+ Antworten
Ergebnis 1 bis 17 von 17

News aus der IT-Welt | Notebookkauf und Prozessor(wett)lauf

Eine Diskussion über News aus der IT-Welt | Notebookkauf und Prozessor(wett)lauf im Forum Technik Ecke. Teil des Off Topic-Bereichs; die selben news stehen auch im notebook faq Wartet mit dem Notebook-Kauf ! Gründe ? könnt ihr haben Die neue ...

  1. #1
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot

    News aus der IT-Welt | Notebookkauf und Prozessor(wett)lauf



    die selben news stehen auch im notebook faq



    Wartet mit dem Notebook-Kauf !
    Gründe ?
    könnt ihr haben
    Die neue Prozessorgeneration "Yonah" wird morgen vorgestellt.
    Dann gibt es 2 Möglichkeiten: Die alten Lappis werden billiger, oder aber die neuen kosten gar nicht mehr.
    Im Allgemeinen kann man (gerade beim Notebook) ja auch sagen: Man soll kaufen wenn mans braucht, in 3 Monaten ist eh alles wieder veraltet, aber genau JETZT würde ich persönlich warten (was ich auch mache ).
    "Yonah" ist der Name für Intels neuen Pentium-M Prozessor der im "Nappa" Standart (momenate Centrino-Generation bezeichnet man als "Sonoma") Einzug erhalten wird.
    Intel will sich vom Markennamen "Pentium" Verabschieden, deswegen wird bei Yonah unter dem Intel-Logo nun "Core" oder "Core Duo" stehen. (einige sagen auch "Core Solo" - morgen wissen wir aber mehr )
    "Core" wird die Einkernvariante und "Duo" dementsprechend die Doppelkernvaraiante.

    Im Grunde wird der Intel Core ein Pentium M in 65nm statt 90nm Fertigungstechnik.
    Das bedeutet mehr Leistung, geringer Produktionskosten, weniger Abwärme und Verbrauch.
    Ein komplettes Nappa-Pakett soll angeblich standartmässig 5 Stunden mit einer Akku-Ladung auskommen.

    Der Core Duo dagegen ist ein Doppelkern Prozessor mit dynamischen 2mb Level 2 Cache. D.h. die Prozzis teilen sich den Cache so ein wie sie ihn brauchen, was wesentlich effizienter ist.

    Riesenvorteil an dem neuen Prozessoren sind u.a. auch die neuen Technologien.
    Einige Negativ (wie dieser drm mist), einige wie zum Beispiel "VT" einfach grandios.
    Mit VT wird es möglich sein mehrere Betriebssystem parallel laufen zu lassen. So ist es möglich im laufen Betrieb von Windows in Linux zu wechseln. o.ä.
    Oder gar Im Fenster Modus ? Linke Seite Windows, rechte Seite Linux ?
    Mal schauen

    Anfangs soll es nur Einkernvarianten geben. Die Doppelkerne werden wohl eher in Desktopsystem zum Einsatz kommen.
    Leistungsmässig ist der Doppelkern Yonah ein wahres Monster. Nur in Spielen fällt er deutchlich hinter AMD's aktuellen x50er Flaggschiff zurück.

    Im Sommer bereits wird es dann wieder einen Sprung geben.
    "Merom" soll erscheinen. Mit 64bit Unterstützung und anderen Extras. Und wohl auch nur als (minimum) Doppelkern.
    Das reine Desktop-Pendant wird "Conroe" und "Presler". Wobei Intel sich davon verabschieden will, Prozessoren für verschiedene Märkte zu entwickeln.
    Das Beta-Yonah System welches gegen den 50er AMD angetreten ist hatte immerhin etwas über 100Watt Verbrauch - wird im Notebook deswegen sowieso nicht in dieser Form verbaut

    Merom allerdings soll auch wieder erweiterte Sicherheitsvorkehrungen haben die ich für sehr bedenklich halte. (wahrscheinlich werden übrigens die ersten "Intel-Macs" den Merom-Prozessor beinhalten, damit Apple nicht sagen muss, dass sie "Pentiums" benutzen - und weil er vom Leistungsprofil gut passt )
    Z.B.: Wird es eine Erweiterung der vorhin angesprochenen Virtualisierungstechnik (VT) geben, die folgenermaßen aussieht:
    Es ist möglich Einzelne Bereiche des Computers im Grunde KOMPLETT zu sperren, bzw in "Container" aufzuteilen.
    Veranschaulichen möchte ich das mit folgendem Beispiel:
    Statt Streaming-Angeboten werden Filme/mp3's/etc komplett runtergeladen (Die breite Masse hat ja mitlerweile einen Breitbandanschluss) und in einem dieser "Container" abgespeichert.
    Als User allerdings kann man nur derart eingeschränkt auf diese Daten zugreifen, wie es der Bereitsteller eben möchte.
    Momentan gibt es ja dank DRM und Co auch schon solche Einschränkungen, wie z.B. dass man eine gekaufte mp3 (!) nur 3 mal kopieren kann, maybe überhaupt nicht auf externe Geräte übertragen etc etc.
    Mit Merom geht das Ganze also einen konsequenten Schritt weiter und ist in meinen Augen eine Horrorvorstellung. Mit den wiederrum neuen Prozessoren, die endlich die veraltete x86 Struktur ablegen irgendwann 2007 soll das Alles dann noch weiter getrieben werden.
    Mich grauts leider jetzt schon, denn das ist das was die großen Konzerne auch alle Wollen.

    Licht am Ende des Tunnels erstrahlt aber Hell von "Sun". (--> Solaris, falls euch das etwas sagt)
    Diese Sympathische Firma geht den Schritt zum "Open-Source-Prozessor" und legt nach und nach Befehlssätze u.ä. sowie die gesamte Prozessorstrucktur des T1 offen !
    Das Gesamte Programm nennt sich "OpenSPARC".
    Der T1 ist übrigens ein Chip mit 8 Kernen auf Mircoprozessortechnologie. Das Multithreading des T1 ist weit fortgeschrittener gegenüber dem des Pentium 4. (kann auch sein dass ich jetzt etwas ******** gebabbelt hab, aber mit dem T1 kenn ich mich so gut wie null aus )

    Aber zurück zur Frage, warum Intel den Erfolgsnamen "Pentium" (bzw Pentium-M) aufgeben möchte:
    Es wird verstärkt auf Multicore-Prozessoren getrimmt.
    Und ein Intel Quattro (2007) oder sogar ein "achtfacher" Prozessor (Okto) klingt einfach weitaus eindrucksvoller als ein Pentium 5 oder 6.
    Intel hat ganz einfach Angst vor dem neu entwickelten "Cell"-Chip.
    Weiterhin kann man mit Multicore-Prozzis auch ein viel breiteres Aufgabenspektrum abdecken.
    Der Cell-Chip z.b. ist ja den meisten eigentlich nur durch die kommende Playstation 3 bekannt (wobei das ja dann vorraussichtlich ein mehr als stark beschnittens Beta-Modell wird).
    Das Dumme nur: Der Cell-Chip ist gar nicht für solche Sachen wie "zocken" geeigent.
    Der Cell-Chip macht sich viel besser in Unerhaltungselektronik, Stichwort "Multimediales Wohnen".
    Und genau hier möchte Intel ansetzen meiner Meinung nach. Nicht nur den PC als Spielekiste und Arbeitstier, nein, die Multimediageneration wird angesprochen !
    HTPC's mit Windows Media sind bereits heute ein kleiner Schritt in diese Richtung, aber mit nem HTPC kann man nicht das machen was man mit einem Deskop machen kann.
    Ich denke 2007-2008 wird diese Lücke geschlossen und spätestens 2010 ist es Standart dass wir alle EIN Gerät besitzen, an dem wir arbeiten, spielen, Filme gucken, Musik hören (jaja, kann man heute auch schon alles machen, aber momentan z.b. kann kein PC nen heimkinoreceiver ersetzen - ihr wisst was ich meine ^^. der Computerbildschirm wird unser PlasmaTV etc etc ) - und das alles eingebettet bei Bedarf im heimligen Wohnzimmer.


    Etwas durcheinander, aber das woltl ich mal gesagt haben

    Nochmal zusammenfassend: wer jetzt überlegt ein Notebook zu kaufen - der sollte sich noch einen Monat gedulden, denn jetzt lohnt es sich wirklich mal zu warten. (mal abgesehen davon dass maybe auch neue Hintergrundbeleuchtungen für die Panels den Einzug finden wie bei sonys neuer Reihe )


    übrigens könnt ihr mich gerne berichtigen, kann nicht garantieren dass ich jetzt alles richtig zusammengeschustert hab ^^
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  2. #2
    Administrator
    Avatar von FiX
    Registriert seit
    21.12.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    32.912
    Name
    Nils
    Nick
    FiX
    Gut, ich hätte mir jetzt heute eh keinen Laptop mehr gekauft, aber wenn jetzt ne ganz neue Generation kommt werden die aktuellen vielleichgt ja etwas erschwinglicher, so dass ich mir was gutes für die Uni holen kann.
    This message was brought to you by FiX
    There can be no triumph without loss, no victory without suffering, and no freedom without sacrifice.
    >> United-Forum.de auf Facebook folgen <<

  3. #3
    Vivir la Utopia!
    Avatar von Psychot
    Registriert seit
    20.09.2003
    Beiträge
    1.944
    Ich spiele auch schon seit längerem mit dem Gedanken mir nen Schleppi zuzulegen, vorallem jetzt wo sich die Probleme bei meinem PC immer mehr häufen und ich sowieso so gut wie nie mehr spiele. Mal sehen wie sich die Preise so entwickeln.
    Btw.: Hat hier jemand Erfahrung mit DIY Notebooks? Das würde ich eigentlich ganz interessant finden allerdings hab ich mal vor ner Weile gelesen das die Einzelkomponenten wegen der geringen Nachfrage noch teuer sind als nen komplettes Notebook...
    (K) All Rites Reversed - Reprint what you like
    Pimp my Rights!

  4. #4
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    joap, diy-books (barebones für alle dies nit wissen, also ur die grundkomponente und den rest muss man selber kaufen ) sind atm leider noch viel zu teuer.
    und die gehäuse die es gibt sind auch nich grad das hochwertigtse Oo

    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  5. #5
    Vivir la Utopia!
    Avatar von Psychot
    Registriert seit
    20.09.2003
    Beiträge
    1.944
    Hmm schade ich hasse es wenn ich nicht selbst entscheiden kann was für Komponenten ich benutzen will. Außerdem hätte das Basteln bestimmt Spaß gemacht
    (K) All Rites Reversed - Reprint what you like
    Pimp my Rights!

  6. #6
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Virtualisierung? Kalter Kaffee, mit Xen geht das schon lange und man braucht dazu nicht erst auf neue Prozessoren zu warten. Ich weiß allerdings nicht inwieweit das gleichzeitige Ausführen von 2 Betriebssystemen auf einem Rechner für Privatanwender Vorteile bringen soll? Dann doch lieber Abwechselnd mit verschiedenen Betriebssystemen booten und mit diesem die volle Leistung des Rechners ausnutzen.
    Interessant dürfte das eher für Firmen sein.

    Die Idee mit dem Open-Source-Prozessor finde ich hervorragend, aber leider sind SPARC-Prozessoren für die Rechner von Heimanwendern nur bedingt geeignet. Zum einen weil sie recht teuer sind, zum anderen weil Joe Sixpack und Otto Normal eher ihr Windows haben wollen und mit Solaris, Linux und BSD nicht sonderlich viel anfangen können.

    *edit: Das ist keineswegs abwertend gemeint. Neben den Powerusern die sich hier rumtreiben gibt es halt die, für die ein Computer nur das Mittel zum Zweck ist, um z. B. E-Mails zu lesen, einen Brief zu schreiben oder ein wenig herumzugooglen. Deren Interesse daran, viel Zeit und Arbeit zu investieren um ein neues Betriebssystem zu erlernen, mit welchem sie dann das Gleiche zu machen wie bisher, dürfte eher gering sein.


    Intel's Hauptprozessoren kommen für meine/n Computer nicht in Frage, zum einen weil AMD beim Preis-Leistungverhältnis nach wie vor die Nase vorn hat, zum anderen weil es mir missfällt wie sie den Kontrollfanatikern der Entertaimentindustrie in den ... kriechen. Was ich mit meinem Computer und meinen legal erworbenen Filmen/Musikstücken/Programmen mache entscheide ich ganz allein und nicht Hollywood, Sony (etc.), Microsoft und auch nicht Intel!
    DRM kommt mir nicht ins Haus..
    Geändert von Touji (04.01.2006 um 22:05 Uhr)
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  7. #7
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    da haste wahr

    aber aufgrund des sparc-projektes entschließt sich vllt der ein oder andere hersteller ein paar nützliche dinge zu kopieren... also ich denke es wird nur vorteile bringen, langfristig auch für den privatanwender.

    zu vt: ja, sicher gibts des schon lang, aber da intel (und amd) ja die große masse ansprechen des casual-users wird das zwangsläufig mehr verbreitung finden.

    naja und selbst wenn damit keiner was anfangen kann: ich schon
    fürs inet en schnönes windoof 98 oder eben ne hübsche linux distrub. und für alles andere mein windoof 200
    und das is ja der clou: angeblich haste dann auch volle leistung (in wieweit das stimmt wird sich ja dann zeigen)

    und zu amd: joap, sie haben bis jetzt immer das preis-leistungsverhältnis mehr als getoppt. nur im mobile bereich nicht WENN man mobil (Also auf akku) auch mal rechenintensive anwendungen startet. deswegen komtm für mich en turion o.ä. einfach nicht in frage. im office nehmen sich die beiden prozzis gar nix, im gegenteil, der turion bleibt sogar kühler.

    und zum angsprochenen drm und co: deswegen sollte man sich wenn man vorhat sich en schleppi zuzulegen unbedingt nen yonah holen, denn da ist der ganze mist ja noch nich drin
    ich hab nur angst dass apple auf den selben zug aufspringt (immerhin werden di ja aller vorraussicht nach den merom benutzen)

    btw, auf golem gibts nen überblick von der gestrigen vorstellung

    http://golem.de/0601/42560.html


    hier noch ein wesentlich übersichtlicher titel. gut ist dass sich intel von den bescheuerten 3stelligen prozessor kennzeichnungen verabschiedet hat

    bin auch mal gespannt wann der turion dual core (oder duo) kommt


    edit: man kann das erste nappa notebook bereits kaufen
    http://www.comtech.de/product_info.php?pID=7272
    allerdings "nicht lagernd"

    der preis ist sehr sehr sehr ansprechend. von der ausstattung her findet man auf sonoma-basis vergleichbare notebooks zum selben geld.

    mal schauen, entweder purzeln die preise für sonoma oder aber sonoma verschwindet einfach aus dem regalen
    Geändert von mope7 (06.01.2006 um 16:00 Uhr)
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  8. #8
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Der konsequente Weg sich gegen DRM zu wehren ist nicht das rechtzeitige Horten von Hardware, sondern gezielter Konsumboykott.

    Ein Unternehmen, dass kein Geld von mir sieht, kann dieses auch nicht in digitales Restriktionsmanagement investieren. Wenn ein Unternehmen deine Rechte mit Füßen tritt, dreht man als mit offenen Augen und Ohren einkaufender Konsument halt den Geldhahn zu. Wenn mich das Personal in einem Laden dumm anmacht kaufe ich dort schließlich auch nicht mehr.

    Geld ist die einzige Sprache die diese Großkonzerne verstehen. Sie mögen denken, dass Konsumenten dumme Schafe wären, die sich von Ihnen vorsetzt, aber selbst Schafe haben Zähne.
    Geändert von Touji (07.01.2006 um 00:15 Uhr)
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  9. #9
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    tja, nur brauch ich ein notebook (naja, brauchen tut man gar nix, i know ) und da gibts nicht allzuviele alternativen
    deswegen lieber jetzt und drauf hoffen dass alles in 2-3 jahren vollkommen anders wird, oder halt drauf verzichten Oo

    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  10. #10
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Zitat Zitat von mope7


    tja, nur brauch ich ein notebook (naja, brauchen tut man gar nix, i know ) und da gibts nicht allzuviele alternativen
    deswegen lieber jetzt und drauf hoffen dass alles in 2-3 jahren vollkommen anders wird, oder halt drauf verzichten Oo

    Ja, vielleicht haben wir ja das Glück und der restliche DRM-Müll wird das Schicksal der gescheiterten Divx-DVDs teilen, aber ehrlichgesagt zweifel ich daran.

    Sollange du nicht den Fehler machst und später von XP auf Vista updatest, welches in diesem Zusammenhang wohl deutlich "ausgereifter" sein wird, wirst du wohl vorerst wenig Probleme haben.

    Auch Microsoft hat in diesem Spiel viel zu gewinnen. Schließlich wollen die ihre WMV- und WMA-Formate der Entertaimentindustrie schmackhaft machen und Hardware-DRM läßt sich bestimmt auch prima dazu nutzen um unliebsame Softwarekonkurrenz auszusperren.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  11. #11
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    ich werd mir nichtmal xp drauf machen

    joa, m-soft geht den selben weg wie sony damals bei der dvd.
    apropos sony, hohes pokerspiel dass die jetzt treiben. ich tippe auf misserfolg
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  12. #12
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Tja, wenn es auf diesem Weg nicht klappt, versuchen sie halt alle Alternativen zu illegalisieren, hat mit dem Verbot des Umgehens von Kopierschutzmechnismen ja auch geklappt. Geistig gesunde, denkende Menschen/Politiker hätten ein solches Gesetz nicht durchkommen lassen.

    Ich mein..Hallo? Was soll man bitte machen, wenn der Kopierschutz das abspielen des legal erworbenen Datenträgers verhindert? Da wäre man gezwungen auf den Gegenwert für sein Geld zu verzichten, da die Alternative eine strafbare Handlung wäre. Oder wenn einem der Kopierschutz Maleware installiert (, was bis zum SonyBMG-Skandal noch abwegig klang).

    Ich mein, so blöd kann man garnicht sein um das bei einem Gesetzesvorschlag zu übersehen...
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  13. #13
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    ich meint jetzt eher das durchboxen von blu-ray

    die ps3 wird aller wahrscheinlichkeit schweineteuer (600-900 euro ?), wenn jetzt schon die ersten player über 1000 kosten.
    und sony hat ja schon sebst verlauten lassen, dass die ps3 nicht (nur) als spielekonsole angesehen werden soll und dass die leute ruhig länger arbeiten sollen um sie sich zu kaufen.

    gekoppelt mit dem schlechten ruf den sony momentan allgemein hat. könnte das zu folgendem führen:
    die ps3 wird schweineteuer und das subventionsgeschäfft ist nciht tragbar
    die ps3 wird sehr teuer und die qualität dürfte dann unterste schublade sein

    sollte sony nicht noch irgendwas bahnbrechendes bringen oder einen absoluten must-have grund vorzeigen können, dann wirds nix Oo
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  14. #14
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    So wie es zur Zeit aussieht werde ich wohl sowohl um Blu-Ray als auch um die HD-DVD einen Bogen machen oder zumindest um Filme und Musik darauf. Die Filme darauf unter Linux zum Laufen zu bringen dürfte wohl für eine Weile ein ziemlicher Aufwand sein und Steigerung der Bild- und Tonquali im Vergleich zu DVDs ist auch nicht so groß um mich mit künstlichen Barierren auseinanderzusetzen.

    Die DVD ist einfach gut genug. Die kann ich mir ohne Probleme angucken (und brauch dazu unter Linux nur eine kleine, leicht installierbare Systemlibrary. Danke DVDJohn! ), damit kann ich Fernsehsendungen aufzeichnen wie ich will usw. Ein feines Datenträgerformat.

    Falls die Verwendung dieser Datenträger wirklich so restriktiv ist wie angekündigt, können von mir aus beide Datenträgerformate absaufen.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  15. #15
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    von mir aus auch. aber wenn ich miranguck, dass es heut noch vhs gibt, binsch da ganz unbedenklich

    umd hatte ja auch nicht den ersonnenen boom.
    WENN sich ein format durchsetzen sollte, wird es meiner meinung nach hd-dvd sein, allein wegen dem preis (sowohl für industrie, wie auch für den endverbraucher)
    aber ich bin mit dvd auch noch merh als zufrieden
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  16. #16
    Vivir la Utopia!
    Avatar von Psychot
    Registriert seit
    20.09.2003
    Beiträge
    1.944
    Zitat Zitat von Touji
    Der konsequente Weg sich gegen DRM zu wehren ist nicht das rechtzeitige Horten von Hardware, sondern gezielter Konsumboykott.

    Ein Unternehmen, dass kein Geld von mir sieht, kann dieses auch nicht in digitales Restriktionsmanagement investieren. Wenn ein Unternehmen deine Rechte mit Füßen tritt, dreht man als mit offenen Augen und Ohren einkaufender Konsument halt den Geldhahn zu. Wenn mich das Personal in einem Laden dumm anmacht kaufe ich dort schließlich auch nicht mehr.

    Geld ist die einzige Sprache die diese Großkonzerne verstehen. Sie mögen denken, dass Konsumenten dumme Schafe wären, die sich von Ihnen vorsetzt, aber selbst Schafe haben Zähne.
    Damit hast du natürlich vollkommen Recht. Allerdings ist die Anzahl an Leuten, die so ein Produkt tatsächlich boykottieren leider verschwindent gering. Die große, technisch nicht so interessierte Masse kauft sich nunmal dass, was neu ist und gut beworben wird. Dazu kommt ja noch, dass viele Firmen versuchen, den DRM Müll als Pro Argument für den Erwerb der Hardwaren zu präsentieren. Leider gilt hier nicht das Sprichwort "Was der Bauer nicht kennt, dass frisst er nicht"...

    Außerdem schweigt sich der Großteil unserer natürlich völlig unabhängigen, neutralen Medien (Stichpunkt: *MS Werbung bei Wahlspots...*) über solche Themen meistens vollkommen aus.
    (K) All Rites Reversed - Reprint what you like
    Pimp my Rights!

  17. #17
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Die mangelnde "Aufklärung" scheint wirklich eines der Dinge zu sein die den Kontrollfanatikern am meisten in die Hände spielt. Wenn man als einzelne Person versucht, die Probleme die sich durch DRM ergeben, zu erklären, redet man meist gegen eine Wand oder wird garnicht für voll genommen.

    Das hat jetzt zwar mit diesem Thema an sich wenig zu tun, aber ich habe z. B. letzte Woche versucht, jemandem die Vorteile des Open Document-Formats gegenüber propritären Formaten (im speziellen *.doc) zu erklären. Ich glaube er denkt heute immer noch, dass ich mit Open Document doc meinte. Die Person war bereits seit einer Weile OpenOffice.org-Nutzer! (Wobei ich zugegebenermaßen auch nicht sonderlich gut im erklären bin.)

    Vielleicht braucht es wirklich einer Art Supergau, damit auch die breite Masse aufgeweckt wird. Etwa, dass ein paar tausend neue HD-DVD-Player bzw. deren Schlüssel irrtümlich als geknackt eingestuft werden und das Abspielen der Discs darauf fortan nicht mehr möglich ist oder dass irgendein Schlüsselserver verreckt und dadurch viele Nutzer eines Onlinemusikshops ihre Musiksammlungen verlieren bzw. diese zu nicht mehr abspielbaren Datenmüll wird oder dass jemand in einen Schlüsselserver einbricht und die Kunden neben dem Schlüssel für die erworbene Musik gratis gleich noch einen Trojaner auf dem Rechner bekommen. So etwas in der Art...

    ______

    Passend zum Thema:
    Bundesjustizministerium macht neuen Anlauf zur Urheberrechtsreform

    Ebenfalls passend zum Thema:
    Lobbyisten im Zentrum der Macht: Tendenz steigend

    *edit: Ich mein natürlich das gerade besprochene Thema, nicht das des Threads!
    Geändert von Touji (07.01.2006 um 03:54 Uhr)
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.03.2011, 18:47
  2. Zauberhaftes aus der Welt Pagan
    Von Outsider im Forum AGFA
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.09.2010, 17:51
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.12.2009, 08:39
  4. Aktuelles und Neues aus der Community
    Von oldstars im Forum Feedback
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 02.10.2003, 03:17
  5. Um den Streit aus der Welt zu schaffen
    Von aveiro messiah im Forum Tiberian Sun
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.06.2002, 22:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •