+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 35 von 35
Like Tree14x Danke

Cortison Prednisolon 50 mg

Eine Diskussion über Cortison Prednisolon 50 mg im Forum Reallife. Teil des Off Topic-Bereichs; Zitat von Blade Weißte wenn man kein Hornochse ist, der keine 2 geraden Sätze sprechen kann, dann kann man mit ...

  1. #21
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.181
    Zitat Zitat von Blade Beitrag anzeigen
    Weißte wenn man kein Hornochse ist, der keine 2 geraden Sätze sprechen kann, dann kann man mit Ärtzten oft auch reden und wenn man etwas nicht versteht, dann gibt es immer die Möglichkeit NACHZUFRAGEN
    Jupp

    Zitat Zitat von TurkishTiger Beitrag anzeigen
    meistens ist es doch Schwer dem Arzt innerhalb weniger Minuten nach gefühlten stunden im gefüllten Wartezimmer zu erklären was man hat.
    Kann ich absolut verstehen. Meistens geht man einfach nur gestresst rein und hofft, dass der liebe Onkel Doktor einen was verschreibt, was einen schnell wieder auf die Beine bringt.

    Trotzdem kann man sich informieren ob es ratsam wäre sich eine zweite Meinung einzuholen.

    Glaube es gibt dafür sogar ein Online Portal wo echte Ärzte dahinter stehen.

  2. #22
    Brigadegeneral
    Avatar von ScHmiDi
    Registriert seit
    02.12.2001
    Alter
    27
    Beiträge
    24.599
    Nick
    ScHmiDi.711
    Zitat Zitat von Blade Beitrag anzeigen
    wieso wird hier denn cortison als "ach so schweres Medikament verschrien?"... kennt hier überhaupt einer den Wirkstoff, seine eigentliche Herkunft und Wirkungsweise?!

    Ja die Nebenwirkungen bei Überdosierung sind hart... das sind die von Kochsalz aber auch (u. A. der Tod ^^) ... niemals im Internet nach medizinischem Rat suchen.... niemals...
    Kennst du sie denn? Auch bei normaler Dosierung können Nebenwirkungen auftreten - das kommt auch auf den Dosierzeitraum an und wie hoch die Menge ist. Generell kann bei Cortison selbst schon bei einer Tablette Nebenwirkungen auftreten. Alles schon gehabt. Du hast doch nicht etwa gerade bei Wikipedia nachgeschaut? Weil dort wird eine "Überdosierung" erst gar nicht beschrieben. Aber welcher Menge ist es denn einer Überdosierung, bei einem körpereigenen Hormon? Man kann vielleicht sagen, es sind bei 50mg in einem Zeitraum von 2 Wochen bei einer jungen Person keine zu erwarten, ausschließen kann man sie nie.

    Und ja, mit Ärzten kann man reden. Die meisten Hausärzte stehen aber unter Druck und geben dann Antworten in ihrem Latein, was der Laie sowieso nicht versteht. Perplex steht man dann meistens vor der Tür. Es gibt auch Ausnahmen. Auch schon alles gehabt.

    Außerdem weiß ich gar nicht was ihr hier alle so habt. Es wurde doch von mehreren empfohlen, eine zweite Meinung zu holen oder den Arzt nochmal zu kontakieren. Die lächerlichste Aussage gab ja deamon, der meinte, man solle dem Arzt blind vertrauen. (sinngemäß) Sorry, wer das tut, der hat sich mit unseren Medizinern noch nicht auseinander gesetzt. Hab schon viele Fehler mitbekommen, die totgeschwiegen wurden, weil es ältere Patienten betraf und keiner nachhakt.

    Letzlich okay, man muss sich die Meinung nicht aus dem Internet holen. Ist wohl meistens nur bequemlichkeit sich nochmal mit dem Arzt auseinander zu setzen oder einen zweiten aufzusuchen. Aber wer das Gefühl hat, das er seinem Arzt nicht ganz so vertraut, sollte sowieso einen anderen aufsuchen.

    Irgendwann erkennst Du, dass deine Vergangenheit länger geworden ist als deine Zukunft.




  3. #23
    it's me
    Avatar von neosid'jan'
    Registriert seit
    14.02.2008
    Ort
    Kaarst
    Alter
    32
    Beiträge
    2.918
    Name
    Jan
    Wie es scheint sind hier viele beim falschen Hausarzt.

    Also bei meinem muss ich weder warten (max. 5min auf den Kunden vor mir), bekomme in der Zeit einen Tee, werde höflich empfangen. Anschließend setzt man sich mit dem Dr. an einen Tisch und erzählt erstmal warum man da ist. Dann geht's mit der Untersuchung los.. das ganze dauert (ich war vor 3 Wochen wg. Sommergrippe dort) ca. 30 Minuten. Ich bekam 2 Medikamente verschrieben und etwas Homöopathisches was er selbst in dem Moment angerührt hat (mit dem Kommentar "keine Angst, das wirkt auch wenn man nicht dran glaubt"). Außerdem eine ausführliche Beratung und Tips um der nächsten zu entgehen.
    Erfolg ist freiwillig

  4. #24
    ☺ UF~Spamcrew ☺
    Avatar von PhillRudd
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Bayern
    Alter
    37
    Beiträge
    30.051
    Nick
    PhillRudd
    Clans
    UF-Sc ☺
    bist ja auch privat versichert...

  5. #25
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von .deviant
    Registriert seit
    01.06.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.663
    Zitat Zitat von neosid'jan' Beitrag anzeigen
    Wie es scheint sind hier viele beim falschen Hausarzt.

    Also bei meinem muss ich weder warten (max. 5min auf den Kunden vor mir), bekomme in der Zeit einen Tee, werde höflich empfangen. Anschließend setzt man sich mit dem Dr. an einen Tisch und erzählt erstmal warum man da ist. Dann geht's mit der Untersuchung los.. das ganze dauert (ich war vor 3 Wochen wg. Sommergrippe dort) ca. 30 Minuten. Ich bekam 2 Medikamente verschrieben und etwas Homöopathisches was er selbst in dem Moment angerührt hat (mit dem Kommentar "keine Angst, das wirkt auch wenn man nicht dran glaubt"). Außerdem eine ausführliche Beratung und Tips um der nächsten zu entgehen.
    Nächstes mal bitte das "Homöopathisches" irgendwo am Anfang des Beitrags schon einfügen, damit ich rechtzeitig aufhören kann meine Zeit mit Lesen zu verschwenden.
    The poetry that comes from the squarin' off between
    And the circling is worth it, finding beauty in the dissonance

  6. #26
    it's me
    Avatar von neosid'jan'
    Registriert seit
    14.02.2008
    Ort
    Kaarst
    Alter
    32
    Beiträge
    2.918
    Name
    Jan
    Bin auch nicht gerade Fan davon, daher auch direkt das Zitat. Solange die Sympthome allerdings mit Schulmedizin bekämpft werden und wir von einem Mix reden ist das Okay.
    Erfolg ist freiwillig

  7. #27
    Wubmaster
    Avatar von tofa
    Registriert seit
    21.10.2002
    Ort
    Heidelberg
    Alter
    33
    Beiträge
    11.819
    Name
    Torsten
    Nick
    tofa
    Clans
    nope
    Zitat Zitat von .deviant Beitrag anzeigen
    Nächstes mal bitte das "Homöopathisches" irgendwo am Anfang des Beitrags schon einfügen, damit ich rechtzeitig aufhören kann meine Zeit mit Lesen zu verschwenden.
    Hey der Glaube heilt auch Aids! Und solange ein Arzt mäßig Geld an den Doofen verdient die das Zeug nehmen, ist doch alles gut.

  8. #28
    Kriegsdienstverweigerer

    Registriert seit
    31.08.2013
    Beiträge
    1
    Hab jetzt schon zweimal Cortison bei diversen Krankheiten verschrieben bekommen. Habs noch nie genommen und es ging immer auch so weg. Cortisol ist soweit ich weiß n körpereigenes Hormon das ausgeschüttet wird. Denke dass Cortison auch nicht gegen Krankheiten an sich hilft sondern nur als Schmerzmittel fungiert bzw. Schwellungen und Entzündungen schneller abheilen lässt. Mit der Gefahr auf schwere Nebenwirkungen... Würde es nicht empfehlen

    Grüße und Hallo!
    Geändert von LeandroMaus (01.09.2013 um 23:54 Uhr)

  9. #29
    Brigadegeneral
    Avatar von ScHmiDi
    Registriert seit
    02.12.2001
    Alter
    27
    Beiträge
    24.599
    Nick
    ScHmiDi.711
    Cortisol ist ein köpereigenes Hormon und Cortison regt die Bildung davon an. Cortisol wirkt dämpfend auf das Immunsysten, was allerg. Reaktionen mildert oder Entzündungen. Es ist kein Schmerzmittel.
    Aber ansonsten danke Müsli.

    Irgendwann erkennst Du, dass deine Vergangenheit länger geworden ist als deine Zukunft.




  10. #30
    Kriegsdienstverweigerer

    Registriert seit
    27.08.2013
    Alter
    42
    Beiträge
    23
    Cortison ist ein Allheilmittel. Das verschreiben die Ärzte, wenn sie nicht mehr weiter wissen. In Tablettenform machts die Nieren kaputt. Ein alter Hausarzt (noch einer von der alten Garde, ich glaub der ist heute schon tod) hat mal vor gut 30 Jahren zu Vadders gesagt: "Deine Haut kriegen wir schon irgendwann wieder hin aber Deine Nieren kann ich Dir nicht ersetzen!" als er nach Cortison fragte. (Neurodermitis)

  11. #31
    Obergefreiter

    Registriert seit
    17.09.2011
    Alter
    26
    Beiträge
    220
    Ich habe sie nicht genommen. Die Pillen liegen vor mir.

  12. #32
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.181
    Hast du mal ein anderen Arzt aufgesucht?

  13. #33
    Obergefreiter

    Registriert seit
    17.09.2011
    Alter
    26
    Beiträge
    220
    Ich habe bisher zwei HNO Ärztinnen aufgesucht.

    Habe nun ein Cortecoid Budesonid haltiges spray das hilft, aber sobald ich es absetzte fing es wieder an.
    Ich werde die flasche aufbrauchen wenns dann noch da ist überlege ich die Tabletten zu nehmen, lieber etwas die niere arschen als so dauer Schnoddernase haben...

  14. #34
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.181
    Mhhhh, such mal vorher ein Allergologen einfach nur um sicher zu gehen

  15. #35
    Obergefreiter

    Registriert seit
    17.09.2011
    Alter
    26
    Beiträge
    220
    Meine HNO Ärztin hat schon ein AllergieTest gemacht...

    Auf mein unterarm zahlen geschrieben und daneben gepiekst dann tropfen drauf gemacht...

    13. SQ 503 Derpteronyssinus
    14. SQ 504 Derm farinae

    16.SQ 553 Hundehaare
    17.SQ 555 Katzenhaare

    Ich hab aber kein Hund/Katze und in meinem Bett schlaf ich auch schon lange, da war nie was.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •