+ Antworten
Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 185
Like Tree43x Danke

Sind Deutsche Mainstream Medien noch glaubwürdig ?

Eine Diskussion über Sind Deutsche Mainstream Medien noch glaubwürdig ? im Forum Politik & Weltgeschehen. Teil des Off Topic-Bereichs; Medialer Mainstream baut auf dem System der Massenmedien auf. Allgemein kann er den gedruckten Publikationen, Zeitungen und Magazinen attribuiert werden, ...

  1. #1
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.614
    Name
    Starscream

    Sind Deutsche Mainstream Medien noch glaubwürdig ?

    Medialer Mainstream baut auf dem System der Massenmedien auf. Allgemein kann er den gedruckten Publikationen, Zeitungen und Magazinen attribuiert werden, welche die höchsten Leserzahlen aufweisen. Für Radio- und TV-Programme kommt demgegenüber die höchste Einschaltquote in Betracht. Medialer Mainstream steht dementsprechend im Gegensatz zu unabhängigen, teilweise auch als Indie-Medien bezeichneten Veröffentlichungen. Vor allem das Internet und im Besonderen die Blogosphere treten dem medialen Mainstream mittlerweile entgegen.

    Dank der Indie-Medien , kann man durchaus eine andere Ansichtsweise entwickeln.


    Es gab viele Artikel über Wirtschaft , Politik oder Videospiele um die Meinung der Bürger zu bilden.
    Klar kann man nicht immer mit der Wahrheit so genau nehmen und muss schon mal einen ehr reißerische Artikel schreiben um den Euro zu verdienen.

    Nun uns stehen viele Medien zur Verfügung, sind die Mainstream Medien aber noch glaubwürdig ?

    Ich möchte den Thread hier folgenden Artikel aus der Welt anfangen.

    Hauptschuldiger am Aufstieg des IS ist der Iran
    http://www.welt.de/debatte/kommentar...-der-Iran.html

    Hält ihr die Welt nach so einem Artikel noch für glaubwürdig ?
    Bzw. gibt auch Artikel aus anderen Mainstream Medien an, wo ihr meint die würden total daneben liegen.

    Wir sind durchaus in einer medialen Schlacht , scheinen unsere Medien die zu verlieren ?

  2. #2
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.614
    Name
    Starscream
    Ist der Spiegel noch glaubwürdig ?

    Hier ist mal so ein Typischer Artikel von Spiegel.
    http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-997885.html
    Demnach erbeuteten prorussische Separatisten ein russisches Buk-Luftabwehrraketensystem von einem ukrainischen Stützpunkt
    und feuerten damit am 17. Juli eine Rakete ab, die direkt neben der malaysischen Maschine mit 298 Menschen an Bord explodierte.
    Und hier ist einer der sich damit auseinander setzt.
    http://www.mmnews.de/index.php/polit...-luegt-der-bnd


    Und hier kommt Frage. "Halten die Ihre Leser wirklich für so gutgläubig ?


    Alleine schon die Wortwahl ,
    russisches Buk-Luftabwehrraketensystem von einem ukrainischen Stützpunkt
    was hat das Wort Russisch da zu suchen ?

    Das Teil ist wenn überhaupt sowjetischer Herkunft und ist doch dementsprechend Ukrainisches Buk-Luftabwehrraketensystem.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Buk_M1

    Wie auch immer von diesem "OST-Ukrainischen" Luftabwehrraketensystem fällt immer noch jede Spur.

    Und war das den überhaupt eine Rakete, denn es gab viele Hinweise dass es ehr ein Flugzeug war,
    was die Ost-Ukrainer bzw. die Volkswehr zu dem Zeitpunkt nicht hatten.


    Wir sind in einem Medien Krieg. Und Spiegel hat definitiv seine Hausaufgaben versäumt.

  3. #3
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Little.
    Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    10.064
    Zitat Zitat von Starscream Beitrag anzeigen
    Alleine schon die Wortwahl ,
    was hat das Wort Russisch da zu suchen ?

    Das Teil ist wenn überhaupt sowjetischer Herkunft und ist doch dementsprechend Ukrainisches Buk-Luftabwehrraketensystem.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Buk_M1
    Hersteller: Almas-Antei. Hauptsitz: Moskau
    http://de.wikipedia.org/wiki/Almas-Antei

    Buk-Raketensystem: Drei Versionen des System wurden vor dem Zerfall der Sowjetunion hergestellt. Das frühst von der UdSSR aber nicht verwendet. Diese Systeme wären jetzt im jüngsten Fall dreißig Jahre alt. Ich bezweifle, dass die Ukraine diese Versionen einsetzt. Und selbst wenn sie das veraltete Trägersystem einsetzen dann sind die Flugkörper sicherlich erneuert worden. Und die kamen bestimmt nicht aus Sowjetbeständen.

    Von daher ist die Bezeichnung als russisches Waffensystem durchaus zutreffend. Es sei denn jemand legt den Beweis das es sich um die frühen Versionen mit den originalen Flugkörpern gehandelt hat. Dann wäre es ein sowjetisches Waffensystem. Aber es gibt gute Gründe das nicht anzunehmen.

    Die Darlegung als ukraninisches Waffensystem, wie von dir gefordert, wäre hingegen schlicht weg falsch. Mal als Analogie: ein G36 wird immer als deutsches Waffensystem bezeichnet werden, egal ob es Brasilien, der Irak oder Frankreich einsetzt. Es geht bei der Bezeichnung rein darum darzustellen wo das System hergestellt wurde, nicht wer es besitzt. Denn das wurde durch den Zusatz, dass es von einem ukranischen Stützpunkt stammt, klar. Zumindest wenn man sorgfältig liest und nicht gleich schon beim Wort "russisch" Schnappatmung bekommt.

    Ob das "russisch" da wirklich hin gemusst hat oder nicht, darüber kann man sich streiten. Aber deswegen ist es nicht gleich faktisch falsch.

    Zitat Zitat von Starscream Beitrag anzeigen
    Wir sind in einem Medien Krieg. Und Spiegel hat definitiv seine Hausaufgaben versäumt.
    Wie war das doch gleich mit dem Phosporeinsatz in der Ukraine in dem anderen Thread? Erst mal vor der eigenen Hautür kehren.
    "Linux is an operating system built to do things well, not simply."
    Michael Fahey (Kotaku.com)

  4. #4
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.065
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    @little:
    zu deinen imho sehr guten ausführungen möchte ich anmerken, dass 30 jahre alter für ein waffensystem nicht unbedingt = ausgemustert bedeutet. ganz im gegenteil. jüngstes bsp. ist das g3->is-bekämpfung. wenn ich mich recht entsinne war mein g3 beim grundwehrdienst im jahre 1999 schon 30. spontan dachte ich noch an die https://de.wikipedia.org/wiki/Grumman_F-14 und siehe da - die amis benutzten sie 36 jahre. ulkiger weise benutzt sie der iran (! amerikanisches waffensystem!) heute wohl immer noch. womit wir recht ot mal wieder bei der frage wären, wer eigentlich welchen anteil an der erschaffung der is hat

    (jetzt komm mir hier bitte keiner mit:"aber der is hat doch gar keine tomcats". irgend ne amerikanische waffe wird in jedem größeren konflikt auf diesem planeten genutzt. und an eben jeden dieser größeren knoflikte sind die amis zudem mind. historisch beteiligt.)
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  5. #5
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Little.
    Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    10.064
    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    @little:
    zu deinen imho sehr guten ausführungen möchte ich anmerken, dass 30 jahre alter für ein waffensystem nicht unbedingt = ausgemustert bedeutet. ganz im gegenteil. jüngstes bsp. ist das g3->is-bekämpfung. wenn ich mich recht entsinne war mein g3 beim grundwehrdienst im jahre 1999 schon 30. spontan dachte ich noch an die https://de.wikipedia.org/wiki/Grumman_F-14 und siehe da - die amis benutzten sie 36 jahre. ulkiger weise benutzt sie der iran (! amerikanisches waffensystem!) heute wohl immer noch. womit wir recht ot mal wieder bei der frage wären, wer eigentlich welchen anteil an der erschaffung der is hat )
    Natürlich. Die Geräte werden in der Zeit eben auch mehrmals generalüberholt. Macht ja auch Sinn wenn man mehrere Millionen Dollar/Euros/wasauchimmer pro Stück hinblättert. Für Gewehre gilt das natürlich nur ein einem begrenzteren Umfang, aber auch dort wirds gemacht. Das G3 ist in modifizierter Form auch heute noch bei den Scharfschützen im Einsatz. Dem G3 "fehlt" ja eigentlich auch nichts, ist nach wie vor eine ausgezeichnete Waffe. Aber entspricht aufgrund des Gewichts und Kalibers nicht mehr den Anforderungen der Bundeswehr/NATO.
    "Linux is an operating system built to do things well, not simply."
    Michael Fahey (Kotaku.com)

  6. #6
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Apokus
    Registriert seit
    11.09.2001
    Ort
    was konstruktives
    Beiträge
    4.546
    Clans
    was konstruktives
    Ich find das Thema natürlich interessant... auch wenn die Eröffnung.. naja... lassen wir das Thema und kommen zu dem eigentlich interessanten Topic.

    Ich für meinen Teil kann nur sagen - nein. Ich finde die deutschen Medien als solche nicht mehr Glaubwürdig.
    Bedeutet das nun das alles gelogen ist und ich hier mit dem Aluhut sitzend generell das Gegenteil von dem geschriebenen Glaube? Auch net... aber wenn man sich zu verschiedenen Themen der letzten Zeit die Berichterstattung in den Mainstream Medien (Und damit sind btw für mich offensichtliche Volksverdummungsmaßnahmen wie Bild, Focus, RTL2 und sonstige Konsorten dieser Art gleich gänzlich aus dem Rennen) ansieht, kann man eigentlich nur von einer Bewussten Beeinflussung sprechen. Dies sollte eigentlich nicht das Ziel eines glaubwürdigen Mediums sein - es sollte meiner Meinung nach eigentlich fakten liefern auf denen man sich selbst die Meinung bilden kann. (Egal ob man dann nun Pro oder Contra Meinungen zu dem Thema vertritt danach... )

    Aber nehmen wir mal nur EIN Beispiel (mehr frisst Zeit und bevor ich hier ne Stunde tippe reicht erstmal ein Beispiel Innerhalb einer Diskussion kann gern mehr kommen... zum Thema Ukraine Krise, IS und und und und und gibts genug weitere Beispiele wie unausgewogen und einseitig lenkend berichtet wird) warum ich den meisten Medien die Glaubwürdigkeit abspreche.
    (Dabei solls weniger um den Inhalt der jeweiligen Themen gehen, sondern um die Art der Berichterstattung.. )

    Beispiel - Tagesschau + Themenkomplex Streiks aktuell (GDL vs Bahn z.B)

    Kritik an Lokführergewerkschaft nimmt zu
    GDL setzt weiter auf Alles oder Nichts


    Soso.. die GDL setzt also auf Alles oder Nichts... warum nicht die Bahn? Immerhin hätte sie einfach das Angebot erfüllen können und müsste nicht auf Alles oder Nichts setzen? Warum keine Neutrale Überschrift ala "Beide Seiten haben bislang weiterhin keine Einigung erzielt".

    Dazu in dem ganzen Themenkomplex immer die gleichen Gesprächsteilnehmer - auf Seiten der Bahn kommt das BDI, HDE, Bundesverbände für z.B. Materialwirtschaft, die EVG Sprecher, CDU Politiker und Bahn Sprecher Stauß zu Worte... bei der GDL wird immer nur vom Chef gesprochen, der in anderen Artikeln immer wieder als Machthungrig dargestellt wird ohne das man auf andere Faktoren der Forderungen wirklichi eingeht.
    Ausgewogene Berichterstattung?
    Ich glaub ja nicht... zumal auf "Fakten" zu den aktuellen Bedingungen der Lokfürher/Zugbegleiter nicht zurückgegriffen wird. Wie sind denn z.B. dort die aktuellen Bedingungen in den Themen die zum Streik gehören?
    Die Erwähnung von über 8 Mio Überstunden beim Personal (980-1120 Überstunden pro Nase wohl bei den Lokführern, Zugbegleiter ähnlich ... das ist bei einer 40h Woche nen halbes Jahr das man abfeiern müsste, bzw nen Wahnsinnsverlust wenn mans ausbezahlt bekommen würde...) - wird nicht ein einziges mal in den Artikeln der Tagesschau erwähnt*
    Die Tatsache das die Gehälter mit 1700€ Netto nen Witz sind und das es im Europaweiten Vergleich nicht einmal 50% von dem ist was die Lokführer verdienen wird nicht erwähnt. Stattdessen wird immer wieder von 3010€ gesprochen. Die Erwähnung das es nach 25 Jahren und in Brutto kommt wird nicht erwähnt.*
    Immer wieder wird darauf gepocht das eine so wichtige Gruppe eigentlich nicht Streiken dürfe, weil ja Millionen Menschen und aber Millionen Euro Verlust damit verbunden wären und das es nur das Ego vom Vorsitzenden Weselsky wäre die das Problem verursacht hätten.

    Reine Meinungsmache zu dem Thema ohne ausgewogene Berichterstattung zu den eigentlichen Themen, so dass es dem Leser eigentlich nicht möglich ist sich wirklich ein Bild von der Situation zu machen.
    Der "nur Tagesschau Leser" erhält nur die Information das die GDL alles oder nichts geht, die Bahn ist gut. Der Lokführer verdient irgendwann 3000€ - verglichen mit den meisten anderen Gehältern durchaus ok und vielleicht Regional viel (Ich finde eher das ist für die Verantwortung erschreckend wenig... in Bayern bekommt jeder Azubi nach Abschluss im Metallbereich eigentlich schon mehr...) - das es erst nach 25 Jahren soviel ist wird gestrichen. Keine Informationen zu den Bedingungen wie z.B. den Überstunden und der fehlenden Möglichkeit diese wieder abzubummeln etc.
    Es wird immer nur darüber gesprochen das es nicht möglich wäre für 2 Gewerkschaften unterschiedliche Verträge zu verwalten - das man aber z.B. für bestimmte Metallberufe bis zu 17 verschiedene Verträge hat (Weil der gleiche "Schlosser" mal für den DB Fernverkehr arbeitet, oder auch für die DB Bahn Regio oder DB Arriva, oder der DB Autozug GmbH oder der City Night Line CNL AG oder einer der zur DB Regio gehörenden Firma wie der DB Regio NRW oder dem DB ZugBus Regionalverkehr Alb-Bodensee arbeiten könnte in denen immer wieder unterschiedliche Verträge herrschen für die jeweilige Tochterfirma) - unwichtig. Das ist schließlich was anderes 17 Verträge für die gleiche Berufsgruppe zu haben weil es der Firma DB nutzte.
    Dafür aber werden nicht belegbare Zahlen über Millionenverluste für die Deutsche Wirtschaft in den Raum geworfen, Abermillionen Menschen würden bei jedem Streik festhängen und und und.

    Diskussion zu dem "Thema" bitte in nem eigenem Thread

    * Alle Behauptungen aufgrund des RSS Feeds getroffen. Ich hab gerade mal in den jeweiligen Artikeln herumgesucht ob dort irgendwo mal was zum Thema Gehalt usw geschrieben wurde und was für Fakten erwähnt wurden. Das einzige war immer nur "fordern mehr" aber nie wie die aktuelle Situation wirklich ist. Einzig: Wenn da ne Änderung nach dem ersten Feedeintrag gekommen sein sollte der am Artikel was geändert hat, kann ich es nicht mehr einsehen. Abgerufene Artikel werden nicht mehr geändert. Vollständiger Feed und nicht nur Snippets mittels verschiedener Tools wie z.B. http://fulltextrssfeed.com/ erstellt

    Das, was die Tagesschau in der Hinsicht bietet ist maximal eine Reportage... eine wertende und dazu noch lenkende Sichtweise des Journalisten. Allerdings keine Berichterstattung mehr, die lediglich den Sachverhalt mittels der W-Fragen darstellt so das der Leser (der mehr als 2 Hirnzellen haben muss..) sich selbst eine Meinung dazu bilden kann.
    Und dieses Bild hat man eigentlich überall heutzutage ... sei es bei der Tagesschau, der FAZ, der Zeit oder oder oder... und die schlechtesten Beispiele wie z.B. der Spiegel sinken bei der lenkenden und wertenden Sichtweise sogar noch auf Bildzeitungsniveau.
    Ich bin das Endprodukt von 4.5 Milliarden Jahren Evolution. Wenn ich einen Job ohne Strom und ohne Internet hätte haben wollen, hätte ich auch in der Höhle bleiben können. Oder auf den Bäumen in besagtem Dschungel.

  7. #7
    Hauptfeldwebel
    Avatar von EgoSchlüter
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.291
    Nick
    CabalUF
    Apokus ich kann das jedes mal 1:1 unterschreiben, Du solltest öfter zu solchen Themen Stellung beziehen.
    Hier sind die Züge übrigens planmäßig gefahren und in anderen Ländern wie Frankreich gibts auch schon mal Generalstreiks, sowas wäre hierzulande ja nicht drin.

    Die Gazetten kann man doch mittlerweile fast alle vergessen, ojbektiv ist da gar nichts, "Lokalausgaben der NATO Pressestelle" kommt nicht von ungefähr und der Spiegel im Speziellen ist wirklich runter auf Blöd-Zeitungs Niveau gefallen.

    Das mit den Lokführern ist klare Meinungsmache, wie ich finde. Wo kämen wir denn hin, wenn das Volk sich in großen Teilen plötzlich mit den Streikenden solidarisieren würde, am Ende könnte das noch dazu führen, dass sie sich verbünden und dann andere Berufsgruppen auch noch anfangen zu streiken oder mal gegen die Konzerne oder Regierenden demonstriert wird.
    Nein, die sollen ganz klar, als habgieriege Raffzähne dargestellt werden, die den Hals nicht voll genug bekommen können und uns an den Bahnhöfen stehen lassen etc; das soll Unmut in der Bevölkerung gegenüber den Streikenden wecken und das ganz schnell wieder im Keim ersticken.
    Geändert von EgoSchlüter (24.10.2014 um 00:15 Uhr)
    Mein Youtube Channel:


    Gama Watcha ////////// Twitter /////// Facebook ////// Lets Play: Burial at sea ///// Tiberian Twilight ///// Bioshock Infinite und RENEGADE X

  8. #8
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.614
    Name
    Starscream
    Ich bin persönlich stutzig, seit dem man Bin-Laden in Pakistan 2011 "gefunden" hat.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Osama_bin_Laden

    Wir führen seit 2001 einen Krieg in Afghanistan. Ich weiß andere Themen sind Aktueller, aber da zeigt sich ein gewisses Muster.

    1 Es heißt: da ist definitiv alles so und unsere Handlung ist richtig.
    2 Sinnfreie durch gewürfelte xyz Pseodo Experten Meinungen.
    Die im endeffekt dazu tendieren das man doch das richtige tut.
    3 Großes Schweigen.
    4 Klitze kleiner Artikel , wir lagen wohl doch daneben.
    5 Irgendwann mal wird es so krass, das man doch mit der Wahrheit rausrückt.
    6 Objektivität Fehlanzeige.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Krieg_i...stan_seit_2001

    Zitat Zitat von Little. Beitrag anzeigen
    Wie war das doch gleich mit dem Phosporeinsatz in der Ukraine in dem anderen Thread? Erst mal vor der eigenen Hautür kehren.
    Ich hab viele "Alternativ Medien" gefunden die darüber berichtet haben, aber keine der großen die sich damit auseinander gesetzt hat.

    http://www.neopresse.com/politik/ukr...hor-slawjansk/
    http://www.merkur-online.de/aktuelle...r-3759341.html

    Diese hier sind ehr auch Alternativ Medien
    http://www.russland.ru/
    http://de.ria.ru/
    http://german.ruvr.ru/

  9. #9
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.614
    Name
    Starscream
    Artikel aus Focus über die Dieter Nuhr Anzeige
    Alleine schon die Gestaltung, folgende Worte als Überschrift und Fetgedruckt.
    http://www.focus.de/kultur/kino_tv/c...d_4225363.html

    Nach Auffassung eines Muslims aus Osnabrück ist Satiriker Dieter Nuhr eindeutig zu weit gegangen.
    Seine Witze über den Islam seien nichts weiter als "blöde, dumme Hetze".
    Deshalb zeigte er Nuhr jetzt an - mit vielleicht schlimmen Folgen.

    Glauben verunglimpft

    Nuhr ein "Hassprediger"

    Bis zu drei Jahre Haft
    Jetzt werden in unseren Bananenrepublik schon Komiker verklagt.



    Es ist die größte Demütigung Deutschland seit dem Besuch von Emir aus Katar.
    http://www.bild.de/politik/ausland/k...3112.bild.html

    Darf man sich so anziehen, wenn man zum Bundespräsidenten kommt?
    Der Reiseplan des Emirs
    Katar-Emir: „Katar unterstützt keine Terroristen“
    Das schillernde Leben des jungen Emirs in Katar
    Die Bild beschäftigt sich scheinbar viel mehr mit dem Mode Geschmack Emirs als mit dem aktuellen Stand der Menschenrechte in Katar.
    http://www.amnesty.de/jahresbericht/2011/katar

  10. #10
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.614
    Name
    Starscream
    Dieses Bild ging um die Welt.

    Spoiler:


    Was haben da unsere Mainstream Medien den Zusammen gedichtet ?
    Der WDR titelt “Gorillas zum Fürchten” und schreibt: “Da steht ein sogenannter prorussischer Separatist und hält ein Stofftier in die Kamera, einen Schimpansen – vor Tagen noch das Spielzeug eines Kindes … gebärden sich die Freischärler von Putin’s Gnaden weiter wie Gorillas, denen man Waffen in die Hand gegeben und die man mit Uniformen ausgestattet hat. Gorillas – so nannte der ukrainische Ministerpräsident die prorussischen Söldner. Sehr treffend! Diese Söldner verhöhnen die Opfer, die Hinterbliebenen, verspotten die zivilisierte Welt.”

    Der Tagesspiegel verwendet eine ähnliche Tonalität und fordert Konsequenzen: “wer jetzt noch mit Zigaretten im Maul Teddybären Trophäen gleich in Kameras hält; wer jetzt noch die Aufklärung erschwert … der muss mit Sanktionen bestraft werden, wirtschaftlichen, politischen. Die müssen spürbar sein, nicht katzenpfötig, sondern mit der Pranke.”

    Der Spiegel unterstellt Putin “wahnhaften Realitätsverlust” und meint, man müsse klinische Psychologen bemühen: “Man sieht auf dem Feld bei Hrabowe schwer bewaffnete Männer, die in der Hand eine Zigarette halten, während sie mit einem Stofftier posieren, und die die internationalen Helfer, die an die Absturzstelle geeilt sind, mit Schüssen aus ihren Gewehren herumkommandieren. Aber das ist nicht die Wirklichkeit, die Putin und mit ihm das russische Volk sehen. In Putins Welt sind die betrunkenen Gorillas, die sich zwischen Kinderleichen so aufführen, als seien sie auf einer Kirmes, ukrainische Freiheitskämpfer.“
    http://freierblick.wordpress.com/201...on-der-medien/

    Dieses Bild ist uns Allerdings vorenthalten worden.
    Spoiler:


    Und überhaupt der zuzsammenhang , hier im Video ab einer Minute zu sehen.
    Spoiler:

    http://augengeradeaus.net/2014/07/in...-blinde-fleck/

  11. #11
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Little.
    Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    10.064
    Und falls diesen Thread auch noch Leute lesen die sich kritisch mit der Thematik auseinander setzen wollen denen empfehle ich diese Diskussionsrunde:


    Hier und da ein wenig viel Selbstbeweihräucherung aber auch gute Einblicke und Kritik. Und vor allem sieht man das auch in den Medien reflektiert und diskutiert wird und nicht immer alles so gleich geschaltet ist wie es so gerne propagiert wird. Zudem gibt es ja auch noch andere Formate in den "Mainstream Medien" wie ZAPP oder Neues aus der Anstalt die schon am Anfang des Jahres entsprechende Berichte und Kommentare gesendet haben. Aber wir wollen hier ja nicht zu viel reflektieren, dazu ist der Thread nicht da.
    "Linux is an operating system built to do things well, not simply."
    Michael Fahey (Kotaku.com)

  12. #12
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.614
    Name
    Starscream
    Hier ein widerwärtiger Artikel aus dem Spiegel.
    http://www.spiegel.de/politik/auslan...a-1000654.html

    Ostukraine: Ein Wahlergebnis wie im Realsozialismus
    Noch bevor alle Wahlzettel ausgezählt sind, erklärt sich Alexander Sachartschenko zum "Republikchef" der "Volksrepublik Donezk". Russland will die Pseudowahl anerkennen, die EU und Außenminister Steinmeier sind empört.
    1- Der Krim und der Ost Ukraine ist die Wahl vorenthalten worden.
    2- Echt demokratisch wählen konnte man eh nicht , da Janukowitsch Partei und Kommunisten ja systematisch kalt gestellt wurden.
    3- Selbst in der West-Ukraine, ohne echte Opposition, ohne eine Alternative, hatten die Pro EU Maidan Parteien nicht mal 50% zusammen.

    Einfach widerwärtig wie der Spiegel, seiner Arbeit nicht nachgeht und Politische hetze betreibt.
    Klar, wenn die West-Ukraine, die Ost Ukrainer nicht an einer Wahl teilhaben lässt, machen die ihre eigene.


    Uns wird monate Lang vorenthalten das die Ukraine Insolvent ist.
    http://www.handelsblatt.com/politik/.../10904484.html

    Uns wird monate Lang vorenthalten welche Kräfte die West-Ukraine im Osten einsetzt.
    So einen Artikel wie von 15.10.2014 hätte die Bild doch schon seit Februar herausbringen müssen.

    http://www.bild.de/politik/ausland/u...9642.bild.html

    Die Spaltung des Landes wird von der Kiever Regierung, mithilfe westlicher Gelder vorangetreieben.
    Die Kiever Maidan Junta hatte von Anfang an ihre tollen Nazi Strafbataillone gegen demokratische Opposition und friedliche Demonstranten eingesetzt.
    Diese Junta hat bis jetzt das Geld nur in Kireg, Waffen und Söldner gesteckt.

    Erst Monate zu spät, in kleinen Artikeln dies dem Deutschen Bürger einzugestehen ist eine Farce.
    Zitat Zitat von Little. Beitrag anzeigen
    Und vor allem sieht man das auch in den Medien reflektiert und diskutiert wird und nicht immer alles so gleich geschaltet ist wie es so gerne propagiert wird.
    Leider sind solche Medien in der Minderhiet.

  13. #13
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.065
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von Little. Beitrag anzeigen
    Hier und da ein wenig viel Selbstbeweihräucherung aber auch gute Einblicke und Kritik. Und vor allem sieht man das auch in den Medien reflektiert und diskutiert wird und nicht immer alles so gleich geschaltet ist wie es so gerne propagiert wird. Zudem gibt es ja auch noch andere Formate in den "Mainstream Medien" wie ZAPP oder Neues aus der Anstalt die schon am Anfang des Jahres entsprechende Berichte und Kommentare gesendet haben. Aber wir wollen hier ja nicht zu viel reflektieren, dazu ist der Thread nicht da.
    äh ja ne is klar.
    erstmal ist neues aus der anstalt eine satiresendung. das ist also grundsätzlich kein format, in dem neutral formulierte nachrichten zu erwarten sind. allerdings (so traurig das ansich ist) brauchen die nahezu garnix mehr zu erfinden oder zu überspitzen. denn in vielen thematiken ist die realität schon satire genug.
    ansonsten ist es ja schön, dass die ör sendungen haben, in denen jenseits des mainstreams berichtet und analysiert wird. nur laufen die leider nicht in der prime time. um es auf den punkt zu bringen: wer sich nur tagesschau und co. reinzieht, wird desinformiert. da gibbet drölf mio. beispiele für.
    zb frei nach volker pispers (real-)satire: merkel stellt fest, dass die momentane regierung die beste seit der wiedervereinigung wäre. ging durch die presse ohne ende. riesenhype. das kurz vorher festgestellt wurde, dass die ab 2030 in rente gehenden zu 40% von altersarmut betroffen sein werden hat leider kaum jemand mitbekommen^^

    oder auch ein ganz aktuelles bsp: gauck erzählt, dass er sich bzgl thüringen, sed-nachfolgepartei, bla sorgen macht. diverse cduler geben ihm sogar noch recht. andere parteien schelten ihn zurecht wegen verletzung der überparteilichkeit. was macht der mainstream damit? der macht dazu sogar noch talkshows und gott weiß was für "berichte" und kommentare. dafür geht sendezeit drauf! relevanz? diskussionsbedarf?
    Geändert von Wilma (03.11.2014 um 12:08 Uhr)
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  14. #14
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Bullshit. Genau wie die "Wahlen" der Separatisten. Von Russland eingefädelt, von Separatisten getürkt, von geladenen Rechtspopulisten aus Europa abgesegnet. Von Russland für Russland im Interesse von Russland. Diese "Wahlen" waren so oder so eine Farce und der Deeskalation sicher alles andere als dienlich. Danke Russland, dass ihr da wieder einmal noch mehr Öl ins Feuer gießt in dem ihr den Scheiß a) veranlasst und b) anerkennt.

    1- Der Krim und der Ost Ukraine ist die Wahl vorenthalten worden.
    Und das glaubst du ja selbst nicht.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  15. #15
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Apokus
    Registriert seit
    11.09.2001
    Ort
    was konstruktives
    Beiträge
    4.546
    Clans
    was konstruktives
    Zitat Zitat von Little. Beitrag anzeigen
    Und falls diesen Thread auch noch Leute lesen die sich kritisch mit der Thematik auseinander setzen wollen denen empfehle ich diese Diskussionsrunde:


    Hier und da ein wenig viel Selbstbeweihräucherung aber auch gute Einblicke und Kritik. Und vor allem sieht man das auch in den Medien reflektiert und diskutiert wird und nicht immer alles so gleich geschaltet ist wie es so gerne propagiert wird. Zudem gibt es ja auch noch andere Formate in den "Mainstream Medien" wie ZAPP oder Neues aus der Anstalt die schon am Anfang des Jahres entsprechende Berichte und Kommentare gesendet haben. Aber wir wollen hier ja nicht zu viel reflektieren, dazu ist der Thread nicht da.
    Naja... für mich wirkt diese Kritik aber nicht wirklich glaubwürdig bzw. scheint es eher die Ausnahme zu sein.
    Nimm gerade das neue Bildmagazin alias Spiegel und schau dir da die Ergüsse bestimmter Resortleiter gerade zum Thema Ukraine an... jüngst mal wieder die Rede von Putin die auch noch nach dem Talk dort stattfand.
    Unter dem Vorbehalt das man eh niemanden haben wird, der sich die Übersetzungen der Rede in Englisch/Deutsch antun wird (mehrere Seiten) wird da irgendwas reinphantasiert nur um wieder weitere Hetze betreiben zu können...
    Der Spiegelartikel wird dann als "Aussagepunkt" von Faz, Zeit, SZ (auch mittlerweile ein echtes Schundmaterial das noch nicht einmal mehr mit der Kritik umgehen kann und die Leser gleich mundtot geschaltet hat... toll die vierte Macht die sich nicht mal mehr kritisieren lässt bzw. die Richtigstellungen und Lügen im Artikel direkt auf der Seite effektiv verhindert!) und sämtlichen Toilettenpapierprodukten des Springer Verlages.
    Genau das gleiche zum dpa Newsticker zu dem Thema: http://www.zeit.de/news/2014-10/25/k...usa---25001005

    Und sowas nach Wochen! der Kritik, des Aufzeigens von Offensichtlichen Lügen der entsprechenden Medien und und und und... da mit "gute Einblicke und Kritik" kommen ... naja finde ich schon lächerlich.
    Hätte man sich Kritik zu Herzen genommen, hätte man z.B. bei der Rede Putins gleich die Möglichkeit angeboten ne Übersetzte Fassung zu bekommen. Gabs nicht - eigene Meinung machen war somit nicht möglich und höchst wahrscheinlich auch nicht gewollt.

    Rede von der ich hier spreche: http://eng.kremlin.ru/transcripts/23137

    Was wird daraus gemacht?
    Hier z.B. die Tagesschau mit einer typischen Blöd Überschrift (Boulevard Überschrift... und dafür werde ich gezwungen Geld auszugeben... wo is der Galgen für das Pack? *soviel fressen geht gar nicht wie ich kotzen will*) http://www.tagesschau.de/ausland/putin-usa-101.html
    Einzelne Sätze werden rausgezogen wie man sie gerade gebrauchen kann um Stimmung zu machen - vernünftige und ausgewogene Berichterstattung ist das sicher nicht! (Sonst würde man z.B. auch darauf eingehen wie viele Regionen die USA nun seit dem 2. Weltkrieg destabilisiert haben, wie oft für sie das brechen der Rechtssysteme in Ordnung war, während man z.B. den Russen mit der Krim im absolut Identischen Fall auf einmal unrecht unterstellt usw. In Jugoslawien ok weils den Amis geschmeckt hat, in der Ukraine auf einmal böse hm? Scheinheilige Mistgeburten würde ich sowas nennen. )

    Aber - Little z.B. - wenn du in den üblichen Meldungen außer "oh ja, wir haben einen Fehler gemacht und werden dran arbeiten" blabla mal Inhalte findest... also Artikel die Ausgewogen und nicht Einseitig mittels der üblichen Journalistischen Stilmittel manipuliert wurden (Halbe Zitate, Deutende und Manipulierende Überschriften usw), bin ich gerne bereit mal drüber zu schauen.... ich bin mir aber relativ sicher das es da keine gibt... ich hab jedenfalls in den RSS Feeds schon lange nichts mehr gesehen bei dem ich nicht am RSS Titel schon die Meinung eines depperten Journalisten erkenne und weiß wie der Artikel weiter geht...

    (Nicht umsonst btw. dürfte das Image der Typen nur knapp über dem von Versicherungsvertretern und Politikern liegen... am Arsch der Welt)

    Ich persönlich glaube keinem einzigen Artikel von Spiegel, Faz, Zeit usw noch ein Wort wenn ich nicht irgendwo eine glaubwürdige Quelle finde (und nein, Kreisverlinkungen von Spiegel auf Faz auf Zeit auf Spiegel zurück sind sicher nicht glaubwürdig).
    Nicht zuletzt mit solchen scherzen wie der VG Media und der offenkundigen direkten Verknüpfung mit der Politik sowie ihrer durchgehenden und permanenten unglaubwürdigen Berichterstattung der letzten Jahre, gibt es kein einziges Werk mehr dem ich auch nur den funken an Glaubwürdigkeit zugestehen würde.


    Edit:

    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen
    Bullshit. Genau wie die "Wahlen" der Separatisten. Von Russland eingefädelt, von Separatisten getürkt, von geladenen Rechtspopulisten aus Europa abgesegnet. Von Russland für Russland im Interesse von Russland. Diese "Wahlen" waren so oder so eine Farce und der Deeskalation sicher alles andere als dienlich. Danke Russland, dass ihr da wieder einmal noch mehr Öl ins Feuer gießt in dem ihr den Scheiß a) veranlasst und b) anerkennt.


    Und das glaubst du ja selbst nicht.

    Ach komm, das die Wahl so sicher getürkt ist wie jede andere Wahl der Amis in ihren Marionetten ist doch schon vorher klar gewesen .... nur juckts hier niemanden wenn im Irak oder Afghanistan Tonnen von Wahlzetteln abhanden kommen... genauso wie es keine Sau gejuckt hat als Bush in Amerika durch offenkundigen Wahlbetrug an die Macht gekommen ist oder die Republikaner gerade über Wahlmanipulationen die Demokraten einschränken (Schwarzen / Latinos das wählen "unmöglich" bzw so schwer wie möglich machen z.B.... sind ja gerade erst genug Gesetze in den USA erlassen worden zu dem Thema..) ... also bitte sich über so ein Scheinelement wie ne Wahl aufzuregen...
    Geändert von Apokus (03.11.2014 um 12:31 Uhr)
    Ich bin das Endprodukt von 4.5 Milliarden Jahren Evolution. Wenn ich einen Job ohne Strom und ohne Internet hätte haben wollen, hätte ich auch in der Höhle bleiben können. Oder auf den Bäumen in besagtem Dschungel.

  16. #16
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Hör mal Liebes, du brauchst mir hier nicht gleich alles abzusprechen nur weil ich nicht gleich das ganze Universum retten will.
    Die Ukraine ist für mich ein relevantes Thema, der Irak sehr viel weniger. Deshalb darf ich trotzdem eine Ansicht zur Ukraine haben.

    In der Ukraine darf man jetzt auch wieder den vollen Kriegsausbruch erwarten, nachdem Russland den Separatisten den Freifahrtschein gegeben hat. Super Deeskalation

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  17. #17
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Apokus
    Registriert seit
    11.09.2001
    Ort
    was konstruktives
    Beiträge
    4.546
    Clans
    was konstruktives
    Wieso Kriegsausbruch? Sind weitere Soldaten der Amis über Blackwater dort angekommen? Die Ukrainische Armee als solche dürfte ja nicht wirklich Kriegstauglich sein... "Sparringspartner" im besten Fall...

    Ansonsten: Ist das gleiche wie in Jugoslawien ... die Amis und die EU haben dort den Präzedenzfall geschaffen bzgl. des Völkerrechts und Abspaltungen bzw Aufspaltungen von Ländern.
    Die Russen haben damals vor diesem Fall gewarnt, alle haben gesagt die Russen sollens Maul halten wir machens so... jetzt machen die Russen es genauso und alle schreien?
    Scheinheiliges getue nix anderes nur weils wer macht der in der westlichen Presse als das Böse schlechthin dargestellt wird... und das obwohl auf beiden Seiten exakt 1:1 der gleiche Abschaum steht der schnellstmöglich entsorgt werden müsste...


    Nebenbei: Ein absolutes Highlight jetzt gerade auf Phönix bezüglich des Themas.

    "Putin soll Krebs haben, das würde auch seine "Mir ist alles egal" Haltung erklären" .... yes! Für solche Berichterstattung gibt man doch gerne Zwangsabgaben aus!
    Spekulieren das Putin Krebs hat.. und deswegen gleich mal weiter Spekulieren ihm wäre deswegen alles egal... getreu dem Motto "Wenn ich schon sterbe, dann nehm ich vielleicht noch den Rest der Welt mit" ... ja kloar!
    Geändert von Apokus (03.11.2014 um 13:46 Uhr)
    Ich bin das Endprodukt von 4.5 Milliarden Jahren Evolution. Wenn ich einen Job ohne Strom und ohne Internet hätte haben wollen, hätte ich auch in der Höhle bleiben können. Oder auf den Bäumen in besagtem Dschungel.

  18. #18
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.614
    Name
    Starscream
    Analysieren wir kurz diesen Artiekel.
    http://www.n-tv.de/politik/Kiew-Russ...e13922491.html

    Kiew: Russische Panzer dringen in die Ukraine ein
    Kiew meldet, mehr als 30 russische Panzer eien von Russland aus in die Ukraine eingedrungen. Eine Bestätigung der OSZE gibt es dafür nicht. Russland weist die "Vorwürfe aus Kiew" umgehend als "Provokation" und "Internet-Gerücht" zurück.

    Über 30 russische Panzer sollen von Russland aus in die Ukraine eingedrungen sein. Das teilte der ukrainische Militärsprecher Andrej Lyssenko mit. Auch 30 Lastwagen mit Kämpfern sowie weiteres Material überquerten demnach die Grenze zu der von prorussischen Separatisten kontrollierten Region Luhansk. "Die Verlagerung von Militärausrüstung und russischen Söldnern an die Frontlinien geht weiter", sagte der Sprecher. Die Fahrzeuge hätten bereits am Donnerstag die Grenze passiert.

    Die Kolonne bewege sich auf die Stadt Krasny Lutsch zu. An dem von den Rebellen kontrollierten Grenzübergang Iswarine in derselben Region sei zudem eine weitere Kolonne mit Lastwagen und drei mobilen Radarstationen eingedrungen. Eine Bestätigung der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) gibt es dafür nicht. Die OSZE soll in der Region den Waffenstillstand überwachen.

    Russland wies die "Vorwürfe aus Kiew" umgehend als "Provokation" zurück. Solche Behauptungen würden auf Grundlage irgendwelcher Gerüchte im Internet ohne jeden Beweis aufgestellt, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Moskau der Agentur Interfax. Er warnte davor, den ohnehin aufgeheizten Konflikt im "Südosten" der Ukraine weiter durch "provozierende Mitteilungen" zu befeuern.
    Ist das etwa seriöse Journalisten Arbeit ? Behauptungen, von Kiev , ohne jegliche beweise so darzustellen ?

    Andererseits werden auf der Seite News vorenthalten wie z.B. das die Kiever Junta eine Schule beschossen hat und dabei 2 Jugendliche ums Leben kammen.
    http://terragermania.com/2014/11/07/...ule-in-donezk/


    Ich hab da echte Schwierigkeiten unseren Mainstream Medien noch zu vertrauen.
    Da die ja permanent viele Sachen nicht so in den Licht rücken, wie man es sich eigentlich gehört hätte. z.B.
    Kiev Behauptet 30 Panzer aus Russland seien in die Ukraine eingedrungen , können aber hierfür keine Beweise vorlegen.
    Ich möchte bei so einem Thema Objektivität und nicht so ein am Rand angedichteter Klatschblatt Niveau.

  19. #19
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Du hörst doch eh nur noch Radiorussland und informierst dich nur über russische Medien. Dann mach das doch einfach weiterhin, aber verschon uns mit deinem Unfug und behaupte nicht du wolltest Objektivität wenn du in Wirklichkeit einfach nur unreflektiert russische Propaganda verbreitest und dich selbst mit Äußerungen wie "Maidannazijunta" u.ä. disqualifizierst und selbst die Fakten missachtest wenn sie nicht in dein heroisches Russlandbild passen.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  20. #20
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Little.
    Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    10.064
    Zitat Zitat von Apokus Beitrag anzeigen
    Aber - Little z.B. - wenn du in den üblichen Meldungen außer "oh ja, wir haben einen Fehler gemacht und werden dran arbeiten" blabla mal Inhalte findest... also Artikel die Ausgewogen und nicht Einseitig mittels der üblichen Journalistischen Stilmittel manipuliert wurden (Halbe Zitate, Deutende und Manipulierende Überschriften usw), bin ich gerne bereit mal drüber zu schauen.... ich bin mir aber relativ sicher das es da keine gibt... ich hab jedenfalls in den RSS Feeds schon lange nichts mehr gesehen bei dem ich nicht am RSS Titel schon die Meinung eines depperten Journalisten erkenne und weiß wie der Artikel weiter geht...
    Es gibt und gab immer wieder solche Beiträge. Des "berühmteste" war wohl der ZAPP Beitrag vom März oder das Gabriele Krone-Schmalz Interview vom April. Ja, die sind älter aber es wird ja ständig so getan als gäbe es solche Beiträge erst garnicht.

    Was man hier aber sicherlich kritisieren kann (und was du ja auch ansprichst/meinst) ist, dass in den letzten Monaten wenig in diese Richtung gemacht wurde. Woran das liegt da waage ich aber nicht zu spekulieren weil ich es nicht sagen kann. Und es war, leider, natürlich auch nicht der Hauptteil der Berichterstattung und es streitet auch niemand ab, dass das ÖR oft Mist bau und weiterhin Mist baut. Mir gings primär darum darzulegen, dass es auch Journalisten gibt die das anders sehen, anständige Arbeit machen und auch was verändern wollen. Aber das Problem liegt eben im System und ist nicht von heute auf morgen zu beseitigen.

    Und damit belasse ich es dann auch mal dabei. Mit Kommentaren wie "Wo ist eigentlich der Galgen für das Pack?" ist die Sache für mich ohnehin erledigt. DAS ist für mich "lächerlich". Kann ja sein, dass dich die Sache wirklich unheimlich frustiert (es ist ja auch frustrierend) aber sowas geht einfach nicht.

    *edit*
    Okay, einen hab ich noch: TerraGermania? Ernsthaft, Starscream? Das ist selbst für dich ein neuer Tiefpunkt.
    Geändert von Little. (07.11.2014 um 17:40 Uhr)
    "Linux is an operating system built to do things well, not simply."
    Michael Fahey (Kotaku.com)

+ Antworten
Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 146
    Letzter Beitrag: 23.11.2004, 01:23
  2. Deutsche Uncut noch zu haben!!!
    Von Ichbinz im Forum Generals
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.04.2004, 13:18
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.01.2003, 03:28
  4. Sind das noch Spiele ???
    Von Crown im Forum Tiberian Sun
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.11.2001, 21:31
  5. Welche clans sind eigentlich noch ehrlich ......?
    Von IcESnAKe im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 17.08.2001, 19:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •