+ Antworten
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 132
Like Tree21x Danke

Terroranschläge in Brüssel

Eine Diskussion über Terroranschläge in Brüssel im Forum Politik & Weltgeschehen. Teil des Off Topic-Bereichs; ja das glaube ich. wenn die islame mehr sensibilisiert werden das es nicht normal ist in moscheen irgenwelche haastiraden loszubrechen, ...

  1. #101
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von ^Gandalf
    Registriert seit
    18.04.2007
    Ort
    Fürstenfeld
    Alter
    34
    Beiträge
    605
    Nick
    Gandalf
    Clans
    DiE PhIlOsOfFeN
    ja das glaube ich. wenn die islame mehr sensibilisiert werden das es nicht normal ist in moscheen irgenwelche haastiraden loszubrechen, wird der nachschub an menschen immer schwieriger.
    mir geht es aber nicht um die daesh alleine, die ganze welt schaut nur mehr auf sie, aber es gibt noch genug andere. wir sollten mal bei uns anfangen, wie die studie von den wienern islam kindergärten beweißt.

  2. #102
    N4z!s raus!
    Avatar von Keerulz
    Registriert seit
    05.07.2002
    Ort
    essen
    Alter
    32
    Beiträge
    6.358
    Das sind Fanatiker und keine rational denkenden Menschen... Wer in solch radikalisierten Kreisen verkehrt schert sich einen Dreck um die Distanzierung Ungläubiger...

  3. #103
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von ^Gandalf
    Registriert seit
    18.04.2007
    Ort
    Fürstenfeld
    Alter
    34
    Beiträge
    605
    Nick
    Gandalf
    Clans
    DiE PhIlOsOfFeN
    ich glaube nicht das diese fanatiker andere muslime als ungläubige bezeichnen und ob es ihnen egal ist das sie es mit der religion nicht im einklang bringen.

    außerdem geht es mir vorweg auch nicht um die leute die schon radikalisiert sind, sondern um denen auf die noch eingewirkt wird. und bei denen gibt es vermutlich auch eine gute chance wenn sie von vielen anderen islamen hören das das nicht der richtige weg ist, das sie das auch glauben.

    und ich verstehe dich nicht warum du hier nicht den islam in die pflicht rufst etwas zu ändern, das etwas falsch läuft siehst auch du. selbst wenn es nicht helfen sollte, schaden tut es mit sicherheit nicht.

  4. #104
    Tunnelbau-Ingenieur
    Avatar von Nickel
    Registriert seit
    03.04.2004
    Ort
    Recke
    Alter
    27
    Beiträge
    6.767
    Nick
    Nickel
    Clans
    Team-Fledderation
    Zitat Zitat von Keerulz Beitrag anzeigen
    Die Umsetzung ist natürlich der Schlüsselpunkt und da habe ich mir auch noch keine intensiven Gedanken drüber gemacht. Aber Rückkehrer, bereits auffällig gewordene Menschen, die so etwas verabscheuungswürdiges wie Daesh unterstützen, müssen genauso hart verfolgt werden wie Nazis. Das ist doch sowieso die einzige Alternative zu der Flächenabdeckung durch die Vorratsdatenspeicherung, oder?
    Nur: Wo werden Nazis hart verfolgt? Da gibt es die "Holocaustleugung". Wenn man sich an bestimmte extreme Grenzen hält, darf man aber nahezu alles äußern. Das Verbotsverfahren gegen die NPD läuft; Ausgang ungewiss. Islamistische Vereine wurden auch schon verboten.
    Ohne Macht ist das Gesetz kraftlos.

  5. #105
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.063
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    @ wilma

    es ist egal welche richtung des islams du ansprichtst, hier sind alle gefordert, die terroristen, die hetzer berufen sich alle auf dem koran welcher nuneinmal bestandteil jeder richtung ist und hier genau ist jetzt der islam als kolektiv gefordert. wer sonst als der islam muß sich von solchen taten und worten ganz klar distanzieren. wer muß dafür sorgen das imame mit solchen ansichten nicht weiter predigen dürfen, wer muß dafür sorgen das der westen nicht als feindbild abgestempelt wird.
    wie ich jetzt mehrfach ausführte gibt es "den islam" nicht. von daher kannste, ohne das zu entkräften, dir weitere ausführungen gerne sparen.
    wer alles gefordert sein soll birgt noch was interessantes: da würden mir zuallererst diverse behörden einfallen.
    und nehmen wir mal an, die zeugen jehovas würden sich radikalisieren. muss ich mich dann als katholik, denn ich bin ja (auf dem papier) auch angehöriger des christentums, von denen nicht nur distanzieren (ich glaub es hackt!), sondern auch noch, wie auch immer das gehen soll, auf deren prediger einwirken? theoretisch wäre das sogar noch realistischer, denn immerhin gibts bei uns ja zumindest im weitesten sinne sowas wie nen chef aka the pope himself.

    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    z.b die startseite von islam.at

    Die Unterwerfung - Der innere Friede

    Europa befindet sich in einem spirituellen Vakuum,
    in welches - trotz breitem Widerstand - der Islam einströmt. Die primitiven Zivilisierungsriten der demokratischen Religion und die Verherrlichung demokratischer Werte, sind geistig hohle Rituale. Selbst aus einem säkularen Blickwinkeln ist die Demokratisierung anderer Völker längst als Vorwand für Raub und Mord sichtbar geworden. Niemand kann da aussteigen ohne zu wissen wo er hin steigen sollte. ......

    http://islam.at/
    danke für das beispiel. wen und wie viele vertreten die? ist das eine dieser organisationen?: https://de.wikipedia.org/wiki/Islam_...C3.96sterreich
    oder irgend ne splittergruppe? bspw. im irak in bezug auf das katastrophale handling nach den kriegen dürften diese aussagen große zustimmung finden.
    übrigens kann man in dem wikiartikel indirekt auch wieder sehr gut sehen, dass es nicht "den islam" gibt. ein ganz offensichtliches beispiel:
    ...Die Aleviten, nach eigenen Angaben in Österreich 60.000 Menschen, nehmen an den Aktivitäten der islamischen Glaubensgemeinschaft nicht teil, da sie mit der sunnitischen Glaubensgemeinschaft große Differenzen haben.[56] Der Status als eigenständige Glaubensgemeinschaft wird ihnen in der Türkei verwehrt. ...
    oder auch:
    Die Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich war bis 2010 die offizielle Vertretung aller Muslime
    ihr habt also in ösiland gar keine offizielle vertretung aller muslime, geschweige denn des islams. oh, und die haben ja auch noch große differenzen miteinander. und manche richtungen werden in manchen ländern garnicht anerkannt. aber is ja alles latte. der islam hat sich gefälligst zusammenzuschließen und die extremisten zu bashen^^

    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    Studie vom februar 2016:
    Wien: Vernichtendes Zeugnis für Islam-Kindergärten

    Das Ergebnis der neuen, jetzt umfassenden Studie von Univ.-Prof. Ednan Aslan über Wiens 150 islamische Kindergärten ist alarmierend: Auf den 178 Seiten wird dokumentiert, wie muslimische Kindergartenbetreiber die Buben und Mädchen einschüchtern, wie sie die Scharia preisen und die westliche Lebensart ablehnen. Und: Die Kontrolle durch die Stadt Wien "reicht nicht aus und ist nicht zufriedenstellend".

    http://www.krone.at/Oesterreich/Wien...n-Story-498038
    davon mal abgesehen, dass es auch zahlreiche kritiker dieser studie gibt, sehen wir hier wieder wunderbar, wer sich wohl darum kümmern müsste.

    Zitat Zitat von PhillRudd Beitrag anzeigen
    Also was das Predigen betrifft, warum nicht? Das Leugnen des Holocausts wird mit bis zu 5 Jahren bestraft.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Gese...ocaustleugnung
    afaik als laie ist holocaustleugnung gesetzlich speziell geregelt. ansonsten kannste fast alles leugnen, solange dabei keine volksverhetzung o.ä. mitschwingt.

    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    ich glaube nicht das diese fanatiker andere muslime als ungläubige bezeichnen und ob es ihnen egal ist das sie es mit der religion nicht im einklang bringen.
    kannste gerne nicht glauben. ist leider trotzdem so. kann man im übrigen auch recht schnell ergooglen. die salafisten bspw. ...wobei ich das glaube ich schon mehrere male ausführte^^

    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    außerdem geht es mir vorweg auch nicht um die leute die schon radikalisiert sind, sondern um denen auf die noch eingewirkt wird. und bei denen gibt es vermutlich auch eine gute chance wenn sie von vielen anderen islamen hören das das nicht der richtige weg ist, das sie das auch glauben.
    über diese thematik könnte man besser nen eigenen thread aufmachen.

    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    und ich verstehe dich nicht warum du hier nicht den islam in die pflicht rufst etwas zu ändern, das etwas falsch läuft siehst auch du. selbst wenn es nicht helfen sollte, schaden tut es mit sicherheit nicht.
    ich würde eher die komplette zivilgesellschaft inkl. den muslimen jedweder coleur, die politik und die behörden in die pflicht nehmen wollen.
    Geändert von Wilma (01.04.2016 um 12:53 Uhr)
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  6. #106
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von ^Gandalf
    Registriert seit
    18.04.2007
    Ort
    Fürstenfeld
    Alter
    34
    Beiträge
    605
    Nick
    Gandalf
    Clans
    DiE PhIlOsOfFeN
    sunniten und schiiten stellen ca. 90% des islams, das ist ganz klar das es hier noch irgendwelche gruppen gibt die zu vernachlässigen sind. aufgrund der weiten ausbreitung wird es auch unterschiede innerhalb der einzelnen gruppen geben. nichts desto trotz gibt es zahlreiche terrororganisationen der beiden erstbesagten gruppen welche sich alle auf den koran stützen, ebenso wie die anderen gruppen.

    du kannst gerne immer wieder sagen das es den islam nicht gibt, aber die beiden größten gruppen davon welche über 9/10 der muslime ausmachen haben terrororganisationen und von daher kann man ohne weiteres vom islam allgemein reden.



    deine einstellung für einen linken finde ich auch toll, findest du wir brauchen einen polizeistaat, vor ein paar jahren warst du sicher noch dagegen. gute sache das wir wahrscheinlich bald israelische verhältnisse haben, genau sowas wollte ich.


    und zu sagen das sich geflligst die behörden darum kümmern sollen ist sowas von dämlich, die können meistens erst etwas tun wenn schon was passiert ist, hier geht es darum vom anfang an entgegenzuwirken und das kann nur der islam selber machen.



    interessanter artikel:

    http://www.welt.de/debatte/kommentar...hen-Islam.html


    Es wird oft behauptet, dass 99,9 Prozent aller Muslime friedlich seien. Nur eine schwindend kleine Minderheit unter ihnen neige zur Gewalt. Misst man diese Friedfertigkeit an der Nichtteilnahme an Terroranschlägen oder an Kämpfen des IS in Syrien und im Irak, könnte diese Rechnung stimmen. Nach diesen Kriterien war auch die Mehrheit der Deutschen während des Dritten Reiches friedlich. Doch Frieden bedeutet nicht die Abwesenheit von Gewalt, sondern von der Geisteshaltung, die zur Gewalt führt.

    Friedfertigkeit setzt eine Erziehung zum Frieden voraus, die leider in weiten Teilen islamisch geprägter Familien und Schulen, auch in Deutschland, fehlt. Liest man, dass laut Umfragen über 80 Prozent aller Saudis und sogar ein Drittel aller Türken Sympathien für die Idee des Islamischen Staates haben, dann muss man die Behauptung von der friedlichen Mehrheit der Muslime neu bewerten.

    Das Problem nur auf IS und die Scharia-Polizei zu reduzieren, wäre deshalb irreführend. Denn die Radikalisierung von jungen Muslimen speist sich aus mehreren Quellen. Die Familie, die eine geistige Mauer zwischen den eigenen Kindern und der deutschen Gesellschaft aufbaut, indem sie die Deutschen als "Ungläubige" bezeichnet, die Schweinefleisch essen, Alkohol trinken und Unzucht betreiben und somit unrein sind. Die Islamverbände, die mit staatlicher Unterstützung mehr Einfluss auf muslimische Kinder in der Moschee und im Islamunterricht an Schulen haben und Muslime oft als Opfer darstellen.

    Sie können ihren Anhängern nicht sagen, dass ihr größtes Ziel, die Miete für die Moschee- und Verwaltungsräume jeden Monat pünktlich zu bezahlen, sei. Um Spenden aus den Reihen der Migranten und aus den reichen Golfstaaten zu sichern, müssen die Verbände das Gefühl vermitteln, dass sie ein großes Pan-Islamisches Projekt anstreben und dass sie die Vorhut der islamischen Revolution seien.

    Die friedliche Mehrheit der Muslime wird relevant, wenn sie Fehlentwicklungen in den eigenen Reihen nicht nur thematisiert, sondern auch dagegen steuert. Sie wird kontraproduktiv, wenn sie die Probleme kleinredet und Menschen, die diese Probleme thematisieren, reflexartig als islamophobe Hetzer bezeichnet.

  7. #107
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.063
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    sunniten und schiiten stellen ca. 90% des islams, das ist ganz klar das es hier noch irgendwelche gruppen gibt die zu vernachlässigen sind. aufgrund der weiten ausbreitung wird es auch unterschiede innerhalb der einzelnen gruppen geben. nichts desto trotz gibt es zahlreiche terrororganisationen der beiden erstbesagten gruppen welche sich alle auf den koran stützen, ebenso wie die anderen gruppen.
    ja.
    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    du kannst gerne immer wieder sagen das es den islam nicht gibt, aber die beiden größten gruppen davon welche über 9/10 der muslime ausmachen haben terrororganisationen und von daher kann man ohne weiteres vom islam allgemein reden.
    nö. mittlerweile widersprichst du dir auch noch selber. du erkennst sogar an, dass innerhalb der gruppen unterschiede bestehen (oder frag doch auch mal die indischen moslems nach denen im nahen osten) und laberst immer noch von "dem islam". ganz nebenbei stellst du auch noch richtig fest, dass sunniten und schiiten als größte gruppen nicht grün miteinander sind.

    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    deine einstellung für einen linken finde ich auch toll, findest du wir brauchen einen polizeistaat, vor ein paar jahren warst du sicher noch dagegen. gute sache das wir wahrscheinlich bald israelische verhältnisse haben, genau sowas wollte ich.
    hä? polizeistaat? israelische verhältnisse? langsam wirste albern,

    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    und zu sagen das sich geflligst die behörden darum kümmern sollen ist sowas von dämlich, die können meistens erst etwas tun wenn schon was passiert ist, hier geht es darum vom anfang an entgegenzuwirken und das kann nur der islam selber machen.
    jede aussage in diesem zitat ist falsch. kleiner tipp: es gibt noch andere als die polizeibehörden, die du wahrscheinlich meinst.

    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    interessanter artikel:

    http://www.welt.de/debatte/kommentar...hen-Islam.html


    Es wird oft behauptet, dass 99,9 Prozent aller Muslime friedlich seien. Nur eine schwindend kleine Minderheit unter ihnen neige zur Gewalt. Misst man diese Friedfertigkeit an der Nichtteilnahme an Terroranschlägen oder an Kämpfen des IS in Syrien und im Irak, könnte diese Rechnung stimmen. Nach diesen Kriterien war auch die Mehrheit der Deutschen während des Dritten Reiches friedlich. Doch Frieden bedeutet nicht die Abwesenheit von Gewalt, sondern von der Geisteshaltung, die zur Gewalt führt.

    Friedfertigkeit setzt eine Erziehung zum Frieden voraus, die leider in weiten Teilen islamisch geprägter Familien und Schulen, auch in Deutschland, fehlt. Liest man, dass laut Umfragen über 80 Prozent aller Saudis und sogar ein Drittel aller Türken Sympathien für die Idee des Islamischen Staates haben, dann muss man die Behauptung von der friedlichen Mehrheit der Muslime neu bewerten.

    Das Problem nur auf IS und die Scharia-Polizei zu reduzieren, wäre deshalb irreführend. Denn die Radikalisierung von jungen Muslimen speist sich aus mehreren Quellen. Die Familie, die eine geistige Mauer zwischen den eigenen Kindern und der deutschen Gesellschaft aufbaut, indem sie die Deutschen als "Ungläubige" bezeichnet, die Schweinefleisch essen, Alkohol trinken und Unzucht betreiben und somit unrein sind. Die Islamverbände, die mit staatlicher Unterstützung mehr Einfluss auf muslimische Kinder in der Moschee und im Islamunterricht an Schulen haben und Muslime oft als Opfer darstellen.
    haste dir herrlich ins eigene knie geschossen. denn du könntest in diesen phrasen auch wunderbar die muslime mit rechtsextremen, hartzern o.ä. ersetzen. ok, schweinefleisch, unzucht und alk müsste man noch durch irgendwas geeignetes substituieren.

    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    Die friedliche Mehrheit der Muslime wird relevant, wenn sie Fehlentwicklungen in den eigenen Reihen nicht nur thematisiert, sondern auch dagegen steuert. Sie wird kontraproduktiv, wenn sie die Probleme kleinredet und Menschen, die diese Probleme thematisieren, reflexartig als islamophobe Hetzer bezeichnet.
    stimme ich zu. wobei das ne recht triviale, immer geltende aussage ist.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  8. #108
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von ^Gandalf
    Registriert seit
    18.04.2007
    Ort
    Fürstenfeld
    Alter
    34
    Beiträge
    605
    Nick
    Gandalf
    Clans
    DiE PhIlOsOfFeN
    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    nö. mittlerweile widersprichst du dir auch noch selber. du erkennst sogar an, dass innerhalb der gruppen unterschiede bestehen (oder frag doch auch mal die indischen moslems nach denen im nahen osten) und laberst immer noch von "dem islam". ganz nebenbei stellst du auch noch richtig fest, dass sunniten und schiiten als größte gruppen nicht grün miteinander sind.
    Es gibt den Islam, schon mal bei Wiki nachgeschaut? Es ist doch ganz klar dass es bei so einer Menge an gläubigen Unterschiede gibt, hat irgendjemand etwas anderes behauptet? Die ganze scheiße die passiert lässt sich aber nicht einer Gruppe zuordnen, die passiert Weltweit, von Sunniten, Schiiten, Alawiten usw. das Sunniten und Schiiten sich gegenseitig bekämpfen zeigt doch auch nur wie gefährlich diese Religion ist.
    Die IS Kämpfer kommen von der ganzen Welt
    Die Verfolgung religiöser Minderheiten in muslimischen Ländern ist abartig
    Natürlich kann man sagen dass der Islam an und für sich nicht gefährlicher ist als das Christentum. Es kommt nämlich immer darauf an was man alles hineininterpretiert und was nicht.
    Fakt ist aber das es keine andere Weltreligion gibt in dessen Namen es so viele Morde, Verfolgung, Unterdrückung und Hetze gibt wie den Islam. Und zu sagen das sei kein Problem des Islam ist nur mehr lächerlich.
    Auch zu sagen da es im Islam keinen „Papst“ gibt und es deshalb so eine forderung nicht geben kann ist lächerlich, was meint ihr würde passieren wenn einige Priester in Lateinamerika anfangen würden zu predigen das Moslems umgebracht gehören, kann es nicht auch passieren das danach einige Leute losziehen und wirklich Moslems jagen gehen?

    Deshalb sage ich die wahre Macht liegt auch nicht beim Papst, keine Frage er polarisiert mit Sicherheit, aber die wahre Macht liegt bei den Priestern die wirklich jede Woche vor den Menschen stehen, genauso wie bei den Imamen, Gelehrten usw.

    Und deshalb wird es endlich Zeit von der Islamischen Welt zu fordern das sie Stellung bezieht. Mir ist klar das dieser Prozess Zeit in Anspruch nimmt, aber nur indem man endlich anfängt kann sich etwas ändern.

    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    hä? polizeistaat? israelische verhältnisse? langsam wirste albern,
    Genau, was zur Zeit abgeht hätte das irgendwer vor 2 Jahren erwartet? Wie schaut es in 10 Jahren aus? Wirklich alles Abwägig? Ich will jetzt nicht näher auf Frankreich, Belgien Köln usw und den daraus folgenden Resultaten eingehen sonst wird das endlos…..

    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    jede aussage in diesem zitat ist falsch. kleiner tipp: es gibt noch andere als die polizeibehörden, die du wahrscheinlich meinst.
    Natürlich meine ich nicht die Polizeibehörde. Nehmen wir z.B die islamischen Kindergärten in Wien von denen du gemeint hast das die Behörden ihre Kontrollaufsicht vernachlässigt haben. Doch welche Möglichkeiten haben die Behörden überhaupt? Sie müssen Überprüfungen ankündigen, und welche genauen Einblicke können sie überhaupt erhalten? Welche Möglichkeiten haben die Behörden etwas zu ändern, wo doch praktisch dieses Verhalten von der Islamischen Gemeinde gutgeheißen wird. Hier kann nur bei den Menschen/Islam selbst angesetzt werden, dass so etwas falsch ist, und eine verstärkte Selbstüberwachung stattfindet. Alles andere wird nicht funktionieren.


    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    haste dir herrlich ins eigene knie geschossen. denn du könntest in diesen phrasen auch wunderbar die muslime mit rechtsextremen, hartzern o.ä. ersetzen. ok, schweinefleisch, unzucht und alk müsste man noch durch irgendwas geeignetes substituieren.

    Was du schreibst ist Blödsinn hoch 3. Wie viele Hartzer gibt es die Hartz 4 als Grund angeben für einen Bombenanschlag, Hetze gegen andere, Unterdrückung der Frauen und und und.
    Und das du Muslime mit Rechtsextremen auf eine Stufe hebst finde ich von einem linken echt komisch.
    Würde sagen selber ins Knie geschossen.
    Geändert von ^Gandalf (05.04.2016 um 21:52 Uhr)

  9. #109
    N4z!s raus!
    Avatar von Keerulz
    Registriert seit
    05.07.2002
    Ort
    essen
    Alter
    32
    Beiträge
    6.358
    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    Natürlich meine ich nicht die Polizeibehörde. Nehmen wir z.B die islamischen Kindergärten in Wien von denen du gemeint hast das die Behörden ihre Kontrollaufsicht vernachlässigt haben. Doch welche Möglichkeiten haben die Behörden überhaupt? Sie müssen Überprüfungen ankündigen, und welche genauen Einblicke können sie überhaupt erhalten? Welche Möglichkeiten haben die Behörden etwas zu ändern, wo doch praktisch dieses Verhalten von der Islamischen Gemeinde gutgeheißen wird.
    Belege bitte.

    Terrorzellen wie in Brüssel oder Paris und Umgebung sind keine "Gemeinden".
    Die Grausamkeit von Daesh, Taliban und Terror allgemein erreicht genug Muslime, welche nicht weniger geschockt sind als du und ich.
    Du vereinfachst dir wieder deine Welt und stempelst mit dem Islam eben alle zu berücksichtigenden Gegebenheiten davon.

  10. #110
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von ^Gandalf
    Registriert seit
    18.04.2007
    Ort
    Fürstenfeld
    Alter
    34
    Beiträge
    605
    Nick
    Gandalf
    Clans
    DiE PhIlOsOfFeN
    das ist eine sclussfolgerung.


    wenn in wien eine studie über 150 muslimsche kindergärten erstellt wird, und es zu alamierenden ergebnissen kommt, frage ich mich was die eltern der kinder die ganze zeit gemacht haben.
    fur mich würde es nur 3 möglichkeiten geben,
    1 kindergarten wechseln, da die kindergärten keinen mangel an zu wenigen kindern haben kann man das großteils ausschließen
    2 mit den betreuern reden und eine änderung fordern, ist aber auch nicht passiert sonst wäre es nicht zu dieser studie gekommen
    3 die behörden informieren, ist aber auch nicht passiert da die behörden von dieser studie völlig überrascht wurden

    da anscheinend der großteil der eltern mit dieser erziehung einverstanden sind muß ich davon ausgehen das es gutgeheißen wird.

    http://kurier.at/chronik/wien/islam-...ei/183.537.358

    mal runterscrollen und lesen was alles im bericht steht.

  11. #111
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.063
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    letzter versuch.
    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    Es gibt den Islam, schon mal bei Wiki nachgeschaut?
    ja.
    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    Es ist doch ganz klar dass es bei so einer Menge an gläubigen Unterschiede gibt, hat irgendjemand etwas anderes behauptet? Die ganze scheiße die passiert lässt sich aber nicht einer Gruppe zuordnen, die passiert Weltweit,
    bis hierhin ok.
    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    von Sunniten, Schiiten, Alawiten usw. das Sunniten und Schiiten sich gegenseitig bekämpfen zeigt doch auch nur wie gefährlich diese Religion ist.
    Die IS Kämpfer kommen von der ganzen Welt
    da ich das jetzt schon 1000mal ausgeführt habe, muss ich leider feststellen: du bist entweder tatsächlich zu dumm und/oder braun.

    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    Die Verfolgung religiöser Minderheiten in muslimischen Ländern ist abartig
    korrekt.
    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    Natürlich kann man sagen dass der Islam an und für sich nicht gefährlicher ist als das Christentum. Es kommt nämlich immer darauf an was man alles hineininterpretiert und was nicht.
    oha oha! zwar ein widerspruch zu obigen aussagen, aber besteht möglicher weise doch noch hoffnung für dich?
    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    Fakt ist aber das es keine andere Weltreligion gibt in dessen Namen es so viele Morde, Verfolgung, Unterdrückung und Hetze gibt wie den Islam. Und zu sagen das sei kein Problem des Islam ist nur mehr lächerlich.
    schade. wohl doch nix mit hoffnung
    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    Auch zu sagen da es im Islam keinen „Papst“ gibt und es deshalb so eine forderung nicht geben kann ist lächerlich, was meint ihr würde passieren wenn einige Priester in Lateinamerika anfangen würden zu predigen das Moslems umgebracht gehören, kann es nicht auch passieren das danach einige Leute losziehen und wirklich Moslems jagen gehen?
    Deshalb sage ich die wahre Macht liegt auch nicht beim Papst, keine Frage er polarisiert mit Sicherheit, aber die wahre Macht liegt bei den Priestern die wirklich jede Woche vor den Menschen stehen, genauso wie bei den Imamen, Gelehrten usw.
    zur frage: natürlich ja.
    ansonsten erkennst du also an, dass es keine steuerung von oben für alle gibt.
    bzgl. macht ist das leider wieder undifferenzierter käse.
    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    Und deshalb wird es endlich Zeit von der Islamischen Welt zu fordern das sie Stellung bezieht. Mir ist klar das dieser Prozess Zeit in Anspruch nimmt, aber nur indem man endlich anfängt kann sich etwas ändern.
    bestimmte gruppen tun das ja schon seit geraumer zeit. beispiel: https://www.greenpeace-magazin.de/ti...abgrenzung-vom
    oder was genau stellst du dir vor?
    Geändert von Wilma (06.04.2016 um 20:32 Uhr)
    .deviant sagt Danke.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  12. #112
    N4z!s raus!
    Avatar von Keerulz
    Registriert seit
    05.07.2002
    Ort
    essen
    Alter
    32
    Beiträge
    6.358
    Islamische Kindergärten sind mMn für die Integration Gift.
    Gut, dass das in Deutschland nicht so weit verbreitet ist. Eine Separierung schon im Kindesalter, ich halte das für extrem dumm und gefährlich!

    Übrigens: Selbst Wilma, der soviel Geduld mit dir hatte, steht kurz davor, die Diskussion mit mit der abzubrechen. Glückwunsch
    Aber lass mich raten: Wilma (und alle die dir widersprechen) sind dumm, stimmts?

  13. #113
    Brigadegeneral
    Avatar von WhereIsTheLove
    Registriert seit
    28.10.2009
    Alter
    25
    Beiträge
    21.196
    Sind ja laut deine Posts in anderen Threads alle Nazis die nicht deiner Meinung sind

    Wenn du jetzt wieder kommst misch dich nicht ein oder was labberst du mich an das ist ein Forum

  14. #114
    N4z!s raus!
    Avatar von Keerulz
    Registriert seit
    05.07.2002
    Ort
    essen
    Alter
    32
    Beiträge
    6.358
    lol. Gut, dass du nicht mit liest. Es geht um Starcream, Gandalf und Yuri. Dass diese Leute sehr weit rechts sind, willst du nicht wirklich abstreiten, oder?

    Bin mit Blade, neo usw. auch nicht einer Meinung, bezeichne ich sie als Nazis? Nein.
    Aber hauptsache mal rein quatschen

  15. #115
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von ^Gandalf
    Registriert seit
    18.04.2007
    Ort
    Fürstenfeld
    Alter
    34
    Beiträge
    605
    Nick
    Gandalf
    Clans
    DiE PhIlOsOfFeN
    Mal angenommen, die Behauptunt der mehrheitlich nicht orthodoxen Muslime, die keine radikalen Gedanken teilen, stimmt: gäbe es dann nicht dutzende Länder auf dieser Erde mit muslimischer Mehrheit, die ganz klare Botschaften aussenden könnten? Beispielsweise durch eine introspektive Diskussion über das Gewaltpotenzial ihrer Religion?

    Komisch, dass derartige Ansätze in der islamischen Welt keinen großen Zulauf genießen. Dabei sind es anteilig vor allem Muslime, die unter islamischem Terror zu leiden haben. Aber der Koran (und Islam) ist dort derart sakrosankt und unverletzlich, dass die Muslime zumeist selbst nicht wissen, wie sie mit der Thematik umgehen sollten und sich lieber in Verschwörungstheorien und Ausflüchten ergehen: der böse Westen und das Weltjudentum sind da ja bekanntlich gern genutzte Sündenböcke.

    Das ungute Gefühl gegenüber deren Religion werden nur Muslime selbst beseitigen können. wie sonst kommt es das aktuellen umfragen zufolge die mehrheit der bevölkerung den islam als gefährlich einstuft und die floskel es gibt nicht "den" islam, nicht mehr greift?

    das übel daran liegt das es zwar gemäßigte muslime gibt (hier bei uns zum glück nicht wenige) der islam an sich aber nicht gemäßigt ist.

    und genau aus ländern wo ein radikaler, politischer islam gelebt wird, kommt unmengen an geld um neue moscheen und muslimische gemeinden zu unterstützen, natürlich ganz ohne gegenleistung....

  16. #116
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.191
    Das Gleiche könntest du auch über den Westen sagen, oder willst du es etwa abstreiten, dass wir völlig unschuldig an der Situation dieser Leute sind? Ist doch klar, dass darauf auch hin und wieder mal eine Gegenreaktion kommt, bei dem was wir dort so abziehen. Und ehrlich gesagt überrascht mich es, dass nicht jede Woche bei uns etwas passiert.

    Dass der Glaube und besonders der Islamische geradezu geeignet für solche Sachen ist streite ich nicht ab, allerdings hilft dagegen nur Bildung und keine Bomben, oder Ausgrenzung.

    Du hast mal zum Anfang der Diskussion gesagt, dass die Flüchtlingskinder separat zur Schule gefahren werden müssen und du anscheinend nicht willst, das deine Kinder Kontakt mit Denen haben, aber hast du dich mal gefragt warum diese Kinder so sind? Bestimmt nicht, da du nur siehst, dass sie anscheinend nicht gut für deine Kinder sind, aber dabei nicht mal nachdenkst, dass diese Kinder und deren Eltern vermutlich völlig traumatisiert sind, aber lieber die Abgrenzungsschiene fahren und sich dann in ein paar Jahren fragen warum die Leute dann straffällig werden, oder sich direkt in die Luft jagen

  17. #117
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von ^Gandalf
    Registriert seit
    18.04.2007
    Ort
    Fürstenfeld
    Alter
    34
    Beiträge
    605
    Nick
    Gandalf
    Clans
    DiE PhIlOsOfFeN
    bitte denk mal nach was du sagst, hast du schon die studie über die islamkindergärten in wien gelesen? das problem hierin liegt nicht in einer traumatisierung, sondern darin das die eltern und leiter einfach nicht wollen das sie sich anpassen.
    Geändert von ^Gandalf (15.04.2016 um 06:01 Uhr)

  18. #118
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.191
    Link?

  19. #119
    ☺ UF~Spamcrew ☺
    Avatar von PhillRudd
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Bayern
    Alter
    37
    Beiträge
    30.053
    Nick
    PhillRudd
    Clans
    UF-Sc ☺
    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    http://kurier.at/chronik/wien/islam-...ei/183.537.358

    mal runterscrollen und lesen was alles im bericht steht.
    D4rK AmeRiZe sagt Danke.

  20. #120
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.613
    Name
    Starscream
    Islam hat mit dem Terrorismus, genau so viel wie Videospiele mit Amokläufen zu tun.

+ Antworten
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Terroranschläge in London
    Von stefros im Forum OFF-Topic
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 10.07.2005, 20:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •