+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

formatieren, windows-patches

Eine Diskussion über formatieren, windows-patches im Forum Technik Ecke. Teil des Off Topic-Bereichs; moin moin, habe vor demnächst zu formatieren und bräuchte da ne anleitung, damit alles gelöscht wird (ist mein erstes mal ...

  1. #1

    formatieren, windows-patches

    moin moin,

    habe vor demnächst zu formatieren und bräuchte da ne anleitung, damit alles gelöscht wird (ist mein erstes mal :>)

    hab winxp home sp2 mit 3 partitionen
    C: ntfs; D: NTFS; E: FAT32 (falls das wichtig ist)

    dann wollte ich noch fragen, wie ich die xp updates und sp2 installieren kann, ohne dafür ins internet zu müssen.

    was ich zusammenbrenne ist ca:

    xp patches & sp2
    firefox
    neusten treiber
    firefox
    firewall
    paar wertvolle dateien ^^

    gibts bei firefox ne möglichkeit, die gespeicherten sachen (pws, lesezeichen) zu speichern?


    andere sache: wie kann ich die festplatte partizipieren? gibts glaub ich gleich bei der win xp installation ne möglichkeit, aber auch tools für später.

    und noch ne andere sache: muss ich bei der xp installation wieder irgendwas freischalten oder muss man nen cd key eingeben? (gut das 2. ist wahrscheinlich ^^)

    najo, bin noch paar gamestar zeitungen zusammensuchen


    wäre natürlich auch nett, wenn man partizion für partizion formatieren könnte und die daten hin und her schickt; soweit das geht

    oder man kann alles löschen bis auf windoofs, aber hört sich unwahrscheinlich/sinnlos an ^^
    Geändert von KaiKai (22.04.2005 um 21:14 Uhr)

  2. #2
    Schrödingers Katze
    Avatar von Springmaus
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    5.311
    und noch ne andere sache: muss ich bei der xp installation wieder irgendwas freischalten oder muss man nen cd key eingeben? (gut das 2. ist wahrscheinlich ^^)
    Windows XP Registrierung

    Wer sein Windows XP einmal bei Microsoft registriert hat, braucht auch nach einer kompletten Neuinstallation auf dem gleichen Rechner den Registrierungsvorgang nicht zu wiederholen. Ist das Betriebssystem einmal registriert, muss lediglich eine Kopie der Datei 'wpa.dbl' im Verzeichnis C:\WINDOWS\system32 gesichert werden, am besten auf einer Diskette oder anderen Partition. Nach einer Neuinstallation Ihres Betriebssystems auf dem selben Rechner können Sie den zuvor registrierten Zustand von XP durch Kopieren der Datei wpa.dbl in das System32-Verzeichnis wieder herstellen.
    Hinweis: Es hat sich inzwischen herausgestellt das dieser Tipp nicht mit allen XP-Versionen funktioniert!
    andere sache: wie kann ich die festplatte partizipieren? gibts glaub ich gleich bei der win xp installation ne möglichkeit, aber auch tools für später.
    http://support.microsoft.com/?scid=k...173&sid=global
    ansonsten gehts mit fdisk auch recht komfortabel...
    man kann auch die festplatte defragmentieren (schreibt alle daten soweit es geht zusammenhängend 'an den anfang' der festplatte, sodass sämtlicher unbenutzter platz zusammenhängend 'am ende' der festplatte ist... diesen unbeschriebenen platz kannst du dann mit nem normalen formatierprogramm zu einer neuen partition machen... also wenn du ne 120gb platte hast und davon 40gb nutzt/voll hast, könntest du bspw ne 30gb backup-partition erstellen um so daten nicht brennen zu müssen, wenn du neuinstallierst... du parkst sie einfach auf der backuppartition...

    habe vor demnächst zu formatieren und bräuchte da ne anleitung, damit alles gelöscht wird (ist mein erstes mal :>)
    man kann per defragmentieren ein wenig systemleistung mehr rausholen, wenn die installation schon so lange her ist...

    nur so eben...

    klingt irgendwie nach ner spontanen lust&laune neuinstallation
    cya

  3. #3
    nach über 3 jahren biete sich sowas aber mal an ^^ (ja richtig, DREI jahre )
    C: 500mb frei
    D: 1,4 gb
    E: 2,8 gb

    suche atm winxp cd =)

  4. #4
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Du könntest das Programm fdisk von der Gentoo-Installations-CD benutzten, um damit alle Partitionen zu entfernen.

    Die Minimal-Install-ISO auf einem der deutschen Gentoo-Mirror-Server dürfte dafür vollkommen ausreichend sein.
    http://www.gentoo.org/main/en/mirrors.xml
    releases/x86/2005.0/installcd/ (Falls du einen anderen Prozessor hast, solltest du statt x86 den jeweils passenden Unterordner wählen, nur um ganz sicher zu gehen, dass die CD später auch booten kann.)
    Dieser ISO brennst du dann im Brennprogramm deiner Wahl so, dass du sie später auch zum booten verwenden kannst.

    Nachdem von CD aus gebootet wurde drückst du Enter um die Installations-CD zu starten.

    Sobald dann der große Splashscreen mit dem Gentoo-logo erscheint drückst du "esc", damit du wenige Augenblicke später das Tastaturlayout auf deutsch einstellen kannst. Dazu gibst du dann "10" (natürlich ohne "-Zeichen) ein.

    Da du danach sicher sein kannst, dass die Tastatur auch so eingestellt ist wie das in Dtl. üblich ist (in der standartmäßigen englischen Einstellung sind ja bekanntlich ein paar Buchstaben und Sonderzeichen woanders).

    Ein paar Statusmeldungen später bist du als root (=Sowas ähnliches wie ein Administrator) eingeloggt und kannst mit dem Partitionieren loslegen:

    Gib folgendes ein um fdisk zu starten:

    fdisk /dev/hda

    Daraufhin öffnet fdisk die Partionstabelle von der Festplatte hda, bei einer SCSI-Platte kann es sein, dass du stattdessen "fdisk /dev/sda" eingeben musst.

    Mit der Eingabe von "p" zeigt dir das Programm die derzeitigen Partitionen an. Bei meinem Linuxsystem sähe das etwa so aus:

    Disk /dev/hda: 160.0 GB, 160041885696 bytes
    255 heads, 63 sectors/track, 19457 cylinders
    Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes

    Device Boot Start End Blocks Id System
    /dev/hda1 * 1 13 104391 83 Linux
    /dev/hda2 14 19327 155139705 83 Linux
    /dev/hda3 19328 19457 1044225 82 Linux swap
    So, nun geht's ans bearbeiten/entfernen der Partionen:

    Zuerst einmal drückst du "d" und bestätigst mit Enter.

    Anschließend fragt dich das Programm, welche Partion du löschen willst. Gibst du nun zum Beispiel "1" ein, löscht es die erste Partion, gibst du "3" ein, löscht es die dritte Partion (sofern vorhanden). Auf diese Weise kannst du der Reihe nach eine Partion nach der anderen löschen.

    Beispiel:
    Bei meiner obigen Partitionstabelle mit 3 Partionen müsste ich also Folgendes der Reihe nach eingeben, um alle Partitionen zu löschen:

    d, 1, d, 2, d, 3


    Um dich vom Ergebnis der Partionierungsession zu überzeugen kannst gibst du noch einmal "p" ein, um die aktuelle Partionstabelle anzuzeigen.

    Diese müsste nun leer sein.

    Falls du es dir doch noch einmal anders überlegen solltest, hast du bis jetzt noch die Möglichkeit dazu, denn noch hat fdisk die Änderungen noch nicht in die Pationstabelle des Rechners eingetragen.

    Falls du mit einem Ergebnis so zufrieden bist gibst du "w" ein und beauftragst fdisk damit die Partionstabelle mit deinen Änderungen zu überschreiben. Falls du es doch lieber wie vorher belassen willst gibst du "q" ein und beendest damit das Programm ohne das etwas an deinen Partionen verändert wird.

    Um das System anschließend neu zu starten gibst du folgendes ein:

    shutdown -r now

    Dann fährt das System herunter und startet neu. Evtl. Warnmeldungen kannst du im Allgemeinen ignorieren, mehr als das es doch nicht herunterfährt kann dabei nicht passieren. Diese Methode ist aber auf jeden Fall schonender für die Hardware als der Resetknopf. ^^''

    Anschließend kannst du Windows auf die leere Festplatte installieren.
    Geändert von Touji (23.04.2005 um 02:38 Uhr)
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  5. #5
    UF Stubenkater
    Avatar von Thunderskull
    Registriert seit
    01.11.2004
    Ort
    Hückeswagen
    Alter
    33
    Beiträge
    25.801
    Name
    Christian
    Clans
    Bruderschaft von Nod
    Unter XP heißt doch das interne Partitionsprogramm Diskpart soweit ich weiss. Auf jeden Fall solltet du alle Partitionen auf NTFS Basis machen. Is glaub ich auch bei der Neuinstalltion gar nicht mehr möglich FAT32 zu wählen. Ach ja Service Pack 2 sollte gut überlegt sein.....:
    http://www.wintotal.de/Tipps/Eintrag.php?TID=996
    http://www.windows-forum.info/showth...threadid=15191

    usw usw....

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Windows XP
    Von raptorsf im Forum Technik Ecke
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 01.03.2002, 15:47
  2. windows XP und cs
    Von obiwaannn im Forum Shooter
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 10.12.2001, 17:12
  3. Windows 9X,ME,NT,XP.....
    Von SISSQO im Forum K.MS.G
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.11.2001, 14:52
  4. Windows XP
    Von FLoorfiLLa im Forum Technik Ecke
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.08.2001, 23:10
  5. Windows XP
    Von FLoorfiLLa im Forum OFF-Topic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.08.2001, 21:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •