+ Antworten
Seite 4 von 9 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 166

Trennung trotz Liebe "Ich will frei sein".

Eine Diskussion über Trennung trotz Liebe "Ich will frei sein". im Forum Reallife. Teil des Off Topic-Bereichs; Oha ich bin ja gerade auf der Onlinerecherche wie Frauen eine Trennung planen wenn sie es denn tuen was ich ...

  1. #61
    Kriegsdienstverweigerer

    Registriert seit
    29.11.2006
    Alter
    41
    Beiträge
    8
    Oha ich bin ja gerade auf der Onlinerecherche wie Frauen eine Trennung planen wenn sie es denn tuen was ich fest annehme in den meisten Fällen und stoße hier auf diesen Beitrag. Tcha da komme ich mir doch vor als hätte ich ein Dejaveu. Kann mich ja so lächerlich es klingen mag voll mit dem ersten Post des Threaderstellers identifizieren. Meine Freundin hat mich dann sogar noch 550km durch Gemany fahren lassen, ihre Räumlichkeiten waren zugepflastert mit Bildern von mir. Um mir dann vor Ort nachdem wir so Sachen gemacht haben ;-) mit mir Schluß zu machen (ohne Worte, nur mit Blicken, krank oder?). Tcha das ist nun 6 Wochen her ich habe mir soviele Ablenkungen wie irgendwie möglich gesucht aber so richtig bekomme ich sie immer noch net aus meinem Kopf, hab es höchstens akzeptiert das ich auf die Schnauze gefallen bin weil ich mich Hammer auf die Person eingelassen hatte. Aber ich bin der Meinung das es auf manche Fragen einfach niemals eine Antwort geben wird. Und mein Motto ist ja trotzdem noch "Man heult seinem kaputten auto solange nach bis man ein neues hat" es ist für mich hart sich dranne zu halten aber mich kotzt die Zeit des trauerns so an weil es vergeudete Zeit ist und Zeit vieleicht das einzige ist was ich auf diesem Planeten nicht genug haben kann. Du solltest weiter an deinen Plänen arbeiten auch wenn es nur ein stures abarbeiten ist und sie dir laufend im Kopf rumschwirren sollte. Zieh dein eigenes Ding durch, ich zieh jetzt sogar weg, es war geplant zu ihr zu ziehen aber nun ist die einzige Priorität die Arbeit und Umfeld. Such dir deine alten Ziele raus auch die wohl unmöglichen und verfolge sie wieder oder weiter. Komischerweise haben mir aus meinem Freundeskreis die abgebrühtesten Frauenhelden am meisten weitergeholfen, sie haben mich nicht zu nem Macho gemacht und auch nicht dafür gesorgt das ich Groll gegen sie hege einfach nur für die Einsicht gesorgt das ich nichts machen kann wenn sie nicht will und es vergeudetet Energie ist. Ich beende meine Ausführungen mit den Standart Worten meines Vorgesetzten "Nach uns kommen "besserer"" (nerver ;-))
    Geändert von HONKITONKI (29.11.2006 um 18:09 Uhr)

  2. #62
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot
    Zitat Zitat von HONKITONKI Beitrag anzeigen
    mich kotzt die Zeit des trauerns so an weil es vergeudete Zeit ist und Zeit vieleicht das einzige ist was ich auf diesem Planeten nicht genug haben kann.


    krass, jemand der meine Meinung teilt O_o

    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  3. #63
    Klar, es wäre schöner, wenn man nicht so lange trauern müsste, aber inzwischen weß ich leider, dass es besser ist, sich die Zeit zu nehmen und den Scheiß auszuhalten. Ansonsten wird man krank, wenn sich zu viel Trauer angestaut hat. Die alte Trauer dann aufzuarbeiten kostet einen viel mehr Zeit.
    Love isn't finding the perfect person, it's learning to love an imperfect person perfectly!

  4. #64
    N4z!s raus!
    Avatar von Keerulz
    Registriert seit
    05.07.2002
    Ort
    essen
    Alter
    32
    Beiträge
    6.358
    Zitat Zitat von c0mtesse Beitrag anzeigen
    Klar, es wäre schöner, wenn man nicht so lange trauern müsste, aber inzwischen weß ich leider, dass es besser ist, sich die Zeit zu nehmen und den Scheiß auszuhalten. Ansonsten wird man krank, wenn sich zu viel Trauer angestaut hat. Die alte Trauer dann aufzuarbeiten kostet einen viel mehr Zeit.


    wobei das mit dem verarbeiten muss ja nicht so lange dauern....

  5. #65
    Nunja, kommt wohl darauf an, wieviel sich da angestaut hat... Und wenn man deswegen erst einmal krank geworden ist, muss man mit mindestens einem Jahr rechnen (und das wäre schon recht knapp bemessen).
    Love isn't finding the perfect person, it's learning to love an imperfect person perfectly!

  6. #66
    Kriegsdienstverweigerer

    Registriert seit
    29.11.2006
    Alter
    41
    Beiträge
    8
    Nana 1 Jahr würde ich wohl trauern können oder auch länger, aber wofür? Für jemand der einen blockt oder absichtlich weh tut damit man verschwindet? Der es nicht weiss was er an jemanden hat oder einfach nur nicht damit umzugehen weiss? Ich habe damals meiner ersten Liebe auch ewig hinterher geheult glaub 3 Jahre aber gebracht hat es nothing. Also die Zeit so kurz wie möglich halten und neu durchstarten und das was man in der letzten Beziehung neues gelerrnt hat dann halt bei der der nächsten Liebe anwenden.Trotz verschreibungspflichtiger Medikamente, Selbstmordplänen und völliger Apathie habe ich meine Rache und Vorwürfegelüste begraben und schaue wieder nach vorne weil ich auch daran denke was mir die Beziehung mit der Frau alles gegeben hat, so kurz es auch war. Das heißt nicht das ich sie nicht Hammer vermissen würde und es am liebsten wieder so wie früher hätte aber logisch gesehen ist die Erfolgschance so gering dies zu erreichen das ich lieber meine Liebe woanders hintrage.(ich spiele übrigends auch kein Lotto wegen der bescheidenen Erfolgschancen) Erinnere dich an die positiven Sachen mit ihr und setz sie weiter um, man muß ja nicht zum Arschl.... werden durch sowas davon gibts ja nun wirklich schon genug.
    Geändert von HONKITONKI (29.11.2006 um 21:01 Uhr)

  7. #67
    Ich meine jetzt nicht auf eien Vorfall und eine Person bezogen. Wenn's dich richtig fertig mact, sind's ja meist 8 Dinge oder mehr, die dich dann zum seelischen Wrack werden lassen...
    Love isn't finding the perfect person, it's learning to love an imperfect person perfectly!

  8. #68
    Mainforum-Moderator
    Avatar von kilinator
    Registriert seit
    28.07.2001
    Beiträge
    15.238
    Clans
    TMF, CMB, MOON, RAP
    Nun, ja, jeder mensch ist anders, und jede beziehung ist anders. Es ist halt keine frage von besser oder schlechter, sondern einfach nur anders. Aber ob man nachdem man so jemanden gekannt und sowas durchgemacht hat, dieser anderen person das gleiche fähig ist zu geben? Manches ist denke ich einfach einmalig und dabei bleibt es. Kommt aber natürlich auf den menschen drauf an.

  9. #69
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    anstauen ?

    das ist ja auch der Fehler.

    Ich stau meine Trauer, meine Verzweiflung und meine Enttäuschung nicht an - das ist doch absoluter Mumpitz.
    Aber ich verschließ mich genauso wenig und denk ich bin der einzige, ich ame kleine Sau oh gott, warum passiert nur immer mir sowas.

    Ich hab Freunde die mich unterstützen und vorallem lass ich mir dann auch helfen anstatt wie ein Bekloppter die ganze Zeit rum zu heulen und mich selbst kaputt zu machen.

    "[...] 8 Dinge oder mehr die dich dann zum seelischen Frack werden lassen"

    Schwachsinn, absolute Obermüll.
    Die meisten WOLLEN esdoch so !die Leute tun sich das doch selbst an !
    Ich verstehs einfach nicht. Ich war früher selber mal so, aber ich hab nen höllischen Arschtritt bekommen - trotzdem, oder gerade deswegen kann und will ichs einfach nicht verstehen wie man sich so verflucht gehen lassen kann
    Ich bin wütend, ich bin enttäuscht, ich leb das auch aus aber vergess nicht was auch alles Tolles war.


    edit: sorry für den etwas aggressiven Ton, aber ich bin momentan emotional etwas aufgeühlt, nich übel nehmen bitte
    Geändert von mope7 (29.11.2006 um 23:44 Uhr)
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  10. #70
    Gratuliere!
    Aber manchmal kommt man auch in Situationen, in denen man denkt, man dürfe das jetzt nicht ausleben und muss die Trauer unterdrücken (auch wenn's letztendlich falsch ist). Und manchmal gibt es auch Vorfälle aus der Kindheit, die man als Kind sicher nicht verarbeiten kann. Sowas staut sich dann eben an. Aber das ist jetzt ja am Thema vorbei...
    Love isn't finding the perfect person, it's learning to love an imperfect person perfectly!

  11. #71
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    njich falsch verstehen (siehe edit ), ich gesteh das den Leuten auch zu, aber ich verstehs einfach nicht.

    "ma denkt man dürfte nicht" - man muss nur über seinen eigenen Schatten springen, das ist alles.

    Naja... klingt so einfach, ist verdammt schwer, aber sobald man sich diese Mentalität angeeignet hat, sobald es einfach mal tut (!) ises kein Problem mehr.
    Die Welt wird niemals für einen anhalten, aber man kann seine eigene Welt zum anhalten zwingen und alles klären... nur darf man dabei nicht vergessen dass sich der Rest weiter dreht

    Einfach mal Egoist sein quasi
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  12. #72
    Naja, das hat nicht immer was mit "über den eigenen Schatten springen" zu tun. Manchmal trifft man auch zuliebe anderer, die einem sehr nahe stehen, die Entscheidung, die letztendlich für einen selbst das Aus bedeut.
    Es kann auch vorkommen, dass man sich unter Umständen schon soweit vernachlässigt hat, dass man sich selbst auch dann nicht mehr helfen kann, wenn man es eingesehen hat, dass die damalige Entscheidung (wenn es überhaupt eine bewusste Entscheidung war) falsch war.
    Es ist ja auch oft so, wie bei einer Sucht. Die negativen Symptome kommen schleichen, und du bemerkst sie erst, wenn es zu spät ist. Dann haben dich aber deine Ängste und Süchte und andere krankhaften Ticks schon so weit eingeengt, dass du dich nicht mehr rühren kannst.

    Wenn man die Situation nicht kennt, dann darf man sich glücklich schätzen. Ich kenne inzwischen beide. Meistens fällt man zum Glück nicht so tief ins Loch, dass man sich selber nicht mehr daraus herausziehen kann.
    Love isn't finding the perfect person, it's learning to love an imperfect person perfectly!

  13. #73
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    nein, das ist nichts anderes als mangelnde Selbstliebe

    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  14. #74
    Das ist schon klar, dass man sich selbst nicht leiden kann. Sonst würde man ja nie so tief fallen
    Love isn't finding the perfect person, it's learning to love an imperfect person perfectly!

  15. #75
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot

    und genau das versteh ich ja nich

    wie gesagt, ich habs auch gemacht, ich bin auch "gefallen" und ich kam von allein nich mehr da raus, aber nachdem ich das hinter mir hatte hab ich ganz anders gedacht.
    Für mich war dass dann absolut logisch Oo

    Warum kann das kaum jemand ?


    Ich denke dann immer es ist eine Art Sucht nach dem Selbsthass, denn sonst würd mans wenn mans schonmal erlebt hat gar nicht mehr so weit kommen lassen, weil es jetzt kennt, weil man versteht was einen da rein getrieben hat, weil man das nicht mehr will, weil man weis: verflucht das ist SCHEISSE

    Wenn mans dann trotz besserem Wissen nicht macht ist es entweder eine Sucht, oder Minderwertigkeitsgefühle, oder aber eine Sucht WEGEN Minderwertigkeitsgefühlen.

    Man kann zu anderen gehen und sie voll heulen und schiess mich tot und man bekommt Aufmerksamkeit, aber wenn man dann sagen soll was konkret ist, wenn man sich helfen lassen sollte, dann könnte das ja weh tun - stattdessen sonnt man sich im selbstgeschaffenen Kreis der Aufmerksamkeit und legt ein neues Pflaster auf ein Altes anstatt die Wunde zu nähen damit sie nicht mehr blutet.

    Das ist einfacher, aber es macht einen einsam und traurig.
    Und wenn man einsam und traurig ist braucht man wieder mehr der Droge und versinkt tiefer.

    In meinen Augen ist das halt nur Schwach Oo

    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  16. #76
    Wie willst du Selbsthass abbauen, wenn du nichts anderes kennst? Du hast es ja schließlich nie gelernt!
    Und das als schwach zu bezeichnen finde ich nicht richtig. Wenn du den Selbsthass schon von klein auf hast, und dieser sich dann noch weiterentwickelt (als Kind versteht man das ja sowieso nicht), dann kann man eigentlich wenig tun.
    Und wenn man dann noch alleingelassen wird, dann kann man verdammt nochmal gar nichts tun!
    Es kommt zudem auch immer noch auf die Umstände drauf an. Wieviel Stress man in der Zeit hat, sodass unbemerkt die eigentlich bekannte Scheiße wieder hochkommen kann und man es leider erst merkt, wenn man wieder richtig drin sitzt bzw. fast wieder drin sitzt...
    Love isn't finding the perfect person, it's learning to love an imperfect person perfectly!

  17. #77
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    man hat sich also als Kind immer nur selbst gehasst und bereits in tiefsten Depressionen verweilt ?

    Sorry, aber das halte ich nur bei einem Bruchteil der Leute für möglich die dann überhaupt keine Liebe durch niemanden erfahren haben.
    Man versteht sowas als Kind nicht ? richtig, aber das bedeutet genauso dass es eben nicht der JETZT zitierte Hass ist.
    Das ist Schwachsinn finde ich. Dass man erst vieeeeeeeeel viel später bergeift wie schlimm und böse und schieß mich tot früher alles war.
    Nein, das redet man sich einfach nur selbst ein, damits einem in seinem Elend noch besser geht, das ist Trostgesuche, sonst nichts.
    Das ist Selbstmitleid.

    ---

    man hat nichts anderes gelernt ?

    Die meisten haben den Selbsthass gelernt, richtig, aber wenn man etwas lernt bedeutet dass das vorher noch nichts da war, also zählt das nicht als Argument.
    Man weis genau wie es ohne ist - und selbst wenn man es vergessen hat kann man es - genau wie den Selbsthass - wieder lernen.

    ---

    Stress ist eines der saudümmsten Argumente überhaupt (ich bezieh das übrigens alles jetzt nicht auf dich direkt, sondern als Diskussion, nich das wir uns falsch verstehen, ich sag nicht: du laberst nur Schwachsinn, sondern ich sag: Ich halte dieses Argument für keines)

    Stress ist IMMER selbstgemacht.
    Natürlich kann man manchmal nicht entkommen, das gesteh ich ein, das ist einfach so, aber der Stress der hier gemeint ist - no way, das macht man - genauso wie oben - alles um sich selbst noch dreckiger zu fühlen.
    Und durch Stress kommt unter Garantie nicht wieder irgendeine Scheisse hoch wenns einem grad wieder so gut geht (warum sollte es einem bei Stress übrigens gut gehen ?)
    Es hat immer alles einen Auslöser und sagen wir einfach mal:

    Man is Student, buckelt nebenher um über die Runden zu kommen, da stehen auch schon die Semesterarbeiten an, weggehen is erstmal nich, das macht einen traurig, die Freunde sieht man atm kaum, plötzlich verlässt einen die Freundin, ja scheisse was, hat grad noch gefehlt - ABER dann auf einmal zu sagen: "ja, buhuhu, vor zich Jahren da war das und das und das und das macht mir jetzt auch noch zu schaffen ich arme sau" - da frag ich dann: warum ?

    Warum macht einem das von vor Jahren denn jetzt zu schaffen ?
    Was hat das mit der momentanen Situation zu tun ?
    Wieso kommts hoch und bestärkt einen in seiner Unsicherheit und in seinem kleinen Nest des Selbsthasses und der Minderwertigkeit ?

    Bis jetzt hat mir noch nie jemand ne vernünftige Antwort gegeben.
    Also geb ich eine: Weils einem gut tut wenn man schön leidet und je mehr Dinge sind, desto mehr kann man leiden, da nimmt man sich ALLES.
    Das könnten auch die bösen Mitklässler aus der vierten sein die einen einmal in die Pause ganz doll gehänselt haben (dass man sich sonst gut verstanden hat oder schieß mich tot wird dabei dann gekonnt vergessen)
    Es tut halt einfach gut und jeder soll zusehen wie man leidet, aber helfen lass ich mir nicht, dann helfen könnte ja bedeuten dass es mir dann besser geht und dann kümmert sich keiner mehr besonders (!) um mich

    Das ist schwach dumm in meinen Augen.

    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  18. #78
    Ich meine natürlich nicht selbst gemachten Stress. Stress ist NICHT immer selbstgemacht. Da machst du dir es ein bißchen einfach, finde ich. Du kannst gut Stress haben, ohne dass du was dafür kannst (Tod eines nahestehenden Verwandten, Schulwechsel, Studium/Schule läuft schlecht, etc.).
    Bei mir gab es z.B. ein Erlebnis, das ich mit ca. 2 Monaten hatte. Das hat mich sehr geprägt und habe ich bis heute nicht verarbeitet. Dafür konnte ich nichts, aber ich muss trotzdem damit leben. Da ich aber frühestens Erinnerungen ab meinem 3. Lebensjahr (auch nur Bruchstückhaft) habe, kann ich nicht sagen, ob ich den Selbsthass erlernt habe oder ob ich ihn schon mit 1-2 Monaten hatte oder sogar noch früher (was auch gar nicht so unlogisch wäre). Also kannst dumir nicht sagen, dass man das mal ganz locker verlernen kann und lernen kann, sich selbst zu mögen. Zudem vll. noch ein großes Selbstbewusstsein aufzubauen.
    Ich will auchnicht sagen, dass ich als Kind depressiv war, aber seitdem ich weiß, was eine Depression ist, weiß ich, dass ich zumindest auch schon Phasen davon im Kleinkindalter hatte.

    Um nochmal zum Stress zu kommen...
    Er ist sehr wohl ein wichtiger Faktor, denn wenn viele Stressfaktoren zusammenkommen, ist man offensichtlich nicht mehr in der Lage, mit dem eigenen Stress klarzukommen. Das kann einen dann sehr schnell in eine Sackgasse rennen lassen. Und dagegen kann man wirklich nur sehr, sehr wenig tun.
    Und mit Stress meine ich sicherlich nicht Hausarbeiten und Prüfungsstress und Beziehungskisten.
    Love isn't finding the perfect person, it's learning to love an imperfect person perfectly!

  19. #79
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    Schulwechsel etc ist auch kein anderer Stress als ne Beziehungskiste

    Beides ist hochgradig emotional.
    Schule läuft schlecht ? - dann sollte man halt was tun anstatt sich zu sagen: jaaa, kagge, hab sooo stress.
    Warum läufts denn schlecht ? Weil man irgendeine scheisse gebaut hat. Dann muss man halt in anderen Lebensbereichen etwas zurückstecken und sich darauf konzentrieren dass jetzt durchzuziehen.

    Selbiges gilt auch für Todeserfahrungen.

    Ich hatte extremem Stress, scho bevor mein Dad gestorben ist, allein durch die Pflege, allein dadurch dass ich mein Leben zurückgesteckt hab und für ihn gelebt hat - und zwar nur für ihn.
    Zu der Zeit haben sich die Wege meiner besten Freundin und mir getrennt (was ich schonmal erlebt hatte was ich extrem getroffen hat).
    Zu der Zeit war ich mitten in wichtigen Vorbereitungen für die Abschlussprüfung.
    ICh hab rotiert wie ein Irrer, ich hab gesundheitlich gelitten, meine Haut war total im Arsch, ich war zittrig, ich hab abgenommen wie Sau, ich hab angefangen wieder mit Drogen herumzuspielen.
    Aber ich hab mich bei einem guten Kumpel ausgekotzt (und auch hier im Forum Radau gemacht ) und ich hab mich hochgezogen weil ich mir gesagt hab:
    Das kannste nich bringen !
    so wie damals, was hat dir das gebracht ? Einen Scheiss hats dir gebracht, also wehe du verkriechst dich jetzt wieder in deinem beschissenen kleinen Loch.
    Und was is passiert ?
    Ich habs hinter mich gebracht.
    Ich bin nicht ins Loch und hab mir selbst Leid getan, ich hab dem allen gegenüber gestanden und ich hab gewonnen.

    Es kommt darauf an was man draus macht - und die meisten machen das Falsche draus und verkriechen sich eben.

    Natürlich ist Stress nicht selbstgemacht, natürlich kann man nicht planen dass jetzt das oder jenes auf einen einprasselt - aber wie man darauf reagiert, da ist man GANZ ALLEINE selbst dran Schuld und genau deswegen ist Stress eben doch selbst gemacht.

    Lernen / verlernen ?
    Hm, du hast damit angefangen, und wenn du jetzt deine eigene Aussage negierst dürften wir uns ja einig sein dass sie nicht stimmt, oder ?

    Und wenn du sagst du hast dich seit deiner Geburt gehasst - tut mir leid, aber das ist genau das was ich im vorherigen Post angesprochen hatte.

    Das HÄTTE man gern, damits einem so richtig geil dreckig geht, aber das ist nichts weiter als sich etwas selbst einreden.

    Immer das Schlimmste überall sehen immer alles druff, ja das tut gut.

    Von Prägungen nehm ich jetzt mal Abstand, da kann ich nicht soooo viel zu sagen, aber es wäre wirklich interessant wenn du sagen könntest WAS dich geprägt hat.
    Ich gestehe ohne Wenn und Aber ein, dass des ne etwas andere Sache ist, aber genauso sage ich, dass man es sich dann auch ganz schön einfach macht und sagt: ja, das ist bei mir aber so und so weil ich damals ganz früher mal das und das erlebt habe. daran kann ich mich selbst nicht mehr erinnern, aber man hats mir gesagt und deswegen bin ich so.

    Wenn dich früher mal nen Hund angefallen hat dann könnte ich eine Angst vor Hunden verstehen die einfach da ist, die man sich selbst nicht erklären kann, aber jetzt in diesem Bezug: Was zum Geier soll einem mit zwei Monaten zugestoßen sein dass man sich fortan selbst hasst und keinen Spaß und keine Freude am Leben hat und alles ja so scheisse ist.

    Wenn da so wäre, dann hät ich (!) mich schon längst umgebracht.
    Aber so tief sitzt es dann doch nicht, es ist aber eine schöne "Ausrede", bzw eine gute Zuflucht, da man etwas hat von dem man endlich mit Sicherheit reden kann - was natürlich auch wieder selbst eingeredet ist - aber es ist halt... naja, einfach


    dazu noch etwas zur allgemeinen Diskussion:
    Der einfachste Weg ist es sich zu verschließen. Aber man wird eben einsam.
    Wenn man sich öffnet geht man Gefahr verletzt zu werden - wer sich dieser Gefahr nicht stellen kann der verschließt sich eben wie schon gesagt.
    Es ist eben einfacher.
    Aber: Das ist alles selbst gemacht, das ist alles die eigene Entscheidung und nicht irgendjemand anders Schuld.
    Man entscheidet das jedesmal aufs neue für sich und es ist einfacher.

    Warum geh ich nicht zu dem Mädel da an der Bar ?
    Weils einfacher ist hier hocken zu bleiben.
    Hier bin ich sicher, hier kann sie mir nicht weh tun.

    Einfaches Beispiel dass des veranschaulichen soll.

    Es ist selbstgemacht und je tiefer man da drin steckt, desto schwerer wirds wieder zu der Ebene zu finden auf der man die Entscheidung wieder treffen kann: offen oder verschloßen
    Und dann ist es einfacher sich negative Punkte zu suchen die einem aber eine Sicherheit geben in der Form dass sie vermeintlich gefestigt sind.
    Sie sind negativ, aber man sagt sich: da weis ich was Sache ist.

    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  20. #80
    Komm bitte in MSN. Das möchte ich nicht vor allen bereden.
    Love isn't finding the perfect person, it's learning to love an imperfect person perfectly!

+ Antworten
Seite 4 von 9 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ich Will Ein NOOB seiN!
    Von WimblGrmpf im Forum NOOB-->
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.03.2009, 23:58
  2. ich will frei sein ...
    Von Alpha65 im Forum Kuschelecke
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 30.06.2007, 15:53
  3. Ich will reich & jemand sein!
    Von badboy Nick im Forum OFF-Topic
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 19.06.2003, 16:33
  4. ich will Mod werden!!!
    Von raptorsf im Forum Häufig gestellte Fragen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.08.2001, 15:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •