+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 37
Like Tree3x Danke

Selbstmord, tatverdächtiger Syrer

Eine Diskussion über Selbstmord, tatverdächtiger Syrer im Forum Politik & Weltgeschehen. Teil des Off Topic-Bereichs; Der terrorverdächtige Syrer hat sich in seiner Zelle erhängt. Jetzt geht wieder ein Aufschrei durch die Politik. Sein Pflichtverteidiger redet ...

  1. #1
    Leutnant
    Avatar von hans55
    Registriert seit
    19.02.2014
    Ort
    Schwobaländle
    Alter
    39
    Beiträge
    6.989
    Nick
    hans55
    Clans
    hab keinen

    Selbstmord, tatverdächtiger Syrer

    Der terrorverdächtige Syrer hat sich in seiner Zelle erhängt.
    Jetzt geht wieder ein Aufschrei durch die Politik. Sein Pflichtverteidiger redet von einem Justizskandal, da der Terrorverdächtige als selbstmordgefährdet galt und nur stündlich und nicht permanent kontrolliert wurde.
    Quelle: Radio

    Ich frag mich da, wird man in solchen Fällen nicht fixiert?
    Wenn ich mich mit Selbstmordgedanken melde bekomme ich dann auch ne 24h Aufsicht an meine Seite?

    Mir wäre es natürlich auch lieber gewesen wenn er erst von einem Gericht verurteilt worden wäre.
    Im Grunde beschäftigt mich dieser Selbstmord so sehr wie all die anderen die sich in der gleichen Nacht ihr Leben genommen haben.
    Nur die Reaktionen darauf finde ich wieder übertrieben.
    Geändert von hans55 (13.10.2016 um 10:02 Uhr)

  2. #2
    Ehrenmember
    Avatar von Talatavi
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.913
    Name
    Robi
    Nick
    DonRob
    Clans
    BL00D+
    Zitat Zitat von hans55 Beitrag anzeigen
    Ich frag mich da, wird man in solchen Fällen nicht fixiert?
    Wenn ich mich mit Selbstmordgedanken melde bekomme ich dann auch ne 24h Aufsicht an meine Seite?
    Nein.

    Alleine für die dauerhafte Fixierung benötigst du eine Rechtsgrundlage (z.B. das PsychKG des Bundeslandes wo der Betroffene festgehalten wird), einen Doktor der das für medizininisch notwendig hält und eine richterliche Anordnung.
    Da kommt dann die Frage auf ob es rechtens ist, jemanden solange zu fesseln bis die Schlangen in seinem Kopf aufhören zu zischen... oder soll der Mann gar Monate fixiert bleiben bis sein Prozess beginnt?
    Fraglich ist auch ob diese Maßnahmen geeignet ist einen Suizid zu verhindern... was ist, wenn er sich seine Zunge abbeisst?
    Das Ganze fällt unter Begriffe wie Verhältnismäßigkeit und Übermaßverbot, die unbedingt beachtet werden müssen.
    Also dauerhafte Fixierung scheidet wohl aus.
    Nun könnte man den Herrn nackt in die klassische Gummizelle stecken... nix zum aufhängen da, gepolsterte Wände, klingt erstmal gut.
    Das scheitert schon mal daran, dass er den Status eines (Untersuchungs-)Häftlings hat und dementsprechend in einer HAFTanstalt verwahrt wird.
    Im Knast gibt es einen medizinischen Bereich aber sicherlich keinen normgerechten Verwahrraum für Geisteskranke, was der Mann ja defakto ist, wenn er sich umbringen will.
    Da er sich aber auch in der Mega-Polsterzelle des nächstgelegenen Psychiatrie-Krankenhauses die Zunge abbeißen oder die Armarterie aufknabbern kann, ist das auch keine Lösung.
    Und nackt in der Zelle eingesperrt... wo bleibt da die Menschenwürde?

    Er ist also in Leipzig in der Untersuchungs-Haftanstalt verblieben.
    Und da es ja keine klassischen Gitterzellen mehr gibt die jederzeit einsehbar sind und Untersuchungs-Häftlinge "Einzelzimmeranspruch" haben, war der arme Mann allein und ungesehen.
    Im Knast gibt es natürlich Vorschriften, wie Gefangene in ihrem Haftraum kontrolliert werden.
    Hier war offenbar die stündliche Sichtkontrolle vorgeschrieben, die dem Gefangenen leider genug Zeit ließ um sich zu entleiben.

    Die Frage ob er denn sichere Suizidansätze gezeigt hat wird keiner von uns beantworten können, weil wir a) nicht dabei waren und b) keine Mediziner sind.
    Sicherlich wird's eine langwidrige, hochnotpeinliche Untersuchung dazu geben.
    Das Ergebnis prognostiziere ich schon mal besserwisserisch voraus:
    Alle sind betroffen, man wird feststellen das alles nach Recht & Gesetz abgelaufen ist und im ärgsten Fall wird man den verwahrenden Justizwachtmeistern und/oder den einbringenden Kriminalbeamten was reinwürgen.
    Scheisse fällt bekanntlich nach unten und die beiden vorgenannten Berufsgruppen sitzen im tiefsten Tal.

    Persönlich denke ich etwas sehr schlechtes dazu.
    Bei aller Tragik um den Verlust eines Menschenleben, muss ich mich nicht aufregen wenn in einem Jahr ein haarsträubendes Urteil gesprochen worden wäre und man den Typen lange vor Ende seiner Haftstrafe nach Hause entlassen hätte.
    Überhaupt kommt mir der ganze "Fall" sehr suspekt vor und die Aussagen des Suizidanten hätten mich brennend interessiert.

    Nun wird's wieder ein gefundenes Fressen für die alle-Flüchtlinge-sind-potentielle-Terroristen Hetzer sein.
    Und als Pendant dazu zwei Bundesverdienstkreuz-Anwärter, die ihren Landsmann gefangen und uns (vermutlich) vor Schlimmeren bewahrt haben.
    Mir stinkt die Geschichte... und nicht nur weil es 2 syrische Helden waren die den Kerl festgenommen haben.
    Wenn man mit Dreck beworfen wird, ist es nur eine Frage der Menge ob was hängen bleibt.

  3. #3
    ☺ UF~Spamcrew ☺
    Avatar von PhillRudd
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Bayern
    Alter
    37
    Beiträge
    30.042
    Nick
    PhillRudd
    Clans
    UF-Sc ☺
    Zitat Zitat von Talatavi Beitrag anzeigen
    Die Frage ob er denn sichere Suizidansätze gezeigt hat wird keiner von uns beantworten können, weil wir a) nicht dabei waren und b) keine Mediziner sind.
    Ja, dass ein potentieller Selbstmordattentäter sich das Leben nehmen könnte ist schon etwas weit hergeholt...
    Wilma sagt Danke.

  4. #4
    Ehrenmember
    Avatar von Talatavi
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.913
    Name
    Robi
    Nick
    DonRob
    Clans
    BL00D+
    Es könnte auch nicht weit hergeholt sein, dass du nicht gerade mit herausragenden Kenntnissen über das deutsche Rechtssystem gesegnet bist.

    Im deutschen (Straf-)Recht zählen Fakten und kein Glaube oder Ahnungen.
    Nur ein Mediziner wird rechtssicher feststellen können ob jemand ein ernstzunehmender Suizidant ist, nur grade eine heulerische Phase hat oder vielleicht sogar simuliert (in der Hoffnung in ein weniger gesichertes Etablissement verlegt zu werden, wo es sich leichter türmen lässt).

    Aber der Gedanke das sich der Typ selber terminiert, wäre mein zweiter Gedanke gewesen, wenn ich ihn am Hals gehabt hätte.
    Wenn man mit Dreck beworfen wird, ist es nur eine Frage der Menge ob was hängen bleibt.

  5. #5
    ☺ UF~Spamcrew ☺
    Avatar von PhillRudd
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Bayern
    Alter
    37
    Beiträge
    30.042
    Nick
    PhillRudd
    Clans
    UF-Sc ☺
    Jaja, ein Hoch auf unser effizientes Rechtssystem!

    Ich will mich ja nicht wie starscream anhören, aber mit Ruhm bekleckert haben die Behörden sich da wirklich nicht.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Dschaber_al-Bakr


  6. #6
    Ehrenmember
    Avatar von Talatavi
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.913
    Name
    Robi
    Nick
    DonRob
    Clans
    BL00D+
    Ich glaube auch nicht das diese Vorstellung gelungen war.
    Fragt sich nur warum das so gelaufen ist.
    Da müssen Antworten her.

    €dit:
    Der Vogel hat ja schon einen Wiki Eintrag.
    Sofern er stimmt ist der Absatz, wie es zum Ableben von dem Mann kam, gut erklärt
    Geändert von Talatavi (14.10.2016 um 04:20 Uhr)
    Wenn man mit Dreck beworfen wird, ist es nur eine Frage der Menge ob was hängen bleibt.

  7. #7
    ┌П┐(°_°)┌П┐
    Avatar von Ka$$aD
    Registriert seit
    28.07.2004
    Beiträge
    13.323
    Ich frag mich immer wieder, wie man sich in einer Gefängniszelle erhängen kann?! Sind da extra Haken in der Decke angebracht? Gibts beim Einzug drei Meter Strick gratis dazu? Mal im ernst, hört man ja immer wieder. Warum sichert man bestimmte Zellen für Selbstmordgefährdete nicht gegen sowas? Bettlaken, Bezüge und Gefängniskutten, die bei einer bestimmten Zugbelastung einfach reißen. Glatte Decken ohne Möglichkeit etwas anzubringen. Und so weiter, sollte im Jahr 2016 doch einfach sein...

  8. #8
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.259
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    bezweifle ich, das einzige das helfen könnte isne dauerhafte überwachung. wer sich verzweifelt umbringen will schafft das, zur not mit den zähnen.
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  9. #9
    Leutnant
    Avatar von hans55
    Registriert seit
    19.02.2014
    Ort
    Schwobaländle
    Alter
    39
    Beiträge
    6.989
    Nick
    hans55
    Clans
    hab keinen
    Ich denke auch, dass wenn es eine/r wirklich will, dies auch hinbekommt.
    Dann gibt es eigentlich nur die Möglichkeit der Fixierung oder 24h VideoÜberwachung und das ist sicherlich auch wieder nicht erlaubt.

  10. #10
    ┌П┐(°_°)┌П┐
    Avatar von Ka$$aD
    Registriert seit
    28.07.2004
    Beiträge
    13.323
    Zitat Zitat von MacBeth Beitrag anzeigen
    bezweifle ich, das einzige das helfen könnte isne dauerhafte überwachung. wer sich verzweifelt umbringen will schafft das, zur not mit den zähnen.
    Zitat Zitat von hans55 Beitrag anzeigen
    Ich denke auch, dass wenn es eine/r wirklich will, dies auch hinbekommt.
    Na dann legen wir doch gleich noch in jede Zelle eine Todesspritze, nicht dass sich die armen Selbstmörder noch für ihren Selbstmord anstrengen oder irgendwelche Hürden überwinden müssen. Unzumutbar!

    Mir persönlich ist es völlig egal wer sich in irgendwelchen Zellen aufhängt. Ich verstehe nur danach die Empörung immer nicht. Wenn man das wirklich verhindern wollte, dann muss es doch auch Zellen geben, in denen man sich nicht aufhängen oder erschießen kann und in denen es unmöglich ist, sich mit irgendetwas aufzuschlitzen oder abzustechen. Wenn das gegeben ist will ich mal sehen, wie oft sich jemand unbemerkt mit den eigenen Zähnen die Aorta durchbeißt.

  11. #11
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.056
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von Ka$$aD Beitrag anzeigen
    Ich frag mich immer wieder, wie man sich in einer Gefängniszelle erhängen kann?! Sind da extra Haken in der Decke angebracht? Gibts beim Einzug drei Meter Strick gratis dazu? Mal im ernst, hört man ja immer wieder. Warum sichert man bestimmte Zellen für Selbstmordgefährdete nicht gegen sowas? Bettlaken, Bezüge und Gefängniskutten, die bei einer bestimmten Zugbelastung einfach reißen. Glatte Decken ohne Möglichkeit etwas anzubringen. Und so weiter, sollte im Jahr 2016 doch einfach sein...
    musste nochmal irgendwo genau nachlesen. ich hatte da was von lampenkabel, t-shirt und rausgerissener steckdose irgendwo aufgeschnappt.

    however, da muss wohl an irgend ner stelle im ablauf untergegangen sein, dass potenzielle selbstmordattentäter im falle der festnahme sich meistens selbst umbringen wollen.

    und insgesamt stinkt die story zum himmel. von anfang bis ende. und damit meine ich die gesamtstory bzgl. terroristen in germany.
    ich mein wir haben afaik hier den ersten "echten" terroristen, also nicht irgend nen durchgeknallter sponti mit machete aus irgend nem waffenladen ab 18, sondern gut ausgestatte mit 1,5 kg sprengstoff. da wird sich behördentechnisch und politisch alles andere als mit ruhm bekleckert.
    entweder werden die ganzen mit paris vergleichbaren extremistengruppen heimlich und hocheffizient aus dem verkehr gezogen. so frei nach unserem innenminister "da kann ich nix zu sagen. das würde die bevölkerung verunsichern."
    oder die terroristische bedrohung wird gnadenlos überbewertet. is jetz mal mein laienhafte polemische meinung
    Geändert von Wilma (14.10.2016 um 12:40 Uhr)
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  12. #12
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.175
    wie oft sich jemand unbemerkt mit den eigenen Zähnen die Aorta durchbeißt.


    Selbst ein komplett leerer Raum bringt ohne Überwachung nichts...

    Vermutlich war bei den ganzen Einsparungen der Bundesregierung nicht rechtzeitig ein Arzt vorhanden, um den Geisteszustand des Mannes festzustellen, der ihn in eine geeignetere Einrichtung zugewiesen hätte.

    Ansonsten kann man noch nicht viel darüber sagen, da es noch nicht genügend Informationen gibt. Bis dahin halt ein gefundes Fressen für die braune Fraktion.

  13. #13
    Es ist okay_
    Avatar von SUCKYSUCK_
    Registriert seit
    29.02.2004
    Alter
    28
    Beiträge
    5.614
    Name
    Kev
    http://www.der-postillon.com/2016/10/jva-leipzig.html

    Donnerstag, 13. Oktober 2016
    Leiter der JVA Leipzig: "Wir konnten ja nicht ahnen, dass ein Selbstmordattentäter selbstmordgefährdet ist"

    Nichts zeigt das Alter eines Menschen so sehr, wie wenn man die neue Generation schlecht macht.

  14. #14
    Ehrenmember
    Avatar von Talatavi
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.913
    Name
    Robi
    Nick
    DonRob
    Clans
    BL00D+
    Ich bin ja kein Sachverständiger für Verwahrungsfragen in einer Haftanstalt aber der Satz zuvor von dem JVA-Leiter klingt scheisse.
    Hört sich für mich ungefähr so an, als wenn ein Koch sagt das er nicht wusste, dass die Herdplatte beim bruzzeln heiss wird.
    Die Sache stinkt (mir).
    Wenn man mit Dreck beworfen wird, ist es nur eine Frage der Menge ob was hängen bleibt.

  15. #15

  16. #16
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.259
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    du schwein, ich hätte gerne noch gesehen wie tala mal den postillion als quelle zitiert
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  17. #17
    Ehrenmember
    Avatar von Talatavi
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.913
    Name
    Robi
    Nick
    DonRob
    Clans
    BL00D+
    Ja denn nehm ich halt eine andere Quelle wenn den Herren ein Satireblatt nicht gefällt.
    T-Online Bericht über Reaktionen auf den Suizid
    Die Verantwortlichen im Gefängnis gingen davon aus, dass "keine akute Suizidgefahr" bestand.
    "Er war ruhig, er war sachlich. Es gab keine Hinweise auf irgendwelche emotionalen Ausfälle", sagte Gefängnisleiter Rolf Jacob.
    Selbstkritisch stellte er aber die Frage in den Raum: "Waren wir vielleicht doch ein bisschen zu gutgläubig ?"
    Ich denke das reicht um die Sorg-/Ahnungslosigkeit darzustellen, die hier angesprochen wurde.
    Oder passt wieder was nicht?
    Wenn man mit Dreck beworfen wird, ist es nur eine Frage der Menge ob was hängen bleibt.

  18. #18
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.259
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    nene warn witz overall ^^
    da insgesamt satirisch noch einen drauf zu setzen ist ohnehin schwer genug
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  19. #19
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.175
    Deine Aussage war schon richtig, tala, aber die Quelle nur nicht^^

  20. #20
    Ehrenmember
    Avatar von Talatavi
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.913
    Name
    Robi
    Nick
    DonRob
    Clans
    BL00D+
    Die Äußerung ist in so ähnlicher Form gefallen und offenbart (für mich) ein geistiges Stalingrad an dienstkundlichem Wissen. Egal ob es in der "Titanic", "Bild" oder "Blitz-Illu" gestanden hat.
    Ich habe auch schon in einem Gewahrsam gearbeitet und dort war für den "Schließer" alle 15 Minuten die Sichtkontrolle der Gefangenen Pflichtprogramm.
    Und selbst in dieser Zeitspanne gab es mehrere "Experten" die es erfolgreich geschafft haben sich zu himmeln.
    Man kann niemals in einen Menschen reinschauen und ich hätte schon aus reinem Selbstschutz einen solchen priorisierten Gefangenen nicht 1 Stunde sich selbst überlassen.
    Wenn man mit Dreck beworfen wird, ist es nur eine Frage der Menge ob was hängen bleibt.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Selbstmord-Bomber streiken!
    Von Jarbar im Forum Kuschelecke
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.07.2013, 11:16
  2. Selbstmord ...
    Von blackplague im Forum Reallife
    Antworten: 191
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 13:01
  3. studium = selbstmord
    Von huxl im Forum Kuschelecke
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 21:23
  4. Selbstmord! Aber wie?
    Von ill rage im Forum Reallife
    Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 03.03.2007, 05:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •