+ Antworten
Seite 25 von 26 ErsteErste ... 15212223242526 LetzteLetzte
Ergebnis 481 bis 500 von 518

Neue Eskalation im Nahen Osten

Eine Diskussion über Neue Eskalation im Nahen Osten im Forum Politik & Weltgeschehen. Teil des Off Topic-Bereichs; Ich weiß, dass das etwas OT ist, aber könntest du, falls du den Firefox nutzt, das Rechtschreibplugin anschalten oder deine ...

  1. #481
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von .deviant
    Registriert seit
    01.06.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.663
    Ich weiß, dass das etwas OT ist, aber könntest du, falls du den Firefox nutzt, das Rechtschreibplugin anschalten oder deine Texte in Word (du schreibst ja auch häufig längere Posts, da lohnts sich auch) o.Ä. mit Rechtschreibkorrektur schreiben? Ich find deine Beiträge häufig gar nicht schlecht, es ist nur eine wahre Qual, sich dadurch zu arbeiten und ich wette, viele Leute machen sich die Mühe nicht.
    The poetry that comes from the squarin' off between
    And the circling is worth it, finding beauty in the dissonance

  2. #482
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Es kommt auch auf die Form der Millitärschläge an. Deweiterne ist eine Entspannungspolitik in der Bevölkerung natürlich genauso wichtig, jedoch ohne Millitär nicht dursetz bar. Denn die Islamisten werden nicht einfach zulassen, das man eben mal die Fakten mit der Bevölkerung ausdiskutiert werden.
    Ein Militärschlag würde aber zwangsläufig zivile Opfer mit sich bringen, das würde nur noch mehr Menschen in die Arme der Hamas treiben. Wenn Militär eingesetzt werden soll dann nur internationale Friedenstruppen und nur zum Schutz der Hilfsgüter und zur Sicherstellung das diese auch wirklich der Bevölkerung zugute kommen. Dieser Krieg und auch alle vorhergehenden dieser Art haben gezeigt, das man solche Kriege nicht mit Panzern und Bomben gewinnen kann. Das ist ein Krieg der Moral und so kann er nur dadurch gewonnen werden, das man die Bevölkerung auf seine Seite bringt.

    Nein ist es nicht, wie ich einen Post höher schon beschrieben hab. Ihr vergesst das es sich hier um nicht nach unsern Verständnis handelnde Menschen sind. Einer der Todespiloten(Mohamed Atta) z.B. hatte über mehrere Jahre hinweg, ein sehr hohen Lebensstandard in Deutschland gehabt. Trotzdem ist er nach all den Jahren Wohlstand ins WTC geflogen. In Israel werden z.B. auch einige Attentate verhindert, unter diesen Menschen befanden sich auch aus verschiedenen Schichten, das sich nicht die wichtigsten Geldgeber in die Luftsprengen ist klar. Die meisten Selbstmortattetäter kommen aus dem gesunden Mittelstand, einige auch noch höher (Zum Beispiel Ärtzte) und natürlich auch aus der Unterschicht. Anscheinend fehlt dir das Verständnis für die Mentalität und Moralvorstellungen der Menschen in dieser Region oder besser gesagt von Fundamentalisten, und gebt euch daher einen weit verbretieten Irrglauben hin.
    So, ist die Hamas jetzt neuerdings für den 11.08. verantwortlich? Und die Aussage mit der Mittelschicht möchte ich doch erstmal belegt haben.

    Ebenfalls Käse, die Streitkräfte sind "Aufstiegsgesellschaften", dort fängt man unten an und arbeitet sich hoch, entweder mit den direkten Eintritt einer Einheit oder über eine Millitärakedemie. Nur weil man reich ist, gelangt man nicht auf eine Befehlshabende Position..
    So einfach ist das nicht. In Deutschland z. B. ist der Rang sehr stark vom Schulabschluss abhängig. Wenn man höher als Unteroffizier werden will, braucht man Mittlere Reife, wenn man höher als Feldwebel kommen will Abi. Und im momentanen Bildungssystem werden reiche Kinder durchaus bevorteilt.
    In Russland ists auch wieder so, das der Aufstieg allein vom direkten Vorgesetzten abhängt. Da können gewisse Summen die auf gewisse Konten fließen durchaus mal das Ansehen bei den Vorgesetzten verbessern. Wie es in den USA ist weis ich nicht.
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  3. #483
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Hanniball478 Beitrag anzeigen
    ohne abi brauchst du aber ewig bist du es bis in den höheren Dienst schafdst die Akademi ist schon irgendwie Pflicht. damit du hoch kommst zugegeben wenn sie sagen du bist inteligent und körperlich dafür geeignet werden sie dich zur akademi (Fortbildung schicken.
    Ist ja vollkommen egal welcher Bildungsstand vorhanden sein musst und ich kann nicht bestätigen das es unbedingt ein Abi braucht. Aber der Bauernheervergleich war ziehmlicher Käse, wir haben hier kein Heer aus Wehrpflichtigen wie in den guten alten feudalen Zeiten vor uns. Außerdem ist der fianzielle Einfluss(zumindestens theoretisch, das es prakitsch in Deutschland und co. noch nicht ganz funktioniert ist mir klar) relativ Wumpe für den Bildungsstand und vorallem den Eintritt in die Streitkräfte.

    Zitat Zitat von .deviant Beitrag anzeigen
    Ich weiß, dass das etwas OT ist, aber könntest du, falls du den Firefox nutzt, das Rechtschreibplugin anschalten oder deine Texte in Word (du schreibst ja auch häufig längere Posts, da lohnts sich auch) o.Ä. mit Rechtschreibkorrektur schreiben? Ich find deine Beiträge häufig gar nicht schlecht, es ist nur eine wahre Qual, sich dadurch zu arbeiten und ich wette, viele Leute machen sich die Mühe nicht.

    Meine ist zwar auch nicht die beste, aber es ist echt schwer seine Beiträge zu lesen.

    Edit:
    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Ein Militärschlag würde aber zwangsläufig zivile Opfer mit sich bringen, das würde nur noch mehr Menschen in die Arme der Hamas treiben. Wenn Militär eingesetzt werden soll dann nur internationale Friedenstruppen und nur zum Schutz der Hilfsgüter und zur Sicherstellung das diese auch wirklich der Bevölkerung zugute kommen. Dieser Krieg und auch alle vorhergehenden dieser Art haben gezeigt, das man solche Kriege nicht mit Panzern und Bomben gewinnen kann. Das ist ein Krieg der Moral und so kann er nur dadurch gewonnen werden, das man die Bevölkerung auf seine Seite bringt.
    Schutz vor Selbstmordattentate und willkürliche Raketenangriffe durch Friedenstruppen? Nicht möglich! Kommandostrukturen und Führungspersonen dieser Organisationen müssen ausgeschaltet werden, genauso wie deren Logistikzentren. Der Schutz und Aufbau der Gesellschaft muss nebenbei passieren, auf einen millitärischen Einsatz kann man jedoch nicht ganz verzichten. Dazu ist die Lage in Palästina zu unstabil.

    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    So, ist die Hamas jetzt neuerdings für den 11.08. verantwortlich? Und die Aussage mit der Mittelschicht möchte ich doch erstmal belegt haben.
    Noch in den 1980ern kam Strentz zu dem Schluss, der typische palästinensische Terrorist sei zwischen 17 und 23 Jahren alt, käme aus einer großen und verarmten Familie und hätte eine geringe Bildung.[3] Heute sind solche Ergebnisse überholt. Entgegen der verbreiteten Vorstellung, dass Selbstmordattentäter aus Verzweiflung über ihre armen Verhältnisse in ausgegrenzten Schichten der Bevölkerung handeln, kommen die Attentäter meist aus dem (z. T. gehobenen) Mittelstand. Sie haben eine überdurchschnittlich gute Ausbildung, z. T. Universitätsabschlüsse und zeigen keine Anzeichen einer Psychopathologie. Die wohl bekanntesten Täter, die der Anschläge des 11. September 2001, waren der Planer Mohammed Atta, der aus einer Mittelstandsfamilie stammt und der wohlhabende Ziad Jarrah, der aus einer reichen Familie stammend christliche Schulen besucht hatte und Alkohol trank. Auch wenn die Selbstmordterroristen meistens junge, unverheiratete Männer waren, muss man doch von einer vielfältigeren Demographie ausgehen, gibt es doch darunter auch verheiratete Männer in den Vierzigern oder junge Frauen.
    Die Wahrscheinlichkeit, zum Attentäter zu werden, steigt nicht mit der eigenen Armut, sondern mit der politischen Unfreiheit der Gesellschaft, aus der er kommt. Dies gilt besonders für instabile Gesellschaften mit schwacher Regierung.

    Der zunehmende Einsatz von Frauen wird von Clara Beyler damit erklärt, dass diese ihre Frustration über ihre untergeordnete Rolle in der Gesellschaft mit einer Demonstration ihrer Stärke und Macht ausleben. Seit Frauen seit 2003 bis 2004 häufiger zu Selbstmordattentäterinnen werden, wurde es schwieriger, Täterprofile zu erstellen. Auf Israel bezogen wird der Einsatz von Frauen als Selbstmordattentäterinnen mit der Tatsache in Zusammenhang gebracht, dass Arafats al-Aqsa-Märtyrer-Brigaden säkular-nationalistisch sind.
    Auf das wäre ja schón mal durch einfachste Selbstiniative nachzulesen gewesen.
    Kein klassischer Selbstmordattentäter

    Der Verteidigungsminister wollte mit seinen Interviews die Hintergründe beleuchten, weshalb junge Palästinenser und inzwischen auch junge Palästinenserinnen sich freiwillig in die Luft sprengen. Dabei erfuhr Ben-Elieser, dass das klassische Profil eines Selbstmordattentäters längst nicht mehr zutrifft.

    Bislang ging die israelische Armee davon aus, dass sich lediglich unverheiratete, junge, arbeitslose und streng islamistische Männer für diese Attentatsform entschieden. Doch die zweite Intifada hat das Profil um viele Facetten erweitert, wie eine interne Studie der israelischen Armee belegt.
    Nur noch 64 Prozent der 54 Selbstmordattentäter, deren Hintergründe und Lebensläufe analysiert wurden, entsprechen der gängigen Vorstellung.

    Inzwischen sprengen sich auch Frauen in die Luft, verheiratete Familienväter, Minderjährige, Professorensöhne und Kinder vermögender Restaurantbesitzer sowie Studentinnen, die kurz vor dem Magister-Abschluss stehen. Und längst nicht alle werden einer religiösen Gehirnwäsche durch Hamas- und Dschihad-Funktionäre unterzogen, die den Gang ins Paradies versprechen, wenn man sich umbringt und Israelis mit in den Tod reißt.

    Auch Gruppen wie die Fatah-Organisation von Palästinenserpräsident Jassir Arafat und die Volksfront zur Befreiung Palästinas schicken inzwischen Selbstmörder los.
    http://www.sueddeutsche.de/politik/323/360147/text/

    Kann man auch in diversen guten Büchern nachlesen, die noch aktuellere Studien beinhalten. Außerdem ging es um islamistische Terroristen und deren unterschiedlichen Profile, nicht darum das die Hamas für den 11.09. verwantwortlich war. Habe ich auch kein Sterbenswörtchen von gesagt.
    Geändert von SonGohan (07.06.2009 um 11:13 Uhr)

  4. #484
    Oberfeldwebel
    Avatar von Time
    Registriert seit
    18.11.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.578
    Clans
    R
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen

    @camionero:
    Warum? Deine Lösung ist keine Lösung, sondern kann höchstens ein Teil eines Lösungsprozesses sein. Du scheinst wirklich so naiv zu sein und meinst eine reine Grenzschieberei würde die geschlissene Bevölkerung beider Seiten zu Frieden stellen.
    Ich weiss nicht was an meiner Fragestellung so schwierig zu verstehen ist.

    Was spricht gegen die zwei-staatenlösung ?

    Es scheint mir so als würde man dieser Frage einfach nicht mit "nichts" antworten wollen,gleichzeitig aber rumdruckst und keinen einwand hat.

    Du weichst aus und erzählst von ner abstrussen idee Juden und Moslems unter einen religionsneutralen staat zu bringen.
    Dann sagst du es ist keine Lösung wenn dann überhaupt ne Teil-Lösung.
    Was spricht gegen die Teil-Lösung?
    Dann kommst du gänzlich vom Thema meiner Frage ab, und redest von beseitgung der Fundamentalisten.

    Bei Jarhead hört es sich so an :

    Ich bin ja gar nicht gegen diese 1967 Grenzen Lösung, aber sie würde nichts bringen deshalb gar nicht erst versuchen.
    Er hört sich an wie jemand der sagt, wir geben euch euer Land das euch eigentlich ja zusteht, nur dann zurück wenn wir auch 100% sicher sein können das ihr uns dann nie wieder bekriegt und immer nett seid.

    Und weil wir bei euch moslemischen Wirrköpfen sowieso nie davon ausgehen, werden wir auch nichts geben auch wenn es euch ja eigentlich zusteht.

    Versteh mich nicht falsch ich find die Einstellung gar nicht mal so schlecht, aber dann sollte man auch offen dazu stehen.

  5. #485
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von camionero Beitrag anzeigen
    Ich weiss nicht was an meiner Fragestellung so schwierig zu verstehen ist.

    Was spricht gegen die zwei-staatenlösung ?

    Es scheint mir so als würde man dieser Frage einfach nicht mit "nichts" antworten wollen,gleichzeitig aber rumdruckst und keinen einwand hat.

    Du weichst aus und erzählst von ner abstrussen idee Juden und Moslems unter einen religionsneutralen staat zu bringen.
    Dann sagst du es ist keine Lösung wenn dann überhaupt ne Teil-Lösung.
    Was spricht gegen die Teil-Lösung?
    Dann kommst du gänzlich vom Thema meiner Frage ab, und redest von beseitgung der Fundamentalisten.
    1. Bin ich nicht ausgewichen, sondern habe nur gesagt was für einen Staat ich dort unten sehen würde. Nach meinen Idealvorstellungen, so wie ich es für richtig halten würde. Ob die Idee abstruss ist, sei mal dahingestellt. (Trennung von Religion und Staat, sehe ich in der Region als kompliziert an, nicht als abstruss)

    2. Deine 2-Staatenlösung wird im Nah Ost Konflikt ALLEIN gestellt, absolut garnichts bringen. Da es extrem viele Intessensparteien giebt, die verschiedenste Ziele(Religöse, ethnische, Machtpolitische, Entspannungspolitische, Energiepolitische, Wirtschaftspolitische ect.) verfolgen, verteten durch Staaten, Terrorverneigungen, Hilfsorganisationen, Wirtschaftsverbände, Bündnisse, religöse Einrichtungen ect.
    Dieser Konflikt ist dermaßen komplex das eine Grenzverschiebung, genauso wie alles andere, nur Teil eines Lösungskonzept sein können.

    3. Aus den Erkenntnissen von 2. ist z.B. der Punkt "Beseitigung von Fundamentalisten" also kein Ausweichen, sondern eine Teil einer Auflistung von notwendigen Teillösungen.

    Und um deine Frage nun nocheinmal zu beantworten: Für mich spricht gegen eine 2 Staatenlösung der Konflikt zwischen meinen Standpunkt zum Verhältnis Religion/Staat und die Existenzbasis dieser 2 Staaten.

    Also ich finde diese Ausführungen nicht wirklich kompliziert und würde mich freuen, wenn ich mich nicht noch einmal wiederholen muss. Vielen Dank.
    Geändert von SonGohan (07.06.2009 um 21:35 Uhr)

  6. #486
    Oberfeldwebel
    Avatar von Time
    Registriert seit
    18.11.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.578
    Clans
    R
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen

    2. Deine 2-Staatenlösung wird im Nah Ost Konflikt ALLEIN gestellt, absolut garnichts bringen. Da es extrem viele Intessensparteien giebt, die verschiedenste Ziele(Religöse, ethnische, Machtpolitische, Entspannungspolitische, Energiepolitische, Wirtschaftspolitische ect.) verfolgen, verteten durch Staaten, Terrorverneigungen, Hilfsorganisationen, Wirtschaftsverbände, Bündnisse, religöse Einrichtungen ect.
    Dieser Konflikt ist dermaßen komplex das eine Grenzverschiebung, genauso wie alles andere, nur Teil eines Lösungskonzept sein können.
    Du hast Recht man sollte nichts banalisieren.
    Aber umgekehrt auch nicht verkomplizieren.

    Es gibt zwei Hauptkonfliktparteien zwei grosse Interessensgruppen.
    Es geht in diesem Konflikt in erster Linie mit hohem Politischem Gewicht um Länderreien.
    Und da sind logischerweise Grenzen das allerwichtigste.

    Und die jetzige Grenzsetzung ist das grösste Problem.
    Und aus der warte ist die sache dann auch wieder einfach zu betrachten.

    Deshalb sind die Grenzen von 1967 der erste grosse schritt, zur lösung des ganzen Problems.

    Songohan dein vorschlag einer "Einstaatenlösung" findet wenig unterstützung.
    Hab ich bei wiki gefunden.

  7. #487
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von camionero Beitrag anzeigen
    Du hast Recht man sollte nichts banalisieren.
    Aber umgekehrt auch nicht verkomplizieren.

    Es gibt zwei Hauptkonfliktparteien zwei grosse Interessensgruppen.
    Es geht in diesem Konflikt in erster Linie mit hohem Politischem Gewicht um Länderreien.
    Und da sind logischerweise Grenzen das allerwichtigste.

    Und die jetzige Grenzsetzung ist das grösste Problem.
    Und aus der warte ist die sache dann auch wieder einfach zu betrachten.

    Deshalb sind die Grenzen von 1967 der erste grosse schritt, zur lösung des ganzen Problems.
    [quote=camionero;1896288]
    Sicher es wäre ein großer Schritt, nur nicht aussreichend. Und nein man braucht den Konflikt nicht zu komplizieren, mann muss ihn nur so nehmen wie er ist. Und der ist nicht so rational erfassbar wie du es gerne hättest.
    Zitat Zitat von camionero Beitrag anzeigen
    Songohan dein vorschlag einer "Einstaatenlösung" findet wenig unterstützung.
    Hab ich bei wiki gefunden.
    Jo, leider.
    Liegt vorallem an der Jahrtausende übergreifende Geschichte dieser Region und den Extremen die sich genauso so lange dort versammeln.

  8. #488
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Schutz vor Selbstmordattentate und willkürliche Raketenangriffe durch Friedenstruppen? Nicht möglich! Kommandostrukturen und Führungspersonen dieser Organisationen müssen ausgeschaltet werden, genauso wie deren Logistikzentren. Der Schutz und Aufbau der Gesellschaft muss nebenbei passieren, auf einen millitärischen Einsatz kann man jedoch nicht ganz verzichten. Dazu ist die Lage in Palästina zu unstabil.
    Und wie willst du das anstellen? Weiter mit Luftangriffen alles zerbomben? Hat ja in der Vergangenheit schon viel gebracht. Wenn Militär eingesetzt werden soll dann nur so: Blauhelmtruppen werden in Palästina stationiert, sorgen dort sowohl für die Einhaltung der Grenzen, dafür, das die Hilfsgüter die zur Verbesserung der Lage in Palästina entsendet werden auch dort ankommen und nicht von der Hamas für eigene Zwecke missbraucht werden und sie müssen weitere Angriffe und Menschenrechtsverletzungen durch die Israelis verhindern. Die Hamas ist keine Organisation die man mit Panzern auf dem Schlachtfeld bekämpfen kann, man muss ihr die Unterstützung der Bevölkerung nehmen und wenn überhaupt dann nur ganz gezielt terroristische Führer ausschalten, aber einen konventionellen Krieg wie in Israel seit Jahrzehnten führt wird man verlieren.

    Auf das wäre ja schón mal durch einfachste Selbstiniative nachzulesen gewesen.
    Keine Quellenangabe dabei, aber ich vermute mal Wikipedia, was nicht gerade die beste Quelle ist. Und Bücher brauchste hier gar nicht angeben, denn niemand hier wird in den Bücherladen rennen und sich diese Bücher kaufen, nur um dich widerlegen zu können

    http://www.sueddeutsche.de/politik/323/360147/text/

    Kann man auch in diversen guten Büchern nachlesen, die noch aktuellere Studien beinhalten. Außerdem ging es um islamistische Terroristen und deren unterschiedlichen Profile, nicht darum das die Hamas für den 11.09. verwantwortlich war. Habe ich auch kein Sterbenswörtchen von gesagt.
    Haste den Rest des Artikels eigentlich gelesen?

    Der aus dem Irak stammende und fließend arabisch sprechende Verteidigungsminister saß zunächst Rasan Siti aus der palästinensischen Autonomiestadt Dschenin gegenüber; er hatte bereits dreimal versucht, einen Sprengstoffgürtel zu zünden, war aber jedesmal von palästinensischen Polizisten daran gehindert worden, die ihn anschließend wieder laufen ließen. Er habe den Märtyrertod sterben wollen, um am „nationalen Freiheitskampf“ seines Volkes teilzunehmen, begründete Siti seine Anschlags-Versuche. Er bedauere jetzt, doch Ben-Elieser nahm ihm die Reue nicht ab.

    Dagegen attestiert Ben-Elieser der palästinensischen Studentin Arin Achmed Aufrichtigkeit. Achmed hatte sich bereits den Sprengstoffgürtel umgeschnallt, als sie angesichts israelischer Mütter und Kinder den Wahnsinn ihres Vorhabens erkannte und aufgab. Sie sei traurig und deprimiert gewesen, da israelische Soldaten ihren Freund getötet hätten, sagte sie Ben-Elieser.

    Sie habe Rache üben wollen und sich deshalb an die Führer der radikal-islamischen Hamas gewandt. Diese hätten sie, zu ihrer eigenen Überraschung, nicht religiös indoktrinieren wollen, sondern sie innerhalb weniger Tage im Zünden eines Sprengstoffgürtels unterrichtet. Ob sie nun Zeit ihres Lebens im Gefängnis verrotten müsse, fragte Achmed den Minister. „Jeder hat sein Schicksal“, antwortete Ben-Elieser und räumte gegenüber einem Reporter der Zeitung Haaretz ein, er habe Mitleid mit dem Mädchen
    Die Akzeptanz könne auch auf die hohen Prämien für Familienangehörige zurückzuführen sein: So überweist der irakische Diktator Saddam Hussein jeder Familie eines Selbstmordattentäters 25000 US-Dollar, und die Hamas-Organisation garantiert eine lebenslange Pension zwischen 300 und 600 Dollar.
    Das ist genau das, wovon hier die ganze Zeit geredet wird! Diese Leute sprengen sich nicht primär wegen irgendwelcher Hassprediger in die Luft, sondern wegen der Lage in Palästina für die sie Israel verantwortlich machen. Würde man ihre Situation verbessern würden sie weder Rache nehmen wollen, noch das Geld der Hamas brauchen, die Selbstmordattentate wären praktisch gestoppt und den Palästinensern gehts besser, eine Win-Win-Situation.
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  9. #489
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Keine Quellenangabe dabei, aber ich vermute mal Wikipedia, was nicht gerade die beste Quelle ist. Und Bücher brauchste hier gar nicht angeben, denn niemand hier wird in den Bücherladen rennen und sich diese Bücher kaufen, nur um dich widerlegen zu können
    Jo, Bücher lesen soll helfen, vorallem wenn man sich mit solch sensiblen Themen auseineander setzt und versucht sich eine Meinung zu bilden. Da sollte Fachliteratur eigentlich weiterhelfen, ein Gang in die Bücherrei oder in den Handel wird niemanden schaden.
    Aber lieber weiter mit wirren Informationen aus 3. Hand weiter diskutieren, als auf entsprechenden Expertenmeinungen.

    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Haste den Rest des Artikels eigentlich gelesen?

    Das ist genau das, wovon hier die ganze Zeit geredet wird! Diese Leute sprengen sich nicht primär wegen irgendwelcher Hassprediger in die Luft, sondern wegen der Lage in Palästina für die sie Israel verantwortlich machen. Würde man ihre Situation verbessern würden sie weder Rache nehmen wollen, noch das Geld der Hamas brauchen, die Selbstmordattentate wären praktisch gestoppt und den Palästinensern gehts besser, eine Win-Win-Situation.
    Ja und? Habe ich nie dran gezweifelt, es ging hier aber um die Rekutierungsschichten, nun machst du eine 180° Wendung und brabbelst wieder von einen anderen Thema. Der Zulauf würde zu den radikalen wird auch nicht nur gedämpft, wenn sich die Lebensqualität erhöt. Du scheinst die nationalistische und anti-jüdische Haltung dieser Region sehr zu unterschätzen, den diesen Extremisten geht es nicht um eine bessere Lebensqualität sondern um die Vernichtung Israels und zwar schon von Beginn an, bevor der Staat überhaupt richtig exestierte.
    Einen Menschen der sich sowieso in die Luft sprengen will, braucht man nicht mehr indokrinieren, falls du darauf hinweisen willst das die Hamas garnicht dazu aufruft, das tut sie jedoch in der Tat auch parrallel dazu.

  10. #490
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Jo, Bücher lesen soll helfen, vorallem wenn man sich mit solch sensiblen Themen auseineander setzt und versucht sich eine Meinung zu bilden. Da sollte Fachliteratur eigentlich weiterhelfen, ein Gang in die Bücherrei oder in den Handel wird niemanden schaden.
    Aber lieber weiter mit wirren Informationen aus 3. Hand weiter diskutieren, als auf entsprechenden Expertenmeinungen.
    Expertenmeinungen kann man auch im Internet finden, denn diese Leute tuen mehr als nur Bücher schreiben. Und ich weis ja nicht wo du lebst, aber bei uns gibt es selten derartige Fachliteratur in der Bibliothek.

    Ja und? Habe ich nie dran gezweifelt, es ging hier aber um die Rekutierungsschichten, nun machst du eine 180° Wendung und brabbelst wieder von einen anderen Thema. Der Zulauf würde zu den radikalen wird auch nicht nur gedämpft, wenn sich die Lebensqualität erhöt. Du scheinst die nationalistische und anti-jüdische Haltung dieser Region sehr zu unterschätzen, den diesen Extremisten geht es nicht um eine bessere Lebensqualität sondern um die Vernichtung Israels und zwar schon von Beginn an, bevor der Staat überhaupt richtig exestierte.
    Einen Menschen der sich sowieso in die Luft sprengen will, braucht man nicht mehr indokrinieren, falls du darauf hinweisen willst das die Hamas garnicht dazu aufruft, das tut sie jedoch in der Tat auch parrallel dazu.
    Es ging um Selbstmordattentäter und deren Motive. Ich habe mich nirgendwo gewendet. Warum brauchen denn diese Leute die Pension der Hamas für Selbstmordattentäter? Warum wollen sie Israel vernichten? Weil die Situation ihrer Familie schlecht ist und sie die verbessern wollen und/oder weil Angehörige von israelischem Militär getötet wurden. Das hat nichts mit Nationalismus zu tun und ihr Ziel Israel zu vernichten wird wohl auch nicht aus dem Nichts gekommen sein. Aber du scheinst ja deinen eigenen Quellen nicht zu glauben oder du siehst und hörst nur das, was du willst. Aber nochmal für dich: niemand sprengt sich aus Jux und Tollerei in die Luft und die, deren einzige Motivation für die Vernichtung Israels irgendwelchem Islamismus oder Nationalismus ist sind es nicht, die sich in die Luft sprengen.
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  11. #491
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Expertenmeinungen kann man auch im Internet finden, denn diese Leute tuen mehr als nur Bücher schreiben. Und ich weis ja nicht wo du lebst, aber bei uns gibt es selten derartige Fachliteratur in der Bibliothek.
    Sehr bedauerlich für den Fleckchen Erde. Desweiteren findet man Informationen über bestimmte Themen nie so umfangreich, wie in der entsprechenden Fachliteratur.

    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Es ging um Selbstmordattentäter und deren Motive. Ich habe mich nirgendwo gewendet. Warum brauchen denn diese Leute die Pension der Hamas für Selbstmordattentäter? Warum wollen sie Israel vernichten? Weil die Situation ihrer Familie schlecht ist und sie die verbessern wollen und/oder weil Angehörige von israelischem Militär getötet wurden. Das hat nichts mit Nationalismus zu tun und ihr Ziel Israel zu vernichten wird wohl auch nicht aus dem Nichts gekommen sein. Aber du scheinst ja deinen eigenen Quellen nicht zu glauben oder du siehst und hörst nur das, was du willst. Aber nochmal für dich: niemand sprengt sich aus Jux und Tollerei in die Luft und die, deren einzige Motivation für die Vernichtung Israels irgendwelchem Islamismus oder Nationalismus ist sind es nicht, die sich in die Luft sprengen.
    Belüg dich nicht immer selbst:
    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Und ich denke die gut situierte Bevölkerung wird eher sehr selten Selbstmordattentate verüben, dafür haben die ja die verzweifelte Unterschicht.
    Darauf habe ich dir ganz klipp und klar Quellen geliefert, die eben das Gegenteil bewies. Dieser Bevölkerung geht es relativ gut.

    Und dein letzter Satz ist eine reine Behauptung, für den ICH jetzt mal von DIR Quellen haben will, das ist nämlich der reinste Käse, gerade in der Region wo konzentrierter Islamismus auftritt. Ein Artzt der sich in die Luft jagt, obwohl er seine Famielie im Ausland hatte und ein geregeltes Einkommen, spricht anscheinend gegen deine Annahme, aber was will man auch machen, wenns immer nur oberflächlich betrachtet wird. Du versuchst hier grade nichts anderes, als eine genrell geltende Verhaltensweise für Selbstmordattentäter aufzutischen.

    Meine Quellen haben nämlich genau das bewiesen was ich behauptet habe, Motive und Herkunft von Selbstmordattentäter sind höchst unterschiedlich und nur die Verbesserung der Lebensverhältnisse kann keine alleinstehende Lösung sein, wenn sie jedoch ein sehr wichtiger Aspekt ist.

  12. #492
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Sehr bedauerlich für den Fleckchen Erde. Desweiteren findet man Informationen über bestimmte Themen nie so umfangreich, wie in der entsprechenden Fachliteratur.
    Wir schreiben hier auch keine Doktorarbeit und wie gesagt wird sich kaum jemand im Bücherladen diese Fachliteratur bestellen nur um dich widerlegen zu können.

    Belüg dich nicht immer selbst:
    Tu ich nicht, hab ich auch nie.

    Darauf habe ich dir ganz klipp und klar Quellen geliefert, die eben das Gegenteil bewies. Dieser Bevölkerung geht es relativ gut.
    Ich weis ja nicht was du für Freunde hast, dass es dir gut geht wenn die erschossen werden.

    Und dein letzter Satz ist eine reine Behauptung, für den ICH jetzt mal von DIR Quellen haben will, das ist nämlich der reinste Käse, gerade in der Region wo konzentrierter Islamismus auftritt. Ein Artzt der sich in die Luft jagt, obwohl er seine Famielie im Ausland hatte und ein geregeltes Einkommen, spricht anscheinend gegen deine Annahme, aber was will man auch machen, wenns immer nur oberflächlich betrachtet wird. Du versuchst hier grade nichts anderes, als eine genrell geltende Verhaltensweise für Selbstmordattentäter aufzutischen.
    Die selbe Quelle die du verwendet hast, aber weil du es bist mal extra deutlich:

    Sie habe Rache üben wollen und sich deshalb an die Führer der radikal-islamischen Hamas gewandt. Diese hätten sie, zu ihrer eigenen Überraschung, nicht religiös indoktrinieren wollen, sondern sie innerhalb weniger Tage im Zünden eines Sprengstoffgürtels unterrichtet. Ob sie nun Zeit ihres Lebens im Gefängnis verrotten müsse, fragte Achmed den Minister. „Jeder hat sein Schicksal“, antwortete Ben-Elieser und räumte gegenüber einem Reporter der Zeitung Haaretz ein, er habe Mitleid mit dem Mädchen
    Meine Quellen haben nämlich genau das bewiesen was ich behauptet habe, Motive und Herkunft von Selbstmordattentäter sind höchst unterschiedlich und nur die Verbesserung der Lebensverhältnisse kann keine alleinstehende Lösung sein, wenn sie jedoch ein sehr wichtiger Aspekt ist.
    Deine Quellen haben eben dich selbst widerlegt

    Und jetzt fang mal an richtige Argumente zu liefern, anstatt meine zu ignorieren und immer wieder das selbe wiederzukauen, sonst brauchst du gar nicht mehr posten.
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  13. #493
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Einen Menschen der sich sowieso in die Luft sprengen will, braucht man nicht mehr indokrinieren, falls du darauf hinweisen willst das die Hamas garnicht dazu aufruft, das tut sie jedoch in der Tat auch parrallel dazu.
    So damit steht es wieder so wie ich gesagt habe und nun will ich von dir Belege das sich Islamisten generell nicht für ihren Glauben in die Luft sprengen, in diesem Falle die Vernichtung Israels. Ich wünsche dir viel Spass hierbei, Erfolg wirst ja nicht haben.

    Der Rest ist wieder nur Polemik, ich sagte RELATIV gut. Und ich weis ganz genau, was ich tue wenn jemand den ich liebe/mir wichtig ist getötet wird, aus schmerzlichen eigenen Erfahrungen auf die ich auch gerne verzichtet hätte.

  14. #494
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    So damit steht es wieder so wie ich gesagt habe und nun will ich von dir Belege das sich Islamisten generell nicht für ihren Glauben in die Luft sprengen, in diesem Falle die Vernichtung Israels. Ich wünsche dir viel Spass hierbei, Erfolg wirst ja nicht haben.
    Belege du mir erstmal, das obige Frau 1. Islamistin war 2. sich von vornherein in die Luft sprengen wollte.

    Der Rest ist wieder nur Polemik, ich sagte RELATIV gut. Und ich weis ganz genau, was ich tue wenn jemand den ich liebe/mir wichtig ist getötet wird, aus schmerzlichen eigenen Erfahrungen auf die ich auch gerne verzichtet hätte.
    Wenn der Freund/die Freundin von ausländischem Militär erschossen wird geht es einem alles andere als gut. Nein, auch nicht relativ gut oder einigermaßen gut oder wie auch immer.
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  15. #495
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Belege du mir erstmal, das obige Frau 1. Islamistin war 2. sich von vornherein in die Luft sprengen wollte.
    Erstens habe ich niemals behauptet, das sie eine Islamistin war, zweitens wollte sie Rache an Israel und wandte sich mit dieser Bitte an eine islamistische Vereinigung, deren Methode für Rache regional bekannt sein dürften. Diese Frau hatte zuminderstens kurzfristig kein Problem damit zu sterben und dabei noch den verhassten Feind mitzunehmen. Das bestätigt auch die Annahme dieses "Angebots".

    Und nun wiederhole ich die Fragestellung noch ein letzes mal: Ich will von dir Belege das sich Islamisten generell nicht für ihren Glauben in die Luft sprengen, in diesem Falle die Vernichtung Israels. Ich wünsche dir viel Spass hierbei, Erfolg wirst ja nicht haben.

    Und doch diesen Menschen geht es besser, als denen die das gleiche Schicksal durchmachen und sich dabei noch nicht mal selbst ernähren können. Und fang bloss nicht an Moralapostel zu spielen, du hast es gar gewagt bei Massenvernichtungungswaffeneinsatz (C-Waffeneinsatz in Vietnam und Atombombenabwürfe) zu relativieren.

  16. #496
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Erstens habe ich niemals behauptet, das sie eine Islamistin war, zweitens wollte sie Rache an Israel und wandte sich mit dieser Bitte an eine islamistische Vereinigung, deren Methode für Rache regional bekannt sein dürften. Diese Frau hatte zuminderstens kurzfristig kein Problem damit zu sterben und dabei noch den verhassten Feind mitzunehmen. Das bestätigt auch die Annahme dieses "Angebots".
    Was soll dann das mit den Islamisten bitte? Sie wandte sich an eine radikale Vereinigung die die lokale Regierung darstellt um Rache für ihren Freund zu nehmen. Sie hatte nicht von Anfang an den Wunsch sich in die Luft zu sprengen. Und was die Hamas mit ihr dort genau gemacht hat wissen wir nicht, von dem her ist es gut möglich das die Idee mit dem Selbstmord ihr erst dort eingeredet wurde.

    Und nun wiederhole ich die Fragestellung noch ein letzes mal: Ich will von dir Belege das sich Islamisten generell nicht für ihren Glauben in die Luft sprengen, in diesem Falle die Vernichtung Israels. Ich wünsche dir viel Spass hierbei, Erfolg wirst ja nicht haben.
    Die kommen dann, wenn du mir zeigst, wo ich sowas behauptet habe. Ich wünsche dir viel Spaß hierbei, Erfolg wirst ja nicht haben.

    Und doch diesen Menschen geht es besser, als denen die das gleiche Schicksal durchmachen und sich dabei noch nicht mal selbst ernähren können. Und fang bloss nicht an Moralapostel zu spielen, du hast es gar gewagt bei Massenvernichtungungswaffeneinsatz (C-Waffeneinsatz in Vietnam und Atombombenabwürfe) zu relativieren.
    Nur weil es Menschen gibt, denen es schlechter geht, bedeutet das nicht, das es jemandem gut geht. Wenn dich jemand auf offener Straße zum Krüppel prügelt wird ja auch niemand kommen und sagen, dir gehts gut, denn es gibt welche, denen passiert das selbe und die sind noch bettelarm.

    Und wo bitte habe ich irgendwas relativiert? Du reißt hier irgendwelche Sachen vollkommen aus dem Zusammenhang nur mit dem Ziel der Diffamierung, weil dir die Argumente ausgehen.
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  17. #497
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Was soll dann das mit den Islamisten bitte? Sie wandte sich an eine radikale Vereinigung die die lokale Regierung darstellt um Rache für ihren Freund zu nehmen. Sie hatte nicht von Anfang an den Wunsch sich in die Luft zu sprengen. Und was die Hamas mit ihr dort genau gemacht hat wissen wir nicht, von dem her ist es gut möglich das die Idee mit dem Selbstmord ihr erst dort eingeredet wurde.
    Ein gebildetete Jugendliche aus gutem Hause, die in dieser Region lebt, weis was ihr bei einer Vereinigung wie der Hamas angeboten wird. Man kann sich ziehmlich sicher sein, das sie zum Selbstmord bereit war, sich dieser Option zumindestens bewusst.


    Desweiteren hast du auf das Argument das die Selbstmordattentate nicht enden, wenn sich nur die Lebensbedingungen enden werden, weil Islamisten aus Überzeugung weiter kämpfen werden. Darauf hast du geantwortet, das sich die Menschen nicht aus Jux und Tollerei in die Luft jagen werden. Daraus ist ohne Zweifel zu schließen das du damit den religösen Fundamentalismus als nicht tragend empfindest, wenn das nicht so gemeint war sind deine Worte schlecht gewählt worden.

    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Nur weil es Menschen gibt, denen es schlechter geht, bedeutet das nicht, das es jemandem gut geht. Wenn dich jemand auf offener Straße zum Krüppel prügelt wird ja auch niemand kommen und sagen, dir gehts gut, denn es gibt welche, denen passiert das selbe und die sind noch bettelarm.

    Und wo bitte habe ich irgendwas relativiert? Du reißt hier irgendwelche Sachen vollkommen aus dem Zusammenhang nur mit dem Ziel der Diffamierung, weil dir die Argumente ausgehen.
    Da nun der Spruch von dir kommt das mir die Argumente ausgehen, ist ein Singnal das wir uns nicht mehr allzulange im Kreise drehen werden. Dafür kommt nunein Apfel und Birnen Vergleich. Und nein den Theard such ich dir nicht wieder raus, der ist noch nicht alt und du wirst dich sicherlich noch gut dran erinnern können.

  18. #498
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Ein gebildetete Jugendliche aus gutem Hause, die in dieser Region lebt, weis was ihr bei einer Vereinigung wie der Hamas angeboten wird. Man kann sich ziehmlich sicher sein, das sie zum Selbstmord bereit war, sich dieser Option zumindestens bewusst.
    Vielleicht war sie sich dieser Option bewusst, das muss aber nicht heißen das sie direkt mit dem Wunsch sich in die Luft zu jagen zur Hamas ging. Und ich bezweifle, dass Leute in diesem Gebiet so gut über die Hamas mit ihrer Propaganda aufgeklärt sind wie wir hier in Deutschland.

    Desweiteren hast du auf das Argument das die Selbstmordattentate nicht enden, wenn sich nur die Lebensbedingungen enden werden, weil Islamisten aus Überzeugung weiter kämpfen werden. Darauf hast du geantwortet, das sich die Menschen nicht aus Jux und Tollerei in die Luft jagen werden. Daraus ist ohne Zweifel zu schließen das du damit den religösen Fundamentalismus als nicht tragend empfindest, wenn das nicht so gemeint war sind deine Worte schlecht gewählt worden.
    Natürlich gibt es Leute die derart fanatisch und indoktriniert sind, das sie sich selbst in die Luft jagen. Nur glaube ich nicht, das die Leute dort hauptsächlich wegen Islamismus Attentate begehen. In anderen Gebieten mag das durchaus anders sein, aber um die gehts hier nicht. Was ich mit vorheriger Aussage meinte war, das sich Leute nicht ohne Grund in die Luft jagen und mMn ist das dort unten bei den meisten eben Hass auf Israel aufgrund von Armut und/oder durch israelische Truppen getötete Angehörigen. Wenn das aufhört sollte also auch das Problem der Selbstmordattentate zumindest teils beseitigt werden. Wenn sich jemand aus religiösem Fanatismus oder Nationalismus in die Luft jagt wird man da auf kurz oder lang ohnehin nicht viel machen können.

    Da nun der Spruch von dir kommt das mir die Argumente ausgehen, ist ein Singnal das wir uns nicht mehr allzulange im Kreise drehen werden. Dafür kommt nunein Apfel und Birnen Vergleich. Und nein den Theard such ich dir nicht wieder raus, der ist noch nicht alt und du wirst dich sicherlich noch gut dran erinnern können.
    Ich vergleiche nicht Äpfel und Birnen, ich sage, nur weil es jemanden gibt, dem es schlechter geht, geht es jemand anderem deswegen nicht gut. Geh doch zu irgendjemandem, dessen Angehörige dort unten getötet wurden und sag ihnen, dass es ihnen noch relativ gut geht. Das wird denen bestimmt ein großer Trost sein.
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  19. #499
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Natürlich gibt es Leute die derart fanatisch und indoktriniert sind, das sie sich selbst in die Luft jagen. Nur glaube ich nicht, das die Leute dort hauptsächlich wegen Islamismus Attentate begehen. In anderen Gebieten mag das durchaus anders sein, aber um die gehts hier nicht. Was ich mit vorheriger Aussage meinte war, das sich Leute nicht ohne Grund in die Luft jagen und mMn ist das dort unten bei den meisten eben Hass auf Israel aufgrund von Armut und/oder durch israelische Truppen getötete Angehörigen. Wenn das aufhört sollte also auch das Problem der Selbstmordattentate zumindest teils beseitigt werden. Wenn sich jemand aus religiösem Fanatismus oder Nationalismus in die Luft jagt wird man da auf kurz oder lang ohnehin nicht viel machen können.
    Dann sind wir uns hier ja so gut wie einig.

    Nur das du die fundamentalistische Seite (auf beiden Seiten) etwas unterschätzt, aber dazu später mehr.

  20. #500
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Amnesty macht Israel schwere Vorwürfe

    Interessant. Bei Tagesschau, SPON & Co. klang das während des Krieges noch ganz anders (, um nicht zu sagen einseitig verzerrt). Nun gut, kann ja mal passieren, wenn man, wie anscheinend inzwischen üblich, einfach nur Agenturmeldungen und Pressemitteilungen abschreibt, um auch ja der Erste mit einer Meldung zu sein und zusätzlich Personalkosten zu sparen. Investigativer Journalismus ist ja schließlich sowas von von gestern und überhaupt nicht kostenneutral.

    Ich möchte der hiesigen Presse ja nicht unterstellen parteiisch zu sein, aber gewisse Mängel an der Qualitätskontrolle, gerade was Auslandsthemen betrifft, sind wohl kaum von der Hand zu weisen. Zeitungen im Ausland, wie etwa der britische Guardian, kriegen es ja auch meist hin einigermaßen ausgewogen über kriegerische Auseinandersetzungen zu berichten, anscheinend wurde da nicht Geld an der falschen Stelle gespart.

    Wenn man einfach nur Agenturmeldungen und Pressemitteilungen lesen möchte, kann man das auch bei Google News tun, dafür braucht man kein Geld für Zeitungen oder Nachrichtenmagazine auszugeben. Also irgendwas läuft da hierzulande schief.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

+ Antworten
Seite 25 von 26 ErsteErste ... 15212223242526 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. neue rap hp
    Von KROSS1 im Forum RAP-1
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 05.09.2001, 08:59
  2. neue maps für RA2
    Von Raptor946 im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 31.08.2001, 23:14
  3. neue cs page
    Von Freeman4k im Forum Shooter
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.08.2001, 16:24
  4. neue cs page
    Von ast126 im Forum *GAHQ*
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.08.2001, 16:59
  5. Neue Smileys !!!!!
    Von AgAiNaWaY im Forum Häufig gestellte Fragen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.08.2001, 19:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •