+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

RPG in sachen GW

Eine Diskussion über RPG in sachen GW im Forum Schattenengel. Teil des Clanforen Galaxywars-Bereichs; so wer noch nich in den genuss meiner jüngsten geistigen ergüsse gekommen is, hier nochaml das RPG in voller länge ...

  1. #1
    Kriegsdienstverweigerer

    Registriert seit
    07.11.2001
    Ort
    daheim
    Beiträge
    29
    Clans
    SE, SuN

    RPG in sachen GW

    so wer noch nich in den genuss meiner jüngsten geistigen ergüsse gekommen is, hier nochaml das RPG in voller länge hrhr :

    Irgendwo in 1:xx ......

    TB Horchposten 15 Asteroidenhaufen BG836 am Rande des Sonnensystems...


    BIEP....BIEP....BIEP....

    ?AAAAUFWACHEN DU VERPENNTER FAULPELZ? schrie SGT. Kerner dem Fähnrich ins Ohr der eigentlich die Anzeigen und Bildschirme des Horchposten überwachen sollte.
    ?Wie kann man nur so verpennt sein, dir hat der Film gestern wohl ne schlaflose Nacht bereitet oder was?? fragte Kerner den nun vor Schreck stehenden Fähnrich.
    ?He Kerny mach mal nich son Wind hier. Bin doch nur kurz eingenickt, weist genau das mich Bambi innerlich immer sehr aufwühlt? erwiederte Johnson mit einem breiten Grinsen im Gesicht.
    Kerner war zwar der Ranghöhere, aber wenn interresiert das schon wenn man irgendwo am Rande des Sonnensystems in einer Nussschal, wie dieser Station sitzt und sich seit 2 Monaten die Schlafkoje teilt.
    ?Aha, dann sag Bambi nächstesmal bescheid das er die Sensoren überwachen soll wärend du über den tieferen Sinn seines Streifens nachdenkst? warf ihm Kerner in einem für ihn sehr ungewöhnlichen schroffen Ton entgegen.
    ?Was denn heute los mit dir? Was ist den schon dabei, hier Drausen passiert doch eh nie irgendetwas.
    Wir sitzen hier schon seit bald 2 Monaten und auser dem vollautomatisiertem Versorgungsshuttel das hier jeden Monat einmal vorbeischaut ist hier doch absolut TOTE HOSE? erwiederte er trotzig. Er wollte es sich schon wieder in seinem Sitz bequem machen, als Kerner plötzlich einen schnellen Schritt auf ihn zu machte, ihn am Unterkiefer packte und seinen Kopf in Richtung der Sensorkonsole drehte.

    BIEP.....BIEP.....BIEP

    Erst jetzt bemerkte er den Signalton und sah auch die 3 kleinen rote Punkte auf dem Bildschirm die sich langsam auf einen grossen grünen Punkt in der Mitte des Schirms zubewegten.
    Jetzt war Johnsen hellwach, sofort zog er sich samt Sitz an das Kontrollpult heran. ?Shit, was soll denn das sein, erwarten wir einen Konvoi von Handelsschiffen oder sowas??
    ?Nein? antwortete Kerner ?Haben keinen Bericht über einen Konvoi in nächster Zeit, das weist du doch selber man?.
    ?JA JA nur nicht gleich durchdrehen, vieleicht ham die sich verflogen. Ich schick denen mal ne Anfrage was se hier wollen? Johnson nahm das Headset vom Pullt und steckte es sich an sein Ohr. Er betätigte schnell einige Tasten und eine grüne Kontrolllampe auf dem Pullt leuchtete auf. ?So alle offiziellen Kanäle sind offen?.
    ?Warte noch schnell, wieso haben wir eigentlich noch immer keine genaueren Sensordaten der Schiffe? fragte Kerner auf einen zweiten Bildschirm deutend.
    ?Öhm, in diesem Bereich sind nur passive Sensoren aktiviert, alle Energie steckt in den Aktivsensoren die auf den SuNplaneten in unserem System gerichtet sind? antwortete Johnson.
    ?Achso, nagut, lass deinen Funkspruch raus, ich werde solange Energie umleiten? erwiderte Kerner und setzte sich an eine Konsole am anderen Ende des kleinen Kontrollraums.

    ?Hier spricht der TB Ausenposten 15, bitte identifizieren sie sich? sprach Johnson mit ernster Stimme in sein Mikrophon.

    Stille...

    ?Hier Ausenposten 15, bitte I-DEN-TI-FI-ZI-REN? versuchte es Johnson wieder.

    ?Nichts, sie antworten nicht und jetzt? Johnson drehte sich herum und sah, auf eine antwort wartend, in Kerners Richtung.
    ?Versuchs nochmal? wies ihn Kerner zurück, wild in die Tasten der Energiekontrollen tippend.

    ?TB Ausenposten 15 hier, an die unidentifizierten Schiffe mit kurs 12.94.6, bitte melden sie sich oder wir sind gezwungen entsprechende Massnahmen zu ergreiffen? Johnson schüttelte den Kopf ?keine Antwort, sind die taub oder einfach nur zu dumm ein Funkgerät zu benutzen?

    ?Keine Ahnung,, die Sensoren werden gerade hochgefahren, dann sehen wir ja wer das ist? sagte Kerner wärend er an eine weitere Konsole gleich neben der Energiekontrolle platz nahm. ?Ich versorg vorsichtshalber auch die Laserkanonen mal mit Saft, man weis ja nie?

    ?Nur nicht gleich den Teufel an die Wand mahlen? antwortete ihm Johnson ? Sensoren sind oben, Scan läuft?

    ?Gut, Laser haben Energie sind aber noch auf standby?
    Kerner kam nun zu Johnsen rüber und beide starrten erwartungsvoll auf den Bildschirm, in dem jedenmoment die Daten ,der mittlerweile schon sehr nahen, Schiffen auftauchen sollte.


    ----------SCANVORGANG LÄUFT.......

    ----------SCANVORGANG ABGESCHLOSSEN.........

    ----------DATEN WERDEN VERARBEITET........

    ----------ANALYSE ERFOLGREICH..........



    Schiffsklasse: Jäger
    Typenbezeichnung: Tjuger
    Geschwindigkeit: 10.000 km/s
    A-Wert: 670
    V-Wert: 165
    Treibstoffverbrauch: 30 Einheiten


    Als die Allianzsignatur der Schiffe auf dem Schirm erschien starrten die beiden TB-Soldaten wie gelähmt auf den Bildschirm.

    ?Oh shit? Johnson unterbrach das Schweigen, als er zu Kerner aufblicken wollte, doch dieser stand nach 2 schnellen Schritten schon an den Laserkontrollen und aktivierte diese.

    ?Laser Aufgeladen und feuerbereit? ertönte es aus der Konsole, ?Feuer frei? murmelte Kerner als er die entsprechenden Taste betätigte und drehte seinen Kopf zu Johnson der seinerseits zu ihm blickte.



    ?Hier Staffelleader AlphaOne, sie haben ihre Lasertürme hochgefahren. hehe haben wohl endlich herrausgefunden wer ihnen einen Besuch abstattet? Er grinste breit als er den Missionsstand an die Flotte funkte.

    ?Verstanden Alphaleader, sie kennen ihre Befehle, der Ausenposten darf keine Warnung senden? knackte es aus dem Lautsprecher in seinem Helm.

    ?Verstanden, beginnen mit dem Angriff? bestätigte er.
    ?Also Jungs es geht los, volle Energie in die Antriebe, peilt den Reaktor des Ausenposten an. Raketen scharf machen, Feuern sobald er in Reichweite ist und passt mir auf das Abwehrfeuer auf? ermahnte er seine beiden Flügelmännern.
    ?Roger AlphaOne, Primärziel in der Raketenaufschaltung gelogt. Screamer 1 und 2 sind scharf? erstattete AlphaTwo bericht.
    ?Noch 1 Minute bis wir in Schussreichweite der Lasertürme sind, AlphaThree wie siehts aus? wollte er, nach rechts aus dem cockpit blickend, von seinem zweiten Flügelmann wissen.
    ?Alles bestens Sir, die Motoren laufen auf vollen Touren und meine beiden Babys hier sind sind scharf wie Nachbars Lumpi, hrhr?
    ?Also du solltest dir auch nochmal die militärisch korrekte Funkkommunikationssprache zu gemühte führen? antwortete ihm AlphaOne lachend als die ersten Strahlen der Abwehrtürme ihre Jäger verfehlten.
    AlphaOne blickte auf die Raketenaufschaldanzeige in seinem HUD. ?Noch 30 Sekunden?
    Das Geschützfeuer wurde nun immer stärker und gezielter. ?Ausweichen, aber immer schön am ziel dranbleiben? befahl der Staffelleader.
    Die Jäger flogen nun schnelle Seitwärtsbewegungen um den ankommenden Energirstrahlen auszuweichen.
    ?noch 10 Sekunden, Raketen entsichern?
    ?5 Sekunden.....4 .......3........2.......FEUER?
    Er betätigte den Feuerknopf und 2 Screamers verliesen ihren Waffenschacht um mit tödlicher Genauigkeit auf ihr Ziel zu treffen. Seine beiden Mitstreiter taten es ihm gleich. Wenige Sekunden später explodierte der getroffene Reaktor und zerstörte den TB Horchposten in einem gewaltigen Feuerball.

    ?Auftrag erledigt, die Station ist zerstört? meldete AlphaOne der Flotte auf die die 3 Jäger nun wieder Kurs nahmen.

    ?Verstanden AlphaOne, gute Arbeit, kehren sie zur Flotte zurück. Hoffentlich hatte die Besatzung des Ausenposten keine Zeit mehr einen Funkspruch zu übermitteln. Ansonsten wird der Überraschungsmoment eher auf deren Seite sein wenn wir den Planeten erreichen.?
    ?Wie auch immer, in ein paar Tagen wissen wir es, AlphaOne ende?



    WENIGE STUNDEN SPÄTER.......
    TB PLANET XXXXXXX, MILITÄRISCHES KOMMUNIKATIONSZENTRUM......

    Drei Kommunikationsoffiziere sitzen vor einer Konsole und hören aufmerksam eine empfangene Nachricht ab.
    ?Spul es nochmal zurück, bis zum Anfang? sagte einer der Männer und zeigte mit dem Finger kurz auf den Monitor.
    ?Nicht schonwieder, das hat doch keinen Sinn. Wir sollten langsam den Captain informieren. Das ist doch eindeutig ein Hilferuf? entgegnete ihm der Offizier der direk vor dem Monitor sitzt und wohl hier seinen Posten hat.
    ?Versuch doch nochmal die Schüssel ein wenig besser zu justieren? schlug der dritte vor.
    ?Kannste auch vergessen, das haben wir auch schon 5 mal gemacht und deswegen trotzdem das Signal nicht wiedergefunden. Sehts einfach ein, der Kontakt ist abgerissen oder sie haben einfach aufgehört zu senden.
    Das hat doch alles keine Sinn mehr, ich informier jetzt den Captain und es ist mir völlig egal wie SPÄT es ist?
    Genervt steht er auf und läuft quer durch den Raum zu dem an der Wand angebrachten Kommunikator.
    Er nimmt den Hörer ab und betätigte einige Tasten. ?Ja Sir Sgt. Petterson hier, ja Sir ich weis wie spät es ist, aber..? er konnte den Satz nicht beenden, da er plötzlich den Hörer 20cm von sich weghebt, um vom Geschrei das durch den Hörer tönt nicht taub zu werden.
    ?Ja Sir? antwortet Petterson, nach 2 Minuten dauer gebrüll aus dem Hörer und legte dann wieder auf um
    wieder zu seinen beiden Kollegen hinüber zu gehen..
    ?Er ist unterwegs? sagte er mit einer nun eher unsicheren Stimme.
    ?Na toll Petterson, das gibt nochmal 2 Monate Nachtwache in diesem Bunker hier?

    Wenig später springt das Schott des Kommraumes auf und der Captain tritt mit schnellen Schritten ein.
    ?PEEETTERSON, wehe das ist wieder so ein dumme Radiosendung wie beim letzten mal bei dem sie Alarm geschlagen haben. Dann schrubben sie für den rest ihres erbärmlichen Lebens auf irgendeinem miesen kleinen Ausenposten die Toiletten, VERSTANDEN? schreit der Captain mit vor Zorn hochrotem Kopf.
    ?JA SIR? erwiederte Petterson stramm stehend.
    ?Nun gut, dann zeigen sie mir doch ihre ach so wichtige Nachricht, die mich um meinen wohlverdienten Schlaf bringt? und nickte in Richtung seiner Konsole.
    ?JA SIR, sofort SIR? er setzt sich, ?das haben wir vor ca. einer Stunden empfangen Sir? er drückt auf die Wiedergabetaste.

    Rauschen................

    Mayd..............y wir .......ffen.........identif.....z..pät......Schiffssig..........S..........

    Rauschen................

    ?Das ist alles Sir, wir haben schon vergeblich versucht mehr heraus zu holen, aber besser geht?s einfach nicht Sir? berichtet Petterson den Captain fragend ansehend.
    ?Petterson, diesmal haben sie ihren Arsch wohl gerettet? erwiedert der Captain Patterson auf die Schulter klopfend. ?Machen sie mir sofort eine Kopie, ich wecke den General? ruft er Patterson zu als er den Raum eilig verläst.




    TSS SHADOWANGEL TRIADENFLAGSCHIFF DER 5. FLOTTE
    Koje des Flottenadmirals Burns

    WIIEP WIIEP meldet sich das Intercom.
    Admiral Burns blickt, an seinem Schreibtisch sitzend, auf und drückt eine Taste neben dem Intercomlautsprecher.
    ?Ja, was gibt es?
    ?Sir wir erreichen den Sensorbereich des Mondes in 30 Minuten, noch 2 Stunden bis zum erreichen des Ziels? informiert die Stimme aus dem Com.
    ?Gut sagen sie Captain Chung das ich unterwegs bin und bereiten sie eine Konferenzschaltung zur Flotte vor?
    ?Ja Sir?

    Wenig später gleitet ein Schott zurück und Burns betritt die Brücke.
    ?AAACHTUNG ADMIRAL AN DECK? meldet der Sicherheitsoffizier.
    Die Brückenbesatzung dreht sich schnell herum, um strammstehend zu salutieren.
    ?Weitermachen? entgegnet ihnen der Admiral mit ernster Stimme.
    ?Captain wie siehts aus?
    ?Bestens Sir? antwortet Captain Chung leicht lächelnd ?soeben is die letzte Sonde zurückgekehrt, wie es scheint haben vor wenigen Minuten grosse Teile der Feindlichen Flotte das System verlassen.?
    ?Na das sind doch mal eine erfreuliche Nachrichten Captain, die werden sich wundern wenn sie wieder zurückkehren? erwiedert der Admiral lachend.
    Der Kommunikationsoffizier tritt an die beiden heran und salutiert ?Sir die Schaltung zur Flotte steht Sir?
    ?Gut, legen sie eine visuelle Verbindung der Gruppenkomandanten auf den Hauptschirm?
    Der Offizier salutiert vor dem Admiral und eilt wieder an seinen Posten.

    Admiral Burns tritt vor den Hauptschirm auf dem nun mehrere Männer und Frauen zu sehen sind.
    ?Captains, das zweitägige Versteckspiel hat nun ein Ende, wir schlagen los. Kampfgruppe 7 fungiert als Vorhut und zerstört etwaige Verteidigungsstellungen auf dem Mond? der Admiral nickt einem der Männer auf dem Bildschrim zu, welcher seine Gesteh erwiedert.

    Durch eines der grossen Fenster, die die Brücke umgeben, ist zu erkennen wie sich 3 Longeagel-Kreuzer, unter Begleitung ei***** Cougar-Zerstörer, schnell von der Flotte, in Richtung des nun gut zu erkennenden Planeten und dessen Mondes, entfernen.

    Der Admiral wendet seinen Blick wieder auf den gesamte Bildschirm ?Die Jägerbesatzungen zu ihren Schiffen, die Laser- und Plasmakanonen laden. Sobald der Mond frei ist greiffen wir mit voller Kampfkraft den Planeten an, auf das wir heute Abend einen weiteren gloreichen Sieg für die Triade feiern können? beendet der Admiral salutierend seine Ansprache.




    TB PLANET XXXXXXX, PLANETARES TB HAUPTQUARTIER

    Der Imperator des Planeten steht mit einigen seiner Generäle, wild diskutierend, um einen runden Tisch auf dem eine Projektion des Planeten und seinem Mond zu sehen ist.
    Ein Lt. Betritt den Raum um einem der Generäle Meldung zu machen ohne die hochrangigen Militärs und ihren Herrscher dabei zu unterbrechen.
    Der General nickt dem LT. nach einem kurzen Gespräch schnell zu und wendet sich dann dem Imperator zu.
    ?Mein Imperator wie ich so eben erfahren habe, haben wir den Kontakt mit der Mondbasis verloren.
    Hier die letzten Informationen die uns übermittelt wurden.?
    Er betätigt einige Tasten am Kontrollpullt des Holotisches. Neben dem Mond erscheint ein holographische Bild 3er Kreuzer und ei***** Zerstörer.
    ?Wie sieh sehen konnte die Mondbasis diesen Schiffen nichts entgegensetzen und wie unsere Langstreckensensoren melden ist dies nur eine Vorhut, eine wesentlich grössere Flotte wird in ca. 1,5 Stunden unseren Orbit erreichen, uns besteht wohl eine Invasion bevor? erklärt der General nüchtern.
    ?Wir hätten diese Funkspruchfetzen von vor 2 Tagen doch ernster nehmen sollen, oder zumindest den Angriff auf den GAP Planeten um einige Tage verschieben sollen. Nun ist der grösste Teil der Flotte unterwegs und kann wegen den derzeitigen extrem starken Sonnenwinden nicht kontaktiert werden? meldet sich ein anderer General zu wort und wendet seinen Blick auf einen hochdekorrierten Admiral welcher direkt neben dem Imperator steht.
    ?Wer konnte auch schon ah.....? setzt dieser zu seiner Verteidigung an als der Impertor mit lauter Stimme seinen Satz unterbricht.
    ?SIE HÄTTEN ES ERAHNEN MÜSSEN ADMIRAL, aber sie haben es nichtmal für nötiggehalten mich zu informieren?
    ?Aber...? versucht er erneut sein handeln zu erklären.
    ?SCHWEIGEN SIE? unterbricht der Imperator ihn abermals und ruft mit einer schnellen Handbewegung einige, an der Wand des Raumes stehende, Wachen zu sich. Den General mit ernster Miene betrachtend, gibt er ihm zu verstehen das dies sein letzter Fehler war.
    Sein Schicksal akzeptierend, lässt sich der Admiral schweigen von den Wachen abführen.

    ?Meine Herren, nun ist es an ihnen das Schlimmste von unserer geliebten Heimatwelt abzuwenden? der Imperator lässt seinen Blick in der Runde kreisen ?mobilisieren sie alles was innerhalb einer Stunde möglich ist und beten sie das wir doch noch die Flotte erreichen, wegtretten? befiehlt der Imperator auf die Hologramme der feindlichen Flotte starrend.
    Die Generäle salutieren und verlassen dann eilig den Raum wärend sie ihren Adjudanten Befehle geben.

    Der Imperator, nun alleine vor dem Tisch stehend, winkt einen Offizier der Wachen zu sich her.
    ?Lassen sie mein Schiff startklar machen? befiehlt er ihm.
    ?Ja Sir? erwiedert dieser unterwürfig und rennt aus dem Raum.



    TSS SHADOWANGEL TRIADENFLAGSCHIFF DER 5. FLOTTE
    Kommandobrücke


    ?Sir die Mondpassage ist frei, Gruppe 7 wird jeden moment den äuseren Orbit des Planeten erreichen und die verbliebenen Rest der Feindflotte in Kämpfe verwickeln, vom Planeten wurde noch kein Abwehrfeuer gemeldet?
    erstattet der Kommunikationsoffizier Captain Chung und Admiral Burns bericht.
    ?Sehr gut, alles verläuft nach Plan. Captain lassen sie zum Angriff blasen? befiehlt Burns lächelnd ?volle Energie in die Antriebe, wir wollen Gruppe 7 doch nicht den ganzen Spass alleine lassen?
    Der Captain grinst breit und gibt sofort einige Kommandos an seine Crew.

    ?Herr Admiral, Gruppe 7 meldet Verluste, ein Kreuzer und 3 Zerstörer wurden bereits zerstört oder schwer beschädigt. Von der verbliebenen feindlichen Flotte is fast kein Schiff mehr funktionstüchtig, aber das Abwehrfeuer der planetaren Verteidigung nimmt zu. Wie es aussieht konnten sie doch noch einige Türme hochfahren? meldet der Captain dem Oberbefehlshaber der Flotte, der nun an der Frontscheibe der Kommandobrücke steht durch die man immer wieder grelle Lichtblitze und entfernte Explosionen der tobenden Schlacht vor dem Hintergrund der nördliche Halbkugel des Planeten sehen kann.
    Nachdenklich senkt Admiral Burns seinen Kopf ?Gruppe 8 soll 7 zur Hilfe eilen, Gruppe 5 und 6 sollen den Planeten umrunden und auf der Nachtseite die Verteidigung lahm legen. Der Rest schwenkt hier in den Planetennahenorbit ein und nimmt den Hauptkontinent unter beschuss. Die Invasionstruppen sollen sich zur Landung bereit machen. Aber wie geplant nur die Rohstofflager erobern und plündern, zu einer völligen Eroberung des Planeten haben wir nicht genug Truppen dabei und die TB Flotte wird auch nicht ewig unterwegs sein.?
    ?Ja Sir? erwiedert Captain Chung um sogleich der Brückenbesatzung einige Befehle zu erteilen.

    Wenig später, die Flotte befindet sich im nahen Planetenorbit........

    ?Kampfgruppe 7 meldet ihren Rückzug Sir, noch ein Zerstörer und der nur noch zu 40% funktionstüchtige Führungskreuzer sind übrig, Gruppe 8 übernimmt den Rest? gibt der Captain die erhaltene Nachricht an den Admiral weiter.
    Als plötzlich die Kommandobrück von einem tiefen blau ,der knapp am Schiff vorbeirasenden Plasmaladung,
    erhellt wird. Welche kurz darauf den Cougar-Zerstörer, der genau in der Schussbahn lag, durchschlägt und diesen in einem Feuerball auseinanderreisst.
    ?AUSWEICHEN? schreit Chung geistesgegenwärtig seinen Steuermännern zu. Doch bevor der träge Kreuzer der Druckwelle des explodierten Zerstörers entkommen kann, erfasst diese das Schiff mit voller Wucht.
    Einem gewaltigen Erdbeben gleich, erzittert der Kreuzer unter der Wucht der Druckwell und der aufschlagenden Überreste des Cougar.
    Überladen Konsolen quitieren ihren Dienst in feuererzeugenden Funkenregen.
    Soldaten verlieren ihr Gleichgewicht, stürzen zu Boden, werden von ihren Stühlen gerissen, verletzt durch implodierende Bildschirme, Feuer .......

    Wärend das Kommandoschiff der SuN Flotte, durch die folgen des explodierten Zerstörers, versucht die Schäden und die erste Verwirrung nach dem Aufschlag unter Kontrolle zu bringen.
    Erwiedert der Rest der Flotte den Beschuss der Planetenabwehr.
    Hunderte Plasma-, Raketen- und Lasertürme feuern ihre tödlichen Ladungen auf die am Planeten kämpfenden Verteidiger. Wärend unzählige Jäger und Landungsschiffe die Hangars der Trägerschiffe und Kreuzer verlassen um die begonnene Schlacht als bald zu gunsten der Triade zu beenden.

    TO BE CONTINUED................

  2. #2
    Gefreiter
    Avatar von WildStar
    Registriert seit
    07.11.2001
    Ort
    Bern / Schweiz
    Alter
    37
    Beiträge
    146
    Clans
    SuN/SE
    Hehehehehehe Super Story

  3. #3
    Kriegsdienstverweigerer

    Registriert seit
    07.11.2001
    Beiträge
    9
    Clans
    SuN/SE
    Doch wirklich gut :

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 29.11.2001, 19:09
  2. geheime sachen im internen.
    Von blackcool im Forum GAHQ-GW
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.11.2001, 17:11
  3. ein paar sachen..
    Von kryptochild im Forum Kuba Libre
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.08.2001, 01:04
  4. Allgemeine Sachen zu RA2
    Von aCnCJaiL im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.08.2001, 01:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •