+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Qualitätsproblem mit SanDisk- Speicherchip

Eine Diskussion über Qualitätsproblem mit SanDisk- Speicherchip im Forum Technik Ecke. Teil des Off Topic-Bereichs; Ich habe mir vor ein paar Tagen eine solche kleine, blaue Speicher- Card von San Disk gekauft (265MB) für mein ...

  1. #1
    Unteroffizier
    Avatar von ::Drago::
    Registriert seit
    13.10.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    695
    Nick
    DerDenker[Dios]

    Qualitätsproblem mit SanDisk- Speicherchip

    Ich habe mir vor ein paar Tagen eine solche kleine, blaue Speicher- Card von San Disk gekauft (265MB) für mein MP3- stocking. Ich habe die Karte/Chip oder wie auch immer man dieses kleine, blaue Plättchen bezeichnen mag in den ordnungsgemäßen Slot im PC (nämlich SD/MMC) eingeschoben und wollte ein paar mp3- tracks daraufziehen. Alles kein Problem, bis auf die klangliche Qualität der Tracks.

    Ich habe verschiedene Dinge unternommen:

    - Die Tracks von der Karte am PC und am MP3- player abgehört: Die mieses Qualität ist gleich...

    - Die qualitativ schlechten Tracks vom SD/MMC- Chip entnommen und sie noch einmal vom PC und vom MP3- player abgehört: Superqualität...

    Kann man den Chip so einstellen, dass die Musik gute Qualität hat? Im Moment "bluggt" und "bliggt" und echot in einer komischen Störfrequenz... auf dem MP3- player stoppt er an krassen Stellen sogar kurz ab... wahrlich KEIN Hörgenuss...

    Kennt sich jemand damit aus? Hab' im Net nix dazu gefunden... :/

  2. #2
    UF Stubenkater
    Avatar von Thunderskull
    Registriert seit
    01.11.2004
    Ort
    Hückeswagen
    Alter
    33
    Beiträge
    25.801
    Name
    Christian
    Clans
    Bruderschaft von Nod
    sone karte is ja glaub ich genausowas wie ein usb stick, evtl mal antivirensoftware und adaware sowie spybot drüberlaufen lassen. ansonsten formatieren? Wenn das geht. Was haste dafür den bezahlt? is noch Garantie druff?

  3. #3
    Unteroffizier
    Avatar von ::Drago::
    Registriert seit
    13.10.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    695
    Nick
    DerDenker[Dios]
    Das Dumme ist halt, dass die Card nur in einem großen Plastik Frame verkauft wurde, den man zwangsläufig zerreißen muss. Jetzt hab' ich halt noch die angepasste, kleine, handliche Klipp- hülle mit der Card und dem Bon als Umtauschindiz. Müsste eigentlich gehen, aber Formatieren mach' ich nochmal. Hat aber beim letzten Mal auch schon nichts gebracht...

  4. #4
    Schrödingers Katze
    Avatar von Springmaus
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    5.311
    umtauschen! ganz klar...

    sich mit sowas rumärgern bringt garnix...
    cya

  5. #5
    Unteroffizier
    Avatar von ::Drago::
    Registriert seit
    13.10.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    695
    Nick
    DerDenker[Dios]
    Okay. Dann kann ich den Kram ja gleich wegpacken. Komisch nur, dass genau der Chip hakt, den ich mir kaufe... solche technischen Dinge kommen mir immer öfter vor... wie die SonyCam... musste ich neulich auch umtauschen...

  6. #6
    Hauptfeldwebel
    Avatar von FaTeD`
    Registriert seit
    29.11.2004
    Alter
    26
    Beiträge
    3.184
    Nick
    qleZz
    Tjo bissl pech im leben :d

  7. #7
    Schrödingers Katze
    Avatar von Springmaus
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    5.311
    verdeckte fertigungsmängel halt...

    da das ding die grundfunktionen erfüllt und man klangqualität schlecht großindustriell schnell testen kann rutscht so ne halbdefekte ausschussware leider durch die qualitätssicherung :/
    cya

  8. #8
    Unteroffizier
    Avatar von ::Drago::
    Registriert seit
    13.10.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    695
    Nick
    DerDenker[Dios]
    Das stimmt...
    Werde vielleicht mal in ein ganz anderes Geschäft gehen und mir bei der Gelegenheit einen Chip einer andere Firma kaufen, die nicht San Disks Marke repräsentiert und dennoch SD/MMC cards herstellt.

    EDIT:

    The never ending story is goin' on...

    Jetzt hab' ich mir einen SD- chip von "Hama" gekauft. Dasselbe Ergebnis: mp3- files klingen immer noch fehlerhaft...
    Komischerweise lassen sich jedoch aufgenommene "Voice"- daten problemlos anhören.
    Es können alle Arten von Daten gespeichert werden, nur bei der Musik gibt der damn chip den Geist auf. (!!!) Es liegt nicht einmal eine Bedienungsanleitung oder so dabei... es steht sogar drauf, dass technische Fehler ausgeschlossen sind (!!!). So was Dummes... bin froh, dass ich für den SD/MMC- slot noch den PC hab', sonst hätte ich wohl noch extra so ein externes Gerät kaufen müssen... -.-
    Geändert von ::Drago:: (11.08.2005 um 15:29 Uhr)

  9. #9
    Unteroffizier
    Avatar von ::Drago::
    Registriert seit
    13.10.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    695
    Nick
    DerDenker[Dios]
    Finally...

    Habe dieses lästige Problem nun endlich nach vielem Probieren gelöst:
    An alle, die dasselbe Problem haben sollten:

    Die Bitrate bei Musikdatein (z.B..mp3) sollte nicht größer sein als 128kps. Dann hört man keine lästigen Störfrequenzen mehr heraus.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 03.09.2001, 22:30
  2. Wie sieht es den mit Clanfusion aus ??
    Von Mistereis im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.08.2001, 23:18
  3. yo wie geht das mit dne sternchen hier
    Von patrick im Forum United Talk
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.08.2001, 02:20
  4. cheaten mit allem lol
    Von l3eowolf im Forum Tiberian Sun
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 18.08.2001, 22:05
  5. Weiß einer was jetzt mit @CnC@ ist ?
    Von aJokeRobo im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.08.2001, 22:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •