+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 22

linux runter windows drauf

Eine Diskussion über linux runter windows drauf im Forum Technik Ecke. Teil des Off Topic-Bereichs; ich hab nen rechner hier, da ist linux drauf. wie tu ich jetzt formatieren das ich xp drauf machen kann?...

  1. #1
    Major
    Avatar von Ghosttalker
    Registriert seit
    24.12.2003
    Alter
    29
    Beiträge
    9.226

    linux runter windows drauf

    ich hab nen rechner hier, da ist linux drauf. wie tu ich jetzt formatieren das ich xp drauf machen kann?

  2. #2
    Willst du XP zusätzlich zu Linux auf dem Rechner haben oder nur XP statt Linux?

    Mausi...das ist dein Gebiet

  3. #3
    Schrödingers Katze
    Avatar von Springmaus
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    5.311
    http://support.microsoft.com/?scid=k...173&sid=global

    xp cd rin und formatieren

    bei xp und linux aufm selben rechner zickt windows imho rum, wenn man windows nach linux installiert... wobei ich da sicher ned aufm aktuellen stand bin
    cya

  4. #4
    Major
    Avatar von Ghosttalker
    Registriert seit
    24.12.2003
    Alter
    29
    Beiträge
    9.226
    wenn xp zusätlich drauf geht wärs gut. da sind nämlich noch irgendwelche daten bei dem linux drauf.

  5. #5
    Administrator
    Avatar von stefros
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Hamburg
    Alter
    33
    Beiträge
    62.610
    Name
    Stefan
    Nick
    stefros1983
    Clans
    United-Forum
    "Irgendwelche Daten" lol lass es lieber dein Dad machen

  6. #6
    Schrödingers Katze
    Avatar von Springmaus
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    5.311
    öhm windows kann auf linux ned zugreifen und die meisten linuxversionen weigern sich, daten auf NTFS-filesysteme zu schreiben (weils bisher nur mit programmen im betastatus möglich ist, auf NTFS von linux aus zu schreiben)

    zumindest suse hat nichts auf den installations CDs dafür

    musst du mal auf die linux experten touji und masterwild warten


    ich würde aber generell empfehlen diese 'daten' auf CD zu brennen oder auf n USB stick/mp3 player zu sichern
    cya

  7. #7
    XP kann doch wahlweise auf NTFS oder FAT32 formatieren Und 2 Partitionen mit 2 Betriebssystemen ging doch eigentlich immer oder liegt man damit falsch?

  8. #8
    Death Note
    Avatar von Majorsnake
    Registriert seit
    26.02.2004
    Ort
    Duisburg
    Alter
    28
    Beiträge
    2.987
    Nick
    fu_7ur3
    Clans
    a'N
    suse kommt mit ntfs sehr wohl zurecht, muss man nur was am fstab ändern
    Schöner User, nur leider ist dein Gemächt erneut zu groß.
    Halte dich bitte an die Signatur-Regeln
    Da dies dein 41239. Verstoß ist erhältst du einen Signatur-Bann bis zum 13.03.2137
    Wende dich dann an diesem Tag bitte mit einer gültigen neuen Signatur an einen Admin
    Mit freundlichen Grüßen - die United-Forum-Diktatoren

  9. #9
    Schrödingers Katze
    Avatar von Springmaus
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    5.311
    klar gehts, aber die partitionen können keine daten direkt untereinander austauschen...

    und bei fat32 hat man beschränkungen wie z.b. partitionsgröße

    allerdings kann linux fat32 beschreiben... dann ginge immerhin ein einseitiger zugriff

    @major: als ich vor langer zeit zu dem thema geschaut habe gabs lediglich programme im betastatus mit so unangenehmen nebenwirkungen wie möglichem datenverlust...

    gut möglich, dass es heute anders ist
    cya

  10. #10
    Vivir la Utopia!
    Avatar von Psychot
    Registriert seit
    20.09.2003
    Beiträge
    1.944
    Also...

    bei xp und linux aufm selben rechner zickt windows imho rum, wenn man windows nach linux installiert... wobei ich da sicher ned aufm aktuellen stand bin
    Windows und Linux zusammen zu nutzen ist eigentlich kein Problem. Das einzigsten dumme ist, dass Windows bei der Installation den MBR überschreibt und das somit der Windows Bootmanager anstatt dem von Linux startet. Und der Windows Bootmanager startet normalerweise nur Windows... (AFAIK kann man ihn aber auch irgendwie dazu bringen, Linux zu starten... besser ist es allerings, nach der Windows Installation den Linux Bootmanager (warscheinlich Grub) neu zu installieren, da dieser auch ohne Probleme Windows starten kann.

    öhm windows kann auf linux ned zugreifen und die meisten linuxversionen weigern sich, daten auf NTFS-filesysteme zu schreiben (weils bisher nur mit programmen im betastatus möglich ist, auf NTFS von linux aus zu schreiben)
    Das ganze kommt darauf an, welche Dateisysteme verwendet werden. Windows XP verwendet Standartmäßig das NTFS Dateisystem, auf das Linux gefahrlos nur lesend zugreifen kann (Man kann zwar auch darauf schreiben, allerdings wird das im allgemeinem nicht empfohlen...). Die Windows Versionen vor 2000 verwendeten FAT32 auf das sowohl Linux als auch Windows problemlos zugreifen können.

    Das wohl bewährteste Dateisystem unter Linux heißt ext3. Es ist zwar nicht das schnellste und modernste aber dafür wohl das "erprobteste" Dateisystem unter Linux. Auf http://www.fs-driver.org/ gibt es einen Treiber, mit dem man von Windows auf aus Ext2 und Ext3 Partitionen zugreifen kannst. Auf modernere Linux Partitionen wie ReiserFS, xfs und jfs kann man unter Windows IMO noch nicht zugreifen.
    Um herauszufinden, welchen Dateisystem Linux benutzt, kann man z.b. in der Konsole cfdisk starten, woraufhin man ein Ausgabe wie die folgende erhält:
    cfdisk 2.12r

    Disk Drive: /dev/sda
    Size: 8589934592 bytes, 8589 MB
    Heads: 255 Sectors per Track: 63 Cylinders: 1044

    Name Flags Part Type FS Type [Label] Size (MB)
    ------------------------------------------------------------------------------
    sda1 Boot, NC Primary Linux ext2 41.13
    sda2 Primary Linux swap / Solaris 271.44
    sda3 Primary Linux ext3 8274.64
    In diesem Fall wäre das Dateisystem also Ext2/3.

    Für Rechtschreibfehler darf man gewiss Dr. Alkohol verantworten...
    €: Ich merk grad, dass ich das nochmal überarbeiten sollte, wenn ich wieder nüchtern bin. Also bis morgen dann
    Geändert von Psychot (18.10.2005 um 02:15 Uhr)
    (K) All Rites Reversed - Reprint what you like
    Pimp my Rights!

  11. #11
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Falls du noch die Installations-CD hast, kannst du deine Linuxinstallation im Normalfall auch von dieser CD aus booten. (Sofern eine solche erstellt wurde, kann man natürlich auch eine Bootdiskette verwenden.) Falls SuSE oder Mandriva/Mandrake installiert ist, müsstest du nur CD 1/DVD 1 einlegen und das entsprechende Laufwerk beim Start des Rechners als Bootlaufwerk verwenden. Nachdem die CD gestartet ist müsste ein Menü erscheinen in welchem neben der Installation auch das booten von der Festplatte aus zu Auswahl steht. Sofern das geklappt hat, müsste Linux starten. Dann könntest du die gewünschten Daten auf CD brennen. (Die meisten Desktoplinuxe verwenden dafür das Programm K3b.)

    Sofern ein Brennprogramm installiert ist brauchst du die zu sichernden Daten nur noch auf CD brennen und könntest anschließend formatieren und Windows installieren.

    Falls das Booten von der Installations-CD/-DVD nicht funktioniert gibt es noch eine andere Möglichkeit.
    Diese setzt allerdings vorraus, dass du neben dem Brenner noch ein anderes bootfähiges CD-/DVD-Laufwerk hast sowie eine halbwegs aktuelle Knoppix*-CD/DVD hast. Alternativ tut es auch eine externe Festplatte oder ein USB-Stick ausreichender Größe (beides möglichst nicht NTFS-formatiert). Möglichst viel Arbeitsspeicher ist auch hilfreich, ich habe meine Zweifel, dass diese Methode bei weniger als 512 MB RAM funktioniert.

    Du müsstest dazu von der Knoppix-CD aus booten. Achte darauf (sofern du nicht die Möglichkeit einer externen Festplatte hast) dass sich diese nicht im Brennerlaufwerk befindet, da wir dieses zur Datensicherung benötigen werden. Da Knoppix während des Betriebes immer wieder von CD nachladen muss, lässt sich diese nämlich nicht aus dem Laufwerk entfernen.

    Wenn Knoppix mit dem Booten und dem Laden des Desktops fertig ist, müsstest du auf dem Desktop u. a. mehrere Icons sehen, welche die Festplattenpartitonen repräsentieren. Bei einer heilen Linuxinstallation müssten das mindestens 2 sein. Eine kleine Partion auf der sich der Bootloader befindet, eine größere Partition auf dem sich der Rest befindet.

    Auf diese Partitionen greifst du zu indem du mit der rechten Maustaste auf das entsprechende Icon klickst und anschließend "Laufwerk einbinden" in dem sich aufklappenden Menü auswählst.

    Wenn du anschließend mit der linken Maustaste auf das Icon klickst, müsste sich der Dateimanager öffnen und du müsstest zumindest Lesezugriff auf die Daten haben.

    Die richtige Partition erkennst du daran, dass sich dort viele Ordner mit Namen wie usr, opt, etc usw. befinden. Uns interessiert jetzt allerdings nur ein Ordner namens "home".

    Greifst du also auf den Ordner /home/Benutzername/ zu, befindest dich in dem Verzeichnis in welchem der Nutzer des Systems seine privaten Daten abspeichert.

    Falls du eine geeignete externe Fesplatte hast (nicht NTFS-formatiert), bindest du diese auf die gleiche Weise ein wie zuvor die Linuxpartition (linke Maustaste -> Laufwerk einbinden). Anschließend klickst du abermals mit der linken Maustaste auf das Icon, wählst "Lese-/Schreibmodus ändern" aus und sagst Knoppix damit, dass es auf diese Platte schreiben darf.
    Dann klickst du mit der rechten Maustaste auf das Icon, sodass sich der Dateimanager öffnet. Anschließend müsstest du die Daten per Drag & Drop von der Linuxpartion auf die externe Festplatte verschieben können.

    Falls du dich für die Methode mit dem CD-/DVD-Brenner entschieden hast, startest du das Brennprogramm K3b. Falls dich das Programm beim Start nach der Brenngeschwindigkeit des Laufwerks fragt, gibst du den korrekten Wert ein. Anschließend klickst du unteren Hälfte des Fensters auf "Neues Daten-CD-Objekt" und wählst die zu sichernden Daten aus (Drag'n Drop sollte auch funktionieren) und gehst anschließend auf "Projekt ->Brennen..", legst eine CD bzw. DVD ein und startest den Brennvorgang.

    Wenn du mit der Datensicherung fertig bist kannst du das System herunterfahren und mit der Windowsinstallation beginnen.




    *Es muss nicht Knoppix sein. Es gibt ja noch andere Linuxe und Betriebssysteme, die ohne Festplattenzugriff laufen können (z. B. Mepis, Slax oder Kanotix). Voraussetzung ist allerdings, dass diese die vorhandenen Festplattenpartitionen einbinden können und zumindest Lesezugriff haben.
    Geändert von Touji (18.10.2005 um 18:40 Uhr)
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  12. #12
    Vivir la Utopia!
    Avatar von Psychot
    Registriert seit
    20.09.2003
    Beiträge
    1.944
    Bin jetzt zu faul meinen Post oben nochmal ordentlich neu zu schreiben... Hier noch etwas aktuelles zum Thema: http://www.pro-linux.de/news/2005/8774.html
    In der News geht es um den im Kernel enthaltenen Treiber. Es gibt allerdings noch einen zweiten Treiber, Captive-NTFS o.ä. heißt der, mit dem der Schreibzugriff auf NTFS angeblich recht zuverlässig funktioniert. Probiert hab ich das allerdings noch nie.
    (K) All Rites Reversed - Reprint what you like
    Pimp my Rights!

  13. #13
    Major
    Avatar von Ghosttalker
    Registriert seit
    24.12.2003
    Alter
    29
    Beiträge
    9.226
    und das entsprechende Laufwerk beim Start des Rechners als Bootlaufwerk verwenden.


    ich leg meine xp cd ein, aber der startet linux trotzdem.

  14. #14
    Administrator
    Avatar von stefros
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Hamburg
    Alter
    33
    Beiträge
    62.610
    Name
    Stefan
    Nick
    stefros1983
    Clans
    United-Forum
    Dann verwend halt dein Laufwerk auch als Bootlaufwerk, kannst im Bios umstellen tbh ^^

  15. #15
    Major
    Avatar von Ghosttalker
    Registriert seit
    24.12.2003
    Alter
    29
    Beiträge
    9.226
    ja hab ich ja gemacht geht aber net der lädt trotzdem linux

    ok hab ne andre xp cd rein und jetzt ghets komischerweise
    Geändert von Ghosttalker (18.10.2005 um 20:30 Uhr)

  16. #16
    Vivir la Utopia!
    Avatar von Psychot
    Registriert seit
    20.09.2003
    Beiträge
    1.944
    Problem Linux gelöst? :P
    (K) All Rites Reversed - Reprint what you like
    Pimp my Rights!

  17. #17
    Major
    Avatar von Ghosttalker
    Registriert seit
    24.12.2003
    Alter
    29
    Beiträge
    9.226
    jo
    wenn ich jetzt über netzwerk ins internet gehen kann, dann geht alles im netzwerk oder?

  18. #18
    Vivir la Utopia!
    Avatar von Psychot
    Registriert seit
    20.09.2003
    Beiträge
    1.944
    Was ist denn alles? Gehst du über einen Router ins Inet?
    (K) All Rites Reversed - Reprint what you like
    Pimp my Rights!

  19. #19
    Major
    Avatar von Ghosttalker
    Registriert seit
    24.12.2003
    Alter
    29
    Beiträge
    9.226
    jo .

  20. #20
    Vivir la Utopia!
    Avatar von Psychot
    Registriert seit
    20.09.2003
    Beiträge
    1.944
    Dann dürfte eigentlich alles ohne Probleme gehen. Maximal die Windows Freigaben für das Netzwerk müsstest du noch einrichten, falls du die benötigst (also wenn du Dateien für andere PCs in deinem Netzwerk freigeben willst...).
    (K) All Rites Reversed - Reprint what you like
    Pimp my Rights!

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Windows fährt nicht runter.
    Von OG Loc im Forum Technik Ecke
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 27.06.2011, 14:56
  2. Windows VS Linux ...
    Von .P.A.T. im Forum Kuschelecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.10.2009, 20:58
  3. Bestehendes Windows in Linux virtualisieren?
    Von Nihilist im Forum Technik Ecke
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.10.2008, 19:47
  4. Linux,Windows,Mac was ist besser?
    Von 4ZerosD3stroyer im Forum Technik Ecke
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.06.2008, 15:51
  5. Windows XP
    Von FLoorfiLLa im Forum OFF-Topic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.08.2001, 21:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •