Hier mal wieder ein interessantes Indiegame, Hardland:





Man spielt in einer zerstörbaren und prozedual generierten Welt (die Objekte "wachsen" in der Ferne aus dem Boden wie in einer Märchenwelt) und man kann diese erkunden, mit NPCs sprechen und Aufgaben erfüllen, Loot finden, Monster bekämpfen usw.
Man kann es evtl. mit Minecraft vergleichen, allerdings ohne den Bau-Aspekt, dafür aber mit hübscherer Grafik und mehr RPG Elemente, inklusive Quests.

Das Spiel hebt sich insbesondere durch den "Stop Motion" Artstyle hervor, alles sieht so aus als stammt es aus einem Märchen, modelliert aus harter Knete (daher wohl auch der Name). Und ich muss sagen, ich hab selten so eine geniale Grafik gesehen, und das obwohl es ein Indiegame ist.

Das Spiel ist auch modbar, was ziemlich episch werden könnte.

Derzeit ist das ganze als Early Access in Steam verfügbar:
http://steamcommunity.com/sharedfile.../?id=307899345