+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Erneute Suse 9.2 Probleme - reiserfs System mounten?

Eine Diskussion über Erneute Suse 9.2 Probleme - reiserfs System mounten? im Forum Technik Ecke. Teil des Off Topic-Bereichs; Hi, ich hab ein bisschen mit den Distrubutionen gespielt und dabei den Bootloader zerschossen, mit der Suse 9.2 ( Meine ...

  1. #1
    Death Note
    Avatar von Majorsnake
    Registriert seit
    26.02.2004
    Ort
    Duisburg
    Alter
    28
    Beiträge
    2.987
    Nick
    fu_7ur3
    Clans
    a'N

    Erneute Suse 9.2 Probleme - reiserfs System mounten?

    Hi,
    ich hab ein bisschen mit den Distrubutionen gespielt und dabei den Bootloader zerschossen, mit der Suse 9.2 ( Meine Distri ) Boot CD, konnte ich auch nichts mehr retten ( Die Automatische Reperatur ). Also musste ich's komplett neu draufspielen, hab aber noch genug Platz für ne neu Installation gehabt ( Diesmal sogar mit Swap Platte, wofür sie auch immer gut is, sie scheint ja wichtig zu sein ). Ich habe generell Probleme mit dem Einbinden meiner Laufwerke, insbesondere mit meiner SATA Platte ( /dev/sda5-7 ). Und ich würde gerne die alte reiserfs noch einbinden. Nur wie ?

    /dev/hdb9 / reiserfs acl,user_xattr 1 1
    /dev/hdb7 /mnt/Linuxold reiserfs users,gid=users,umask=0002,iocharset=utf8,exec 0 0
    /dev/hda1 /windows/C vfat users,gid=users,umask=0002,iocharset=utf8,exec 0 0
    /dev/hda5 /windows/D vfat users,gid=users,umask=0002,iocharset=utf8,exec 0 0
    /dev/hda6 /windows/E vfat users,gid=users,umask=0002,iocharset=utf8,exec 0 0
    /dev/hda7 /windows/F ntfs users,gid=users,umask=0002,nls=utf8,exec 0 0
    /dev/hdb5 /windows/G vfat users,gid=users,umask=0002,iocharset=utf8,exec 0 0
    /dev/hdb6 /windows/H ntfs users,gid=users,umask=0002,nls=utf8,exec 0 0
    /dev/sda5 /mnt/WindowsI vfat users,gid=users,umask=0002,iocharset=utf8,exec 0 0
    /dev/sda6 /mnt/WindowsJ vfat users,gid=users,umask=0002,iocharset=utf8,exec 0 0
    /dev/sda7 /mnt/WindowsK vfat users,gid=users,umask=0002,iocharset=utf8,exec 0 0
    /dev/hdb8 swap swap pri=42 0 0

    devpts /dev/pts devpts mode=0620,gid=5 0 0
    proc /proc proc defaults 0 0
    usbfs /proc/bus/usb usbfs noauto 0 0
    sysfs /sys sysfs noauto 0 0
    /dev/cdrecorder /media/cdrecorder subfs fs=cdfss,ro,procuid,nosuid,nodev,exec,iocharset=utf8 0 0
    /dev/dvd /media/dvd subfs fs=cdfss,ro,procuid,nosuid,nodev,exec,iocharset=utf8 0 0
    /dev/fd0 /media/floppy subfs fs=floppyfss,procuid,nodev,nosuid,sync 0 0
    Wer hat irgendwelche Tips ?
    Schöner User, nur leider ist dein Gemächt erneut zu groß.
    Halte dich bitte an die Signatur-Regeln
    Da dies dein 41239. Verstoß ist erhältst du einen Signatur-Bann bis zum 13.03.2137
    Wende dich dann an diesem Tag bitte mit einer gültigen neuen Signatur an einen Admin
    Mit freundlichen Grüßen - die United-Forum-Diktatoren

  2. #2
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Ich kenne mich mit der Datei zwar nicht so gut aus, aber für mich sieht deine fstab normal aus, zumindest ist mir im Vergleich mit meiner. Von ein paar Laufwerken und Laufwerkbezeichnungen abgesehen (IDE-Festplatte und mit ohne Windows), ist mir zumindest nichts Ungewöhnliches aufgefallen. Mit Außnahme der zweiten Reihe, dieses Linuxold reiserfs-Laufwerk.

    Vom händischen Ändern der fstab habe ich bisher aber immer Abstand genommen, da ich weiß, dass Tippfehler beim nächsten Booten zu bösen Überraschungen führen können.

    Die Fstab an sich ist zwar für die Laufwerke zuständig, die eigentliches Konfigurationsdatei des Bootloaders Grub ist aber die grub.conf im /etc-Verzeichnis (bei Lilo weiß ich nicht wie die Konfigurationsdatei heißt, standartmäßig verwendet SuSE aber Grub). Falls es an den Einstellungen dieser Dateien (grub.conf und/oder fstab) könnte man evlt. eine Live-CD (z. B. Knoppix) dazu verwenden, auf die kaputten Partitionen zuzugreifen und die Einstellungen dieser Dateien zu ändern. Vielleicht findest du dazu ja how-tos in google, was genau wie auf deinen System in diesen Dateien stehen muss, weis ich nämlich nicht. (Grub.conf gehört auch zu den Dateien, die ich nach Möglichkeit nicht händisch ändere.)

    Kann man die Partion vielleicht von der heilen SuSE-Installation, mit dessen YaST-Partitionierungsprogramm einbinden. Ansonsten hilft vielleicht das Handbuch oder eine SuSE-Mailinglist weiter.

    *edit: Nach nochmaligem Überlegen ist mir aufgefallen, dass die Grub.conf garnicht die Ursache sein kann, da diese bei der automatischen Systemreparatur überschrieben worden wäre.

    Hm..verzwickt, es kann viele Gründe haben, dass die Installation nicht mehr bootet.

    P.S.
    Die SWAP-Partition dient zur Auslagerung von Daten, die nicht mehr in den Arbeitsspeicher passen. Linux verwendet dazu, anders als die meisten anderen Betriebssysteme, eine Extra-Partition.
    Ohne diese Partition könnte Linux zwar trotzdem noch funktionieren, wäre deutlich langsamer (wenn man nicht gerade einen extrem großen RAM hat).
    Geändert von Touji (26.04.2005 um 00:50 Uhr)
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  3. #3
    Schrödingers Katze
    Avatar von Springmaus
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    5.311
    Zitat Zitat von Majorsnake
    Hi,

    retten ( Die Automatische Reperatur ). Also musste ich's komplett neu draufspielen, hab aber noch genug Platz für ne neu Installation gehabt ( Diesmal sogar mit Swap Platte, wofür sie auch immer gut is, sie scheint ja wichtig zu sein ). Ich habe generell Probleme mit dem Einbinden meiner Laufwerke, insbesondere mit meiner SATA Platte ( /dev/sda5-7 ). Und ich würde gerne die alte reiserfs noch einbinden. Nur wie ?

    Wer hat irgendwelche Tips ?
    Vielleicht existieren ja die mountpoints nicht ( /mnt/WindowsI usw. ) ?
    Die musst Du manuell anlegen. Und am besten so wie Suse
    das gemacht hat also zB /windows/I statt /mnt/WindowsI

    Und gibts ein leeres Verzeichnis /mnt/Linuxold überhaupt ? Müsstest
    Du selber noch anlegen, wenn Du dahin mounten wilst.

    Wenn Du neu installiert hast, dann hat sich das Problem mit dem
    zerschossenen Bootlader jetzt erledigt ? Oder nicht ?

    mfg
    cya

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Erneute suche von Members
    Von Kronik2k im Forum Projekt Basar
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.09.2001, 16:57
  2. Probleme mit Windoof
    Von Yurikill im Forum OFF-Topic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.09.2001, 14:33
  3. TS macht Probleme !!!
    Von DaNieL im Forum Tiberian Sun
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 29.08.2001, 01:50
  4. Probleme bei Clangames in CC4
    Von aklvirus im Forum Kuba Libre
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 05.08.2001, 15:18
  5. RANG SYSTEM
    Von UNBREAKEBAL im Forum *GAHQ*
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.08.2001, 19:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •