+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Problem beim Starten mit Ubuntu 6.06

Eine Diskussion über Problem beim Starten mit Ubuntu 6.06 im Forum Technik Ecke. Teil des Off Topic-Bereichs; Hallo, versuche seit einigen Tagen auf Linux (Ubuntu) umzusteigen, jedoch bereitet es mir teilweise doch einige Probleme. Die meisten konnte ...

  1. #1
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von blackcool
    Registriert seit
    06.08.2001
    Ort
    bei Mutti
    Alter
    28
    Beiträge
    5.987
    Clans
    less

    Problem beim Starten mit Ubuntu 6.06

    Hallo,

    versuche seit einigen Tagen auf Linux (Ubuntu) umzusteigen, jedoch bereitet es mir teilweise doch einige Probleme.
    Die meisten konnte ich lösen, jedoch habe ich jetzt beim starten von Ubuntu ein Problem.

    Ich bekomme folgende Fehlermeldung:

    Code:
    ALERT! /dev/hdc1 does not exist. Dropping to a shell!
    
    Busybox v.1.01 (Debian 1:1.01.4ubuntu3) Built-in shell (ash)
    Enter 'help' for a list of built-in commands.
    
    /bin/sh: can't access tty; job control turned off
    Hab das ganze per Hand abgeschrieben, als kanns sein, dass es nicht 100% übereinstimmt.
    Nun meine Frage, an was liegt das, wie umgehe/beseitige ich das?
    Falls ihr noch weiter Infos braucht, kann ich die euch gerne geben, schonmal Danke im Vorraus...

  2. #2
    Stabsgefreiter
    Avatar von lulin
    Registriert seit
    28.11.2005
    Ort
    R'lyeh
    Beiträge
    472
    Er findet eine der Festplattenpartitionen nicht, hast du zwischendurch mal was umgebaut? zB CD-Laufwerk umgesteckt?
    a^n + b^n = c^n hat keine ganzzahligen Lösungen für n > 2! Ich habe einen wahrhaft wundervollen Beweis dafür gefunden, aber leider ist das Signaturfeld zu klein um ihn aufzuschreiben.

  3. #3
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Es findet das Laufwerk /dev/hdc1 nicht. Anschließend schlägt das Laden des Kommandozeilenprogramms fehl.

    Bei mir gibt es kein /dev/hdc1, allerdings ein /dev/hdc und das ist mein CD-Laufwerk. Je nach deiner Konfiguration könnte es aber theoretisch auch eine Festplatte sein. Falls die Meldung beim Booten der Live-CD mittels CD- oder DVD-Laufwerk kommt, dann kommt diese wahrscheinlich nicht mit diesem Laufwerk klar. Falls du noch ein anderes CD-/DVD-Laufwerk hast funktioniert es vielleicht damit besser.

    Falls es bereits installiert war, hast du danach im Bios eine Einstellung geändert?
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  4. #4
    Vivir la Utopia!
    Avatar von Psychot
    Registriert seit
    20.09.2003
    Beiträge
    1.944
    Wieviele Festplatten hast du denn und auf welcher ist Ubuntu installiert? Hab mal schnell eine paar Threads in anderen Foren in denen es um diesen Fehler geht überflogen und es scheint so als wäre die Ursache nahezu immer ein Eingriff des Users in die Hardwarekonfiguration oder eine Veränderung einer wichtigen Konfigurationsdatei unter Linux gewesen.

    Hast du in letzter Zeit irgendetwas an deiner Hardware (speziell an den Laufwerken) geändert oder großartig mit den Einstellungen herumgespielt? Ich gehe mal davon aus, dass du nicht manuell die /etc/fstab geändert hast, da können kleine Fehler schnell mal schwerwiegende Probleme mit sich ziehen.

    Achja, und poste mal den Inhalt deiner /etc/fstab. In der Konsole kannst du sie dir z.b. mit dem Befehl "cat /etc/fstab" anzeigen lassen. Wichtig sind vorallem die beiden Zeilen, die entweder als "mount point" "/" haben oder als "file system" "/dev/hdc1".
    Geändert von Psychot (19.06.2006 um 17:18 Uhr)
    (K) All Rites Reversed - Reprint what you like
    Pimp my Rights!

  5. #5
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von blackcool
    Registriert seit
    06.08.2001
    Ort
    bei Mutti
    Alter
    28
    Beiträge
    5.987
    Clans
    less
    ok, meinen 1. Beitrag hats wohl leider zerhauen, so ein Bums, deswegen kurz und knapp:
    Wieviele Festplatten hast du denn und auf welcher ist Ubuntu installiert?
    Habe 3 Festplatten, jedoch nur 1 angeschlossen. Die anderen 2 werden nur angeschlossen, wenn ich Windows starte. (die Ubuntu hdd steck ich dann aus).

    Hast du in letzter Zeit irgendetwas an deiner Hardware (speziell an den Laufwerken) geändert oder großartig mit den Einstellungen herumgespielt?
    Wie oben schon gesagt, die zwei HDDs (HDD160 und HDD40) ausgesteckt und dafür HDD6 angesteckt. Darüber hinaus bin ich mir nicht sicher, ob ich an meinen CD bzw. DVD-Laufwerken was geändert hab. Evtl. hatte ich bei der Installation nur das CD Laufwerk dran. Hab aber schon getestet ob es daran liegt: Jedoch kommt die gleiche Meldung, wenn ich nur das CD-Laufwerk dran hab.

    Was noch eine Möglichkeit wäre, dass der Card-Reader (USB) evtl. dazwischenfunkt. Den hatte ich bei der Installation noch nicht angeschlossen. Das werde ich dann auch noch ausprobieren.

    Das mit /etc/fstab hab ich auch probiert, Ergebnis:



    trotzdem schonmal danke für die Hilfe...

  6. #6
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Die fstab kann es logischerweise nicht finden, da diese Datei auf der Festplatte ist. Wenn es die Platte nicht findet, kann es logischerweise auch nicht auf die Dateien darauf zugreifen.

    Falls du Knoppix oder eine andere Linux-Live-CD hast, könntest du versuchen diese zu booten und die Datei fstab im Ordner /etc mit dem Dateimanager oder einem Texteditor öffnen.

    Da fällt mir ein? Ist Ubuntu 6.06 nicht eine Live-CD?
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  7. #7
    Stabsunteroffizier
    Avatar von DonQuintal
    Registriert seit
    10.09.2004
    Ort
    RheinMain
    Alter
    41
    Beiträge
    975
    Nick
    BetaTester
    Clans
    nie wieder Clan
    Vielleicht reicht es, wenn Du den Bootloader neu konfigurierst. Wahrscheinlich ist da die falsche Platte eingetragen.
    Suche nach der grub.conf ??? Bin nicht sicher, wie die heißt. Dann von /dev/hdc1 auf die Partition ändern, auf der der Kernel liegt. Mit dem aktuellen Kernel werden die Partitionen anders benannt. hd(0,0) anstelle hda1. Dabei werden die physikalischen Platten auf logische gemappt. Ggf. kannst Du das mapping ändern.
    Das einfachste wird sein, wenn Du von der Live-CD Bootest und dann die Repair-Funktion nutzt. Ich habe bei mir nach den entsprechenden Files gesucht, doch nichts finden können.
    Geändert von DonQuintal (22.06.2006 um 07:37 Uhr)
    "War does not determine who is right - only who is left" -Burtrand Russell

  8. #8
    Vivir la Utopia!
    Avatar von Psychot
    Registriert seit
    20.09.2003
    Beiträge
    1.944
    Bin mir relativ sicher, dass der Fehler irgendwie durch das Umstöpseln der Festplatten entstanden ist; warum genau kann ich dir allerdings nicht sagen.

    Hier mal eine kleine Schritt für Schritt Anleitung, wie du das Problem möglicherweise lösen kannst.
    • Schließe nur die Festplatten an, die auch in Zukunft beim angeschlossen haben willst, wenn du Ubuntu startest
    • Boote von der Ubuntu CD
    • Wenn die grafische Oberfläche geladen ist, öffne das Terminal (Anwendungen -> Zubehör -> Terminal)
    • dort gibts du dann "sudo fdisk -l" ein (ohne die ") - die Ausgabe müsste in etwa so aussehen:
    Zitat Zitat von fdisk
    ben@UbuBen:~$ sudo fdisk -l
    Password:

    Disk /dev/hda: 203.9 GB, 203928109056 bytes
    255 heads, 63 sectors/track, 24792 cylinders
    Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes

    Device Boot Start End Blocks Id System
    /dev/hda1 1 1275 10241406 83 Linux
    /dev/hda2 1276 1912 5116702+ 83 Linux
    [...]
    • Wichtig ist hier der fett markierte Eintrag. Notiere dir, welches Laufwerk angezeigt wird, also /dev/hda1, /dev/hdb1 oder /dev/hdc1 (warscheinlich /dev/hda1)
    • Anschließend gibst du in das terminal den Befehl "sudo mkdir /media/root && sudo mount /dev/hda1 (also der Eintrag, den du dir im Schritt davor notiert hast) /media/root" ein
    • Wenn das geklappt hat, gib in das terminal "sudo gedit /media/root/etc/fstab" ein, der Inhalt dieser Datei müsste bei dir ungefähr so sein:
    Zitat Zitat von /etc/fstab
    # /etc/fstab: static file system information.
    #
    # <file system> <mount point> <type> <options> <dump> <pass>
    proc /proc proc defaults 0 0
    /dev/hdc1 / ext3 defaults,errors=remount-ro 0 1
    /dev/hdc2 none swap sw 0 0
    [...]
    • Jetzt veränderst du den markierten Eintrag (also das /dev/hdc1 /dev/hdc2 usw.) durch das Laufwerk, welches du dir vorhin notiert hast (also z.b. /dev/hda1 /dev/hda2 usw.)
    • Jetzt nur noch die Datei speichern und von der Festplatte booten
    Hab versucht, es so einsteigerfreundlich wie möglich zu machen, aber über ein Forum ist das immer ein wenig umständlich. Im Prinzip teilst du mit dieser vorgehensweise deinem Ubuntu mit, dass es jetzt auf einer anderen Festplatte liegt als es annimmt. Das ganze ist deswegen so umständlich, weil du diesen Schritt notgedrungen über die Installations-CD durchführen musst.

    Ich hoffe mal es funktioniert so, ein Versuch ist es auf jedenfall wert

    Zitat Zitat von DonQuintal
    Vielleicht reicht es, wenn Du den Bootloader neu konfigurierst. Wahrscheinlich ist da die falsche Platte eingetragen.
    Leider nicht, wenn der Fehler in der grub.conf liegen würde, dann könnte gar nicht erst der Kernel geladen werden, wie es bei ihm der Fall ist.
    Geändert von Psychot (22.06.2006 um 22:44 Uhr)
    (K) All Rites Reversed - Reprint what you like
    Pimp my Rights!

  9. #9
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von blackcool
    Registriert seit
    06.08.2001
    Ort
    bei Mutti
    Alter
    28
    Beiträge
    5.987
    Clans
    less
    bekam im ubuntu forum folgenden tipp:
    Beim booten drück mal "e" wenn du die Kernel-Anzeige von Grub siehst(der bootloader, da steht dann sowas wie "Ubuntu, Kernel 2.6.15-23-xxx"). Nachdem du "e" gedrückt hast, stellst du den cursor in die 2. Zeile (kernel /boot/vmlinuz-2.6.15-23-xxx root=/dev/hdc1 ro quiet splash) und änderst hdc1 auf hda1. Danach dürckst du enter und "b" zum booten. Versuch hda1, hdb1, hdc1 usw.
    und löste es dann so:

    Musste zuerst ESC drücken, im das Menü zu kommen (stand irgendwas von press ESC to use the Grub Loader o.s.ä.).
    Dort dann auf e gedrückt um das ganze zu editieren. In der zweiten Zeile dann einfach mal hdc durch hda ersetzt, das ging.

  10. #10
    Vivir la Utopia!
    Avatar von Psychot
    Registriert seit
    20.09.2003
    Beiträge
    1.944
    Schön, dann lag es wohl doch an der Grub Konfiguration

    Wenn der Fehler beim nächstem Neustart immer noch auftreten sollte musst du noch den Eintrag in der Datei /etc/grub.conf verändern.
    (K) All Rites Reversed - Reprint what you like
    Pimp my Rights!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. problem beim starten des spiels
    Von Icefl0wer im Forum Tiberian Sun
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.10.2007, 14:40
  2. Direct X Problem beim starten con ZH
    Von Trifftnix im Forum Generals
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.12.2004, 23:38
  3. Problem beim starten von Windows!
    Von aNdRz im Forum Technik Ecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.10.2004, 20:38
  4. Problem beim starten von wc
    Von Bushido im Forum PC Strategie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.05.2004, 16:28
  5. Problem beim starten von Stunde Null
    Von N3M3sIS im Forum Generals
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.10.2003, 16:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •