+ Antworten
Seite 4 von 10 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 185
Like Tree43x Danke

Sind Deutsche Mainstream Medien noch glaubwürdig ?

Eine Diskussion über Sind Deutsche Mainstream Medien noch glaubwürdig ? im Forum Politik & Weltgeschehen. Teil des Off Topic-Bereichs; Zitat von Outsider Zu guter letzt ist Russland mit seiner antiquierten anachronistischen Unterdrückungs- und Gewaltpolitik vor allem selbst schuld an ...

  1. #61
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Apokus
    Registriert seit
    11.09.2001
    Ort
    was konstruktives
    Beiträge
    4.546
    Clans
    was konstruktives
    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen


    Zu guter letzt ist Russland mit seiner antiquierten anachronistischen Unterdrückungs- und Gewaltpolitik vor allem selbst schuld an der gegenwärtigen politischen Vertrauenskrise. Da braucht man gar keinen Dritten mehr. Das schafft Russland ganz alleine. Und das ist echt bedauernswert!
    Da hast du Recht... Russland mit seiner Gewaltpolitik.. den Millionen Opfern unter den Zivilbevölkerungen Weltweit, den Aggressionskriegen aufgrund gefälschter Beweise, der Verletzung von so ziemlich jeder Staatlicher Souveränität Weltweit, Waffenlieferungen, Destabilisierung von gewaltigen Regionen Weltweit (z.B. mittels der Marionette Poroschenko in der Ukraine aktuell) inklusive noch ein paar mehr Millionen Opfern... dazu die Offenkundige Rassendiskriminierung im eigenen Lande bei der die Polizei leute abknallen kann wie sie will (und nicht mehr nur Menschen im Ausland töten nur weil der kleine Präsi das so wünscht... Gerichte.. pah - wofür gibts die Geheimgerichte die das machen was wir wollen.. unabhängige Gerichte sind ja eh fürn Arsch) ohne eine nennenswerte Strafverfolgung fürchten zu müssen, dem Schüren des Hasses gegen die Muslims, das Verschärfen der Strafen gegen die eigenen Leute die Missstände und offensichtliche Rechtsbrüche im eigenen Land anprangern und aufdecken... .... ja - Russland ist mit seiner Unterdrückungs und Gewaltpolitik selbst schuld... in der Tat... oh halt wait... all das was ich geschrieben hab waren die Amis in den letzten Jahren... so ein Mist aber auch..

    Oh... und Quellen sind nun nicht unbedingt RT-Today gewesen...

    Noch nen weiteres Beispiel für das Spiel der Missgeburten gefällig?

    http://www.deutschlandfunk.de/usa-im...icle_id=312778

    Clapper sprach sich auch für die Lieferung tödlicher Waffen an die Ukraine aus. "Dies würde eine negative Reaktion bei Putin erzeugen", sagte er vor dem Streitkräfteausschuss der Kongresskammer. Er würde sich herausgefordert fühlen, mehr Kriegsgerät in das Land senden zu müssen. Dadurch würde noch mal deutlicher werden, dass die Russen entgegen ihrer Aussage tatsächlich in dem Konflikt involviert seien.
    Lasst uns noch ein wenig mehr Öl ins Feuer gießen!
    Und wenns dann kurz vorm Explodieren ist wars der böse böse Ruski!

    Und mit solch einem widerwärtigem Pack will man noch große Geschäfte machen... Sprichwort TTIP und co... na vielen Dank auch...
    Ich bin das Endprodukt von 4.5 Milliarden Jahren Evolution. Wenn ich einen Job ohne Strom und ohne Internet hätte haben wollen, hätte ich auch in der Höhle bleiben können. Oder auf den Bäumen in besagtem Dschungel.

  2. #62
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Witzig, dass du das so erwähnst. Gerade heute wurde wieder ein wichtiger Putinkritiker ausversehen erschossen. Der hatte auch von der russischen Agression in der Ukraine gesprochen. Sowas kann man natürlich in einem Friedensstaat wie Russland nicht dulden.

    Vielleicht lohnt aber auch mal der Blick über den Tellerrand. Russland ist nicht die USA, die haben andere Methoden. Schau mal nach Tschetschenien und nach Georgien und vergleich das mal mit dem was sie jetzt in der Krim abziehen.

    Ich weiß auch gar nicht wieso jetzt die USA ins Spiel geworfen werden. Mir sind die USA scheißegal, es geht um Russland. Möchtest du nicht auch noch Nazideutschland miteinbeziehen um die russische Politik weiter zu relativieren? Der Vergleich mit Nazideutschland ist vielleicht gar nicht mal so verkehrt. Die haben genau auch so eine scheinheilige Anschlusspolitik betrieben.

    Die russische Politik verstößt nicht erst dann gegen international geltendes Recht wenn die USA frei von Sünde sind. Falsches ist falsch, unabhängig davon ob andere mehr oder weniger falsch machen als man selbst.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  3. #63
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Apokus
    Registriert seit
    11.09.2001
    Ort
    was konstruktives
    Beiträge
    4.546
    Clans
    was konstruktives
    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen
    Witzig, dass du das so erwähnst. Gerade heute wurde wieder ein wichtiger Putinkritiker ausversehen erschossen. Der hatte auch von der russischen Agression in der Ukraine gesprochen. Sowas kann man natürlich in einem Friedensstaat wie Russland nicht dulden.
    Tjo.. da stellt sich aber die Frage: Wer wars?
    War Putin wirklich so dumm und hat das in Auftrag gegeben? Ich mein... er hat in der Vergangenheit bewiesen das Kritiker in den Gefängnissen durchaus gut aufgehoben waren und größtenteils danach auch verstummten..
    Ansonsten hätte es ja auch passieren können das er einfach verschwindet.. ich mein Russland ist groß...
    Warum sollte er ihn dann umbringen?

    Bringt das nicht viel mehr den lieben Amerikanern, die sich ja auch sonst für Meuchelmördereien z.B. im Iran nicht zu schade sind?
    Der Tod des Kritikers bringt denen doch jetzt viel mehr als er ihnen lebend je gebracht hätte (wer war der Typ überhaupt? der ist mir ja noch nie in der Presse übern weg gelaufen?)

    Warum ich die Amis mit ins Spiel brachte?
    Weil sie ein direkter wenn nicht gar DER direkte Einflussfaktor in dem ganzen Konflikt sind... wie gesagt es geht doch keinen wirklich um irgendeinen verfickten Ukrainer dort, weder den Amis die dort die Nazis gepusht haben und damit die "Revolution", noch den Russen die sicher kein Land haben wollen das noch hoffnungsloser darsteht als es der Osten Deutschlands bei der Wiedervereinigung tat... die sind in dem ganzen Konflikt nichts weiter als Statisten die mal Nützlich, mal weniger Nützlich sind... was dort Stattfindet ist nichts weiter als der Amerikanische Weg für einen neuen kalten Krieg zu sorgen... man stelle sich nur vor, die Russen würden jetzt auf Kuba oder in Mexiko Militärbasen aufstellen und ihre Nuketrains hinstellen... das Geschrei das dann stattfinden würde ... und wie schnell sicher Amerikanische Panzer auf dem Weg nach Mexiko wären...
    Seit Jahrzehnten spielen die Amis ein viel dreckigeres Spiel, als es die Russen aktuell tun und alle Welt nur verlogen und verkommen auf den bösen bösen bösen Russen schimpft.
    Man schaue sich nur die ganzen Marionetten der Amis an, die nichts anderes sind als eine Einverleibung des Territoriums wie es z.B. die Russen über die Seperatisten gemacht haben.
    Wir haben die größten Missgeburten der Gegenwart als unsere "Verbündeten" und erlauben uns trotzdem mit dem Finger auf andere zu zeigen... was eine Idiotie!
    Ich bin das Endprodukt von 4.5 Milliarden Jahren Evolution. Wenn ich einen Job ohne Strom und ohne Internet hätte haben wollen, hätte ich auch in der Höhle bleiben können. Oder auf den Bäumen in besagtem Dschungel.

  4. #64
    Problembär
    Avatar von Blade
    Registriert seit
    01.01.2003
    Ort
    Shutter Island
    Alter
    29
    Beiträge
    7.224
    Clans
    GAHQ
    das meine damen und herren passiert, wenn man nicht mehr zwischen "Ich kann nicht alles aus der Presse glauben" und "Die Wahrheit ist immer automatisch das Gegenteil von dem, was in der Presse steht" unterscheiden kann....

    Wenn ich die Wahl zwischen den USA und Russland hab, muss ich wirklich nicht lange überlegen..... Ich habe als Nachkomme von einem Westdeutschen und einer Polin von den USA bisher immer nur profitiert... und stellt dieselbe Frage mal in Südkorea..... die werden auch recht froh um die Amis sein.... Man muss nicht alles gut finden, was die Amerikaner machen... aber im Gegensatz zu den Russen....
    Geändert von Blade (01.03.2015 um 12:37 Uhr)
    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    [...], da dem Mod wohl bekannt war, dass Blade kein normaler Bär und auch kein Schadbär, sondern ein Problembär ist und entsprechende Vorsorge daher hilfreich sein könnte.

  5. #65
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    59.451
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    Also eigentlich wollte ich hier nur von Starscream wissen was er von russischer Presse hält nach diesem Bericht, wo er sie doch bisher so glorifiziert und die westliche Presse so gebasht hat ^^. Für die politische Diskussion um den ganzen Konflikt gabs ja eigentlich den anderen Thread .

    Allgemein kann man sicher sagen, dass keine Seite frei von Sünde ist, aber die Sünde der einen darf nicht genutzt werden um die Sünde der anderen zu relativieren. Was hier ja ständig passiert. Da gehts dann immer nur darum wer angefangen hat und dann ists ja egal was die andere Seite als Reaktion macht :/

    Achja und zügelt euch mal bitte bei der Wortwahl, insbesondere Apokus. Da braucht man sich nicht wundern wenn das Off-Topic verkommt wenn man sowas hier lesen muss...

  6. #66
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Was den Mord an Boris Nemtsov betrifft habe ich derzeit noch meine Zweifel, dass Putin selbst damit etwas zu tun hat, ohne es freilich komplett ausschließen zu wollen. Es ist einfach so, dass er derzeit kaum davon profitieren würde, denn eine ernsthafte Gefahr für seine Macht ist Nemtsov nicht.

    Auch sitzt die derzeitige russische Regierung laut Umfragen derzeit so fest im Sattel wie lange nicht mehr und daran ist vor allem auch der derzeitige Konflikt mit dem Westen Schuld. Wie das auch bei der Bevölkerung anderer Länder so ist, lässt ein Konflikt mit einem echten oder vermeintlichen äußeren Gegner Volk und Regierung enger zusammenrücken.

    Ein Mord an einem politischen Gegenspieler schadet der Regierung da derzeit nur. Noch dazu wenn er zu den sogenannten Liberalen gehört, die man in weiten Teilen der Bevölkerung noch mit den Zeiten des Wild West-Kapitalismus der Jelzin-Ära negativ in Verbindung bringt. Zu der Zeit also als ein paar Menschen durch das Verschachern von ehemaligen Volkseigentum weit unter Wert an ausländische Investoren sowie durch kriminelle Machenschaften von Beamtenbestechung bis zum Mord extrem reich und mächtig wurden, während es dem Großteil der Bevölkerung wirtschaftlich so schlecht ging wie seit Jahrzehnten nicht mehr und offen auf der Straße ausgetragene Mafiakriege nahezu täglich neue Todesopfer forderten. (In der westlichen Öffentlichkeit sind einige der Profiteure jener Zeiten freilich äußerst beliebt, etwa Chodorkowski. Aber gut, hierzulande sind rechtsnationale Typen wie Nawalny, der Kaukasier als Kakerlaken bezeichnet und am Liebsten erschießen möchte oder die Chaoten von Pussy Riot rechtschaffende und ernstzunehmende Oppositionelle. Aber ich schweife ab...)

    Bei Wahlen hätten Leute wie Herr Nemtsov in absehbarer Zeit keine Bedrohung für die derzeitigen Machthaber dargestellt. Warum also umbringen und ausgerechnet jetzt? Ich denke man macht es sich zu einfach, den feigen Mord sofort reflexhaft Putin in die Schuhe zu schieben. Es wären ja noch andere Varianten denkbar, etwa dass er irgendeinem Mafiosi zu sehr auf den Schlips getreten ist oder er es sich durch seine Äußerungen zum ukrainischen Bürgerkrieg mit irgendwelchen militanten Nationalisten verdorben hat?

    Vielleicht wird man es auch nie erfahren.


    Zitat Zitat von Blade Beitrag anzeigen
    Wenn ich die Wahl zwischen den USA und Russland hab, muss ich wirklich nicht lange überlegen..... Ich habe als Nachkomme von einem Westdeutschen und einer Polin von den USA bisher immer nur profitiert... und stellt dieselbe Frage mal in Südkorea..... die werden auch recht froh um die Amis sein.... Man muss nicht alles gut finden, was die Amerikaner machen... aber im Gegensatz zu den Russen....
    Jetzt mal abgesehen davon, dass die Schutzmacht Nordkoreas China und nicht Russland ist und dass Südkorea bis in die 80er-Jahre hinein ebenfalls eine Militärdiktatur war, wären u. a. die Überlebenden der südamerikanischen Militärdiktaturen und große Teile der Bevölkerungen der in den letzten Jahren von den USA und ihren Verbündeten verwüsteten und/oder mit Drohnenmorden überzogenen Länder in Nordafrika und dem Nahen Osten wohl anderer Ansicht als Du.

    Wir in Mitteleuropa hatten halt das Glück, dass man uns während des Kalten Krieges offensichtlich als strategisch wertvoll genug einstufte (zukünftiger Absatzmarkt, Verbündete gegen die „rote Gefahr", Schaufenster in den Osten), sodass man sich mit der Demokratisieren und Aufpäppeln mehr Mühe gegeben hat als anderswo. Ähnlich war es mit der DDR im Bezug auf den Ostblock ja auch. Als „Schaufenster in den Westen" ging es den Leute dort auch besser als etwa in Rumänien oder Turkmenistan.
    Geändert von Touji (28.02.2015 um 18:15 Uhr)
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  7. #67
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.617
    Name
    Starscream
    Zitat Zitat von freezy Beitrag anzeigen
    Starscream, sind die russischen Medien jetzt etwa auch unterwandert!?

    Die russische Zeitung Nowaja Gaseta hat einen Bericht veröffentlicht, der Putin beschuldigt, die Spaltung der Ukraine durch einen prorussischen Umsturz bereits zu Janukowitschs Zeiten geplant zu haben. Dazu wurde wohl auch ein Strategiepapier aus dem Kreml geleakt.

    http://www.rp-online.de/politik/wlad...-aid-1.4907029
    http://www.focus.de/politik/ausland/...d_4503206.html
    http://www.zeit.de/politik/ausland/2...malofejew-risi

    russisches Original:
    http://www.novayagazeta.ru/politics/67389.html
    deutsche Übersetzung:
    http://www.zeit.de/politik/ausland/2...e-uebersetzung

    Irgendein Kommentar, wie dies in deine Propagandastrategie passt?
    Planlos geht doch keine Regierung vor. Klar hat die Regierung in Kreml alle möglichen Optionen überdacht.

    Aber wo bleibt der Beweis das diese Pläne in die Tat umgesetzt wurden ?

    Zitat Zitat von Blade Beitrag anzeigen
    das meine damen und herren passiert, wenn man nicht mehr zwischen "Ich kann nicht alles aus der Presse glauben" und "Die Wahrheit ist immer automatisch das Gegenteil von dem, was in der Presse steht"....

    Wenn ich die Wahl zwischen den USA und Russland hab, muss ich wirklich nicht lange überlegen..... Ich habe als Nachkomme von einem Westdeutschen und einer Polin von den USA bisher immer nur profitiert... und stellt dieselbe Frage mal in Südkorea..... die werden auch recht froh um die Amis sein.... Man muss nicht alles gut finden, was die Amerikaner machen... aber im Gegensatz zu den Russen....
    Profitieren wir den gegenwärtig von den USA ?
    Klar in der Vergangenheit war es unser Schutzpatron und Russland die Bedrohung.
    Aber seit dem hat sich viel getan.

    Ok Russen kämpfen gegenwärtig gegen ihre angebliche Diskriminierung und Unterdrückung ihrer Landleute in den Nachbar Staaten,
    im Prinzip Konflikte bei den Russland keine aktive Rolle spielt, sondern Situationsbedingt agiert.


    USA hingegen haben sich stark gewandelt.

    1 US fördern und erschaffen Terrororganisationen wie z.B. den IS.
    2 USA destabilisieren durch aktive Einmischung viele Staaten wie z.B. Libyen, Afghanistan, Irak , Ägypten, Ukraine oder Syrien.
    3 Dadurch erreichen Tag täglich unsere EU grenzen Flüchtlinge, die definitiv durch US Außenpolitik entstehen.
    4 USA sind so ein krasser -Polizei/ Überwachungsstaat geworden , dass sich selbst George Orwell nicht vorstellen könnte.
    5 Transatlantisches Freihandelsabkommen ist eine Unterwanderung unserer Standards.


    USA mischen sich aktiv in das Weltgeschehen ein, mit öfters katastrophalen Folgen.
    Wir Deutsche werden da nicht nur mit hineingezogen, sondern müssen auch viele Kosten tragen.

  8. #68
    Problembär
    Avatar von Blade
    Registriert seit
    01.01.2003
    Ort
    Shutter Island
    Alter
    29
    Beiträge
    7.224
    Clans
    GAHQ
    eigentlich hatte ich ja lust hier was zu schreiben, nach diesem neuerlichen dünnschiss vergehts mir aber irgendwie....

    @touji (und explizit NUR an ihn und Leute mit einem ähnlichen IQ):

    Es war natürlich etwas überspitzt formuliert von mir. Ich wollte damit auch kein Bild vom "Guten Amerikaner" zeichnen, der überall auf der Welt ganz selbstlos eitel Sonnenschein verbreitet hat. Natürlich haben auch die Amerikaner immer zu ihrem eigenen Vorteil gehandelt (alles andere wäre auch ziemlich dämlich für die Politik eines Landes -.-)...

    Was mich nur tierisch annervt an vielen Amerika- bzw. Westen-Kritikern ist die Tatsache, dass jeder verkennt, dass wir momentan im Westen in den "freiesten Welt" seit es Menschen gibt leben. Nie gab es soviel Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit, Versammlungsfreiheit etc. Nie hatte eine so breite Masse Zugang zu Wohlstand. Nie gab es solch ausgeprägte Sozialsysteme. Und das alles ist auch in der heutigen Welt beispiellos. Wer den Westen ach so krass verabscheuungswürdig findet, der soll doch mal versuchen in China oder Indien zu leben....oder auch in Russland.

    Und natürlich hat die westliche Welt immer noch viel Verbesserungsbedarf... siehe die Dinge die du aufgezählt hast, siehe kürzliche Rassenausschreitung in den USA, usw. Und das darf man auch alles ansprechen.... nur so zu tun als wäre es irgendwoanders auf der Welt besser, das brauchen wir wirklich nicht....Und ich hab es glaub irgendwo schonmal erwähnt... mit sind eine Supermacht USA mit ihrem Weltpolizei-gebahren wesentlich lieber als eine Supermacht Russland oder Supermacht China.... jetzt rein vom meinem persönlichen Lebensstandart aus gesehen.
    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    [...], da dem Mod wohl bekannt war, dass Blade kein normaler Bär und auch kein Schadbär, sondern ein Problembär ist und entsprechende Vorsorge daher hilfreich sein könnte.

  9. #69
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.259
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    Wer den Westen ach so krass verabscheuungswürdig findet, der soll doch mal versuchen in China oder Indien zu leben....oder auch in Russland.
    da mag ich mich mal ganz kurz einmischen und einen denkanstoß geben. du hast im grunde natürlich recht, aber es ist meiner meinung nach kein argument, eine falsche seite mit einer noch falscheren seite, zu einer besseren zu erklären.
    einfaches beispiel dazu ist: "da hacken die einem die hände ab" .... "ist doch halb so wild, geh mal da und dahin, da werden die geköpft"

    es bleibt falsch und deshalb sollte man es überall überdenken und ändern
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  10. #70
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    59.451
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    @Blade ich stimme dir zu, ich lebe lieber in einer Welt in der die USA die Weltpolizei spielen als in einer Welt, in der das Russland oder China tun.

    Zitat Zitat von Starscream Beitrag anzeigen
    Aber wo bleibt der Beweis das diese Pläne in die Tat umgesetzt wurden ?
    Schau ausm Fenster ^^. Das ist fast 1:1 wie in dem Plan abgelaufen.
    Gerade du solltest doch Zufällen wie diese die nötige Gewichtung einräumen

    Meine Hauptfrage an dich war auch eher (im Sinne des eigentlichen Themas dieses Threads), was du davon hältst, dass russische Medien diese regierungskritischen Bericht veröffentlichen, die ja gegen das gehen, was du hier immer predigst. Das hier ist ja eigentlich der Medien-Thread.

  11. #71
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.259
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    ich lebe lieber in einer Welt in der die USA die Weltpolizei spielen als in einer Welt, in der das Russland oder China tun.
    woher nimmst du die sicherheit das dies das kleinere übel ist?

    ich würde lieber in einer welt leben wo es entweder eine wirklich gemeinsame weltpolizei gibt, oder noch besser und lieber in einer in der so etwas nicht benötigt wird
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  12. #72
    Hauptfeldwebel
    Avatar von EgoSchlüter
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.291
    Nick
    CabalUF
    Zitat Zitat von MacBeth Beitrag anzeigen
    woher nimmst du die sicherheit das dies das kleinere übel ist?

    ich würde lieber in einer welt leben wo es entweder eine wirklich gemeinsame weltpolizei gibt, oder noch besser und lieber in einer in der so etwas nicht benötigt wird
    Ich würde am liebsten in einer wie vom Friedensnobelpreisträger der Weltpolizei gepridgten und zum Ziel erklärten "atomwaffenfreien Welt" leben.
    Aber hey, vielleicht kriegen wir die ja wirklich wenn die NATO nun im kalten Krieg 2.0 gegen Russland/China doch noch alle Knöpfe drückt....

    Die "Doomsday Clock" sprich die Weltungergangsuhr jedenfalls steht nun seit dem 22. Januar 2015 auf 3 (!) Minuten vor Zwölf.
    Zur geschichtlichen Einschätzung, das letzte Mal stand sie 1984 auf 3 Minuten vor 12 in Mitten des kalten Krieges.

    Also so schlecht stand es schon sehr sehr lange nicht mehr und wenn man sich mal ansieht wie oft wir zur Zeit des kalten Krieges und teils auch noch in den 90ern an einem Atomkrieg nur ganz ganz knapp vorbei geschrammt sind, kann einem das schon Sorge machen.

    Sorry, das war nun etwas OFF-Topic, aber ich finde gemeinhin wird diese Gefahr einfach unterschätzt und könnte noch befeuert werden, wenn die USA/NATO nun wirklich schwere Waffen an die ukrainische Armee liefert.
    US-Militärberater gehen auf jeden Fall im März in die Ukraine.
    Gorbatschow warnte auch erst im Januar übrigens vor "Atomkrieg in Europa".
    Mein Youtube Channel:


    Gama Watcha ////////// Twitter /////// Facebook ////// Lets Play: Burial at sea ///// Tiberian Twilight ///// Bioshock Infinite und RENEGADE X

  13. #73
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Und es ist natürlich das Verteidigungsbündnis NATO, das dann einfach so einen Angriff startet. Das ist so eine Sicherheit der ganzen Hysteriker, die mich einfach nur Baff macht. Die russische Politik strotzt nur so vor Hohn, Aggression und Provokation, aber die NATO ist ganz klar der Aggressor

    Ich meine klar. Sagen ja die Russen die ganze Zeit, da muss es ja stimmen

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  14. #74
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.259
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    naja 9/11 war der erste bündnisfall der nato. weiß ja nicht wie gerechtfertigt das ist, man kann angriff da wohl sehr weit auslegen.
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  15. #75
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.617
    Name
    Starscream
    Bitte der Wohlstand und Sicherheitslage in den USA ist so mies wie noch nie.
    Zu der Zeit als der durchschnittliche Lebensstandard in China täglich steigt.

    Bitte Detroit ist doch das Bilderbuch Beispiel für den Niedergang der USA.
    http://www.fr-online.de/panorama/19-...,23758702.html

    Wenn wir unseren hohen Lebensstandard halten wollen, sollten wir unsere Freundschaft mit diesen Cowboys überdenken.
    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen
    Und es ist natürlich das Verteidigungsbündnis NATO, das dann einfach so einen Angriff startet. Das ist so eine Sicherheit der ganzen Hysteriker, die mich einfach nur Baff macht. Die russische Politik strotzt nur so vor Hohn, Aggression und Provokation, aber die NATO ist ganz klar der Aggressor

    Ich meine klar. Sagen ja die Russen die ganze Zeit, da muss es ja stimmen
    https://www.youtube.com/watch?v=94XT...ature=youtu.be


    Zitat Zitat von freezy Beitrag anzeigen
    @Blade ich stimme dir zu, ich lebe lieber in einer Welt in der die USA die Weltpolizei spielen als in einer Welt, in der das Russland oder China tun.
    USA Spielen doch keine Weltpolizei, Boko Haramn , Al-Shabab, Hamas und IS können das bestätigen.
    Nun es mag sein das die mit Taliban kuscheln, aber hej selbst da ist eindeutig wer den längsten hat.
    Zitat Zitat von freezy Beitrag anzeigen
    Schau ausm Fenster ^^. Das ist fast 1:1 wie in dem Plan abgelaufen.
    Gerade du solltest doch Zufällen wie diese die nötige Gewichtung einräumen

    Meine Hauptfrage an dich war auch eher (im Sinne des eigentlichen Themas dieses Threads), was du davon hältst, dass russische Medien diese regierungskritischen Bericht veröffentlichen, die ja gegen das gehen, was du hier immer predigst. Das hier ist ja eigentlich der Medien-Thread.
    Russische Medien, die auch Russland kritische Artikel veröffentlichen, untermauert nur ihre Glaubwürdigkeit.
    Ein Medium darf keine Partei ergreifen, es muss gegen alle sein.


    Das es sich so entwickeln würde, auch ohne Hilfe Russlands ,hatten viele Medien schon seit Maidan vorausgeahnt, nur niemand Glaubte damals das die Junta in Kiev so Inhuman ist.
    Nachdem der Demokratische ukrainischeStaat durch den Maidan aufgelöst wurde, war es klar das sich die einzelnen Regionen dazu entscheiden würden ein teil eines richtigen Staates zu werden.
    Em ja, das während des Maidan, im Westen des Landes "West Separatisten" in Lviv/Lemberg nebenbei auch einen eigenen unabhängigen Staat ausrufen wollten, ist doch auch genau nur so ein Zufall.
    http://www.n-tv.de/politik/Grossstad...e12302156.html

  16. #76
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.617
    Name
    Starscream
    Ich finde volgenden Satz einfach genial.
    Das Asow-Bataillon gilt als rechtsextrem - was natürlich von der Moskauer Propaganda ausgeschlachtet wird.
    http://www.tagesschau.de/inland/bund...henko-101.html


    Nun zu der Zeit als unsere Medien Putin Dämonisieren und täglich von seiner nicht auffindbaren Phantom Armee Berichten,
    muss man sich doch fragen ob die ukrainische Ost-Volkswehr vielleicht aus anderen Quellen ihre Rekruten kriegt.
    Fragt sich den keiner was in dem eigentlichen Land , der Ukraine vor sich geht ?

    Vielleicht gibt es ja Gründe weshalb die "Separatisten/Ost-Volkswehr" so einen großen Zulauf an Sympathisanten aus der Ukraine haben ?

    Betrachten wir mal dieses Sachverhalt, die unsere Medien uns leider nicht genug betonen.


    Stepan Andrijowytsch Bandera und die UPA.
    Nun wer sich fragt, wer dieser Kerl ist und was die komische Abkürzung bedeutet hier mal ein Artikel.
    http://www.boell.de/de/2014/12/09/di...ra-und-die-upa
    http://www.spiegel.de/einestages/ste...-a-958230.html
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ukraini...4ndische_Armee

    Also die Maidan und Orangene Revolution, definieren einen Freund Hitlers, Anführer der ukrainischen Nazis, der an Holocaust und Genozid beteiligt war, als Held.
    NS-Kollaborateure. Verantwortlich für etliche Massaker der Sowjetischen und polnischen Zivilbevölkerung während des Zweiten Weltkriegs, sind für die Westukrainer Helden.

    http://derstandard.at/2000010032217/...-fuer-Freiheit
    http://remembers.tv/stepan-bandera-der-gute-hitler/


    Ich sehe ehr in dem ukrainischen Faschismus, die Hauptursache für die Abspaltung der Ost Ukraine.
    Was uns unsere Medien leider konsequent verschweigen und verharmlosen.

    http://hinter-der-fichte.blogspot.de...ie-braune.html

  17. #77
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Die Phantomarmee ist einfach die vermeintlich "ukrainische volkswehr". Ein verwundeter russischer Soldat beschreibt im Interview mit Novaja Gazeta wie's geht:
    Mens den ukrainske armeen slikket sine sår etter nederlaget i Debaltseve, traff journalist Jelena Kostjutsjenko fra den russiske avisen Novaja Gazeta den 20 år gamle soldaten Dorzji Batomynkyjev på Det sentrale kliniske sykehuset i Donetsk.
    Dorzji

    Dorzji Batomunkujev, russisk soldat skadet i kamp øst i Ukraina
    Foto: Jelena Kostjutsjenko / Novaja Gazeta

    – Jeg vervet meg for tre års tjeneste sommeren 2014, og i oktober 2014 ble vi sendt til Rostov like ved grensen mot Ukraina. Formelt for å være med på en øvelse, men vi visste alle hva det dreide seg om. Allerede før vi reiste fra basen hadde vi malt over numrene til stridsvognene slik at de var uten kjennetegn."
    http://www.nrk.no/verden/nederlaget-...eve-1.12245056

    Deutsch:
    Während die ukrainische Armee ihre Wunden nach der Niederlage in Debaltsvo leckte, traf die Journalistin Elena Kostschutschenko von der russischen Zeitung Novaja Gazeta den 20 Jahre alten Soldaten Dorzji Batomynkyjev im Zentralkrankenhaus von Donetsk

    Dorzji Batomunkujev, russischer Soldat der in den Kämpfen in der Ostukraine verwundet wurde
    Foto: Elena Kostschutschenko / Novaja Gazeta

    – Ich habe mich für den dreijährigen Dienst im Sommer 2014 gemeldet und im Oktover 2014 wurden wir nach Rostov, direkt an der Grenze zur Ukraine versetzt. Formell um bei einer Übung mitzumachen, aber wir wussten alle um was es wirklich ging. Schon bevor wir vom Stützpunkt losfuhren hatten wir die Nummern auf den Panzern übermalt, so dass sie ohne Kennzeichnung waren."
    Solche und ähnliche Berichte und Aussagen gibt es seit Beginn der russischen Einmischung und der Annexion auf der Krim. Von Russen, Soldaten, Soldatenmüttern, Reportern, der NATO, den USA und anderen Mitgliedstaaten der NATO. Die einzigen die nach wie vor sagen "das stimmt ja gar nicht" und "es gibt ja gar keine Beweise" sind die verstrahlten Zeugen Putins, die Sowjetfaschisten aus Russland und die russischen Staatsorgane und Staatsmedien, die eine Kampagne gegen die Wahrheit fahren.

    Ich bezweifle dass die Wehrmacht jemals zugegeben hat dass die polnischen Angreifer nur verkleidete Wehrmachtsoldaten waren. Und genau so wird die russische Besatzungsmacht nicht zugeben dass sie von Anfang an involviert und der Hauptgrund für den Krieg ist.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  18. #78
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.617
    Name
    Starscream
    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen
    Die Phantomarmee ist einfach die vermeintlich "ukrainische volkswehr". Ein verwundeter russischer Soldat beschreibt im Interview mit Novaja Gazeta wie's geht:

    http://www.nrk.no/verden/nederlaget-...eve-1.12245056

    Deutsch:


    Solche und ähnliche Berichte und Aussagen gibt es seit Beginn der russischen Einmischung und der Annexion auf der Krim. Von Russen, Soldaten, Soldatenmüttern, Reportern, der NATO, den USA und anderen Mitgliedstaaten der NATO. Die einzigen die nach wie vor sagen "das stimmt ja gar nicht" und "es gibt ja gar keine Beweise" sind die verstrahlten Zeugen Putins, die Sowjetfaschisten aus Russland und die russischen Staatsorgane und Staatsmedien, die eine Kampagne gegen die Wahrheit fahren.

    Ich bezweifle dass die Wehrmacht jemals zugegeben hat dass die polnischen Angreifer nur verkleidete Wehrmachtsoldaten waren. Und genau so wird die russische Besatzungsmacht nicht zugeben dass sie von Anfang an involviert und der Hauptgrund für den Krieg ist.
    Die Rede ja nicht von 100ten Fahrzeugen und 1000senden von Soldaten. Ohne Photos , Bildmaterial , Videos und etc. es genau so glaubhaft wie dieser Artikel.

    Wo ukrainische Soldaten die Krankenschwester Sasha Serowa bestialisch getötet haben.
    http://www.spiegel.de/politik/auslan...a-1019417.html


    Nun bevor mir hier Einseitigkeit unterstellt wird, eine Webseite die sich mit diesen "Urlaubstruppen" befasst.
    http://lostivan.com/

    Aber wieso nicht unsere Medien ? Ist es den so schwer deren Identität nachzuweisen,
    Poroscehnko hatte ja Einpaar dutzend Pässe sogar in der Hand. Waren aber bestimmt von Chechenen aus Russland , die sich Kiev angeschlossen hatten.
    http://www.vocativ.com/world/ukraine...islamic-jihad/


    Den Ost Ukrainern hatte sich sogar ein deutscher angeschlossen.
    http://www.sueddeutsche.de/politik/b...ront-1.2174762
    Ist jetzte etwa die Bundesregierung im Krieg mit der Westukraine ?

  19. #79
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.617
    Name
    Starscream
    Eigentlich muss man erkennen, auch wenn nur 1% Nazis mitmarschiert, hat die gesamte Bewegung Dreck am Stecken.


    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen
    Wie wäre es denn mit Wahlergebnissen? Die haben recht eindeutig gezeigt dass die Ukrainer z.B. nicht wie etwa von dir dargestellt Nazifaschisten sind. Die rechtsextremen Parteien wurden sogar aus dem Parlament rausgewählt. Aber das kann man natürlich nicht mit den Nazibildchen verkaufen, die tagtäglich aus Russland vorgeschoben werden um die eigenen Verbrechen schönzureden. Die "Bewegung" im Osten der Ukraine gründet sich massiv auf 1. direkter russischer Einmischung unter Missachtung der nationalen Souveränität des Nachbarn. Diese haben einen russisch orchestrierten "Widerstand" aufgebaut und wurden später durch in Russland ausgebildete neue Anführer ausgetauscht. Ich hab das hier schon mehrfach erklärt.

    2. Durch politische Agitprop über die Massenmedien russischer Seite, die halt 24/7 nonstop erklärt dass die Ukrainer allesamt menschenfressende Nazifaschisten sind, die am liebsten russische Kleinkinder fressen und heftig auf dem sowjetischen Traum vom Kampf gegen den Faschismus herumreiten.

    Als solches ist es wirklich ganz simpel: Die Separatisten sind keine Ukrainer sondern Russen. Sie beziehen ihre Ausrüstung und Leute zu einem nicht unerheblichen Teil aus Russland, ihr Gönner und Beschützer ist Russland, ihre Gründer waren Russen aus Russland mit einer Ausbildung durch den russischen Staat. Es ist genau wie mit den Grünen Männern von der Krim. Abzeichen abgemacht oder übermalt und schon sind es "besorgte ukrainische Bürger", die gegen die "faschistische Bedrohung" aus Kiew kämpfen. Die faschistische Bedrohung in Kiew sind nichts weiter als polnische Reiterhorden. Das ist ein Phantom das es nicht gibt. Es ist einfach lächerlich und einzig ein Schreckgespenst um den Krieg weiterlaufen zu lassen und die Selbstbestimmung der Ukraine zu verhindern.
    Nach dem Putsch hat Swodoba und rechter Sektor 8 von 423 sitzen erhalten.
    Ok Ist nicht viel ,aber die Nazis waren tatsächlich in dem Parlament, nach dem Maidan Putsch.
    https://jasminrevolution.wordpress.c...-im-parlament/



    Swodoba und rechter Sektor unterhalten viele Paramilitärische verbände und Schlägertruppen.
    z.B. in Odessa die schon seit fast einem Jahr unter Besatzung leidet.


    Was haben diese Schlägertruppen Poroschenkos in Odessa noch zu suchen ?

    Hier vorsicht Warnung ! Vor dem Wahren Gesicht der Kiever Junta.
    Wozu dieser Schlägertruppen Kievs des Rechter Sektors ein Kasino in Odessa am 04.03.2015 stürmten und die Gäste angriffen,
    lasse ich mal im Raum stehen,wurden aber nach dem gescheiterten übergriff unter Polizei Geleit abgezogen.

    Ich Warne nochmals eindringlich von der Grausamkeit welche ukrainischen Maidan- Dikatur an den Tag legt.
    Spoiler:


    Was ist das bitte schön für ein Staat, welches diese Sturmabteilung unterhält , duldet und schützt ?

    Wieso wird uns nebenbei vorenthalten das sich in Odesssa und Charkow ukrainische Partisanen verbände sich bilden um das Regime zu bekämpfen ?
    Hier hat der Volkswiderstand am 06.03.2015 einen Kommandeur der Kievs Strafbataillone in Charkow umgebracht.
    Spoiler:



    Ich weiß echt nicht wieso unsere Medien dies alles verschweigen.

    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen
    Genau das ist es halt. Schaut man sich im Internet um bekommt man hier von den Aluhüten nonstop das Bild serviert dass in der Ukraine grad hochgradig die Nazis am Steppen sind und sich blutgeil in Säuglingsgedärmen von Russischen Kleinkindern herumsuhlen während in Kiew überall Hakenkreuze hängen und solcherlei Spielchen. Und dagegen wehre ich mich. Das ist ein Bild das von den russischen Medien und der russischen Führung gezielt (aus)gemalt wird und aber an der Realität einfach vorbeigeht.
    Hakenkreuze ehr nicht, sondern die Wolfsangel ist das Symbol und die Rot Schwarze Flage Banderas.
    Bild berichtet mittlerweile von diesen Zusammänhängen. Oder hat Putin jetzt auch die Bild annektiert ?
    http://www.bild.de/politik/ausland/u...9642.bild.html
    Spoiler:



  20. #80
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    59.451
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    Zitat Zitat von Starscream Beitrag anzeigen
    Eigentlich muss man erkennen, auch wenn nur 1% Nazis mitmarschiert, hat die gesamte Bewegung Dreck am Stecken.
    k, dann hat Russland ebenso wie viele andere Länder auch Dreck am Stecken. Endlich geklärt.

+ Antworten
Seite 4 von 10 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 146
    Letzter Beitrag: 23.11.2004, 01:23
  2. Deutsche Uncut noch zu haben!!!
    Von Ichbinz im Forum Generals
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.04.2004, 13:18
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.01.2003, 03:28
  4. Sind das noch Spiele ???
    Von Crown im Forum Tiberian Sun
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.11.2001, 21:31
  5. Welche clans sind eigentlich noch ehrlich ......?
    Von IcESnAKe im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 17.08.2001, 19:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •