+ Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 134
Like Tree59x Danke

Weltpolitik nach Trump

Eine Diskussion über Weltpolitik nach Trump im Forum Politik & Weltgeschehen. Teil des Off Topic-Bereichs; Zitat von Dhaos Ja, dagegen muss man definitiv sein. Ich hab mein Blick auch geweitet, sonst wär ich heut woanders. ...

  1. #61
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    38
    Beiträge
    4.205
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen

    Ja, dagegen muss man definitiv sein. Ich hab mein Blick auch geweitet, sonst wär ich heut woanders. Irgendwo bei der Antifa und würde wahrscheinlich Deutsche verprügeln, die ihr Land lieben.
    äh nein. du hast deinen blick ganz im gegenteil verengt und willst auch zusätzlich noch durch handlungen verengen.



    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    Siehs differenzierter. Viele in Europa litten unter den Nationalsozialismus - aber unsere folgen sind noch heute spürbar.
    hallo? ich solls noch diffenrezierter sehen, aber gleichzeitig fokussierst du nur auf folgen für uns? oder meinst du sogar, dass andere keine folgen mehr spüren?

    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    Wir haben ne Menge Land verloren und eben nicht nur das. Wir haben uns letztlich selbst verloren.
    Und deswegen meine ich die Deutschen und nur die Deutschen. Alle anderen sind nur Nutznießer unseres eigenen Zerfalls.
    bspw. die damen quandt oder klatten lachen dich sowas von aus ich pack mir nur an den kopp^^
    der zerfall des exportweltmeisters - verursacht durch (mentales?) selbst verlieren der deutschen...


    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    und hier ein Beleg: http://www.focus.de/politik/deutschl...d_5133198.html
    Damit ist es nicht dein "true" links. ganz gewiss nicht. Aber es ist nicht postfaktisch und wundert mich gar, dass du anscheinend nicht weißt was aus der CDU geworden ist? GUck dir die CDU der 80er an und schau sie dir heute an.
    Es ist links. Nicht so geliebt links wie dus willst, aber es ist links. Und das ist schlecht, weil Konservative fuckt es ab. Und ich bin leider einer dieser schlimmen Neo-Konservativen. Ich fühl mich von der CDU nicht vertreten. Die CSU geht eher auf meine Konservativen Gefühle ein und die AfD macht es nunmal am absolut am Besten + Patriotismus. Na wenn das nicht gut schmeckt, weiß ich auch nicht.
    auch wenn typen wie du, afdler etc. das konsequent ignorieren: it's the economy, stupid! mal polemisch von ganz links: das kapital interessiert es nicht, ob du schwul bist, ausländer, männlich/weiblich...du sollst nur möglichst billig verwertet werden. betrachte unter dem gesichtspunkt die politik der cdu und dir geht ein licht auf. "frauen an den herd" oder "ausländer raus" ist nix für kapitalisten.
    die afd unterscheidet sich da laut ihrem programm übrigens nur in feinen fast irrelevanten nuancen, jedenfalls aus sicht des kapitals. ob der plebs jetzt öffentlich mehr oder weniger gegen migranten sagen darf is da scheißegeal. aber dann hat er ja immerhin ne beschäftigung und ist von den relevanten problemen abgelenkt.





    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    Auch wenn sie von Unternehmer entstanden is. Es ist LATTE ob RECHTS oder LINKS oder LIBERAL - wenn SINNVOLLE Vorschläge kommen, die das Leben BESSER macht, dann ist sie gut ungeachtet der Einstellung.
    Die Linke setzt sich allerdings dafür ein. Ich finde die Idee gut und sie ist spätestens damit links.

    http://www.die-linke-berlin.de/die_l...rundeinkommen/
    weil du die idee gut findest ist sie links. ja ne is klar^^

    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    Gut, dass du wikipedia nimmst - es ist belegt, dass dort Systemlinge schreiben und eben solche die dein Weltbild stützen und schützen. Ist das objektiv, neutral?
    Also hör bitte auf mir solch befangenen Link zu schicken. Die Frankfurter Schule ist keine Erfindung ->
    Der kulturelle Marxismus zerstört uns. Es ist gift. Das Gift der heutigen Linken. Dieses Gift reicht bis in die CDU/CSU hinein. Diesen Neomarxistischen Unsinn lehne ich ab. Es ist Ideologie. Fakt. Punkt.
    gut. dann liefere mir seriöse belege bzw. was vernünftiges zum lesen.
    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    Volk is den Deutschen doch rausgeprügelt worden. Aber der Volksgedanke war SEHR wohl erkennbar als die DDR bestand. Amerikaner hatten kein Problem, wenn Deutsche gegen Deutsche kämpfen. Die Deutschen aber hatten sehr wohl ein Problem gegen ihr eigenes Volks vorzugehen. Der Einheitsgedanke stand immer im Vordergrund. Und die DDR war schon alles andere als aus dem rechten Lager.
    Wir sind ein Volk. Und sicher dürfen unter Ihnen auch Migranten sein. Aber keineswegs definiert sich die Einheit aus ausschließlich Migranten. Da entsteht nur noch Fremdheitsgefühl. Das ist absoluter nonsense. Selbst in Amerika gibt es separierte Stadteile wo jeder unter sich is. Man ist sich eben doch "wärmer" mit dem eignen Schlag. Und ich fühle mich bei fremden Deutschen eher wohl, als mit Fremden Migranten. Wobei ich natürlich auch Lieblinge habe, wos dann geht - aber insgesamt solltest du diesen Traum von Multikulti wenigens mal hinterfragen.
    wieso sollte ich den hinterfragen? so wie du es hier (!) formuliert hast, haben wohl nur rechte was dagegen.


    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    Gleich sind wir nicht. Ethnien sind nicht gleich. Menschen sind nicht gleich. Und vor dem Gesetz ist auch keiner gleich. Es gibt keine Gleichheit. In keinem Bereich. Da bin ich sehr Realist. Durch Schutz von "Minderheiten" gibt es bei vielen vor dem Gesetz nur Bewährungsstrafen, wenn sie Mist machen. Aber der Deutsche darf für jeden minimalen Müll die voll härte des Gesetzes fühlen. Es ist Bullshit. Man bekommt nichtmal Gleichheit unter Deutschen hin und will diese mit den anderen Ethnien erreichen, welche fast in allen Bereichen übervorteilt werden. Es nervt.
    hier unterschlägst du wieder den eigentlichen punkt: kohle, kohle und kohle.
    wenn du sehr viel kohle hast, hast du rechtlich meistens einen vorteil.
    wenn du sehr wenig bis gar keine kohle hast, hast du nichts zu verlieren.
    wenn du irgendwo im mittelstand verortet bist, ist dein rechtliches risiko am größten.
    alles gilt durchschnittlich, wohl gemerkt.

    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    Die Angleichung unserer Sprache um Frauen nicht mehr zu diskriminieren. Die Emanzipation(kann man noch auch als Konservativer mit arbeiten) - der Feminismus - die Entwertung und der Hass gegenüber den Mann - die Homosexuellen welche Homoehe bekommen sollen, was man als Konservativer logischerweise ablehnt. Da die Ehe zwischen Mann und Frau höher zu bewerten sein muss, als etwas unter Gleichgeschlechtlichen. Daraus entstehen keine Kinder.
    klar. alles in einen topf. hat ja alles die gleiche wertigkeit. aua.
    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    Die Frühsexualisierung(Jungs und Mädchen sollen auch im Kindesalter schon sexuell aktiv sein bzw auch gern mal zwischen Schwester und Bruder sexuelle Handlungen vornehmen oder mal mit dem Vater oder Mutter bzw generell Erwachsenen - Legitimierung der Pädophilie
    belege?
    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    - die Verharmlosung des Islams (der islam hat an nichts Schuld und der Islam wird nur missbraucht etc pp)
    wer issen dieser herr oder frau islam? ich bin dem noch nie begegnet und habe ihn auch nirgendwo im tv oder so gesehen...

    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    hunderte Geschlechter, obwohl es bewiesen - auch durch fakten - dass es nur 2 Geschlechter gibt.
    Und ne Menge mehr die diese Ideologie des kulturellen Marxismus hervorbringt. Und das alles siehst du nicht bzw willst du nicht sehn? Das alles soll normal sein und werden? Was ist mit Linken los?
    ich sehe hier nur, dass du völlig unterschiedliche thematiken in einen topf schmeißt und darüber eine ideologie fabulierst, zu der du bisher keinerlei belege liefern konntest. da sind bspw. die kritiker der offiziellen 9/11-erzählung schon ne ganze ecke weiter.


    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    Handel gibts und gab es auch unter Nationalstaaten und rechtslastigen Ländern. Ich seh da kein Widerspruch. Ich bin nur gegen diese verpflichende Hilfe für andere Länder. Erstmal müssen wir uns selber helfen. Und gibt ne Menge Selbsthilfe, die wir ableisten sollten. Aber natürlich spielen wir Weltpolizei und wollen auch Millarden Menschen retten. Bullshit.
    ausbeuten ist also ok, aber helfen nicht. okay^^

    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    Ach so, ich erzähle also Lügen. Wieviel Prozent von dem was ich sage ist denn erlogen? Sach mal hackts? Kennst du unsere eigene Geschichte nicht, oder was?
    hm. ich würde sagen, mind. 50%, wenn man deine faktisch falschen rekontextualisierungen hinzuzählt. davon wiederum sind imho ca. 50% ideologische verblendung und die anderen 50% schlicht unwissenheit.
    der rest besteht aus schrägen meinungsäußerungen. aber meinungen kann ja jeder haben wie er will.

    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen


    Willst mir sagen, diese Leute hats nicht gegeben? Willst mir sagen, dass das alles nur erfunden ist, obwohl diese Leute erwiesenermaßen ihre Pläne vorliegen hatten? Nochmal Deutschland hätte ein anderes Schicksal erwarten können - und komm mir nicht mit dem amerikanischen Humanismus. Es gibt keinen. Interessen. Mehr nicht. Stalin hat uns gewisserweise noch gerettet. Ohne den eisernen Vorhang hätte es genug Optionen gegeben uns die Kugel zu geben. Seltsam - warum gab es da noch Völker. Der Deutsche sollte verrecken. Komisch. Achja, damals war ja noch alles andere.. heute begreifen wir ja, dass das alles nicht so war. Wieso betrifft die Erbschuld denn vor allem Deutsche und nicht Türken/Kurden/Ausländer? Es ist so endlos absurd man.
    hä? meinetwegen hats diese leute sogar gegeben. und jetzt?
    was mit schland real (!) zwischen 2. weltkrieg und ende des eisernen vorhangs gelaufen ist, bediente natürlich auch (!) geostrategische interessen. da behauptet auch keiner das gegenteil afaik. aber dieser (wenn die vt denn so tatsächlich existierte) hotoon-plan ist offensichtlich in die geschichte ohne auswirkungen eingegangen.
    was soll immer dieses substanzlose gelaber von der erbschuld?

    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    Und politische Korrektheit sollte nicht verwendet werden um dein Gegenüber auszuhebeln.
    inwiefern hebele ich bspw. dich damit aus? solange du hier nix strafrechtlich relevantes von dir gibst, kannste doch erzählen, was du willst. und das juckt dann in erster linie auch nicht mich, sondern die forenbetreiber.

    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    Also mach dir doch nichts in Hemd. Wirklich. Es ist idiotisch. Die frankfurter Schule ist Ideologie. Sprich nach der NAZIZEIT mit der NAZIDEOLOGIE war man schon an der Entwicklung einer neuen Ideologie. Die der frankfurter Schule. Du hast bereits gegoogled danach. Das reicht aber bei weitem nicht aus. Denn du verstehst die kritische Theorie noch immer gar nicht.
    000000 Zero.
    du darfst mich nach wie vor gerne erleuchten.
    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    Also ich hab dir weiter unten noch links gegeben. Sowieso jede Menge diesmal überall dabei. Wenn du dich mit auseinandersetzt wirste wenigstens in Ansatz erleuchtet oder lernst wenigstens nachvollziehn warum ich nicht mehr mit dem linken Zug aufspringe.
    da muss ich dich leider enttäuschen. wenn es überhaupt eine weltweit große ideologie gibt, dann ist das der neoliberalismus. dein ganzer rechtsideolgischer quatsch ist dem völlig egal. solange die identitären mit ihren denken und handeln nicht auf die profitrate drücken, können die machen was sie wollen.
    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    Es kann einfach nicht sein, dass ich die rechte Ideologie ( eigentlich rechts/links) Der Nazizeit mit einer anderen substituiere. Es ist grenzdebil.
    ja dann lass es doch endlich.

    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    Natürlich nicht. Du bist wie religiös tief vom kulturellen Marxismus zerfressen. Wie solltest du auch. Aber wir gehn die Sache ja an. Kein Thema.

    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    Ich geh tiefer als du mit deinem Linksshit. Belege gibts weiter oben bereits mehrere.
    schön wäre beides ja.
    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    Du bist leider auch in meinen Augen Teil der gehirngewaschenen Erzeugnisse der Frankfurter Schule. Ob du dies erkennst, ob du verstehst, wie weit du dich einer Ideologie all die Jahre hingegeben hast, werden wir sehn.
    Aber es geht natürlich nur durch Austausch und Eigenerkenntnis. Ob du die haben wirst, wenn ich das Thema mit dir hinreichend beleuchtet habe, bleibt abzuwarten.
    Darüber zu diskutieren ist aber essentiell. Wenn es dich nicht überzeugt, es wird genug andere geben. Denn Fakten gibt es genug. Man muss aber aufpassen, dass man nicht ein auf Fake News macht.( um es auszukontern)
    Sonst kann ich ja mit Lügenpresse agumentieren am Ende kommen wir so nicht weiter.
    ich habe generell ein große problem damit, wenn mich jemand von irgendwas überzeugen will, dass er empirisch nicht sauber belegen kann. bis jetzt sind diese frankfurter schule und der kulturmarxismus jeweils ideoligien mit ziemlich wenig impact. scientology hat da mehr handfestes zu bieten. aber vielleicht kommt von dir ja noch was.

    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    Was ne Kotze du hier runterlaberst. Die RAF war Symbol der 68er heute sitzen viele aus der Zeit durch den Marsch der Institutionen an der Macht. Es ist halt bequem oben zu sein. Und sie betreiben ihre Poliik auch Parteiübergreifend. Neomarxistischer Bullshit.
    symbol der 68er? wtf?
    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    Und es bedeutet jedoch nicht, das es falsch ist, was ich sage. Die NPD ist bestandteil der gesteuerten Opposition.
    Die damaligen Rechen hatten net genug Asche für die Gründung einer Partei und so half man nach mit staatlichen Mitteln.
    Warum? Weil man die braune Masse besser kontrollieren kann. Es wäre ein Fehler die NPD zu verbieten, weil es dann schwerer wird zu "checken" wie es um die braune Masse steht. (werden sie mehr, weniger etc.)
    belege?
    eigentlich müsstest du das dann doch sogar cool finden?! ich mein der staat unterhält die npd oder auch die nsu, damit die rechten nicht völlig in die bedeutungslosigkeit verschwinden...?

    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    Wir brauchen sie jetzt mehr denn je. Vorher wurde nicht mit Muslimen gerechnet. Nicht mit Afrikanern. Deswegen ging es ohne. Denn Europäer LIEBENNNNNNNNNN ihre Nationalstaaten. Sie halten sich also hauptsächlich in ihren Staaten auf, obwohl es innerhalb Europas keine Mauern gibt. Man kann also Grenzen setzen auch ohne Mauern, das geht aber nur, wenn die eignen Nationen gewisse coolness zu bieten haben. Und so ist es nunmal. Fast in ganz Europa gibt es eine "eigene" coolness.
    Die gibts in arabischen Staaten, und in vielen Teilen Afrikas, nicht.
    Des Weiteren sind sich Europäer in vielerlei Hinsicht sehr ähnlich. Und Ähnlichkeit führt zu leichtere Anpassung. Siehe auch Hugenotten in Deutschland. Viele von ihnen wie De Maizire oder Thilo Sarrazin stammen aus der Zeit. Benehmen sich doch sehr deutsch, nicht?
    ach so. afrikaner und araber sind nicht cool genug. und weil wir so endcool sind, wollen die hier hin? alta^^
    ich sehe übrigens erstmal keine verbidnung zwischen seinen nationalstaat lieben und migration. befrage dazu bspw. cem özdemir oder sahra wagenknecht. oder auch sämtliche türken, die gegen erdoghan stimmen.
    von wegen ähnlichkeit der europäer: ich möchte explizit nicht mit bayern in einen topf geworfen werden oder laut bild"zeitung" ist schland ja gegen die faulen griechen und innerhalb schlands ist nrw ja genauso schlimm wie die faulen griechen. Aber dubai finden ja alle cool, weil bonzig und so.
    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    Ja. Deswegen macht Trump es. Sollt jeder Staat so machen. Japan ist da ein großes Vorbild für die westliche Welt. Die scheißen auch auf die westliche Humanokratie.
    das land mexiko ist für die usa keine bedrohung. genausowenig wie irgendwelche anderen staaten für uns. würden sonst flüchtlinge aus welchen gründen auch immer aus mexiko in die usa oder aus ... zu uns einreisen?
    wobei ich vergaß: das ist natürlich alles geplante invasion^^ schland soll feindlich übernommen werden, um... ja was eigentlich?

    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    Denn sind die Grünen auch nicht mehr links.
    du hast was gelernt.

    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    Aber sie sind es.
    doch nicht
    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    Man dient sich halt an, wenns um Macht und Geld geht. Es gibt nur wenig Idealisten. Siehe Antifa. Viele von denen sind bezahlt. Ist halt einfach so. Es geht nur ums Geld. Es ging immer ums Geld. Es ist diese Welt.
    der kandidat hat 100 punkte. jetzt fang nochmal von oben dieses posting an zu lesen. machts klick?
    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    Und mit deinen Ansichten machst du nichts anderes als die Globalisierung zu beschleunigen. Ich bin gegen Globalisierung da die negativen Folgen größer als die Vorteile sind.
    Utopien werden zerschellen an der Realität - immer
    globalisierung ist alles und nichts. je nach definition gabs die schon als die perser auf elefanten die halbe welt erobert haben. wenn man kapitalismus dabeihaben will, fängts bei der ersten industriellen revolution an. insb. für identitäre scheint es aber erst nach ww2 soweit zu sein. den rest der vorigen (wirtschafts-)geschichte und große teile von ww2 bis heute blenden sie dabei konsequent aus. dass wir uns hier gerade gegenseitig was posten wäre ohne globalisierungsbedingten technischen fortschritt garnicht möglich. öl, seltene erden, phosphor, gold... kommt größtenteils aus ländern, wegen derer du ne mauer bauen willst. du willst also deinen wohlstand vernichten. gl hf.
    die negativen folgen gibt es und die prangere ich auch regelmäßig an. aber mit deinem gedankengut kommt man da mit sicherheit keinen schritt weiter.

    @edit: ich möchte insb. der adminschaft empfehlen, das von dhaos verlinkte video zu sichten. insb. gegen letztes drittel dürfte die grenze zu justiziabler volksverhetzung nicht mehr weit sein.
    Geändert von Wilma (03.04.2017 um 13:57 Uhr)
    D4rK AmeRiZe und PhillRudd sagen Danke.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  2. #62
    ☺ UF~Spamcrew ☺
    Avatar von PhillRudd
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Bayern
    Alter
    38
    Beiträge
    30.532
    Nick
    PhillRudd
    Clans
    UF-Sc ☺
    welches von beiden?

    Zitat Zitat von Oscar Wilde
    Das Dilemma der Menschheit ist, dass die Idioten so selbstsicher und die Intelligenten so voller Selbstzweifel sind.

  3. #63
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    38
    Beiträge
    4.205
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von PhillRudd Beitrag anzeigen
    welches von beiden?
    upsala. das 2.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  4. #64
    Haupthans
    Avatar von hans55
    Registriert seit
    19.02.2014
    Ort
    Schwobaländle
    Alter
    40
    Beiträge
    8.652
    Nick
    hans55
    Clans
    hab keinen
    Im Radio sagen se, dass die neue Mauer 2m in den Boden reichen soll, um Tunnelbauer abzuschrecken.
    Häää 2m Is des im Tunnelbau ein Problem auf 2,5m Tiefe zu buddeln?
    Grundwasser ok, aber da gibt's sicherlich stellen wo dies tiefer ist.

    (Is jetzt nix politisches, eher was technisches. Notfalls verschieben)

  5. #65
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    38
    Beiträge
    4.205
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von hans55 Beitrag anzeigen
    Im Radio sagen se, dass die neue Mauer 2m in den Boden reichen soll, um Tunnelbauer abzuschrecken.
    Häää 2m Is des im Tunnelbau ein Problem auf 2,5m Tiefe zu buddeln?
    Grundwasser ok, aber da gibt's sicherlich stellen wo dies tiefer ist.

    (Is jetzt nix politisches, eher was technisches. Notfalls verschieben)
    google "tunnel mexiko usa".

    das ist echte professionelle ingenieurskunst. immerhin gehts da u.a. um tonnenweise drogen. wenn die bisher schon jahrelang zu "blöd" (wahlweise auch korrupt, nicht interessiert...) waren, tunnel zwischen tijuana und san diego (!) zu entdecken...viel spaß bei den restlichen 3100 km.
    sobald exakt festgelegt ist, wo 2m tief gebuddelt wird, werden die natürlich in sachen tunnelbau entsprechend reagieren.
    ne totale luftnummer.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  6. #66
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.903
    Oder es wird einfach durch die Mauer gebuddelt
    Wilma sagt Danke.
    I Don't Need an Army, I've Got a Krogan!

  7. #67
    auf eigenen Wunsch gesperrt
    Avatar von Dhaos
    Registriert seit
    11.11.2002
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.782
    Zitat Zitat von PhillRudd

    Kotze ist was du hier schreibst. Ich hab mir jetzt deinen Beitrag komplett durchgelesen und schon das ist eine Zumutung. Er ist einfach nur ekelhaft. Erinnert mich teilweise an Mein Kampf.

    Cool Story Bro. Das is also alles was du zu sagen hast nach all meinem Text. Du siehst also nur mein Kampf? Ok. Sehr klug zusammengefasst. Und das ist dann auch das Problem wie die AfD gesehn wird - man reduziert alles auf Nazi. Is klar. Man ist schnell im Nazitopf, merkste wahrscheinlich nicht. Aber ich kann dir deine Indoktrination gar nicht übel nehmen. Nachm Krieg musste man die Köpfe ja irgendwie waschen. Und du bist eben ein weiteres gewaschenes Ergebnis der Politik der 68er. Ich könnte auch runterbrechen und sagen der Geist der RAF schwingt bei dir mit. Is genauso grenzwertig.

    Mal ehrlich, solche Kommentare kann man sich schenken.
    Zeigt wie so häufig, dass eine Diskussionskultur fast gar nicht mehr vorhanden ist und vorhanden sein kann.




    Zitat Zitat von wilma

    äh nein. du hast deinen blick ganz im gegenteil verengt und willst auch zusätzlich noch durch handlungen verengen.
    Alles was links ist, bedeutet die Sicht weiten blablub.




    Zitat Zitat von wilma
    hallo? ich solls noch diffenrezierter sehen, aber gleichzeitig fokussierst du nur auf folgen für uns? oder meinst du sogar, dass andere keine folgen mehr spüren?
    Sicher spüren andere noch Folgen, aber keine waren so durchgängig selbstzersetzend wie die Unseren. Du bist doch ein Beispiel dafür.
    Man darf alles Schlechte als "Volksgedanke" zusammenfassen -> Erbschuld, aber gutes was fernab der Hitlerzeit war, der was uns als Deutsche eine Identität verleiht, darf man halt nicht zur Sprache bringen.



    Zitat Zitat von wilma
    bspw. die damen quandt oder klatten lachen dich sowas von aus ich pack mir nur an den kopp^^
    der zerfall des exportweltmeisters - verursacht durch (mentales?) selbst verlieren der deutschen...
    Ich kenne die Namen, is nicht so, dass ich sie wertschätze oder sowas. Gibt auch genug die in der Nachkriegszeit sich gut das Geld in die Taschen brachten. Wir leben halt im Kapitalismus. Und die Nachkriegszeit brachte viele Möglichkeiten.
    Und Exportweltmeister interessiert mich eigentlich nicht. Geht hier nur um die Identitätskomponente - und die auch daraus gekoppelten Deutschen Werte. Sind weg. Ist so.



    Zitat Zitat von wilma
    auch wenn typen wie du, afdler etc. das konsequent ignorieren: it's the economy, stupid! mal polemisch von ganz links: das kapital interessiert es nicht, ob du schwul bist, ausländer, männlich/weiblich...du sollst nur möglichst billig verwertet werden. betrachte unter dem gesichtspunkt die politik der cdu und dir geht ein licht auf. "frauen an den herd" oder "ausländer raus" ist nix für kapitalisten.
    die afd unterscheidet sich da laut ihrem programm übrigens nur in feinen fast irrelevanten nuancen, jedenfalls aus sicht des kapitals. ob der plebs jetzt öffentlich mehr oder weniger gegen migranten sagen darf is da scheißegeal. aber dann hat er ja immerhin ne beschäftigung und ist von den relevanten problemen abgelenkt.
    Typen wie ich. Klingt komisch an. Ich ignorier schon sehr vieles nicht. Leider nehm ich viel zu viel auf. Ich teile nicht den Kapitalistischen Ansatz. Deswegen muss man da auch konsequent kritisch sein. Ähnlich wie true links kann man auch true rechts sein. Wenn sich also die CDU nur nach dem Kapital richtet, dann steht sie nicht für die Werte bzw nicht mehr für die Werte für die sie stehn sollte. Kapitalismus ist eben nicht > Werte und Identität unseres Landes. In der Realität ist dies aber umgekehrt so. Deswegen muss man sich dann auch aktiv reinschalten um sich dieser Fehlentwicklungen anzunehmen. Allerdings kann man es bei der CDU ohnehin vergessen. Es brauch eine Alternative, die Strukturen sind festgefahren.
    Und sicher ist die Kapitalismuskritik der AfD auch nicht so groß, wie man sie sich wünschen würde. Aber man kann die noch junge Partei noch formen. Einige SPDler sind in der AfD und auch Grüne sind bereits übergetreten. Insofern geht schon, dass man wechselt und mitformt. Egal aus welchem Lager man kam.
    Die aktuellen Probleme sind die Migranten. Das ist das größte Thema in Deutschland aktuell ums für dich noch einmal anzumerken.



    Zitat Zitat von wilma

    weil du die idee gut findest ist sie links. ja ne is klar^^
    Was ist dein Problem, alter? Der Erfinder dieses Einkommens war ein Kapitalist, ja. Aber vernünftige Ansätze können durchaus auch aus dem Mund von Kapitalisten kommen. Und diese Idee ist nunmal sozial-links. Ok? Alles gut. Es widerspricht nichtmal gegen dein ach so heiligen Humanismus. Es ist im gegenteil sogar sehr human. Und damit LINNKKKSKSKSKSSKSKSSS!

    Zitat Zitat von wilma
    gut. dann liefere mir seriöse belege bzw. was vernünftiges zum lesen.
    Ach sind youtube-links grundsätzlich nicht seriös?
    Das wäre interessant. Meinst nicht, dass das auch mit Lerntypen zutun hat? Der eine ist mehr auditiv, der andere liest gerne mehr und nimmt dadurch besser aus.

    Und dann kommt noch die Frage was ist seriös für dich? Es scheint ja auch hochgradig subjektiv für dich zu sein. Ab wann ist eine Quelle für dich annehmbar?
    Gibt genug zu lesen dazu. So isses nicht. Aber wenn es deinen Ansprüchen alles nicht genügt wird es schwierig.


    Zitat Zitat von wilma

    wieso sollte ich den hinterfragen? so wie du es hier (!) formuliert hast, haben wohl nur rechte was dagegen.
    Punkt geht an dich. Ja, Linke sind da unkritischer. Aber das war auch bei den Linken mal anders. Man muss einfach nur aufzeigen, dass die Weiterentwicklung des Marxismus die absolute Destruktion darstellt. In erster Linie zerstört sich dadurch die westliche Welt, nicht jedoch all jene Länder, aus denen Zureise kommen - ganz einfach weil diese Menschen noch wehrhaft ihre Kultur vertreten. Wir aber lappen uns einen weg. Bzw. lassen uns wegmigrieren.


    Zitat Zitat von wilma
    hier unterschlägst du wieder den eigentlichen punkt: kohle, kohle und kohle.
    wenn du sehr viel kohle hast, hast du rechtlich meistens einen vorteil.
    wenn du sehr wenig bis gar keine kohle hast, hast du nichts zu verlieren.
    wenn du irgendwo im mittelstand verortet bist, ist dein rechtliches risiko am größten.
    alles gilt durchschnittlich, wohl gemerkt.

    Nein. Das geht eben nicht nur um Kohle bei dem Thema. Die Linke Doktrin funktioniert sehr gut bei Minderheitenbevorteilung. Und da spielt dann Geld eben auch keine Rolle. Der Ausländer ist eine Minderheit und damit schützenswert und somit mehr wert als der Deutsche.
    Und damit haben wir auch ein ganz anderes Problem von Ungleichheit geschaffen. Das ist dann schon Minderheitsgesellschaft vs. Mehrheitsgesellschaft wobei die Minderheitsgesellschaft in der höheren Position ist.

    Zitat Zitat von wilma

    klar. alles in einen topf. hat ja alles die gleiche wertigkeit. aua.
    Ist ein Topf aus der selben Ideologie. Ich versuche dir das nur zu versinnbildlichen. Da du das irgendwie alles ja nicht erkennen magst.



    Zitat Zitat von wilma
    belege?
    https://equapio.com/gesellschaft/gen...exualisierung/

    http://info.kopp-verlag.de/hintergru...37CE543F83FB62

    Usw. Gibt genug Stoff zu. Und machen wir uns nichts vor die Grünen mit ihren Pädoskandalen verfolgen genau diese Politik schon immer. Damals noch unbehelligter heute eben unter dem Deckmantel. Und das alles entstammt wie ich es so oft sagte - der Frankfurter Schule.
    Du merkst langsam was geht?

    Zitat Zitat von wilma

    wer issen dieser herr oder frau islam? ich bin dem noch nie begegnet und habe ihn auch nirgendwo im tv oder so gesehen...
    WTF. Unwitzig. Du Verharmloser!

    Zitat Zitat von wilma

    ich sehe hier nur, dass du völlig unterschiedliche thematiken in einen topf schmeißt und darüber eine ideologie fabulierst, zu der du bisher keinerlei belege liefern konntest. da sind bspw. die kritiker der offiziellen 9/11-erzählung schon ne ganze ecke weiter.
    Nein, nicht völlig unterschiedliche Themen. Das alles entspringt einer Feder: Der kulturelle Marxismus der Frankfurter Schule. Wie oft noch?
    Ein true Linker, der seine eigene Ideologie nicht kennt? Was das? Du könntest ja wenigstens diese Ideologie feiern und sagen, dass das der absolute Fortschritt wäre. Aber du scheinst in dem Themengeflecht irgendwie gar nicht bewandert zu sein bzw. es scheint gar keine Kenntnis über all die Themen und ihren Ursprung dahinter zu haben. Wie kann man true links sein und sich dieser Themen nicht angenommen haben?
    Das wirkt absurd. Aber vielleicht is das auch der Grund warum die Haltung so unkritisch verläuft.


    Zitat Zitat von wilma
    ausbeuten ist also ok, aber helfen nicht. okay^^
    Wer sagte, dass das ok ist? Aber Globalisierung ist zuerst mal Kapitalismus und nicht die Form der humanistischen Globalisierung die du dir erhoffst. Ausbeutung gibts auch vor deiner Haustür nur da hälst dich bedeckt. Das hat schon was heuchlerisches.


    Zitat Zitat von wilma

    hm. ich würde sagen, mind. 50%, wenn man deine faktisch falschen rekontextualisierungen hinzuzählt. davon wiederum sind imho ca. 50% ideologische verblendung und die anderen 50% schlicht unwissenheit.
    der rest besteht aus schrägen meinungsäußerungen. aber meinungen kann ja jeder haben wie er will.

    Ich würd eher sagen du belügst dich selbst. Jeder Mensch sieht nur seine Welt und nimmt nur wahr, was seiner Einstellung zugute kommt.
    Was ich sage wird nicht falscher dadurch, dass du es als falsch deklarierst. Aber die Manipulations und Ideologiepresse und die Indoktrinationserziehung hat bei dir halt gewirkt. Deswegen sind natürlich Leute wie ich die Lügner und Spinner.
    Da ich Belege durchaus vorgelegt habe und es dazu auch noch tausende mehr gibt und du in meinen Augen nicht mehr als ein Social Justice Warrior bist, erledigt sich die Beweisführung ohnehin von selbst.

    Du wirst NIEMALS Beweise anerkennen, wenn man sie dir bringt. Du bist in deiner Ideologie verfangen und unterstellst mir, dass ich ideologisch verblendet bin. Es zeigt ganz offensichtlich was für einer Farce du aufsitzt. Bedauerlich.



    Zitat Zitat von wilma

    hä? meinetwegen hats diese leute sogar gegeben. und jetzt?
    was mit schland real (!) zwischen 2. weltkrieg und ende des eisernen vorhangs gelaufen ist, bediente natürlich auch (!) geostrategische interessen. da behauptet auch keiner das gegenteil afaik. aber dieser (wenn die vt denn so tatsächlich existierte) hotoon-plan ist offensichtlich in die geschichte ohne auswirkungen eingegangen.
    was soll immer dieses substanzlose gelaber von der erbschuld?

    LOLLOLOLOL. Die Deutschen sollten ausgelöscht werden und der Hooton-Humanismus-Plan geht halt nun in die Umsetzung. Großer Austausch mein Guter. Aber du scheinst ja alles was man sagt nur als Substanzlos zu betrachten. Ich kann dir auch die krassesten rechten Akademiker vorzeigen, du wirst alles wegdiskutieren oder als substanzlos betrachten.

    Zitat Zitat von wilma

    inwiefern hebele ich bspw. dich damit aus? solange du hier nix strafrechtlich relevantes von dir gibst, kannste doch erzählen, was du willst. und das juckt dann in erster linie auch nicht mich, sondern die forenbetreiber.
    LOL. Während Rechte eher auf Fakten argumentieren machens die Linken halt auf emotionaler Ebene. (wird gern anders dargestellt bzw. umgedreht)
    Da brauch es keine Fakten. Es brauch nur Emotion. Und natürlich hebelt das jeden aus. Es geht ja soweit, dass die Meinungsfreiheit beschnitten wird und ein Wahrheitsministerium a la George Orwell eingeführt wird. Ganz klarer Fall von SJW. Muss man bekämpfen.


    Zitat Zitat von wilma
    du darfst mich nach wie vor gerne erleuchten.
    Du bist nicht zu erleuchten. Ist als wenn man mit ner Wand redet. Aber ist halt symptomatisch für die Nachkriegspolitik.
    Dennoch: http://www.globalecho.org/frankfurte...-gesellschaft/

    Nochn Link um das auch mal zu "lesen"
    Verstehen wirst es natürlich trotzdem nicht.

    Zitat Zitat von wilma
    da muss ich dich leider enttäuschen. wenn es überhaupt eine weltweit große ideologie gibt, dann ist das der neoliberalismus. dein ganzer rechtsideolgischer quatsch ist dem völlig egal. solange die identitären mit ihren denken und handeln nicht auf die profitrate drücken, können die machen was sie wollen.
    Ok, kann man wohl nichts machen. Dein linksideologischer quatsch ist mal wieder typisch.Oh, der Neoliberalismus kann nur Ideologie sein, aber die Linken haben keine Ideologie. Wieso sollten sie auch. LOL Und der Marxismus war keine oder was? trolololol.
    Ich sag ja Filterblase an und schon lebt es sich besser.


    Zitat Zitat von wilma

    der kandidat hat 100 punkte. jetzt fang nochmal von oben dieses posting an zu lesen. machts klick?
    Ich machs im Grunde auch nur, damit du merkst, dass du mit deinen Ansichten auch nur dem Großkapital in die Hände spielst. Deswegen muss man AUCH gegen eine Globalisierung sein.

    New World Order mein Bester. Nix anderes.


    Zitat Zitat von wilma
    ja dann lass es doch endlich.
    Ich meinte es in dem Sinne, dass die Menschen kaum ist die Ideologie des Nationalismus verschwunden kommt nun die der Neomarxisten auf. Aber du verstehst das ja eh nicht, ich vergas.


    Zitat Zitat von wilma

    ich habe generell ein große problem damit, wenn mich jemand von irgendwas überzeugen will, dass er empirisch nicht sauber belegen kann. bis jetzt sind diese frankfurter schule und der kulturmarxismus jeweils ideoligien mit ziemlich wenig impact. scientology hat da mehr handfestes zu bieten. aber vielleicht kommt von dir ja noch was.
    Hab jetzt oben nochn Link gepostet gehabt. Zum nachlesen. Aber insgesamt geh ich egal was ich mach von aus - dass das nur sauber ist, wenn es eben deiner Sicht entspricht.

    Zitat Zitat von wilma
    symbol der 68er? wtf?
    Isso.

    Zitat Zitat von wilma
    belege?
    eigentlich müsstest du das dann doch sogar cool finden?! ich mein der staat unterhält die npd oder auch die nsu, damit die rechten nicht völlig in die bedeutungslosigkeit verschwinden...?


    http://www.pravda-tv.com/2013/03/tei...grundet-video/

    Das Video geht net mehr. Aber insgesamt kriegste einen Überblick. Glaubste aber sicher trotzdem nicht. So isses halt. Is ja alles unsauber und so.
    Und wie ich dir sagte ist es NICHT gut, dass es eine kontrollierte Opposition gibt, da dadurch eine Befangenheit entsteht. Mögliche Schritte der NPD sind so dann radikaler gewesen als sie dann vielleicht gewesen wären etc pp. Es ist nie gut, wenn der Staat oder Geheimdienste Steuern.

    Ich frag mich ob du so Stumpf argumentieren würdest, wenn die SPD oder CDU so gegründet worden wären.

    Zitat Zitat von wilma

    ach so. afrikaner und araber sind nicht cool genug. und weil wir so endcool sind, wollen die hier hin? alta^^
    ich sehe übrigens erstmal keine verbidnung zwischen seinen nationalstaat lieben und migration. befrage dazu bspw. cem özdemir oder sahra wagenknecht. oder auch sämtliche türken, die gegen erdoghan stimmen.
    von wegen ähnlichkeit der europäer: ich möchte explizit nicht mit bayern in einen topf geworfen werden oder laut bild"zeitung" ist schland ja gegen die faulen griechen und innerhalb schlands ist nrw ja genauso schlimm wie die faulen griechen. Aber dubai finden ja alle cool, weil bonzig und so.

    Ja, weil wir endcool Hartz iv haben und weil die deutsche Gesellschaft nunmal eine Anziehung hat, weil so fortschrittlich, entwickelt etc. Is doch normal, dass die Welt hier her will.
    Und natürlich siehst du da keinen Zusammenhang. Du siehst ja sowieso generell keine Zusammenhänge was diese Thematiken angeht. Fast alle Themen für die du einstehst haste nicht tiefer Beleuchtet und lässte dir von mir erklären um deren Ursprünge ausfindig zu machen und dir klar zu machen, was warum und wieso das ne Ideologie ist. Aber bisher waren alle Versuche dir zu zeigen vergeblich.

    Sarah Wagenknecht ist aber auch dagegen, dass hier soviele zuwandern. Damit eher kläglicher Versuch gewesen. Und Cem hat in der Vergangenheit deutschfeindliche Äußerungen gemacht. Deine Beweisführung is also auch nicht gerade besonders.

    Btw. Akif Prinicci ist Türke und dennoch mehr Deutsch als zB. du. Ja, es geht. Migrant sein und zeitgleich mehr Deutscher sein. Kein Thema. Wenn alle Migranten wie Akif wären, wäre die Fehlentwicklung Deutschlands auch net soweit fortgeschritten. Dem ist aber nicht so.
    Und mich verbindet der Einheitsgedanke. Wir Deutschen sind bestehend aus unterschiedlichen germanischen Stämmen. Damit sind schon Deutsch-Deutsche unterschiedlich. Und diese Unterschiedlichkeit ist begrüßenswert. Gleichwohl wird all das was uns unterscheidet verschwinden, wenn wir endlose Migration erlauben.
    Und ->«Wer halb Kalkutta aufnimmt, hilft nicht etwa Kalkutta, sondern wird selbst zu Kalkutta!» Peter Scholl-Latour

    Dem kann man nichts hinzufügen. Aber hat aus deiner Sicht sicher ein Nazi gesagt.

    Zitat Zitat von wilma
    das land mexiko ist für die usa keine bedrohung. genausowenig wie irgendwelche anderen staaten für uns. würden sonst flüchtlinge aus welchen gründen auch immer aus mexiko in die usa oder aus ... zu uns einreisen?
    wobei ich vergaß: das ist natürlich alles geplante invasion^^ schland soll feindlich übernommen werden, um... ja was eigentlich?
    Was hat das mit Bedrohung zutun? Die Menge macht das Gift. Gilft für alle Bereiche. Es heißt btw. der große Austausch. Und es passiert faktisch.
    Und warum der Austausch? Damit die Deutschen und alle Völker der Welt ihr Nationalgefühl verlieren. Damit alle ihre Traditionen, Werte und Identität auflösen. Damit ein Europa ohne Grenzen möglich wird. Damit ein Amerika und Südamerika ohne Grenzen möglich wird, damit ein Asien ohne Grenzen möglich wird. und wenn alle Konstrukte wie die EU auf der Welt gegründet sind gehts daran alles zusammenzuführen -> eine Welt ohne Grenzen unter dem dach einer Regierung -> New World Order. Alles Verschwörungstheorie?

    "Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung, alles was wir brauchen, ist die richtige allumfassende Krise und die Nationen werden in die neue Weltordnung einwilligen."
    (1994 vor dem Wirtschafts-Ausschuss der Vereinten Nationen (UN Business Council)
    „Es wäre unmöglich gewesen, dass wir unseren Plan für die Weltherrschaft hätten entwickeln können, wenn wir Gegenstand der öffentlichen Beobachtung gewesen wären. Aber die Welt ist jetzt weiter entwickelt und darauf vorbereitet, in Richtung einer Weltregierung zu marschieren.“

    Die supranationale Souveränität einer intellektuellen Elite und der Weltbanker ist sicher der nationalen Souveränität, wie sie in der Vergangenheit praktiziert wurde, vorzuziehen“.

    David Rockefeller 1991 auf der Bilderberger-Konferenz

    „Wir befinden uns am Anfang einer globalen Umwälzung. Alles, was noch fehlt, ist eine große weltweite Krise, bevor die Nationen die ‚Neue Weltordnung‘ akzeptieren.“

    David Rockefeller 2005 auf der Bilderberger-Konferenz in Rottach-Egern. Die gleiche Aussage machte er 1994 vor dem Wirtschaftsausschuss der Vereinten Nationen

    Die Hochfinanz kontrolliert uns und du bist nur ihr Helfer und die Linken sind alle die Helfershelfer dieser Leute. Am Ende nützt es nur all jenen mit Geld. Nicht uns. Nicht dir, nicht mir.

    Zitat Zitat von wilma
    globalisierung ist alles und nichts. je nach definition gabs die schon als die perser auf elefanten die halbe welt erobert haben. wenn man kapitalismus dabeihaben will, fängts bei der ersten industriellen revolution an. insb. für identitäre scheint es aber erst nach ww2 soweit zu sein. den rest der vorigen (wirtschafts-)geschichte und große teile von ww2 bis heute blenden sie dabei konsequent aus. dass wir uns hier gerade gegenseitig was posten wäre ohne globalisierungsbedingten technischen fortschritt garnicht möglich. öl, seltene erden, phosphor, gold... kommt größtenteils aus ländern, wegen derer du ne mauer bauen willst. du willst also deinen wohlstand vernichten. gl hf.
    die negativen folgen gibt es und die prangere ich auch regelmäßig an. aber mit deinem gedankengut kommt man da mit sicherheit keinen schritt weiter.
    Bullshit. Das war nicht Globalisierung, das war Eroberung. Grenzverschiebung gab es immer durch Eroberung, ja. Aber die Menschen haben sich oft aus den Fängen der Eroberer befreien können. Dein Argument ist also Müll.

    Und positive Beeinflussung durch andere Länder halte ich für legitim. Die Erfindung des Internets kann auch auf nationalstaatlicher Basis erfolgen ohne Globalisierungssucht. Denn Austausch hat es auch mit Nationen gegeben und Diktaturen. Und den wird es immer geben. Patriotismus und gesunde Globalsierung schließen sich nicht aus. Gesund ist, was das eigene bewahrt und das andere schätzt. Das Internet ist nur Werkzeug, was uns ermöglicht mehr Wissen anzuhäufen. Mit dem Wissen wiederum kann man die Welt verbessern. Ich tue das zB. indem ich Ideologen wie dich versuche von ihrem falschen Pfad abzubringen.
    Ich will eine Mauer. Und ich muss eine Mauer haben wollen. Handel geht auch mit Mauern. Fortschritt geht auch mit Mauern. Das schließt sich nicht aus. Was wir aber machen wir zerstören unwiderrufbar unsere Nationen mit allem was drin steckt. Einmal ist der kritische Bereich erreicht gibt es keine Kehrtwende. Dann ist es zu spät. Die Folgen des Kommunismus kann man beheben. Die nachhaltige Zerstörung der Traditionen und Werte sind langfristiger Natur. Keine Rückkehr. Ende. Das will ich nicht. Also bekämpfe ichs. Ideologen zerstören die Welt ob von Rechts oder von Links.
    <a href=http://mitglied.lycos.de/fsxavier/200607071902461.jpg target=_blank>http://mitglied.lycos.de/fsxavier/200607071902461.jpg</a>

  8. #68
    ☺ UF~Spamcrew ☺
    Avatar von PhillRudd
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Bayern
    Alter
    38
    Beiträge
    30.532
    Nick
    PhillRudd
    Clans
    UF-Sc ☺
    Oh Mann...

    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    Das is also alles was du zu sagen hast nach all meinem Text. Du siehst also nur mein Kampf? Ok. Sehr klug zusammengefasst.
    Nein, nicht nur. Ich sagte ja auch teilweise.
    Aber sagen wir es konkreter: Dein völkisches Gesülze und vor allem diese unerhörte Hetze gegen die anderen Völker, Moslems, Linken usw, das weist schon gewaltige Parallelen auf.
    Kannst es ja mal lesen, dürfte dir gefallen.

    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    Und das ist dann auch das Problem wie die AfD gesehn wird - man reduziert alles auf Nazi.
    Das sehe ich ähnlich. Die Affen für die Dummen bestehen auch nicht nur aus Gauland und Höcke. Wenn diese ganzen bescheuerten AfD-Wähler endlich mal realisieren würden was für ein ultra-neoliberales Pack sie da feiern, dann wär die AfD auch kaum mehr eine Gefahr. Und ja, die Partei ist jung und kann sich noch verändern. Die Linke ist schließlich heute auch kein Hort von Alt-SEDlern.

    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    Und du bist eben ein weiteres gewaschenes Ergebnis der Politik der 68er.
    Nein. Es darf jeder mal versuchen auf mich einzuwirken. Meinen Standpunt such ich mir dann schon selber.

    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    Ich könnte auch runterbrechen und sagen der Geist der RAF schwingt bei dir mit.
    Erwischt! ^^

    Bei diesem Schwachsinn von wegen "Frühsexualisierung" stellts mir auch die Haare auf! Wenn ich so einen Mist schon wieder lese. Deutschland ist so verklemmt wie seit dem Krieg nicht mehr!
    Als ich ein Kind war, war das anders: Da saß man schon als kleines Kind mit Eltern, Großeltern oder auch Geschwistern gemeinsam in der Badewanne. Da brauchte auch die gesamte Schulklasse (bis auf die Lehrerin) keine Umkleidekabine im Freibad, genau so wenig wie meine Onkel und Tanten die mich damals gelegentlich zum See mitgenommen haben. Da konnte man auch in Restaurants ein Kind stillen, ohne dass sich jemand darüber empört hätte. Zeitschriften wie Praline, Coupe und auch der Playboy lagen in den unteren Zeitschriftenfächern, für jedes Kind zugänglich, genau wie in jeder Arztpraxis. Auch in Familienkomödien waren Titten nix besonderes, ebenso wenig wie in den damaligen Seifenopern und ganz besonders in den Werbeblocks (bei Werbung für Parfüm, Duschgel oder Margarine, - nicht für die scheiß Telefonnummern).

    Das alles hat weder zu "Frühsexulisierung", noch zu Inzucht, noch zu Pädophilie geführt, das darfst du mir glauben! Wenn man Kindern einen solchen Dreck erzählt müssen sie wohl fast ein gestörtes Verhältnis zur Sexualität entwickeln. -.-

    Fast hätt ich vergessen über deine Homophobie zu wettern. Wer bist du eigentlich, dass du dir anmaßen willst über die sexuelle Orientierung anderer zu urteilen? Nur Heteros können Kinder kriegen? Also ich war schon oft darüber geschockt was für dämliche Eltern es doch gibt. Definitiv hätte so manches Kind bei dem einen oder anderen homosexuellen Paar ein besseres Eltenhaus erwischt!

    Also mach dich mal locker! Falls du keine Frau hast, hol dir einen runter, am besten jetzt gleich! Es sollte dir gut tun!

    Und eins noch:
    Schreib weniger! Ganz davon abgesehen dass deine jüngsten Beiträge enttäuschend wenig Substanz haben ist es eine echte Qual, sie von oben bis unten durchzukauen. Ganz unabhängig von deinem beschissenen Standpunkt.
    MacBeth, Wilma und D4rK AmeRiZe sagen Danke.

    Zitat Zitat von Oscar Wilde
    Das Dilemma der Menschheit ist, dass die Idioten so selbstsicher und die Intelligenten so voller Selbstzweifel sind.

  9. #69
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    60.169
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    Hab mal deine Posts zusammengeführt Phil.

    Ihr seid echt ganz schön Off-Topic gegangen was das Thema US-Politik betrifft. Würde die Posts ja gerne ausgliedern aber das zieht sich schon durch den ganzen Thread.


    Dhaos, deine "Quellen" sind schon echt peinlich. Verlinke doch lieber wissenschaftlich fundierte Artikel, anstatt total offensichtlich subjektive (und schlecht geschriebene) Blogs aus der völkischen Szene. Damit wirst du nämlich eh niemanden überzeugen können, der dieser Szene nicht angehört, da (zurecht) immer die Objektivität in Frage gestellt werden wird.

    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen
    Damit ein Europa ohne Grenzen möglich wird. Damit ein Amerika und Südamerika ohne Grenzen möglich wird, damit ein Asien ohne Grenzen möglich wird. und wenn alle Konstrukte wie die EU auf der Welt gegründet sind gehts daran alles zusammenzuführen -> eine Welt ohne Grenzen unter dem dach einer Regierung
    Ich würde es übrigens absolut gutheißen, wenn dies in der Zukunft irgendwann erfolgt. Das ist der beste Weg um die zerstörerischen Tendenzen der Menschheit hinter sich zu lassen, an einem Strang zu ziehen und gemeinsam nach den Sternen zu greifen. Wenn jedoch niemals eine weltweite Einigung erfolgt und jeder nur in seinen kleinlichen Nationalstaatgrenzen weiterdenkt, wird nicht nur die menschliche Selbstauslöschung immer ein Thema bleiben, wir werden auch nie über die Grenzen unserer Welt hinaus kommen.
    Wilma und D4rK AmeRiZe sagen Danke.

  10. #70
    ☺ UF~Spamcrew ☺
    Avatar von PhillRudd
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Bayern
    Alter
    38
    Beiträge
    30.532
    Nick
    PhillRudd
    Clans
    UF-Sc ☺
    Zitat Zitat von freezy Beitrag anzeigen
    Hab mal deine Posts zusammengeführt Phil.
    Das is ja wieder mal typisch... MacBeth vergibt zum 1. mal seit 6 Jahren ein Like und dadurch isses verschwunden...

    €:
    Danke Bäthi!
    Geändert von PhillRudd (15.04.2017 um 00:31 Uhr)

    Zitat Zitat von Oscar Wilde
    Das Dilemma der Menschheit ist, dass die Idioten so selbstsicher und die Intelligenten so voller Selbstzweifel sind.

  11. #71
    N4z!s raus!
    Avatar von Keerulz
    Registriert seit
    05.07.2002
    Ort
    essen
    Alter
    32
    Beiträge
    6.373
    Zitat Zitat von Dhaos Beitrag anzeigen

    @Keerulz

    Ganz ehrlich wenn du NICHTS beizutragen hast, halt einfach den Rand. Wirklich. Es nervt. Es ist absoluter antiargumentativer SPAM.
    Du kannst mich nicht bewerten und zeitgleich selbst nur Scheiße schreiben. Und sowieso hast du von der Materie GAR keinen Schimmer. Das liegt auch daran, dass du dich mit Deutscher Geschichte und Identität nicht auseinandersetzt und es alles für dich nur Scheiße is. So kannst du aber nicht argumentieren. Es ist KOTZE.
    Ich liebe Deutschland.
    Ohne dieses Land würde ich jetzt wahrscheinlich im Nordirak gegen Daesh kämpfen oder wäre schon tot.

    Kreaturen wie du hätten damals meiner Familie die Einreise verwehrt und ich könnte jetzt nicht meinen Teil dazu beitragen, die Herausforderungen zu bestehen, Steuern zu zahlen und die Gesellschaft durch Werte- und Normvermittlung an die jungen Geflüchteten zusammen zu halten.

    Du verkörperst sicher nicht die deutsche Identität- Gott sei Dank!

  12. #72
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    37
    Beiträge
    2.728
    Name
    Starscream
    Zitat Zitat von Keerulz Beitrag anzeigen
    Ich liebe Deutschland.
    Ohne dieses Land würde ich jetzt wahrscheinlich im Nordirak gegen Daesh kämpfen oder wäre schon tot.

    Kreaturen wie du
    hätten damals meiner Familie die Einreise verwehrt und ich könnte jetzt nicht meinen Teil dazu beitragen, die Herausforderungen zu bestehen, Steuern zu zahlen und die Gesellschaft durch Werte- und Normvermittlung an die jungen Geflüchteten zusammen zu halten.

    Du verkörperst sicher nicht die deutsche Identität- Gott sei Dank!
    Mit Verteufelung der Kritiker, mein lieber (Social Justice Warrior), verdrehst du nur die Augen vor den Problemen, vor den die Gesellschaft steht.
    Auch wenn du dich vorbildlich bemühst, im großen , ganzen und langfristig gesehen ist es zum Scheitern verurteilt.

    Argument: 1
    63 Prozent der Türken in Deutschland stimmten für Erdogans Reform = George Orwell „1984“
    Erdogans Türkei, dem Inbegriff des Unrechtsstaats: in dem Richter , Meinungsfreiheit, Versammlungsfreiheit und Journalisten in Gefängnissen landen.
    Jeder kann sich da doch eigene "Gedanken Brücke" Bilden was das zu bedeuten hat. Beim Populismus verblasst selbst Donald Trump, neben Recep Tayyip Erdoğan.
    http://www.spiegel.de/forum/politik/...-591697-1.html

    Argument: 2
    60% die sich Falsch entscheiden, sind viele Stimmen die ein Land negativ beeinflussen.
    Geben wir doch dieser Vielvölker Suppe in Deutschland noch weitere 15 Jahre, wird es den besser ?


    Argument: 3
    Natürlich macht man sich da Gedanken wenn ca. 60% der Menschen schon heute sich für das Falsche entscheiden und die neu hinzugezogenen aus ähnlichen Kulturkreisen stammen.

    Zitat Zitat von Keerulz Beitrag anzeigen
    Kreaturen wie du hätten damals meiner Familie die Einreise verwehrt
    Nein, den deine Familie ist legal und unter Einhaltung der gültigen Gesetzte nach Deutschland gekommen.


    Zitat Zitat von Keerulz Beitrag anzeigen
    Ich liebe Deutschland.
    Ohne dieses Land würde ich jetzt wahrscheinlich im Nordirak gegen Daesh kämpfen oder wäre schon tot.

    Du verkörperst sicher nicht die deutsche Identität- Gott sei Dank!
    Diesen Pazifismus, den wir als Volk vertreten, ist keine Lösung.
    Das Deutsche Volk könnte jederzeit diese Hydra zerschlagen, tut es aber nicht und dafür schäme ich mich deutscher zu sein.
    Ja dann beherbergen wir doch die ein oder andere Million Menschen und lassen dafür Hydra anderswo Menschen vertreiben.

    Ist das die Deutsche Identität die wir sein wollen ?
    Geändert von Starscream (19.04.2017 um 13:06 Uhr)

  13. #73
    ☺ UF~Spamcrew ☺
    Avatar von PhillRudd
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Bayern
    Alter
    38
    Beiträge
    30.532
    Nick
    PhillRudd
    Clans
    UF-Sc ☺
    Zitat Zitat von Starscream Beitrag anzeigen
    Das Deutsche Volk könnte jederzeit diese Hydra zerschlagen
    Wie denn?

    Zitat Zitat von Oscar Wilde
    Das Dilemma der Menschheit ist, dass die Idioten so selbstsicher und die Intelligenten so voller Selbstzweifel sind.

  14. #74
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    37
    Beiträge
    2.728
    Name
    Starscream
    Zitat Zitat von PhillRudd Beitrag anzeigen
    Wie denn?
    Nicht nur wir sind von diesem Staat angegriffen worden.
    In Deutschland tötete ISIS Attentäter Anis Amri am 19. Dezember 2016 zwölf Menschen.

    Wir sind NATO Mitglied, so wie die USA von uns die Bündnis Treue nach 9/11 für Al-Qaida in Afghanistan einforderten,
    sollten wir das für Berlin 19/12 jetzt auch für ISIS in Syrien/Irak machen. Das steht uns zu,
    wir haben mit 28 anderen Nationen schon seit Jahrzehnten für das größte Militär der Welt eingezahlt.

    Ich kann kaum in Worte fassen,
    was ich gegenüber der Deutschen Regierung empfinde,
    die trotz aller Befugnisse da untätig ist und untätig bleibt.

    Donald Trump wird sich mit Freuden in Syrien austoben. Mann muss ihn nur von der Leine lassen und wenn es die Republikaner nicht tun, dann machen wir es eben.

  15. #75
    ☺ UF~Spamcrew ☺
    Avatar von PhillRudd
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Bayern
    Alter
    38
    Beiträge
    30.532
    Nick
    PhillRudd
    Clans
    UF-Sc ☺
    Ok Starscream, schauen wir uns noch einmal an warum dein Beitrag wieder mal nur aus einem Haufen Blödsinn besteht:

    Du kommst hier mit dem NATO-Bündnisfall! Ernsthaft??
    Weiß der Geier wie viele Terroranschläge es auf der Welt gab, bisher gab es seit Gründug der NATO GENAU EINEN "NATO-Bündnisfall". Du hast ihn schon genannt, wie war das nochmal? Wir sind wegen EINEM Saudi der vor 6 Jahren in Pakistan starb gegen Afghanistan in den Krieg gezogen. "Komischer" Bündnisfall, oder?
    Jetzt haben wir seit über 15 Jahren unsere Soldaten dort im Krieg, und WAS ZUM TEUFEL HATS GEBRACHT??

    Ok, also NATO-Einsatz in Irak und Syrien? Moment... da war doch... SCHEIßE, den haben wir doch schon lange! Da fliegen doch seit Jahren schon die Bomben! Aber irgendwie haben wir den IS damit nicht so richtig kleingekriegt... Schmeißen die Deppen etwa alle Bomben daneben??

    Ok, ernsthaft: Will man an einer militärischen Lösung festhalten, dann stellt sich die Frage warum es nicht so recht funktioniert und wie man es effizienter machen könnte. Willst du Atombomben draufschmeißen? Dann werden sich wohl gegenwärtige und zukünftige Atommächte in Zukunft ein Beispiel dran nehmen. Oder müssten wir mit den größten Truppenaufmärschen seit dem 2. Weltkrieg - oder in der Geschichte da reingehen und gezielt den IS ausradieren? Das scheitert 1. an der Finanzierung, 2. an der Bereitschaft die Verlusste zu tragen, die der Kampf mit Bodentruppen mit sich bringt, und 3. zu allererst an der gemeinsamen Zielsetzung.

    Fassen wir nochmal grob die Ziele der einzelnen Akteure zusammen: Der Ami will sein Einflussgebiet auf Syrien ausdehnen (und den Iran einkreisen), das geht nicht mit Assad, deshalb unterstützt er die "Syrische Oposition", bestehend aus IS und Al Nusra Front (=Al Quaida). Der Russe will genau das verhindern und sein eigenes Einflussgebiet erhalten, darum unterstützt er Assad. Der Iran und der Chinese wollen ihren Verbündeten behalten, unterstützen also auch Assad. Assad will... vielleicht schon in erster Linie nur noch überleben... Die Kurden wollen endlich ihren eigenen Staat, drum kämpfen sie mit unserer "Unterstützung" gegen den IS. Der Türke will genau das verhindern, drum unterstützt er den IS und bombardiert die Kurden.

    Das soll unsere Regierung lösen, in dem sie sich auf den Bündnisfall beruft? Welchen Schwachsinn willst du uns hier wieder erzählen??
    Wilma sagt Danke.

    Zitat Zitat von Oscar Wilde
    Das Dilemma der Menschheit ist, dass die Idioten so selbstsicher und die Intelligenten so voller Selbstzweifel sind.

  16. #76
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    37
    Beiträge
    2.728
    Name
    Starscream
    Zitat Zitat von PhillRudd Beitrag anzeigen
    Das soll unsere Regierung lösen, in dem sie sich auf den Bündnisfall beruft?
    1 Ja Einsatz von Bodentruppen und Panzern gegen den IS.

    2 Militärisch kann man das ganze ganz einfach lösen.
    NATO verfügt über 3 Millionen Soldaten, die so oder so bezahlt werden und dutzende Stützpunkte in der Nähe.

    3 Was interessiert uns Deutsche den Assad ? Der ist uns Deutschen sowas von egal ob der da ist oder nicht.

    4 Merkel, müsste nur öffentlich von der NATO, den Einsatz der Bodentruppen gegen den IS fordern, nicht mehr und nicht weniger.
    Wenn die sich nicht mal das traut, hatten wir ja in Frankreich auch so ein ISIS Anschlag,
    da könnten die beiden sich hinstellen und die Bündnis treue einfordern.

    -da wird es egal sein was Donald Trump versprochen hat oder Erdogan in Syrien will,
    es wird seine Pflicht sein die Deutsche/Französische Forderung zu erfüllen.

    -Putin hat da auch nicht viel zu melden, nach Völkerrecht steht es uns jetzt zu jeden einzelnen IS Kämpfer zu liquidieren.
    Hat man ja gesehen wie Tapfer der Putin ist, als der Chef Trump nach Giftgas Einsatz von irgendjemanden in Syrien,
    mit ca. 60 Tomahawk Raketen irgendetwas zerbomben musste.

    5 Mit Russland haben wir eine simple Zielsetzung, Vernichtung aller Terroristen.

    6 Trump akzeptiert in Syrien die russische Lösung,
    Trump darf aber nicht mit Putin zusammenarbeiten,
    weil der von dem US Establishment daran gehindert wird.

    Trump sind die Hände gebunden, wir wissen das doch, die US Medien und Senatoren werden doch gleich behaupten Trump wäre Putins Puppe,
    wenn der von sich an seine Seite stellt und die gemeinsam den IS bekämpfen würden. Merkel könnte da jederzeit vermitteln.

  17. #77
    ☺ UF~Spamcrew ☺
    Avatar von PhillRudd
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Bayern
    Alter
    38
    Beiträge
    30.532
    Nick
    PhillRudd
    Clans
    UF-Sc ☺
    Schon mal gefragt wer in der NATO den Ton angibt?

    Da mach ich mir die Arbeit, dir das alles zum 100sten Mal vorzukauen und du kommst hier mit Forderungen die der Realität nicht ferner sein könnten. Jetzt fühle ich mich getrollt und möchte deswegen den nächsten Joker einlösen. Das war genug Schmarrn für 1 Monat... -.-

    Zitat Zitat von Oscar Wilde
    Das Dilemma der Menschheit ist, dass die Idioten so selbstsicher und die Intelligenten so voller Selbstzweifel sind.

  18. #78
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    38
    Beiträge
    4.205
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    zum türkei-referendum:
    von den hier lebenden türken haben <50% gewählt. ein teil der nichtwähler wurde nach deren eigenen angaben (!) durch bürokratische hemmnisse (temporärer passentzug etc.) vom wählen abgehalten. bülent-anhänger sind offenen und verdeckten repressalien ausgesetzt. das fällt mir gerade nur aus der hüfte dazu ein. --> pro präsidialsystem sind also max. 30% der wahlberechtigten an die urnen gegangen.
    des weiteren gaben in umfragen auch viele an "is mir egal" oder "konsulat is zu weit weg" etc.
    ach und dann dürfte es natürlich afd-like noch viele protestwähler geben, die es schland, seiner regierung oder wem auch immer irgendwie zeigen wollen und dabei völlig behämmert ihren eigenen untergang wählen.

    zum nato-bündnisfall:
    wie die jüngere vergangenheit seit 9/11 gezeigt hat, bringen militärische interventionen in summe ein negatives ergebnis. failed states, flüchtlinge, terroranschläge auf eigenem boden. stattdessen ursachenbekämpfung, geldhähne zudrehen, verbündete sanktionieren...fehlanzeige.
    das könnte zur abwechslung bei der bundestagswahl interessant werden. denn erfreulicher weise lassen sich zumindest bei dem thema relativ wenige bürger verarschen. da wurde der bogen aber auch extrem überspannt: 2% vom bip (!) militärbudget, putin ist an allem schuld, assad schmeißt giftgas...wobei andererseits meinen ja in dem kontext unlogischer weise noch viele, dass wir alle an terrorismus und überfremdung zugrunde gehen werden^^
    Geändert von Wilma (20.04.2017 um 10:03 Uhr)
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  19. #79
    auf eigenen Wunsch gesperrt
    Avatar von Dhaos
    Registriert seit
    11.11.2002
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.782
    Zitat Zitat von PhillRudd
    Nein, nicht nur. Ich sagte ja auch teilweise.
    Aber sagen wir es konkreter: Dein völkisches Gesülze und vor allem diese unerhörte Hetze gegen die anderen Völker, Moslems, Linken usw, das weist schon gewaltige Parallelen auf.
    Kannst es ja mal lesen, dürfte dir gefallen.
    Oh man, ja, is ja okay, dass du keinen Volksgedanken hast, oder Richtung Weltbürgertum denkst. Aber ich Hetze nicht. Du siehst das so. Aber spätestens, wenn man dir einmal durch die Scharia zeigt, was wahre Unterdrückung bedeutet, werden sich viele deiner Ansichten ohnehin aufheben. Der Mensch lernt nur durch Erfahrung. Und du brauchst erst viele schlechte Erfahrungen um zur Erkenntnis zu kommen.

    Meine kritischen Ansichten sind legitim. Ich habe nicht zum Mord aufgerufen. Ich bin überzeugt, das Pazifismus gut ist. Gleichwohl werde ich mein Land verteidigen, wenn es angegriffen wird. Und du kannst dein Land nur verteidigen, wenn du es liebst. Ohne liebe für das eigene ist alles nichts.
    Ich überhöhe das Deutschtum nicht. Kurden haben genauso gute Aspekte, Türken etc. wie jede Ethnie. Wie jede Kultur. Um diese zu erhalten brauchen wir Grenzen und Regeln. Nur so kann man es erhalten. Du denkst halt nicht konservativ, aber es gibt diese Sicht und sie ist wichtig.

    Zitat Zitat von PhillRudd
    Das sehe ich ähnlich. Die Affen für die Dummen bestehen auch nicht nur aus Gauland und Höcke. Wenn diese ganzen bescheuerten AfD-Wähler endlich mal realisieren würden was für ein ultra-neoliberales Pack sie da feiern, dann wär die AfD auch kaum mehr eine Gefahr. Und ja, die Partei ist jung und kann sich noch verändern. Die Linke ist schließlich heute auch kein Hort von Alt-SEDlern.
    Würdest du bitte aufhören so zu beleidigen? Ich weiß, du kannst nicht verstehen, dass es AfDler gibt und warum. Aber nochmal ->linke denken jeder Mensch ist gleich -> rechte denken, jeder Mensch is unterschiedlich. Davon ausgehend kann man sich unterschiedliche Ableitungen machen wie man die Welt gestalten will auf der wir leben. Und die AfD besteht nicht nur aus neoliberale. Da sind Konservative drin. Da sind auch Rechte drin. Und man kann drüber streiten ob Höcke ein Nazi ist. Gleichwohl wurde dies durch all seiner Reden nicht belegt. Auch da wäre ich demnach vorsichtig. Was du machst ist auch eine Hetze. Eine Hetze gegen eine demokratische Partei, gegen die zurecht unzufriedenen Wähler, gegen alles was nicht konsequent das linksdogmatische Bildnis entspricht wird gehetzt. Da frage ich mich ernsthaft wie weit es wirklich um dein demokratisches Verständnis steht. Alles was nicht deine Meinung ist muss gleich zerhackt werden. Bravo.

    Nein. Es darf jeder mal versuchen auf mich einzuwirken. Meinen Standpunt such ich mir dann schon selber.
    Ich bin von allein aufgewacht durch Reflektion der Sachverhalte und Fakten. Die Frage ist, sind die meisten aber dazu wirklich fähig? Nein. Meist bleibt doch das eigens von fremdeinflüssen geprägte Bild das immerwährende. Eine gewisse Blindheit kann man bei den meisten - inklusive dir - durchaus feststellen.




    Zitat Zitat von PhillRudd
    Erwischt! ^^

    Bei diesem Schwachsinn von wegen "Frühsexualisierung" stellts mir auch die Haare auf! Wenn ich so einen Mist schon wieder lese. Deutschland ist so verklemmt wie seit dem Krieg nicht mehr!
    Als ich ein Kind war, war das anders: Da saß man schon als kleines Kind mit Eltern, Großeltern oder auch Geschwistern gemeinsam in der Badewanne. Da brauchte auch die gesamte Schulklasse (bis auf die Lehrerin) keine Umkleidekabine im Freibad, genau so wenig wie meine Onkel und Tanten die mich damals gelegentlich zum See mitgenommen haben. Da konnte man auch in Restaurants ein Kind stillen, ohne dass sich jemand darüber empört hätte. Zeitschriften wie Praline, Coupe und auch der Playboy lagen in den unteren Zeitschriftenfächern, für jedes Kind zugänglich, genau wie in jeder Arztpraxis. Auch in Familienkomödien waren Titten nix besonderes, ebenso wenig wie in den damaligen Seifenopern und ganz besonders in den Werbeblocks (bei Werbung für Parfüm, Duschgel oder Margarine, - nicht für die scheiß Telefonnummern).

    Das alles hat weder zu "Frühsexulisierung", noch zu Inzucht, noch zu Pädophilie geführt, das darfst du mir glauben! Wenn man Kindern einen solchen Dreck erzählt müssen sie wohl fast ein gestörtes Verhältnis zur Sexualität entwickeln. -.-

    Fast hätt ich vergessen über deine Homophobie zu wettern. Wer bist du eigentlich, dass du dir anmaßen willst über die sexuelle Orientierung anderer zu urteilen? Nur Heteros können Kinder kriegen? Also ich war schon oft darüber geschockt was für dämliche Eltern es doch gibt. Definitiv hätte so manches Kind bei dem einen oder anderen homosexuellen Paar ein besseres Eltenhaus erwischt!

    Also mach dich mal locker! Falls du keine Frau hast, hol dir einen runter, am besten jetzt gleich! Es sollte dir gut tun!

    Und eins noch:
    Schreib weniger! Ganz davon abgesehen dass deine jüngsten Beiträge enttäuschend wenig Substanz haben ist es eine echte Qual, sie von oben bis unten durchzukauen. Ganz unabhängig von deinem beschissenen Standpunkt.

    Huch, da hast mich aber richtig krass erwischt. Auch die krassen Liker deines Beitrages haben voll den Durchblick. Hurra. Ihr Helden. Ihr habt mich so dermaßen erwischt. Ich fühle mich getroffen. Nicht.

    Die Frühsexualisierung ist kein Schwachsinn und Bestandteil des kulturellen Marxismus. Den ich mit genug Belegen bereits vorgelegt habe. Wenn du es dann immer noch nicht erkennnen willst, dann geht das bereits Richtung Realitätsverweigerung. Absurd. Was du auch bringst, es ist absurd. Und wenn dies Konsens ist und das scheint dein Beitrag zumindest bei einigen Likern erzeugen, wundert mich nicht, warum unser Land und Europa vor die Hunde geht.

    Dein Denken entspricht nicht dem Geringsten an Konservativem. Du willst nicht bewahren, du willst zerstören im Deckmantel des Fortschritts. Mehr ist das nicht.

    Kinder entwickeln ein gestörtes Verhältnis zur Sexualität, wenn man sie früh damit konfrontiert. Das ist fakt. Und was du alles beschreibst waren auch bereits Elemente der sexuellen Revolution der 68er, welche wiederum auf dem kulturellen Marxismus gemünzt sind. Geh in eine Zeit zurück wo das alles nicht war.

    Aus dieser Zeit stammen auch solche Personen: "Es ist mir mehrmals passiert, dass einige Kinder meinen Hosenlatz geöffnet und angefangen haben, mich zu streicheln. Ich habe je nach den Umständen unterschiedlich reagiert, aber ihr Wunsch stellte mich vor Probleme. Ich habe sie gefragt: „Warum spielt ihr nicht untereinander, warum habt ihr mich ausgewählt und nicht andere Kinder?“ Aber wenn sie darauf bestanden, habe ich sie dennoch gestreichelt. Da hat man mich der ‚Perversion‘ beschuldigt." - Der große Basar, 1975, S. 143 Daniel Cohn Bendit. Mitglied der Grünen

    Und solche Leute haben diesen ganzen Wahn vorangetrieben, den du als so natürlich und gesund ansiehst. Da muss man als Konservativer nur kotzen. Entsetzlich.

    Und den Schuh mit der Homophobie zieh ich mir nicht an. Und ich wiederhole mich nochmal: Nur heteros können Kinder kriegen. Eine Welt mit Lesben und Schwule führt zu Kinderlosigkeit und schließlich dem aussterben der Menschen. Das kannst du mit deinem Schwachsinn auch nicht kleinreden. Es ist nämlich fakt. Und Homos sind auch keine besseren Eltern, wenn sie Kinder adoptiert haben. Schubladendenken. Kotz. Von der Natur her muss es einen weiblichen und einen männlichen Part geben. Ist dies nicht der Fall, kann es zu Problemen in der Entwicklung kommen. Ich halte diese Relativierung von etwas, dass nicht normal ist, für gefährlich.


    Zum schreiben: Ich spam dafür nicht und man kann nicht auf alles mit nur einem Satz antworten. All jene die es tun, fassen vieles auch nicht unbedingt besser zusammen. Je komplizierter es wird, desto mehr Erklärung bedarf es halt. Aber sicher versuche ich mein Möglichstes so wenig wie möglich zu schreiben.




    Zitat Zitat von Freezy

    Ihr seid echt ganz schön Off-Topic gegangen was das Thema US-Politik betrifft. Würde die Posts ja gerne ausgliedern aber das zieht sich schon durch den ganzen Thread.


    Dhaos, deine "Quellen" sind schon echt peinlich. Verlinke doch lieber wissenschaftlich fundierte Artikel, anstatt total offensichtlich subjektive (und schlecht geschriebene) Blogs aus der völkischen Szene. Damit wirst du nämlich eh niemanden überzeugen können, der dieser Szene nicht angehört, da (zurecht) immer die Objektivität in Frage gestellt werden wird.
    Es hängt vieles zusammen. Die US-Poltik oder die Wahl von Trump ist eine Mischung aus Unzufriedenheit und der Verweigerung der politischen Korrektheit, welche schon diktaturähnliche Auswirkungen erzeugen. Es ergeben sich daraus viele Bezüge zu Europa und Deutschland. Ich versuch ja bereits aufzuzeigen, warum dies benannt werden muss, so ganz muss man das nicht als off sehn. Die Verweigerung des kulturellen Marxismus u.a. hat Trump möglich gemacht. Zwar kann auch Trump wenig machen aufgrund der Checks and Balances und dem Druck der NWO, aber es ist zumindest trotzdem ein Anfang. Nichts Extremes ist gut auch nicht der linksdogmatische Ansatz.

    Die Quellen die ich zeige, sind dennoch besser als gar keine Quellen. Des Weiteren möchte ich hinzufügen, dass viel Wissenschaft im linksdogma steckt und somit sonst keine Gelder fließen, wenn man "alternativ" unterwegs ist. Es gibt zum linken Dogma kaum Wege daran vorbei.
    Und wenn ich z.B Buchempfehlungen gebe, wird diese doch ebenso keiner lesen - weil man dann böse rechte unterstützen würde. Oder ist hier jemand offen, dich durchaus auch wissenschaftliche Bezüge anzutun?

    https://antaios.de/buecher-anderer-v...u-tun-ist?c=15

    Hier ist eine Buchempfehlung. Wird sich jemand der Mainstreamer und true Linken hier mit sowas auseinanderstezen können?

    Eine weitere Quelle einer SEHR gebildeten rechten Person findet ihr / du hier:



    Aber vorsicht, es ist hochgradig intellektuell. Es zeigt aber die Probleme unserer Zeit eloquent auf aus dem Blickwinkel konservativer und Patrioten.
    Lasst euch drauf ein. Vieleicht nimmt ja jemand hier trotzdem was mit. Und wenn es nur das Eingeständnis is, dass von Rechts nicht nur Dummheit kommt.


    Und der Futurismus, der mit dem Strom der gegenwärtigen Meinungsmonopolisten schwimmt ist doch auch nur eine Ableitung der linken Meinungsdogmen. One World ohne Grenzen.

    Dass man auch von Rechts ein Weltbild entwickeln kann, welches die Welt weder zerstört noch andere Ethnien abwertet, sollte auch zumindest anerkannt werden. Es sind unterschiedliche Ansichten und Ansätze für einen Fortschritt. Konservativ und Fortschritt schließt sich nicht aus. Aber immer nur zu denken der Fortschritt ist nur von den ach so progessiven Linken möglich halte ich für einen sehr fundamentalen Fehler.




    Zitat Zitat von Keerulz
    Ich liebe Deutschland.
    Ohne dieses Land würde ich jetzt wahrscheinlich im Nordirak gegen Daesh kämpfen oder wäre schon tot.

    Kreaturen wie du hätten damals meiner Familie die Einreise verwehrt und ich könnte jetzt nicht meinen Teil dazu beitragen, die Herausforderungen zu bestehen, Steuern zu zahlen und die Gesellschaft durch Werte- und Normvermittlung an die jungen Geflüchteten zusammen zu halten.

    Du verkörperst sicher nicht die deutsche Identität- Gott sei Dank!
    Du machst doch das gleiche wie Phil und alle Linken. Ihr werdet beleidigend. Abwertend. Aber verlangt von mir und anderen Rechten, dass wir immer den Guten machen. Mal ehrlich. Wenn du Scheiße zu mir bist, bin ich es zu dir. So einfach. Is mir egal ob du Links, Rechts oder Kurde bist, kannst auch Jude sein. Scheißegal. Ich bin keine Marionette, wie die meisten hier, die sich einem Dogma verschreiben. Und du musst akzeptieren, dass es Konservative und Patrioten gibt. Deine Liebe zu Deutschland hat doch einen faden Beigeschmack. Wenn du dieses Land wirklich lieben würdest, würde von dir Verstanden werden, dass der Islam mit dem Westen aufgrund des autokratischen, fundamentalen Dogmas nicht im Einklang steht und du würdest auch verstehen, dass zuviel Einwanderung die Einheimischen Menschen verdrängt. Diese haben eine tiefere Bindung zu ihrem Ort, Kultur und Geschichte, als du es hast. Denn dein Background ist nunmal die Region die du nanntest. Ungleich dessen, dass deine weitere Lebensstory und die deiner Nachkommen auf Deutschen Boden fortgeführt werden. Wenn du dieses Land also nun wirklich liebst, würdest du die Probleme anerkennen, verstehen und du würdest die Einheimische Bevölkerung nicht austauschen wollen oder zumindest würdest sie nach allen möglichen Maßstäben nicht reduziert wissen wollen. Denn damit dein Feeling in Deutschland deutsch bleibt, brauch es eine Mehrheit aus ethnischen Deutschen.

    Ansonsten gibt sehr viele Migranten, die sich sehr gut angepasst haben. Sie gehn mit den ethnisch Deutschen und nicht dagegen. Akif Princci. So rechts, so Nazi man ihn sehn mag. Aber er ist der Inbegriff der Liebe für dieses Land. Er überhöht sich und die Türken nicht und will das Deutsche bewahren. Er mag auch noch in der Art wie er denkt einen türkischen Ansatz haben, aber er bringt ihn im Einklang mit dem Deutschen. So feiern es auch Konservative und Patrioten. Es geht also. Auch Vollmirgranten können akeptiert werden als Deutsche, dennoch zuviel ist nie gut. Egal von was.

    Und wenn dun echter Flüchtling warst, hab ich auch nichts gegen. Sowie nicht gegen selektive Einwanderung. Okay?



    Zitat Zitat von wilma

    zum türkei-referendum:
    von den hier lebenden türken haben <50% gewählt. ein teil der nichtwähler wurde nach deren eigenen angaben (!) durch bürokratische hemmnisse (temporärer passentzug etc.) vom wählen abgehalten. bülent-anhänger sind offenen und verdeckten repressalien ausgesetzt. das fällt mir gerade nur aus der hüfte dazu ein. --> pro präsidialsystem sind also max. 30% der wahlberechtigten an die urnen gegangen.
    des weiteren gaben in umfragen auch viele an "is mir egal" oder "konsulat is zu weit weg" etc.
    ach und dann dürfte es natürlich afd-like noch viele protestwähler geben, die es schland, seiner regierung oder wem auch immer irgendwie zeigen wollen und dabei völlig behämmert ihren eigenen untergang wählen.


    Cool Story, bro. Nur so wenig Türken haben Erdogan gewählt? Dann müssen alle andere bestimmt gegen Erdogan gewesen sein!! So genial. Wir habens geschafft, es gibt auch keine No go Areas in Deutschland und die Türken hier sind auch bessere Deutsche.

    Mach dich nicht lächerlich. Die meisten die Erdogan nicht wählten, waren Aleviten und Kurden. Und damit ist der türkische Anteil weit höher. Eher 80%
    Face it! Die Mehrheit der Türken sind Erdowahner. Die Integration ist nicht möglich. Kannst auch mit Bildung kommen, die nutzen das dann auch nur gegen uns und nicht mit uns. Es ist alles unsinn. Multikulti ist gescheitert. Nehms hin. Hör auf mit deiner Seifenblase. Sie ist zerplatzt. Relativierung is der größte Fehler den du machen kannst.



    Türken müssen einfach raus aus der Nato, weg von der EU. Konsequent sein. Gelder abschalten. Keine Ranführungshilfen mehr. Es ist absurd was die EU macht. Dadurch bilden sich der anti - eu - gedanke genau durch sowas. Wird Zeit ma Nägel mit Köpfen zu machen.

    Aber Martin Schulz regelt es. Gottkanzler. Die Revolution beginnt. Nicht..


    Und um mal wieder den Bogen zu spannen und der Herrlichkeit Trumps etwas zu widmen.

    Es wird immer deutlicher wie wenig er machen kann, auch aus rechter Sicht wird wenig passieren. In vielen musste er wieder auf Linie gestutzt werden. Zu meinem großen bedauern. Ich weiß im Background spielt sich viel ab, deswegen muss er der werden, den ich nicht sehn will. Es brauch einen echten, Konservativen, gern auch isolationistschen Präsi. Denn würd auch in Sachen Korea weniger passieren, Einmischung auf der Welt sinkt. etc pp. Kann man machen. Auch könnte man dann vermehrt aufzeigen, dass sie Linken sich viel zu sehr in die Hose gemacht haben wegen nichts. Ich mein, letztlich isses ja trotzdem so, weil er ja nichts machen kann. Aber da ginge halt mehr. Weniger Hysterie in der Debatte um ihn wäre also so oder so notwendig gewesen. Und das würd ich mir auch beim Thema AfD und le Pen wünschen.
    <a href=http://mitglied.lycos.de/fsxavier/200607071902461.jpg target=_blank>http://mitglied.lycos.de/fsxavier/200607071902461.jpg</a>

  20. #80
    ┌П┐(°_°)┌П┐
    Avatar von Ka$$aD
    Registriert seit
    28.07.2004
    Beiträge
    13.487
    Wer soll das alles lesen?
    Kurze Frage: Du bist pro Trump, le Pen und AfD?

+ Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. US-Wahlen: Ist Trump der nächste US Präsident ?
    Von Starscream im Forum Politik & Weltgeschehen
    Antworten: 222
    Letzter Beitrag: 11.12.2016, 10:20
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.11.2013, 00:25
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.02.2012, 13:17
  4. Huk nach EG, Idra zurück nach Korea
    Von stone im Forum eSports
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.09.2011, 13:34
  5. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.08.2010, 20:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •