Hallo zusammen

Da ich selber noch WinXP nutze und von Win7 sehr wenig weiß hatte ich heute so meien Probleme damit. Ein PC eines bekannten wollte nicht mehr so recht - die Maus (USB) bewegte sich nicht mehr und nach ca. 4min hängte sich das ganze System auf - es ging nichts mehr. Nen andere Bekannter wollte schnelle Hilfe leisten und vermutete, dass es am Grafikkartentreiber liege und das dieser, ebenso wie der USB, neue Treiber bzw. aktualisierte benötige. Was machte er? Er löschte die alten für die Grafikkarte und für den USB - das Ende vom Lied war, dass nun nichts mehr ging^^

Daraufhin wurde ich gefragt und als ich mir das mal anschaute kam ich auch auf keinen grünen Zweig zumal keinerlei CD´s dabei waren. Nach langem hin und her und x-maöigen neustarten hieß es dann vom Besitzer: "Egal jetzt, System wiederherstellen". Das soll ja bei Win7 so schön gehen. Nun gut, zum eigentlichen:

Wenn man den PC startet kommt oen anfangs ein "Press F11 for Run Recovery" und das haben wir dann gemacht mit dem Zusatz "Benutzerdaten sichern" und das System spielte sich so neu auf - das ganze dauerte 1 1/2 Std. Der Pfad zu diesem Recovery heißt: D:/RECOVERY und darin enthalten sind .000, .001, .002 usw Dateien die factory heißen. Jede ist 650mb groß (insgesamt umfasst der Ordner 19,7GB), ganz unten kommen dann noch Endungen wie .wis und noch eine andere.

Problem des ganzen ist nun - wie bekommt man da die Dateien wieder raus? Hat es da auch die Daten drin gespeichert? Ich kann diese Dateien mit keinem Programm öffnen (WinRar, 7Zip etc. geht alles nicht) und ich bin da ebenso ratlos wie meine Bekannten.

Weiß hier jemand wie das alles funktioniert und ob es überhaupt das richtige war was wir da gemacht haben??

Greetz
Neo`