Umfrageergebnis anzeigen: Befürwortet Ihr Sterbehilfe, wie sie in der Schweiz praktiziert wird?

Teilnehmer
50. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    40 80,00%
  • Nein

    2 4,00%
  • Enthaltung

    8 16,00%
+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 67

In Würde sterben

Eine Diskussion über In Würde sterben im Forum Reallife. Teil des Off Topic-Bereichs; Es entscheided ja nicht irgendjemant, sondern ich ganz aleine...

  1. #41
    Kritiker
    Avatar von Lester
    Registriert seit
    26.11.2003
    Ort
    Augsburg
    Alter
    28
    Beiträge
    6.765
    Clans
    OKTRON
    Es entscheided ja nicht irgendjemant, sondern ich ganz aleine
    In der Ruhe liegt die Kraft. Wer viel ruht, der viel schafft.

  2. #42
    Okzident erwache
    Avatar von Lappen
    Registriert seit
    14.07.2003
    Ort
    Weltstadt Bielefeld^^
    Alter
    42
    Beiträge
    2.842
    Sterbehilfe ist eines der verzwicktesten juristischen Probleme.
    Vorweg: "Was erlaubt sich der Staat...." Zitat Comtesse und dergleichen ist ganz einfach beantwortet: Das Leben ist das höchste Rechtsgut und als solches dispositiv. Man soll sich eben nicht vertraglich einigen dürfen, wie es gemeinschaftlich zu beenden ist. Es ist ein absolutes Rechtsgut, so dass das Konstrukt des tatbestandsausschließenden Einverständnisses sowie der rechtfertigenden Einwilligung nicht funktionieren.

    Vorab 2: Anders sieht es aus, wenn man sich selbst das Leben nimmt. Dies steht jedem frei ( im Gegensatz zu anderen Ländern, wo dies unter Strafe steht) und auch dem Selbstmörder zu helfen ist straflos.

    Wir haben - und das hier zu diskutieren, ginge zu weit - zur Zeit die fragwürdige Situation, dass es straflos ist, den Strick zu reichen, damit sich das "Opfer" erhängt, aber man erhält mindestens 5 Jahre Freiheitsstrafe, wenn man in voller Kenntnis des Todeswillens des "Opfers" dieses willentlich baumeln lässt, wenn man es frisch erhängt vorfindet ( noch lebend).

    Die Diskussion um Sterbehilfe geht allerdings meistens in eine andere Richtung. Vor allem die aktive Sterbehilfe ist in Deutschland Tabu und ich sehe auch nicht, dass sich das irgendwann ändern könnte. Gott sei Dank sei an der Stelle angemerkt. Unterlassen weiterer Ernährung, statt einer sinnlosen, da aussichtslosen Verlängerung des Lebens hingegen ist möglich.

    Wer an der Stelle vorbeugen will, sollte unbedingt eine Patientenverfügung bei der zentralen Stelle in Berlin hinterlegen. Darin wird die Vertrauensperson bestimmt und diese trifft dann die notwendigen Entscheidungen.

  3. #43
    Der vierte Reiter
    Avatar von Asgard
    Registriert seit
    28.03.2004
    Ort
    Nimmerland
    Alter
    38
    Beiträge
    13.634
    Name
    Franky
    Nick
    Schnetzl0r
    Zitat Zitat von Lappen Beitrag anzeigen
    Wer an der Stelle vorbeugen will, sollte unbedingt eine Patientenverfügung bei der zentralen Stelle in Berlin hinterlegen. Darin wird die Vertrauensperson bestimmt und diese trifft dann die notwendigen Entscheidungen.
    Genauso einen Zettel hab ich zu Hause.
    Ist meine und die Unterschrift meines Vaters drauf.

    Hatte nur keine Ahnung das das in Berlin hinterlegt werden muss.
    Muss mal meinen Vater fragen, wo und wie er das da gemacht hat.

  4. #44
    unberechenbar
    Avatar von Partikelkanone
    Registriert seit
    08.09.2005
    Alter
    35
    Beiträge
    2.058
    Ich bin auch für aktive Sterbehilfe,denn es sollte jeder selbst entscheiden dürfen,wann er sterben möchte. Jedoch lehne ich passive Sterbehilfe,also das Abschalten der Maschinen und das daraus resultierende Verhungern und Verdursten ,strikt ab. Kennt einer die Geschichte der amerikanischen Wachkomapatientin Terri Shiavo noch? Es hat 14 Tage gedauert,eh sie tot war. Grausam sowas. Dann sollte man denjenigen lieber einschläfern.

  5. #45
    Kritiker
    Avatar von Lester
    Registriert seit
    26.11.2003
    Ort
    Augsburg
    Alter
    28
    Beiträge
    6.765
    Clans
    OKTRON
    Ich kann mir net vorstellen, dass des grausam abläuft
    In der Ruhe liegt die Kraft. Wer viel ruht, der viel schafft.

  6. #46
    Ehrenmember
    Avatar von Talatavi
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.913
    Name
    Robi
    Nick
    DonRob
    Clans
    BL00D+
    Die Patientenverfügung setzt leider erst dann ein, wenn man selber nicht mehr handlungsfähig ist bzw. seinen Willen nicht mehr äußern kann.
    Sie verhindert in keinem Fall, dass man seinen schmerzhaften Verfall nicht mehr miterleben muss.
    Wenn ich bereits krankheitsbedingt ohne Bewußtsein bin oder im Schmerzmitteldauerrausch vor mich hinvegetiere ist es mir ziemlich egal ob man mich weiterernährt oder nicht.
    Ich sterbe sowieso.
    Es würde mir darum gehen, das Stadium auszulassen wo die Schmerzen unerträglich werden und wo ich anfange aufgrund der Nebenwirkungen der Schmerzmittel mein Wesen drastisch zu verändern.
    Wer bei eindeutiger Diagnose ablehnt das Leben eines Todkranken auf seinen eigenen Wunsch human zu beenden, ist in meinen Augen ein Sadist. Oder Betreiber eines sog. "Sterbezimmers" in einer Klinik und verdient sein gutes(?) Geld mit der (End-)Lagerung von Todkranken.
    Einziger Trost für mich ist, dass auch einige Vertreter der Kontra-Sterbehilfe Fraktion irgendwann eine schlechte Diagnose bekommen und dann hoffentlich am eigenen Leib erfahren, wie beschissen es ist unter Schmerzen langsam zu verrecken.
    Wenn man mit Dreck beworfen wird, ist es nur eine Frage der Menge ob was hängen bleibt.

  7. #47
    Okzident erwache
    Avatar von Lappen
    Registriert seit
    14.07.2003
    Ort
    Weltstadt Bielefeld^^
    Alter
    42
    Beiträge
    2.842
    bisschen happig, den Leuten nen qualvollen Tod zu wünschen, nur weil sie der Meinung sind, Sterbehilfe sei nix gutes.... oder?
    Das ist so, als würdest du allen weiblichen Abtreibungsgegnern ne Vergewaltigung wünschen. Ähnlich finsteres Level... nur harmloser( also der Verwaltigungsfall....).
    Das Leben hat halt einen so hohen Stellenwert und gerade derjenige, der in dieses unheilbare Stadium gerät, hat oft nicht mehr die intellektuelle Befähigung, besonnen über sein Schicksal zu befinden.
    Der Staat wird diesen Menschen dann nicht leichtfertig über die Klinge springen lassen. Und wie gesagt:
    1) Selbstmord ist straflos
    2) die Beihilfe zum Selbstmord ist straflos
    3) passive Sterbehilfe ist unter extremen Voraussetzungen möglich.
    4) nur das abmurksen im engeren Sinne ist verboten. Probleme damit? Na herzlichen Glückwunsch. Wenn du deinen schmerzhaften Verfall ( so wie du das nennst. Es soll auch Menschen geben, die trotz Schmerzen leben wollen. Willst du die gefährden, weil ein Pfleger die töten darf??) nicht mehr erleben willst, bring dich doch einfach um. Denn in dem Szenario, das du voraussetzt, hast du ja noch die Kraft dazu.

    Wo also ist dein Problem?

  8. #48
    Feldwebel
    Avatar von asunflash
    Registriert seit
    20.02.2002
    Ort
    Kiel
    Alter
    44
    Beiträge
    1.399
    Nick
    aSunFLasH
    Clans
    GH0STs
    Sterbehilfe find ich auch gut !

    Ich möchte nicht im KHaus liegen und künstlich beatmet,gefüttert usw.... werden!Oder aber wenn ich Schwerstbehindert bin und nicht mehr Selbständig mein Leben Leben kann möchte ich doch lieber sterben.
    Ich will nicht vor mir hin vegetieren.

    Aber mal ne andere Frage,
    Würdet Ihr auch Sterbehilfe leisten.......obwohl es hier in Deutschland...........strafbar ist bzw. Du dir sicher sein kannst das du abgehst fürn paar Jahre!

    Als Beispiel,
    Dein Opa liegt im K Haus und jeder von Euch weiss,auch dein Opa,das es bald zuende geht!
    Und dein Opa sagt zu Dir "Ich halte es nicht mehr aus........drück den Knopf und tot bin ich!
    Würdet Ihr das machen?

    Geht mal in Euch und überlegt Euch das in Ruhe!
    Jemanden den man "liebt" helfen um zu Sterben!

    Ich bin,wie gesagt,für die Sterbehilfe aber ob ich meinen Opa wirklich helfen würde indem ich den Knopf drück........das weiss ich nicht!!

    aSun

  9. #49
    Ehrenmember
    Avatar von Talatavi
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.913
    Name
    Robi
    Nick
    DonRob
    Clans
    BL00D+
    @asunflash: Genau diesen Dialog hatte ich mit meinem krebskranken Dad als er wusste das er nicht mehr zu retten war und die Schmerzen anfingen.
    Er wurde ins "Sterbezimmer" verfrachtet und bekam dort soviel Schmerzmittel das er bis zu seinem Erstickungstod zugedröhnt war.
    Die Ärzte beriefen sich auf die Gesetze und meinten das sie nix anderes machen könnten.
    Und ich musste mir ein 3 Monate mitansehen wie mein Dad vor sich hin wimmerte und mich anflehte ihm zu helfen (wenn er mal kurz ansprechbar war).
    Habe oft überlegt ob ich seine "Morphinschnäpse" zu einer Überdosis sammel oder ihm das Kissen ins Gesicht drücke aber für beides wäre ich in den Knast gegangen.
    Bin da fast wahnsinnig geworden und bekam eine große Wut über das herrschende Recht.
    Und somit habe ich absolut kein Prob damit, wenn jemand aus der Anti-Sterbehelfergemeinde die Folgen seiner Gesinnung am eigenen Leib erfährt.

    @Lappen:
    Die Beihilfe zur Selbsttötung (Selbstmord gibbet ja eigentlich net) könnte meiner Meinung nach durchaus strafbar sein, wenn ich eine Garantenstellung gegenüber dem Suizidanten habe, oder?
    Und zu der These das ich Leuten den Tod wünsche:
    Ich befürworte nur, dass Leute das bekommen, was sie selber gefördert/bejaht haben.
    Z.B. würde ich auch kein großes Mitgefühl haben wenn sich jemand besoffen tot fährt oder wenn ein Psychiater der Wiederholungstäter positiv beurteilt durch selbigen gemeuchelt wird oder wenn ein Jugendrichter der sehr großzügig urteilt selber mal in die Fänge jugendlicher Intensivtäter gerät.

    Und bei der Sterbehilfe ging es mir eher um den Fall das ich mir nicht mehr selber ins Jenseits helfen kann.
    Für mich ist es nicht unethisch jemanden sanft einschlafen zu lassen anstatt ihn weiter leiden zu lassen.
    Geändert von Talatavi (26.11.2006 um 14:46 Uhr)
    Wenn man mit Dreck beworfen wird, ist es nur eine Frage der Menge ob was hängen bleibt.

  10. #50
    Feldwebel
    Avatar von Sternchen
    Registriert seit
    09.02.2005
    Ort
    Witten
    Alter
    28
    Beiträge
    1.961
    Das Problem ist, dass ihr, wenn ihr wisst, dass sich jemand umbringen will, und ihr nichts unternehmt, euch wegen unterlassener Hilfeleistung strafbar macht.
    "Aber, wie Monsieur Ibrahim immer sagte, darf man einer Frau ja nichts abschlagen."

  11. #51
    Okzident erwache
    Avatar von Lappen
    Registriert seit
    14.07.2003
    Ort
    Weltstadt Bielefeld^^
    Alter
    42
    Beiträge
    2.842
    @ sternchen: nein, das ist nicht so.

    @ tala: nein, eine garantenstellung ist erforderlich für unechte unterlassensdelikte wie z.b. totschlag durch unterlassen. beihilfe zum selbstmord ist straflos und zwar immer.

    also: wenn jemand, der noch über seinen tod entscheiden kann und euch nahesteht, um den tod bittet, besorgt ihm einfach ein starkes gift ( aufs BTMG aufpassen) oder ein sonstiges tötungsinstrument und reicht es ihm. was sich dann abspielt, sollte allerdings in eurer abwesenheit geschehen, denn sonst droht euch eine freiheitsstrafe, die über das strafmaß der von sternchen angesprochenen unterlassenen hilfeleistung hinausgeht.

    also: gift überreichen und ne woche verreisen. ----> komplett straflos

  12. #52
    Feldwebel
    Avatar von siler
    Registriert seit
    28.06.2005
    Ort
    SH
    Alter
    29
    Beiträge
    1.272
    Nick
    Mr.B
    Clans
    [X-NC]
    Kurz und knapp: Ich befürworte Sterbehilfe.
    Gerade weil wir alle in einem Boot sitzen, sollten wir heilfroh darüber sein, dass nicht alle auf unserer Seite stehen.

  13. #53
    Feldwebel
    Avatar von AraBa
    Registriert seit
    21.05.2005
    Ort
    Lüneburg
    Alter
    26
    Beiträge
    1.381
    Name
    Christian
    Nick
    Eragon
    Clans
    ?
    Intakk ich stimme dir zu.
    Sieger stehen da auf, wo Verlierer liegen bleiben.
    -----
    nimm die vista verpackung
    pack da alle schweren handbücher rein und erschlag damit bill gates und wenn er dann keuchend am boden liegtsagst du"bill gates, funktioniert nicht mehr richtig"

  14. #54
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot
    Zitat Zitat von Talatavi Beitrag anzeigen
    @asunflash: Genau diesen Dialog hatte ich mit meinem krebskranken Dad als er wusste das er nicht mehr zu retten war und die Schmerzen anfingen.
    Er wurde ins "Sterbezimmer" verfrachtet und bekam dort soviel Schmerzmittel das er bis zu seinem Erstickungstod zugedröhnt war.
    Die Ärzte beriefen sich auf die Gesetze und meinten das sie nix anderes machen könnten.
    Und ich musste mir ein 3 Monate mitansehen wie mein Dad vor sich hin wimmerte und mich anflehte ihm zu helfen (wenn er mal kurz ansprechbar war).
    Habe oft überlegt ob ich seine "Morphinschnäpse" zu einer Überdosis sammel oder ihm das Kissen ins Gesicht drücke aber für beides wäre ich in den Knast gegangen.
    Bin da fast wahnsinnig geworden und bekam eine große Wut über das herrschende Recht.
    Und somit habe ich absolut kein Prob damit, wenn jemand aus der Anti-Sterbehelfergemeinde die Folgen seiner Gesinnung am eigenen Leib erfährt.





    das Selbe hab ich auch durchgemacht, nur hatte ich als mein Dad noch bei uns zu Hause war, irgendwann mit der Waffe vor seinem Bett gestanden und ich konnts einfach nicht.
    Er hat früher immer gesagt er würde sich selbst umbringen (mit einer der Waffen, is ja naheliegend). Als es ihm noch "gut" ging aber klar war dass er stirbt hat er ohne unser Wissen einen befreundeten Arzt in der Schweiz angerufen um sich Pillen zu besorgen.

    Alles in allem wars klar: mein Dad WILL abtreten bevor er zu dem wird was er nacher dann auch geworden ist.
    Das war eine innerer Kampf in mir und ich bin auch, wie du schon sagtes, beinahe wahnsinnig geworden. Ich habs auch noch wirklich verkraftet, die ganze Situation, die ganze Zeit lang, ich hab dann auchs Saufen angefangen und so Scherze...

    Das einzige was wir für unseren Dad tun konnten, bzw getan haben war dann auf Verlangen meiner Mutter keine Wiederbelebungsversuche durchzuführen wenn es so weit ist.

    Wenn es nach meinr Tante (Schwester meines Dads) gegangen wäre hät man ihn auch noch an tausende von Maschinen angeschloßen nur amit er aufem Papier noch lebt. Die kommt heut noch nicht damit klar dass ihr Bruder tot ist.



    @AraBa: bei was stimmst du Intakk zu ?
    Geändert von mope7 (26.11.2006 um 21:59 Uhr)
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  15. #55
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    schade dass keiner mehr konkrete Antworten gibt

    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  16. #56
    Kritiker
    Avatar von Lester
    Registriert seit
    26.11.2003
    Ort
    Augsburg
    Alter
    28
    Beiträge
    6.765
    Clans
    OKTRON
    Das hat sich auch etwas im Sand verlaufen und eigentlich wars keine Diskussion sondern ein Senfgemisch
    In der Ruhe liegt die Kraft. Wer viel ruht, der viel schafft.

  17. #57
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    äh... ja... genau...

    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  18. #58
    Okzident erwache
    Avatar von Lappen
    Registriert seit
    14.07.2003
    Ort
    Weltstadt Bielefeld^^
    Alter
    42
    Beiträge
    2.842
    halten wir einfach fest: selber sterben ist am gesündesten

  19. #59
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.259
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    selber sterben ist am gesündesten
    hust ^^
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  20. #60
    Feldwebel

    Registriert seit
    05.04.2005
    Ort
    Aus dem Land der Träume
    Alter
    29
    Beiträge
    1.128
    Nick
    Maggi
    Zitat Zitat von Vicious Beitrag anzeigen
    falls ich irgendwann das ech habe in irgendeiner form unzumutbare schmerzen, eine krankheit mit 100% todeswahrscheinlichkeit oder frühzeitig erfahre das ich an einer degenerativen krankheit (sei es alzheimer oder als) leide, wäre ich sehr froh darüber so etwas in anspruch nehmen zu können weil ich definitiv nicht vor mich hinvegetieren möchte.
    Da es so eine Organisationen in Deutschland nicht gibt müsste ich zwangsläufig auswandern und mich besagter Organisation anschließen oder suizid begehen.

    Da ich zur zeit jeden tag mit ansehen muss wie alte menschen total durch den wind sind und permanent wirres zeug labbern oder mich innerhalb 5 minuten 10 mal fragen welcher tag heute ist es aus meiner sicht schon die richtige entscheidung sterbehilfe in anspruch zu nehmen.
    also ich bin dafür
    also ich habe alzeheimerkranke im altenheim kennengelernt die HATTEN sehr wohl noch lebensfreude. du musst denen ja nich sagen, dass sie dich gefragt haben. denn sie realisieren es garnicht. WAS EIN GLUECK NICHT! sicher ab nen gewissen punkt vegetieren sie auch noch, aber das kann lange dauern. also wieso frueh in anspruch nehmen. dann bring dich doch gleich um solangs die noch gut geht. dann kannste sicher sein, du musst nich irgendwann, seis morgen nach nem verkehrsunfall vor dich hervegetieren zu muessen. OMFG

    Zitat Zitat von Blade Beitrag anzeigen
    "anders" sein schön und gut aber IRGENDWO hörts auf... und die linie is imo erreicht... einma auf linke socke machen und dann wieder hier diese menschenverachtenden geldsprüche loslassen... riesen arschloch wirklich!
    Geld regiert die welt. wieso hier menschenverachtend... blabla. aber das geld argument zieht bei gewissen straftaetern? (siehe Saddam topic. ) LOL fuer mich riesiger BS dieser Aufreg!


    Zitat Zitat von MartenwrH Beitrag anzeigen
    rein biologisch Leben sie noch und das ist das problem, es gibt genug Fälle wo diese Menschen sich wieder berappeln (selten aber es kommt voR).. und darum gibt es die hemmung die maschinen abzustellen
    tja dummerweise gibt es halt diese faelle wo sie ins leben zurueckkommen. sicher keiner weiss wie es ist, wenn man nur noch so am leben ist, aber wenn derjenige nicht mal ausdruecklich gesagt hat er moechte in solch einem fall sterben, und das notariell hinterlegt hat. / dagegen. man kann nicht ueber das leben der person verfuegen, wenn man nicht weiss was sie moechte. sicher bei dieser terry shivo, ich war auch dafuer dass sie sterben darf, trotzdem kann ich es nich voll unterstuetzen! daher bin ich n bissal gespalten.

    Zitat Zitat von mope7 Beitrag anzeigen

    Beispiel Chemotherapie: Wenn klar ist dass es nichts (mehr) bringt: Warum soll man dann nochmak einen Durchgang machen ?
    keiner sagt, dass man das muss. voelliger schwachsinn!

    @topic/
    habe mich enthalten. bin eigentlich nur fuer sterbehilfe, wenn es vom denjenigen schon viele jahre vorher beschlossen wurde, dass er sowas moechte *notariell, ohne beisein der Angehoerigen, um gewisse dinge auszuschliessen!
    fuer den fall das einfach ein arzt bestimmen darf, jo den schalten wir jetzt ab, der hat ja keine Lebensqualitaet mehr. Das is einfach nur BS.

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Würde gerne in euren clan kommen!! ??
    Von SmoGi im Forum -CCCP-
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.12.2001, 10:56
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.10.2001, 01:39
  3. Ich würde gerne..
    Von SmoGi im Forum Support Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.09.2001, 20:37
  4. ich Nico0 würde gern dem [SWIZZ] clan beitreten
    Von Nico0 im Forum WOW & SWIZZ
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.08.2001, 22:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •