auf die Balance nehmen oder es Einsteigern erschweren, sich im Spiel zurechtzufinden. Auf der anderen Seite kann man sich dann natürlich auch die Frage stellen, ob man die Entwicklungsressourcen nicht sinnvoller nutzen kann.
    Doch wie seht ihr das? Wollt ihr Achievements und Unlocks und wie könnte man diese dann umsetzen. Teilt uns eure Meinung mit, vor allem auch wie ihr zu so etwas in einem kommenden Command & Conquer steht.

  2. #2
    «¿SchMuSeTiGeR?»
    Avatar von FinSHeR
    Registriert seit
    26.12.2004
    Ort
    Westerstede
    Alter
    26
    Beiträge
    14.712
    Name
    Tim
    Nick
    FinSHeR
    Clans
    SoDsW
    ahja war das bei cnc4 so
    für shooter cool für strategie nicht anwendbar aus genannten gründen



  3. #3
    Administrator
    Avatar von Kasian
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Munich/ ehem.Schweinfurt
    Alter
    27
    Beiträge
    16.387
    Name
    Benjamin
    Nick
    RoAdRuNnNeR
    Clans
    SoDsW, !BAMM!
    Zitat Zitat von FinSHeR Beitrag anzeigen
    ahja war das bei cnc4 so
    Jo, hast mit T1 angefangen und konntest dann nach und nach Units freispielen^^
    Ein Grund warum ich das nicht gezockt habe ...

  4. #4
    Administrator
    Avatar von Mooff
    Registriert seit
    02.08.2002
    Ort
    Mooff VI
    Beiträge
    25.425
    Nick
    Mooffs
    Unlocks funktionieren natürlich nur im Multiplayer nicht. Im Einzelspielermodus hatten die Strategiespiele sie eigentlich immer. Limitiert durchs Techlevel in den Missionen.

    Online muss es aber zumindest einen Turniermodus geben, wo sofort alles verfügbar ist!

  5. #5
    Hauptfeldwebel
    Avatar von EgoSchlüter
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.291
    Nick
    CabalUF
    Also bei C&C4 war das doch nicht besonders schlimm oder gar unfair.

    Klar hattest du als Level 1 nen Nactheil gegenüber Levell 20 Leuten, aber man hat in C&C 4 so schnell hochgelevelt, dass sowieso sehr schnell fast alle aktiven Spieler Level 20 erreicht hatten.
    Von daher zieht das Argument hier nicht wirklich, da Level 20 wie gesagt extrem schnell erreicht werden konnte und dann eh wieder alle Spieler die gleichen Startmöglichkeiten hatten.

    Das ist absolut nicht vergleichbar mit der Freischalterei in BF 3, COD oder ähnlichen Titeln. Mal abgesehn davon, dass es in C&C 4 ohnehin nicht wirklich viel zum Freischalten gab.
    Mein Youtube Channel:


    Gama Watcha ////////// Twitter /////// Facebook ////// Lets Play: Burial at sea ///// Tiberian Twilight ///// Bioshock Infinite und RENEGADE X

  6. #6
    Administrator
    Avatar von Kasian
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Munich/ ehem.Schweinfurt
    Alter
    27
    Beiträge
    16.387
    Name
    Benjamin
    Nick
    RoAdRuNnNeR
    Clans
    SoDsW, !BAMM!
    Zitat Zitat von Mooff Beitrag anzeigen
    Unlocks funktionieren natürlich nur im Multiplayer nicht. Im Einzelspielermodus hatten die Strategiespiele sie eigentlich immer. Limitiert durchs Techlevel in den Missionen.

    Online muss es aber zumindest einen Turniermodus geben, wo sofort alles verfügbar ist!
    Innerhalb der Kampagne ja, aber nicht beim Skirmish!

  7. #7
    Feldwebel
    Avatar von Stygs
    Registriert seit
    24.06.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    1.411
    Zitat Zitat von HandofNod Beitrag anzeigen
    Klar hattest du als Level 1 nen Nactheil gegenüber Levell 20 Leuten, aber man hat in C&C 4 so schnell hochgelevelt, dass sowieso sehr schnell fast alle aktiven Spieler Level 20 erreicht hatten.
    Von daher zieht das Argument hier nicht wirklich, da Level 20 wie gesagt extrem schnell erreicht werden konnte und dann eh wieder alle Spieler die gleichen Startmöglichkeiten hatten.
    Sorry, aber ich hab bis heute nichtmal annährend alles unlocked weils so lange dauert. Schnell is bei mir was anderes...

    Von daher zieht das Argument "wenn man alles freispielt, haben alle die gleichen Möglichkeiten" hier nicht.


    Es macht einfach keinen Spass wenn der Gegner viel bessere Sachen hat und man von ANfang an weiß das man nichts Vergleichbares bauen kann weil man erst noch x-Level unlocken muss.
    Kasian und Golan sagen Danke.
    Schöne Signatur, nur leider ist sie zu groß.
    Halte dich bitte an die Signatur-Regeln
    Mit freundlichen Grüßen - die United-Forum-Administration

  8. #8
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Little.
    Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    10.064
    Irgendwie geht mir dieser Unlock Wahnsinn tierisch auf den Zeiger. Vor allem da es mittlerweile irgendwie Überhand nimmt. Jeden Scheiß muss man erst "unlocken" nur damit der Spieler ein bisschen länger bei der Stange bleibt. Das funktioniert aber nur zu einem gewissen Grad. Wenn dem Spieler das Spiel nicht gefällt dann spielt er das Spiel deswegen nicht weiter, ein Spieler der es mag schaltet im Laufe seiner Spielzeit sowieso alles frei. Von daher halte ich das für mehr oder weniger sinnfrei.
    So ein paar Unlocks sind ja ganz nett, aber wenn man als Anfänger zu nem Feuergefecht nur mit Armstummeln antreten muss und nach unzähligen Toden im Kugelhagel dann als Belohnung mit einer Fanfare voller Stolz vom Spiel endlich eine linke Hand verliehen bekommt, dann gehts einfach zu weit und ich fühl mich als Spieler einfach nurnoch verarscht. Insbesondere wenn das Spiel dann schon ne Weile draußen ist und Anfänger wie in Stalingrad vom dem leben müssen was ihre gefallenen Kameraden fallen lassen, dann fühlt man sich als Kunde vom Entwickler doch nur noch gefistet. Klar, manche Leute stehn drauf, aber was bei Pornos eine Nische ist das kann ja nicht die Zukunft der Spieleindustrie sein. Scheinbar ist der Fetisch in den Chefetagen aber doch überproportional vertreten. Da sollte mal einer ne Studie zu machen...

    Achievements kann ich ja noch verstehen, bei Spielen die mir wirklich gefallen investiere ich sogar Zeit da rein um möglichst alle zu bekommen. Wenn mir das Spiel nicht gefällt dann spiel ichs auch wegen den Achievements nicht weiter/zu Ende. Die Achievements beeinflussen halt auch nicht mein Spielerlebnis. Ob die jetzt da sind oder nicht ist mir eigentlich relativ egal. Würde sie auch nicht vermissen wenn sie plötzlich weg wären. Ist wohl so ein e-Penis Ding, aber das hab ich sowieso nie verstanden.
    Outsider sagt Danke.
    "Linux is an operating system built to do things well, not simply."
    Michael Fahey (Kotaku.com)

  9. #9
    ┌П┐(°_°)┌П┐
    Avatar von Ka$$aD
    Registriert seit
    28.07.2004
    Beiträge
    13.323
    Ich finde Sachen zum freischalten super, ganz egal in welchem Spielgenre!
    Klappt auch wunderbar im Multiplayer, müssen ja nicht gleich Einheiten sein, neue ingame Avatars oder einfach nur Abzeichen reichen doch schon.
    Fand das in Starcraft II ganz gut gemacht.

    Viele "Erfolge" sind zum Teil total dämlich, langweilig und total leicht aber trotzdem erfülle ich die immer, einfach nur damit ich sie habe!
    Wenn mir ein Spiel gut gefällt möchte ich es irgendwann durchgespielt haben, dazu zähle ich auch das Erreichen aller Achievments. Fehlen mir noch welche, nervt mich das etwas und das Spiel ist nicht komplett gemeistert.

    Ist doch hier im UF nicht anders, das ganze Experience System soll im Prinzip zur Aktivität motivieren und bei vielen Usern funktioniert das ja ganz gut.

  10. #10
    Administrator
    Avatar von Mooff
    Registriert seit
    02.08.2002
    Ort
    Mooff VI
    Beiträge
    25.425
    Nick
    Mooffs
    Ja, ingame Avatars, Abzeichen oder Achievements sind super. Keine Frage. Sowas wie "Besiege deinen Gegner nur mit Flak Trucks" .

    Aber im Mehrspieler Modus ewig lange keinen Overlord bauen zu können, oder keinen Jarmen nur weil man davor 500 Spiele machen soll ist grundfalsch.

  11. #11
    Administrator
    Avatar von moby3012
    Registriert seit
    06.06.2003
    Ort
    Frankfurt an der Oder
    Beiträge
    2.448
    Name
    Martin
    Nick
    moby3012
    Ich finde "freischalten" gut - wenn es richtig eingesetzt wird und durch ein adäquates matchmaking dann die Fairness gewahrt bleibt. Schaut man sich zB league of Legends an dort kann man im Metagame sich auf Level 30 spielen und in "Talentbäumen" die eigenen helden verbessern, etwas analoges kann ich mir in C&C vorstellen nur halt das man die eigene armee spezialisiert zB in einem Infantrie, einem Superwaffen und einem Panzer talentbaum - so könnte man dann quasi auch die unterschiede der generäle darstellen - nur muss das alles gut balanced sein - und wie gesagt solte man nur mit spielern auf seinem level gematcht werden
    Audi famam illius. Solus in hostes ruit. Et patriam servavit.
    Audi famam illius. Cucurrit quaeque. Tetigit destruens.
    Audi famam illius. Audi famam illius.
    Spes omnibus, mihi quoque. Terror omnibus, mihi quoque.

  12. #12
    ┌П┐(°_°)┌П┐
    Avatar von Ka$$aD
    Registriert seit
    28.07.2004
    Beiträge
    13.323
    Zitat Zitat von moby3012 Beitrag anzeigen
    Ich finde "freischalten" gut - wenn es richtig eingesetzt wird und durch ein adäquates matchmaking dann die Fairness gewahrt bleibt. Schaut man sich zB league of Legends an dort kann man im Metagame sich auf Level 30 spielen und in "Talentbäumen" die eigenen helden verbessern, etwas analoges kann ich mir in C&C vorstellen nur halt das man die eigene armee spezialisiert zB in einem Infantrie, einem Superwaffen und einem Panzer talentbaum - so könnte man dann quasi auch die unterschiede der generäle darstellen - nur muss das alles gut balanced sein - und wie gesagt solte man nur mit spielern auf seinem level gematcht werden
    Die Idee ist doch in Age of Empires III so ähnlich umgesetzt worden. Je mehr Erfahrung du durch Siege sammelst, desto bessere ingame Vorteile kannst du dir freischalten. Diese sind zum Teil so krass, dass man als Level 0 Spieler niemals eine Chance gegen einen Level 30 Spieler zum Beispiel hätte. Oder ähnlich in Call of Duty, wo man auf public Servern als Level 55 Spieler große Vorteile gegenüber Anfängern hat.

    Dieses Modell finde ich nicht gut. Ich bevorzuge lieber Achievments, die keinerlei Einfluss auf das multiplayer Spielgeschehen haben. Im Singleplayer kann man gerne weitere Einheiten freischalten. Für den Multiplayer finde ich ein System besser, dass einem "unwichtige" Avatare, belanglose Medaillen oder etwas ganz anderes schenkt.

  13. #13
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    59.449
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    Ich kann den Unlock-Wahn auch nicht ab und ich hoffe, dass es im nächsten C&C keine Einheiten zum Freischalten gibt. Jeder Spieler sollte von anfang an alle Möglichkeiten haben und keine Nachteile, weil er was noch nicht freigeschaltet hat. Wenn es freischaltbares Zeug gibt, dann bitte nur Skins und andere kosmetische Sachen, was ich sogar recht gut finden würde weil es ein besserer und fairerer Motivator ist.. Das selbe gilt auch für einen eventuellen Ingameshop. Es sollte also nicht so wie in AoE3, C&C4 oder League of Legends sein .

  14. #14
    Administrator
    Avatar von Kasian
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Munich/ ehem.Schweinfurt
    Alter
    27
    Beiträge
    16.387
    Name
    Benjamin
    Nick
    RoAdRuNnNeR
    Clans
    SoDsW, !BAMM!
    Zitat Zitat von freezy Beitrag anzeigen
    Ich kann den Unlock-Wahn auch nicht ab und ich hoffe, dass es im nächsten C&C keine Einheiten zum Freischalten gibt. Jeder Spieler sollte von anfang an alle Möglichkeiten haben und keine Nachteile, weil er was noch nicht freigeschaltet hat. Wenn es freischaltbares Zeug gibt, dann bitte nur Skins und andere kosmetische Sachen. Das selbe gilt auch für einen eventuellen Ingameshop.
    Er hat das böse Wort gesagt Verbrennt ihn!
    Ne im ernst, bitte keinen Ingameshop. Ich bin gerne bereit für ein Add-on zu einem guten Spiel Geld auszugeben, aber ein Ingame Shop bringt den Publisher nur auf dumme Ideen ^^

  15. #15
    Major
    Avatar von Bandito
    Registriert seit
    19.08.2007
    Ort
    bei Berlin
    Alter
    33
    Beiträge
    9.713
    Name
    Sebastian
    Nick
    -Bandito-
    Clans
    SoDsW
    So ein gedöns mit Freischaltbaren Einheiten im MP...bloss nicht. Auch nicht, wenn das Automatchsystem darauf ausgelegt ist etc. Und im Singleplayer isses mir egal.

    Achievments:
    Bevor ich StarCraft II gekauft hatte, hab ich auch gesagt, scheiß Achievment, brauch keine Sau, unnützes Feature usw usf. Tja, was war, SCII da und ich am Achievments (Kampagne/Mp-Tutorialmissionen) knüppeln Ich find Achievment mittlerweile ganz gut, besonders wenn sie fordernd sind wie zB einige Achievments in der SCII Kampagne. (Soviel wie dort hab ich mich vorher noch nie mit ner Kampagne in irgendein Spiel beschäftigt).


  16. #16
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Unwritten
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    Siegen
    Alter
    26
    Beiträge
    4.951
    Name
    Stefan
    Nick
    Unwritten
    Clans
    n!faculty
    Bloß keine Unlocks, die Auswirkungen aufs Gameplay haben. In Shootern kein Problem, ich werd umgeschossen und steh nach 3 Sekunden wieder auf, in nem RTS dagegen könnte es dann passieren, dass ich gleich mal das ganze Spiel verliere, wenn da einer mit was ankommt, gegen das ich keine Chance hab bzw. einfach nich wissen konnte, was er für Unlocks hat oder wie er geskillt hat. Von daher gleiches Recht für alle. Find, ein RTS zieht die Langzeitmotivation sowieso aus etwas anderem als einem Unlocksystem.

  17. #17
    Administrator
    Avatar von Mooff
    Registriert seit
    02.08.2002
    Ort
    Mooff VI
    Beiträge
    25.425
    Nick
    Mooffs
    Es gibt halt so viel herrlichen, guten Quatsch den sie machen können ohne das Spiel hart zu beeinflussen und Wettbewerbsunfähig zu machen.

    Erinnert ihr euch noch an die sinnfreien Taunts aus Ra2 auf den F-Tasten? Sowas eignet sich doch wunderbar zum freispielen. Oder eine Taste die die eigenen Einheiten zum jubeln oder tanzen bringt. Oder ein bunter Benutzername in der Lobby, oder die Möglichkeit in der Lobby 4 statt 2 Farben beim schreiben benutzen zu können.

  18. #18
    Mac Moneysac
    Avatar von dezi
    Registriert seit
    05.11.2006
    Alter
    33
    Beiträge
    24.923
    Unlocks in RTS dürfen gerne Avas/vergleichbares sein - alles andere ist imbalanced.

    The night is dark and full of terrors.

  19. #19
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    59.449
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    Ich habe nichts gegen einen Ingameshop oder Achievements, solange sie keinen Spielvorteil ingame geben. In HoN sehe ich ja wie gut solche kleinen Spielereien funktionieren ^^. Es sollte aber halt echt nur kosmetische Sachen zu kaufen/freizuspielen geben. Z.B. neue Einheitenskins, neue Symbole/Avatare, farbiger Spielernamen in der Lobby, farbiger Clantag, neue Musikstücke, Taunts, neue Einheitensounds, neue EVA-Stimme usw., und natürlich würden dann auch die Mitspieler die viele der features sehen/hören etc. sehen, sprich es sind nicht nur lokale Veränderungen (weil solche kann man sich auch einfach reinmodden).

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. CD-Vorstellung: You Can't Teach An Old Dog New Tricks
    Von Wordone im Forum Multimedia Forum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.09.2011, 19:27
  2. New: Das Gahq Hy Logo
    Von UNBREAKEBAL im Forum *GAHQ*
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.09.2001, 22:21
  3. phantom-kommandanten Forum (new)
    Von ZeRo|OnE im Forum Projekt Basar
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.09.2001, 22:53
  4. TEH NEW ULTIMATE CS-PAGE BY HITMAN AND UNBREAKEBAL
    Von UNBREAKEBAL im Forum *GAHQ*
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.08.2001, 01:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •