StarCraft II Fragen und Antworten 48

Gespräch mit den Entwicklern:

Das neue Jahr ist da und mit ihm haben die Entwickler gute Fortschritte sowohl in der künstlerischen Ausarbeitung des Spiels als auch in der Entwicklung der Mehrspielermechaniken gemacht. Das Art-Team hat einige neue Todesanimationen für Einheiten hinzugefügt, inklusive der Desintegration der Drohnen zu Asche, wenn sie von Hellions vernichtet werden, Explosion der Overlords durch Gewehrfeuer der Marines oder Marodeure die von Dunklen Templern in diverse Stücke geschnitten werden. Diese Animationen sind durchaus sehenswert und das Art-Team hofft, dass den Spielern dadurch der Eindruck einer epischen StarCraft-Schlacht gegeben wird. Für den Mehrspielermodus testen die Entwickler mehrere Mechaniken, die einen Anreiz für das Macro-Management für die verschiedenen Völker darstellen und sich dabei unterschiedlich spielen sollen. Diese Makro-Elemente zielen darauf ab es Spielern mit höheren Macro-Management-Fähigkeiten zu ermöglichen einen Vorteil gegenüber Spielern zu erlangen, die nicht so stark auf das Beschaffen von Ressourcen aus sind. Weitere Details zu diesen bevorstehenden Mechaniken werden in der nächsten Ausgabe unserer Fragen und Antworten behandelt und es ist geplant diese im nächsten StarCraft II Battle Report vorzustellen.
Vergesst in der Zwischenzeit nicht an unserer Umfrage zum Dunklen Templer teilzunehmen. Diese wurde aufgrund der frühzeitigen und beliebten Diskussion bezüglich des Dunklen Templers erstellt und nun sind wir gespannt darauf, welcher Dunklen Templer euch in der Schlacht vertreten soll.
Stimmt jetzt ab: http://forums.battle.net/thread.html...47940&sid=3004

1. Der kürzlich veröffentliche Screenshot zeigt einen Kampf bei Nacht und Regen (http://www.sc2blog.com/wp-content/up...s104-hires.jpg). Werden Nacht oder verschiedene Wetterlagen nur im Kampagnenmodus zur Verfügung stehen und werden diese Optionen im Karteneditor sein? - Kain175 (USEast)
Es besteht die Möglichkeit, dass Nacht- und Regeneffekte im Kampagnenmodus sein werden, aber wahrscheinlich nicht in Mehrspielerpartien. Diese Effekte werden Kartenerstellern für ihre eigenen Karten zur Verfügung stehen.

2. Plant Blizzard Interface-Optionen für Spieler mit physischen Problemen, wie zum Beispiel Farbenblindheit oder Taubheit? - Kain175 (USEast)
Das ist ein guter Vorschlag und wir würden gerne allen Spielern die Möglichkeit geben unsere Spiele zu genießen. Während wir es vielleicht nicht jedem recht machen können, hat es definitiv Bemühungen gegeben mehr Spielern entgegen zu kommen, als im vorhergehenden StarCraft. So gibt es in StarCraft II zum Beispiel mehr Warnungen auf dem Bildschirm, wenn ein Angriff stattfindet, ein Gebäude fertig gestellt wurde oder ähnliches. Dieses System hilft Spielern, die Probleme dabei haben den Spielsound zu hören.

3. Wird es Support für mehrere Monitore geben? - SC2Pod
StarCraft II wird Widescreens unterstützen, aber nicht mehrere Monitore. Widescreens entwickeln sich definitiv mehr zu einem Industrie-Standard, aber mehrere Monitore für StarCraft II könnten ein zu großer taktischer Vorteil sein gegenüber Spielern mit nur einem Monitor.

4. „Zaubereinheiten“ hatten in StarCraft keinen herkömmlichen Angriff. Einige der WarCraft III „Zaubereinheiten“ hatten einen herkömmlichen Angriff. Werden StarCraft II „Zaubereinheiten“ auch weiterhin keinen herkömmlichen Angriff haben? – TheWarCenter
Einige der Zaubereinheiten in StarCraft II, wie der Hohe Templer oder der Verseucher, verfügen nicht über einen Standard-Angriff, aber es gibt auch weiterhin einige dieser Einheiten, die ebenfalls einen herkömmlichen Angriff besitzen, wie das Mutterschiff oder der Ghost.

5. Wenn zwei feindliche Fraktionen zu einer Xel’naga-Feldwarte kommen, wer erlangt die Kontrolle? Ist es die Person mit der größten Armee oder hängt es davon ab wer als erstes ankommt? – TheWarCenter

Wenn sich zwei feindliche Fraktionen an einer Xel’naga-Feldwarte befinden, verlieren beide die Kontrolle darüber, egal wie groß ihre Armeen sind oder wer zuerst ankam. Wenn man zum Beispiel eine Bodeneinheit an einer Xel’naga-Feldwarte hat, erhält man Sicht über die Umgebung. Wenn sich feindliche Einheiten nah genug an die Feldwarte heran begeben, um Kontrolle über diesen zu erlangen, schaltet sie sich aus und keine der beiden Parteien profitiert von der erhöhten Sichtweite.

6. Ist die Sturmangriff-Fähigkeit lediglich durch die Distanz des Berserkers zu seinem Ziel beschränkt oder zudem auch durch die Zeit, die er braucht um sein Ziel zu erreichen? Angenommen man hat einen Berserker auf einem Felsvorsprung und er soll eine Einheit unterhalb des Felsvorsprungs anstürmen, wird er den gesamten Weg über die Rampe auf sein Ziel stürmen oder nach einer gewissen Zeit auf sein normales Tempo verlangsamt? - StarCraft 2 Source DE
Der Sturmangriff der Berserker basiert auf der Bodenreichweite, unabhängig von der Höhe. Ein Berserker auf einem Felsvorsprung wird also keinen Gegner unterhalb anstürmen, auch wenn es so scheint als seien sie direkt nebeneinander. Der Berserker muss einen bestimmten Pfad zu seinem Ziel lang laufen können, damit er seine Sturmangriff-Fähigkeit nutzen kann. Bei dem Pfad handelt es sich um eine vorbestimmte Strecke. Zudem können Berserker nicht über Felsvorsprünge stürmen, sie müssen herum laufen.

7. Werdet ihr einige der besten selbst erstellen Karten zu der regulären Kartenauswahl hinzufügen? - StarCraft 2 Source DE

Es wird in der Zukunft Möglichkeiten für Kartenersteller geben ihre Karten der regulären Auswahl hinzuzufügen. Diese Karten werden natürlich aufgrund ihrer Qualität in Bezug auf Wettbewerbsfähigkeit für Mehrspielerpartien ausgewählt werden.