+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14
Like Tree13x Danke

Deutschland-SCHWEDEN Qualifikationsspiel

Eine Diskussion über Deutschland-SCHWEDEN Qualifikationsspiel im Forum Sport Forum. Teil des Off Topic-Bereichs; Was war das denn ? 4:0 Geführt und am ende 4:4 Endstand. Die Jungs sind Fussballerisch die besten der Welt ...

  1. #1
    Seil
    Avatar von Anker
    Registriert seit
    23.07.2008
    Alter
    31
    Beiträge
    1.787

    Deutschland-SCHWEDEN Qualifikationsspiel

    Was war das denn ?

    4:0 Geführt und am ende 4:4 Endstand.

    Die Jungs sind Fussballerisch die besten der Welt das war bei der EM schon so, da stimmt was psychisch irgendwie nicht.

    Da muss ein neuer Trainer her....
    http://www.united-forum.de/signaturepics/sigpic23549_1.gif

  2. #2
    Oberfeldwebel
    Avatar von diggär
    Registriert seit
    21.03.2011
    Ort
    Mühlheim/M.
    Alter
    26
    Beiträge
    2.696
    Name
    Benny
    Ohja auf den Thread hab ich ja gewartet... ^^

    Das was ich da sehen.......musste war milde ausgedrückt eine derbe Blamage. Deutschland und seine Spieler stellt sich gerne als "Spitzenmannschaft" da. Ein Team das sich mit auf Augenhöhe mit Spanien befindet, die "Goldene Generation".

    Eine Spitzenmannschaft gewinnt Titel. Eine Spitzenmannschaft spielt guten Fußball mit mehreren Systemen und vorallem: Eine Spitzenmannschaft lässt sich bei einer 4:0 Führung gegen Schweden nicht mehr die Butter vom Brot nehmen.

    Eine Spitzenmannschaft hat einen Leader oft wird hier Schweinsteiger oder Lahm genannt. Die beiden würden noch nicht mal einem Regenwurm Angst machen mit ihrer Wischi-Waschi-Alles ist gut Mentalität.

    Eine Spitzenmannschaft hat eine Abwehr die mindestens auf dem selben Niveau ist wie die übrigen Mannschaftsteile. Fehlt bei uns seit Jahren. Mit dieser Abwehr werden wir NIEMALS etwas reißen.

    Eine Spitzenmannschaft hat einen Weltklasse Torhüter: Ja mag sein das Manuel Neuer oft die Kohlen aus dem Feuer geholt hat. Aber auf jede seiner Paraden kommen fast drei Patzer. Eine "klare Nummer 1" wie es Löw immer betont darf zum Beispiel auf youtube kein Video mit 6 Minuten Länge haben in dem nur Patzer zu sehen sind.

    Eine Spitzenmannschaft hat einen Spitzen Trainer: Der Löw Faktor ist aufgebraucht. Viele scheinen immernoch die WM '06 im Kopf zu haben. Löw macht einen Fehler nach dem anderen. Heute z.B.: Schweden verkürzt auf 2:4. Jeder Trainer auf diesem Planeten hätte nun einen defensiven Mann gebracht. Nein es wird Offensiv für Offensiv gewechselt.
    Ein guter Trainer darf sein Team nicht immer in Schutz nehmen. Er muss auch mal sagen was Sache ist.
    Was war ich froh als er mal an Schmelzer Kritik geübt hat und was kam zwei Tage später "Entschuldigung lieber Marcel war nicht so gemeint"


    Meiner Meinung nach muss ein neuer Trainer her, ein neuer Keeper (Leno, ter Stegen, Trapp, Adler), die Abwehr muss umgekrempelt werden und das Team braucht einen Leader. Eine "Drecksau" wie wir sie früher auch hatten.
    Löwen Frankfurt - Hessens Eishockey-Herz schlägt in Frankfurt!

  3. #3
    Chaoslord
    Avatar von Kane
    Registriert seit
    22.06.2003
    Ort
    Wien (Österreich)
    Alter
    29
    Beiträge
    22.508
    Name
    René
    Nick
    Kane,The Sorrow
    Clans
    SoDsW
    Haben währrend AUT-KAZ hin und wieder rübergezappt, zuerst stands 1:0, dann 2:0, vor dem nächsten rüberzappen habe ich gesagt jetzt es sicher 3:0, sow ar es dann auch. Vor dem nächsten rüberzappen sagte ich jetzt steht es 4:0, so war es dann auch. Vor dem nächsten rüberzappen meinte ich, dass es jetzt 5:0 steht...doch es stand 4:3 . Da sind uns alle die Kinnladen runtergefallen und als dann das 4:4 gefallen ist mussten wir ehrfürchtig applaudieren, zwar schlecht für das Bestreben der österr. Nationalmannschaft den zweiten Platz zu erreichen, aber bei so einer eindrucksvollen Aufholjagd muss man einfach seinen Hut ziehen.

    DON'T FORGET THE OHO-EFFECT!!!


    Ein Quickie am Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen
    Staatlich geprüfter Vaginal und Analreiniger. Zu ihren Diensten.

  4. #4
    Administrator
    Avatar von Mooff
    Registriert seit
    02.08.2002
    Ort
    Mooff VI
    Beiträge
    25.425
    Nick
    Mooffs
    Wenns wenigstens eine eindrucksvolle Aufholjagd gewesen wäre...

    Leider ist die deutsche Nationalmannschaft aber einfach implodiert. Ist die alte Diskussion über Führungsspieler. Man führt 4:0 und nach dem 4:2 wacht noch keiner auf, beim 4:3 haben wir keinen Kahn mehr, der Badstuber dann ein Ohr abkaut, sondern Spieler, die die grandiose Idee haben einen Freistoß in der 90 Minute zurück zu Neuer zu spielen, statt die Grasnarbe an der gegnerischen Eckfahne mit dem Ball zu liebkosen.


    Dazu haben wir einen Trainer, der lieber 4:3 gewinnt als 1:0 und dem Siege/Titel nichts wert sind wenn sie nicht erschönspielt wurden.

    Nach dem taktischen Klogriff gegen Italien hat er heute dann auch wieder seine "jeder meiner drölfzig Stammspieler darf mal" Systematik ausgepackt. Beim Stand von 4:2 nimmt er Müller raus und gibt der Reus-Özil-Götze Kombination einen Testlauf. Jeder am Bildschirm hat gesehen, dass die Mannschaft völlig von der Rolle war und Hilfe von irgendwem (Trainer/Führungsspieler) gebraucht hätte. Ein klares Signal pro Verteidigung wäre hier sehr wünschenswert. Heynkes macht das beim FCB dauernd, dort stellt er 3 ZDMs aufs Feld, wenn er ein Ergebnis halten will. Löw bringt hingegen in der 87igsten Minute dann Podolski für Reus, beim Stand von 4:3, das taktisch verwunderlich zu nennen ist noch liebevoll ausgedrückt.

    Aber gut, das wir das zumindest durch den investigativen Journalismus der ARD danach aufgedeckt bekommen haben. Die Fragen nach den Einwechslungen, die Fragen danach, was man als Trainer in so einer Situation an der Seitenlinie machen kann, die Fragen ob es ein grundsätzliches psychologisches Problem gibt und wie man als Trainerstab das in den Griff bekommt.... schön das keine einzige kritische Frage in diese Richtung gestellt wurde.


    Statt dessen bekommen wir ein Weichspülinterview nach dem anderen von Lahm, Schweinsteiger, Kroos und Löw mit dem Grundtenor man müsste in Ruhe analysieren...
    Man hat grade eine VIER zu NULL Führung verspielt. Wie kann man da so nonchalant sein. Verdammt, da will ich Wut, Scham, Schimpfwörter und Aggressionen bei allen Beteiligten sehen.

  5. #5
    Wubmaster
    Avatar von tofa
    Registriert seit
    21.10.2002
    Ort
    Heidelberg
    Alter
    33
    Beiträge
    11.819
    Name
    Torsten
    Nick
    tofa
    Clans
    nope
    Ganz deiner Meinung. So ruhig wie der
    Löw da auf seinem Plätzchen gehockt ist, geht ja gar nicht. Jeder halbwegs normale Trainer rennt da brüllend an der Seitenlinie rum

  6. #6
    Oberfeldwebel
    Avatar von ElDonoX
    Registriert seit
    01.09.2005
    Ort
    München
    Alter
    28
    Beiträge
    2.449
    Name
    Alex
    Nick
    ElDonoX
    Clans
    +BDG+ -TSS-
    Zitat Zitat von diggär Beitrag anzeigen
    Ohja auf den Thread hab ich ja gewartet... ^^

    Das was ich da sehen.......musste war milde ausgedrückt eine derbe Blamage. Deutschland und seine Spieler stellt sich gerne als "Spitzenmannschaft" da. Ein Team das sich mit auf Augenhöhe mit Spanien befindet, die "Goldene Generation".

    Eine Spitzenmannschaft gewinnt Titel. Eine Spitzenmannschaft spielt guten Fußball mit mehreren Systemen und vorallem: Eine Spitzenmannschaft lässt sich bei einer 4:0 Führung gegen Schweden nicht mehr die Butter vom Brot nehmen.

    Eine Spitzenmannschaft hat einen Leader oft wird hier Schweinsteiger oder Lahm genannt. Die beiden würden noch nicht mal einem Regenwurm Angst machen mit ihrer Wischi-Waschi-Alles ist gut Mentalität.

    Eine Spitzenmannschaft hat eine Abwehr die mindestens auf dem selben Niveau ist wie die übrigen Mannschaftsteile. Fehlt bei uns seit Jahren. Mit dieser Abwehr werden wir NIEMALS etwas reißen.

    Eine Spitzenmannschaft hat einen Weltklasse Torhüter: Ja mag sein das Manuel Neuer oft die Kohlen aus dem Feuer geholt hat. Aber auf jede seiner Paraden kommen fast drei Patzer. Eine "klare Nummer 1" wie es Löw immer betont darf zum Beispiel auf youtube kein Video mit 6 Minuten Länge haben in dem nur Patzer zu sehen sind.

    Eine Spitzenmannschaft hat einen Spitzen Trainer: Der Löw Faktor ist aufgebraucht. Viele scheinen immernoch die WM '06 im Kopf zu haben. Löw macht einen Fehler nach dem anderen. Heute z.B.: Schweden verkürzt auf 2:4. Jeder Trainer auf diesem Planeten hätte nun einen defensiven Mann gebracht. Nein es wird Offensiv für Offensiv gewechselt.
    Ein guter Trainer darf sein Team nicht immer in Schutz nehmen. Er muss auch mal sagen was Sache ist.
    Was war ich froh als er mal an Schmelzer Kritik geübt hat und was kam zwei Tage später "Entschuldigung lieber Marcel war nicht so gemeint"


    Meiner Meinung nach muss ein neuer Trainer her, ein neuer Keeper (Leno, ter Stegen, Trapp, Adler), die Abwehr muss umgekrempelt werden und das Team braucht einen Leader. Eine "Drecksau" wie wir sie früher auch hatten.

    Ich kann gut verstehen das du hier Frust schiebst, ging mir gestern Abend auch so, aber deine letzten Punkte (Abwehr, Torwart und Einstellung) kann ich nicht teilen, bzw. nur bedingt.

    Abwehr: Wen denn? Badstuber, Hummels, Boateng und Lahm sind eigentlich DIE topverteidiger Deutschlands. Sorry Alaba spielt für Österreich, den würde ich auch lieber im Deutschen Trikot sehen.
    Torwart: Neuer ist im Augenblick mit Abstand der beste Torhüter Deutschlands.

    Alle anderen spieler auf dem Platz bringen in Ihren Vereinen seit Wochen regelmäßig Topleistungen. Ich habe schon länger das Gefühl, dass wir nun die Real Madrid / Holland entwicklung durchmachen werden. Vorne hui hinten pfui (alte floskel, der erste Vertediger ist der Stürmer)

    DU gewinnst nur Spiele in dene du eine perfekte defensivleistung aller spieler hin bekommst. Vorne schießt man mit unserer Qualität über kurz oder lang immer 1-2 Tore.


    Zu Moof, warum der Trainer so gewechselt hat verstehe ich nicht. Er scheint einen Narren an den Spielern Götze und Podolski gefressen zu haben. Versteht mich nicht falsch, die beiden sind topspieler aber bei einem 4:2 sollte man etwas für die defensive tun und nicht versuchen weiter in Konter zu laufen.
    old school

  7. #7
    ┌П┐(°_°)┌П┐
    Avatar von Ka$$aD
    Registriert seit
    28.07.2004
    Beiträge
    13.323
    Der einzige Punkt, in dem ich zustimme, ist der, dass ein echter Führungsspieler fehlt, jemand, der den eigenen Leuten beim 4:2 in den Arsch tretet. Ein Kahn zum Beispiel. Der wäre ausgerastet bei so einem Spielverlauf und hätte die Abwehr vielleicht noch wach rütteln können.

    Aber dass jetzt alle gefrustet sind, aggressive Interviews sehen wollen etc. verstehe ich nicht. In der ersten Stunde war Deutschland locker weltklasse, ein traumhaftes Spiel. Was danach passiert ist, ist nicht vertretbar aber auch irgendwie nicht zu verstehen. Etwas einmaliges, das eh nie wieder so passieren wird, jetzt erst recht nicht mehr. Und passiert ist durch das Unentschieden auch nichts dramatisches, also was solls?! Einmal im Jahrhundert wird man wohl mal extrem patzen dürfen, das ist Sport. Deswegen bedarf es keinen mega Änderungen.

    Die deutsche Mannschaft ist, wie die letzten Jahre auch schon, bärenstark. Und nach dem gestrigen Spiel freue ich mich immer noch auf die WM, denn bis zum 4:0 war das erste Sahne und das ist viel eher der Normalzustand als das, was danach passiert ist.

  8. #8
    Problembär
    Avatar von Blade
    Registriert seit
    01.01.2003
    Ort
    Shutter Island
    Alter
    29
    Beiträge
    7.224
    Clans
    GAHQ
    ich glaube die deutsche nationalmanschaft wollte einfach zeigen, dass sie auch sehr schnell sehr weit fallen kann wie der Österreicher....

    von Weltklasse zu Kreisklasse in wenigen Sekunden
    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    [...], da dem Mod wohl bekannt war, dass Blade kein normaler Bär und auch kein Schadbär, sondern ein Problembär ist und entsprechende Vorsorge daher hilfreich sein könnte.

  9. #9
    Hauptfeldwebel
    Avatar von EgoSchlüter
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.291
    Nick
    CabalUF
    Zitat Zitat von Ka$$aD Beitrag anzeigen
    Und passiert ist durch das Unentschieden auch nichts dramatisches, also was solls?! Einmal im Jahrhundert wird man wohl mal extrem patzen dürfen, das ist Sport. Deswegen bedarf es keinen mega Änderungen.
    Das seh ich nicht so entspannt. Mit einem Sieg gegen die Schweden wären wir erstmal davongezogen.
    Durch das Unentschieden und den Fakt dass Schweden bisher alle Spiele gewonnen hat (außer dem Unentschieden gegen uns) und dazu noch 1 Spiel weniger auf dem Konto hat, ist es so, dass es möglicherweise zu einem Endspiel um Platz 1 in der Gruppe kommen kann, in SCHWEDEN.

    Die Leistung in der Offensive gestern bis zum 4:0 mag ja super gewesen sein, aber unsere Defensive ist schon die ganze Zeit unter aller Kanone und so werden wir in Brasilien wieder nix reißen.
    Mit einer tollen Offensive gewinnt man Spiele, mit einer überragenden Defensive Titel, ist nun mal so. Seht euch einfach an wie wenig Gegentreffer Spanien bekam bei den letzten Turnieren.
    Nix für ungut, aber ned mal die Österrreicher hätten einen 4:0 Vorsprung gegen Schweden verspielt. Das gestern war einfach nur noch blamabel.

    Zu gern hätte ich Kahn hinterher gesehen, aber leider lief das ganz ja in der ARD und da wurde ja hinterher das 4:4 noch schöngeredet.

    Ich stimme Moof und diggär in allen Punkten zu.

    Zitat Zitat von Belone Beitrag anzeigen
    Was war das denn ?
    Die Jungs sind Fussballerisch die besten der Welt das war bei der EM schon so
    Nein, das waren und sind immernoch die Spanier.
    Auch wenn die gestern mal 1:1 gegen Frankreich gespielt haben.
    Geändert von EgoSchlüter (17.10.2012 um 15:44 Uhr)
    Mein Youtube Channel:


    Gama Watcha ////////// Twitter /////// Facebook ////// Lets Play: Burial at sea ///// Tiberian Twilight ///// Bioshock Infinite und RENEGADE X

  10. #10
    Administrator
    Avatar von Mooff
    Registriert seit
    02.08.2002
    Ort
    Mooff VI
    Beiträge
    25.425
    Nick
    Mooffs
    Zitat Zitat von Ka$$aD Beitrag anzeigen
    Die deutsche Mannschaft ist, wie die letzten Jahre auch schon, bärenstark. Und nach dem gestrigen Spiel freue ich mich immer noch auf die WM, denn bis zum 4:0 war das erste Sahne und das ist viel eher der Normalzustand als das, was danach passiert ist.
    Der Normalzustand ist hier im Focus beschrieben:
    http://www.focus.de/sport/fussball/w...id_840419.html

    „Es war nicht zu korrigieren“
    Joachim Löw hat seine Mannschaft an diesem hektischen Abend in der Bundeshauptstadt allein gelassen.
    ...
    „Das Spiel ist irgendwie aus dem Ufer gelaufen und war nicht mehr zu korrigieren. Wenn das Spiel mal in so eine Phase gerät, ist es schwierig, von außen richtig Einfluss zu haben.“
    Und so verlieren wir die Spiele auf die es ankommt. Wenn es hart wird, wenn sein Plan nicht funktioniert kann Löw der Mannschaft nicht helfen. Siehe Italien, oder jetzt Schweden.

    Das wir so gut wie jedes Spiel offensiv gestalten können und Gegner überrennen können ist ja schön und gut. Aber solange die Mannschaft vollkommen hilflos ist, wenn das mal nicht klappt, solange werden wir keinen Titel holen. Es reicht eben nicht in 4 von 5 Spielen den Gegner zauberhaft an die Wand zu spielen, dass wichtige ist das 5te Spiel, in dem es nicht läuft, in dem man sich durchbeissen muss und auch mal dreckig, hässlich mit eins zu NULL gewinnt.

  11. #11
    Problembär
    Avatar von Blade
    Registriert seit
    01.01.2003
    Ort
    Shutter Island
    Alter
    29
    Beiträge
    7.224
    Clans
    GAHQ
    Hier eine sehr sehr treffende Analyse aus dem eurosport.de Blog "abgebloggt"

    Ein 4:4 gegen Schweden also. Das Video dieser spektakulären 93 Minuten von Berlin könnte durchaus als Lehrfilm Karriere machen. Titel: "Warum Deutschland keine Titel gewinnt".
    Kapitän Philipp Lahm meint mit hilflosem Entsetzen: "Einem Spitzenteam darf das nicht passieren!"
    Und Franz Beckenbauer meint mit lakonischer Augenwischerei: "So was passiert halt mal...".
    Wenn nun also beide recht haben, dann bleibt die Frage: wie viel Spitze steckt im deutschen Team?
    Natürlich ist es menschlich, wenn ein Fehler passiert. Es ist fahrlässig, wenn zwei aufeinander passieren. Bei drei wird es dann aber schon reichlich dämlich und bei vier Stück ist die Schwelle zur Unfähigkeit überschritten.
    Die Unfähigkeit zu selbstbewusster Selbstverständlichkeit: Wenn ein Spitzenteam in der 62. Minute vor eigenem Publikum mit 4:0 führt, dann gewinnt es verdammt noch mal auch.
    Die Unfähigkeit zu wütender Gegenwehr: Wenn ein Spitzenteam in drei Minuten vor eigenem Publikum zwei Tore kassiert, dann macht es die Kasse dicht und zahlt zurück.
    Die Unfähigkeit zu unersättlicher Zielstrebigkeit: Wenn ein Spitzenteam nach 60 Minuten mit 4:0 führt, dann schaltet es vielleicht einen Gang zurück, aber nicht in den Rückwärtsgang.
    Die Unfähigkeit zu individueller Verantwortung: Wenn ein Spitzenteam in kollektiver Eintracht die Hosen voll hat, dann muss eben einer die Drecksarbeit übernehmen und jedem Einzelnen in den Hintern treten, um mal auf die Kacke zu hauen.
    Man kann vieles erlernen, trainieren oder einfach kompensieren. Doch für Letzteres gilt das nicht. Charakter hat man, oder hat ihn eben nicht. Erschreckend war deshalb weniger das Ergebnis, als vielmehr der stoische Fatalismus, mit dem das komplette Team den erdrutschartigen Leistungseinbruch gegen geschlagene Schweden einfach geschehen ließ.
    Das liegt weniger an einer flachen Hierarchie, als vielmehr an den flachen Stimmen darin. Allein der gesunde Menschenverstand sollte einen schon vor dem Höhepunkt einer demütigenden Blamage lautstark aus den Töppen fahren lassen. Aber so grellbunt das poppige Schuhwerk dieser modernen Spieler-Generation auch sein mag, so blass sind seine Träger.
    Harmonie im Bermudadreieck
    Niemand erwartet jene tollwütige Zähnefletscherei, mit der einst Oliver Kahn Gegner und Mitspieler den Tod durch sofortigen Verzehr angedroht hatte. Aber man muss noch lautstark kritisieren dürfen. Auch auf dem Platz und in einer flachen Hierarchie erst recht.
    Doch in dieser deutschen Elf scheint das Motto zu lauten: "Schimpf du, ich kann das nicht."
    Es ist das Ergebnis einer ambivalenten Profi-Generation, die das Kicken weniger auf der Straße, als vielmehr in den Wohlfühloasen professioneller Leistungszentren erlernt hat: unfassbar talentiert, taktisch diszipliniert und technisch hochversiert. Das ist die eine Seite. Stromlinienförmig, Phrasen dreschend und konfliktscheu, das ist die andere.
    Das deutsche Team hat Spieler mit dem nötigen Temperament. Thomas Müller gehört zu ihnen, ebenso Sami Khedira. Doch die vorhandene Impulsivität verschwindet im harmoniesüchtigen Bermudadreieck "Lahm — Neuer — Schweinsteiger".
    Harmonie ist schön, Kante ist notwendig
    Gegen Schweden platzte auf dem Platz niemandem in einer natürlichen Reaktion der Kragen, weil diese Natürlichkeit aberzogen wurde. Statt reinigendem Gewitter auf dem Rasen jetzt also Wundenlecken im Stuhlkreis. Mit Kapitän und Vize. Einer der will, aber nicht kann (Lahm) und einer der kann, aber nicht will (Schweinsteiger).
    Schweinsteiger bemängelte zuletzt, dass die Bank beim Torerfolg während der EM nicht geschlossen bis unters Stadiondach gehüpft war. Harmonie und Händchen halten. Zusammen hüpfen und freudig im Kreise drehen? Schön. Aber was ist, wenn es mal nix zu feiern gibt, wenn der Gegner die Tore schießt?
    Wer von Auswechselspielern Empathie einfordert, sollte sie als Führungsspieler auch auf dem Platz vorleben können. Mit Leidenschaft und Lautstärke, mit charakterstarker Präsenz und dem Mut zu unbequemer Verantwortung.
    Auf dem Weg zum ersehnten Titel führt der Kuschelkurs wohl einfach nicht ans Ziel. Das sollte man bedenken. Denn sonst stellt man am Ende fest, dass das Stigma des Ewigen Talents auch einer ganzen Generation anhaften kann.
    Grüße
    Michael


    link: http://de.eurosport.yahoo.com/blogs/...3219--spt.html


    Ich denke besser kann man es nicht formulieren...
    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    [...], da dem Mod wohl bekannt war, dass Blade kein normaler Bär und auch kein Schadbär, sondern ein Problembär ist und entsprechende Vorsorge daher hilfreich sein könnte.

  12. #12
    Meister Obel
    Avatar von obelnixx
    Registriert seit
    07.09.2001
    Ort
    B.-W.
    Alter
    50
    Beiträge
    4.049
    Nick
    Obel
    Clans
    OKTRON
    Zitat Zitat von Mooff Beitrag anzeigen
    Und so verlieren wir die Spiele auf die es ankommt. Wenn es hart wird, wenn sein Plan nicht funktioniert kann Löw der Mannschaft nicht helfen. Siehe Italien, oder jetzt Schweden.

    Das wir so gut wie jedes Spiel offensiv gestalten können und Gegner überrennen können ist ja schön und gut. Aber solange die Mannschaft vollkommen hilflos ist, wenn das mal nicht klappt, solange werden wir keinen Titel holen. Es reicht eben nicht in 4 von 5 Spielen den Gegner zauberhaft an die Wand zu spielen, dass wichtige ist das 5te Spiel, in dem es nicht läuft, in dem man sich durchbeissen muss und auch mal dreckig, hässlich mit eins zu NULL gewinnt.


    100% agree mein lieber mooff!

    Löw freut sich auf seine Bilanz der gewonnenen Quali Spiele. Toll Jogi!

    Nur werden wir auch bei der nächsten WM genauso die BIG MATCHES verkacken.

    Das war nicht das erste mal, dass die Mannschaft umgekippt ist und ein scheinbar sicheres Spiel vergeigt wurde!!

    Allerdings ein hochverdientes 4 : 0 noch aus der Hand zu geben ist unglaublich.

    In Italien oder sonst einem südamerikanischen Land würde ich meinen die Wettmafia steckt dahinter.
    Aber nein wir sind so doof.


    ....ach ja wieder so ein grandioser Wechsel........was sollte GÖTZE eigentlich bei dem Spielstand bewirken???

    Auch wie bescheuert wir uns die gelben Karten eingefangen haben, anstatt vielleicht mal den Zlatan Ibrahimovic richtig hart ranzunehmen.
    Der hat die 30 Min angegast wie ein Irrer. Aber Die Mannschaft und Löw haben das nicht unterbunden....sauber!
    Geändert von obelnixx (17.10.2012 um 21:41 Uhr)

  13. #13
    Hauptfeldwebel
    Avatar von EgoSchlüter
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.291
    Nick
    CabalUF
    Ich glaube es hätte bereits genügt, in den letzten 30 Minuten überhaupt in die Zweikämpfe zu gehen, statt sich permanent 2-3 Meter entfernt von den Schweden aufzustellen.
    Mein Youtube Channel:


    Gama Watcha ////////// Twitter /////// Facebook ////// Lets Play: Burial at sea ///// Tiberian Twilight ///// Bioshock Infinite und RENEGADE X

  14. #14
    Kriegsdienstverweigerer

    Registriert seit
    22.10.2012
    Beiträge
    8
    WIr sind super, nur werden die andern im umgang mit uns auch besser...
    AUf zum wettrüsten!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Deutschland - Schweden (Freundschaftsspiel)
    Von rabbitbrain im Forum Sport Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.08.2006, 20:27
  2. 1 Ticket für Deutschland Schweden heute!
    Von Prochnow im Forum Kuschelecke
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.08.2006, 07:15
  3. Deutschland - Schweden 2-0
    Von Maikel1 im Forum Sport Forum
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 26.06.2006, 14:53
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.11.2001, 10:48
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.09.2001, 01:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •