+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 34 von 34
Like Tree1x Danke

Waffengesetz

Eine Diskussion über Waffengesetz im Forum Reallife. Teil des Off Topic-Bereichs; pfff, schwerter... total unpraktisch... wie waers hiermit: katana umbrella...

  1. #21
    Ehrenmember

    Registriert seit
    05.07.2002
    Beiträge
    4.803
    pfff, schwerter... total unpraktisch...
    wie waers hiermit:

    katana umbrella

  2. #22
    ☺ UF~Spamcrew ☺
    Avatar von PhillRudd
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Bayern
    Alter
    37
    Beiträge
    30.055
    Nick
    PhillRudd
    Clans
    UF-Sc ☺
    also das was ich hier lese macht mir teilweise angst...
    ich bin ja wirklich heilfroh dass das alles noch nicht so streng gehandhabt wurde als wie ich in eurem alter war.

    mir graut vor dem tag an dem bei uns das brauchtum abgeschaft wird und alle "bayern" fröhlich und ohne die geringste empörung anstatt mit einem messer dann mit einem blumensträusschen an der lederhose in den bierzelten rumhüfen.

    an diesem tag werde ich spätestens auswandern. - mindestens bis nach tirol!

  3. #23
    Veni vidi vici
    Avatar von VEILoPHyPER^
    Registriert seit
    16.06.2011
    Ort
    Bodensee
    Alter
    21
    Beiträge
    8.649
    Name
    Philipp
    Nick
    VEILoPHyPER^
    Dieser ganze verkleidungswahn ist eh überbewertet

  4. #24
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.065
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von PhillRudd Beitrag anzeigen
    also das was ich hier lese macht mir teilweise angst...
    ich bin ja wirklich heilfroh dass das alles noch nicht so streng gehandhabt wurde als wie ich in eurem alter war.

    mir graut vor dem tag an dem bei uns das brauchtum abgeschaft wird und alle "bayern" fröhlich und ohne die geringste empörung anstatt mit einem messer dann mit einem blumensträusschen an der lederhose in den bierzelten rumhüfen.

    an diesem tag werde ich spätestens auswandern. - mindestens bis nach tirol!
    oO? wir reden hier nicht von taschenmessern, sondern schwertern. ahjo btw is bayrisches brauchtum wohl auch etwas anderes als inne disco gehen.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  5. #25
    Veni vidi vici
    Avatar von VEILoPHyPER^
    Registriert seit
    16.06.2011
    Ort
    Bodensee
    Alter
    21
    Beiträge
    8.649
    Name
    Philipp
    Nick
    VEILoPHyPER^
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Asterix_DW_Reise_Be_927299p.jpg 
Hits:	1 
Größe:	50,7 KB 
ID:	86674  

  6. #26
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Zur Brauchtumspflege ist das mit stumpfen Waffen übrigens wieder erlaubt.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  7. #27
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Man, man bevor es noch jemand glaubt:

    § 42 Verbot des Führens von Waffen bei öffentlichen Veranstaltungen

    (1) Wer an öffentlichen Vergnügungen, Volksfesten, Sportveranstaltungen, Messen, Ausstellungen, Märkten oder ähnlichen öffentlichen Veranstaltungen teilnimmt, darf keine Waffen im Sinne des § 1 Abs. 2 führen.

    (2) Die zuständige Behörde kann allgemein oder für den Einzelfall Ausnahmen von Absatz 1 zulassen, wenn 1.
    der Antragsteller die erforderliche Zuverlässigkeit (§ 5) und persönliche Eignung (§ 6) besitzt,
    2.
    der Antragsteller nachgewiesen hat, dass er auf Waffen bei der öffentlichen Veranstaltung nicht verzichten kann, und
    3.
    eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung nicht zu besorgen ist.

    (3) Unbeschadet des § 38 muss der nach Absatz 2 Berechtigte auch den Ausnahmebescheid mit sich führen und auf Verlangen zur Prüfung aushändigen.

    (4) Die Absätze 1 bis 3 sind nicht anzuwenden 1.
    auf die Mitwirkenden an Theateraufführungen und diesen gleich zu achtenden Vorführungen, wenn zu diesem Zweck ungeladene oder mit Kartuschenmunition geladene Schusswaffen oder Waffen im Sinne des § 1 Abs. 2 Nr. 2 geführt werden,
    2.
    auf das Schießen in Schießstätten (§ 27),
    3.
    soweit eine Schießerlaubnis nach § 10 Abs. 5 vorliegt,
    4.
    auf das gewerbliche Ausstellen der in Absatz 1 genannten Waffen auf Messen und Ausstellungen.

    (5) Die Landesregierungen werden ermächtigt, durch Rechtsverordnung vorzusehen, dass das Führen von Waffen im Sinne des § 1 Abs. 2 auf bestimmten öffentlichen Straßen, Wegen oder Plätzen allgemein oder im Einzelfall verboten oder beschränkt werden kann, soweit an dem jeweiligen Ort wiederholt
    1. Straftaten unter Einsatz von Waffen oder
    2. Raubdelikte, Körperverletzungsdelikte, Bedrohungen, Nötigungen, Sexualdelikte, Freiheitsberaubungen oder Straftaten gegen das Leben
    begangen worden sind und Tatsachen die Annahme rechtfertigen, dass auch künftig mit der Begehung solcher Straftaten zu rechnen ist. In der Rechtsverordnung nach Satz 1 soll bestimmt werden, dass die zuständige Behörde allgemein oder für den Einzelfall Ausnahmen insbesondere für Inhaber waffenrechtlicher Erlaubnisse, Anwohner und Gewerbetreibende zulassen kann, soweit eine Gefährdung der öffentlichen Sicherheit nicht zu besorgen ist. Im Falle des Satzes 2 gilt Absatz 3 entsprechend. Die Landesregierungen können ihre Befugnis nach Satz 1 in Verbindung mit Satz 2 durch Rechtsverordnung auf die zuständige oberste Landesbehörde übertragen; diese kann die Befugnis durch Rechtsverordnung weiter übertragen.


    § 42a Verbot des Führens von Anscheinswaffen und bestimmten tragbaren Gegenständen


    (1) Es ist verboten 1.
    Anscheinswaffen,
    2.
    Hieb- und Stoßwaffen nach Anlage 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 2 Nr. 1.1 oder
    3.
    Messer mit einhändig feststellbarer Klinge (Einhandmesser) oder feststehende Messer mit einer Klingenlänge über 12 cm
    zu führen.
    (2) Absatz 1 gilt nicht 1.
    für die Verwendung bei Foto-, Film- oder Fernsehaufnahmen oder Theateraufführungen,
    2.
    für den Transport in einem verschlossenen Behältnis,
    3.
    für das Führen der Gegenstände nach Absatz 1 Nr. 2 und 3, sofern ein berechtigtes Interesse vorliegt.
    Weitergehende Regelungen bleiben unberührt.
    (3) Ein berechtigtes Interesse nach Absatz 2 Nr. 3 liegt insbesondere vor, wenn das Führen der Gegenstände im Zusammenhang mit der Berufsausübung erfolgt, der Brauchtumspflege, dem Sport oder einem allgemein anerkannten Zweck dient.
    Sprich auf öffentlichen Veranstaltungen ist das Führen von Waffen prinzipell verboten (Und ich zitiere auch gerne weiter, auch stumpfe Waffen gelten in diesem Sinne als Waffe), man muss immer eine Genehmigung einholen, auch zur Brauchtumspflege, das ist allerdings ein berechtigtes Interesse. Das war auch schon immer so und ist auch gut so. Immer wieder muss man diesem Mumpitz mit den stumpfen Waffen und der Brauchtumspflege hören.....

  8. #28
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    (2) Absatz 1 gilt nicht 1.
    [...]
    3.für das Führen der Gegenstände nach Absatz 1 Nr. 2 und 3, sofern ein berechtigtes Interesse vorliegt.
    Weitergehende Regelungen bleiben unberührt.
    (3) Ein berechtigtes Interesse nach Absatz 2 Nr. 3 liegt insbesondere vor, wenn das Führen der Gegenstände im Zusammenhang mit der Berufsausübung erfolgt, der Brauchtumspflege, dem Sport oder einem allgemein anerkannten Zweck dient.
    Da steht doch genau was ich gesagt habe du Eumel
    Von wegen Mumpitz.

    Insofern brauchst du eben gerade keine Sondergenehmigung

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  9. #29
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.259
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    ich würde karneval jedoch nicht als brauchtumspflege zählen nur damit man ein zwar stumpfes aber echtes schwert mit sich rumtragen kann, damit das kostüm im gesamteindruck möglichst echt aussieht. aber nur meine laienmeinung dazu ^^

    btw wo is talativi?
    Geändert von MacBeth (29.01.2013 um 13:41 Uhr)
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  10. #30
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Nepp! Karneval dürfte aller Wahrscheinlichkeit nicht unter "Brauchtumspflege" im Sinne des Gesetzes fallen. Denk ich auch.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  11. #31
    Ex-Admin
    Avatar von baboon
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Villach
    Alter
    30
    Beiträge
    10.491
    Nick
    baboon201
    Clans
    -JBC-,JAS
    Talatavi hab ich hier schon lang nimmer gsehen...

  12. #32
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen


    Da steht doch genau was ich gesagt habe du Eumel
    Von wegen Mumpitz.

    Insofern brauchst du eben gerade keine Sondergenehmigung
    Soll das komisch sein? Absatz 2, Punkt 3 sagt aus das das Verbot für die in Absatz 1, Punkt 2 und 3 genannten Waffen/Gegenstände nicht gilt, sofern ein berechtiges Interesse vorliegt. Weitergehende Regelungen bleiben unberührt. Zudem beschäftigt sich der §42a auf das generelle Führen der entsprechend aufgeführten Waffen, sprich für das Führen muss eine Genehmigung, genauer gesagt ein Waffenschein, beantragt werden. Eine Karneval Veranstaltung ist allerdings eine öffentliche Veranstaltung, hier gilt für Waffen nach §1 Abschnitt 2 der §42.

    § 1 Gegenstand und Zweck des Gesetzes, Begriffsbestimmungen
    (2) Waffen sind


    1. Schusswaffen oder ihnen gleichgestellte Gegenstände und

    2. tragbare Gegenstände,


    a) die ihrem Wesen nach dazu bestimmt sind, die Angriffs- oder Abwehrfähigkeit von Menschen zu beseitigen oder herabzusetzen, insbesondere Hieb- und Stoßwaffen;


    b) die, ohne dazu bestimmt zu sein, insbesondere wegen ihrer Beschaffenheit, Handhabung oder Wirkungsweise geeignet sind, die Angriffs- oder Abwehrfähigkeit von Menschen zu beseitigen oder herabzusetzen, und die in diesem Gesetz genannt sind.
    Und entsprechend müsste man sich, unabhängig ob bereits ein Waffenschein vorhanden ist, eine Sondergenehmigung einholen.

  13. #33
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Son Quatsch. Das Gesetz sagt eindeutig, dass man eben keinen Waffenschein/Sondergenehmigung braucht, weil eben stumpfe Hiebwaffen bei dem berechtigten Interesse "Brauchtumspflege" oder "Sport" (und nein, das beziehe ich jetzt nicht auf Karneval) als Dekowaffen gelten und von der normalen Regelung ausgenommen sind.
    Wenn du mir nicht glaubst frag mal bei den Freikampf- und historischen Fechtgruppen bei dir in der Umgebung nach.

    Außerdem: *klick*

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  14. #34
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Das von dir verlinkte Schreiben ist interessant. Wenn stumpfe Hieb und Stichwaffen wirklich als Deko- aka Anscheinswaffen gelten, fallen diese leider nicht unter den §42a Absatz 2, da Absatz 1, Punkt 1 (Anscheinswaffen) eindeutig ausgeschlossen werden:
    (2) Absatz 1 gilt nicht 1.
    für die Verwendung bei Foto-, Film- oder Fernsehaufnahmen oder Theateraufführungen,
    2.
    für den Transport in einem verschlossenen Behältnis,
    3.
    für das Führen der Gegenstände nach Absatz 1 Nr. 2 und 3, sofern ein berechtigtes Interesse vorliegt.
    In dem Sinne wären Urteile interessant, werde ich mal welche suchen. Allerdings muss ich noch einmal auf die Brauchtumspflege zurück kommen, die Brauchstumpflege als berechtigtes Interesse bedarf einer rechtskräftigen Genehmigung. Um solch eine kümmert sich allerdings der veranstaltende Verein. Verstehst du nun was ich vermitteln will?
    Geändert von SonGohan (23.12.2013 um 16:34 Uhr)

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Neues Waffengesetz in Florida -.-
    Von Maggy im Forum OFF-Topic
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 04.10.2005, 12:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •