Gespräch mit den Entwicklern: Etwas was uns auf den letzten Events wie der Games Convention in Leipzig oder PAX in Seattle aufgefallen ist, ist dass viele neue Spieler, die Zerg spielen, mehrere Kriechertumore erstellt haben, weil sie dachten es würde sich dabei um Verteidigungsanlagen handeln. Das hat zu einer Diskussion mit Dustin geführt, warum Kriechertumore sich nicht mehr in Verteidigungsanlagen morphen können. Für die, die es nicht wissen: Kriechertumore sind Gebäude, welche den Kriecher um sich herum erweitern. Diese Gebäude zu erstellen ist ein hervorragender Weg um schnell eine große Fläche mit Kriecher zu bedecken. Dadurch ergeben sich neue Strategien, wie das aggressive Einsetzen von Stachelkrabblern.
Dustin hat zwei Beispiele gegeben, warum Kriechertumore sich nicht mehr länger in defensive Zerg-Gebäude morphen können:

1) Man könnte den Kriecher zusammen mit seinen Verteidigungsanlagen über die Karte bewegen.

2) Es könnte aus Versehen passieren, das Gebäude auf einmal ohne Kriecher dastehen, weil das Kriecher-erzeugende Gebäude weggezogen wurde.
Die Entwickler wollen den Zerg aber durchaus mobile Verteidigungsanlagen geben und von daher haben sie die Rolle des Kriechertumors und die der Verteidigungsgebäude getrennt. Im letzten Build hat dies den Entwicklern auch erlaubt die Kriechertumore vergraben und sehr günstig zu gestalten.

1) Ist es möglich, dass Replays mehr Spieler-Statistiken umfassen, wie durchschnittliche Anzahl der Clicks pro Minute, Anzahl der benutzten Hotkeys etc? http://www.starcraft2.com.au
Replays werden sehr viel mehr Informationen enthalten, wie zum Beispiel detaillierte Statistiken, sowie andere interessante eSports-Features.

2) Mit der neuen Mechanik für höher gelegenes Terrain kann eine Armee nicht mehr gegen Feinde vorgehen die höher gelegen sind, bis sie einen Kundschafter oben hat. Zerg und Terraner haben mit Overlords und fliegenden Gebäuden von Anfang an die Möglichkeit höher gelegene Einheiten zu entdecken. Die Protoss benötigen ein Phasenprisma um dies zu bewerkstelligen. Entstehen dadurch bedeutende Nachteile für Protoss-Spieler auf einigen Karten? http://www.GamesReplays.org
Seit dem letzten Build brauchen die Protoss kein Observatorium mehr, um Beobachter zu bauen. Man wird Beobachter direkt in der Roboterfabrik herstellen können, was es einem erlaubt sie früher auf dem Schlachtfeld einzusetzen.

Wir haben dieses Problem definitiv auf einigen Karten gesehen. Die Terraner hatten die Möglichkeit wichtige Punkte schon früh zu versperren, was viel von dem Erkundschaften für die Protoss genommen hat. Wir versuchen nun diese neue Lösung. Zudem hatten wir das Gefühl, dass Beobachter zu kritisch für die Armee der Protoss sind, als das sie so tief im Techtree angesiedelt sein sollten.

3) Werden die Einheiten-Portraits in SC2 vorab in hoher Qualität gerändert werden, wie in SC1? - willygundersen (Battle.net)
Die Einheiten-Portraits werden eine sehr viel höhere Qualität haben, als die Einheiten im Spiel, ähnlich wie im Original-StarCraft und WarCraft III. Es werden keine Videoclips sondern geränderte Animationen aus dem Spiel sein. Im nächsten BlizzCast, in dem Dustin und Sammy die Entwicklung von Einheiten bespreichen, wird es einige Beispiele für Einheiten-Portraits geben.

4) Wir wissen alle wie wichtig es ist, dass Tier-1-Einheiten auch im späteren Verlauf des Spiels noch sinnvoll sind, woraus sich auch verschiedene Fähigkeiten wie Sturmangriff der Berserker ergeben haben. Es scheint aber, dass die Protoss in diesem Bereich weiter vorne liegen. Sie haben die Sturmangriff-Fähigkeit während Zerglinge nur ihre traditionelle Geschwindigkeitserhöhung bekomme, ohne dass ihre KI verbessert wird. Gibt es noch weitere Pläne für die Zerglinge? http://www.starcraft2forum.org

Durch die neue Spiel-Engine haben Zerglinge eine sehr viel bessere Wegfindung in StarCraft II, so dass sie sich sehr viel effizienter bewegen. Es ist nun leichter Gegner zu umzingeln und man kann die Zerglinge auch leichter auswählen, da man mehr als 12 Einheiten zugleich befehligen kann. Des Weiteren sind Zerglinge auch etwas kleiner als im Original und können sich in Berstlinge verwandeln, die sehr effektiv gegen Berserker sind. Die Schilde der Berserker wurden zudem um 10 Punkte reduziert verglichen zu StarCraft I.
--------------------------------------------------------------------------------

Xordiah
RTS Community Representative EU