+ Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 131
Like Tree8x Danke

Weltanschauungs- und Weltpolitikthread

Eine Diskussion über Weltanschauungs- und Weltpolitikthread im Forum Politik & Weltgeschehen. Teil des Off Topic-Bereichs; Zitat von Madu Es werden keine Kriege wegen Religion geführt, da so ziemlich jede Religion das Töten verbietet... Das sehen ...

  1. #61
    Hauptgefreiter
    Avatar von JuLz
    Registriert seit
    28.04.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    363
    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Es werden keine Kriege wegen Religion geführt, da so ziemlich jede Religion das Töten verbietet...
    Das sehen wohl die Terroristen anders ^^

  2. #62
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Und in fast jeder Religon giebt es Ausnahme bedingungen, die das Töten gestattet bzw. werden dahingehend umgedichtet.

    Jeder größere Krieg mit religösen Motiven hat natürlich einen Machtpolitischen hintergrund. Und darum geht es. Religon wurde schon immer gestaltet und zwar von Menschen die ihre Macht manifestieren wollen.
    So ein Krieg hat aber auch immer Menschen die aus Überzeugung für ihre Sache kämpfen, sprich für die Religon. So zB auch die Kreuzzüge, die von den Königen eher als Machtkämpfe gesehen werden, war bei den restlichen Kreúzüglern starke religöse Ambitionen zu beobachten. Außerdem sind Kriege ja nun nicht das einzigste negative, die die Gleichberechtigung in einen modernen Rechtsstaat beeinflussen. Religonen werden sich gegenseitig nie tollerieren. Deswegen sollte halb eine klare Linie gezogen werden um den Staat hier von zu differenzieren. Damit fällt der Missbrauch des Glaubens um einiges schwerer.

  3. #63
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Und in fast jeder Religon giebt es Ausnahme bedingungen, die das Töten gestattet bzw. werden dahingehend umgedichtet.
    Wenn das ein Argument sein soll, kann man jede Art von Diskussion eh vergessen... Ich kann alles aber auch wirklich ALLES dahin umdichten, dass es meine Taten rechtfertigt... diesen Leuten geht es nicht um die Religion, sie benutzen die Religionen nur als Vorwand. Ohne Religionen würden sie sich eben wegen was anderem bekriegen und nichts hätte sich geändert. Und bitte fang nicht wieder damit an, uns alle missionieren zu wollen, ich kann auf deinen Hardcoreatheismus verzichten...
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  4. #64
    SUPERSONICMAN
    Avatar von auRiuM
    Registriert seit
    28.09.2002
    Ort
    Lüneburg
    Alter
    28
    Beiträge
    5.798
    Name
    Matze
    Nick
    auRiuM ///
    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Es werden keine Kriege wegen Religion geführt, da so ziemlich jede Religion das Töten verbietet...
    rofl, in was für einer gummibärchenwelt lebst du denn?? relegion ist eine sache von auslegungssache und ich finde in der bibel nen absatz wo sinngemäß steht, das ich töten darf (zahn um zahn, usw...) und im koran ist das genau so.
    s' glatscht glei!

  5. #65
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Sag mir doch den Absatz wo das steht. Und ich sag dir wo der Absatz steht, in dem Moses von Gott das Gebot "Du sollst nicht töten" erhält.
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  6. #66
    Feldwebel

    Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    1.388
    Gebot Nr5

    Du sollst nicht töten:
    Das hebräische "rasach" (= töten) meinte ursprünglich nur ungesetzliches, willkürliches Töten. Das Gebot schloss also das Töten im Krieg oder die durch die Gemeinschaft angeordnete Tötung, wie die Todesstrafe, aus.

    Alles schon 100mal in der Uni durchgekaut. Keine der "großen" Religionen verbietet das Töten grundsätzlich.

    Traurig aber wahr

  7. #67
    Unteroffizier
    Avatar von |XYZ|
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    688
    Name
    falls vorhanden
    Zitat Zitat von auRiuM Beitrag anzeigen
    rofl, in was für einer gummibärchenwelt lebst du denn?? relegion ist eine sache von auslegungssache und ich finde in der bibel nen absatz wo sinngemäß steht, das ich töten darf (zahn um zahn, usw...) und im koran ist das genau so.
    so siehts aus jeder kann sich die bibel ec (ec sry ich bin einfach ein ketzer ) auslegn wie ers brauch^^

  8. #68
    Hauptfeldwebel
    Avatar von PurpleSkull
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Alter
    29
    Beiträge
    3.330
    Name
    Raphael
    Nick
    Oyasumi
    Clans
    Z-21
    Oh mann -.-

    " die westliche Welt gegen Terroristen verteidigen?"

    Was für ein saudummes Gewäsch, da geht mir echt der Hut hoch. Was machen denn bitteschön die "Terroristen"? Töten die zum Spaß an der Freude? NEIN! Auch wenn das die Amerikanische Regierung behauptet -.-

    Die versuchen verzweifelt sich gegen eine Welt zu wehr zu setzen, mit der sie nicht klarkommen, die ihnen aber absolut überlegen ist und sie ausbeutet. "Sie" (gewaltbereite, junge bis mittelalte Araber aus eher armen Ländern oder unterdrückten Ländern wie Irak) verhalten sich also mehr wie in die Ecke getrieben Tiere.


    Nochmal XYZ: Denkst du wirklich die greifen zu solchen Radikalen Maßnahmen weil sie es doof finden das wir an Gott und nicht Allah glauben, und unsere Frauen keine Kopftücher tragen? Denke bitte nochmal.

    Allein der Satz "ich kämpfe für die westliche Welt und christentum" klingt verdammt nach den Kreuzrittern damals. Laut gegrölt "wir verbreiten das Wort Gottes", einfach nur ausgezogen weil sie bock zum Plündern, und vergewaltigen hatten. Und Land wurde den ärmeren glaub auch versprochen. Wer kanns den Arabern verübeln das sie sich Westliche Sachen lieber 2 mal angucken bevor sie sie in ihr land lassen?

    Und bevor du damit kommst oder fragst: nein, ich glaube absolut nicht das irgendwelche Afghanen 2 1/2 Stunden flugunterricht an ner Einmotorigen nahmen, und dann sofort in der lage waren 4 PASSAGIER Flugzeuge zu entführen und mit Präzision ins WTC zu fliegen. Also nix mit "die bösen Bärtigen haben angefangen *heul*"

  9. #69
    unberechenbar
    Avatar von Partikelkanone
    Registriert seit
    08.09.2005
    Alter
    35
    Beiträge
    2.058
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    @partikelkanone
    Birma hat mindestens genauso viel Ölvorkommen wie Afgahnistan. Birma ist einen lustigen Nachbarn, China, mit lustigen Atomwaffen. Die Chinesen unterstützen nebenbei noch die Junta politisch. Nun stell dir mal vor, wenn die Amerikaner oder wer auch immer dort ein Feuerwerk veranstalten.
    Ich halt auch nicht viel deinen erähnten Merkmalen der Menschheit. Aber anscheinend ist dein Wissen in diesen Dingen eher oberflächlich und deine Argumentationsbasis erscheint mir ziehmlich primitiv.
    Das hat nichts mit Primitivität zu tun,die ihr ja gerne mal in den Mund nehmt,wenn manche mal anderer Meinung sind. Wenn ihr nur nach der Geographie geht,Afghanistan grenzt ebenfalls an China.

    http://www.thesahara.info/afghanista...nistan_map.gif

    Afghanistan und auch der Irak hatten keine politische Unterstützung,Birma dagegen schon,das haste ganz richtig erkannt. Daher kann man nicht sagen,dass diese Kriege geführt wurden,um den Menschen da zu helfen. Die Doppelmoral der westlichen Länder ist ja kaum zu überbieten,denn die mischen sich wie gesagt nur dort ein,wo es was zu holen gibt und kein starker Nachbar da ist.
    Die Taliban wurden ja früher sogar von den USA unterstützt,als der Russe noch der Feind war. Wie ihr seht,ist das alles nur Lug und Trug,und die dummen Deutschen (und andere Vasallen) können ja den Kopf dafür hinhalten.


    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Es werden keine Kriege wegen Religion geführt, da so ziemlich jede Religion das Töten verbietet...
    Sie verbieten das Töten nur an den eigenen Anhängern,während Fremde,also in ihren Augen Ungläubige,umgebracht werden durften.

  10. #70
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Falsch. Wenn du die Bibel gelesen hättest, wüsstest du auch, dass Jesus die Leute gelehrt hat, sie sollen nicht mit Gewalt die Leute bekehren... drum verkehrt er ja auch öfters mit Sündern, Zöllnern, Samaritern etc, um sie zu bekehren und auf den rechten Weg zu führen, statt sie zu töten...

    600ster Post
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  11. #71
    Hauptfeldwebel
    Avatar von PurpleSkull
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Alter
    29
    Beiträge
    3.330
    Name
    Raphael
    Nick
    Oyasumi
    Clans
    Z-21
    gratz XD

    Und wo wird im Koran oder in der Bibel aufgeführt das es OK is fremde zu töten? Wo steht das bitte, gib mal bitte quelle, weil das interessiert mich mal.

  12. #72
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Wenn das ein Argument sein soll, kann man jede Art von Diskussion eh vergessen... Ich kann alles aber auch wirklich ALLES dahin umdichten, dass es meine Taten rechtfertigt... diesen Leuten geht es nicht um die Religion, sie benutzen die Religionen nur als Vorwand. Ohne Religionen würden sie sich eben wegen was anderem bekriegen und nichts hätte sich geändert. Und bitte fang nicht wieder damit an, uns alle missionieren zu wollen, ich kann auf deinen Hardcoreatheismus verzichten...
    Und das ist das Hauptargument des Tages: Religonen sind Dichtungen. Angepasst an die jeweiligen lokalen Bedingungen. Das Menschen ausgenutzt werde mit ihren Glauben ist ein Faktum der unverückbar in der Geschichte steht. Und wenn sich nichts ändert mit den Umgang von Religon, wird sich auch an diesen Zustand nichts ändern.

    Und "Hardcoreatheismus" betreib ich sicher nicht. Nach meiner rein persönlichen Ansicht gehört sowas verboten, jedoch würde ich sowas nicht tun da ich dann nicht besser wäre als andere die bekämpfe.

    Zitat Zitat von Oyasumi Beitrag anzeigen
    Oh mann -.-

    " die westliche Welt gegen Terroristen verteidigen?"

    Was für ein saudummes Gewäsch, da geht mir echt der Hut hoch. Was machen denn bitteschön die "Terroristen"? Töten die zum Spaß an der Freude? NEIN! Auch wenn das die Amerikanische Regierung behauptet -.-

    Die versuchen verzweifelt sich gegen eine Welt zu wehr zu setzen, mit der sie nicht klarkommen, die ihnen aber absolut überlegen ist und sie ausbeutet. "Sie" (gewaltbereite, junge bis mittelalte Araber aus eher armen Ländern oder unterdrückten Ländern wie Irak) verhalten sich also mehr wie in die Ecke getrieben Tiere.


    Nochmal XYZ: Denkst du wirklich die greifen zu solchen Radikalen Maßnahmen weil sie es doof finden das wir an Gott und nicht Allah glauben, und unsere Frauen keine Kopftücher tragen? Denke bitte nochmal.

    Allein der Satz "ich kämpfe für die westliche Welt und christentum" klingt verdammt nach den Kreuzrittern damals. Laut gegrölt "wir verbreiten das Wort Gottes", einfach nur ausgezogen weil sie bock zum Plündern, und vergewaltigen hatten. Und Land wurde den ärmeren glaub auch versprochen. Wer kanns den Arabern verübeln das sie sich Westliche Sachen lieber 2 mal angucken bevor sie sie in ihr land lassen?

    Und bevor du damit kommst oder fragst: nein, ich glaube absolut nicht das irgendwelche Afghanen 2 1/2 Stunden flugunterricht an ner Einmotorigen nahmen, und dann sofort in der lage waren 4 PASSAGIER Flugzeuge zu entführen und mit Präzision ins WTC zu fliegen. Also nix mit "die bösen Bärtigen haben angefangen *heul*"
    Ja die lustigen Terroristen, sprich die Menschleins die kämpfen für ihren Glauben und damit gegen alles was diesen wiederspricht. Das die Köpfe hinter diesen haben natürlich Machtpolitisceh Interessen. Der Krieg in Afgahnistan kann mann vorallem als Selbstverteidigungsakt sehen. Zumindestens für die restlichen Nato Staaten.

    Und das ist sehr gut das du nicht daran glaubst das sich das so abgespielt hat. Die Entführer waren nähmlich schon seit Jahren im Westen und haben als Piloten gearbeitet. Unter anderem in Hamburg.

    Zitat Zitat von Partikelkanone Beitrag anzeigen
    Das hat nichts mit Primitivität zu tun,die ihr ja gerne mal in den Mund nehmt,wenn manche mal anderer Meinung sind. Wenn ihr nur nach der Geographie geht,Afghanistan grenzt ebenfalls an China.

    http://www.thesahara.info/afghanista...nistan_map.gif

    Afghanistan und auch der Irak hatten keine politische Unterstützung,Birma dagegen schon,das haste ganz richtig erkannt. Daher kann man nicht sagen,dass diese Kriege geführt wurden,um den Menschen da zu helfen. Die Doppelmoral der westlichen Länder ist ja kaum zu überbieten,denn die mischen sich wie gesagt nur dort ein,wo es was zu holen gibt und kein starker Nachbar da ist.
    Die Taliban wurden ja früher sogar von den USA unterstützt,als der Russe noch der Feind war. Wie ihr seht,ist das alles nur Lug und Trug,und die dummen Deutschen (und andere Vasallen) können ja den Kopf dafür hinhalten.

    Sie verbieten das Töten nur an den eigenen Anhängern,während Fremde,also in ihren Augen Ungläubige,umgebracht werden durften.
    Und gerade diese politische Unterstützung ist entscheidend. China ist eine Weltmacht und dessen Verbündete zu drohen ist ein gefährliches Spiel.

    Natürlich besteht immer eine Doppelmoral. Das bezweifel ich auch garnicht, im Gegenteil.
    Aver die "dummen" Deutschen haben deswegen auch nicht am Irakkrieg mitgewirkt.

    Die Welt ist nun mal nicht ganz so einfach wie viele sich das vorstellen. Ich bin jedoch der Meinung das sich das mal schleunigst ändern sollte.

    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Falsch. Wenn du die Bibel gelesen hättest, wüsstest du auch, dass Jesus die Leute gelehrt hat, sie sollen nicht mit Gewalt die Leute bekehren... drum verkehrt er ja auch öfters mit Sündern, Zöllnern, Samaritern etc, um sie zu bekehren und auf den rechten Weg zu führen, statt sie zu töten...

    600ster Post
    Ich denke ich kenne die Bibel besser als du und hab nebenbei auch noch einen Großteil der anderen Heiligen Schriften gelesen. In der Bibel wird teilweise ganz klar zum töten ungläubiger aufgerufen, ein Vers rechtfertigt sogar eine Vergewaltigung. Einfach mal nach Googln, dann findet ihr den genauen Absatz und könnt nachschlagen.
    Geändert von SonGohan (30.05.2008 um 17:27 Uhr)

  13. #73
    Feldwebel
    Avatar von XXXNA
    Registriert seit
    08.08.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    1.201
    Zitat Zitat von Oyasumi Beitrag anzeigen
    Oh mann -.-

    " die westliche Welt gegen Terroristen verteidigen?"

    Was für ein saudummes Gewäsch, da geht mir echt der Hut hoch. Was machen denn bitteschön die "Terroristen"? Töten die zum Spaß an der Freude? NEIN! Auch wenn das die Amerikanische Regierung behauptet -.-

    Die versuchen verzweifelt sich gegen eine Welt zu wehr zu setzen, mit der sie nicht klarkommen, die ihnen aber absolut überlegen ist und sie ausbeutet. "Sie" (gewaltbereite, junge bis mittelalte Araber aus eher armen Ländern oder unterdrückten Ländern wie Irak) verhalten sich also mehr wie in die Ecke getrieben Tiere.


    Nochmal XYZ: Denkst du wirklich die greifen zu solchen Radikalen Maßnahmen weil sie es doof finden das wir an Gott und nicht Allah glauben, und unsere Frauen keine Kopftücher tragen? Denke bitte nochmal.

    Allein der Satz "ich kämpfe für die westliche Welt und christentum" klingt verdammt nach den Kreuzrittern damals. Laut gegrölt "wir verbreiten das Wort Gottes", einfach nur ausgezogen weil sie bock zum Plündern, und vergewaltigen hatten. Und Land wurde den ärmeren glaub auch versprochen. Wer kanns den Arabern verübeln das sie sich Westliche Sachen lieber 2 mal angucken bevor sie sie in ihr land lassen?

    Und bevor du damit kommst oder fragst: nein, ich glaube absolut nicht das irgendwelche Afghanen 2 1/2 Stunden flugunterricht an ner Einmotorigen nahmen, und dann sofort in der lage waren 4 PASSAGIER Flugzeuge zu entführen und mit Präzision ins WTC zu fliegen. Also nix mit "die bösen Bärtigen haben angefangen *heul*"

    Macht einem ja bald Angst, sowas zu lesen. Es fehlt nur ein winziger Schritt und du rechtfertigst Terrorattentate mit dieser Argumentation.
    Du siehst Terroristen als arme Menschen an, die vom Westen zu dieser Handlung genötigt wurden?
    Sicherlich nicht. Jeder Mensch hat ein Gehirn und sollte in der Lage sein, selbst zu denken. Wenn Leute sich von irgendwelchen Fanatisten beeinflussen lassen und sich wegen ihres Glaubens in Menschenmengen in die Luft sprengen, tragen sie auch die Verantwortung. Anders wäre es, wenn sie sich auf militärische Ziele stürzen wollten. Dann könnte man sicherlich eher darüber nachdenken, wer nun "der Böse" ist.

    Nur: Das tun sie nicht. Der 09/11 wurde gezielt auf das vollbesetzte WTC geplant!!!!

    Ich finde solche Meinungen, die von irgendwelchen Verschwörungstheorien her stammen, wirklich absurd und beschämend.


    Zu deinem ersten Satz: Die Amerikaner haben doch nie behauptet, Terroristen würden aus Spaß an der Freude töten. Sie töten aufgrund ihres Glaubens. Das ist unumstößlicher Fakt!

    Ich sehe den Islam übrigens nicht kritischer als den katholischen Glauben. Denn im Islam haben einzelne (auch wenn es einige sind) diese kranken Ansichten und handeln danach. In der katholischen Kirche, die ja diktatorisch organisiert ist (Unfehlbarkeit des Papstes) wird den Worten des Papstes Folge geleistet. Und dass der nicht sonderlich auf der Höhe der Zeit ist (Exorzismen, Amt der Inquisition, keine Menschenrechte im Vatikanstaat, Kondomverbot, Zöllibat usw.), sollte auch klar sein.



    @madu: Mich freut ja, dass du wenigstens den Teil mit Jesus von der Bibel gelesen hast, aber viel mehr kann es nicht gewesen sein. Die Bibel ist voll von Gewalt und Gemetzel.


    Ich sehe das Ganze so: Von mir aus soll jeder glauben, was er will, solange er andere damit in Ruhe lässt.
    Glauben ist Privatsache. Leider ist in Deutschland immer noch die Kirche arg mit dem Staat verbunden. Das darf einfach nicht sein.
    ]

  14. #74
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Wo ist denn bitte die Kirche mit dem Staat verbunden? Machen die paar Euro Kirchensteuer Kirche und Staat etwa zu einer unzertrennlichen Einheit? Und komm mir nicht mit Religionsunterricht, der hängt wie jedes andere Fach ganz vom Lehrer ab...

    btw bezieht sich das Christentum auf gerade den Teil mit Jesus (=Neues Testament)?
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  15. #75
    Feldwebel
    Avatar von XXXNA
    Registriert seit
    08.08.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    1.201
    Doch genau damit komm ich dir schon mal als erstes! Ist nämlich was ganz Wichtiges!

    Warum gibt es Religionsunterricht bzw. um etwas deutlicher zu sein: Warum gibt es CHRISTLICHEN Religionsunterricht (und mittlerweile auch ein bisschen Islamunterricht, um den Schein der politisch-korrekten Toleranz zu wahren)? Heißt es nicht Religionsfreiheit? Müssten Religionen dann nicht gleich behandelt werden?
    Und dann kommt natürlich hinzu, dass Schülerinnen und Schüler oft religiösen Hardlinern ausgesetzt sind - und selbst wenn nicht: Es ist trotzdem ein Brainwash-Versuch, sonst wäre es ja unnötig.
    Warum gibt es also Religionsunterricht? Sicher nicht um den Schülerinnen und Schülern moralische Werte zu vermitteln. Denn das täte ein Fach wie Ethik, das Religionen wie nicht-religiöse Weltanschauungen gleich behandeln würde, ja genauso.


    Dann Kirchensteuern. Auch hier ist das Christentum bevorteilt gegenüber anderen Religionen! Und lustiger Weise sammelt der Staat die auch noch ein.
    Der Staat als Geldeinsammler für ein Unternehmen? Wo gäbe es denn sowas? Bei der Kirche soll das natürlich wieder ok sein.

    Dann Kirchenaustritt: Der kostet mittlerweile auch in NRW 35€ (bei mir war er noch umsonst). Das ist eine Frechheit.

    Dann können Pfarrer Beglaubigungen ausstellen. Warum?

    Krankenhäuser können von kirchlichen Einrichtungen getragen sein und festlegen, dass nur Christen eingestellt werden. Warum? Wobei wir uns ja in diesem Sektor zum Glück auf dem Weg in eine freie Wirtschaft befinden, in der das dann sicherlich wegfallen wird. Das war aber vor wenigen jahren noch viel krasser.

    Vor ein paar Jahren waren kirchliche Kindergärten die Regel, die es auch heute noch gibt. Warum muss der Brainwash schon im Kindergarten ansetzen? Weil er da besonders prägend ist.

    Warum wird bei so vielen bürokratischen Scheinen/Urkunden usw. die Konfession angegeben/gefordert?

    Es gibt sicherlich noch genug (und auch sicher mehr als ich hier aufgezählt habe) Verstrickungen zwischen den Institutionen Kirche und Staat und das ist in Deutschland wirklich schon paradox, da wir von den großen Ländern in Europa eines der Länder (wenn nicht sogar [U]das[/I] Land) sind, die am wenigstens Christenanteil haben.


    btw. bezieht sich das Christentum (besonders die evangelischen) auf die ganze Bibel. Warst du noch nie bei einer Messe? Die wären ja selbst für die ganzen Ü80-Leute langweilig, wenn nur noch aus dem Teil mit Jesus gelesen werden würde.
    Geändert von XXXNA (30.05.2008 um 18:00 Uhr)
    ]

  16. #76
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Zitat Zitat von Derksowitch Beitrag anzeigen
    Doch genau damit komm ich dir schon mal als erstes! Ist nämlich was ganz Wichtiges!

    Warum gibt es Religionsunterricht bzw. um etwas deutlicher zu sein: Warum gibt es CHRISTLICHEN Religionsunterricht (und mittlerweile auch ein bisschen Islamunterricht, um den Schein der politisch-korrekten Toleranz zu wahren)? Heißt es nicht Religionsfreiheit? Müssten Religionen dann nicht gleich behandelt werden?
    Und dann kommt natürlich hinzu, dass Schülerinnen und Schüler oft religiösen Hardlinern ausgesetzt sind - und selbst wenn nicht: Es ist trotzdem ein Brainwash-Versuch, sonst wäre es ja unnötig.
    Also entweder hab ich gewaltiges Glück mit meinen Religionslehrern gehabt, oder es stimmt einfach nicht was du da erzählst. Alle meine Religionslehrer waren immer aufgeschlossen gegenüber anderen Religionen, es wurde sehr oft über die anderen Weltreligionen wie Islam und Judentum geredet, Dinge wie Inquisition und Judenverfolgung stets angeprangert und ich wurde ebenfalls öfter mal gebeten, über meine Konfession (russisch-orthodox) den ein oder anderen Vortrag zu halten. Wo ist hier bitte Gehirnwäsche?

    Warum gibt es also Religionsunterricht? Sicher nicht um den Schülerinnen und Schülern moralische Werte zu vermitteln. Denn das täte ein Fach wie Ethik, das Religionen wie nicht-religiöse Weltanschauungen gleich behandeln würde, ja genauso.
    Man kann statt Religion auch Ethik belegen, zumindest an den Schulen an denen ich war.

    Dann Kirchensteuern. Auch hier ist das Christentum bevorteilt gegenüber anderen Religionen! Und lustiger Weise sammelt der Staat die auch noch ein.
    Der Staat als Geldeinsammler für ein Unternehmen? Wo gäbe es denn sowas? Bei der Kirche soll das natürlich wieder ok sein.
    1. Ist die Kirche in keinster Weise ein Unternehmen
    2. Betreibt die Kirche schlieslich auch Sachen wie Beratungsstellen für Drogenabhängige, Caritas, Schwangerschaftshilfe, usw. Aber nein, das kann doch nicht wahr sein für dich, die Kirche ist ja bekanntlich die Ausgeburt des Bösen

    Dann können Pfarrer Beglaubigungen ausstellen. Warum?
    Weil sie normalerweise eine Vertrauensperson darstellen?

    Krankenhäuser können von kirchlichen Einrichtungen getragen sein und festlegen, dass nur Christen eingestellt werden. Warum? Wobei wir uns ja in diesem Sektor zum Glück auf dem Weg in eine freie Wirtschaft befinden, in der das dann sicherlich wegfallen wird. Das war aber vor wenigen jahren noch viel krasser.
    Warum sollte die Kirche keine Krankenhäuser aufmachen können? Sollen die Leute lieber auf dem Weg ins 200km entfernte Krankenhaus krepieren? Und Privatpatienten werden doch auch überall bevorzugt, beschwerst du dich da auch?

    Vor ein paar Jahren waren kirchliche Kindergärten die Regel, die es auch heute noch gibt. Warum muss der Brainwash schon im Kindergarten ansetzen? Weil er da besonders prägend ist.
    Weil die Kirche nunmal Sachen wie Moralvorstellungen den Kindern beibringt?
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  17. #77
    Live to Win!
    Avatar von Wilko
    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Rothenburg o/T
    Alter
    27
    Beiträge
    7.480
    Religion ist Opium des Volkes

  18. #78
    Hauptfeldwebel
    Avatar von PurpleSkull
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Alter
    29
    Beiträge
    3.330
    Name
    Raphael
    Nick
    Oyasumi
    Clans
    Z-21
    Deine doch sehr ignorante Einstellung find ich noch sehr viel beschämender Derkso. Aber ich weiß ja das es auch so leute gibt.

    Ich rechtfertige das töten von menschen nicht, da es nicht rechtfertigen zu ist. Sorry wenn das so rüberkommt.

    Dennoch denke ich nur einfallspinsel reden sich ein das "terroristen" nur wegen ihrem glauben töten, um besser schlafen zu können. Und wie schon gesagt, ich denke nicht das es wirklich religiös motivierte Araber waren die den Amis eins auswischen wollten am 11. September. Und selbst wenn, wie sah denn die vergeltung aus? Es wurden ZIVILE ziele in Afgahnistan und Irak bombardiert. Krankenhäuser, Schulen...you name it. Nicht alle aus Absicht, aber doch viele weil das Militär dachte "das wären versteckte Waffenlager".

    Oh yeah, da sollten natürlich alle "Westlichen" Leute jubeln! Endlich haben diese komisch redenden, seltsam aussehenden "terroristen" bekommen was sie verdienten, wegen ihrer bösen aktion am 11. september. Achja, ganz nebenbei konnte Amerika etwas Öl abzweigen...Nur wirklich nebenbei. Tatsächlich wollten die guten Christen ja nur Atomwaffen zerstören, die by the way heute noch gesucht werden.

    Naja der Punkt is: Will man wirklich für diese art der "westlichen" Welt zur Waffe greifen? Ist es OK sowas zu unterstützen? Natürlich ist es gut das Leben und das derer die man liebt zu schützen, auch gegen fehlgeleitete Terroristen! Aber von wegen "westliche werte" und "christentum"...das sind dinge, die mMn sofort verschwinden sollten.

    Es gibt nunmal einfach keine bösen, nur unterschiedliche Weltanschauungen. Und nur weil jemand eine andere hat, werden verbrechen der eigenen leute unter den Teppich gekehrt. Ich (und damit steh ich garantiert nicht alleine^^ ) finde das einfach widerwertig.

    Du glaubst du musst deinen teil in der Bundeswehr in Afgahnistan ableisten und willst die westliche welt, christentum, und den Kampf der Amerikaner beschützen/unterstützen? Dann trete bitte dort auf eine Mine.

    PS: mir is klar das einige von hier im Bund sind/waren, auch in Afgahnistan und das ich mir hiermit feinde mache. Aber das is nunmal meine Meinung zu dem ganzen.

  19. #79
    Problembär
    Avatar von Blade
    Registriert seit
    01.01.2003
    Ort
    Shutter Island
    Alter
    29
    Beiträge
    7.224
    Clans
    GAHQ
    Off Topic
    Mir stellt sich eine ganz ganz andere Frage: Was zum Teufel hat der Religionsunterricht mit der Weltpolitik zu tun?!

    Ich dachte wir reden hier über Terroristen, Intverventionen der westlichen Welt im nahen Osten, der Krise in Birma....


    eine Diskussion um die Kirche muss man nun auch wieder nicht bei jeder sich bietenden Gelegenheit vom Zaun brechen, und wenn dann kann man das ja in dem dafür eigens schon vorgesehenen Thread tun... sonst lesen wir hier bald in jedem Thread nurnoch von Gehirnwäsche und Diktatur der Kirche...

    zu letzterem würde ich noch gerne ein paar Worte loswerden: Der katholische Papst ist keinesfalls unfehlbar... viele Leute (auch Christen) glauben die Kirche hält ihren papst für unfehlbar in dem was er spricht... das ist aber NICHT der fall... wer sich mit dem thema ernsthaft befasst weiß das... wenn hier interesse besteht kläre ich gerne im zuständigen thread auf


    Terroristen als gebeutelte Hunde die aus notwehr heraus öffentliche Gebäude mit Privatpersonen in die Luft jagen?! .. Sry aber das ist abwegig...
    Fakt ist nunmal, dass ein Teil der arabische Bevölkerung etwas bewölkt im oberstübchen ist... ein Teil lebt geistig noch im dunklen mittelalter... in einer Welt, in der das zeitalter der Aufklärung leider verschlafen wurde... darum lässt der gemeine mann sich für solche selbstmordmissionen einspannen... und die leute dir dahinter stehen, die politische motvierte Ziele haben, die haben einfach nicht mehr alle Tassen im schrank und nichts weiter.. es braucht dazu keine religion, keinen glauben... der glauben wird doch nur als grund vorgeschoben, damit man das ganze auch von 2 Seiten sehen KANN... damit man die massen für seine Sache überzeugen kann ("Weil allah es so will")...

    Ich finde diese ganze sache traurig.... aber verteidigen muss man das nun wirklich nicht .. der islam ist an sich schon eine kriegerische Religion (vor allem gegenüber andersgläubigen)... und das wird dann schamlos ausgenutzt..


    Das Christentum hat btw. auch so eine "Phase" mitgemacht... man denke da nur an die Kreuzzüge (um das heilige land von den ungläubigen zu säubern), die Inquisition, verfolgung der südamerikansichen ureinwohner, hexenprozesse... Doch eben durch die Aufklärung ist das Christentum heute relativ "erwachsen" geworden.... es bildet eine Säule unserer westlichen Gesellschaft, die wie man sagen muss die friedlichste der ganzen Menschheitsgeschichte ist (nie waren soviele Nationen einig, langfristig verbündet und friedlich)

    Vielleicht erlbet mit etwas Glück das Islam auch noch eine solche "Aufklärung"... das wird jedoch nicht geschehen, solange es immer menschen gibt die den Hass schüren werden -.-
    Geändert von RaoulDuke (30.05.2008 um 19:13 Uhr) Grund: Political Correctness
    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    [...], da dem Mod wohl bekannt war, dass Blade kein normaler Bär und auch kein Schadbär, sondern ein Problembär ist und entsprechende Vorsorge daher hilfreich sein könnte.

  20. #80
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Blade Beitrag anzeigen
    Vielleicht erlbet mit etwas Glück das Islam auch noch eine solche "Aufklärung"... das wird jedoch nicht geschehen, solange es immer menschen gibt die den Hass schüren werden -.-
    Auf den anderen Kram geh ich jetzt erst mal nicht ein. Aber das ist DER Punkt auf den es ankommt. Hass wird geschürt. Weil jede religöse Gruppe ihre Vorstellungen als Gesetz sehen wollen, die einen bekommen es und die anderen nicht. Das ist der Zündstoff auf den wir seit Jahrhunderten stehten und durch eine vollkommene Trennung aufgehoben wird. Weil halb keine Gruppe mehr bevorteilt wir.

    So erst mal schauen ob und wenn ja wie ich den Rest strukturier. Ist ja ne Bunte Mischung von Birma bis zum WTC.

+ Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. TS goodbye und auch UF goodbye für ne weile
    Von DaNieL im Forum United Talk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.09.2001, 16:50
  2. Webring für cs und cnc ist im Aufbau.
    Von CybaYoda im Forum United Talk
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.08.2001, 05:19
  3. ukdf und wd-nl reon
    Von KROSS1 im Forum Tiberian Sun
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.08.2001, 16:59
  4. RBF UND -MaCh-
    Von shotstyle im Forum Tiberian Sun
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.08.2001, 23:50
  5. Die Bedeutung und der Urprung des SPAM
    Von Dragon im Forum United Talk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.08.2001, 16:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •