+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Mietrecht... Kurze Frage...

Eine Diskussion über Mietrecht... Kurze Frage... im Forum Reallife. Teil des Off Topic-Bereichs; Hey, hab mal eine Frage an alle Rechtsexperten. In unserem Mietvertrag für eines unserer Büros steht: Vermietete Nutzfläche "ca." 342m². ...

  1. #1
    ( - :
    Avatar von aNdRz
    Registriert seit
    02.05.2002
    Ort
    Brackenheim
    Alter
    30
    Beiträge
    8.576
    Name
    Andreas
    Nick
    aNdRz
    Clans
    -

    Mietrecht... Kurze Frage...

    Hey, hab mal eine Frage an alle Rechtsexperten. In unserem Mietvertrag für eines unserer Büros steht: Vermietete Nutzfläche "ca." 342m².
    Beim Nachmessen, uns war langweilig, haben wir festgestellt das wir nur 311m² Nutzfläche haben.

    Kann ich mich da streiten? Normalerweiße müssen solche Angaben doch verbindlich sein.
    Ich kann bei einem Mitarbeiter ja auch nicht in den Vertrag schreiben, dass er ca. 2000€ im Monat bekommt!

    Also es geht eigentlich nur um die "ca." Angabe, ist das rechtens?
    Wenn Dir Leute sagen, Du sollst deine Träume vergessen, weil Sie zu unrealisitisch sind, vergesse lieber die Leute, denn sie sind zu pessimistisch!!

  2. #2
    Wubmaster
    Avatar von tofa
    Registriert seit
    21.10.2002
    Ort
    Heidelberg
    Alter
    33
    Beiträge
    11.819
    Name
    Torsten
    Nick
    tofa
    Clans
    nope
    da kannste auf jedenfall was machen: Mietkürzung und evtl. sogar Rückzahlungen sind drin:

  3. #3
    Glückspilz
    Avatar von Duke Fak
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    6.266
    http://www.frag-einen-anwalt.de/Miet...-__f23882.html

    Bis 10% Abweichung sind wohl legitim!
    Never run a touching system!!

  4. #4
    Gemäss dem Link kannst du nichts zurückfordern, ausser du kannst eine beeinträchtigung der Tauglichkeit nachweisen.

    Jedoch kannst du so wie ich das verstanden habe eine Verringerung der Miete fordern?

  5. #5
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von .deviant
    Registriert seit
    01.06.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.663
    Kommt das denn messungsmäßig alles hin? An irgendwelchen Sonderfürze wie Schrägen, Heizkörper, blablub gedacht? afaik muss man auf ne Menge achten, beim korrekten Ausmessen.
    The poetry that comes from the squarin' off between
    And the circling is worth it, finding beauty in the dissonance

  6. #6
    ( - :
    Avatar von aNdRz
    Registriert seit
    02.05.2002
    Ort
    Brackenheim
    Alter
    30
    Beiträge
    8.576
    Name
    Andreas
    Nick
    aNdRz
    Clans
    -
    Naja, wir haben großzügig gemessen. Ich möchte auch keine schlafenden Hunde wecken. Bekommen wir durch so eine Beschwerde die Kündigung, müssen wir den Ort wechseln. Das ist einzigartig ein Büro in dieser Größe in Brackenheim zu finden... Aber ich denke schon das wir über diese 10% kommen.
    Wenn Dir Leute sagen, Du sollst deine Träume vergessen, weil Sie zu unrealisitisch sind, vergesse lieber die Leute, denn sie sind zu pessimistisch!!

  7. #7
    Oberfeldwebel
    Avatar von ElDonoX
    Registriert seit
    01.09.2005
    Ort
    München
    Alter
    28
    Beiträge
    2.449
    Name
    Alex
    Nick
    ElDonoX
    Clans
    +BDG+ -TSS-
    du kannst auf jeden fall mal mit dem vermieter sprechen. wenn ihr gute "kunden" seit, wird er in der regel euch entgegen kommen.
    old school

  8. #8
    Wubmaster
    Avatar von tofa
    Registriert seit
    21.10.2002
    Ort
    Heidelberg
    Alter
    33
    Beiträge
    11.819
    Name
    Torsten
    Nick
    tofa
    Clans
    nope
    Versuchs einfach: Wenn net Brackenheim is eh fürn Arsch


  9. #9
    Welcome to the RL/NL
    Avatar von Diphosphan
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Kassel
    Alter
    41
    Beiträge
    1.242
    Also es gilt immer die in der Teilungserklärung angegebene Fläche als maßgeblich.
    D.h. einfach eine Kopie des Flächenplans der Teilungserklärung anfordern.
    Hier steht dann z.B. Gewerbeinheit X Fläche nach DIN XXXX.

    Der Vermieter kann hier nicht "abweichen" wenn ihm die Daten bekannt sind.
    Wenn die Daten nicht bekannt sind (bei z.B. alten nicht nach DIN Norm vermessenen Wohn- oder GEwerbeeinheiten), kann es zu erheblichen Abweichungen kommen.
    Oft übersieht man als "Laie" so einiges an Fläche...Kellerräume, etc...

  10. #10
    Stabsunteroffizier
    Avatar von GerM4nLeG3nD
    Registriert seit
    07.03.2004
    Ort
    SumpF
    Beiträge
    977
    Name
    Harry
    Nick
    GerLeg3nD
    Clans
    B@SS
    Würde etwas Geld in die Hand nehmen und es vermessen lassen - da gibt es Spezis für, die sich mit den ganzen Sonderachen auskennen und die entsprechenden Geräte haben.

    Und dann je nach Abweichung mal den Plan anfordern bzw mit dem Vermieter sprechen - zunächst mal völlig ohne direkt Forderungen zu stellen --> sehen wir er reagiert

  11. #11
    ( - :
    Avatar von aNdRz
    Registriert seit
    02.05.2002
    Ort
    Brackenheim
    Alter
    30
    Beiträge
    8.576
    Name
    Andreas
    Nick
    aNdRz
    Clans
    -
    Danke mal für die Antworten. Aber die grundsätzliche Frage:

    Ist das "ca." rechtens? Also darf ich etwas vermieten und die m² Angabe mit einem "ca." bemessen? Ich meine das lässt ja weiten Spielraum in allen Vertraglichen Vereinbarungen.
    Dann schreibe ich in Zukunft auch, dass unsere Promotion Aktion ca. "3%" Rücklauf haben... Bei "0%" Rücklauf und einer saftigen Beschwerde beziehe ich mich dann auf das "ca."?
    Wenn Dir Leute sagen, Du sollst deine Träume vergessen, weil Sie zu unrealisitisch sind, vergesse lieber die Leute, denn sie sind zu pessimistisch!!

  12. #12
    Welcome to the RL/NL
    Avatar von Diphosphan
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Kassel
    Alter
    41
    Beiträge
    1.242
    Zitat Zitat von aNdRz Beitrag anzeigen
    Danke mal für die Antworten. Aber die grundsätzliche Frage:

    Ist das "ca." rechtens? Also darf ich etwas vermieten und die m² Angabe mit einem "ca." bemessen? Ich meine das lässt ja weiten Spielraum in allen Vertraglichen Vereinbarungen.
    Dann schreibe ich in Zukunft auch, dass unsere Promotion Aktion ca. "3%" Rücklauf haben... Bei "0%" Rücklauf und einer saftigen Beschwerde beziehe ich mich dann auf das "ca."?
    Also es gibt eine Verordnung was Wohnflächen betrifft:
    http://www.gesetze-im-internet.de/bu...flv/gesamt.pdf
    Auch hier mal ein Interessante Info:
    http://www.mietflaechenermittlung.de/mf_wohnen.htm
    Hier:
    Das BGH-Urteil vom 24.03.2004 zur Abweichung der tatsächlichen von der angegebenen Wohnfläche im Mietvertrag hat dieser Verordnung zusätzliche Bedeutung gegeben. Liegt eine Abweichung um wenigstens 10 Prozent vor, ist der Mieter zur Mietminderung berechtigt.

  13. #13
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    ist aber eine Gewerbefläche

    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  14. #14
    Welcome to the RL/NL
    Avatar von Diphosphan
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Kassel
    Alter
    41
    Beiträge
    1.242
    Zitat Zitat von mope7 Beitrag anzeigen


    ist aber eine Gewerbefläche

    Anscheinend wird es gleich betrachtet wenn die Fläche gemietet wird...aber ein Experte bin ich da auch nicht...

  15. #15
    ( - :
    Avatar von aNdRz
    Registriert seit
    02.05.2002
    Ort
    Brackenheim
    Alter
    30
    Beiträge
    8.576
    Name
    Andreas
    Nick
    aNdRz
    Clans
    -
    Ich habe heute mal meinen Rechtsanwalt gefragt. Einfach so aus Grundinteresse und weil ich sowieso paar Dinge abzugeben hatte.
    Also das ganze verhält sich so:

    Bei Gewerbeflächen gilt "wie vereinbart". Das heißt die "ca." Angabe wäre ggf. rechtmäßig. Dennoch haben wir von anfang an ein Büro mit etwa 350m² gesucht.
    Dieser Faktor ist entscheidend! - Gibt man bei der Bürosuche an, dass man eine Büro bzw. Nutzfläche von 350m² sucht und man erhält in einem Vertrag eine Fläche von 342m² ist die Angabe "ca." nicht rechtmäßig.
    Es kommt also wirklich darauf an, wie man sich am Anfang verständigt.

    Soll heißen: Da wir von anfang an eine Nutzfläche von 350m² wollten, könnten wir nun Stress anfangen! - Das Ergebnis wäre wohl die fristgerechte Kündigung...!

    Andererseits:

    1m² = 7,70€ inkl. Nebenkosten x 40 = 308€ pro Monat
    Bei einer bisherigen Mietdauer von 9 Monaten = 2772€ zuviel bezahlte Miete

    Mein Fazit: Deutsches Rechtssystem ist sehr schleierhaft!
    Wenn Dir Leute sagen, Du sollst deine Träume vergessen, weil Sie zu unrealisitisch sind, vergesse lieber die Leute, denn sie sind zu pessimistisch!!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Hi, kurze frage; Bitte um Antwort!
    Von IceCold im Forum United-BattleZone
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.08.2006, 01:09
  2. Hab eine kurze frage
    Von DonQuiK^ im Forum Generals
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.08.2005, 20:54
  3. Kurze frage für Heute
    Von IceCold im Forum Generals
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.02.2005, 16:26
  4. kurze Frage (cs thema)
    Von megalol im Forum WOW & SWIZZ
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.09.2001, 16:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •