+ Antworten
Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 131
Like Tree8x Danke

Weltanschauungs- und Weltpolitikthread

Eine Diskussion über Weltanschauungs- und Weltpolitikthread im Forum Politik & Weltgeschehen. Teil des Off Topic-Bereichs; Islamisten schieben bestimmt keinen Hass auf Amerika, weil die dort Kirchen bauen und Kirchensteuern verlangen Eine absolute Trennung von Kirche ...

  1. #81
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Islamisten schieben bestimmt keinen Hass auf Amerika, weil die dort Kirchen bauen und Kirchensteuern verlangen
    Eine absolute Trennung von Kirche und Staat würde nichts aber rein garnichts an der Ausenpolitik der USA und damit am Grund für solche Terroranschläge ändern. Oder kannst du mir erklären, warum das viel christlichere Deutschland so gut wie nie das Ziel irgendwelcher Terrororganisationen wird, stattdessen aber die USA, die keine Morgengebete, Kreuze und Reliunterricht in der Schule haben?

    und btw, irgendein alter Sack dessen Leben von einem Dialysegerät abhängt, soll 4 zeitgleiche Flugzeugentführungen geplant, vorbereitet und koordiniert haben? Wers glaubt... und dann noch die Sache, dass das Flugzeug das ins Pentagon gerast is gleichzeitig das erste Flugzeug war, das beim Aufprall vollständig pulverisiert wurde und ironischerweise den gerade fertiggestellten, verstärkten Teil des Pentagons traff u.a.
    Geändert von Darth Medvader (30.05.2008 um 18:52 Uhr)
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  2. #82
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Islamisten schieben bestimmt keinen Hass auf Amerika, weil die dort Kirchen bauen und Kirchensteuern verlangen
    Eine absolute Trennung von Kirche und Staat würde nichts aber rein garnichts an der Ausenpolitik der USA und damit am Grund für solche Terroranschläge ändern. Oder kannst du mir erklären, warum das viel christlichere Deutschland so gut wie nie das Ziel irgendwelcher Terrororganisationen wird, stattdessen aber die USA, die keine Morgengebete, Kreuze und Reliunterricht in der Schule haben?


    Die extremen Islamisten(alle die nichts zu sagen haben) haben einen Hass auf Amerika weil sie einen anderen Glauben haben.

    Und Amerika ist wesentlich christlicher als Deutschland. Wesentlich. Und wie sie Morgensgebete habe, sowie Kreuze an den Wänden. Die Evolutionstheorie hat es auch noch nicht wirklich an allen Schulen und Büchern in den Staaten gebracht.

    Und gerade als Ortodoxer wird ich etwas kritischer auf die Römisch Katholische Kirche schauen, schließlich wollen/oder tuen euch schon lange und immer wieder das Recht sich Kirche zu nennen nehmen. Die neuste Äußerung ist noch garnicht solange her.

  3. #83
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Ich glaube immernoch, der Glaube ist denen scheisegal, die interessieren sich nur für die Politik der Amis. Schlieslich haben die Mujahed beim sowjetischen Einmarsch in Afghanistan ja auch mit Freuden die Waffen der Amis angenommen...
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  4. #84
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Dann glaubst du aber falsch. Deine Argumentation lässt sich auf Bin Laden und seine engen Vertrauten übertragen. Aber ganz sicher nicht die Leutchen die sich in die Luft sprengen. Und mit der Politik sind sie natürlich auch nicht einverstanden. Ist ja gegen ihre Ideologie.

  5. #85
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Und wenn die Amis ihnen nicht genug Vorwände liefern würden, wären die auch garnicht so erfolgreich damit...
    Schlieslich wurden gegen Deutschland auch erst Terrordrohungen ausgesprochen, nachdem sie sich am Afghanistankrieg beteiligt haben, obwohl sie genauso Christen sind
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  6. #86
    Feldwebel
    Avatar von XXXNA
    Registriert seit
    08.08.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    1.201
    Zitat Zitat von Oyasumi Beitrag anzeigen

    Dennoch denke ich nur einfallspinsel reden sich ein das "terroristen" nur wegen ihrem glauben töten, um besser schlafen zu können. Und wie schon gesagt, ich denke nicht das es wirklich religiös motivierte Araber waren die den Amis eins auswischen wollten am 11. September. Und selbst wenn, wie sah denn die vergeltung aus? Es wurden ZIVILE ziele in Afgahnistan und Irak bombardiert. Krankenhäuser, Schulen...you name it. Nicht alle aus Absicht, aber doch viele weil das Militär dachte "das wären versteckte Waffenlager".
    Schlafen können sie nach ihrem Attentat ja nicht mehr (naja je nach Glaube schlafen sie auch für immer dann^^). Du glaubst nicht, dass Mohammed Attah ein religiöser Fanatist war? Da fällt mir nix mehr zu ein.

    Die westlichen Länder, die in Afgahnistan interveniert haben, hatten größtenteils sicherlich gute Absichten. Natürlich passieren bei einem Krieg nun mal solche Dinge, dass man Krankenhäuser und Schulen trifft.
    Die Alternative wäre gewesen, die Menschen in Afgahnistan weiter so leben zu lassen (unter einer massiven Unterdrückung des Regimes, besonders die Frauen) und man hätte auch weiterhin ein Land gehabt, das maßgeblich den Terrorismus unterstützt.
    Der Krieg war absolut richtig.

    Du machst natürlich das schön Populistische: Irak und Afgahnistan in einen Topf werfen. Warum? Sind 2 Paar Schuhe!
    Der Irakkrieg war falsch, das ist klar.



    Zitat Zitat von Oyasumi Beitrag anzeigen
    Oh yeah, da sollten natürlich alle "Westlichen" Leute jubeln! Endlich haben diese komisch redenden, seltsam aussehenden "terroristen" bekommen was sie verdienten, wegen ihrer bösen aktion am 11. september. Achja, ganz nebenbei konnte Amerika etwas Öl abzweigen...Nur wirklich nebenbei. Tatsächlich wollten die guten Christen ja nur Atomwaffen zerstören, die by the way heute noch gesucht werden.
    Mehr Populismus geht nicht. Zumal das Christentum mit diesem Krieg recht wenig zu tun hatte. Zumal du schon wieder Irak und Afgahnistan in einen Topf wirfst.
    So populistisch, da kann sich Oskar ja fast einen von abschneiden.

    Zitat Zitat von Oyasumi Beitrag anzeigen
    Naja der Punkt is: Will man wirklich für diese art der "westlichen" Welt zur Waffe greifen? Ist es OK sowas zu unterstützen? Natürlich ist es gut das Leben und das derer die man liebt zu schützen, auch gegen fehlgeleitete Terroristen! Aber von wegen "westliche werte" und "christentum"...das sind dinge, die mMn sofort verschwinden sollten.
    westliche Werte sollten verschwinden? Traurig....

    Zitat Zitat von Oyasumi Beitrag anzeigen
    Es gibt nunmal einfach keine bösen, nur unterschiedliche Weltanschauungen. Und nur weil jemand eine andere hat, werden verbrechen der eigenen leute unter den Teppich gekehrt. Ich (und damit steh ich garantiert nicht alleine^^ ) finde das einfach widerwertig.
    Wo werden diese Verbrechen denn unter den Teppich gekehrt? Im Gegensatz zu den meisten islamischen und kommunistischen Staaten haben wir in Westeuropa freie Medien (übrigens auch ein westlicher Wert), die sowas aufdecken und zur Sprache bringen. Sonst wüssten wir ja auch gar nicht von irgendwelchen Foltern und Guantanamo.
    Man sollte in diesem Zusammenhang auch definitiv zwischen der Politik von George Bush und Europa unterscheiden..... Auch hier ist aber schön populistisch, alles in einen Topf zu werfen.
    Zitat Zitat von Oyasumi Beitrag anzeigen
    Du glaubst du musst deinen teil in der Bundeswehr in Afgahnistan ableisten und willst die westliche welt, christentum, und den Kampf der Amerikaner beschützen/unterstützen? Dann trete bitte dort auf eine Mine.
    Glaub ich nicht. Mit dem Christentum hat das Ganze auch wirklich nur entfernt zu tun. Mag sein, dass Bush den Krieg damit teilweise begründet, aber sonst noch irgendwelche klardenkenden Menschen?

    @Blade: Ok, lass uns über das Thema Papst usw. im anderen Thread reden. Ich bin wirklich gespannt darauf, was du zum Unfehlbarkeitsedikt (ka, wie genau das heißt) sagst.

    Ansonsten hast du mit vielem Recht. Das Christentum unterscheidet sich vom Islam besonders dadurch, dass ein Großteil der Gläubigen heute aufgeklärter ist. Allerding sollte man hier auch bedenken, dass in der westlichen Welt viele aufgeklärt denkenden Menschen nur auf dem Papier Christen sind. Dennoch ist prozentual und absolut gesehen die Zahl der wirklich bescheuert-verrückten Christen in Europa wesentlich geringer als die der bescheuert-verrückten Muslime im nahen Osten.

    Der Argumentation zur Läuterung der Religion im Zusammenhang mit Attentaten stimme ich aber keineswegs zu. Denn ohne Religion wäre es den fanatischen Anführern unmöglich, so viele für diese Sache zu gewinnen.
    Die Parallelen zum Kreuzzug sind durchaus richtig.

    @mardu: Dein erster Absatz disqualifiert dich endgültig als ernsthaften Diskussionsteilnehmer. Deutschland christlicher als die USA ---->

    Bin Laden am Dialyse-Gerät? ---->


    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Und wenn die Amis ihnen nicht genug Vorwände liefern würden, wären die auch garnicht so erfolgreich damit...
    Schlieslich wurden gegen Deutschland auch erst Terrordrohungen ausgesprochen, nachdem sie sich am Afghanistankrieg beteiligt haben, obwohl sie genauso Christen sind
    Deine Alternative: Aus allem raushalten. Cool, am Besten alle "guten" Staaten lassen in Zukunft die "bösen" mal machen. Dann gibt´s die "guten" nur nicht mehr lange.....
    Man kann sich doch nicht verrückten Fanatikern geschlagen geben.


    Edit: Ich habe den Thread zum Papst mal aus den Tiefen des Forums geholt. Da diskutieren wir am Besten diese Dinge, die direkt mit der Kirche und nichts mit Außenpolitik zu tun haben weiter
    Geändert von XXXNA (30.05.2008 um 19:33 Uhr)
    ]

  7. #87
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    War da nich mal irgendwas, dass er ein Nierenleiden oder sowas hätte? Da war 100% was
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  8. #88
    Robin Hood
    Avatar von RaoulDuke
    Registriert seit
    10.12.2006
    Ort
    Monaco di Bavaria
    Alter
    34
    Beiträge
    3.778
    Nick
    MeinAnwalt
    Clans
    !BAMM!
    Also fanatisieren kann man die Menschen mit jeder belibiegen Sache, da ist nicht unbedingt die Religion Vorraussetzung für. Man denke an Kamikaze-Flieger und Selbstmordkommandos der Wehrmacht im 2.WK. Selbstmord der 1. RAF-Generationv usw. Und ich bezweifel das alle Palästinenser sich nur aus religiösen Motiven in die Luft gesprengt haben, sondern manche sich ganz profan als Widerstandskämpfer gesehen haben. Schliesslich hat Jassir Arafat die Attentäter als legitime Waffe der PLO im Krieg gegen Israel gesehen. Das ist vielleicht fanatisch aber eher politisch als religiös motiviert.
    Cause I'm a picker
    I'm a grinner
    I'm a lover
    And I'm a sinner
    I play my music in the sun

  9. #89
    SUPERSONICMAN
    Avatar von auRiuM
    Registriert seit
    28.09.2002
    Ort
    Lüneburg
    Alter
    28
    Beiträge
    5.798
    Name
    Matze
    Nick
    auRiuM ///
    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    War da nich mal irgendwas, dass er ein Nierenleiden oder sowas hätte? Da war 100% was
    was wie nen bild gerücht??


    das ding ist doch einfach:
    viele Juden in hohen stellen der amerikanischen Industrie
    die industrie bestimmt das politische handeln in amerika
    das bedeutet die usa sind pro israel
    jeder kennt den israel konflikt, also islamisten vs israel
    das bedeutet usa/israel führen krieg gegen islamisten

    wobei ich mit islamisten NUR die radikalen meine, nicht mohammed von nebenan.
    s' glatscht glei!

  10. #90
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Islamisten sind auch nur die Radikalen, wenn du den Türken von nebenan so nennst, wird der ganz schön sauer auf dich sein^^

    Und ich sage ja, es ist die Ausenpolitik, weshalb Amerika das Ziel der Terroristen ist, nicht ihr Glaube
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  11. #91
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von RaoulDuke Beitrag anzeigen
    Also fanatisieren kann man die Menschen mit jeder belibiegen Sache, da ist nicht unbedingt die Religion Vorraussetzung für. Man denke an Kamikaze-Flieger und Selbstmordkommandos der Wehrmacht im 2.WK. Selbstmord der 1. RAF-Generationv usw. Und ich bezweifel das alle Palästinenser sich nur aus religiösen Motiven in die Luft gesprengt haben, sondern manche sich ganz profan als Widerstandskämpfer gesehen haben. Schliesslich hat Jassir Arafat die Attentäter als legitime Waffe der PLO im Krieg gegen Israel gesehen. Das ist vielleicht fanatisch aber eher politisch als religiös motiviert.
    Natürlich. Auch mit nicht relgösen Ideologien und Motiven kann mann die Bevölkerung für sich gewinnen. Jedoch weitaus weniger genutzt und wesentlich ineffizenter.
    Der Konflikt im Heiligen Land ist ziehmlich komplex. Viele Interessengruppen und auch diese haben Intern verschiedene Motive. Da haben wir die Pallestinenser die aus ihren Land fliehen mussten (eher wenig religös angagiert), die Israelis(schon ziehmlich deutlich mehr), natürlich noch unsere Islamisten(sehr religös) und die Amerikaner haben eine aktuelle Waffentestanlage. Hinzu kommen noch Syrien, Ägypten, der Iran, der Libanon und noch wesentlich mehr. Der Konflikt ist natürlich rein Machtpolitisch, aber unter der Bevölkerung giebt es starke religöse Strömungen.

  12. #92
    Hauptfeldwebel
    Avatar von PurpleSkull
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Alter
    29
    Beiträge
    3.330
    Name
    Raphael
    Nick
    Oyasumi
    Clans
    Z-21
    hm derkso, du schreibst zwar viel, sagst aber wenig. Die gründe für den Einfall (aka Invasion) Amerikas hab ich eigentlich aus dem fernsehen. Ist also die Version, die die USA selbst nennen^^ Und es WAR nunmal der Vorwandt "schaut euch das WTC an, lasst uns die Afgahnen dafür gang bangen!!!!" sowie "buh, saddam hat bestimmt Atombomben im keller die er genau ins schlafzimmer des Weißen Hauses feuern will, schnell, lasst uns mal eben einfallen, das Land auseinanderreißen und Saddam hängen wie wir es damals mit den Negern machten".

    Jetzt frag ich dich: Haben damals alle Afgahnen ne Petition unterschrieben ein paar Leute nach Amerika zu entsenden, so das es "gerechtfertigt" war dort einzufallen? Und komm mir jetzt nicht damit das es hieß das sich dort der Osama versteckt! Oder schließt das heraussuchen von Terroristen die sich in Höhlen verschanzten auch das Bombadieren/Belagern von Dörfern ein?

    Irak das gleiche in Grün. Wo also bin ich populistisch? Es war nunmal 2x sinnloser angriff, (wohl) aus wirtschaftlichen gründen unter falschem Vorwandt. Und da könnte ich genaugenommen Vietnam, den ersten Golfkrieg sowie den gescheiterten Angriff auf Kuba miteinbeziehen. Gottseidank entpuppte sich der Angriff auf Vietnam als reinfall für die Amis^^

    ok sorry, auch wenn ich nun massiv abgeschweift bin, die kernaussage bleibt nach wie vor die gleiche: Niemand sollte SOLCHE Werte unterstützen. Und das ist nicht "traurig", sondern "verständlich", wenn man auch nur einen Funken mitgefühl mit anderen Menschen hat, auch wenn diese nicht deine Sprache sprechen.

  13. #93
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Der Einmarsch in Afgahnistan der Nato als Reaktion auf den 09/11 war gerechtfertigt. Das die Türme nachträglich gesprengt wurden usw ist alles überzogener Verschwörungshokuspokus. Das einzigste was ich nicht verneinen würde wäre ein evt. Kenntniss oder Warnung an die Amerikanischen Geheimdienste.
    Der 2.(3.) Golfkrieg jedoch ist ein Parade Beispiel für einen Vorwand zur Ölbeschaffung.

    Außerdem ist das Belagern von Dörfern nun mal notwendig, in jeden Krieg wird es Kolleteralschäden geben. Das ist unvermeidlich. Der 1. Golfkrieg ist aus ganz anderen Motiven heraus entstanden. Und Vitnam war ein Produkt des Kalten Krieges(Sprich Waffentest), genauso wie die Kuba Kriese. Aber wtf hab ich etwa einen Angriff auf Kuba verpasst. Oo

    Die Ziele und Moralvorstellungen sämtlicher Staaten kotzt mich auch an, aber mann sollte trotzdem alles ein bisel differenzieren und sachlicher sehen.

  14. #94
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Meinst du, wenn die Kubakrise eskaliert wäre, hätte man nicht Kuba angegriffen? Und ich glaube kaum, dass irgendwelche Hobbypiloten es schaffen 4 Flugzeuge zu entführen und mit 300km/h ein 5-stöckiges Gebäude treffen...
    Und du kannst dir ja mal Fotos vom Pentagon am 11. September ansehen, das war kein Flugzeug das das Teil getroffen hat...
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  15. #95
    SUPERSONICMAN
    Avatar von auRiuM
    Registriert seit
    28.09.2002
    Ort
    Lüneburg
    Alter
    28
    Beiträge
    5.798
    Name
    Matze
    Nick
    auRiuM ///
    naja angriff kann man nicht ganz nennen... es geht um die invasion der schweinebuch
    hier


    kubakriese war, als man die seeblockade aufgebaut hat um die lieferung von atomwaffen zu verhindern.
    s' glatscht glei!

  16. #96
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Ach Richtig, die Schweinebucht. War mir entfallen.

    @madu
    Diese "Hobbypiloten" waren Berufspiloten, die schon seit Jahren als Schläfer in der westlichen Welt lebten. Und kannst beruhigt sein, das ich jede Verschwörungstheorie mir bereits anghört hab und systematisch als Mist abgestempelt habe.

  17. #97
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von Crystal-Nova
    Registriert seit
    28.02.2008
    Alter
    26
    Beiträge
    502
    Nick
    Crystal-Nova
    hm derkso, du schreibst zwar viel, sagst aber wenig. Die gründe für den Einfall (aka Invasion) Amerikas hab ich eigentlich aus dem fernsehen. Ist also die Version, die die USA selbst nennen^^ Und es WAR nunmal der Vorwandt "schaut euch das WTC an, lasst uns die Afgahnen dafür gang bangen!!!!" sowie "buh, saddam hat bestimmt Atombomben im keller die er genau ins schlafzimmer des Weißen Hauses feuern will, schnell, lasst uns mal eben einfallen, das Land auseinanderreißen und Saddam hängen wie wir es damals mit den Negern machten".
    Klar ist es ein Vorwand. Genauso ist es Panama auch ergangen.

    Link

    Durch den Panama-Kanal, der den Pazifik mit dem Atlantik verbindet, bildet die Region ein wichtiges strategisches Interessensgebiet der USA. In den Kanalverträgen[1] von 1977 wurde die Rückgabe des Kanals auf 1999 festgelegt. Doch bereits die US-Regierungen unter Ronald Reagan und George Bush versuchten, dieses Abkommen außer Kraft zu setzen. Auch zeigte Panama zunehmend Tendenzen, sich dem US-amerikanischen Einfluss zu entziehen: die Genehmigung zum Betrieb der WHISC sollte nicht verlängert werden. Außerdem sollte der Kanal durch japanische Investoren und Baufirmen ausgebaut werden, was die Interessen der US-Baufirma Bechtel Corporation tangierte.
    ok sorry, auch wenn ich nun massiv abgeschweift bin, die kernaussage bleibt nach wie vor die gleiche: Niemand sollte SOLCHE Werte unterstützen. Und das ist nicht "traurig", sondern "verständlich", wenn man auch nur einen Funken mitgefühl mit anderen Menschen hat, auch wenn diese nicht deine Sprache sprechen.
    Man darf es gar nicht soweit kommen lassen, dass die Lobbys eine Regierung so beeinflussen können, das diese Krieg andere erklären.

    Der Konflikt ist natürlich rein Machtpolitisch, aber unter der Bevölkerung giebt es starke religöse Strömungen.
    Die Machthaber proftieren natürlich von diesen Hetzen, Religionsströmungen etc. Auch das ganze Geschwafel um Terroristen ist nur rein machtpolitischer Natur. In der Bevölkerkung wird Angst geschnürt, und dann kann der Machthaber alles tun was er will mit der Bevölkerung, weil eine ängstliche Bvölkerung leicht zu manipulieren ist. Ich mein von ein LKW überfahren zu werden ist warscheinlicher hier in Deutschland als von einem Terroranschlag ums Leben zu kommen.

    Ich kann nur raten, schaut euch den Volker Pispers an, der bringt ziemlich viel auf den Punkt und bringt es ziemlich lustig rüber. ^^ Doch was er sagt ist ja Tatsache, eigt. müsste es einen traurig stimmen.

    Man muss sich mal die Liste hier mal reinziehen:

    1. 1953: Die USA stürzen im Iran Premierminister Mohammad Mossadegh und setzen den Schah Mohammad Reza Pahlavi als Diktator ein.
    2. 1954: Die USA stürzen den demokratisch gewählten Präsidenten Arbenz von Guatemala. 200.000 Zivilisten werden getötet.
    3. 1963: Die USA unterstützen die Ermordung des südvietnamesischen Präsidenten Diem.
    4. 1963-1975: Im Vietnamkrieg werden, unter Beteiligung des US-Militärs, ungefähr vier Millionen Menschen in Südostasien getötet.
    5. 11. September 1973: Die USA unterstützen einen Militärputsch in Chile. Der demokratisch gewählte Präsident Salvador Allende wird ermordet. General Augusto Pinochet wird als Diktator eingesetzt. 5.000 Chilenen werden getötet.
    6. 1977: Die USA unterstützen die Militärregierung von El Salvador. 7.000 Salvadorianer und vier amerikanische Nonnen werden getötet.
    7. 1980: Die USA bilden Osama bin Laden und befreundete muslimische Terroristen aus, um Sowjet-Soldaten zu töten. Die CIA finanziert dies mit drei Milliarden US-Dollar.
    8. 1981: Die Reagan-Regierung bildet die Rebellen in Nicaragua aus und finanziert sie, um die kommunistische Regierung zu bekämpfen. 30.000 Menschen sterben.
    9. 1982: Die USA leisten milliardenschwere Waffenhilfe für Saddam Hussein, um die Iraner zu bekämpfen.
    10. 1983: Das Weiße Haus gibt den Iranern heimlich Waffen, um die Iraker zu bekämpfen.
    11. 1989: CIA-Agent und Präsident von Panama, Manuel Noriega, folgt nicht mehr den Weisungen aus Washington. Die USA marschieren in Panama ein und setzen Noriega ab. 3.000 Zivilisten werden getötet.
    12. 1990: Der Irak überfällt Kuwait mit Waffen aus den USA.
    13. 1991: Die USA dringen in den Irak ein. Die kuwaitische Diktatur wird wieder eingesetzt.
    14. 1998: Die USA bombardieren eine sudanesische „Waffenfabrik“. Es stellt sich heraus, dass dort Aspirin hergestellt wurde.
    15. 1991 bis heute (zum Zeitpunkt des Filmes): Die USA bombardieren wöchentlich den Irak. Die Vereinten Nationen schätzen, dass 500.000 irakische Kinder an den Bombardierungen und den Folgen der Sanktionen sterben.
    16. 2000–2001: Die USA geben dem Taliban-beherrschten Afghanistan eine Finanzhilfe von 245 Mio. Dollar.
    17. Die letzte Einstellung der Montage zeigt den Angriff auf das World Trade Center am 11. September 2001, mit einer letzten Einblendung, in der zu lesen ist, dass Osama bin Laden seine jahrelange CIA-Ausbildung nutzte, um 3.000 Menschen zu töten.
    Echt zum empfehlen:

    Part 1

    Part 2

    Part 3

    Part 4

    Part 5
    http://www.united-forum.de/signaturepics/sigpic21700_2.gif

  18. #98
    Live to Win!
    Avatar von Wilko
    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Rothenburg o/T
    Alter
    27
    Beiträge
    7.480
    Zitat Zitat von auRiuM Beitrag anzeigen
    naja angriff kann man nicht ganz nennen... es geht um die invasion der schweinebuch
    Die hab ich bei Empire Earth 2 sogar mal nachgespielt

  19. #99
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Panama mit Afgahnistan zu vergleichen ist ziemlich blödsinnig. Die Anschläge waren ein direkter Angriff und die Gefahr durch Terroristen bestand bzw. besteht immer noch. Der Angriff ist derwegen auch berechtigt gewesen. Buschs Motiv war jedoch nicht Machtpolitisch sondern eher (mir fällt kein passender Begriff ein) und ein Demonstration von Stärke.
    Denn dieser kleine Mann hat einer gewissen Intiution(die ich sehr gerne mag ) die Bekämpfung des Bösen in ihn zu verdanken. Und nun meint er etwas neues Böses gefunden zu haben. Alles was dann folgte waren Machtpolitische Entscheidungen.
    Ob nun Amerikaner, Deutsche, Iraner, Russen oder sonst wer. Die meisten Motive sind menschenverachtend, aber Afgahnistan zählt nicht dazu.

    Achja und auch andere Angaben deiner Liste stimmen net wirklich. In Kuwait herschte eine Monarchie, keine Diktatur. Ein kleiner aber feiner Unterschied, auch wenn beide sehr wohl ähnlich sind. Und diese wurde auch nicht wiederhergestellt, sondern wurde zu einer konstituellen Mornachie.
    Geändert von SonGohan (31.05.2008 um 00:09 Uhr)

  20. #100
    Feldwebel

    Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    1.388
    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    ... Und ich glaube kaum, dass irgendwelche Hobbypiloten es schaffen 4 Flugzeuge zu entführen und mit 300km/h ein 5-stöckiges Gebäude treffen...
    Und du kannst dir ja mal Fotos vom Pentagon am 11. September ansehen, das war kein Flugzeug das das Teil getroffen hat...
    Sehe ich genauso. Ich glaube, wer die offizielle Variante zum 11ten September immernoch glaubt, der hält RTL Aktuell auch für neutrale Berichterstattung

    Ich würde auch noch folgendes empfehlen. Passt glaube ich auch ganz gut zum Thema: (gibt es auch auf deutsch, einfach nach "wenn präsidenten lügen" suchen)
    http://video.google.com/videoplay?do...84962209910782

    Das größte Ungeziefer hat bisher immernoch der Westen hervorgebracht.

+ Antworten
Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. TS goodbye und auch UF goodbye für ne weile
    Von DaNieL im Forum United Talk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.09.2001, 16:50
  2. Webring für cs und cnc ist im Aufbau.
    Von CybaYoda im Forum United Talk
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.08.2001, 05:19
  3. ukdf und wd-nl reon
    Von KROSS1 im Forum Tiberian Sun
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.08.2001, 16:59
  4. RBF UND -MaCh-
    Von shotstyle im Forum Tiberian Sun
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.08.2001, 23:50
  5. Die Bedeutung und der Urprung des SPAM
    Von Dragon im Forum United Talk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.08.2001, 16:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •