+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 26 von 26

Tierquäler in Duisburg

Eine Diskussion über Tierquäler in Duisburg im Forum Reallife. Teil des Off Topic-Bereichs; Zitat von Paladinchen Anderes Bsp. wäre es in einem Wildunfall, man brettert mit dem Auto voll gegen das Tier und ...

  1. #21
    Dumme Nuß
    Avatar von Shadowin
    Registriert seit
    16.04.2003
    Ort
    Bei Frankfurt/M
    Alter
    35
    Beiträge
    4.307
    Zitat Zitat von Paladinchen Beitrag anzeigen
    Anderes Bsp. wäre es in einem Wildunfall, man brettert mit dem Auto voll gegen das Tier und das Tier stirbt irgendwann. Interessiert das irgendjemanden wenn das Tier noch lebt aber qualen durchleidet?
    .
    ähm, JA! nach einem wildunfall hat man sich nicht zu verpissen sondern die polizei zu rufen damit diese den hiesigen jäger mit der evtl. tötung und beseitigung des tiers beauftragt
    mit wildunfall mein ich nicht jedes eichhörnchen oder igel, sondern eher die größeren tiere, die sich womöglich im todeskampf doch nochmal auf die straße schleppen und dort verenden und das nächste auto das mit 100 da rein brettert hätte gelitten...


    naja, blödes beispiel mit dem wildunfall..

    tierquäler gehören hart bestraft, naklar, aber dort solche strafmasse wie bei tötungsdelikten am menschen anzupeilen ist unrealistisch
    irgendwann vor x jahren hatten die doch son pferderipper aus der lüneburger heide geschnappt, der perverse assi hatte jahrelang etliche pferde auf der koppel aufgeschlitzt (sogar tragende tiere) und den hamse für >10 jahre weggesperrt, das finde ich angemessen und ok.

  2. #22
    Schütze
    Avatar von Yvette
    Registriert seit
    06.05.2007
    Alter
    35
    Beiträge
    59
    klar ist das BILD. man sollte da jedes wort auf die goldwaage legen. dennoch glaube ich, dass dieser artikel stimmig ist.
    bei uns in nem nachbarort war es auch so (ähnlich): immer wenn der hund nicht sofort gespurt hat, hat dieser verrückte penner den hinters auto gehangen mit seiner leine. und ist dann erst mal ein paar kilometer mit ihm gefahren. zudem hat er ihn grün und blau geschlagen.
    meine mutter hat dann irgendwann anzeige erstattet und er musste all seine tiere abgeben.
    also, es gibt genug verrückte, denen sowas spaß macht. :'-(
    Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.[SIGPIC]

  3. #23
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von .deviant
    Registriert seit
    01.06.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.663
    Vom Wildunfall-Beispiel abgesehen hat Paladinchen etwas ziemlich wichtiges gesagt:
    Die Sache mit der Ameise. Ab wann wollt ihr denn Tierquäler (am besten verbrennen, wenn ich mir hier so einige anhöre) so hart bestrafen? Wo ist denn die Grenze fürs gemeine Tiere-Töten? Bei ner Maus wird sich niemand beschweren, weil die nich so niedlich ist und nicht so traurig gucken kann. Ein mittelgroßer Hund hingegen, der das gleiche Schmerzempfinden hat und mit den gleichen Instinkten auf Schmerz reagiert, allerdings traurig gucken kann und vlt ne persönliche Bindung mit nem Menschen hat hingegen ist absolutes Tabu.
    Was ist dann mit Hamstern? Sind die auch NoGo-Area oder darf man ungestraft an seinem Hamster experimentieren?
    Nicht falsch verstehen, ich will damit bestimmt keine Tierquälerei gut- oder korrektreden, aber: Wo ist die Grenze und wer erlaubt sich, die zu ziehen?
    Und wenn man schon anfängt rassenspezifisch zu trennen (Perserkatze > Meerschweinchen) warum soll man dann bitte nen Hundequäler mit nem Menschenmörder "gleichwertig" setzen ergo bestrafen?

    Ist mir alles zu schwammig, inkonsequent und willkürlich irgendwie
    The poetry that comes from the squarin' off between
    And the circling is worth it, finding beauty in the dissonance

  4. #24
    unberechenbar
    Avatar von Partikelkanone
    Registriert seit
    08.09.2005
    Alter
    35
    Beiträge
    2.058
    Zitat Zitat von Paladinchen Beitrag anzeigen
    Es sind Tiere, man kann einen Menschen wegen Tierquälerei nicht 5 oder 10 jahre in den Knast stecken nur weil das Tier auf eine so schreckliche Weise gequält wurden ist. Man kann das ja gleichsetzen mit "Ich geh mal raus und verbrenne ameisen mit meiner lupe" Ist eigentlich genauso Krank nur macht einem das als Kind spass. Anderes Bsp. wäre es in einem Wildunfall, man brettert mit dem Auto voll gegen das Tier und das Tier stirbt irgendwann. Interessiert das irgendjemanden wenn das Tier noch lebt aber qualen durchleidet?

    Wie man sieht kann man das Thema endlos weiterführen. Genauso wie mit der Politik...
    Doch genau weil es Tiere sind,haben sie unseren Schutz verdient. Mir geht das Mensch über alles schon lange tierisch auf den Geist. Was ist bitte am Menschen besser,wertvoller und was weiß ich?
    Das ist Rassismus,und zwar von der übelsten Sorte.

    Zitat Zitat von .deviant Beitrag anzeigen
    Vom Wildunfall-Beispiel abgesehen hat Paladinchen etwas ziemlich wichtiges gesagt:
    Die Sache mit der Ameise. Ab wann wollt ihr denn Tierquäler (am besten verbrennen, wenn ich mir hier so einige anhöre) so hart bestrafen? Wo ist denn die Grenze fürs gemeine Tiere-Töten? Bei ner Maus wird sich niemand beschweren, weil die nich so niedlich ist und nicht so traurig gucken kann. Ein mittelgroßer Hund hingegen, der das gleiche Schmerzempfinden hat und mit den gleichen Instinkten auf Schmerz reagiert, allerdings traurig gucken kann und vlt ne persönliche Bindung mit nem Menschen hat hingegen ist absolutes Tabu.
    Was ist dann mit Hamstern? Sind die auch NoGo-Area oder darf man ungestraft an seinem Hamster experimentieren?
    Nicht falsch verstehen, ich will damit bestimmt keine Tierquälerei gut- oder korrektreden, aber: Wo ist die Grenze und wer erlaubt sich, die zu ziehen?
    Und wenn man schon anfängt rassenspezifisch zu trennen (Perserkatze > Meerschweinchen) warum soll man dann bitte nen Hundequäler mit nem Menschenmörder "gleichwertig" setzen ergo bestrafen?

    Ist mir alles zu schwammig, inkonsequent und willkürlich irgendwie
    Klar kann man das abgrenzen,nämlich auf Wirbeltiere.

  5. #25
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von .deviant
    Registriert seit
    01.06.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.663
    Naja...dann lesen wir mal was Wirbeltiere sind:
    Zitat Zitat von wikipedia
    Die Wirbeltiere (Vertebrata), oft auch Schädeltiere (Craniota oder Craniata) genannt, bilden einen Unterstamm der Chordatiere (Chordata) und umfassen Neunaugen, Knorpel- und Knochenfische, die Amphibien, die Reptilien, die Vögel und die Säugetiere mit zusammen etwa 54.000 Arten.
    Also gehört jemand der ein Neunauge (was für ein primitives Wassergewürm) genau so bestraft, wie der, der ein Elefant, einen Hund, ein Pferd, ein Meerschweinchen und eine Maus schändet. Ach komm...
    The poetry that comes from the squarin' off between
    And the circling is worth it, finding beauty in the dissonance

  6. #26
    Feldwebel
    Avatar von cifixi0n
    Registriert seit
    30.12.2002
    Ort
    Dortmund
    Alter
    30
    Beiträge
    1.459
    Name
    Christian
    Nick
    Cifixi0n
    Wenn wir nun mal uns Menschen in Klassen einteilen wie es bisweilen ja auch gemacht wird:

    Weiße, Schwarze, Gelbe usw.
    Nochmals unterteilt in: Obdachlose(Penner), Prostituierte, Unter/Mittel/Ober Schicht etc.

    Gerade bei den Obdachlosen die schon Jahre lang auf der Straße leben .. sind die nicht für die meisten Menschen auch nur Dreck ?
    Wenn von denen jemand misshandelt/abgeschlachtet werden würde ... wäre das interesse wohl auch gegen 0 .. Vermutlich würde sich der ein oder andere Bürger sogar über den Verlust freuen da nun das allabendliche Betteln ein Ende und die Optik wieder passt.

    Naja whatever.

    Scheint mir aber ebenfalls eine Tatsache zu sein das die Sachlage äusserst schwammig ist.
    Das "Ameisenbeispiel" unter anderem.

    Vielleicht nochmal eine Grundlegende These meines Standpunktes.

    Die Wörtliche Abgrenzung "Mensch" von "Tier" (Hund, Katze, Maus, Fisch, Vogel usw)
    ist meiner Meinung nach mal wieder der reinen Argoganz der Menschen zuzuordenen die meinen
    -"Wir sind etwas besseres als unsere restlichen Irdischen Mitbewohner"-
    "Deshalb grenzen wir alle anderen aus und wir sinds.
    Können ja miteinander kommunizieren, logisch Denken, Häuser bauen und sind insgesamt viel viel Intelligenter als alles sonst."-

    Evtl. sollte man die Sache mal so betrachen und sich darüber Gedanken machen.
    "Sie gehört nicht dir doch sie ist deine Welt* - E nomine Songtext ausschnitt.
    *Gedanken anstoss*

    Ich wollte hiermit lediglich mal eine ganz andere Betrachtungsweise aufstellen die man zweifels ohne nich 100% so vertreten kann/muss ... aber im Hinterkopf ist sie sicherlich am rechten Fleck.

    Ps: In meinem Schlafzimmer ist nur Platz für 2 Raubtiere .. nämlich mein Hund und ich. Mücken müssen gehen

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. 6 Tote in Duisburg am Hauptbahnhof
    Von Majorsnake im Forum OFF-Topic
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 18.08.2007, 17:14
  2. Msv Duisburg
    Von GERMANRED im Forum Sport Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.12.2002, 13:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •