+ Antworten
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 83
Like Tree5x Danke

Kann das heutige Konsum verhalten, ausgewogene Spielindustrie aufrecht erhalten ?

Eine Diskussion über Kann das heutige Konsum verhalten, ausgewogene Spielindustrie aufrecht erhalten ? im Forum Spiele allgemein. Teil des Gametalk-Bereichs; In den letzten Jahren hat sich einiges Verändert, meiner Meinung nach in eine ehr Negative Richtung. Es gibt Sachen die ...

  1. #1
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.615
    Name
    Starscream

    Kann das heutige Konsum verhalten, ausgewogene Spielindustrie aufrecht erhalten ?

    In den letzten Jahren hat sich einiges Verändert, meiner Meinung nach in eine ehr Negative Richtung.


    Es gibt Sachen die das Konsum von Videospielen deutlich erschwert haben.

    Videospiele, die Kompatibilitäts-Probleme oder Bugs haben und einen permanenten Internet Zugang brauchen, tauchen mittlerweile immer öfters auf. So was wie in World of Warcraft, wo man monatliche Gebühren bezahlt, war vor 10 Jahren undenkbar, heute eine gängige Praxis. Und es erscheinen zich DLCs und so weiter. Die Zeiten wo man sich einfach Spiele kaufte und die direkt ,langfristig Spielen konnte, sind schon länger her.



    Andererseits hat sich auch die Kundschaft verändert.

    Viele konsumieren mittlerweile wie oben beschriebene Software, oder sind am der Gebraucht Spielmarkt beteiligt.
    Einige kaufen software zu verspätet für den Entwickler, klar wenn die abwarten bis das Spiel nur noch 30 bis 10 Euro kostet,
    hat der Entwickler, der zu dem Zeitpunkt meist pleite ist , nichts davon.
    Die anderen bergen Software zu gute, sodass die Entwickler nichts davon haben.
    Ich glaub nicht das man sein Konsumverhalten demnächst überdenken wird.


    Das führt dazu , das heute entweder Spiele erscheinen, die Monatlichen gebühren erfordern,
    in sehr kurzer Zeit durchgespielt sind, oder man immer wieder was dazu kaufen kann.


    Was meint ihr dazu ?

  2. #2
    Hauptfeldwebel
    Avatar von EgoSchlüter
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.291
    Nick
    CabalUF
    Puh, in sehr kurzer Zeit durchgespielt kann ich nur entgegnen, dass sich bei mir die Spiele die durchgespielt werden müssen, stapeln und es leider immer mehr werden, für die ich nicht genug Zeit habe...

    Also klar haben manche Spiele nen kurzen SP (siehe COD und andere FPS), aber dann zock halt einfach RPG´s.
    Skyrim z.B. werd ich wohl nie durchspielen können, wie es derzeit aussieht.

    Und was DLC´s angeht:
    Klar es gibt vielen überteuerten Müll und manches wie verschiedene Kostüme oder Waffen braucht auch kein Mensch.
    Aber wenn sie vernünftige DLC´s machen wie z.B. "Back to Karkand" oder große Story DLC´s für RPGs, finde ich das besser als keinen Content nachzuschieben, der das Spiel am Leben erhält.
    Zumal es das früher auch schon gab, nannte sich Addon und kostete im Schnitt auch 30 Mark, sprich 15 Euro.
    Einziger Vorteil damals, es gab ne DVD oder damals noch CD dazu, mit Verpackung und Handbuch. War mir persönlich auch lieber, weil man vor allem nichts Herunterladen musste und es gibt eben noch Gebiete die schwach oder kaum ausgebaut sind in Sachen Internet.

    Was ich eher unschön finde als DLC´s (die muss man schließlich nicht kaufen) sind so Dinge wie Accountbindung (Steam, Origin, Ubilauncher).
    Auch da kann ich irgendwo aber die Hersteller verstehen, die schließlich die Raubkopien und den Gebrauchtmarkt unberbinden möchten.
    Auf der anderen Seite sind solche DRM-Maßnahmen ja gerade oft unglücklich gewählt, weil sie eher zu mehr Raubkopien führen.

    Und was WoW angeht und solche Bezahl-MMO´s:
    Zocke ich persönlich eh nicht, MMO´s sind nicht so mein Fall und WoW schon gar nicht. Aber scheint ja zu funktionieren das Prinzip, zumindest bei WoW.
    Ansonsten sprießen die MMOs ja wie Pilze aus dem Boden und das führt eben dazu, dass sie sich per Bezahlmodell oft nicht rentieren. Deswegen sind die meisten kurze Zeit später dann Free to Play.
    Aber auch das kann dann viele ja nicht mehr retten und sie gehen oft wieder vom Netz, wie z.B. Mythos.
    Mein Youtube Channel:


    Gama Watcha ////////// Twitter /////// Facebook ////// Lets Play: Burial at sea ///// Tiberian Twilight ///// Bioshock Infinite und RENEGADE X

  3. #3
    Oberfeldwebel
    Avatar von zero32
    Registriert seit
    09.10.2007
    Ort
    Weitwegestanien
    Beiträge
    2.406
    Name
    Guitar Hero
    Nick
    Zero33
    Clans
    -
    vor 10 jahren waren MMOS wie WoW undenkbar? Glaub ich wohl eher nicht, denn ca zu der zeit muss ja die wow entwicklung begonnen haben!

    Viele beschweren sich über Monatliche kosten, oder DLC's! Was die meisten dabei nicht sehen ist jedoch das diese dinge (meistens) keine pflicht sind, und einfach nur mehr zur verfügung stellen. DLC's sidn quasi nix weiter als kleine Addons (worüebr sich auch nie jemand beschwert hat) und Monatliche kosten sind kein zwang (man kann einfach aufhören) und diese spiele bieten content ohne ende. Das wäre so viel content das man diese Spiele (zumindets im fale von WoW) sonst wohl für um dei 1000€ verkaufen müsste damit das Preis - Leistungsverhältniss stimmt.
    Signatur tot

  4. #4
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Little.
    Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    10.064
    Zitat Zitat von Starscream Beitrag anzeigen
    Videospiele, die Kompatibilitäts-Probleme
    Gibt es schon seit Windows 3.1
    Zitat Zitat von Starscream Beitrag anzeigen
    oder Bugs
    Gibt es auch schon seit die Pixel laufen lernten
    Zitat Zitat von Starscream Beitrag anzeigen
    haben und einen permanenten Internet Zugang brauchen, tauchen mittlerweile immer öfters auf.
    Die werden meinem Eindruck nach sogar eher wieder weniger?
    Zitat Zitat von Starscream Beitrag anzeigen
    So was wie in World of Warcraft, wo man monatliche Gebühren bezahlt, war vor 10 Jahren undenkbar
    Ultima Online kam 1997 raus und das war nicht mal das erste...
    Zitat Zitat von Starscream Beitrag anzeigen
    Die Zeiten wo man sich einfach Spiele kaufte und die direkt ,langfristig Spielen konnte, sind schon länger her.
    Verklärung der Vergangenheit. Auch früher waren die meisten Titel "Wegwerftitel" die man nach einem mal nicht mehr angefasst hat. Früher gab es Ausnahmetitel und die gibt es heute auch noch. Sie gehen nur in der Masse etwas unter.



    Zitat Zitat von Starscream Beitrag anzeigen
    Viele konsumieren mittlerweile wie oben beschriebene Software, oder sind am der Gebraucht Spielmarkt beteiligt.
    Was früher auch nicht anders war. Das war damals sogar noch einfacher gebrauchte (oder kopierte) Software zu tauschen. Ein bischen Tesafilm über die Floppy Disk gepappt und schon war der Kopierschutz umgangen.
    Zitat Zitat von Starscream Beitrag anzeigen
    Einige kaufen software zu verspätet für den Entwickler, klar wenn die abwarten bis das Spiel nur noch 30 bis 10 Euro kostet,
    hat der Entwickler, der zu dem Zeitpunkt meist pleite ist , nichts davon.
    Auch das war schon immer so.
    Zitat Zitat von Starscream Beitrag anzeigen
    Die anderen bergen Software zu gute, sodass die Entwickler nichts davon haben.
    What?
    "Linux is an operating system built to do things well, not simply."
    Michael Fahey (Kotaku.com)

  5. #5
    Glückspilz
    Avatar von Duke Fak
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    6.266
    Zitat Zitat von zero33 Beitrag anzeigen
    vor 10 jahren waren MMOS wie WoW undenkbar? Glaub ich wohl eher nicht, denn ca zu der zeit muss ja die wow entwicklung begonnen haben!

    Viele beschweren sich über Monatliche kosten, oder DLC's! Was die meisten dabei nicht sehen ist jedoch das diese dinge (meistens) keine pflicht sind, und einfach nur mehr zur verfügung stellen. DLC's sidn quasi nix weiter als kleine Addons (worüebr sich auch nie jemand beschwert hat) und Monatliche kosten sind kein zwang (man kann einfach aufhören) und diese spiele bieten content ohne ende. Das wäre so viel content das man diese Spiele (zumindets im fale von WoW) sonst wohl für um dei 1000€ verkaufen müsste damit das Preis - Leistungsverhältniss stimmt.
    DLC als kleine Addons sind ja durchaus in Ordnung, gab es früher in Form von Addons ja in ähnlicher Weise. Stimmt.
    Inzwischen artet das aber soweit aus das angefangen wird Vollpreistitel von vornherein zu beschneiden, um diesen Inhalt als Firstday-DLC nachzuschieben...netterweise ist der fehlende Teil dann sogar noch im Hauptgame von vornherein enthalten.
    Monatliche Kosten, welche mir jedwegen Zugang zum Spiel verwehren, sobald ich den monatlichen Obulus nicht mehr bringe, sind durchaus eine Art von Zwang.
    Die Gebühren dabei ja gerade in Fällen von WoW oder SWTOR nicht gerade unerheblich und ich muss ja auch das Spiel erstmal kaufen, welches auch nicht wirklich preiswerter ist als ein ebenfalls umfangreicher Offlinetitel, der mich nicht zeitlich einschränkt. Siehe Skyrim. Welchen Content bietet den Lich King im vgl zu Skyrim..ausser dem MP-Part?
    1000€ für WoW dürfte btw garnicht mal so abwegig sein....wenn man die Kaufpreise, die Monatsgebühren und andere kostenpflichtige Features zusammenrechnet, kann jemand, der von Anfang an dabei ist, das durchaus schon durch haben!
    Never run a touching system!!

  6. #6
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    ich bezweifle aber, dass jemand 7 Jahre Skyrim spielt

    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  7. #7
    Oberfeldwebel
    Avatar von zero32
    Registriert seit
    09.10.2007
    Ort
    Weitwegestanien
    Beiträge
    2.406
    Name
    Guitar Hero
    Nick
    Zero33
    Clans
    -
    Zitat Zitat von Duke Fak Beitrag anzeigen
    DLC als kleine Addons sind ja durchaus in Ordnung, gab es früher in Form von Addons ja in ähnlicher Weise. Stimmt.
    Inzwischen artet das aber soweit aus das angefangen wird Vollpreistitel von vornherein zu beschneiden, um diesen Inhalt als Firstday-DLC nachzuschieben...netterweise ist der fehlende Teil dann sogar noch im Hauptgame von vornherein enthalten.
    Monatliche Kosten, welche mir jedwegen Zugang zum Spiel verwehren, sobald ich den monatlichen Obulus nicht mehr bringe, sind durchaus eine Art von Zwang.
    Die Gebühren dabei ja gerade in Fällen von WoW oder SWTOR nicht gerade unerheblich und ich muss ja auch das Spiel erstmal kaufen, welches auch nicht wirklich preiswerter ist als ein ebenfalls umfangreicher Offlinetitel, der mich nicht zeitlich einschränkt. Siehe Skyrim. Welchen Content bietet den Lich King im vgl zu Skyrim..ausser dem MP-Part?
    1000€ für WoW dürfte btw garnicht mal so abwegig sein....wenn man die Kaufpreise, die Monatsgebühren und andere kostenpflichtige Features zusammenrechnet, kann jemand, der von Anfang an dabei ist, das durchaus schon durch haben!

    Hast du grad bei nem MMORPG gefragt was es außer den Multipalyer part an content hat? Ich denke mal, dir ist selbst aufgefalen wie blöd die Frage war xD

    Ich persönlich spiele WoW, deswegen werde ich dir mal darüber etwas erzählen: Zu anfang bietet WoW (mit allen gekauften addons) 12 Fraktionen und 10 Klassen. Alle mit ihren eigenen aussehen, eigenen Boni, Fähigkeiten, Startgebiet und Design. Nun Spielt das Spiel auf 4 Kontinenten (alle zimlich groß) und einigen weiteren gebieten. Es gibt zich Instanzen zum bestreiten, sowie Raids. Für PvP gibt es Schlachtfelder, Arenen und Open PvP gebiete (unter anderem Städte Raids). Man kann hunderte von Mounts Ssammeln und es gibt noch Pets (im nächsten addon auch Pet Kämpfe). Darunter auch einzigartige mounts für, zum beispiel, mehrere Personen. Es gibt Haufenweise schön gestaltete Minispiele und nebenbeschäftigungen (Plants vs Zombie minispiel, Dunkelmondjahrmarkt usw.) Es gibt 10 Verschiedene Hauptberufe, wovon man pro char 2 erlernen kann, und 3 Verschiedene Nebenberufe (unter anderem Archäologie, woe es zu jedem Gegenstand eine geschichte zu lesen gibt) Es gibt große Schlachtfelder wie Tausendwinter oder Tol Barad, und seid Cata auch (für classic User auch) Tausende von schön gestalteten Quests (als beispiel muss man in Westfall eine Mordserie aufklären oder in Brachland eine Karawane begleiten). Außerdem kommen alle paar Monate Content Patches mit neuerungen. Und das ist noch längst nicht alles! Wenn du dies nun mit Skyrim vergleichst soltle dir klar werden, auch wenn Skyrim nen tolels Spiel ist, das es nicht annähernd so viel content zu bieten hat. Und 1000€ für WoW hätte man, wenn man die Komplette Zeit über IMMER bezahlt hätte, grad eben so hinbekommen. Und nein, es ist kein zwang die 13 € im Monat zu bezahlen! Wenn man lust zu spielen hat macht manns und wenn nicht dann nicht.
    Signatur tot

  8. #8
    Glückspilz
    Avatar von Duke Fak
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    6.266
    Nö keine Blöde Frage!
    Ich bezweifle ja nicht das die Welten gross sind, man verschiedene Klassen hat, Reittiere, diverse Quests,....hat nur ziemlich jedes andere RPG auch und nicht unbedingt wenig davon.
    Skyrim z.B. bietet auch ca 300 Stunden Abwechslung wenn man alle Quests machen will.
    X3 wird man im Prinzip nie fertig und bekommt am auch immer wieder kostenlos neue Inhalte. Könnte dir wahrscheinlich genau so lange aufzählen was du in X3 alles machen kannst.
    Keines der beiden kostet auch nur einem Cent zusätzlich.
    Nebenspiele? Auch nix was in anderen RPGs nicht genauso zu finden wäre.
    Klar von heute ab Rückblickend ist der Umfang von WoW riesig.....aber hat dann einen aktiven Spieler dann aber auch soviel gekostet wie 20 Skyrim, X3 oder jedes andere RPG, ausser natürlich jemand hat zwischendrin mal paar Monate Pause gemacht.

    Da sind wir übrigens durchaus wieder beim Zwang. Klar ich muss nicht jeden Monat 13€ zahlen....muss man sich dann eben nur dafür entscheiden garnicht zu spielen, oder immer soviel das sich die Gebühr für die nächsten Wochen noch lohnt.

    Und wo ist jetzt der Unterschied ausser dem Multiplayeranteil wo ich Instanzen mit anderen machen kann (bzw auch muss.....und "Begleiter" gibts woanders ebenfalls) und den paar PvP-Battlegrounds?

    Ich will einem MMO wie WoW oder SWTOR übrigens garnicht absprechen, das es durchaus Berechtigung hat monatlich Geld zu verlangen. Die Qualität Inhaltlich als auch der Server ist im vgl zu einem P4F ja auch entsprechend besser.
    Finde aber das die 13€ viele potentielle Kunden abschrecken, die eben nicht jedes Wochenende, oder jeden 2. Abend sich in die Onlinewelt stürzen wollen, gerade auch wenn man bedenkt das die Spiele selbst ja auch noch gekauft werden wollen, ohne billiger als normale Games zu sein und einem wie im Falle SWTOR dann auch erst spielen lassen, wenn man zusätzlich noch min 2 Monate dazugekauft hat.
    Hab selbst eine Woche SWTOR gespielt....mir wäre da jedenfalls nichts aufgefallen was die laufenden Kosten in dem Umfang gerechtfertigt hätte.
    Never run a touching system!!

  9. #9
    Oberfeldwebel
    Avatar von zero32
    Registriert seit
    09.10.2007
    Ort
    Weitwegestanien
    Beiträge
    2.406
    Name
    Guitar Hero
    Nick
    Zero33
    Clans
    -
    X3 mit WoW zu vergleichen geht mal garnicht! Da musst du dann eher X3 mit EVE vergleichen, und nur mal so als info: in EVE dauert allein das Skillen 14 Jahre, und das stärkste schiff ist so gigantisch das sich ein Einzelner Spieler das nur selten leisten kann, und wenn er es hat fliegt er wenig damit weil es einfach zu teuer war!

    Skyrim hta einfaxch wesentlich weniger Content als WoW, das musst du nunmal so hinnehmen =) Allein auf meinen Main Char in wow hab ich schon kann 23 Tage Spielzeit, und ich hab nicht annähernd alles, ich hab nicht mal Raid oder PvP EQ aus dem Aktuellen content =) Und mit meinem Twink war ich grad ers wieder 3 Stunden ICC um den Meta Erfolg in ICC zu bekommen =)
    Signatur tot

  10. #10
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Zitat Zitat von mope7 Beitrag anzeigen


    ich bezweifle aber, dass jemand 7 Jahre Skyrim spielt

    Mods machen's möglich
    Grand Prix Legends von 1998 spielen und entwickeln heute z.B. auch noch Leute weiter. Und Ultima Online (MMO von 1997, das WoW seiner Zeit), was ja auch schon lange kostenlos ist, wird ebenfalls noch gespielt.

    Kompatibilitätsprobleme
    Das sehe ich nicht so. Ich hab eher das Gefühl es ist heute fast schon so gut wie nie, was die Kompatibilität angeht. Als Windows 95 kam konnte ich erstmal ne gute Portion meiner geliebten Dos-Spiele trotz besserer Hardware nicht mehr spielen weil Windoof zu viel Speicher schluckte und reservierte. Da war ordentliches Tüfteln mit der autoexec, config.sys und co angesagt bevor was lief. Und selbst dann liefs nicht richtig. Das war bis XP immer so eine Fummelei.... heute ruf ich den Shit in Dosbox auf und freu mich dass alles geht. Und idR wird heute so programmiert dass mans auf mind. Windows UND auf Linux nutzen kann. Jetzt neuerdings gibts ja immer wieder Probleme zwischen den Windowsversionen, aber ich hab bisher den Eindruck, dass sich das in den allermeisten Fällen recht einfach lösen lässt.

    Hurra fürs Internet

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  11. #11
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Little.
    Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    10.064
    Naja, UO ist an sich nicht kostenlos. Und die kostenlosen Fan-Shards genießen lediglich ein Duldungsrecht
    "Linux is an operating system built to do things well, not simply."
    Michael Fahey (Kotaku.com)

  12. #12
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    UO is ja auch nen MMO, kein SP Game. Ja, Mods machens möglich und es gibt auch ne ganze Mods für Skyrim, aber wie viele von denen sind Content Mods ? Selbst Oblivion hält einen mit den ganzen Mods nicht 7 Jahre bei Laune (btw, nur um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: ich selbst würd auch an WoW nach gewisser Zeit den Reiz verlieren / es nicht DURCHGEHEND spielen [mal abgesehen davon dass ich es nicht spiele ]).

    btw uo, haben wir das nicht mal zusammen gespielt Out, auf so nem ultra rpg shard oder ist das noch länger her aus einer anderen Zeit des Internetz ?
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  13. #13
    Problembär
    Avatar von Blade
    Registriert seit
    01.01.2003
    Ort
    Shutter Island
    Alter
    29
    Beiträge
    7.224
    Clans
    GAHQ
    Zitat Zitat von Starscream Beitrag anzeigen
    In den letzten Jahren hat sich einiges Verändert, meiner Meinung nach in eine ehr Negative Richtung.


    Es gibt Sachen die das Konsum von Videospielen deutlich erschwert haben.
    Das stimmt so doch schonmal garnicht... der Konsum von Videospielen wurde eben nicht erschwert, mehr dazu unten!

    Videospiele, die Kompatibilitäts-Probleme oder Bugs haben und einen permanenten Internet Zugang brauchen, tauchen mittlerweile immer öfters auf. So was wie in World of Warcraft, wo man monatliche Gebühren bezahlt, war vor 10 Jahren undenkbar, heute eine gängige Praxis. Und es erscheinen zich DLCs und so weiter. Die Zeiten wo man sich einfach Spiele kaufte und die direkt ,langfristig Spielen konnte, sind schon länger her.
    Quatsch! Bodenloser unhaltbarer Quatsch! Wenn ich bedenke, was ich an meiner Windows98-Gurke für Kompativilitätsprobleme hatte und wie stabil das heute alles funktioniert dann muss ich eher sagen in Sachen Kompatibilität hat sich einiges verbessert! Bugs sind so alt wie die Videospiele selber also nicht erwähnenswert. Und was den permanenten Internetzugang angeht: In Zeiten von flächendeckenden Breitbandflatrates sollte sich darüber wirklich niemand mehr aufregen.... is doch sowieso jeder ständig online. Mal alle hand hoch, die ihr Internet noch aktiv ein- und ausschalten! Mittlerweile is doch jeder online sobald er den PC hochfährt und erst wieder offline wenn er den PC runterfährt.
    Was die DLCs angeht: Es zwingt einen keiner die zu kaufen.... und kommen sie wie "MiniAddons" raus hat auch niemand was dagegen für ein bisschen neuen Content zu bezahlen. Was ich wirklich ne Schweinerei finde sind diese "FirstDay"-DLCs wo bewussst etwas aus dem Spiel herausgeschnitten wurde und für nen extra Preis verhökert wird. Das is fast ne so Schlimme Verarsche wie wenn man heutzutage an ne Tankstelle fährt -.-
    Das ganze hat aber nichts mit der Tatsache zu tun, dass man heutzutage immer noch Spiele kaufen kann und mit ihnen langfristig Spaß haben! Was du hier wieder behauptest ist haarstreubender Blödsinn ohne jegliche Argumentationsgrundlage!



    Andererseits hat sich auch die Kundschaft verändert.

    Viele konsumieren mittlerweile wie oben beschriebene Software, oder sind am der Gebraucht Spielmarkt beteiligt.
    Einige kaufen software zu verspätet für den Entwickler, klar wenn die abwarten bis das Spiel nur noch 30 bis 10 Euro kostet,
    hat der Entwickler, der zu dem Zeitpunkt meist pleite ist , nichts davon.
    Die anderen bergen Software zu gute, sodass die Entwickler nichts davon haben.
    Ich glaub nicht das man sein Konsumverhalten demnächst überdenken wird.
    Bitter lern deutsch! Lern einfach nur deutsch bevor du den nächsten Post schreibst! Was willst du uns mitteilen wenn du schreibst "Viele sind am Gebraucht Spielmarkt beteiligt"... wie beteiligt? hä? Ich möchte diesen Teppich nicht kaufen!

    Und was ich davon halte von deiner Theorie des "verspäteten Kaufens" hab ich an anderer Stelle schon erklärt... nur soviel: Jeder darf etwas kaufen wann es ihm beliebt. Wenn das Spiel so Grütze is, dass ich sag "für 50 lohnt sichs nicht aber für 20 hol ichs mir" muss der Entwickler halt n Spiel programmieren das gut genug is damit die Spieler es nicht erwarten können und dann auch gerne 50 takken hinblättern ums am release-tag zocken zu können.

    Und nochmal: Lern deutsch verdammt! "bergen Software zu gute"? WAT?! Echt jetzt das is nicht lustig, das klingt wie 3mal durch den google-Übersetzer gejagt -.-





    So zum restlichen Thread:

    Ja es gibt dieses Bezahlmodell wirklich populär wohl seit Ultima Online... jedoch hab ich da auch immer nur auf sogenannten "Freeshards" gespielt... ich persönlich seh es ned ein für ein Spiel monatlich was hinzublättern wie für nen handyvertrag oder n skyabo... ich sehe ehrlich gesagt auch nicht wirklich die Rechtfertigung der Entwickler so ne Gebühr zu verlangen.... schließlich bezahle ich ja für das Game (also entschädige die Entwickler quasi für die Entwicklungszeit)... sie auch noch für das aufrechterhalten von Servern und ein bisschen Support zu entschädigen sehe ich irgendwo nicht ein.... zumal es genug Beispiele gibt, die ohne diese Kosten funktionieren. Guild Wars zum Beispiel.... auch hier hat man nur Instanzen (aber wie ich das diesen Thread hier entnehme wohl in WoW auch?!...sry hab WoW nie gespielt) aber man kommt ohne monatliche Kosten aus und der Support is jetzt auch nicht so grottig....völlig ausreichend sogar würde ich behaupten!

    Die aggressivere Marktpolitik vieler Entwickler hat denke ich viel mit den neuen technischen Möglichkeiten des flächendeckenden Internets zu tun... sowas wie Onlinezwang ging früher garnicht, weil dann nur ne handvoll Leute das Spiel überhaupt aus technischer Sicht hätten spielen können! Heute kann es nahezu jeder also kann man solche Scherze auch treiben. Dasselbe mit den DLCs. Früher gab es Addons. DIe waren umfangreicher als heutige DLCs und auch durchdacht (auch wenn es hier manchmal ebenfalls die Erscheinung gab, dass ein Addon bei Release vom Hauptspiel angekündigt wurde). Früher konnte man solche winzigen Häppchen wie DLCs nicht an den Mann bringen weil man dazu das ganze auf physikalische Medien (CDs) hätte pressen müssen und in Läden vertreiben. Es war technisch schlicht nicht möglich ganze Erweiterungen von Spielen zum Download anzubieten weil der technische Standard dazu noch nicht reif war. Heute geht das... man bezahlt bequem per Paypal und lädt kurz bissel und schon hat man n DLC ohne den bequemen Sessel verlassen zu müssen. Das wird von Entwicklern ausgenutzt.... ein Freund davon bin ich nicht aber naja...
    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    [...], da dem Mod wohl bekannt war, dass Blade kein normaler Bär und auch kein Schadbär, sondern ein Problembär ist und entsprechende Vorsorge daher hilfreich sein könnte.

  14. #14
    Glückspilz
    Avatar von Duke Fak
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    6.266
    Zitat Zitat von zero33 Beitrag anzeigen

    Skyrim hta einfaxch wesentlich weniger Content als WoW, das musst du nunmal so hinnehmen =) Allein auf meinen Main Char in wow hab ich schon kann 23 Tage Spielzeit, und ich hab nicht annähernd alles, ich hab nicht mal Raid oder PvP EQ aus dem Aktuellen content =) Und mit meinem Twink war ich grad ers wieder 3 Stunden ICC um den Meta Erfolg in ICC zu bekommen =)
    Nur 23 Tage? Nicht so die Welt man man bedenkt wie lange es WoW schon gibt...hab ja in Reach schon fast 10 Tage zusammen und spiele es kaum.
    Ist nichtmal 2x Skyrim! Und wieviel Kohle hast Du bislang investiert?
    Sicher hat WoW mehr Content...schliesslich muss man ja auch die 24/7-Suchtigs bei Abolaune halten.
    Mir wäre das jedenfalls zu teuer selbst wenn ich mit nem Twink das doppelte an Spielzeit hätte.....warum sollte ich auch in theoretischen Spielumfang investieren, der für mich eh unerreichbar bleibt.....aber jedem sein Bier...meins wäre es nicht.
    Never run a touching system!!

  15. #15
    Oberfeldwebel
    Avatar von zero32
    Registriert seit
    09.10.2007
    Ort
    Weitwegestanien
    Beiträge
    2.406
    Name
    Guitar Hero
    Nick
    Zero33
    Clans
    -
    Vllt um die 100€, bin halt nur nen Gelegenheitsspieler (ich bitte dich nächstes mal meinen Beitrag korrekt zu lesen!) und wenn man bedenkt das diese Tage nur auf meinem Druiden vorhanden sind, und ich alleine schon mit meinem 80'iger dk 30 Tage Spielzeit zusammen hab, ist das schon ne menge Spielzeit. Und ich habe Skyrim auch, und kann sagen das ich als RPG Gamer nicht annähernd so lange in Skyrim verbringen kann ^^
    Signatur tot

  16. #16
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    btw, weil es einige vielleicht nicht wissen:

    Die Spielzeit in nem MMO (und in Reach ) ist die ECHTE Spielzeit. Das bedeutet ZEro hat z.b. 30 x 24 Stunden gespielt.

    Gehen wir davon aus, dass Zero 2 Stunden jeden Tag der Woche zockt --> 720 Stunden / 2 = 360, bäms, haben wir alleine hier ein ganzes Jahr zocken. Sprich, ein ganzes Jahr JEDEN EINZELNEN Tag 2 Stunden gespielt.

    Damit man mal eine Vorstellungen von den Tagen hat

    Oder als anderes Beispiel: In SWTOR bin ich mit meinem Main bei knapp 3 Tagen Spielzeit - und ich hab das Spiel jetzt 2 Monate.
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  17. #17
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    59.451
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    Wenn mir jemand sagt wie der Threadtitel eigentlich heißen sollte, würde ich ihn ändern, leider steh ich grad auf dem Schlauch Anstelle des Kommas sollte ein "eine" stehen, oder?

  18. #18
    Glückspilz
    Avatar von Duke Fak
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    6.266
    Zitat Zitat von freezy Beitrag anzeigen
    Wenn mir jemand sagt wie der Threadtitel eigentlich heißen sollte, würde ich ihn ändern, leider steh ich grad auf dem Schlauch Anstelle des Kommas sollte ein "eine" stehen, oder?
    Gute Frage!

    evtl:
    Kann das heutige Konsum verhalten eine ausgewogene Spielindustrie aufrecht erhalten ?



    Zitat Zitat von zero33 Beitrag anzeigen
    Vllt um die 100€, bin halt nur nen Gelegenheitsspieler (ich bitte dich nächstes mal meinen Beitrag korrekt zu lesen!) und wenn man bedenkt das diese Tage nur auf meinem Druiden vorhanden sind, und ich alleine schon mit meinem 80'iger dk 30 Tage Spielzeit zusammen hab, ist das schon ne menge Spielzeit. Und ich habe Skyrim auch, und kann sagen das ich als RPG Gamer nicht annähernd so lange in Skyrim verbringen kann ^^
    Und was hab ich falsch gelesen?
    Twink ist Zweiter Char, oder?
    Wäre davon ausgegangen damit verbringt man weit weniger Zeit als mit dem Main und ging auch davon aus du spielst schon über einen weit längeren Zeitraum (mehrere Jahre) und hast entprechend Geld dafür investiert.
    Dann wären etwaige 30-35 Tage schon ein bisschen wenig gewesen.
    Aber gut, wahr wohl eine Fehlannahme von mir.
    53 Spieltage sind für 100€ durchaus in Ordnung..ehrlich...weiss ja nicht was die einzelnen Teile (Addons) inzwischen kosten und welche davon Du hast.
    Aber wenn man bedenkt das es dafür (meines Wissens) nichtmal das Jahresabo gibt, wären das etwa 10 Monate in denen Du WoW gespielt hast, also knapp 2,5/Tag, sofern du die Teile kostenlos bekommen hast.
    Kann man echt nicht klagen....Gelegenheitsspieler ist das aber nicht mehr unbedingt. Naja evtl per WoW-Definition schon.
    Never run a touching system!!

  19. #19
    Brigadegeneral
    Avatar von ScHmiDi
    Registriert seit
    02.12.2001
    Alter
    27
    Beiträge
    24.599
    Nick
    ScHmiDi.711
    Dann aber bitte Konsumverhalten

    Irgendwann erkennst Du, dass deine Vergangenheit länger geworden ist als deine Zukunft.




  20. #20
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot
    Zitat Zitat von Duke Fak Beitrag anzeigen
    [...]

    also ich komme da auf über 500 Tage bei 2,5 Stunden Spielzeit, also mehr als 1,5 Jahre jeden (!) Tag 2,5 Stunden gespielt.


    53 x 24 = 1272

    1272 / 2,5 = 509

    sind bei 30,5 Tagen pro Monat: 16,7 Monate


    edit: ah. däng, ich nehme mal an du gehst von den 100 Euro aus
    Dann stimmen deine 2,5 Stunden aber hinten und vorne nicht
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

+ Antworten
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. kann das einer mal übersetzen
    Von nitr0 im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.10.2003, 01:21
  2. kann das sein ? rechner für en abel und en ei
    Von mope7 im Forum Technik Ecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.08.2003, 23:04
  3. Wer kann das hier hacken????
    Von TraXX im Forum OFF-Topic
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 16.05.2002, 12:07
  4. So kann das ruhig weiter gehen
    Von Todiex im Forum -CCCP-
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.11.2001, 16:06
  5. GEIL.... kann das überhaupt sein?!
    Von XellGNMX im Forum *GAHQ*
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.10.2001, 00:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •