+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 44
Like Tree9x Danke

Volkswagen Skandal

Eine Diskussion über Volkswagen Skandal im Forum Politik & Weltgeschehen. Teil des Off Topic-Bereichs; Dass es hier noch keinen Thread gibt, wundert mich. Volkswagen-Skandal, was ist passiert? VW hat in weltweit 11 Millionen seiner ...

  1. #1
    Administrator
    Avatar von Kasian
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Munich/ ehem.Schweinfurt
    Alter
    27
    Beiträge
    16.387
    Name
    Benjamin
    Nick
    RoAdRuNnNeR
    Clans
    SoDsW, !BAMM!

    Volkswagen Skandal

    Dass es hier noch keinen Thread gibt, wundert mich.



    Volkswagen-Skandal, was ist passiert?
    VW hat in weltweit 11 Millionen seiner Fahrzeuge (Aktuell sind nur Diesel im Gespräch) eine Software installiert, die erkennnt, ob das Fahrzeug im Prüfstand steht oder nicht. Wenn die Software dies erkennt, wird die Leistung gedrosselt und der Schadstoffausstoß reduziert -> Bessere Abgaswerte als Verkaufsargument.
    Die US Umweltbehörde EPA hat dies nun aufgedeckt und bei Tests unter Realbedingungen eine Abweichung der Angaben um bis zu 40% festgestellt.

    VW hat das nun auch direkt zugegeben, erste Konsequenz war der Rücktritt von VW Chef Winterkorn, gegen wen nun allerdings wegen Betrug ermittelt wird. Seine Nachfolge tritt der vorherige Porsche-Chef Müller an. Außerdem hat der Konzern 6,5 Milliarden Euro als Sofortmaßnahme für Rückrufaktionen etc. zurückgestellt.

    Bis zu 18 Milliarden Doller Strafe drohen VW allein in den USA, das wurde nun heute aber nach unten korrigiert. Aktuell ist die Rede von 'nur' noch 7,4 Milliarden US-Dollar. Hinzu kommen dann noch Strafzahlungen in anderen Ländern und Klagen von Verbrauchern und Händlern, sowie die Kosten etwaiger Rückrufaktionen.
    Absolut nicht abzusehen ist der Image-Schaden für VW und die gesamte Automobil-Branche, die nun unter Generalverdacht steht.


    Soviel kurz zum Hintergrund. Ich finde es einfach lächerlich, dass man damit so lange durchkommt. Da brauchen dann auch nicht die grünen Zipfel aus der Ecke zu kriechen und mahnend den Finger zu heben 'Ich hab das ja schon immer gesagt und nie eine Antwort von den Konzernen bekommen'. Wenn ihnen das bekannt war, warum wurde die Öffentlichkeit nicht gleich informiert? Zu den ganzen restlichen Politikern die sich jetzt aufspielen brauch ich gar nichts erst sagen, das ist einfach zu absurd.

    Ich bin mir allerdings auch sicher, dass das alle so oder so ähnlich machen. Diese Prüfstandergebnisse sind mir schon immer ein Dorn im Auge, da reicht es schon zu vergleichen, was der angegebene Normverbrauch ist und wie das dann in der Realität aussieht.

    Meiner Meinung nach braucht es ein unabhängiges Gremium, dass Fahrzeuge vor der Veröffentlichung unter einheitlichen, realitätsnahen Bedingungen testet und den Spritverbrauch sowie den Abgasausstoß dokumentiert. Diese Werte gelten dann für die Fahrzeuge, und nichts was der Hersteller draufschreibt.

    Ich bin auch gespannt, ob VW es schafft, die Krise zu bewältigen. Es sollen ja Nachbesserungen folgen. Doch wie genau sollen die aussehen? Bei nem kleinen Motor reicht es evtl. die Software anzupassen und die Drosselung zu deaktivieren. Bei den großen Motoren bringt das ja aber nichts. Die überschreiten ja weiterhin die Abgasnormen und müssten eigentlich die grünen Plakette verlieren. Sollen die Motoren dann alle gedrosselt werden? Da spielt doch kein Kunde mit. Alternativ neue Motorengenerationen einbauen? Ich sehe da noch massive Probleme auf VW zukommen.
    Andere Fahrzeughersteller haben ja laut diversen Tests ebenfalls weit erhöhte Werte. Müssen die dann nicht auch alle nachbessern? Was bedeutet das langfristig für den Endverbraucher?

    Die 'Marke' Made in Germany sehe ich aber anders als einige nicht gefährdet. Dass Fahrzeuge made in germany aber in Verruf geraten, das befürchte ich schon. Wobei ich mir wie bereits gesagt sicher bin, dass nicht nur die deutschen Fahrzeuge das 'Problem' haben. VW war halt jetzt der Dumme, der es als erstes abbekommen hat.

    Was haltet ihr von der ganzen Geschichte? Was passiert eurer Meinung nach noch und wird VW das ganze packen?

  2. #2
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Vielleicht zwingt das die Autohersteller aus Deutschland jetzt endlich mal dazu bei der Energiewende Gas zu geben und sich nicht weiter von China und den USA beim Thema E-Mobilität abhängen zu lassen.
    Ich denke genau wie du dass es gut sein kann, dass Autos aus Deutschland insgesamt hier nen ziemlichen Imageschaden nehmen könnten. Aber das ist ein Stück weit auch gut so, denn Image und Realität haben imo ne gewisse Schräglage erreicht.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  3. #3
    本田技研工業株式
    Avatar von i-Vtec
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    FFO
    Alter
    29
    Beiträge
    23.124
    Nick
    Kaido_K24
    Clans
    T2D
    Einen Imageschaden wird es in Deutschland definitiv nicht geben, bzw werden dadurch die Verkaufszahlen nicht runter gehen.

    Bei der Euro5 und 6 wird doch schon lang beschissen. BMW, VAG und andere bauen schon lang eine Frischluftpumpe ein, welche Sauerstoff direkt vor den Abgasstrang reinpumpt. Das ist Beschiss hoch10. Aber in der Automobilindustrie darf man sowas. Würde man vergleichbares Privat nachrüsten, wär man schon mit einem Fuß in Hoeneß Zelle wegen Steuerhinterziehung.

  4. #4
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.173
    Und selbst wenn, de acto ist ein E-Auto immer noch sehr teuer und viele Deutsche wollen auch kein E-Auto (zumindest noch nicht).

    Im Prinzip wird sich da auch nicht wirklich was ändern, da es jetzt etwas in den Medien bleibt und dann einfach in Vergessenheit gerät...

    Na ja, vllt. entwickelt VW ja neue Motoren, damit sie auf aqua-fuel, bei den Dieselmotoren umsteigen können. Ansonsten müsste da schon mehr passieren.

  5. #5
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    In Deutschland werden die keinen Imageschaden haben, das stimmt. Aber international halt ich das für denkbar. In Deutschland sind wir sehr wenig innovationsfreudig und eher konservativ. Man möchte hier immer auf dem Altbewährten bleiben. International sieht das aber anders aus. Und das Problem ist dass die Firmen halt auch kein Interesse an einem Wandel haben. In der Zeit wo man sich aber hier zurücklehnt und sagt "Ach, das können wir bequem aufholen (machen aber nix dafür)" werden andere Firmen aus anderen Ländern einen technischen Vorsprung erarbeiten und ich denke mir die deutschen Konzerne werden es eines Tages mal erkennen dass sie den Zeitpunkt und die Entwicklug verpasst haben. Und dann haben sie das Nachsehen ^^

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  6. #6
    Bewertender Leser
    Avatar von MrX'
    Registriert seit
    25.02.2006
    Alter
    32
    Beiträge
    8.760
    Ein schwerer Schlag für den Wirtschaftsstandort Deutschland.

    Ich möchte einmal einen Vergleichstest aller Marken bzw. Automobilkonzerne sehen, um sagen zu können, wie die wahren Werte im Vergleich liegen.

  7. #7
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.173
    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen
    In Deutschland werden die keinen Imageschaden haben, das stimmt. Aber international halt ich das für denkbar. In Deutschland sind wir sehr wenig innovationsfreudig und eher konservativ. Man möchte hier immer auf dem Altbewährten bleiben. International sieht das aber anders aus. Und das Problem ist dass die Firmen halt auch kein Interesse an einem Wandel haben. In der Zeit wo man sich aber hier zurücklehnt und sagt "Ach, das können wir bequem aufholen (machen aber nix dafür)" werden andere Firmen aus anderen Ländern einen technischen Vorsprung erarbeiten und ich denke mir die deutschen Konzerne werden es eines Tages mal erkennen dass sie den Zeitpunkt und die Entwicklug verpasst haben. Und dann haben sie das Nachsehen ^^
    Glaube ich nicht, da die deutschen Automobilkonzerne enorme Finanzreserven haben und zur Not kauft man sich halt einfach ein.
    Allerdings bin ich auch schon ewig der Meinung, dass wir weit unter unseren Möglichkeiten leben, da man heutzutage lieber Geld durch Patente (siehe Samsung vs. Apple Streit) macht, anstatt vernünftig zu forschen. Oder wie oft hört man, dass irgendwas entdeckt/erfunden wurde und trotzdem Jahre später nie etwas dabei rumkommt?!

  8. #8
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Mag sein, aber ich denke mir "Hochmut kommt vor dem Fall". Und ich denke dass halt die Marke "Deutschland" schon Schaden durch die Causa VW nehmen wird. Man sollte sich nie auf seinen Lorbeeren ausruhen.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  9. #9
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.173
    Sicher, aber bis dahin wird es noch dauern und solange solche verantwortungslosen Deppen, mit Macht, rumlaufen wird sich daran auch nichts ändern.

    Tante Edith:
    Ich möchte einmal einen Vergleichstest aller Marken bzw. Automobilkonzerne sehen, um sagen zu können, wie die wahren Werte im Vergleich liegen.
    http://m.welt.de/wirtschaft/article1...alflow_twitter
    Geändert von D4rK AmeRiZe (28.09.2015 um 23:50 Uhr)

  10. #10
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Was genau meinst du wird noch lange dauern? Der Schaden ist ab sofort da. Das wird nur dauern bis er sich (messbar) bemerkbar machen wird. Und die technische Entwicklung? Möglich. Möglich ist aber auch, dass die Entwicklung plötzlich beschleunigt wird und von heute auf Morgen ein radikaler Wechsel kommt. Das wäre nicht das erste Mal und es wär auch nicht das erste Mal dass die deutsche Industrie den Anschluss verpasst und mit runtergelassenen Hosen dasteht, weil sie sich zu sicher gewähnt haben
    Also ich bin kein Fan von dieser selbstgefälligen Haltung der Wirtschaft.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  11. #11
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.173
    Bis es sich messbar bemerkbar machen wird. Ansonsten gebe ich Dir völlig recht. Und falls unsere Wirtschaft einen Abgang macht wird am Ende mit Sicherheit wieder die Politik haftbar gemacht, da man ja nicht genügend Finanzmittel zur Forschung (jaja nicht genügend Geld) bereitgestellt hat.
    Geändert von D4rK AmeRiZe (29.09.2015 um 07:41 Uhr)

  12. #12
    Leutnant
    Avatar von hans55
    Registriert seit
    19.02.2014
    Ort
    Schwobaländle
    Alter
    39
    Beiträge
    6.987
    Nick
    hans55
    Clans
    hab keinen
    Also mich wundert die Sache nicht wirklich.
    Vor zig Jahren (>10) fuhr ich leihweise eine BMW F650 St (Motorrad Einzylinder) bei der hieß es auch, dass die einen Chip hat, der eine AU erkennt und dementsprechend reagiert.

    Dass die Amis jetzt drauf rumreiten is klar. Aber die Forderungen sind wohl utopisch! GM (Zündschloss) hat wissentlich Leute umgebracht oder die Geschichte mit den Airbags fand ich auch schlimmer.

    Wie jetzt auch wieder die Medien reagieren. Tzzz. Logisch ist das ein Skandal, aber es kommt doch eh einer nach dem anderen. Der nächste steht sicherlich schon vor der Tür.

    Soll mir keiner sagen, von der Sache hätten vor den coming out nur fünf Leute bescheid gewusst.

    Lug und Betrug überall. Ich bin da schon ein bisschen abgestumpft, leider.

    Klar ist, dass es Betrug und Täuschung ist. Somit auch bestraft werden muss!
    Man sollte aber auf dem Teppich bleiben.

    Das jetzt alles "made in germany" schlecht sein soll, is eher en Witz und Propaganda von Konkurrenz-Nationen. Aber wohl legitim. Gehört zum Geschäft

  13. #13
    Clanforum-Moderator
    Avatar von b-a-d-b-o-y
    Registriert seit
    28.03.2010
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    14.114
    Nick
    [uG]b-a-d-b-o-y
    Clans
    [uG]
    Finde auch, das ist alles künstlich aufgepuscht. Die Presse stürzt sich doch auf alles über was sich ausgiebig berichten lässt. Aber scheut man sich mal z.b. die Griechenlandsache an. Monate lang nix anderes und jetzt? In die Asylbewerberkrise kehrt auch Ruhe ein. Und so wird auch hier ganz schnell Gras drüber wachsen. Imageschaden glaub ich nicht. Die Käufer sind ja auch nicht wirklich betrogen worden finde ich, sondern nur die Staaten wie USA. Den Käufer interessiert doch nur, dass sein Auto eine bestimmte Abgasnorm erfüllt und er dementsprechend Steuern zahlt. Wer sich wirklich darüber Gedanken macht und aufregt, das da ja viel mehr "Gift" ausgestossen wird als draufsteht, der kauft sowieso keinen Dieselstinker, oder hat ein finanzielles Interesse VW zu schaden.

  14. #14
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    59.434
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    Ich denke international wird VW definitiv nen Imageschaden und weniger Absätze bekommen. In Deutschland wirds vermutlich wenige jucken. Ich hoffe auch dass der Skandal dazu führt, dass die Autoindustrie generell nachbessert (da tricksen sicher fast alle rum), und auch in neue Technologien investiert.

    Insbesondere hoffe ich, dass Tesla international den Elektroauto Boom einleuten kann. Die sind ja jetzt schon sehr gefragt und stechen in fast allen Disziplinen herkömmliche Autos aus, räumen in diversen Tests die Höchstnoten ab. Nächstes Jahr wird das low end Modell für die Massen enthüllt. Wenn das auch gut ankommt, ziehen evtl. weitere Hersteller nach. Es gibt eigentlich keinen guten Grund mehr wieso man noch nen Dieselauto nehmen sollte sobald der Preis bei den Elektros stimmt, die Leistung und alles andere stimmt schon längst.

  15. #15
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.173
    Als die Teslaautos zum ersten mal ein großes Rennen gefahren sind, wurden die Autos ausgebuht und da sehe ich neben den Preis auch ein großes Problem.

    Und selbst wenn die Autos billiger wären würde ein Großteil der Leute sich die Autos immer noch nicht leisten können, daher bin ich eher für eine günstige Übergangslösung.

  16. #16
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Nächstes Jahr wird das low end Modell für die Massen enthüllt.
    Da bin ich sehr gespannt drauf. Wie heißt das Modell denn? Haben sie dafür ne Preisrange angekündigt?
    Tesla ist da imo wirklich einer der größten Vorreiter. Die nehmen die Sache wirklich mal in die Hand und machen nich so halbgaren Scheiß wie die ganzen deutschen Unternehmen.

    Also ich prophezei jetzt schonmal ganz einfach dass die deutschen Unternehmen den Zeitpunkt verpassen und hinterher das große Jammern lostreten werden

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  17. #17
    Administrator
    Avatar von Kasian
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Munich/ ehem.Schweinfurt
    Alter
    27
    Beiträge
    16.387
    Name
    Benjamin
    Nick
    RoAdRuNnNeR
    Clans
    SoDsW, !BAMM!
    Ich stehe der ganzen E-Mobilität sehr sehr skeptisch gegenüber. E-Autos sind nur dann wirklich schadstoffarmer, wenn der verballerte Strom zu 100% Öko-Strom ist. Dazu kommt noch, dass die Batterien nicht ewig halten und dann auch irgendwann mal in der Umwelt rumstinken, wenn sie nicht sauber recyclebar sind. Da besteht definitiv noch handlungsbedarf. Außerdem muss auch in Deutschland erstmal die Infrastruktur aufgebaut werden, dass man mit Stromern überall schnell tanken kann.

    Ich sehe langfristig Wasserstoff vorne, wenn Toyota doch nur mal ein schönes Auto bauen könnte ... Aber auch da gibt es natürlich noch Probleme mit der Infrastruktur.

    Und klar ist Tesla weit vorne was E-Fahrzeuge angeht. Unterm Strich sind die aber auch nicht so geil, wie alle immer glauben. Der Type S z.B. hat zwar verhältnismäßig ordentlich Reichweite und eine sensationelle Beschleunigung, diese aber auch nur mal ganz am Anfang. Die Leistung schwankt enorm, und wer denkt gemütlich mit 180 über die Autobahn zu cruisen, der darf sich das gleich wieder abschminken. Der Akku wird schnell heiß und dann drosselt der Hobel dich runter.

    Armselig finde ich halt aber trotzdem, dass die Amis uns was bei alternativen Antrieben vormachen. Audi hats ja auch wieder gezeigt. Den A4 B9 vorgestellt, auf Anfrage zu einem Hybrid-Antrieb 'Wir warten ab wie die Kunden sich verhalten'.

  18. #18
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Es wird halt auch null gefördert irgendeine Infrastruktur auszubauen oder aufzubauen. Sieht man bei der Energiewende auch wunderbar: Die Förderungen für erneuerbare lässt man gerne nach Möglichkeit auslaufen, für die alten Dreckschleudern baut man neue auf. Wegen äh... Kompensation oder so?

    Tesla arbeitet zumindest dran die infrastruktur mit ihren "Superchargern" zu verbessern:
    http://www.teslamotors.com/de_DE/fin...er&name=Europe

    Is aber auch ausbaufähig das ist klar.

    Was Wasserstoff angeht bin ich etwas skeptisch: Ist das Zeug nicht hochexplosiv?

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  19. #19
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.173
    Wasserstoff ist jetzt auch nicht wirklich gefährlicher als Benzin, Diesel oder Gas. Ja, da es reaktiver ist rumst es natürlich mehr, aber für eine Reaktion müsste eine Konzentration von 4% in der Luft erreicht werden und das geht im freien so gut wie gar nicht, da es sich um ein sehr flüchtiges Gas handelt.
    Geändert von D4rK AmeRiZe (01.10.2015 um 10:45 Uhr)

  20. #20
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von .deviant
    Registriert seit
    01.06.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.663
    Ich hoffe es ist reaktiver, wenn es Reaktionäre haben wir derzeit wahrlich genug.
    D4rK AmeRiZe sagt Danke.
    The poetry that comes from the squarin' off between
    And the circling is worth it, finding beauty in the dissonance

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Volkswagen Doppelpass
    Von Nickoteen im Forum Sport Forum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.04.2013, 05:21
  2. skandal
    Von Zockergod im Forum Feedback
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 21:23
  3. Skandal
    Von Sleepy im Forum Aceton Support
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.01.2005, 19:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •