Umfrageergebnis anzeigen: Den Betrüger eurerseits ebenfalls betrügen?

Teilnehmer
32. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Schaden war zu gering, einfach abschreiben, ich bleibe fair

    3 9,38%
  • Ich nutze die Möglichkeit und behalte den "Mehrwert", hat der Betrüger selbst schuld

    20 62,50%
  • Ich zieh es zwar durch, zahle aber die Differenz zurück - auch wenn das ein Geständnis meinerseits ist

    1 3,13%
  • interessiert mich alles nicht, ich geh ne Bockwurst essen

    8 25,00%
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 24

Einen Betrüger wiederum betrügen?

Eine Diskussion über Einen Betrüger wiederum betrügen? im Forum Reallife. Teil des Off Topic-Bereichs; Ok, ich gebe jetzt kein handfestes Beispiel, nur folgende Daten: -ihr habt privat mit jemandem einen Handel abgeschlossen (nicht guter ...

  1. #1
    Oberfeldwebel
    Avatar von ahits
    Registriert seit
    02.12.2002
    Ort
    Hannover, GER
    Beiträge
    2.300

    Einen Betrüger wiederum betrügen?

    Ok, ich gebe jetzt kein handfestes Beispiel, nur folgende Daten:

    -ihr habt privat mit jemandem einen Handel abgeschlossen (nicht guter Freund/Familie, ihr habt nie wieder was mit dem Menschen zu tun, seine Lebensumstände unbekannt)
    -im nachhinein stellt sich heraus, dass ihr betrogen wurdet, und zwar eindeutig wissentlich und absichtlich, es wurde vorher eindeutig besprochen und explizit nachgefragt
    -es geht um keinen hohen Betrag, der Betrüger setzt darauf dass es euch nicht wert ist da Stress zu machen und verweigert jeglichen Ersatz/Rückabwicklung/Teilrückzahlung
    -der offizielle Weg (Klage) scheidet tatsächlich aus, viel zu hoher Aufwand/Kosten

    Dafür habt ihr jetzt andererseits die Möglichkeit, an euer Geld zurückzukommen - ihr könnt den Betrüger um eine höhere Summe betrügen, und damit meine ich einen genauso vorsätzlichen Betrug wie er ihn begangen hat.
    Desweiteren gilt - euer Betrug ist für ihn nicht zu beweisen, er kann dagegen nichts unternehmen (vermuten bzw. wissen tut er es schon)

    Würdet ihr
    a) alles auf sich beruhen lassen, Sache abschreiben, ein paar Euro sind den Aufwand nicht wert
    b) die Möglichkeit ausnutzen und betrügt ihn um eine höhere Summe (wenn da jetzt irgendwer auf Zahlen rumreiten will, sagen wir einfach mal 10x soviel wie der entstandene Schaden)
    b1) ihr belasst es dabei und habt auf seine Kosten letztendlich sogar Gewinn gemacht, behaltet das und betrachtet es als "Strafe"/Aufwandsentschädigung
    b2) ihr gebt abschliessend euren Betrug zu und zahlt das durch euren Betrug erhaltene Geld abzgl. des Schadens wieder zurück, nehmt dafür z.B. in Kauf das er mit so einem Geständnis rechtlich aktiv werden könnte

    Noch Fragen? Wie würdet ihr handeln?
    Zitat Zitat von FsXavier Beitrag anzeigen
    ja, ihr habt arm zu sein, ihr bösen Sozialschmarotzer und wehe ihr kommt auch nur auf ein grünen Zweig, dann schneiden wir den gleich wieder ab.

  2. #2
    Space Cowboy
    Avatar von Macross
    Registriert seit
    10.02.2005
    Ort
    Tokyo, Kasai
    Alter
    33
    Beiträge
    7.340
    Name
    Kurisu
    Nick
    Macross/Paladin
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    Hmm, wenn ich die Möglichkeit habe dieses Schwein ebenfalls zu betrügen und derjenige sein der zuletzt lacht, dann klar doch. Wers verdient, der hats verdient!! Ansonsten würde ich, sofern es nicht so teuer war, darauf beruhen lassen und ihn Verfluchen, Vodoo Puppe basteln und AARRRRR ^^

  3. #3
    In Flames forever
    Avatar von ill rage
    Registriert seit
    28.02.2002
    Ort
    Österreich/Salzburg
    Alter
    32
    Beiträge
    5.753
    Na klar. Eye for an eye motherfucker!
    This is our gift for our enemies
    for the ones that don't share our ideals
    our gift of darkest hate
    a piece of sadness, a call for rebellion
    an expression of our discomfort
    in irritation of your foolishness
    darkness is arriving

    Feast for the crows - Hope dies last

  4. #4
    Administrator
    Avatar von FiX
    Registriert seit
    21.12.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    32.912
    Name
    Nils
    Nick
    FiX
    Wenn es tatsächlich ein Betrug war, dann würde ich die Person persönlich anzeigen. Das kostet kein Geld, sondern nur etwas Zeit für die Anzeige und etwaige Aussagen. Dann wird er zumindest strafrechtlich zur Rechenschaft gezogen. Wenn er rechtskräftig verurteilt wurde, sollte auch ein zivilrechtliches Durchsetzen der Ansprüche kaum noch Geld kosten (und letztlich wären diese ja sowieso von ihm zu tragen und das Kostenrisiko wäre nach einer erfolgten strafrechtlichen Verurteilung wohl minimal).
    This message was brought to you by FiX
    There can be no triumph without loss, no victory without suffering, and no freedom without sacrifice.
    >> United-Forum.de auf Facebook folgen <<

  5. #5
    Stabsunteroffizier
    Avatar von GerM4nLeG3nD
    Registriert seit
    07.03.2004
    Ort
    SumpF
    Beiträge
    977
    Name
    Harry
    Nick
    GerLeg3nD
    Clans
    B@SS
    b1 - ist das einzige was mich nachts wieder gut schlafen lässt

  6. #6
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von tigga
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    515
    Nick
    I_Am|RoDRiGueZ^
    b1 - wer mit gift kämpft ...
    H S V

  7. #7
    von Borg
    Avatar von Locutus
    Registriert seit
    29.09.2007
    Alter
    37
    Beiträge
    2.608
    Name
    Thomas
    Nick
    Locutus
    Clans
    UF-Blue
    definitiv b1 mit kleinigkeiten würd ich das Rechtssystem nicht belasten.
    Der Regen auf die Gerechten fällt,
    Und auch auf des Ungerechten Haupt.
    Aber hauptsächlich auf die Gerechten,
    Weil der Ungerechte ihnen den Regenschirm klaut.

  8. #8
    Space Cowboy
    Avatar von Macross
    Registriert seit
    10.02.2005
    Ort
    Tokyo, Kasai
    Alter
    33
    Beiträge
    7.340
    Name
    Kurisu
    Nick
    Macross/Paladin
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    sehr interessant bisher ,

    dachte die Meinung wäre bei solchen Thema unterschiedlich, aber Anscheinend wetzt jeder seine Klinge nach sowas *gg*

  9. #9
    Kritiker
    Avatar von Lester
    Registriert seit
    26.11.2003
    Ort
    Augsburg
    Alter
    28
    Beiträge
    6.765
    Clans
    OKTRON
    Klar b1. Her mir der Kohle und fick dich, Arschloch^^
    In der Ruhe liegt die Kraft. Wer viel ruht, der viel schafft.

  10. #10
    Oberfeldwebel
    Avatar von Time
    Registriert seit
    18.11.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.578
    Clans
    R
    Ok, Ahits der Rächer spielt wieder mit Gelüsten der Leute.
    Ist doch klar wie die meisten hier antworten, Rache ist Süß.

  11. #11
    Oberfeldwebel
    Avatar von ahits
    Registriert seit
    02.12.2002
    Ort
    Hannover, GER
    Beiträge
    2.300
    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    Wenn es tatsächlich ein Betrug war, dann würde ich die Person persönlich anzeigen. Das kostet kein Geld, sondern nur etwas Zeit für die Anzeige und etwaige Aussagen. Dann wird er zumindest strafrechtlich zur Rechenschaft gezogen. Wenn er rechtskräftig verurteilt wurde, sollte auch ein zivilrechtliches Durchsetzen der Ansprüche kaum noch Geld kosten (und letztlich wären diese ja sowieso von ihm zu tragen und das Kostenrisiko wäre nach einer erfolgten strafrechtlichen Verurteilung wohl minimal).
    Ist unabhängig vom o.g. Fall, aber ich hab dieses Jahr schon eine Anzeige bei der Polizei gemacht, und das ist halt wieder viel Bürokratie und hoher Aufwand.
    Man muss persönlich hinfahren, warten bis jemand Zeit dafür hat, viel erzählen, alle zugehörigen Papiere usw. kopieren und einreichen, ggf. Aussagen abgeben (auch von Zeugen) etc.
    Klar kann man auch für 1 Cent ne Anzeige machen, aber das ist ökonomisch extrem unsinnig, und belastet auch die Polizei unnötig (ist mal meine Meinung), da gibt es bedeutend wichtigere Sachen als das man mich jetzt um ein paar Euro betrogen hat.
    Unabhängig davon hat man natürlich auch grundsätzlich (also auch bei 1 Cent) die Möglichkeit Klage einzureichen, bei o.g. Fall hätte man die sicherlich auch gewonnen - aber da muss man dann erstmal noch mehr Zeit und auch Geld investieren, und Recht bekommen heisst heutzutage ja auch noch lange nicht dann auch Geld o.ä. zu erhalten - bei z.B. H4-Empfängern usw. ist so überhaupt nix zu holen.

    Von daher, der Fall den ich zur Anzeige gebracht habe hat sich mittlerweile längst geklärt, 2 Wochen nach Anzeige kam der Beschuldigte von allein wieder auf mich zu und es wurde alles geklärt. Dabei ging es allerdings auch um etwas anderes^^
    Hat nichts mit dem hier im Topic diskutierten Fall zu tun, wie gesagt halte ich es sowohl für mich als auch die Allgemeinheit für unsinnig das zur Anzeige zu bringen, es ist ja nichtmal gewerblicher Betrug bzw. regelmässiger, da hat mir jemand erstmal nur ein paar Euro abzocken wollen (und im 1. Step ist das ja auch gelungen).
    Über die Reaktion/Folgen kann man nun hier diskutieren


    Zitat Zitat von camionero Beitrag anzeigen
    Ok, Ahits der Rächer spielt wieder mit Gelüsten der Leute.
    Ist doch klar wie die meisten hier antworten, Rache ist Süß.
    Ich finde es allerdings auch interessant, dass bisher die Meinung relativ eindeutig ist, hätte ich so nicht gedacht, ich habe mir da länger Gedanken drum gemacht.
    Aber erstmal noch schauen wer hier noch was postet
    Zitat Zitat von FsXavier Beitrag anzeigen
    ja, ihr habt arm zu sein, ihr bösen Sozialschmarotzer und wehe ihr kommt auch nur auf ein grünen Zweig, dann schneiden wir den gleich wieder ab.

  12. #12
    Problembär
    Avatar von Blade
    Registriert seit
    01.01.2003
    Ort
    Shutter Island
    Alter
    28
    Beiträge
    7.224
    Clans
    GAHQ
    ich hab mal für garnix gevotet, weil das ganze extrem schwammig formuliert is finde ich ^^

    zum einen kann ich ohne zahlenwerte rein garnix entscheiden... wenn mich irgendwer um 10 okken betrogen hat, würd ichs wohl gut sein lassen und das nach nem tag schon wieder vergessen haben....

    Zum anderen is die art des betrugs auch ned klar definiert... hattest du die möglichkeit ihm deinerseits etwas zu verkaufen, was so nicht vereinbart war? ... kA ob ich mir den aufwand gegeben hätte... bin eig extrem faul und träge ^^

    Aber wie gesagt... kommt auf die spezielle Situation und natürlich den Betrag an.... "Auge um Auge" würde ich in keinem Fall ausschließen ^^
    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    [...], da dem Mod wohl bekannt war, dass Blade kein normaler Bär und auch kein Schadbär, sondern ein Problembär ist und entsprechende Vorsorge daher hilfreich sein könnte.

  13. #13
    Feldwebel
    Avatar von Hanniball478
    Registriert seit
    22.06.2008
    Alter
    25
    Beiträge
    1.046
    Name
    wie falls vorhanden
    Clans
    keiner
    dito zum Post von Blade.
    mann müste schon wissen wie er betrogen hat. Und um welchen Betrag. bei Kleinbeträgen kann man sich ja nehmen was einem Rechtmäßig gehört + minimal mehr. beim 10fachen dessen ? Beim 10fachen von 10 cent ok. beim 10 Fachen von 5€ nicht mehr.generell würde ich alles was mehr als 1,4 mal so viel ist. Als selbstgerech und selbstherrlich empfinden.

    Schreib die Summe oder das Thema kann geschlossen werden,
    weil es müßig ist über einen nicht festgesetzten Geltwert zu streiten.
    Alkohol ist die Lösung und der Anfang all unserer Probleme

  14. #14
    b1) und ihm noch eine postkarte mit motherfucker! (vom gewinn bezahlt) drauf schicken

  15. #15
    Es ist okay_
    Avatar von SUCKYSUCK_
    Registriert seit
    29.02.2004
    Alter
    28
    Beiträge
    5.614
    Name
    Kev
    Wenn ich wuesste, dass er mich definitiv beschissen hat UND er mir nichts nachweisen koennte...

    Immer rein die seine Fresse!
    Nichts zeigt das Alter eines Menschen so sehr, wie wenn man die neue Generation schlecht macht.

  16. #16
    Oberfeldwebel
    Avatar von ahits
    Registriert seit
    02.12.2002
    Ort
    Hannover, GER
    Beiträge
    2.300
    Ich persönlich halte es für irrelevant, wie genau jemand betrügt. Betrug ist Betrug, ob jemand nun Backsteine über Ebay versendet statt einer Digitalkamera, durch die Strassen läuft und bei älteren Leuten klingelt und ihnen irgendeinen Blödsinn völlig überteuert verkauft, jemand ein Auto unfallfrei verkauft obwohl es nach Lackprüfung eindeutig nachweisbar ist das dem nicht so ist und dementsprechend der Kaufpreis zu hoch war, eine Firma wahllos Rechnungen und Mahnungen versendet ohne jemals vorher Kontakt zum Empfänger gehabt zu haben, macht das einen Unterschied?
    Für mich als Opfer würde das keinen machen, sobald klar ist dass ich vorsätzlich betrogen wurde, interessiert mich doch nicht wie er das gemacht hat, mich interessiert eher der entstandene Schaden und folglich Schadenersatz.
    Demzufolge ist es dann auch irrelevant, auf welche Art man sich durch einen "Gegenbetrug" das Geld zurückholt - vorsätzlicher Betrug bleibt vorsätzlicher Betrug, oder nicht?

    Zumindest ist das jetzt eine Meinungsrichtung, die ich dann wieder gar nicht nachvollziehen kann. Ein kleiner Betrug für 1 Euro ist Ok, für 1+x aber nicht?


    bei Kleinbeträgen kann man sich ja nehmen was einem Rechtmäßig gehört + minimal mehr. beim 10fachen dessen ? Beim 10fachen von 10 cent ok. beim 10 Fachen von 5€ nicht mehr.
    Bei Kleingeld ist Betrug OK, auch zum Schadenausgleich, sobald es um Scheine geht aber nicht mehr?

    Gut, aber das ist meine Meinung, für mich spielt die Summe eine untergeordnete Rolle, entweder man begeht einen Betrug oder man akzeptiert den Schaden und behält ein gutes Gewissen, wobei man jetzt hier auch diskutieren kann ob man überhaupt ein schlechtes Gewissen haben sollte wenn man einen Betrüger betrügt.
    Ist dann eine Frage des Prinzips, nicht der Summe.

    Aber ok, ist eine interessante Meinung, Hanniball würde also bei 10cent Schaden b1 wählen und den Schaden nicht akzeptieren. Bei 5 Euro Schaden würde er das nicht tun, sondern mit a den Schaden akzeptieren.
    richtig?
    Bei 10 Cent hätte ich mir übrigends ehrlich gesagt überhaupt keine Gedanken um irgendwas gemacht, das du dich bei so einem niedrigen Betrag für den Betrug entscheidest verwundert mich da schon.

    Blade akzeptiert bei 10 Euro auch den Schaden. Aber wie du sagst scheint dich Faulheit daran zu hindern überhaupt gross drüber nachzudenken

    Der mir entstandene Schaden war btw <20 Euro, ab da würde ich normalerweise den Weg über Anzeige etc. gehen. Darunter ist es wie gesagt ökonomisch relativ unsinnig, Sprit zur Polizei, Kopien, Zeitaufwand usw. In Einzelfällen würde ich es trotzdem machen, wenn es mir keine Ruhe lässt
    Zitat Zitat von FsXavier Beitrag anzeigen
    ja, ihr habt arm zu sein, ihr bösen Sozialschmarotzer und wehe ihr kommt auch nur auf ein grünen Zweig, dann schneiden wir den gleich wieder ab.

  17. #17
    Oberfeldwebel
    Avatar von Just-Me
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Zürich
    Alter
    29
    Beiträge
    2.104
    Nick
    Kriegsstratege
    Anzeigen und mehr würd ich (angesichts des geringen Betrags) nichts unternehmen.
    Ich gehe taktisch vor, ich greife ihn dort an, wo ers am wenigsten erwartet....MOUAHAHAHAHAHA

    Beschissene Signatur, ausserdem ist sie viel zu gross, du Flegel*.
    Halte dich verdammt nochmals an unsere Regeln!
    Mit entnervten Grüssen- die Vereinten-Foren-Verwaltung

    *zensiert.

  18. #18
    Braunbär
    Avatar von James
    Registriert seit
    09.03.2007
    Ort
    Rhoihesse
    Beiträge
    18.635
    Ganz klar b1.

  19. #19
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.259
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    *schmatz* mh bockwurst
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  20. #20
    Vollstrecker
    Avatar von tR[1]xXx
    Registriert seit
    22.10.2009
    Beiträge
    1.817
    Ansonsten würde ich, sofern es nicht so teuer war, darauf beruhen lassen
    Darauf bauen Betrüger ( bsp Ebay ) . Leute um kleines Geld bescheissen , weil dann meist keine Reaktion drauf kommt . 1000 mal um 5 € betrogen macht schon 5000 € .
    Für mich eher b : Wer anderen eine Grube gräbt .....

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Betrüger Liste
    Von Damien07 im Forum Fairplay
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 21.04.2008, 09:45
  2. betrüger! (?) in icq
    Von $martey Delux im Forum OFF-Topic
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 30.09.2006, 21:46
  3. Schumi I - Betrüger?
    Von Jörg im Forum Sport Forum
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.07.2004, 11:54
  4. Der Clan SoViED sind Betrüger !!!!!!!
    Von oPt!mUs im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 25.11.2001, 16:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •