Wer schon immer mal in einem historischen Rollenspiel unsere Vorfahren simulieren wollte, ist hier genau richtig aufgehoben.

Die MicroNation Germanien spielt im Jahre 103 n. Chr. Hier wird versucht die Lebensweise der Germanen so gut es geht wiederzugeben. Natürlich haben im Vergleich zum realen Germanien die Frauen hier weitergehende Rechte.

Jeder Germane gehört einem Stamm an und einer der Sippen, die zu diesen Stämmen gehören. Es gibt auch außerhalb von Sippen lebende Germanen, diese sind Streuner, die für sich selbst ohne Hilfe anderer sorgen müssen. Einige Römer, aber auch Germanen oder Slawen sind unfreie Sklaven, die für ihre germanischen Herren arbeiten müssen.

Die Charaktere finden hier die Möglichkeit zur Simulation des germanischen Lebens, der Mythologie, der Konflikte und Bündnisse und der allzeit beliebten Streitpunkte wie Römer und Land. Dabei versuchen die Spieler weitesgehend nach historischem Vorbild vorzugehen, wobei jedoch der ein oder andere Kompromiss eingegangen wird, da es teilweise an den notwendigen wissenschaftlich historischen Erkenntnissen mangelt (vor Allem im Vergleich zu den Hochkulturen).

Simuliert werden die Stämme: Ampsivarier, Chatten, Langobarden, Toutonen, Ranier, Hermunduren und auch die Römer als Gegenpart.














Quelle der Texte