+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21

Umzug mit Kleintransporter: Ladungssicherung

Eine Diskussion über Umzug mit Kleintransporter: Ladungssicherung im Forum Reallife. Teil des Off Topic-Bereichs; Ich ziehe demnächst um und will meinen Krempel mit einem Transporter befördern (kleiner Mercedes Sprinter vermutlich). Nun habe ich mit ...

  1. #1
    Administrator
    Avatar von FiX
    Registriert seit
    21.12.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    32.912
    Name
    Nils
    Nick
    FiX

    Frage Umzug mit Kleintransporter: Ladungssicherung

    Ich ziehe demnächst um und will meinen Krempel mit einem Transporter befördern (kleiner Mercedes Sprinter vermutlich). Nun habe ich mit diesem Thema so gut wie keine Erfahrung und habe ein paar Fragen zur Ladungssicherung.

    Abgesehen davon, dass es schnell illegal wird, ist es bei fehlender Sicherung wohl auch gefährlich. Jetzt nicht nur für die Umwelt, sondern auch für die Ladung selber. Daher die Preisfrage: Wie verstaut man halbwegs vernünftig.

    Transportiert werden sollen im Wesentlichen:

    - 2 Fahrräder
    - 1 Schreibtischcontainer
    - 1 Tisch
    - 1 Matratze
    - viele Kartons mit unterschiedlichstem Inhalt

    Reicht es, wenn einfach alles eng zusammengestellt und dann mit einem Zurrgurt zusammengunden wird? Vielleicht noch ein Gurt oben drüber, so dass es zusätzlich noch etwas auf den Boden gedrückt wird?

    Oder würde es sogar genügen - vorausgesetzt die gesamte Ladefläche ist voll - wenn man einfach nur alles von Wand bis Wand eng stellt, so dass es nicht großartig durch die Gegend rutschen kann.

    Ich habe einfach wenig Ahnung, wie es mit den Kräften bei Kurven / Bremsen aussieht und ob einem dann nicht tatsächlich der ganze Kram durch den Wagen fliegt? Reden wir jetzt zunächst einmal nicht von den gesetzlichen Vorgaben, sondern davon, was man tun muss, damit die Sachen bei normalem Transport ohne Beschädigung ankommen.
    This message was brought to you by FiX
    There can be no triumph without loss, no victory without suffering, and no freedom without sacrifice.
    >> United-Forum.de auf Facebook folgen <<

  2. #2
    Administrator
    Avatar von stefros
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Hamburg
    Alter
    33
    Beiträge
    62.610
    Name
    Stefan
    Nick
    stefros1983
    Clans
    United-Forum
    Wie ist denn die Abgrenzung zur Fahrerkabine? Wenn da ne Wand dazwischen ist hab ich immer relativ wayne alles hinten rein gekloppt. Oder fährst du Weitstrecken?
    Würde es schon so stellen dass nix durch die Gegend rutschen kann. Wohin ziehst du denn?

  3. #3
    UF Stubenkater
    Avatar von Thunderskull
    Registriert seit
    01.11.2004
    Ort
    Hückeswagen
    Alter
    33
    Beiträge
    25.801
    Name
    Christian
    Clans
    Bruderschaft von Nod
    Fautregel ist alles Schwere nach vorne zum Fahrerhaushin da ist ja ne Trennwand, damit man schonmal bei starken Bremsen nicht das Zeug von hinten nach vorne geflogen kommt.
    Desweiteren möglichst im Tetrissyste arbeiten, Lücken vermeiden.
    Verkanten ist dabei auch immer gut
    Die Ladung mit richtigen Spanngurten mit Ratschen sichern, sowohl so das sie nicht zum Heck rutschen können als auch von oben den bei einem Unfall nützen die hinteren Gurte nichts, alles lernt fliegen.

    Als mahnende Info

    Bußgeldkatalog

    A. Zuwiderhandlungen gegen §24 StVG, a) Straßenverkehrs-Ordnung

    Nr. Tatbestand Regelsatz
    in Euro
    und Punkte Fahrverbot
    in
    Monate
    Ladung
    102 Ladung oder Ladeeinrichtung nicht verkehrssicher verstaut oder gegen Herabfallen nicht besonders gesichert
    102.1 bei Lastkraftwagen oder Kraftomnibussen 50 €
    1 Pkt.
    102.1.1 - mit Gefährdung 75 €
    3 Pkt.
    102.2 bei anderen als in Nummer 102.1 genannten Kraftfahrzeugen 35 €
    102.2.1 -mit Gefährdung 50 €
    3 Pkt.
    103 Ladung oder Ladeeinrichtung gegen vermeidbaren Lärm nicht besonders gesichert 10 €
    104 Fahrzeug geführt, dessen Höhe zusammen mit der Ladung mehr als 4,20 m betrug 40 €
    1 Pkt.
    105 Fahrzeug geführt, das zusammen mit der Ladung eine der höchstzulässigen Abmessungen überschritt, soweit die Gesamthöhe nicht mehr als 4,20 m betrug, oder dessen Ladung unzulässig über das Fahrzeug hinausragte 20 €
    106 Vorgeschriebene Sicherungsmittel nicht oder nicht ordnungsgemäß angebracht 25 €

    ----------

    Änderungsbegründung:

    Begründung des Verordnungsgebers zur Änderung der Bußgeldkatalog-Verordnung (BKatV), Inkraftgetreten am 01. April 2004.

    Zu Buchstabe h (Nrn. 102 bis 102.2.1 BKat)

    Der 40. Deutsche Verkehrsgerichtstag hat festgestellt, dass die mangelnde Ladungssicherung bei Unfällen mit LKW eine wesentliche Unfallursache darstellt. Sie tritt zwar in der amtlichen Unfallstatistik nicht signifikant in Erscheinung; bei örtlichen Unfalluntersuchungen rückt sie aber zum Teil an vorderste Stelle. Die Bedeutung der mangelnden Ladungssicherung im LKW-Bereich wird auch daran deutlich, dass in der Schadensversicherung für dadurch verursachte Schäden fast eine viertel Milliarde Euro pro Jahr aufgewandt werden muss. Bei 35 Kontrollen mit 2.170 LKW, die zusammen mit der Polizei durchgeführt worden sind, hat sich gezeigt, dass die Ladung nur bei 35 % der LKW ordnungsgemäß gesichert gewesen ist; bei knapp 40 % wurden gravierende Sicherungsmängel festgestellt. Diesen Missständen soll durch die Verschärfung der Sanktionen für die mangelnde Ladungssicherung entgegengewirkt werden. Die Erhöhung beschränkt sich - diesen Erkenntnissen folgend und dem besonderen Maß der Verantwortung, das bei der gewerblichen Güter- und Personenbeförderung besteht, entsprechend - auf Lastkraftwagen und Kraftomnibusse, bei letzteren aus praktischen Gründen vor allem auf solche mit Anhänger. Bei der privaten Ladungsbeförderung sind entsprechende Defizite nicht gleichermaßen beobachtet worden. Hier bleibt es bei den bisherigen Regelungen.

    Zu Buchstabe i (Nr. 103 BKat)

    Die neue Nr. 103 BKat übernimmt aus systematischen Gründen den bisher unter Nr. 102.2 BKat aufgeführten Tatbestand. Der in der bisherigen Nr. 103 BKat enthaltene Tatbestand der Gefährdung anderer durch mangelnde Ladungssicherung ist jetzt in die Nummern 102.1.1 und 102.2.1 übernommen worden; das trägt dem Umstand Rechnung, dass auch beim Eintritt konkreter Gefährdung hinsichtlich der Höhe der Geldbuße zwischen den unterschiedlichen Fahrzeugarten differenziert werden muss, wenn im Grundtatbestand differenziert wird.

  4. #4
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    also ich bin ja jetzt schon öfter Transporter gefahren und hab meinen letzten Umzug ja auch noch nicht sooooo lange hinter mir.

    Grundsätzlich kann ich mich Schädelchen anschließen. Schwere Sachen nach vorne, Tetris-Prinzip. Verkanten würde ich allerdings nicht unbedingt - geht schnell kaputt durch die aufwirkenden Kräfte. Viel abpolstern, lieber eine Decke mehr um Kanten und Co als zu wenig
    Umzugskisten nicht unbedingt mit anderen Zeugs zusammen verstauen, da man die Kisten wunderbar stapeln und zusammenschichten kann - und dann einen großen Spanngurt rum. Paletten-mässig eben.

    Hmmmm... was noch,,, lieber nen größeren Transporter als alles bis oben hin gestapelt. Mehrere Schichten sind nicht sooooo gut, es wird immer was verrutschen.

    Und: keine Angst vorm Fahren. Mein letzter war auch ein Sprinter, allerdings der große (also dieses Schiff, bei dem man zwei Parkplätze braucht) - absolut KEIN Problem das Teil. Fährt sich butterweich, man muss nur aufpassen weil das Ding eben so groß ist Aber selbst rückwärts einparken geht gut und darin bin ich der absolute obernoob

    Tipp meiner Freundin: Pizza und Bier für die Umzugshelfer. Funzt IMMER. Uuuuuund: Ungefähr doppelt so viele Leute verpflichten wie man denkt, dass man braucht - 3/4 kommen eh nicht
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  5. #5
    Administrator
    Avatar von FiX
    Registriert seit
    21.12.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    32.912
    Name
    Nils
    Nick
    FiX
    Danke, das ist hilfreich^^ Ist etwas weiter stef, ich zieh nach Berlin zurück - muss insofern schon autobahntauglich sein

    SO viel Zeug ist es zum Glück nicht, da ich noch in nem kleinen Studentenappartement wohne, welches glücklicherweise mehr oder weniger komplett möbliert ist. Ich hatte fast noch nen Transporter kleiner überlegt, hatte dann aber auch den Gedanken "lieber zu groß, als zu klein".
    This message was brought to you by FiX
    There can be no triumph without loss, no victory without suffering, and no freedom without sacrifice.
    >> United-Forum.de auf Facebook folgen <<

  6. #6
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    wo ziehsten eigentlich hin ? außer welcher Bezirk ?

    achja, btw - mach alle zwei Stunden pausen auf der Autobahn, is besser so...

    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  7. #7
    Langschläfer
    Avatar von Theis
    Registriert seit
    01.01.2009
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    9.465
    Name
    Mathias
    sinnvoll wäre auch noch, den Tisch zu zerlegen Nicht dass da was umkippt und kaputt geht.

    Und für die Velos.....mmmh bist du sportbegeistert

  8. #8
    Kriegsdienstverweigerer

    Registriert seit
    28.03.2003
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    49
    Nick
    Germane45
    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    Ich ziehe demnächst um und will meinen Krempel mit einem Transporter befördern (kleiner Mercedes Sprinter vermutlich). Nun habe ich mit diesem Thema so gut wie keine Erfahrung und habe ein paar Fragen zur Ladungssicherung.

    Abgesehen davon, dass es schnell illegal wird, ist es bei fehlender Sicherung wohl auch gefährlich. Jetzt nicht nur für die Umwelt, sondern auch für die Ladung selber. Daher die Preisfrage: Wie verstaut man halbwegs vernünftig.

    Transportiert werden sollen im Wesentlichen:

    - 2 Fahrräder
    - 1 Schreibtischcontainer
    - 1 Tisch
    - 1 Matratze
    - viele Kartons mit unterschiedlichstem Inhalt

    Reicht es, wenn einfach alles eng zusammengestellt und dann mit einem Zurrgurt zusammengunden wird? Vielleicht noch ein Gurt oben drüber, so dass es zusätzlich noch etwas auf den Boden gedrückt wird?

    Oder würde es sogar genügen - vorausgesetzt die gesamte Ladefläche ist voll - wenn man einfach nur alles von Wand bis Wand eng stellt, so dass es nicht großartig durch die Gegend rutschen kann.

    Ich habe einfach wenig Ahnung, wie es mit den Kräften bei Kurven / Bremsen aussieht und ob einem dann nicht tatsächlich der ganze Kram durch den Wagen fliegt? Reden wir jetzt zunächst einmal nicht von den gesetzlichen Vorgaben, sondern davon, was man tun muss, damit die Sachen bei normalem Transport ohne Beschädigung ankommen.
    Die gesetzl. Vorschriften wie von Thunderskull beschrieben, kommen bei Kleintransportern nicht in dem Masse zum tragen, auch wenn man diese nicht ausser acht lassen sollte.

    Kleintransporter die ein geschlossenes System hinter der Fahrerkabine haben, also keine Gefahr für Fahrer und andere Verkehrsteilnehmer bilden, werden im Fall eines Unfalls anders berücksichtigt, als LKW's.

    Trotzdem muss man berücksichtigen, das im Fall einer Notbremsung die Ladung verrutschen kann, diese sich dann negativ auf die Fahrzeugsteuerung/Stabilität auswirken kann.

    Thunder hat das aber schon richtig angemerkt, auch wenn Spanngurte nicht unbedingt für Kleinlaster Pflicht sind.
    Schaden können die nix.

    Die schwersten Gegenstände gehören auf jeden Fall an die Fahrerkabinenrückwand. Wie Schreibtischcontainer und Tisch.
    Diese haben dann zumindest in einer Krisensituation nicht die Möglichkeit, durch den ganzen Wagen zu fliegen und die Stabilität des Wagens negativ zu beeinflussen.

    Schwere Gegenstände gehören ansonsten sowieso ganz nach unten.
    Leichte nach oben.
    Versteht sich ja eigentlich von selbst.

    Der Boden der Ladefläche sollte nach möglichkeit auch gleichmässig ausgefüllt sein.
    So kann die Ladung auch ohne Gute nicht von vorn nach hinten verrutschen.

    Zitat Zitat von Thunderskull Beitrag anzeigen
    Fautregel ist alles Schwere nach vorne zum Fahrerhaushin da ist ja ne Trennwand, damit man schonmal bei starken Bremsen nicht das Zeug von hinten nach vorne geflogen kommt.
    Desweiteren möglichst im Tetrissyste arbeiten, Lücken vermeiden.
    Verkanten ist dabei auch immer gut
    Aber eigentlich wird hier schon alles wichtige gesagt.

  9. #9
    Der vierte Reiter
    Avatar von Asgard
    Registriert seit
    28.03.2004
    Ort
    Nimmerland
    Alter
    38
    Beiträge
    13.634
    Name
    Franky
    Nick
    Schnetzl0r
    Nochn kleiner Tipp:

    Nimm viele Decken bzw. pack es so das nichts klappert.
    Wenn du länger fährst kann das einen wahnsinnig machen. ^^

  10. #10
    Dai Hard 4.0
    Avatar von FirstDai
    Registriert seit
    11.12.2002
    Ort
    Göttingen
    Alter
    34
    Beiträge
    7.414
    Name
    Daniel
    Nick
    FirstDai
    Clans
    n!Faculty
    Habe durch meinen Nebenjob immer einen Kleintransporter zur Hand, folglich bin ich bei Freunden der erste wo sie sich melden wenn sie einen brauchen. Fahre quasi des öfteren mal son Kram durch die Gegend

    Denke es reicht schon wenn du alles vernünftig zusammen packst, primär achte ich bei solchen Sachen immer darauf das nix kaputt gehen kann, also keinen Kartonstapel bauen und daneben eine Glasscheibe stellen^^
    Zusätzliche Ladungssicherung ka, wurde auch schonmal mit einem vollgestopften Auto angehalten aber die Polizisten haben da nix bemängelt. Sofern du es nicht so hoch stapelst und oben lose Sachen raufschmeisst die dir bei einer vollbremsund ins genick knallen können ist denke ich alles im grünen.
    Damit nix kaputt geht eignen sich Wolldecken oder deine zudecke die ja eh mit muß bei einem Umzug.

    Und da du ja weisst was du hinten im Auto hast fährst du von ganz alleine vorsichtig, besonders in Kurven oder wenn du auf eine Ampel zufährst die rot werden kann. Man will sein Kram schließlich nicht kaputt machen. Das andere Autofahrer dann evtl. von einem genervt sind sollte dir dann egal sein
    Es gibt nur ein taktisches Prinzip, das keiner Veränderung unterliegt: Nutze die zur Verfügung stehenden Mittel, um dem Feind in einem Minimum an Zeit ein Maximum an Verletzung, Tod und Vernichtung zuzufügen. -George S. Patton jr

  11. #11
    Feldwebel
    Avatar von Hanniball478
    Registriert seit
    22.06.2008
    Alter
    25
    Beiträge
    1.046
    Name
    wie falls vorhanden
    Clans
    keiner
    Wie weit muss du Umziehen weil wenn es nicht azu weit Kilometer sind kann man mit dem Fahrrrad auch gut zum neuen standort Fahrren.

    Den Schreibtisch kontainer würde ich auch zerlegen und entweder zusammen mit einigen Stüroporteilen in einen katon packen.
    ich an deiner Stelle würde die Schreibtischplatte je nach größe und Stabilität unten in den tranporter legen und diese extra abdecken. dann darauf möglichst viele Umzugkatons Spappeln Oben die matrazze darauf und dann mit 2 spangurten Festschnürren. Einheitsumzugskatongs sind nicht besonders teuer ich würd die wirklich nehemen sind doch sehr viel geeigneter als andere Katons.

    Du solltest zwar so einpacken das nichts klappert oder Kwischt, aber auf gar keinem fall lose Decken benutzten, und sie am besten auch nicht so einklemmen das sie Fest scheinen sie rutschen nähmlich während der fahrt eventuell doch und dann ist die Gefahr groß das die ladung Verruscht zummindest ab einen gewissen ladungsgewicht. (währe schön wenn du das ungefähr schätzen könntest.)

    ansonsten sollte man die Umzugskatongs mit papier Zeitungs Kügelchen auspolsten und Grade bei Zerbrchlichen Sachen nicht damit Geißen.

    Noch ein Geheimtip http://www.lebensmittelwelt.de/leben..._bild&id_44485

    oder noch besser woran du wahrscheinlich aber nicht kommen wirst, sind Fischkisten
    http://www.buhlweb.de/resources/Fischkiste.JPG Die sind für Mitleren Seegang ausgelegt und Verruschen nie und kippen solanga man sie nicht sehr blöd stappelt auch nicht um, gibts in verschiedenen Größen.
    gut stappelbar.

    falls du die Fahrrader nicht durch Geichmäßige beinbewegungen ans Ziel bringen wills solltest du nachmöglichkeit Räder Sattel, lenkrad und Rahmen voneinader Trennen das verringert die Gefahr das sie während der fahrt auf Wanderschaft gehen ebenfalls deutlich. Solltest du dazu zu faul sein solltst du nicht mit Seilen Spaßen und das ganzen irgendwie festbinden.

    ansonsten dito an First Dai es passiert eigendlich sogut wie nie irgendwas. bei solchen Transporten. dennoch sollte man Grade auf längeren Strecken auf Nr sicher gehen. Man sollte auch darauf achten das der kram eine Gleichmäßige Höhe hat weil auf Steiungen/ Gefälle kann das sonst ebenfalls Unangenehm werden.
    Geändert von Hanniball478 (17.11.2009 um 23:59 Uhr)

  12. #12
    UF Stubenkater
    Avatar von Thunderskull
    Registriert seit
    01.11.2004
    Ort
    Hückeswagen
    Alter
    33
    Beiträge
    25.801
    Name
    Christian
    Clans
    Bruderschaft von Nod
    Je mehr Gurte desto besser (für die Ladung und das Fahrverhalten da dann nichts verrutscht)

    Wenn du ne Pause machst, Ladung kontrollieren

    Gute Transporter haben an dein Seitenwändung und am Boden jede Menge Zurrösen, darauf bitte achten beim ausleihen.

  13. #13
    Administrator
    Avatar von FiX
    Registriert seit
    21.12.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    32.912
    Name
    Nils
    Nick
    FiX
    Es sind schon so 500km, da ist das mit dem Radeln eher schlecht Aber auf jeden Fall danke für die vielen Tipps, ich werds mir nochmal durch den Kopf gehen lassen - so Umzugskartons wollte ich mir auch noch beschaffen.

    Der Umzug ist dann eh erst in der zweiten Dezemberwoche, ich wollte nur lieber etwas vorher nachdenken als zu spät

    mope: Schmargendorf, 2 Minuten von S-Bhf Hohenzollerndamm
    This message was brought to you by FiX
    There can be no triumph without loss, no victory without suffering, and no freedom without sacrifice.
    >> United-Forum.de auf Facebook folgen <<

  14. #14
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    das ja direkt neber Wilmersdorf

    also direkte Nachbarn werden wir wohl so nicht *g*

    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  15. #15
    Turnbeutelvergesser
    Avatar von queror
    Registriert seit
    29.10.2004
    Ort
    NRW
    Alter
    40
    Beiträge
    5.154
    Nick
    queror
    Verkauf alles und am Zielort neu kaufen. Baaaam, fertig.....
    Und ob ich schon wanderte im finsteren Tal, fürchte ich kein Unglück; denn Du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich.




    ...weil ich es kann...

  16. #16
    Oberfeldwebel
    Avatar von ElDonoX
    Registriert seit
    01.09.2005
    Ort
    München
    Alter
    28
    Beiträge
    2.449
    Name
    Alex
    Nick
    ElDonoX
    Clans
    +BDG+ -TSS-
    Zitat Zitat von Thunderskull Beitrag anzeigen
    Je mehr Gurte desto besser (für die Ladung und das Fahrverhalten da dann nichts verrutscht)

    Wenn du ne Pause machst, Ladung kontrollieren

    Gute Transporter haben an dein Seitenwändung und am Boden jede Menge Zurrösen, darauf bitte achten beim ausleihen.
    oder eisenstangen wo es möglich ist, den raum nochmal fest zu unterteilen... so war das bei den transportern in der arbeit immer der fall...

    ansich, safty first...
    old school

  17. #17
    Mac Moneysac
    Avatar von dezi
    Registriert seit
    05.11.2006
    Alter
    33
    Beiträge
    24.923
    Übertreibts mal nicht mit dem Sicherungswahn. Er wird ja kaum über 100 fahren sondern wohl eher, wie es sich gehört wenn man keine Ahnung von so nem Auto hat, gemütlich in der Lkw Spur fahren.

    Hab bis jetzt schon n paar Umzüge mitgemacht (je zwar nur knappe 150km) aber auch mit Autobahn. Einfach wie schon oft gesagt wurde im Tetris Stil alles rein und in Ecken und ritzen Zeug was nicht kaputt gehen kann stopfen. Ist dann die Grundfläche erstmal gesichert haste schon halb gewonnen. Obendrauf kannste dann in Ruhe leichte Karton legen. Tische etc. werden natürlich soweit es geht und sinnvoll ist zerlegt. Wichtig ist echt nur das nichts groß rutschen kann. Dabei ist es fast wichtiger das nichts nach links / rechts schwankt. Richtig Fahrkabine sollte eh nix passieren wenn das Zeug halbwegs sinnvoll stellst und den Amateur will ich sehn bei dem das Zeug beim Anfahren weit nach hinten rutscht.

    Dann wie Assigard sagte schön überall wo es Kratzer geben könnte Decken drüber und drum. Auch Pappe hier und da ist sinnvoll. Wenn deine Karten hin und herwackeln ist das relativ Scheiss egal. Solange se nix zerkratzen können sollte dich das garnicht jucken.

    Und fag bloß net mit so nem Käse an von wegen Gurte und sichern. Wenn Du nicht grade ne Firma bist und hier schwere Geräte transportierst brauchst Du das nicht. Wird wohl kaum dein Aktenordner die Fahrerkabine durchschlagen und rasen wirste eh nicht. Achte nur auf genug Abstand und lass dich nicht drängeln.

    The night is dark and full of terrors.

  18. #18
    ( - :
    Avatar von aNdRz
    Registriert seit
    02.05.2002
    Ort
    Brackenheim
    Alter
    30
    Beiträge
    8.576
    Name
    Andreas
    Nick
    aNdRz
    Clans
    -
    Zitat Zitat von dezi Beitrag anzeigen
    Übertreibts mal nicht mit dem Sicherungswahn.
    Ohne scheiß Hab ich gerade auch gedacht!
    Stappel so tief wie möglich! Wenn die Kartons stabil sind würde ich aus denen einen 2 Boden stapeln!
    Auf die Kartons dann den rest legen und die lücken mit Decken füllen, dann rutscht nichts und alles locker!...

    Es ist klar das Du nun respekt vor der Materie hast, weil Du vlt. selten Sachen transportierst aber es ist wirklich kein Hexenwerk!
    Das ist wie beim Türme oder Lego bauen! Umso höher und schmaler um so eher bricht alles zusammen!...
    Wenn Dir Leute sagen, Du sollst deine Träume vergessen, weil Sie zu unrealisitisch sind, vergesse lieber die Leute, denn sie sind zu pessimistisch!!

  19. #19
    Günni .N the King!
    Avatar von CrImInAl
    Registriert seit
    16.07.2002
    Ort
    Hessen
    Alter
    30
    Beiträge
    10.074
    Name
    Florian
    Nick
    CrImInAl
    Clans
    Clanless
    das wesentliche wurde hier schon gesagt , besonders der post von skully sagt schon alles.fahr einfach langsam und ruckartige lenkbewegungen vermeiden...fahrräder kannste mittem spanngurt oda so zusammen machen und klamotten davor werfen , schlafsack und karton seitliche anne rädern und daneben den schreibtisch.wenns geht den schreibtisch quer an die fahrerrückwand (WENNS geht) weiss ja net wie groß der tisch und der srpinter is
    ^^.

    wo ziehsten eigentlich hin ? außer welcher Bezirk ?

    achja, btw - mach alle zwei Stunden pausen auf der Autobahn, is besser so...
    bin die strecke ma gefahren....a7 hoch und dann bei braunschweig auffe a2.das ergebnis war das auf der gesamten strecke kein rastplatz wahr....oda ich hab sie übersehen .die erste haltemöglichkeit wahr vor irxleben bei magdeburg anner tankstelle....
    Der Benutzer CrImInAl wurde bis 01.05.2009 23:00 gesperrt

  20. #20
    Ehrenmember
    Avatar von Talatavi
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.913
    Name
    Robi
    Nick
    DonRob
    Clans
    BL00D+
    Ich würde noch unbedingt empfehlen einen Transporter zu wählen, der zwischen Laderaum und Fahrerkabine eine feste Trennwand hat.
    Entgegen den Aussagen einiger, das man als "Privatmann" die Ladungssicherung durchaus vernachlässigen kann, sollte man bedenken das bei plötzlicher Geschwindigkeitsreduzierung (z.B. Vollbremsung oder Aufprall) erhebliche Kräfte zur Wirkung kommen.
    So würde bei einem solchen Szenario ein 20 Kilo Karton bei Tempo 80 mit erheblich mehr Gewicht vorne ein- und durchschlagen... den hält dann keine Sitzlehne/Kopfstütze mehr auf.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Umzug !!!!
    Von OHHvT/Funztnet im Forum -MUM-
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.06.2003, 13:44
  2. Umzug
    Von ScHmiDi im Forum U-T-F
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 16.04.2002, 17:02
  3. Umzug !?
    Von FLoorfiLLa im Forum T*G*E
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.02.2002, 19:16
  4. Umzug
    Von michi004 im Forum BL00D+
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.12.2001, 16:12
  5. umzug
    Von oldstars im Forum .BL00D
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.12.2001, 20:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •