+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 23 von 23

Aktion - Reaktion

Eine Diskussion über Aktion - Reaktion im Forum Strategien. Teil des Tiberian Twilight-Bereichs; Im 1v1 ist zwar der dem überlegen, bei größeren Anzahlen sind aber die überlegen, da die Autoshotguns ja Flächenschaden verursachen. ...

  1. #21
    Mainforum-Moderator
    Avatar von aveng3r
    Registriert seit
    18.09.2007
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    30
    Beiträge
    996
    Name
    Tobias
    Nick
    aveng3r
    Im 1v1 ist zwar der dem überlegen, bei größeren Anzahlen sind aber die überlegen, da die Autoshotguns ja Flächenschaden verursachen. Kontermäßig sind beide nicht die optimale Reaktion gegeneinander, da beider klein sind und Gewehrschaden verursachen, heißt sie kontern sich gegenseitig. Besser wäre es, um zu kontern eine große Einheit (nurnoch 50% veursachter Schaden), ein Gebäude (nurnoch 50% veursachter Schaden) oder zumindest keine kleine Einheit (nurnoch 100% statt 200% verursachter Schaden) zu nutzen die selbst jedoch Gewehrschaden verursacht um die zu kontern (mit 200% Schaden).

    Kreisen wir das Problem ein:

    1. Gewehrschaden bei Nod
    • Nod Offense:
    • Nod Defense: (+; +)
    • Nod Support: ; mit


    Irrelevant sind die Drohnen, da viel zu spät verfügbar. und werden selbst gekontert, bringt uns also nicht weiter. Das führt dazu, dass die beste Wahl sind, wobei jedoch auch mit eine interessante Alternative darstellen, da es ja mehr oder minder fahrende Gebäude sind, was den Verteidigungsbonus bringt, jedoch die Mobilität erhält. Um den noch ein Extraargument zu verleihen kann man sie ja noch mit kombinieren, wonach die nicht mehr viel zu melden haben dürften.

    Beste Grüße
    aveng3r
    http://www.united-forum.de/signaturepics/sigpic19622_1.gif

  2. #22
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von Optimus
    Registriert seit
    24.11.2008
    Alter
    30
    Beiträge
    639
    Nick
    I_IOptimusI_I
    Das Problem mit den Massen an Bulldogs hatte ich auch schon oft. Und jedes mal auch deshalb verloren. Das Problem ist halt das sie gut sind um Tiberium zu sammeln und gleichzeitig einsame Posten einnehmen können. Wenn die anderen Mitspieler bei den Gegner dann auch noch einiger Maßen vernüftig spielen ist das meist verdammt hart.

    Das Problem beim Gegenspam mit Raidern ist aber das man meist zu lange dazu braucht und der Gegner dann schon die Mapcontroll hat und bestimmt schon einige Kristalle sein eigen nennen kann. Man sollte sich also im besten Fall früh dazu entscheiden diese Taktik anzuwenden.

  3. #23
    Feldwebel

    Registriert seit
    02.03.2009
    Ort
    Halle
    Alter
    32
    Beiträge
    1.088
    Name
    Steffen Grabaum
    Nick
    Clues599
    Clans
    [ug]esport
    Meine Meinung ist auch, es sollte immer ein Spieler dabei sein, der Offensive mit Raider/Buggies baut. Mindestens 6-7 Stück. Denn diese sind einfach auch zum Scouten sehr gut und man kann Healer schnell bashen.
    Ich habe gestern ein Replay vom Turnier mir angeschaut. Da haben 2 Crawler (GDI) + 3 ingis (ohne jegliche weitere Kampfeinheiten), 2 Spieler das Leben schwer gemacht, weil die Gegner einfach nur Hunter und Scropions hatten. Auch den Crawler konnten sie nicht plätten.
    R.I.P. C&C Generals 2, R.I.P. Tiberium

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.03.2012, 23:03
  2. keine reaktion bei start
    Von zoggah94 im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 21.02.2009, 08:58
  3. Disconnect --> Emotionale Reaktion
    Von Kasian im Forum Fairplay
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 20.04.2008, 16:40
  4. Aktion: Hier Guides zur aktuellen UF Aktion
    Von Tropical im Forum Strategien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.09.2007, 12:00
  5. Reaktion der Italiener aufs Ausscheiden
    Von blackcool im Forum Sport Forum
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.06.2002, 06:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •