+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 22

Mac vs Windows

Eine Diskussion über Mac vs Windows im Forum Technik Ecke. Teil des Off Topic-Bereichs; Hi, Wo grade Vista kommt stellt sich natürlich wieder die Frage Apple oder Microsoft ? Style oder Abstürze !?! Wo ...

  1. #1
    New Canaan
    Avatar von MartenwrH
    Registriert seit
    13.11.2005
    Ort
    Recke
    Alter
    24
    Beiträge
    1.809
    Nick
    mArtin
    Clans
    -/-

    Mac vs Windows

    Hi,


    Wo grade Vista kommt stellt sich natürlich wieder die Frage

    Apple oder Microsoft ?
    Style oder Abstürze !?!



    Wo liegen die Vorteile von Mac oder Windows....

    Und noch etwas

    und alleine das man jetzt xp auf nem mac installieren kann und dafür ein tool von apple rauskommt sagt ja wohl einiges
    Da geht es darum das man Xp bald auf Apple pc installieren kann Mac aber nit ...auf "normalen "
    microsoft könnte sowas nicht rausbringen weil osx nur auf einem mac installiert werden darf ^^. . microsoft würde xp auch auf ner waschmaschine installieren wenns möglich wäre

  2. #2
    Scarlett akA Lulu
    Avatar von rabbitbrain
    Registriert seit
    12.09.2004
    Beiträge
    12.182
    Nick
    AFFElulu & s.o.
    genau das gleiche topic wollte ich auhc erstellen, als das topic mit vista erstellt wurde ^^

    Also, ich habe mir zu Weihnachten auch einen Mac gekauft und muss sagen, dass Dingen ist mega geil. Es hat zwar nur 512MB Ramm, ist aber schnell wie sonst was. Er hat natürlich auch einen Intel 2,6 GHZ Core Duo Prozessor. Außerdem ist das System total stabil.. ich arbeite mit meinem Mac jeden Tag und der hat sich noch nciht einmal aufgehangen ...

    Außerdem ist ein Apple im Internet viel sicherer, da es im Moment nur 2 viren für Mac gibt und für Windows was weiß ich wieviel Millionen ^^

    Man kann auch sogar Spiele draufspielen, da viele Spiele auch Mac Kompatibel sind, z.B. auch C&C Generals/ZH.

    Es gibt 2 Tools, wenn man Windows auf seinem Mac installieren will. Einmal die kostenpflichtige Version von Parallels, dort kann man Mac & Windows parallel laufen lassen, wie der Name schon sagt. D.h. man fährt seinen Mac hoch und kann dann über das Programm parallel in einem anderen Fenster Windows starten und dort auch arbeiten... Die Windows Oberfläche ist richtig wie ein eigener PC, mit eigenem BenutzerAccount etc...

    Eine Free-Software bietet apple selber an und das nennt sich Bootcamp, dort muss man jedoch beim Start auswählen welches Betriebssystem man benutzen möchte und kann nicht beide gleichzeitig benutzen.

    Nachteile:

    Natürlich gibt es auch nachteile beim Mac und zwar, dass das Zubehör und der Rechner an sich wesentlich teurer ist, als ein Windows PC.
    eine Apple Maus z.B. kostet ca. 40€ im Laden, jedoch kann man auch ganz normale Mäuse anschließen ...

    Noch ein nachteil ist, dass man einen Mac nicht aufrüsten kann. Es gibt nur eine aufrüstbare Version von dem Mac und das ist der Mac Pro (klick für Technische Daten). Dieser kostet aber auch einen Haufen Geld (2,519€)

    Spielen kann man natürlich auch z.B. mit einem sehr praktischen iMac, den man ab 999€ kaufen kann (http://store.apple.com/Apple/WebObje...enVQcCB4RjPg1h)

    Ein Mac PC ist einfach ein Media Gerät...

    z.B. ist letztens neu auf dem Markt Apple TV erschienen. Das Gerät kostet 299€ und ist wie eine riesige Festplatte. Man schließt an seinen Mac an und überträgt via iTunes Filme auf Apple TV dann kann man den Apple TV an irgendeinen Fernseher anschließen und die Filme gucken. (http://store.apple.com/Apple/WebObje...family=AppleTV)

    Was ich selber z.B. noch nicht weiß ist, ob Mac DirectX 10 unterstützen wird ... Wenn ja, dann werden doch denke sehr viele, wenn es nicht für XP erscheint auf apple umstiegen, da sie sich Vista einfach nicht antun wollen.

    Außerdem gibt es auch ganz normale Programme wie den MSN Messenger und ICQ für Mac.

    Ein mega großer Vorteil ist auch noch.

    Man lädt sich z.B. Firefox runter. nun entpackst du die Datei und erhälst eine Exe. Diese 1 Datei kopierst du einfach in einen Ordner unter Programme oder wo auch immer und das ist dann wie eine Installation bei Windows... D.h., dass manche Programme einfach nur 1 Datei haben ... Es gibt dort auch keine Regestry ... nur sehr wenig Programme musst du per Uninstall.exe deinstallieren. Bei den meisten Programmen musst du einfach nur den Ordner löschen

  3. #3
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    32
    Beiträge
    10.525
    Name
    Fabian
    Zitat Zitat von -=rabbitbrain=- Beitrag anzeigen
    Was ich selber z.B. noch nicht weiß ist, ob Mac DirectX 10 unterstützen wird ... Wenn ja, dann werden doch denke sehr viele, wenn es nicht für XP erscheint auf apple umstiegen, da sie sich Vista einfach nicht antun wollen.
    Es würde mich wundern, wenn es DirectX überhaupt für OS X gibt. DirectX wurde u. a. auch mit dem Hintergedanken entwickelt, Entwickler an die Windowsplattform zu binden. Spiele unter OS X dürften vermutlich eher OpenGL nutzen. Bei Spielen die von Anfang an OpenGL nutzen, etwa die Spiele von id Software und Epic Games, ist die Warscheinlichkeit, dass eine Macversion erscheint, relativ hoch, da die Entwicklungskosten bei der Umsetzung geringer sind als wenn das Spiel für DirectX/Direct 3D geschrieben wurde. Da die Spieleentwicklung teuer ist und der Marktanteil von Applerechnern vergleichsweise klein ist, spielen die Kosten für die Umsetzung bei der Entscheidung ob ein Spiel für diese Plattform erscheinen soll eine große Rolle.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  4. #4
    Scarlett akA Lulu
    Avatar von rabbitbrain
    Registriert seit
    12.09.2004
    Beiträge
    12.182
    Nick
    AFFElulu & s.o.
    ja ok, aufjedenfall merkt man bis jetzt noch keienn wirklcihen unterschied, wenn man z.B. UT 2004 auf Windows oder auf einem mac spielt ...

    ich weiß nicht ob sich das mit Directx10 ändert oder ob Apple dann auch etwas neues rausbringen wird

  5. #5
    Rezensent+TV-Tipper
    Avatar von scorsese
    Registriert seit
    18.11.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    29
    Beiträge
    1.924
    Nick
    ex-soderbergh
    Zitat Zitat von -=rabbitbrain=- Beitrag anzeigen
    ^

    Also, ich habe mir zu Weihnachten auch einen Mac gekauft und muss sagen, dass Dingen ist mega geil. Es hat zwar nur 512MB Ramm, ist aber schnell wie sonst was. Er hat natürlich auch einen Intel 2,6 GHZ Core Duo Prozessor.

    schön, er ist schnell, aber wenn du dir wie angekündigt das macbook gekauft hast und tasächlich 512 mb ram hast, kannst du nur den core 2 duo mit 1,83 Ghz haben

    Nachteile:

    Noch ein nachteil ist, dass man einen Mac nicht aufrüsten kann.

    Falsch. Natürlich kann man nachrüsten, genau wie bei nem windows pc auch, nur den prozessor bei den notebooks bekommst du nicht s einfach raus, weil er verlötet ist, aber alles andere ist kein problem. bei den Imacs und MacPros natürlich sowieao


    z.B. ist letztens neu auf dem Markt Apple TV erschienen. Das Gerät kostet 299€ und ist wie eine riesige Festplatte. Man schließt an seinen Mac an und überträgt via iTunes Filme auf Apple TV dann kann man den Apple TV an irgendeinen Fernseher anschließen und die Filme gucken. (http://store.apple.com/Apple/WebObje...family=AppleTV)

    Apple TV hat nur eine 40 GB Platte (alles andere als riesig) und ist lediglich eine Streamingbox (und dafür etwas teuer). Itunes lässt dich auch mit jedem anderen Mac auf im netzwerk verfügbare Bibliotheken zugreifen, dafür brauchst du also die box nicht...
    aber ansonste korrekt...


    Was ich selber z.B. noch nicht weiß ist, ob Mac DirectX 10 unterstützen wird ... Wenn ja, dann werden doch denke sehr viele, wenn es nicht für XP erscheint auf apple umstiegen, da sie sich Vista einfach nicht antun wollen.
    osx benutzt kein DirectX



    Man lädt sich z.B. Firefox runter. nun entpackst du die Datei und erhälst eine Exe. Diese 1 Datei kopierst du einfach in einen Ordner unter Programme oder wo auch immer und das ist dann wie eine Installation bei Windows... D.h., dass manche Programme einfach nur 1 Datei haben ... Es gibt dort auch keine Regestry ... nur sehr wenig Programme musst du per Uninstall.exe deinstallieren. Bei den meisten Programmen musst du einfach nur den Ordner löschen Was du sagen willst: man installiert nicht, sondern kopiert nur (stimmt meistens, allerdings gibt es auch programme, die installiert werden müssen)
    exe-dateien gibt es allerdings nicht, wenn schon ne endung, dann *.app
    es gibt keine registry, richtig, somit fängt der rechner nicht an zu lahmen, weil er bei jedem start eine immer größer werdende registry laden muss, allerdings gibt es die library, die man nach dem löschen eines programms selbst löschen muss, wenn man die festplatte nicht zugemüllt haben will (ok, langsamer wird der rechner dadurch nicht wirklich)
    sorry fürs korrigieren, aber wir wollen doch hier niemanden verwirren
    12 fuffzisch

  6. #6
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    28
    Beiträge
    24.497
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    was heist Style vs. Abstürze ? Oo

    Windows 2000 ist mir in meiner ganzen Laufbahn bis jetzt gewaltige 3 Mal abgestürzt. Zweimal davon weil ich Patricier installieren wollte
    XP ist mir einmal abgekackt.

    Ich liebäugle auch mit einem Mac, da ich nicht mehr zocke - und alle Aufgabenbereiche die ich benötige erfüllt der Mac.

    Der größte vorteil im Vergleich zu Windows (mal abgesehen von den schon angesprochenen Viren) ist imo das Dateisystem. Und jetzt mit Leopard soll ja auch zfs eingeführt werden. DAS ist ein Killerargument.
    ansonsten muss ich sagen, dass mir das neue Windows (Vista) aber ebenfalls sehr gut gefällt. sowohl von den Funktionen als auch vom "Style"... mal nebenbei, ich bin über ein Jahr lang bei XP noch mit dem Classic-Style gefahren und hab heute auch noch die ganzen Sounds etc aus.

    Was mich an Apple stört: die nachlassende Qualität.
    Nujo, mal schauen was Leopard jetzt wirklich bringt und dann werde ich mich entscheiden ob ich switche
    Sent from my Desktop-PC using a Keyboard

    - http://www.flickr.com/photos/mbeewood/ -

  7. #7
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    32
    Beiträge
    10.525
    Name
    Fabian
    Ein Killerargument wird ZFS für OS X meiner Meinung nach erst wenn es richtig stabil läuft, auf Solaris soll es das ja bereits tun, bei OS X habe ich da Zweifel, da es da noch recht neu ist. Wenn ich meine Daten sichern will setze ich deshalb lieber auf ein altes, bewährtes Dateisystem (unter Linux ext3) als auf neuere, die zwar tolle Funktionen haben, aber noch nicht so ausgiebig getestet wurden. An Funktionen ist mir da nur wichtig, dass es ein Journaling-Dateisystem ist und die Daten nicht mit allzu großer Verzögerung auf die Festplatte schreibt, also nicht sowas wie FAT wo jeder Stromausfall in einer Katastrophe enden kann. Das Dateissystem ist das Letzte was man gecrasht haben will, zumindest wenn man auf seine Daten Wert legt, da sind mir Bluescreens und Kernelpanics allesmal lieber. Es dauert oft einige Jahre bis ein Dateissystem ausreichend stabil und fehlerfrei ist.
    Geändert von Touji (22.01.2007 um 14:50 Uhr)
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  8. #8
    ᒣᒥᒪᒲ ̿ ᐟ⊿ ᒥᐪᒣ ಠ_ృ
    Avatar von deamon
    Registriert seit
    05.07.2002
    Alter
    27
    Beiträge
    4.733
    Clans
    AGFA
    Also, ich habe mir zu Weihnachten auch einen Mac gekauft und muss sagen, dass Dingen ist mega geil. Es hat zwar nur 512MB Ramm, ist aber schnell wie sonst was. Er hat natürlich auch einen Intel 2,6 GHZ Core Duo Prozessor. Außerdem ist das System total stabil.. ich arbeite mit meinem Mac jeden Tag und der hat sich noch nciht einmal aufgehangen ...
    hallo, ich habe mir vor einiger zeit mein letztes hardware upgrade gegönnt, ich sitze hier an nem 3ghz amd64 winchester mit 2gb ram und ca 700gb hdd.. der pc hat sich in seiner lebenszeit genau 2mal aufgehangen, einmal virus auf ner lan und einmal netzüberlastung.
    Außerdem ist ein Apple im Internet viel sicherer, da es im Moment nur 2 viren für Mac gibt und für Windows was weiß ich wieviel Millionen ^^
    Wenn man nicht jeden scheiß anklickt, runterlädt und entpackt oder einfach das ethernet kabel zieht ist man relativ sicher. Wer keine Firewall/Virenscanner/adaware hat kann auch gleich ohne kondom ficken gehen, das sollte eigentlich klar sein, zumindest was windows betrifft.
    Man kann auch sogar Spiele draufspielen, da viele Spiele auch Mac Kompatibel sind, z.B. auch C&C Generals/ZH.
    mach sachen! kann ich auch
    Es gibt 2 Tools, wenn man Windows auf seinem Mac installieren will. Einmal die kostenpflichtige Version von Parallels, dort kann man Mac & Windows parallel laufen lassen, wie der Name schon sagt. D.h. man fährt seinen Mac hoch und kann dann über das Programm parallel in einem anderen Fenster Windows starten und dort auch arbeiten... Die Windows Oberfläche ist richtig wie ein eigener PC, mit eigenem BenutzerAccount etc...
    mach sachen! das geht sogar beschränkt umgekehrt unter windows oder linux, und zusätzlich kann man noch mehr als 1 betriebssystem installiert haben
    Eine Free-Software bietet apple selber an und das nennt sich Bootcamp, dort muss man jedoch beim Start auswählen welches Betriebssystem man benutzen möchte und kann nicht beide gleichzeitig benutzen.
    n bootloader? opensource.. schonmal gehört?
    Nachteile:

    Natürlich gibt es auch nachteile beim Mac und zwar, dass das Zubehör und der Rechner an sich wesentlich teurer ist, als ein Windows PC.
    eine Apple Maus z.B. kostet ca. 40€ im Laden, jedoch kann man auch ganz normale Mäuse anschließen ...

    Noch ein nachteil ist, dass man einen Mac nicht aufrüsten kann. Es gibt nur eine aufrüstbare Version von dem Mac und das ist der Mac Pro (klick für Technische Daten). Dieser kostet aber auch einen Haufen Geld (2,519€)
    das ist der sinn und zweck eines macs, teure verschleis hardware mit schmackhaften care packs..
    Spielen kann man natürlich auch z.B. mit einem sehr praktischen iMac, den man ab 999€ kaufen kann (http://store.apple.com/Apple/WebObje...enVQcCB4RjPg1h)

    Ein Mac PC ist einfach ein Media Gerät...
    ein media gerät, lol. ja kommt drauf an welcher, der macmini und der ipod sind media geräte.. hab gehört manche leute arbeiten auch damit..
    z.B. ist letztens neu auf dem Markt Apple TV erschienen. Das Gerät kostet 299€ und ist wie eine riesige Festplatte. Man schließt an seinen Mac an und überträgt via iTunes Filme auf Apple TV dann kann man den Apple TV an irgendeinen Fernseher anschließen und die Filme gucken. (http://store.apple.com/Apple/WebObje...family=AppleTV)
    pff sagt uns was? hast du dir das ding mal angeguckt? das ist n macmini der per wifi daten an nen tv überträgt.. ne xbox schafft das für 150€ und bootet ebenfalls problemlos n gentoo UND spielt dabei noch xbox spiele.

    Man lädt sich z.B. Firefox runter. nun entpackst du die Datei und erhälst eine Exe. Diese 1 Datei kopierst du einfach in einen Ordner unter Programme oder wo auch immer und das ist dann wie eine Installation bei Windows... D.h., dass manche Programme einfach nur 1 Datei haben ... Es gibt dort auch keine Regestry ... nur sehr wenig Programme musst du per Uninstall.exe deinstallieren. Bei den meisten Programmen musst du einfach nur den Ordner löschen
    kein argument

    also jetzt mal so subjektiv aus deiner erzählung analysiert: du brauchst eigentlich keinen mac und wärst mit nem vernünftig eingerichtetem desktop pc besser beraten..

  9. #9
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    32
    Beiträge
    10.525
    Name
    Fabian
    Zitat Zitat von deamon Beitrag anzeigen
    kein argument

    also jetzt mal so subjektiv aus deiner erzählung analysiert: du brauchst eigentlich keinen mac und wärst mit nem vernünftig eingerichtetem desktop pc besser beraten..
    Wenn er Apples Betriebssystem (+ mitgelieferte Software) lieber mag als Windows und andere Alternativen und er damit alles das machen kann was er machen möchte, stimmt das nicht unbedingt. Wegen des Apfellogos allein wird sich kaum einer für einen Mac entscheiden, die Hardware an sich ist im Großen und Ganzen ja Standard-PC-Harrdware. Ausschlaggebend ist allerdings die Software und da Apple ihr Betriebssystem nur auf eigenen Geräten laufen lässt, ist das der einzige (legale und unkomplizierte) Art dieses zu nutzen.
    Geändert von Touji (22.01.2007 um 17:00 Uhr)
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  10. #10
    Scarlett akA Lulu
    Avatar von rabbitbrain
    Registriert seit
    12.09.2004
    Beiträge
    12.182
    Nick
    AFFElulu & s.o.
    @scorsesse

    ja klar kann man HDD und Ram ersetzen, CPU glaube nur ganz schwer mit viel know How, aber Grafikkarte auf keinen Fall beim laptop, da das eh nur ein Chip ist und mir wurde gesagt, dass man die graka beim iMac auch nicht wechseln kann auch wenn sie eine x1600 von ATI hat.


    @deamon ich benutze den Mac hauptstächlich zum designen und zum erstellen von homepages, da das damit kinderleicht und einfach nur geil ist ...

    Außerdem arbeite ich damit in der Schule

    Außerdem schickt Apple auch Programe mit im gegensatz zu Windows ...

    aber ich kenne ein forum, die sich mit Macs hervorangend auskennen und die frage ich mal ob man die Graka vom iMac austauschen kann

  11. #11
    Rezensent+TV-Tipper
    Avatar von scorsese
    Registriert seit
    18.11.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    29
    Beiträge
    1.924
    Nick
    ex-soderbergh
    jo, grafikkarte vom Imac geht nicht, hasse recht...
    Geändert von scorsese (22.01.2007 um 17:21 Uhr)
    12 fuffzisch

  12. #12
    ᒣᒥᒪᒲ ̿ ᐟ⊿ ᒥᐪᒣ ಠ_ృ
    Avatar von deamon
    Registriert seit
    05.07.2002
    Alter
    27
    Beiträge
    4.733
    Clans
    AGFA
    der threadtitel macht btw keinen sinn tbh..

    also worum solls hier eigentlich gehen? Windows dank Intelcpus auf Macs installieren oder der vergleich zwischen mac osx <-> windows? oder einfach ein wilder os flamewar?

    zomg uBUNTU!!1

    €:@zfs: omg lol naja also ich brauchs nicht. 64kb sind mir erstmal genug.. achja und apple und opensource? hab ich was verpasst?
    Geändert von deamon (22.01.2007 um 21:02 Uhr)

  13. #13
    New Canaan
    Avatar von MartenwrH
    Registriert seit
    13.11.2005
    Ort
    Recke
    Alter
    24
    Beiträge
    1.809
    Nick
    mArtin
    Clans
    -/-
    Zitat Zitat von deamon Beitrag anzeigen
    der threadtitel macht btw keinen sinn tbh..

    also worum solls hier eigentlich gehen? Windows dank Intelcpus auf Macs installieren oder der vergleich zwischen mac osx <-> windows? oder einfach ein wilder os flamewar?

    zomg uBUNTU!!1

    €:@zfs: omg lol naja also ich brauchs nicht. 64kb sind mir erstmal genug.. achja und apple und opensource? hab ich was verpasst?

    flamewar und da warst du bis nu der stärkste

  14. #14
    ᒣᒥᒪᒲ ̿ ᐟ⊿ ᒥᐪᒣ ಠ_ృ
    Avatar von deamon
    Registriert seit
    05.07.2002
    Alter
    27
    Beiträge
    4.733
    Clans
    AGFA
    artikulieren sie sich bitte

  15. #15
    Scarlett akA Lulu
    Avatar von rabbitbrain
    Registriert seit
    12.09.2004
    Beiträge
    12.182
    Nick
    AFFElulu & s.o.
    Es geht darum ob ein Mac oder ein Windows PC besser ist, bzw. welches Betriebssystem besser ist, wobei es bei Windows im Vista geht

  16. #16
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    28
    Beiträge
    24.497
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    es gibt kein allgemeines "besser", das ist der Punkt

    Sent from my Desktop-PC using a Keyboard

    - http://www.flickr.com/photos/mbeewood/ -

  17. #17
    Stabsgefreiter
    Avatar von lulin
    Registriert seit
    28.11.2005
    Ort
    R'lyeh
    Beiträge
    472
    Falls man etwas einigermaßen professionelles mit seinem Rechner macht ist es auch nicht zu verachten, das OS X ein Unix-System ist. Ich hab Linux auf dem PC und ein iBook und bin mit beidem sehr zufrieden, aber OS X ist tatsächlich recht objektiv "besser" als Windows. Die meisten Menschen sind aber stark an Windows gewöhnt und daher ist es nicht so schlimm, auch die Stabilität ist ja seit Windows 2000 kein Problem mehr.
    Mein persönlicher Tip: Wenn man nicht spielt oder Windows-only-Programme benutzt soll man ruhig zum Mac greifen, weil man wahrscheinlich mehr Freude dran hat (siehe den rabbit).
    a^n + b^n = c^n hat keine ganzzahligen Lösungen für n > 2! Ich habe einen wahrhaft wundervollen Beweis dafür gefunden, aber leider ist das Signaturfeld zu klein um ihn aufzuschreiben.

  18. #18
    ᒣᒥᒪᒲ ̿ ᐟ⊿ ᒥᐪᒣ ಠ_ృ
    Avatar von deamon
    Registriert seit
    05.07.2002
    Alter
    27
    Beiträge
    4.733
    Clans
    AGFA
    http://objection.mrdictionary.net/go.php?n=1688647

    @lulin: also auf die abgestimmte hardware von apple vertrauen und das ganze trotzdem noch zusammen mit windows betreiben, oder soll man sich auch gleich davon frei machen und nurnoch auf osx + dafür entwickelte software bauen? sag mir was ich übersehe aber auf beide arten kommt man in irgendeinen teufelskreis

  19. #19
    Scarlett akA Lulu
    Avatar von rabbitbrain
    Registriert seit
    12.09.2004
    Beiträge
    12.182
    Nick
    AFFElulu & s.o.
    man soll nur noch osx basierte software benutzen, auch kein Windows auf den Mac machen ...

    zur not könnte man ja auch noch Linux draufmachen, was mit Parallels auch funktioniert

  20. #20
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    32
    Beiträge
    10.525
    Name
    Fabian
    Das müsste eigentlich auch mit Bootcamp irgendwie gehen. Parallels, VM-Ware etc. sind bestenfalls Notlösungen, die Emulation bremst viel zu sehr aus. Um einen Brief zu schreiben wird die Geschwindigkeit reichen, aber für ein vernünftig installiertes Betriebssystem ist es kein Ersatz.

    Man könnte auch Programme wie Fink nutzen um einige Linuxprogramme zu installieren. Ob es was taugt weiß ich allerdings nicht, von der Beschreibung klingt es aber nett.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Fink_(Software)

    Gibts Gentoos Portage nicht auch in einer OS X-Version? Ich meine davon irgendwann mal gelesen zu haben...

    Den meisten Teufelkreisen einer Softwareplattform kann man durch wohlüberlegte Softwareauswahl aus dem Weg gehen. Bei Windows funktioniert das zur Zeit jedenfalls, wobei der Hersteller eines Betriebssystems dies auch mittels Digital Rights/Restriction Management theoretisch verhindern könnte, indem man das Starten von nicht erwünschter/zertifizierter Software blockiert, ähnlich wie das bei Windows Vista mit nicht zertifizierten Treibern gemacht wird.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Von Mac zu Windows
    Von scud512 im Forum Technik Ecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.09.2009, 12:24
  2. Linux,Windows,Mac was ist besser?
    Von 4ZerosD3stroyer im Forum Technik Ecke
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.06.2008, 13:51
  3. windows XP und cs
    Von obiwaannn im Forum Shooter
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 10.12.2001, 15:12
  4. Windows XP
    Von FLoorfiLLa im Forum Technik Ecke
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.08.2001, 21:10
  5. Windows XP
    Von FLoorfiLLa im Forum OFF-Topic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.08.2001, 19:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •