+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 127
Like Tree19x Danke

Köln, massive Übergriffe auf Frauen mit Mindest 90 Opfer, trotz Polizei Präsenz.

Eine Diskussion über Köln, massive Übergriffe auf Frauen mit Mindest 90 Opfer, trotz Polizei Präsenz. im Forum Politik & Weltgeschehen. Teil des Off Topic-Bereichs; Es geht nicht darum, dass die in einer Stadt leben, sondern sich alle meist an einem Fleck aufhalten und sie ...

  1. #21
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.206
    Es geht nicht darum, dass die in einer Stadt leben, sondern sich alle meist an einem Fleck aufhalten und sie sich so besser organisieren können, anstatt an vielen Orten in dieser Stadt zu leben, wo sie sich vllt. mal hin und wieder treffen.

  2. #22
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.617
    Name
    Starscream
    Was ich noch Schlimmer finde ist wie man mit den Opfern und Demonstranten dem Zusammenhang umgeht.
    Und Demonstrationen gegen diese verbrechen und Politik versagen werden gewaltsam mit Wasserwerfern aufgelöst, wo leben wir den Mittlerweile eigentlich ?

    1- Verbrechen von Flüchtlingen werden systematisch verschwiegen.
    2- Regierungskritische Demonstrationen werden von der Polizei gewaltsam aufgelöst.
    3- Deutschland ist vor Augen der Welt gedemütigt worden.
    4- Aus den Aussagen der Politik ist nur zu entnehmen Frauen sind Freiwild und selber schuld.
    Und das kommt sogar selbst von Frauen wie diese Kölner Bürgermeisterin.
    5 Massiver Behörden versagen auf allen ebenen.
    6 Das die Presse massiv lügt wiesen wir doch mittlerweile.
    https://www.tagesschau.de/inland/koeln-pegida-103.html


    Und das Schlimmste ist, der Bürger lässt es der Politik noch durchgehen. Wir Akzeptiren nicht nur die Veränderungen die auf uns zukommen.
    Nein noch schlimmer, wir gehen gegen alle vor die das noch zu verhindern versuchen, sei es durch unsere korrupten Behörden oder öffentliche Denunzierung Kampagnen.



    Haben unsere Behörden den wirklich nichts besseres zu tun, als Pegida-Chef wegen Volksverhetzung zu verfolgen ?
    http://www.n-tv.de/politik/Pegida-Ch...e16734751.html
    Der sächsische Grünen-Vorsitzende Jürgen Kasek hat Pegida-Chef Lutz Bachmann wegen Volksverhetzung angezeigt. Anlass seien Facebook-Posts, bei dem Bachmann in einem T-Shirt mit der Aufschrift "Rapefugees not welcome" zu sehen sei, teilte der Landesverband in Dresden mit.
    Acha, so ein T-Shirt ist bestimmt viel wichtiger als die mehr als 400 vergewaltigten Frauen.

  3. #23
    UF Stubenkater
    Avatar von Thunderskull
    Registriert seit
    01.11.2004
    Ort
    Hückeswagen
    Alter
    33
    Beiträge
    25.806
    Name
    Christian
    Clans
    Bruderschaft von Nod
    an deamon wegen Beleidigung

    Leute bitte ohne Beleidigungen. Alternative: Ignorier Funktion

    Ich hab keine Lust hier groß die Keule zu Schwingen aber alles was vom UF noch übrig ist sollte nach Möglichkeit noch in geordneten Bahnen laufen.

  4. #24
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    59.451
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    Zitat Zitat von D4rK AmeRiZe Beitrag anzeigen
    Es geht nicht darum, dass die in einer Stadt leben, sondern sich alle meist an einem Fleck aufhalten und sie sich so besser organisieren können, anstatt an vielen Orten in dieser Stadt zu leben, wo sie sich vllt. mal hin und wieder treffen.
    zu Silvester hätten die sich aber sicher trotzdem in der Innenstadt zusammen gesammelt

  5. #25
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.617
    Name
    Starscream
    Zitat Zitat von SUCKYSUCK_ Beitrag anzeigen
    Wie wäre es, wenn ich beiden die Schuld gebe? Ich soll also niemanden die Schuld geben, wenn er seinen Müll so lange auf die Straße schmeißt, bis die schon versifft und am stinken ist, wenn es doch Mülleimer gibt? Das erklärt sich mir nicht und da gibt es auch nichts zu tolerieren. Genauso der VOrfall mit Köln oder den ich verlinkt habe. KEIN wirklicher Flüchtling würde sich so verhalten. Die Familien, älteren und auch sehr viele jung/männlichen Flüchtlinge, die hier her kommen wissen sich zu benehmen. Die Anderen wissen das auch, aber es schert sie halt einen scheiß. Wie kann man jemanden die Schuld geben für die Vorfälle, wenn nicht den TÄTERN? Das ist absolut absurd. Natürlich gibt es eine Mitschuld bei Regierung etc, aber die HAUPTSCHULD für das EIGENE Vergehen liegt schlichtergreifend bei einem selbst. Sowas kann und darf man nicht im Schutz nehmen! Solche Täter gehören SOFORT aus dem Land verwiesen und jeder der anders denkt, dem kann ich leider keinerlei Verständnis abliefern. Ein Täter gehört bestraft. Egal was das ist. Und wenn ein Täter auch noch ein Gast ist, dann umso schneller. Wenn ich ein großes Haus hätte. Dort leben 30 Flüchtlinge. 2 davon "terrorisieren" die 28 + deie Menschen, die außerhalb leben, dann schmeiß ich die einfach raus und fertig ist die Sache. Wenn das dein Haus wär, dann würdest du das nicht mit anschauen, sondern beschützt den Rest der wirklichen Flüchtlinge und deine Nachbarn. Wenn das nicht der Fall wär, dann tuts mir leid.
    Zitat Zitat von PhillRudd Beitrag anzeigen
    Gehts noch!?
    Es hat sich ohne Zweifel schon längst bis zum letzten Flüchtling rumgesprochen, dass man hier mit Frauen nicht alles machen darf was einem grade einfällt. Und das haben sie gefälligst zu akzeptieren! Wenn man jemandem zu dem man eigentlich kaum einen Bezug hat hilft, dann kann man auch so etwas wie Anerkennung und Dankbarkeit erwarten. Beim Großteil der Flüchtlinge stellt sich diese Debatte auch gar nicht. Auch wenn diesen Menschen das ein oder andere in unserem Land fremd sein mag, niemand brauch mir erzählen dass die das für Recht und Anständig hielten.
    Und in einem Punkt stimme ich auch mit der etwas weiter rechts angesiedelten Meinung überein:

    Einen Gast der sich nicht benimmt, den schmeißt man raus! Und sorgt dafür dass er nicht wieder kommt.
    Vielleicht liegt es einfach daran das die Menschen sich eben in Deutschland integriert haben ?
    Wenn wir nur kurz annehmen das diese "Alternativ Presse" Berichte über Flüchtlingsheime Stimmen.

    1- Es wird bei den Anwohnern geklaut, keinen kümmerts.
    2- Es wird täglich in den Flüchtlingsheimen vergewaltigt, keinen kümmerts.
    3- Es wird täglich in den Flüchtlingsheimen mit Messern und Eisenstangen geprügelt, keinen kümmerts.
    4- Es wird täglich in den Flüchtlingsheimen diskriminiert, keinen kümmerts.

    Egal wie Anständig der Mensch ist, wenn der nur Anarchie und das recht des Stärkeren erlebt,
    wird er danach leben. Da haben die Menschen eben den Deutschen Staat nicht anders erlebt.
    Im Internet findet man hunderte solcher Artikel. Und vor allem eines, es gibt keine konsequenzen.

    z.B.07.10.15
    Italien: Angebliche Vergewaltigung einer "No Borders"-Aktivistin durch Migranten
    Einen Monat ihres Lebens wollte eine junge Frau der Hilfe von Migranten widmen. Während dieser Arbeit sei sie nachts in die abseits des Camps gelegenen sanitären Einrichtungen gelockt und dort von mehreren Migranten vergewaltigt worden.
    http://www.shortnews.de/id/1173942/i...urch-migranten


    Köln ist nur die Spitze des Eisbergs, nur durch die falsch ausgelegte und gelebte Toleranz sind solche Verbrechen möglich.
    Und wir werden noch mehr erleben. Weil wir Deutsche nicht bereit sind die Realität wahrzunehmen.

  6. #26
    N4z!s raus!
    Avatar von Keerulz
    Registriert seit
    05.07.2002
    Ort
    essen
    Alter
    32
    Beiträge
    6.358
    Kannst du mal bitte deine Fresse halten du Missgestalt der Natur?
    Langsam reicht es mir wirklich!

    Verbreite hier nicht deine dämlichen Lügengeschichten die du auf irgendwelchen Seite gefunden hast, auf denen reger Besuch von solchen Pegida-Affen wie dir herrscht.
    Unfassbar!

    Täglich wird in Heimen vergewaltigt und geprügelt? Und keine juckts? Wie dumme bist du eigentlich?
    Menschen wie dir sollte man das Hartz 4 entziehen, damit du gezwungen bist zu arbeiten und nicht mehr son Rotz verbreiten kannst.

    Liebe Mods, bannt mich. Ich will nur noch eins los werden: Starscream, du bist ein Hurensohn und keinen Cent wert. Bitte häng dich auf- danke.

  7. #27
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.206
    Zitat Zitat von freezy Beitrag anzeigen
    zu Silvester hätten die sich aber sicher trotzdem in der Innenstadt zusammen gesammelt
    Stimmt, aber vermutlich wäre die Bereitschaft trotzdem niedriger gewesen, da sich die Leute ja dann nicht kennen würden.

    Wären das aber richtige Muslime hätten die das nie gemacht... Aber da sind die Christen auch nicht besser... Naja, geschehen ist geschehen und jetzt rollen bei der Polizei auch Köpfe, weil bla... man kennt das ja Für mich ist ehh wichtiger, dass die Leute ihre gerechte Strafe verdienen und dass das nie wieder passieren kann.

  8. #28
    UF Stubenkater
    Avatar von Thunderskull
    Registriert seit
    01.11.2004
    Ort
    Hückeswagen
    Alter
    33
    Beiträge
    25.806
    Name
    Christian
    Clans
    Bruderschaft von Nod
    an Keerulz wegen Beleidigung

    Alter Falter

  9. #29
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.206
    Ich kapiere ehrlich gesagt nicht warum er hier im Politforum überhaupt noch posten darf?

    Naja, bestimmt findet freezy wieder einen Grund warum er bleiben darf

  10. #30
    Es ist okay_
    Avatar von SUCKYSUCK_
    Registriert seit
    29.02.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.614
    Name
    Kev
    Verwarnung? Dein ernst? Also wenn das nicht instaban würdig ist, was dann?
    Dr.KokZ sagt Danke.
    Nichts zeigt das Alter eines Menschen so sehr, wie wenn man die neue Generation schlecht macht.

  11. #31
    UF Stubenkater
    Avatar von Thunderskull
    Registriert seit
    01.11.2004
    Ort
    Hückeswagen
    Alter
    33
    Beiträge
    25.806
    Name
    Christian
    Clans
    Bruderschaft von Nod
    Du vergisst das ich nicht bannen darf es sei denn es ist ein Spambot. Die Entscheidung beruht auf den Benutzternotizen, diese rechtfertigen derzeit keinen Bann.

  12. #32
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.206
    Bei der nächsten müsste ich eigentlich auch fliegen, oder?

  13. #33
    UF Stubenkater
    Avatar von Thunderskull
    Registriert seit
    01.11.2004
    Ort
    Hückeswagen
    Alter
    33
    Beiträge
    25.806
    Name
    Christian
    Clans
    Bruderschaft von Nod
    Ja dann hast du einen Freiflug gewonnen.

    Jetzt bitte back2topic

  14. #34
    UF Supporter
    Avatar von MrYuRi
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    Passau
    Alter
    30
    Beiträge
    9.377
    Name
    Daniel
    Nick
    MrYuRi
    Auf insgesamt 13 Seiten fasst ab S. 45 ein Bericht des Innenministeriums des Landes NRW die Taten einiger unserer "Gäste" in Köln zusammen: http://www.bild.de/regional/koeln/se...2554.bild.html. Ein paar Auszüge, übernommen von Bild, weiter unten.

    Leider gibt es auch immer mehr deutsche Vollidioten, die unseren speziellen "Gästen" in nichts nachstehen. Quelle: http://www.bild.de/regional/chemnitz...5952.bild.html
    Zitat Zitat von bild
    Wisal (13) von Nazi-Bande in Klinik getreten!
    Zitat Zitat von Bild
    ► 0.50 Uhr, Domplatte: Mehrere geschädigte Frauen. „Bei allen versucht Finger in Scheide einzuführen, misslang wg. Strumpfhose. Alle wurden an der Brust und Gesäß gefasst. Einer Geschädigten wurde Finger eingeführt.“ Gestohlen wurden den Frauen Geld, Ausweis, iPhone, Kreditkarte.

    ► 0.45 Uhr, Domplatte: „An Hintern und Schritt gefasst, 1x Handy entrissen, GES (Geschädigte, d. Red.) holt es sich zurück.“

    ► 4.15 Uhr, Bahnhofsvorplatz: „BES (Beschuldigter, d. Red.) kniff mehrfach in den Schritt.“ (Täter wurde festgenommen).

    ► 01.30 Uhr, Breslauer Platz: „Hand in Hose gesteckt, Hintern berührt. In die Tasche gegriffen, Handy rausgenommen und 'überall begrapscht'“. Handy weg.

    ► 03.40 Uhr, Domplatte: „Gruppe 20 Männer, Nafri (Polizei-intern für Nordafrikanische Verdächtige, d. Red.), hielten GES (Geschädigte, d.Red.) fest und griffen vorne in Hose. Anschließend wurde Geldbörse entwendet.“ Geklaut: Bargeld, Geldbörse.

    ► 0.05 Uhr, Domplatte: „GES (Geschädigte, d. Red.) wurde durch ausländisch aussehende Gruppe an den Hintern gefasst. Später stellte sie den Diebstahl ihres Handys fest.“.

    ► 01.30 Uhr, Bahnhofsvorplatz: „Ging mit Freundin durch 50-köpfige Menschenmenge. Dabei wurde sie in Schritt und Gesäß gefasst.“ Nichts geklaut.

    ► 0.00-0.30 Uhr: „G/O (Geschädigte/Opfer, d. Red) wurde durch Personengruppe belästigt. Sie und ihre Mutter wurden 'betätschelt' und 1 Person versuchte sie zu küssen, während ein Mittäter die Geldbörse aus der Handtasche entwendete.“ Geldbörse mit diversen Karten weg.

    ► 01.00 Uhr: vier weibliche Opfer: Angrapschen mit Diebstahl, Schritt fassen, Mehrere Personen

    ► 22.55 Uhr Drei weibliche Opfer: 1 x Griff in die Hose + an Hintern, Handy raus gezogen, 1 x wurde geschlagen, 1 x Griff in die Tasche

    ► 01.00 Uhr Weibliches Opfer: Griff an Po und an Scheide, andere Person versucht Handtasche zu entreißen

    ► 01.00 Uhr: Drei weibliche Opfer: Wurden von einer Gruppe Nordafrikaner umzingelt. Dann in Schritt, Busen und in die Hose gefasst. Handy anschließend entwendet. Handtasche wurde versucht zu entwenden

    ► 0.45 Uhr Männliches Opfer: Eingang Bahnhof durch Gruppe bedrängt

    ► 0.30 Uhr Männliches und weibliches Opfer: Grupp 20 Männer (Nafri) hielten GES fest und griffen vorne in Hose. Anschließend wurde Geldbörse entwendet

    0.30 Uhr Weibliches und Männliches Opfer: Gedränge, umgeben von Südländern, dann Diebstahl aus Handtasche

    ► 22.30 Uhr: Weibliche Opfer: 2 G/O (Geschädigte/Opfer) wurden an der Eingangstüre zum HBF von Personengruppe umringt und fassten G/O u.a. in den Genitalbereich und führte beiden G/O Finger in Scheide ein

    ► 0.30 Uhr: Weibliches Opfer: Die GES wurde von einer Gruppe bestehend aus 5 TV (Tatverdächtigen) umzingelt und man versuchte ihr unter den Rock zu greifen. Sie hielt ihre Handtasche fest, doch ein TV riss ihr diese aus den Händen

    ► 01.30 Uhr: Weibliches Opfer: Die GES wurde in einer Menge von ihrem Freund getrennt und überall angefasst. Zudem entwendete man ihre Handtasche inkl. Inhalt

    ► 23.40 Uhr: Weibliches Opfer: G/O wurde von zwei Männern versucht zu umarmen. Später wurde der Verlust der Geldbörse festgestellt

    ► 22.55 Uhr: Drei weibliche Opfer: 1 x Griff in die Hose + an Hintern, Handy raus gezogen, 1 x wurde geschlagen, 1 x Griff in die Tasche

    ► 23.30 Uhr Weibliches Opfer: Handtasche entrissen. Personengruppe arabischer Männer dabei gesehen

    ► 0.20 Uhr: Weibliches Opfer: „überall" angefasst

    ► 01.00 Uhr: Weibliches Opfer: Gruppe von 15 Männern umringt. Eine Person griff ihr in den Schritt. Aus Jackentasche wurde Handy entwendet

    ► 23.30 Uhr Weibliche Opfer: 2 G/O wurden in der Menge mehrfach anstößig berührt und sexuell belästigt. Einer Geschädigten wurde das Handy entwendet

    ► 00.15 Uhr Weibliches Opfer: Person versuchte in den Schritt zu fassen. Konnte abgewehrt werden. Diebstahl Handy

    ► 21.00 Uhr Weibliches Opfer stellt im Bahnhof den Diebstahl fest

    ► 22.30 Uhr Weibliches Opfer. Befand sich in unbekannter Menschenmenge. Stellte dann Diebstahl fest

    ► 23.00 Uhr Weibliche Opfer: 2 G/O wurden umringt und massiv angefasst. Es wurde ein Handy entwendet

    ►01.00 Uhr Weibliches Opfer: GS wurde von ca. 20 Männern mit südländischem Aussehen umringt, begrapscht und versucht zu bestehlen

    ► 23.40 Uhr Weibliches Opfer: GS wurde mit ihrer Familie aus einer Gruppe von Männern mit nordafrikanischem Aussehen im Alter von 18-40 Jahren begrapscht, aus der Jackentaschen Handy entwendet

    ►23.20 Uhr Weibliches Opfer: wurde beim Verlassen des Bahnhofs aus einer größeren Gruppe heraus begrapscht

    ►0.57 Uhr Fünf weibliche, ein männliches Opfer: Die GS gerieten am Bahnhofsvorplatz in eine Gruppe (30-50 südländische Personen), die Frauen wurden begrapscht, dem Mann wurde das Handy entwendet

    ► 23.40 Uhr weibliches Opfer: In Menschenmenge wurde GS von Menschen mit Migrationshintergrund bedrängt und bestohlen

    ► 23.30 Uhr Zwei weibliche, zwei männliche Opfer: Die Geschädigten wurden von einer Gruppe „Ausländer“ umringt, die Frauen wurden begrapscht, einem männl. GS wurde das Handy entwendet

    ► 23.15 Uhr Zwei weibliche Opfer: 2 GS wurden aus einer Personengruppe von 30-50 Leuten begrapscht

    ► 22.15 Uhr Zwei weibliche Opfer: GS wurden aus verschiedenen Personengruppen heraus begrapscht

    ► 23.15 Uhr Zwei weibliche Opfer: GS wurden von Menschenmenge umkreist und begrapscht; Handtasche fiel hin, aus der Tasche Handy, Bargeld, Schmuck entwendet

    ► 0.45 Uhr Weibliches Opfer: GS wurde aus einer Menge heraus begrapscht

    ►2.30 Uhr Drei weibliche Opfer: Im Bahnhof an Gleis 10/11 von Menschentraube umringt und begrapscht worden

    ►22.40 Uhr Männliches Opfer: GS war mit zwei namentlich in der Anzeige nicht benannten Freundinnen auf dem Bahnhofsvorplatz, während die Frauen begrapscht wurden und der GS ihnen zu Hilfe eilte, wurde ihm das Handy entrissen

    ►03.15 Uhr Weibliches Opfer: GS und Freundin wurden begrascht, dabei wurde der GS das Handy entwendet

    ►00.20 Uhr Weibliches Opfer: GS und Freundin wurden begrapscht; GS wurde dabei auch festgehalten

    ►22.15 Uhr Weibliches Opfer: GS wurde beim Verlassen des HBF begrapscht, zeitgleich versuchte man, ihrem Mann die Handtasche zu entreißen

    ►00.30 Uhr Männliches Opfer: GS wurde das Handy entwendet, nachdem zuvor seine Begleiterin „bedrängt" (keine Straftat) wurde

    ►22.00 Uhr Weibliches Opfer: G/O an Gesäß berührt, Handy entwendet

    ►01.00 Uhr Weibliches Opfer: Handydiebstahl

    ►0.45 Uhr Weibliches Opfer: Geldbörse aus Rucksack entwendet

    ►0.30 Uhr Weibliches Opfer: Gruppe von 5 TV griff der GES in den Schritt und an den Po. Dabei wurde ihr Mobiltelefon aus der Jackentasche entwendet

    ► ? Weibliches Opfer: G/O und ihre Schwester wurden mehrfach unsittlich berührt.

    ►23.00 Uhr Weibliches Opfer: Am Bahnhofsvorplatz wurde die GES in Begleitung ihrer Freundinnen durch eine Gruppe bedrängt und angefasst. Der GES wurde in den Intimbereich, oberhalb ihrer Kleidung gegriffen

    ►0.55 Uhr Weibliches Opfer: TV griff der GES in einer großen Menschengruppe an die Scheide, an den Po und an die Brust. Kurze Zeit später stellte sie den Verlust ihres Handys fest

    ►0.30 Uhr Weibliches Opfer: Beim Passieren einer Personengruppe wurde die GES an das Gesäß (unterhalb Rock, oberhalb Strumpfhose) gefasst und man versuchte ihre Handtasche zu entreißen

    ►01.40 Uhr Weibliches Opfer: Der GES wurde am Bahnsteig der S11 unter dem Kleid an den Genitalbereich gefasst

    ►00.55 Uhr Weibliches Opfer: TV griff der GES in einer großen Menschengruppe an die Scheide, an den Po und an die Brust. Kurze Zeit später stellte sie den Verlust ihres Handys fest

    ►22.30 Uhr Weibliches Opfer: TV griff ihr und zwei Freundinnen an das Gesäß

    ►01.57 Uhr Weibliches Opfer: Die GES und zwei Freundinnen gerieten in eine Personengruppe, wurde angefasst und aus ihrer Handtasche wurde ihr Portemonnaie entwendet

    ►23.00 Uhr Weibliches Opfer: Am Bahnhofsvorplatz wurde die GES in Begleitung ihrer Freundinnen durch eine Gruppe bedrängt und angefasst. Der GES wurde in den Intimbereich, oberhalb ihrer Kleidung gegriffen

    ►?? Weibliches Opfer: Die GES wurde mit ihrer Freundin auf der Brücke bedrängt und angefasst. Im Nachinein stand ein Rucksack auf, es wurde jedoch nichts entwendet.

    ►23.30 Uhr Zwei weibliche Opfer: Beide GES wurden in einer Menschentraube im Intimbereich angefasst. Zudem wurden ihnen Wertsachen aus der Hand und Tasche vom Körper gerissen

    ►22.00 Uhr weibliches Opfer: Der Geschädigten wurde auf dem Weg vom Dom zum Neumarkt das Handy entwendet

    ►02.30-03.00 Uhr Männliches Opfer: Dem Geschädigten wurde das Handy durch 2 Täter geraubt

    ►00.30 Uhr: 0.30 Uhr Weibliches Opfer: Die GES wurde von einer Gruppe bestehend aus 5 TV umzingelt und man versuchte ihr unter den Rock zu greifen. Sie hielt ihre Handtasche fest, doch ein TV riss ihr diese aus den Händen

    ►19.00 Uhr Weibliches Opfer: Die GES wurde von einer Gruppe bestehend aus 5 TV umzingelt und in den Schritt gefasst

    ►00.30 Uhr Drei weibliche Opfer: Die GES wurden von einer Traube TV umkreist, zwischen die Beine gefasst und man versuchte ihnen Wertgegenstände zu entwenden.

    ►??? Weibliches Opfer: Die GES wurde angefasst und die TV durchsuchten dabei ihre Tasche. Sie entwendeten ein Mobiltelefon

    ►0.00 Uhr Weibliches Opfer: Die GES wurde durch die TV angefasst, konnte sich aber losreißen

    ►23.50 Uhr Männliches Opfer: Der GES meldete einen gleichgelagerten Vorfall und den Verlust einer Handys. Näheres nicht bekannt

    ►??? Weibliches Opfer: Die GES meldete einen Übergriff durch einen Ausländer, SV nicht bekannt

    ►00.45 Uhr Weibliches und männliches Opfer: Geldbörse aus Rucksack entwendet

    ►19.30 Uhr Weibliches Opfer: GES wartete in ihrem Pkw am Hbf. TV klopfte an das Fahrzeug und deutete auf den Radkasten, GES stieg aus, ging um das Fahrzeug und stellte bei Rückkehr den Diebstahl ihrer Handtasche aus dem Fahrzeug fest

    ►01.00 Uhr Weibliches Opfer: TV griff zunächst nach der Hosentasche, GES schlug dessen Hand weg, 2. TV griff ihr dann ans Gesäß

    ►00.45-01.15 Uhr Ein weibliches, zwei männliche Opfer: Es wurden 2 Mobiltelefone, sowie eine Pfeife entwendet

    ►02.00-02.30 Uhr Unbekanntes Opfer: G/O und ihre Freundin wurden auf dem Weg vom Heumarkt zum Domkloster bedrängt und unsittlich berührt

    ►00.45 Uhr Weibliches Opfer: Am Bahnhofsvorplatz wurde die GES in Begleitung ihrer Freundinnen durch eine Gruppe bedrängt und angefasst. Der GES wurde in den Intimbereich, oberhalb ihrer Kleidung gegriffen

    ►23.00 Uhr Männliches Opfer: Geschädigter wird von 4 Personen angesprochen, festgehalten, geschlagen und ausgeraubt

    ►23.15 Uhr Drei weibliche Opfer: Die Geschädigten wurden von 15 - 20 Personen bedrängt und unsittlich berührt

    ►00.30 Uhr Weibliches Opfer: Die Geschädigte wurde im Beisein ihrer Freundinnen von mehreren Männern umkreist und unsittlich berührt. Zudem wurde das Handy der Geschädigten entwendet

    ►00.30 Uhr Weibliches Opfer: Die Geschädigten wurden von mehreren Männern unsittlich berührt. Zudem wurde der Geschädigten das Handy entwendet

    ►00.30 Uhr Weibliches Opfer: Die Geschädigte wurde von mehreren Männern unsittlich berührt

    ►23.15 Uhr Zwei weibliche Opfer: Die Geschädigten wurden von mehreren Männern unsittlich berührt. Zudem wurde der Geschädigten das Mobiltelefon entwendet

    ►01.30 Uhr Weibliches Opfer: Die GES wurde in einer Menge von ihrem Freund getrennt und überall angefasst. Zudem entwendete man ihre Handtasche inkl. Inhalt

    ►00.30 Uhr Drei weibliche Opfer: Die drei GES gerieten in eine Tätergruppe wurden überall angefasst und es kam zu Taschendiebstahl

    ►02.20 Uhr Weibliches Opfer: GES wurde im Intimbereich angefasst

    ►01.45 Uhr Zwei weibliche Opfer: GES wurden durch den Täter versucht zu küssen

    ►01.00 Uhr Weibliches Opfer: BES küsste die GES auf Wange.

  15. #35
    Ehrenmember
    Avatar von Talatavi
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.913
    Name
    Robi
    Nick
    DonRob
    Clans
    BL00D+
    Herr "Pinoccio" Jäger (das ist der Innenminister von NRW) & seine wackeren Teppichetagenbewohner haben eine Nachbereitung dazu veröffentlicht:
    IM-Bericht zum Köln-Desaster (PDF - 58 Seiten)

    Unter Punkt 1 (Kräftelage - Seite 9) schreibt er:
    "Durch die fehlende Anpassung der Kräftelage, auf die sich für die Polizei neu darstellende Situation der teilweisen völligen Enthemmung der Männergruppen,
    hatte die Poli
    zei keine Kontrolle über die Lage und konnte quasi vor und unter ihren Augen nicht vermeiden, dass Frauen sexuell geschädigt und bestohlen bzw. beraubt wurden.
    Dadurch wurde das Ansehen der Polizei bei den Geschädigten und im Anschluss bei der breiten Öffentlichkeit erheblich beeinträchtigt und geschädigt."

    Unter Punkt 3 (Polizeiführung - Seite 9) hat er auch gleich die Wurzel des Übels gefunden:
    "Das Polizeipräsidium Köln hat die Führung des Einsatzes am Silvesterabend wie im Vorjahr einem erfahrenen Beamten des gehobenen Dienstes übertragen.
    Unter Berücksichtigung der
    aktuellen Sicherheitslage bewertet das Ministerium für Inneres und Kommunales diese Entscheidung als kritisch.
    Die Führung dieses Einsatzes hätte einem Beamten des hö
    heren Dienstes mit einer entsprechenden Führungsgruppe übertragen werden müssen."
    Eine vortreffliche Analyse von studierten Schreibtischtätern, die zu Silvester sicherlich nicht im Dienst waren und weiter versuchen die Bevölkerung für blöd zu verkaufen, ich behaupte sogar fortgesetzt zu belügen.
    Erklärung:
    WER hat wohl entschieden bzw. vorgeplant das ein Beamter des gehobenen Dienstes (maximal ein EPHK) den Einsatz führen soll und die Kräftezuweisung gemacht?
    Richtig geraten... das waren eben diese Beamten des höheren Polizeidienstes (Direktor aufwärts), die Silvester schön zuhause gefeiert haben.
    Was hätte ein "Goldfasan" mit seinem Stab vor Ort anders machen können?
    Wäre er früher, besser informiert gewesen als der Beamte des gehobenen Dienstes und hätte er andere Entscheidungen getroffen die das Desaster verhindert hätten?
    Natürlich, wird es offiziell immer heißen... denn er hat ja Glaskugel und Zauberstab dabei.
    Und zum Schluss noch die Preisfrage:
    Wer hat denn mit Öffentlichkeitsinformationen gemauert bzw. dieselbigen zurück gehalten?
    Ganz sicher nicht der Einsatzleiter vor Ort... das waren auch die Superpolizisten und ihre politischen Gönner.
    Vermutlich hat die ganze Bande nach'm Ausnüchtern beim Neujahrs-Briefing eine Schockmauser bekommen und gepokert, dass es vielleicht keine Welle schlägt.

    Wenn ich dann noch das ganze Geschwätz lese wie "kriminelle Ausländer abschieben", "wir verschärfen die Gesetze" usw. lache ich mich kaputt.
    Wer sich auch nur bruchstückhaft mit deutschem Recht, den Gesetzen und der realen Praxis auskennt wird mit einstimmen.
    Alleine in Berlin werden seit Jahrzehnten ganze Sippen von nicht-deutschen Schwerstverbrechern und mehrfach Verurteilten geduldet und auch noch staatlich alimentiert, ohne das man sie loswerden kann.
    Ist eigentlich ziemlich einfach wenn man ohne Ausweispapiere quasi staatenlos ist und die ganze Familie "vergessen" hat aus welchem Land sie stammen.
    Demzufolge verweigert jeder andere Staat deren "Rücknahme" und solange man nicht rechtssicher ermitteln kann welche Staatsangehörigkeit die Guten haben, bleiben sie halt hier bei uns... und begehen weiter Straftaten.
    Insofern sehe ich es auch ziemlich "gelassen" wenn jetzt die Herrschaften aus der Politik große Töne spucken, die uns genau diesen Status Quo eingebrockt haben.
    Der einzige der mir ein bissel leid tut ist der Lügenbold, der die gleich am Jahresanfang versaute Kriminalstatistik 2016 für Köln schön rechnen muss... wobei es da auch schon einen tollen Lösungsansatz gibt.

    Was da an Silvester in Köln abgelaufen ist habe ich kaum glauben können... war ja in mehreren Städten ähnliches passiert.
    Im Berliner Polizeibericht zum Neujahr stand auch nix von sexuellen Übergriffen auf Frauen durch Nicht-Deutsche.
    Die Meldung von zwei Sexualdeliktenn am Brandenburger Tor durch je einen Pakistaner und Iraner tauchte erst nach den Berichten aus Köln auf... ein Schelm der dabei Arges denkt.
    Outsider sagt Danke.
    Wenn man mit Dreck beworfen wird, ist es nur eine Frage der Menge ob was hängen bleibt.

  16. #36
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von ^Gandalf
    Registriert seit
    18.04.2007
    Ort
    Fürstenfeld
    Alter
    34
    Beiträge
    605
    Nick
    Gandalf
    Clans
    DiE PhIlOsOfFeN
    Zitat Zitat von Keerulz Beitrag anzeigen
    Kannst du mal bitte deine Fresse halten du Missgestalt der Natur?
    Langsam reicht es mir wirklich!

    Verbreite hier nicht deine dämlichen Lügengeschichten die du auf irgendwelchen Seite gefunden hast, auf denen reger Besuch von solchen Pegida-Affen wie dir herrscht.
    Unfassbar!

    Täglich wird in Heimen vergewaltigt und geprügelt? Und keine juckts? Wie dumme bist du eigentlich?
    Menschen wie dir sollte man das Hartz 4 entziehen, damit du gezwungen bist zu arbeiten und nicht mehr son Rotz verbreiten kannst.

    Liebe Mods, bannt mich. Ich will nur noch eins los werden: Starscream, du bist ein Hurensohn und keinen Cent wert. Bitte häng dich auf- danke.

    Natürlich funktioniert die öffentlichkeitsinformation perfekt, es stimmt nur das was tatsächlich auf den Presseaussendungen der Polizei zu lesen ist.


    Solche Leute wie du haben echt nichts anderes alls einen ban verdient.

  17. #37
    N4z!s raus!
    Avatar von Keerulz
    Registriert seit
    05.07.2002
    Ort
    essen
    Alter
    32
    Beiträge
    6.358
    Ja, ich habe einen Ban verdient, so ist es. Das habe ich oben auch selbst gefordert. Das traurige ist, dass mir alle implizit zustimmen. Dieser User ist ein Zumutung, besonders wenn man in diesen Krisenzeiten versucht sich ernsthaft auszutauschen.

    Niemand hat von Perfektion und 100%er Wahrheit der öffentlichen Medien geredet.
    Wenn man aber pauschal von Lügenpresse spricht, bei nahezu jeder Meldung meint einen Komplott zu ahnen; hat man ein ernsthaftes und zu gleich gefährliches Problem.
    Die sogenannte "alternative Presse" die Starscream so bewegt veröffentlicht auch Videos von den bestialischen Morden von Daesh an Geiseln (Z.B. die Verbrennung des jordanischen Piloten) usw.. Welche Quelle ist nun seriöser? Wie gut sind die Quellen, die von täglichen übergriffen und Vergewaltigung berichten und gleichzeitig sich auf das Niveau von Deash begeben, und ihre Propaganda zur Stimmungsmache dazu liefert?

  18. #38
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von ^Gandalf
    Registriert seit
    18.04.2007
    Ort
    Fürstenfeld
    Alter
    34
    Beiträge
    605
    Nick
    Gandalf
    Clans
    DiE PhIlOsOfFeN
    ich mag die rechte ecke nicht, genausowenig wie die linke ecke, zu welcher du zu eindeutig zu zählen bist. wie kannst du es dir rausnehmen leute so aufs übelste zu beleidigen? bleib sachlich.
    neosid'jan' sagt Danke.

  19. #39
    N4z!s raus!
    Avatar von Keerulz
    Registriert seit
    05.07.2002
    Ort
    essen
    Alter
    32
    Beiträge
    6.358
    Wie oft sachlich bleiben und sich die Mühe machen, wenn nichts ankommt und überlesen wird? Meinst du ich nenne hier jeden gleich Hurensohn wenn er bissel bullshit schreibt oder ich anderer Meinung bin?

    Hier geht es nicht einfach um links oder rechts, hier geht es um rechtsradikales Gedankengut. Und wenn das der Fall ist bin ich für alles was dagegen hält! Schon immer, aber im Moment mehr den je. Es geht schließlich um unser aller Zukunft!

  20. #40
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.065
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    grundsätzlich finde ich die kolumnen von thomas fischer in der zeit, seines zeichens bundesrichter, immer sehr lesenswert.
    http://www.zeit.de/serie/fischer-im-recht?p=1
    er transportiert natürlich (kolumne) seine meinung und wirkt etwas selbstverliebt, aber dafür bringt er viele bedenkenswerte aspekte des rechts, auf die ich als laie nicht von selber komme.

    direkt zu Kölle:
    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeit...omplettansicht
    "...Noch einmal zurück zum Ausgangspunkt. Es soll nicht verharmlost werden, was geschehen ist oder sein soll. Gewalterfahrung, Hilflosigkeit, Ausgeliefertsein ist eine menschenunwürdige, verstörende Erfahrung, gegen die nicht nur unser zivilisatorischer Anspruch, sondern auch unser Strafgesetzbuch gewisse Vorkehrungen getroffen haben. Das gilt auch für sexuelle Gewalt. Daher, sehr geehrte Rechtspolitiker, weise ich vorsorglich (aber vermutlich vergeblich) darauf hin, dass seit etwa 140 Jahren die gemeinschaftliche Körperverletzung mit Freiheitsstrafe bis 10 Jahre, sexuelle Nötigung mit Freiheitsstrafe bis 15 Jahre, Raub mit Freiheitsstrafe bis 15 Jahre bedroht sind. Es wäre daher nicht nützlich, wenn Sie sich nun einen Tatbestand der "organisierten Belästigung durch unorganisierte Gruppen von Teilen" ausdenken. Wir haben das schon...."
    Die Gesetze sind, wie wir uns schon dachten, ansich längst da. Es liegt wohl "nur" an deren konkreten Anwendung. Die Politiker werfen Nebelkerzen.

    im Kontext zur Verschärfung des Sexualstrafrechts:
    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeit...xualstrafrecht
    und
    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeit...t-schutzluecke
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rheinische FH Köln / FH Köln
    Von mope7 im Forum Reallife
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.01.2008, 09:49
  2. Übergriffe der Allianz L.O.V.E. (Dark_Spider)
    Von GevatterTod im Forum NudSi
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.01.2004, 13:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •