Umfrageergebnis anzeigen: Was ist von diesem Vorschlag zu halten?

Teilnehmer
30. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Finde ich gut!

    9 30,00%
  • Finde ich nicht gut!

    10 33,33%
  • Ein Sommertheater!

    7 23,33%
  • Betrifft mich nicht, interessiert mich nicht!

    4 13,33%
+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 77

Vorschlag zur Änderung der Harz IV Mietsätze

Eine Diskussion über Vorschlag zur Änderung der Harz IV Mietsätze im Forum Reallife. Teil des Off Topic-Bereichs; Ja, lasst uns Hartzhausen errichten. Tausende von 20 m² Wohnklos. Und wenn das auch zuviel kostet, zünden wir alles an. ...

  1. #21
    Der vierte Reiter
    Avatar von Asgard
    Registriert seit
    28.03.2004
    Ort
    Nimmerland
    Alter
    38
    Beiträge
    13.634
    Name
    Franky
    Nick
    Schnetzl0r
    Ja, lasst uns Hartzhausen errichten. Tausende von 20 m² Wohnklos.
    Und wenn das auch zuviel kostet, zünden wir alles an.

    Danach sperren wir die dicken, fetten Schwabbelschweine ins Ghetto.
    Die belasten die Krankenkassen auch enorm und kosten viel Geld.

    Wenn die alle sind, nehmen wir uns die dummen Freizeitsportler vor, die
    sich die Knochen beim Fuss- und Handball kaputt machen. Was das im Jahr kostet.

    Dieser Sozialstaat geht immer mehr den Bach runter.
    Und die Menschen die eigentlich glücklich sein müssten in solch einem
    System leben zu dürfen, helfen kräftig mit, diesen kaputt zumachen.

    Herzlichen Glückwunsch.

  2. #22
    Feldwebel
    Avatar von Golan
    Registriert seit
    03.12.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    1.339
    Zitat Zitat von DetoNato Beitrag anzeigen
    Könnt ihr euch vorstellen, wie klein eine 26m² große Wohnung ist? Platz für ein Bett hat man nicht - außer für eine ausziehabere Couch -, eine Küche mit Spühle, Herd und Kühlschrank passt nur mit Mühe und Not rein, Waschmaschine oder Geschirspühler kann man auch gleich vergessen. Ein Tisch mit 2 Stühlen, sowie ein Kleiderschrank und bestensfalls einen kleinen Computertisch für 30€ und die Bude ist voll. Das kann man wirklich unterstes Existenzminimum in der Sozialhilfeempfängerschicht nennen, aber 35m² halte ich eher für angebracht.
    Kann ich so nicht bestätigen. Als Studentchen sind mir auch schon ~25m²-Wohnungen mit Bett, 2x Schrank, Schreibtisch, Küche mit Herd, Spüle, Kühlschrank, Boiler plus Waschmaschine im Bad untergekommen. Mehr als ausreichen für eine Einzelperson aber auch für Pärchen ganz schnuckelig.

  3. #23
    Der vierte Reiter
    Avatar von Asgard
    Registriert seit
    28.03.2004
    Ort
    Nimmerland
    Alter
    38
    Beiträge
    13.634
    Name
    Franky
    Nick
    Schnetzl0r
    Zitat Zitat von Golan Beitrag anzeigen
    Kann ich so nicht bestätigen. Als Studentchen sind mir auch schon ~25m²-Wohnungen mit Bett, 2x Schrank, Schreibtisch, Küche mit Herd, Spüle, Kühlschrank, Boiler plus Waschmaschine im Bad untergekommen. Mehr als ausreichen für eine Einzelperson aber auch für Pärchen ganz schnuckelig.
    Lass mich raten. Wenn du dich Umdrehen wolltest, mussteste dir die Fussnägel schneiden. ^^

  4. #24
    Feldwebel
    Avatar von Golan
    Registriert seit
    03.12.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    1.339
    Nein, wenn aufgeräumt war konnte man sogar ohne größere Probleme da drin ein Fahrrad reparieren.

  5. #25
    Duc de Rischelmääh
    Avatar von brainsheep
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    40.604
    Statt durch solche Maßnahmen ein paar Kröten in die klammen Kassen zu bekommen, sollte man das Gleichgewicht zwischen Fordern und Fördern wieder herstellen und den Arbeitssuchenden Maßnahmen anbieten, die auch wirklich dazu beitragen, den Weg in den 1. Arbeitsmarkt zu ebenen.

    Durch das zielgerichtete Fördern bei gleichzeitigem Wegstreichen von absolut unsinnigen Maßnahmen, ließe sich viel Geld einsparen und die Vermittlungsdauer würde fast mit Sicherheit auch verkürzt, was weitere Kosteneinsparungen zur Folge hätte.
    Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
    Oscar Wilde

  6. #26
    unberechenbar
    Avatar von Partikelkanone
    Registriert seit
    08.09.2005
    Alter
    35
    Beiträge
    2.058
    Glaube nicht, dass die neue Regelung so viel mehr Geld bringt. Stattdessen wird versucht die H4ler, die Geringverdiener, aber auch die Studenten gegeneinander auszuspielen und manchen Beiträgen nach, klappt das schon sehr gut.

    Ahits hat es schon richtig erkannt. Schön nach unten treten, bloß ja nicht mal nach oben. Nur weil ein H4ler eine 80 qm Bude hat, leben gleich alle so? Das sind Einzelfälle.
    Wer es nicht glaubt, dass der Staat der wahre Abzocker ist, sollte einfach mal die Augen aufmachen.

    Wer noch bei Mama lebt oder das Glück hat gut zu leben, sollte bitte die Klappe halten und nicht so tun, als wüsste er über H4 und alles drum und dran Bescheid. So viel zum Thema Jammern auf hohem Niveau. Das tun eher die Neider, die glauben H4ler leben in Saus und Braus und wehe deren Bude ist mal größer als die eigene. Dann ist Zeter und Mordio angesagt.

    @ brainsheep

    Genau so wird eher ein Schuh draus. Richtiges Fördern ist besser, als die Arbeitslosen mit Zeitarbeit und 1 Euro Jobs weiter herunterzudrücken.

  7. #27
    Duc de Rischelmääh
    Avatar von brainsheep
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    40.604
    @Partikelkanone: Wo wird bei meiner Aussage ein Schuh draus?
    Ich sage es nochmal ganz klar:

    Zielgerichtetes Fördern bedeutet, dass Maßnahmen angeboten werden, die einen dazu befähigen auf dem 1. Arbeitsmarkt Fuß zu fassen d.h Kenntnisse vermitteln und erweitern.
    Mandalas malen oder Leute, die von IT Ahnung haben in entsprechende Kurse zu stecken, gehört nicht dazu.

    Die Arbeitssuchenden nicht nach Lust und Laune in irgendwelche Fördermaßnahmen stecken die mit dem bisherigen oder angestrebten Berufsumfeld nichts zu tun haben, sondern schauen, was hat die Person bisher gemacht und welche Richtung ist nach Abschätzung der Fähigkeiten geeignet.

    Ich hoffe es ist klar geworden.

    Übrigens wäre dies ein Thema gewesen, welches man durchaus auch im Off-Topic hätte eröffnen können.
    Geändert von brainsheep (24.07.2010 um 20:07 Uhr)
    Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
    Oscar Wilde

  8. #28
    *Hier Reno einfügen*
    Avatar von Hamster
    Registriert seit
    05.05.2007
    Ort
    Neumünster
    Alter
    27
    Beiträge
    15.002
    Name
    Christian
    Nick
    Hamster
    Clans
    [SiN]
    Ich finde es bedingt gut...

    Meine erste eigene Wohnung war 26qm groß bei 1,5 Zimmern und Pentryküche.
    Nicht riesig, aber wenn man alleine is brauch man nun wirklich keine 50qm und 2,5 Zimmer ...

    Ob ne alleinerziehende Mutter mit 2 Kindern dann wohl auf 40qm mit 2 Zimmern zurechtgekürzt wird?! :/
    Ich finde man sollte Feuer mit Feuer bekämpfen.
    Man sollte generell alles mit Feuer bekämpfen

  9. #29
    unberechenbar
    Avatar von Partikelkanone
    Registriert seit
    08.09.2005
    Alter
    35
    Beiträge
    2.058
    Zitat Zitat von brainsheep Beitrag anzeigen
    @Partikelkanone: Wo wird bei meiner Aussage ein Schuh draus?
    Ich sage es nochmal ganz klar:

    Zielgerichtetes Fördern bedeutet, dass Maßnahmen angeboten werden, die einen dazu befähigen auf dem 1. Arbeitsmarkt Fuß zu fassen d.h Kenntnisse vermitteln und erweitern.
    Mandalas malen oder Leute, die von IT Ahnung haben in entsprechende Kurse zu stecken, gehört nicht dazu.

    Die Arbeitssuchenden nicht nach Lust und Laune in irgendwelche Fördermaßnahmen stecken die mit dem bisherigen oder angestrebten Berufsumfeld nichts zu tun haben, sondern schauen, was hat die Person bisher gemacht und welche Richtung ist nach Abschätzung der Fähigkeiten geeignet.
    .
    Ich habe nichts anderes gemeint.
    Ich habe mich dazu nur gegen diese Ein Euro - Jobs ausgesprochen, die einfach mal überhaupt nichts mit Fördern zu tun haben. Ansonsten habe ich dir doch zugestimmt.

  10. #30
    Welcome to the RL/NL
    Avatar von Diphosphan
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Kassel
    Alter
    41
    Beiträge
    1.242
    Zitat Zitat von Golan Beitrag anzeigen
    Kann ich so nicht bestätigen. Als Studentchen sind mir auch schon ~25m²-Wohnungen mit Bett, 2x Schrank, Schreibtisch, Küche mit Herd, Spüle, Kühlschrank, Boiler plus Waschmaschine im Bad untergekommen. Mehr als ausreichen für eine Einzelperson aber auch für Pärchen ganz schnuckelig.
    So sehe ich es eben auch. Ob es Sinn macht wirklich diese Pauschalgröße einzuführen oder eben nicht ist für mich nicht die Frage. Entscheidend für mich ist, dass es jederzeit gut für einen alleine gehen würde.

    Für Familien und alleinstehende Mütter/Väter gibt es dann eh andere Grenzen.
    Somit wo soll nun das Problem sein?
    Soll es etwa so sein, dass ein Azubi, Student, Schüler, jemand in der Weiterbildung oder ein Berufsanfänger sich weniger qm leisten kann als ein Harz IV Empfänger?
    Ich denke ja wohl kaum, oder?
    Geändert von Diphosphan (25.07.2010 um 19:21 Uhr)

  11. #31
    Der vierte Reiter
    Avatar von Asgard
    Registriert seit
    28.03.2004
    Ort
    Nimmerland
    Alter
    38
    Beiträge
    13.634
    Name
    Franky
    Nick
    Schnetzl0r
    Ein 35 jähriger der rund 20 Jahre gearbeitet hat und durch Firmenpleite oder ähnliches in Hartz4 rutscht,
    soll also nicht in seiner 50 qm Wohnung wohnen bleiben dürfen ?
    Nur weil er Hartz4 ist oder wie ?

  12. #32
    Mac Moneysac
    Avatar von dezi
    Registriert seit
    05.11.2006
    Alter
    33
    Beiträge
    24.923
    Kannst doch n paar einstellen. Als Möbelersatz um den Staat zu entlasten.

    The night is dark and full of terrors.

  13. #33
    데르 외계
    Avatar von zokker13
    Registriert seit
    12.10.2008
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    6.659
    Name
    Philipp
    Nick
    cWc.zokker13
    In anderen Ländern haben die Leute nichts und bekommen nichts und leben auf der Straße, hier bekommt man was und 25m² sind mehr als 0, zudem Heizung, warmes Wasser...

    Asgard, das mit den dicken Leuten (nicht Genbedingt) finde ich scho irgendwo richtig, ich mein, okay, bis zu einem gewissen Ausmaß gehts vielleicht, aber wenn ich morgens im Bus von so einem zerquetscht werde, bekomme ich richtig Platzangst...
    Iwo sollte man die eben in Ghettos stecken..

  14. #34
    Zitat Zitat von ZokkeR Beitrag anzeigen
    I
    Iwo sollte man die eben in Ghettos stecken..
    Du willst dicke Menschen in ein Ghetto stecken oder was für eine unendliche Scheisse schreibst du hier bitte?

  15. #35
    데르 외계
    Avatar von zokker13
    Registriert seit
    12.10.2008
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    6.659
    Name
    Philipp
    Nick
    cWc.zokker13
    Meine Meinung halt, ist halt etwas anderes, wenn man nicht son' mainstream- Opfer sein will.

  16. #36
    Welcome to the RL/NL
    Avatar von Diphosphan
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Kassel
    Alter
    41
    Beiträge
    1.242
    Zitat Zitat von Asgard Beitrag anzeigen
    Ein 35 jähriger der rund 20 Jahre gearbeitet hat und durch Firmenpleite oder ähnliches in Hartz4 rutscht,
    soll also nicht in seiner 50 qm Wohnung wohnen bleiben dürfen ?
    Nur weil er Hartz4 ist oder wie ?
    20 Jahre arbeiten und dann sofort Harz IV?!
    Also 0,00 Vermögen, keine Arbeitslosengeld?
    Es gibt ein Einzelfälle von Selbständigen die (noch nicht einmal Harz IV) bekommen aber jemand der 20 Jahre gearbeitet hat bekommt erstmal Arbeitslosengeld.
    Dann hat er ein gewisses Vermögen bzw. erhält von der Firma eine Abfindung.
    Solange das da ist gibt es kein Harz IV.

    Und wenn er nachdem alles aufgebraucht ist er immernoch keine Arbeit mehr hat und er Harz IV bekommt kann er jederzeit auch die Wohnung deutlich verkleinern und in 20qm leben.

    Wo soll das Problem sein?

    Wieso soll die Allgemeinheit ihm seinen alten Lebensstandard finanzieren?

  17. #37
    Board-Koryphäe
    Avatar von jonnylicious
    Registriert seit
    17.12.2001
    Ort
    Chemnitz
    Alter
    28
    Beiträge
    22.860
    Name
    Jonny
    Nick
    iamjonny
    Ich kann Diphosphan und Golan nur zustimmen. Wie man als einzelner Mensch mit 30 m² nicht auskommen kann, ist mir ein Rätsel. Einige hier haben wohl bis 30 oben bei Mutti gewohnt und sich dann direkt ihr Eigenheim gebaut. Und ja, in einer Ein-Zimmer-Wohnung findet das Leben im Wohnzimmer statt - wo denn auch sonst? Auf dem Balkon? Das einzig nachteilige ist, dass das Bett auch mit im Raum steht - aber das kann man mit Hilfe eines Schlafsofas oder eines Raumteilers auch ganz gut regeln.

    In zwei Punkten stimme ich aber grundsätzlich zu. 25/30 m² reichen natürlich nur für eine alleinstehende einzelne Person, ab einem Kind usw. steigt der Bedarf entsprechend. Außerdem sollte es da natürlich nach langjähriger Berufstätigkeit ebenfalls andere Vorgaben geben, aber da fällt man in der Regel ja auch nicht direkt unter Hartz 4.

  18. #38
    Der vierte Reiter
    Avatar von Asgard
    Registriert seit
    28.03.2004
    Ort
    Nimmerland
    Alter
    38
    Beiträge
    13.634
    Name
    Franky
    Nick
    Schnetzl0r
    Wieso soll die Allgemeinheit dann fetten Menschen die Magen-OP bezahlen ?
    Warum muss die Allgemeinheit die kosten für nen Entzug eines Alkis oder Drogensüchtigen mittragen ?
    Warum muss die Allgemeinheit das Geld für die immer mehr werdenden
    Rentner bezahlen ?

    Merkste was ?

    Irgendwie hab ich denn eindruck, das du jemand bist, der gerne anderen
    Gruppen alles abspricht, um Geld sparen zu können. Würde gern mal wissen wie
    du reagierst wenn der Staat bei dir ansetzt und solch absurde Sparmaßnahmen
    ausdenkt. Wie wäre es wenn du 60 % Steuern zahlen müsstest ?

    Und ich schreib es nochmal:
    Mit solchen Schwachsinn, wird der Sozialstaat bald Geschichte sein.

  19. #39
    Welcome to the RL/NL
    Avatar von Diphosphan
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Kassel
    Alter
    41
    Beiträge
    1.242
    Zitat Zitat von Asgard Beitrag anzeigen
    Wieso soll die Allgemeinheit dann fetten Menschen die Magen-OP bezahlen ?
    Warum muss die Allgemeinheit die kosten für nen Entzug eines Alkis oder Drogensüchtigen mittragen ?
    Warum muss die Allgemeinheit das Geld für die immer mehr werdenden
    Rentner bezahlen ?

    Merkste was ?

    Irgendwie hab ich denn eindruck, das du jemand bist, der gerne anderen
    Gruppen alles abspricht, um Geld sparen zu können. Würde gern mal wissen wie
    du reagierst wenn der Staat bei dir ansetzt und solch absurde Sparmaßnahmen
    ausdenkt. Wie wäre es wenn du 60 % Steuern zahlen müsstest ?

    Und ich schreib es nochmal:
    Mit solchen Schwachsinn, wird der Sozialstaat bald Geschichte sein.
    Also medizinisch Indikationen die langfristig zu einer Entlastung der Krankenkassen führen sollen also nicht mehr bezahlt werden?!
    Interessanter Ansatz.

    Rentner die wirklich ihr Leben lang gearbeitet haben sollen keine Leistungen mehr erhalten, weil die demagogische Entwicklung so ist?
    Äußerst interessant.

    Was man an deinen Aussagen sieht (und sorry für nun mal direkte Worte) ist wie wenig der Begriff Sozialstaat verstanden wird.

    Das von dir genannte sind alles soziale Maßnahmen, die dem Sozialstaat langfristig helfen seine Leistungen sicher zu stellen. Dies sind eben soziale Maßnahmen die natürlich von der Allgemeinheit getragen werden müssen. Ansonsten wäre es vorbei mit dem Sozialstaat.

    Der Staat setzt bei mir an (und wie und von den 60% bin ich gar nicht so weit weg ich würde sogar sagen mit allen Abgaben bin ich sehr nahe an den 60% dran) aber ich finde das nicht unfair (auch wenn ich gerne das Geld behalten würde).

    Und nochmal meine Aussagen gelten NUR für Alleinstehende (wie schon im ersten Post so geschrieben) und ich verstehe immer noch nicht wieso 20 qm nicht ok sein sollten.
    Zudem gibt es niemanden der nach 20 Jahren Berufstätigkeit einfach so durch eine Firmenpleite sofort in Harz IV rutscht (außer es war seine eigene Firma).

    Achja ich halte es trotzdem für ein Sommertheather
    Geändert von Diphosphan (26.07.2010 um 12:42 Uhr)

  20. #40
    *Hier Reno einfügen*
    Avatar von Hamster
    Registriert seit
    05.05.2007
    Ort
    Neumünster
    Alter
    27
    Beiträge
    15.002
    Name
    Christian
    Nick
    Hamster
    Clans
    [SiN]
    Zitat Zitat von Asgard Beitrag anzeigen
    Ein 35 jähriger der rund 20 Jahre gearbeitet hat und durch Firmenpleite oder ähnliches in Hartz4 rutscht,
    soll also nicht in seiner 50 qm Wohnung wohnen bleiben dürfen ?
    Nur weil er Hartz4 ist oder wie ?
    ein 35 jähriger, der schon 20 Jahre gearbeitet hat, wird erstmal ein Jahr lang ALG1 bekommen. Solange er es sich leisten kann, kann er dann wohnen wo er will. Und wenn man innerhalb eines Jahres nich wieder Arbeit finden sollte wird einem auch das Leistungszentrum nicht sofort aus der Bude kicken

    €: hmm ich sollte mir echt angewöhnen die restlichen Posts auch zu lesen, bevor ich was schreibe ^^
    Ich finde man sollte Feuer mit Feuer bekämpfen.
    Man sollte generell alles mit Feuer bekämpfen

+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Änderung des UBZ Turniersystems?
    Von MrYuRi im Forum United-BattleZone
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 13.03.2004, 15:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •