+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Notebook FAQ - überarbeitet/Anmerkungen

Eine Diskussion über Notebook FAQ - überarbeitet/Anmerkungen im Forum Spamforum!!. Teil des Off Topic-Bereichs; VORWORT: Mobilität, Kompaktheit und Freiheit verkörpert ein Laptop, für alle die einen besitzen und ihn noch lange behalten wollen und ...

  1. #1
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot

    Notebook FAQ - überarbeitet/Anmerkungen

    VORWORT:

    Mobilität, Kompaktheit und Freiheit verkörpert ein Laptop, für alle die einen besitzen und ihn noch lange behalten wollen und lange im Akkubetrieb nutzen wollen hier einige Tipps und Tricks


    1. Reinigung und Pflege:

    Damit der Laptop funkelt und gut funktioniert muss man ihn sauber halten, dazu sollte man den Laptop ausschalten und abkühlen lassen bevor man ihn reinigt.
    Desweiteren sollte der Akku rausgenommen werden um ein ungewollten hochfahren zu vermeiden.

    Wie reinige ich am besten?


    Man braucht keine Spezialreinger dafür, normaler Glasreinige und ein Microfasertuch (oder vergleichbares Tuch) reichen allemal.


    nein ! Unbedingt speziellen TFT/LCD Reiniger benutzen. Glasreiniger können die Beschihtung angreifen.
    Hat man noch nen Falchbild-Fernseher dann kann man den "Spezialreiniger" auch dafür benutzen. Das Zeug kostet 3-5 Euro, gibts überall und ist äußert ergiebig. Sollte man unbdingt investieren. Netter Nebeneffekt: Mit dem Zeugs kann man auch wunderbar das Plastikgehäuse des Notebooks reinigen.


    Erstmal sollte man den Laptop umdrehen und leicht vermöbeln ^^ damit lockere Krümmel usw rausfallen, danach mit Druckluft (falls vorhanden aus Sprühflaschen oder die Hardcoreleute mit nem Kompressor ) reinigen um Staub usw unter den Tasten wegzupusten.

    Zitat:
    Man kann natürlich auch die Tasten alle rausfummeln, was ich aber nicht raten würde, je nach Befestigungsart bricht evtl was oder man bekommt sie nicht mehr rein!

    anmerkung dazu: BLOS nicht versuchen die Tasten einzeln abzumachen. Laptop-Tastaturen sind KEINE normalen Keyboards. Wenn mal eine Taste ab ist, ist es bei fast allen Herstellen nahezu unmöglich die wieder dran zu bekommen - eben weil die nur abgeben wenn was gebrochen ist. Zum (richtigen ) Saubermachen muss man die Tastaturplatte komplett entfernen - siehe ganz unten


    Wenn man schon mit Druckluft dabei ist sollte man durch alle Lüftungsschlitze pusten um den Staub von Kühlrippen und Lüfter zu pusten.


    NEIN ! - Wenn man durch die Schlitze bläst, drehen sich zwangsläufig die Lüfter. Dadurch kann (!) Spannung entstehen die Bauteile zerstören kann. Lüftungsgitter NUR mechanisch saubermachen (Q-Tipps o.ä.)


    Saubere Kühlrippen und Lüfter sparen Strom im Akkubetrieb, weil die Lüfter nicht so schnell drehen müssen zum kühlen als wenn alles voller Staub wäre.

    Danach das Microfasertuch mit Glasreiniger einsprüchen und über das Gehäuse putzen.
    Zitat:
    Vor dem Reinigen des Bildschirmes diesen erst absaugen damit nicht evtl Staubkörner bei der eigentlichen Reinigung den Display zerkratzen!



    die Gefahr mit dem Staubsauger das Display zu zerkatzen ist weitaus höher. Lieber mit nem Swiffer die Vorreinigung machen und dann mim Mikro drüber.
    Moderne Displays sind äußert kratzfest. Aber die Saugwirkung des Staubsaugers führt dazu dass man ungewollt öfter mal mit einem Teil der Düse ordentlich gegen das Display donnert


    2. Stromspartipps:

    - Wenn der Laptop im Dauerbetrieb am Netzstecker hängt sollte man den Akku rausnehmen, denn sonst wird er permanent geladen dadurch erhitzt er sich und die Zelloxidation schreitet schneller voran.


    moderne Laptops haben eine Ladeelektronik. Die Verkürzung der Lebensdauer liegt darin begründet, dass der Laptop Wärme abgibt.


    Wichtig vor dem rausnehmen der Akku sollte zwischen 40 bis 80% geladen sein empfehlen die Hersteller. Solang man ihn nicht braucht sollte man den Akku kühl lagern (zb Kühlschrank oder dunkler kühler Raum)

    Moderne Akkus kann man entnehmen wie man will - nur KEINE Tiefenentladung (sprich unter 10 Prozent). Lagerung im Kühlschrank ist NICHT zu empfehlen wegen der Feuchtigkeit. Ganz böse


    Im Betrieb sollte der Akku keiner unnützen Wärme wie direkter Sonne ausgesetzt werden.

    Beim normalen Akkubetrieb ohne Netzstecker sollte man drauf achten den Akku vollständig leer werden zu lassen und bei bedarf wieder voll zu laden.


    NEIN ! KEINE Tiefenentladung. Moderne Akkus können einiges ab, nur das noch nicht. Ab und an ist ok, aber kein Dauerzustand !
    Einen heutigen Akku ist es egal ob er mit 20% wieder aufgeladen wird oder mit 80%. Die Ladezyklen (die begrenzt sind und mehr als die Lebensdauer des Laptops betragen) ergeben IMMER erst EINEN Zyklus wenn 100% erreicht sind in der Summe.
    Sprich: Ob ich meinen Akku fünf mal mit 20% hochlade oder einmal mit 80% auflade und einmal mit 20% ---> es ergibt immer einen (!) Ladezyklus


    Der Memoryeffekt bei Lithium Ionen Akkus und Polymer Akkus gibt es zwar nicht mehr aber trotzdem kann zwischenladen der Lebensdauer des Akkus schaden.



    das stimmt. Das liegt am schon angesprochenen Tiefenentladen. Akkus sollte man schon ab und zu mal benutzen



    Zitat:
    Einkauftipp für einen neuen Laptop bezüglich Akkuleistung:

    Im Datenblatt des evtl neuen Laptops kann man die Anzahl der im Akku verbauten Zellen entnehmen, hier gilt je mehr desto besser!

    Die schwächste Variante hat 3 die beste ganze 12! Zellen

    Desweiteren ist die Ampere Zahl wichtig auch hier gilt je höher desto besser!

    Die Amperezahl geht von der schwächsten 2.200 mAh (Milliamperestunden) bis hin zu 13.000 mAh!

    Sollte anstatt Miliamperestunden (mAh) nur eine Wattstunden und Voltzahl angegeben sein so kann man durch eine Formel die mAh rausfinden einfach die Wattstunden durch die Voltzahl teilen und das Ergebnis mal 1000 nehmen.
    - Jede Windowsversion egal ob XP, VISTA oder WIN7 haben Energiesparoptionen die man wählen sollte (zu finden in der Systemsteuerung) damit das Betriebssystem so stromsparend wie möglich arbeitet

    - Integrierte Bauteile bei Nichtnutzung abschalten!

    Dazu gehört zB. Bluetooth, welches permanet nach neuen Geräten in Reichweite sucht und so Strom verschwendet, oder auch der WLAN Adapter, wenn man nicht ins Netz muss sollte man WLAN abschalten den dieser frisst unheimlich an Strom durch das dauernde Senden und Empfangen von Daten, auch Durch erhöhte Reichweite zum Router oder Hindernisse verbraucht WLAN mehr Strom.

    Desweiteren auch die eingebauten Lautsprecher, im Zug oder Cafe wo man die Boxen eh nicht braucht sollte man sie abschalten auch sie verbrauchen im Standby Strom. Die Lautstärkeregelung ist meist in der Taskleiste eingeblendet wo man ,,Ton aus" wählen kann und schon die Boxen deaktiviert.


    stimmt nicht ganz, dann ist einfach nur der Ton aus, die Lautsprecher aber nicht. Afaik gibt es keine Möglichkeit (bis auf die Deaktivierung der Hardware) um die internen Lautsprecher auszuschalten.


    - Bei Multimedia / Gamerlaptops sind meistens 2 Grafikkarten eingebaut, eine richtige starke Karte wenn man so will und eine Onboardlösung.

    Wenn man gerade nicht spielt kann man auf die Onbaordlösung zurückgreifen zum Stromsparen.
    Ein Schalter zum umschalten befindet sich bei solchen Laptops am Gehäuse.

    - Displayhelligkeit der Umgebung anpassen, je weniger desto besser.

    Wenn man in einem dunklen Raum sitzt braucht das Display nicht mit maximaler Leuchtkraft leuchten, in einem normalbeleuchteten Raum reicht meist die Hälfte, einfach ausprobieren.

    - Ungenutze Geräte abstecken!

    Wenn man die Disk im Laufwerk nicht braucht raus damit den sonst wird zb beim Aufruf des Arbeitsplatzens die Disk im Laufwerk überprüft ob sie gebraucht wird oder nicht. Das kostet unnütz Strom.

    Genauso wie Memorykarten, USB Sticks, TVBT und UMTS Sticks usw alles was man nicht braucht abstecken.

    Achtung beim Gamen, wenn man spielt verbraucht der Laptop unter anderem am meisten Strom nicht nur durch die hohe Anforderung des Spiels an den CPU und GPU sondern auch an die Lüfter, diese müssen sich schneller drehen um die ernorme Wärme wegzubekommen.


    3. Sonstiges:

    - Wird der Laptop nicht gebraucht sollte man das Display runterklappen, so wird es geschützt und der Laptop staubt von innen nicht so voll.
    Tasche wäre natürlich optimal

    - Laptops sollten immer auf eine gerade stabile Oberfläche gestellt werden falls möglich.
    Alte Laptops haben teilweise die Be oder Entlüftung unterhalb des Gehäuses, stet ein solcher Laptop zb auf ner Decke oder so und sind die Ansaug oder Abluftschlitze zu überhitzt der Laptop irgendwann und schaltet ab.


    betrifft den ersten Abshcnitt: Die optimale Stellung für einen Laptop ist schräg. Auch schon wegen der Ergonomie beim arbeiten. Schräg weil: Damit wird der Anstand zwischen Auflage und Laptop erhöht --> Mehr platz um Luft zu schaufeln. Optimal sind sogar (ja wirklich !) diese Laptopstands. Muss nichtmal mit intergrierten Lüfter sein. Geht nur darum mehr "Freiraum" zwischen Laptop und Auflagefläsche zu schaffen


    Selbst vor dem abschalten ist Decke schlecht, da die Lüfter schneller drehen um den Hitzestau loszuwerden (was natürlich bei geschlossenen Lüftungsschlitzen unmöglich ist)



    noch eine Amerkung die ich nicht so wirklich unterbringen konnte
    Den (oder die) Lüfter im Laptop bekommt man nur sauber, wenn man den Laptop auseinander schraubt. Hat man noch Garantie und scheisst nicht drauf, dann natürlich die Finger von lassen. Ansonsten: für so gut wie JEDEN Laptop gibt es detailierte Anleitungen (oft vom Hersteller selber) zum auseinanderbauen. Darin hält man sich präzise (ist wirklich sehr einfach) und kann dann die Lüfter säubern. Und es lohnt sich. Ich mache das bei mir alle 3-4 Monate und es ist krass was sich da festsetzt. Übrigens auch eine gute Gelegenheit die Tastatur richtig sauber zu machen, da man diese so gut wie immer demontieren muss


    Noch eine Anmerkung bezüglich Hitze: Desktop-Replacements (also große Laptops mit potenter grafik) können SEHR heiß werden beim zocken. Die Dinger haben alle eine abschalt-automatik, also sollte man sich da keine Sorgen machen, aber gerade jetzt wo die Umgebungsluft eh schon so warm ist, sollte man es nicht so sehr übertreiben. Automatisches Abschalten ist natürlich nicht soooo gut
    Liegt einfach darin begründet, dass des Extremsituationen sind: Potenter Laptop mit enormer Abwärme muss stundenlang Leistung bringen wenn s draußen 30° sind. Das funktioniert halt nicht. Im Lappi ist kein Platz wo die Wärme hin kann und die Lüfter werden alles tun um die Wärme abzuführen, aber... es ist einfach viel zu wenig Platz. Also zwischendurch ruhig mal Pause machen
    Geändert von mope7 (23.07.2010 um 03:18 Uhr)
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  2. #2
    UF Stubenkater
    Avatar von Thunderskull
    Registriert seit
    01.11.2004
    Ort
    Hückeswagen
    Alter
    33
    Beiträge
    25.801
    Name
    Christian
    Clans
    Bruderschaft von Nod
    Alter Oo erst PN dann im Feedbackthread und noch nen eigenen Fred? XD

    Ich hab alles soweit korrigiert und dir für dein Feedback bzw die Verbesserungen

  3. #3
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    ja, mich hats voll in den Fingern gejuckt

    kannst den Thread hier löschen wennde magst

    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  4. #4
    UF Stubenkater
    Avatar von Thunderskull
    Registriert seit
    01.11.2004
    Ort
    Hückeswagen
    Alter
    33
    Beiträge
    25.801
    Name
    Christian
    Clans
    Bruderschaft von Nod
    Darf ich ned höchstens verschieben inne Versenkung aber nur auf Wunsch des Erstellers

    das es dic gejuckt hat kann ich dann verstehen ^^

  5. #5
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    jao, dann verschieb

    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Gametalk Bereich überarbeitet
    Von FiX im Forum United Talk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.05.2008, 16:57
  2. UF-Links überarbeitet!
    Von stefros im Forum United Talk
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.09.2007, 16:38
  3. Fragen und Anmerkungen zum Osternickchange
    Von stefros im Forum United Talk
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.04.2006, 18:34
  4. FAQ überarbeitet
    Von stefros im Forum United Talk
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.11.2005, 21:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •