+ Antworten
Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 127
Like Tree19x Danke

Köln, massive Übergriffe auf Frauen mit Mindest 90 Opfer, trotz Polizei Präsenz.

Eine Diskussion über Köln, massive Übergriffe auf Frauen mit Mindest 90 Opfer, trotz Polizei Präsenz. im Forum Politik & Weltgeschehen. Teil des Off Topic-Bereichs; Kollabiert der Deutsche Staat und die Polizei ? Nach den Übergriffen am Kölner Hauptbahnhof in der Silvesternacht sind bereits 90 ...

  1. #1
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.617
    Name
    Starscream

    Köln, massive Übergriffe auf Frauen mit Mindest 90 Opfer, trotz Polizei Präsenz.

    Kollabiert der Deutsche Staat und die Polizei ?

    Nach den Übergriffen am Kölner Hauptbahnhof in der Silvesternacht sind bereits 90 Anzeigen bei der Polizei eingegangen.
    Köln. Für Kölns Polizeipräsident Wolfgang Albers sind die Übergriffe auf Frauen rund um den Hauptbahnhof in der Silvesternacht "Straftaten einer völlig neuen Dimension". "Es ist ein unerträglicher Zustand, dass mitten in der Stadt solche Straftaten begangen werden", sagte Albers am Montag in Köln.

    Am Silvesterabend hätten sich auf dem Bahnhofsvorplatz etwa 1000 Männer versammelt, die "dem Aussehen nach aus dem arabischen oder nordafrikanischen Raum" stammen. Aus der Menge hätten sich Gruppen von mehreren Männern gebildet, die Frauen umzingelt, bedrängt und ausgeraubt hätten. Albers sprach von Sexualdelikten in sehr massiver Form und einer Vergewaltigung.

    https://www.tagesschau.de/inland/koe...riffe-101.html
    http://www.focus.de/regional/koeln/s...d_5190913.html
    http://www.morgenpost.de/vermischtes...rauen-los.html

    Im Netz überschlagen sich die Reaktionen zu den Vorfällen und den Debatten, die davon ausgelöst werden. Auf Twitter meint ein User: "Ekelhaft, was in Köln geschah". Andere regen sich darüber auf, dass der Vorfall zur Hetze gegen Ausländer genutzt wird. So schreibt eine Userin: "Sie nutzen alles aus, um auf Ausländer zu hetzen". Und ein User stimmt ihr zu, dass es mehr als traurig sei, dass nun alle Ausländer über einen Kamm geschert werden würden.
    Trotz massiver Polizei Präsenz konnten diese Straffen nicht verhindert werden.

    Mir ist relativ egal wer das war ob , Pegida Demonstranten , Flüchtlinge, AfD Wähler, Eiheimische, Ausländer oder einfach betrunkene Vollidioten.
    Es darf doch nicht wahr sein dass unser Staat mit der Polizei zunehmend beim Schutz der Bürger und der Startverfolgung versagt.


  2. #2
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.066
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    du immer mit deiner polizeipräsenz.
    da haben sich, wenn es denn tatsächlich so gelaufen ist, in absprache 1000 (!) unterschichtler aus ihren ghettos zwecks gemeinsamer randale zum hbf begeben. und dein einziges problem damit ist, dass da nicht genug polizisten zum niederknüppeln waren? ist das auch deine antwort, wenn demnächst 10.000 oder 100.000 gewaltbereite menschen da zu karneval einlaufen?

    die fragen sollten doch vielmehr lauten WARUM da unerwartet (?) 1000(!) menschen kamen und WAS DIE URSACHEN dafür sind. analog zu hogesa, ausschreitungen gegen flüchtlingsunterkünfte usw. usf.:
    die lage wird difuser.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  3. #3
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.617
    Name
    Starscream
    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    du immer mit deiner polizeipräsenz.
    da haben sich, wenn es denn tatsächlich so gelaufen ist, in absprache 1000 (!) unterschichtler aus ihren ghettos zwecks gemeinsamer randale zum hbf begeben. und dein einziges problem damit ist, dass da nicht genug polizisten zum niederknüppeln waren? ist das auch deine antwort, wenn demnächst 10.000 oder 100.000 gewaltbereite menschen da zu karneval einlaufen?

    die fragen sollten doch vielmehr lauten WARUM da unerwartet (?) 1000(!) menschen kamen und WAS DIE URSACHEN dafür sind. analog zu hogesa, ausschreitungen gegen flüchtlingsunterkünfte usw. usf.:
    die lage wird difuser.
    Unerwartet ? Darüber wurde doch schon vor Monaten bei der alternativ Presse mehr als ausführlich berichtet.
    Die Ursache ? Die Lage ist doch eindeutig. Wer keine Strafe fürchten muss, tut doch alles was er will.
    Diese Tendenz steigert sich schon seit Jahren, da der Staat und Polizei einerseits nicht eingreift, weg schaut und die Strafen zu milde sind.
    Ganze viertel werden in Deutschland wegen dieser Asozialer aufgegeben und da wundert es einen noch das die sich auch mal auf die Hauptstraßen sich jetzt breit machen ?


    Diese Ausschreitung steigern sich immer wieder und mehr, gerade weil nicht eingegriffen und durchgegriffen wird.
    Wenn ich schon den typischen alternativ Medien Jargon "No-Go-Areas" in der Pinocchio-Presse lese.
    Muss ich einfach sagen das wir zu lange über diese Entwicklungen einfach weggeschaut haben.
    Ich bin nicht überrascht von diesem Ereignis.

  4. #4
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.206
    http://www.welt.de/wirtschaft/webwel...ngebremst.html

    Ich war schon von Anfang an skeptisch dem gegenüber, dass es sich dabei um Asylbewerber handelte...

  5. #5
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.617
    Name
    Starscream
    Em , das sind ja mehr als 200 Frauen, alleine in Köln.

    Zitat Zitat von D4rK AmeRiZe Beitrag anzeigen
    http://www.welt.de/wirtschaft/webwel...ngebremst.html

    Ich war schon von Anfang an skeptisch dem gegenüber, dass es sich dabei um Asylbewerber handelte...
    Von der Polizei heißt es aber das Mehrheit der verdächtigen Flüchtlinge sind.
    http://www.t-online.de/nachrichten/d...echtlinge.html
    http://www.welt.de/politik/deutschla...mgegangen.html

    Sind die Verdächtigen Ausländer?

    Zwei Drittel der von der Bundespolizei festgestellten 31 Verdächtigen sind Asylbewerber. Insgesamt seien unter den Verdächtigen neun Algerier, acht Marokkaner, vier Syrer, fünf Iraner, ein Iraker, ein Serbe, ein Amerikaner und zwei Deutsche. Die zwei von der Polizei vorübergehend festgenommenen Männer stammen aus Marokko und Tunesien.

    Auch wenn "Falschmeldungen" Unterwegs sind, wir haben mehr als 200 Opfer alleine In Köln und auch an andere Städte Melden was uns Merkel CDU/CSU da eingeschleppt hat. Ja muss man doch ganz klar und deutlich sagen, wer auch immer das war, Merkel trägt die verantwortung.

    Die soll endlich mal das tun wozu die gewählt wurde, dem Deutschen Volk zu dienen.

  6. #6
    Problembär
    Avatar von Blade
    Registriert seit
    01.01.2003
    Ort
    Shutter Island
    Alter
    29
    Beiträge
    7.224
    Clans
    GAHQ
    Zitat Zitat von D4rK AmeRiZe Beitrag anzeigen
    http://www.welt.de/wirtschaft/webwel...ngebremst.html

    Ich war schon von Anfang an skeptisch dem gegenüber, dass es sich dabei um Asylbewerber handelte...

    Keine Überraschung, dass die NPD-Vollpfosten mit derlei Methoden arbeiten ... leider fallen in den sozialen Netzwerken sehr viele auf sowas rein, weil sie sich die Profile von denen sowas geteilt wird nicht näher anschauen...

    sehr interessant ist aber auch wieder die andere Seite, die krampfhaft an der Teddybären-Flüchtlinge-Sichtweise festhalten will
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleto...-14004617.html


    Jetzt sollen also alle Männer sexuelle Schweine sein und das hat alles gar nix damit zu tun, dass wir 1,2 Mio Flüchtlinge ins Land gelassen haben.... alles nur purer Zufall!

    Eigentlich is das doch einfach zu erklären....

    Es ist keineswegs ein Geheimnis, dass die Frau im islamischen Kulturkreis weniger Wert ist und generell eher als "Besitz" des Mannes gilt. Das ist unter anderem ein Grund für die Verschleierung der Frau in der Öffentlichkeit (man möchte als Mann nicht, dass seine Frau den Blick anderer Männer auf sich zieht in dem sie auch nur Umrisse ihres Körpers zeigt).... Einige verstehen offensichtlich im Umkehrschluss die Kleidungsweise von deutschen Frauen als eine Art Einladung zu sexuellen Handlungen. Auch das finde ich weder verwunderlich noch überraschend. Es besteht für mich auch kein Grund deswegen alle Flüchtlinge zu verunglimpfen oder unter Generalverdacht zu stellen. Und nicht jeder der in diesem Kulturkreis aufgewachsen ist wird sich zwangsläufig deswegen gleich kriminell verhalten... die Meisten werden wohl eher mit einem Kopfschütteln denken "Meine Tochter dürfte so aber nicht rumlaufen" oder Ähnliches. Die Mathematik gebietet hier aber folgendes: Wenn nur 1% der Flüchtlinge bei dem Kleidungsstil westlicher Frauen die Kontrolle über ihre Hormone verliert, weil sie glauben das sei so gewollt.... dann laufen da drausen von 1,2 Mio immer noch 12 000 potentielle Straftäter rum. Dieses 1% muss dann nunmal wieder abgeschoben werden - ganz egal wohin.... hier haben sie auf jeden Fall nichts verloren.

    Erschreckend finde ich auch mal wieder, dass man das von öffentlicher Seite so nicht sagen kann.... für wie unmündig halten unsere Politiker eigentlich unsere Gesellschaft? Und merken sie nicht, dass mit jeder entlarvten "Falschaussage" oder gezielten Desinformation der Zulauf zu den rechten Spinnern größer wird....

    Man kann froh sein, dass Bundestagswahl erst 2017 ist und nicht dieses Jahr.... es bleibt zu hoffen dieses elendige Thema beruhigt sich bis dahin wieder... die etablierten Parteien geben nämlich alles andere als ein gutes Bild ab... und wenn mich heute einer fragen würde, was er wählen soll damit seine Interessen als deutscher Staatsbürger vertreten werden, könnte ich ihm nur sagen "Keinen der momentan im Bundestag hockt - und keine Rechten! - also keinen!... oder die Tierschutzpartei -.-"
    Thunderskull und D4rK AmeRiZe sagen Danke.
    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    [...], da dem Mod wohl bekannt war, dass Blade kein normaler Bär und auch kein Schadbär, sondern ein Problembär ist und entsprechende Vorsorge daher hilfreich sein könnte.

  7. #7
    Es ist okay_
    Avatar von SUCKYSUCK_
    Registriert seit
    29.02.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.614
    Name
    Kev
    http://www.nw.de/lokal/bielefeld/mit...orgaengen.html

    Der Diskobetreiber rief daraufhin die Polizei um Hilfe: "Doch angesichts der extremen Verhältnisse schien auch die recht ratlos."Die Beruhigungsversuche der Polizei waren nur von kurzer Dauer,"da es den Beamten nicht möglich war, für längere Zeit am Boulevard zu bleiben. (...) In den folgenden Stunden verschlimmerte sich die Situation sogar noch um ein Vielfaches. Zwei junge Frauen wurden so stark bedrängt, dass sie an Blumentöpfen regelrecht eingekreist und von allen Seiten von Männern angefasst und belästigt wurden. Auch hier gelang es nur mit Gewalt, den Frauen zu helfen."

    "Gegen 0 Uhr stürmte eine nicht mehr überschaubare Zahl dieser jungen Männer mit Gewalt in Richtung Eingang, so dass es nicht mehr möglich war, unsere Position zu halten. Im engen Eingangsbereich der Disko drückten nun 50 gewaltbereite Männer in Richtung Tür, gefolgt von mehreren Hundert auf dem Boulevard." Da die Polizei mitteilte, derzeit nicht helfen zu können, "mussten wir uns mit Feuerlöschern, Reizgas und körperlicher Gewalt gegen die Menschenmasse verteidigen." Erst das zeigte vorübergehend Wirkung.
    Massive Schwierigkeiten von 20:00 bis 07:00 und die Polizei hat keinerlei Kontrolle und kann überhaupt nichts tun. Die Leute vor dem Boulevard werden wohl keinen Spaß dort gehabt haben. Vor allem ist das ein gebiet, wo ich mich selbst früher sehr oft am WE aufgehalten habe.

    Was ist das für ein Zustand? Ich muss ehrlich sagen, dass meine Stimmung immer mehr und mehr und mehr kippt. Man hört solche Dinge ja nicht nur über die großen Printmedien, sondern die lokalen Zeitungen berichten ständig von irgendwelchen Vorfällen. Meine Mutter ist Busfahrerin und was die für Geschichten erzählen kann. Da bleibt einem die Spucke weg. Die Busfahrer haben schon alle ein wirklich mulmiges Gefühl in eine Gegend rein zu fahren, wo wirklich viele Flüchtlinge leben. Von den Müllbergen auf und an den Straßen rede ich da nicht. Ich war eine wirklich lange zeit pro asyl. Wenn wir in den Ländern schon alles kaputt bomben oder anders mitmischen, dann sollen die Leute gerne zu uns kommen. Da sind wir halt selbst Schuld. "Die paar wenige Ausnahmen, die sich nicht benehmen können... Naja das kommt immer vor", so dachte ich vor nicht allzu langer Zeit. Die Vorfälle werden aber immer mehr und mehr und mehr. Unser Kaufland z.B. überlegt zu schließen, weil sich die Diebstähle MASSIV verfielfacht haben. Die Sprache war von einem zusätzlichen (zu dem was sonst eh schon immer war) monatlichen Schaden von über 20.000 Euro. Es bringt nchts die Leute anzuzeigen, weil das sowieso ins nichts verläuft. Die Stadt will diese Schäden nun monatlich bezahlen, aber das will Kaufland auch nicht. Mit all den ständigen Berichten (von meiner Mutter, ihren Arbeitskollegen, lokalen und bundesweiten Nachrichten) ist meine Stimmung wirklich schwer gekippt. ich sage nichts gegen die Asylanten an sich. Das Problem ist die mangelnde harte Bestrafung bei den Verbrechen. Die Leute wissen, dass ihnen nichts passiert und dementsprechend verhält sich dann ein Teil davon. Da MUSS ein Riegel vorgeschoben werden. Wir leben im Moment mit einer FALSCHEN Toleranz es bringt nichts irgendetwas zu beschönigen, sondern es muss schlicht ergreifend gehandelt werden. Und das so schnell wie möglich.
    Nichts zeigt das Alter eines Menschen so sehr, wie wenn man die neue Generation schlecht macht.

  8. #8
    N4z!s raus!
    Avatar von Keerulz
    Registriert seit
    05.07.2002
    Ort
    essen
    Alter
    32
    Beiträge
    6.358
    Zitat Zitat von Blade Beitrag anzeigen
    Keine Überraschung, dass die NPD-Vollpfosten mit derlei Methoden arbeiten ... leider fallen in den sozialen Netzwerken sehr viele auf sowas rein, weil sie sich die Profile von denen sowas geteilt wird nicht näher anschauen...

    sehr interessant ist aber auch wieder die andere Seite, die krampfhaft an der Teddybären-Flüchtlinge-Sichtweise festhalten will
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleto...-14004617.html


    Jetzt sollen also alle Männer sexuelle Schweine sein und das hat alles gar nix damit zu tun, dass wir 1,2 Mio Flüchtlinge ins Land gelassen haben.... alles nur purer Zufall!

    Eigentlich is das doch einfach zu erklären....

    Es ist keineswegs ein Geheimnis, dass die Frau im islamischen Kulturkreis weniger Wert ist und generell eher als "Besitz" des Mannes gilt. Das ist unter anderem ein Grund für die Verschleierung der Frau in der Öffentlichkeit (man möchte als Mann nicht, dass seine Frau den Blick anderer Männer auf sich zieht in dem sie auch nur Umrisse ihres Körpers zeigt).... Einige verstehen offensichtlich im Umkehrschluss die Kleidungsweise von deutschen Frauen als eine Art Einladung zu sexuellen Handlungen. Auch das finde ich weder verwunderlich noch überraschend. Es besteht für mich auch kein Grund deswegen alle Flüchtlinge zu verunglimpfen oder unter Generalverdacht zu stellen. Und nicht jeder der in diesem Kulturkreis aufgewachsen ist wird sich zwangsläufig deswegen gleich kriminell verhalten... die Meisten werden wohl eher mit einem Kopfschütteln denken "Meine Tochter dürfte so aber nicht rumlaufen" oder Ähnliches. Die Mathematik gebietet hier aber folgendes: Wenn nur 1% der Flüchtlinge bei dem Kleidungsstil westlicher Frauen die Kontrolle über ihre Hormone verliert, weil sie glauben das sei so gewollt.... dann laufen da drausen von 1,2 Mio immer noch 12 000 potentielle Straftäter rum. Dieses 1% muss dann nunmal wieder abgeschoben werden - ganz egal wohin.... hier haben sie auf jeden Fall nichts verloren.

    Wir sollten alle beten, dass Marokko, Algerien, Tunesien und co. stabil bleiben. Solange es so ist, sollten Nord-Afrikaner schleunigst abgeschoben, bzw. erst gar nicht rein gelassen werden. Bei Menschen aus Kriegsländer gestaltet sich das schwierig. Wenn die Person im Heimatland um ihr Leben fürchten müsste, kann sie faktische nicht abgeschoben werden. Ich befürchte, dass diese Regel relativ sicher vor Reformen ist, da es ja schließlich ums überleben geht...

    Die Strafe kann meines Erachtens gar nicht hoch genug sein. So ein dummes, betrunkenes, unüberlegtes und egoistisches Verhalten ist (besonders in diesen Zeit) unverzeihlich.
    Der angerichtete Schaden sitzt tief... PEGIDA und Hökke haben uns davor gewarnt

  9. #9
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.617
    Name
    Starscream
    Das sind jetzt ca. 400 Anzeigen alleine in Köln.
    Am Freitagabend war der Stand der Anzeigen zu den Übergriffen in in Köln noch bei 170. Am Samstag teilte die Polizei mit, dass die Zahl auf 379 gestiegen ist
    http://www.welt.de/politik/deutschla...fanzeigen.html

    Hat einen dieser Vorfall den überrascht ? In der Alternativ presse wird doch schon seit Monaten von übergriffen auf Frauen berichtet.

    Dennoch sollten wir uns dem Wahren Problem bewusst werden. Polizei konnte doch nur mit dieser falschen Politik versagen,
    wer den Mund aufmacht wird gefeuert und die sind ständig unterbesetzt. Die CDU/CSU/SPD/Grüne sind das Problem.


    Wir Brauchen keine Partei die sagt "eine Armlänge wir schaffen das", sondern "verdoppeln wir die Polizei Stärke".
    http://www.welt.de/politik/deutschla...t-und-Wut.html

  10. #10
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.206
    Zitat Zitat von SUCKYSUCK_ Beitrag anzeigen
    http://www.nw.de/lokal/bielefeld/mit...orgaengen.html


    Massive Schwierigkeiten von 20:00 bis 07:00 und die Polizei hat keinerlei Kontrolle und kann überhaupt nichts tun. Die Leute vor dem Boulevard werden wohl keinen Spaß dort gehabt haben. Vor allem ist das ein gebiet, wo ich mich selbst früher sehr oft am WE aufgehalten habe.

    Was ist das für ein Zustand? Ich muss ehrlich sagen, dass meine Stimmung immer mehr und mehr und mehr kippt. Man hört solche Dinge ja nicht nur über die großen Printmedien, sondern die lokalen Zeitungen berichten ständig von irgendwelchen Vorfällen. Meine Mutter ist Busfahrerin und was die für Geschichten erzählen kann. Da bleibt einem die Spucke weg. Die Busfahrer haben schon alle ein wirklich mulmiges Gefühl in eine Gegend rein zu fahren, wo wirklich viele Flüchtlinge leben. Von den Müllbergen auf und an den Straßen rede ich da nicht. Ich war eine wirklich lange zeit pro asyl. Wenn wir in den Ländern schon alles kaputt bomben oder anders mitmischen, dann sollen die Leute gerne zu uns kommen. Da sind wir halt selbst Schuld. "Die paar wenige Ausnahmen, die sich nicht benehmen können... Naja das kommt immer vor", so dachte ich vor nicht allzu langer Zeit. Die Vorfälle werden aber immer mehr und mehr und mehr. Unser Kaufland z.B. überlegt zu schließen, weil sich die Diebstähle MASSIV verfielfacht haben. Die Sprache war von einem zusätzlichen (zu dem was sonst eh schon immer war) monatlichen Schaden von über 20.000 Euro. Es bringt nchts die Leute anzuzeigen, weil das sowieso ins nichts verläuft. Die Stadt will diese Schäden nun monatlich bezahlen, aber das will Kaufland auch nicht. Mit all den ständigen Berichten (von meiner Mutter, ihren Arbeitskollegen, lokalen und bundesweiten Nachrichten) ist meine Stimmung wirklich schwer gekippt. ich sage nichts gegen die Asylanten an sich. Das Problem ist die mangelnde harte Bestrafung bei den Verbrechen. Die Leute wissen, dass ihnen nichts passiert und dementsprechend verhält sich dann ein Teil davon. Da MUSS ein Riegel vorgeschoben werden. Wir leben im Moment mit einer FALSCHEN Toleranz es bringt nichts irgendetwas zu beschönigen, sondern es muss schlicht ergreifend gehandelt werden. Und das so schnell wie möglich.
    Das passiert halt, wenn die alle nicht ordentlich verteilt werden und ihnen niemand sagt was sie dürfen und was nicht. Härtere Strafen bringen da nicht wirklich was, eher muss die Polizei verstärkt werden um schneller und besser durchzugreifen.

  11. #11
    Es ist okay_
    Avatar von SUCKYSUCK_
    Registriert seit
    29.02.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.614
    Name
    Kev
    Ich finde es sehr naiv zu denken, dass man hier sagen muss was man darf und was nicht bei den typischen Verhaltensweisen (versiff deine Gegend nicht in der du wohnst etc). Das weiß jeder und würden sie so auch nicht im Heimatland machen. Dazu haben Flüchtlinge sogar noch eine Sonderstellung, weil sie als eben als FLÜCHTLINGE hier sind, die jede Hilfe gerne annehmen würden. Wirkliche Flüchtlinge tun sowas auch nicht. Leider sind viele der neuen Leute keine Flüchtlinge und testen hier ihre Grenzen aus.
    Nichts zeigt das Alter eines Menschen so sehr, wie wenn man die neue Generation schlecht macht.

  12. #12
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.206
    Das tut der Mensch ständig, nur hat jeder seine eigene Form dies zu tun. Darum ist es ja auch so wichtig größere Ansammlungen von Flüchtlingen zu vermeiden, damit eben genau dies nicht passiert. Aber da kannst du nicht die Flüchtlinge die Schuld daran geben, sondern unserer inkompetenten Regierung.

  13. #13
    Es ist okay_
    Avatar von SUCKYSUCK_
    Registriert seit
    29.02.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.614
    Name
    Kev
    Wie wäre es, wenn ich beiden die Schuld gebe? Ich soll also niemanden die Schuld geben, wenn er seinen Müll so lange auf die Straße schmeißt, bis die schon versifft und am stinken ist, wenn es doch Mülleimer gibt? Das erklärt sich mir nicht und da gibt es auch nichts zu tolerieren. Genauso der VOrfall mit Köln oder den ich verlinkt habe. KEIN wirklicher Flüchtling würde sich so verhalten. Die Familien, älteren und auch sehr viele jung/männlichen Flüchtlinge, die hier her kommen wissen sich zu benehmen. Die Anderen wissen das auch, aber es schert sie halt einen scheiß. Wie kann man jemanden die Schuld geben für die Vorfälle, wenn nicht den TÄTERN? Das ist absolut absurd. Natürlich gibt es eine Mitschuld bei Regierung etc, aber die HAUPTSCHULD für das EIGENE Vergehen liegt schlichtergreifend bei einem selbst. Sowas kann und darf man nicht im Schutz nehmen! Solche Täter gehören SOFORT aus dem Land verwiesen und jeder der anders denkt, dem kann ich leider keinerlei Verständnis abliefern. Ein Täter gehört bestraft. Egal was das ist. Und wenn ein Täter auch noch ein Gast ist, dann umso schneller. Wenn ich ein großes Haus hätte. Dort leben 30 Flüchtlinge. 2 davon "terrorisieren" die 28 + deie Menschen, die außerhalb leben, dann schmeiß ich die einfach raus und fertig ist die Sache. Wenn das dein Haus wär, dann würdest du das nicht mit anschauen, sondern beschützt den Rest der wirklichen Flüchtlinge und deine Nachbarn. Wenn das nicht der Fall wär, dann tuts mir leid.
    Nichts zeigt das Alter eines Menschen so sehr, wie wenn man die neue Generation schlecht macht.

  14. #14
    ☺ UF~Spamcrew ☺
    Avatar von PhillRudd
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Bayern
    Alter
    37
    Beiträge
    30.056
    Nick
    PhillRudd
    Clans
    UF-Sc ☺
    Zitat Zitat von D4rK AmeRiZe Beitrag anzeigen
    Aber da kannst du nicht die Flüchtlinge die Schuld daran geben, sondern unserer inkompetenten Regierung.
    Gehts noch!?
    Es hat sich ohne Zweifel schon längst bis zum letzten Flüchtling rumgesprochen, dass man hier mit Frauen nicht alles machen darf was einem grade einfällt. Und das haben sie gefälligst zu akzeptieren! Wenn man jemandem zu dem man eigentlich kaum einen Bezug hat hilft, dann kann man auch so etwas wie Anerkennung und Dankbarkeit erwarten. Beim Großteil der Flüchtlinge stellt sich diese Debatte auch gar nicht. Auch wenn diesen Menschen das ein oder andere in unserem Land fremd sein mag, niemand brauch mir erzählen dass die das für Recht und Anständig hielten.
    Und in einem Punkt stimme ich auch mit der etwas weiter rechts angesiedelten Meinung überein:

    Einen Gast der sich nicht benimmt, den schmeißt man raus! Und sorgt dafür dass er nicht wieder kommt.

  15. #15
    Brigadegeneral
    Avatar von Lunak
    Registriert seit
    22.10.2008
    Ort
    Bavaria
    Alter
    27
    Beiträge
    23.612
    Name
    Flo
    Nick
    Lunak
    Clans
    MSF
    Zitat Zitat von PhillRudd Beitrag anzeigen
    Einen Gast der sich nicht benimmt, den schmeißt man raus! Und sorgt dafür dass er nicht wieder kommt.
    Jup, Problem wir dürfen se nich zurückschicken wenn das Heimatland es verweigert (Marokko) oder Krieg herrscht und das wissen die sicher

  16. #16
    ☺ UF~Spamcrew ☺
    Avatar von PhillRudd
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Bayern
    Alter
    37
    Beiträge
    30.056
    Nick
    PhillRudd
    Clans
    UF-Sc ☺
    Trotzdem kein Grund dass sowas passieren darf!
    Und wenn man sie nicht rausschmeißen kann, dann muss man sie halt einbuchten. Braucht mir auch keiner erzählen dass wir zu wenig Polizisten haben. Keine Ahnung ob die das so lange nicht ernst genommen haben, oder keine Bilder wollten auf denen die deutsche Polizei in Massen gegen "Flüchtlinge" vorgeht, aber genau das wärs gewesen. Ist ja auch nicht so als dass wir niemanden abschieben würden, aber darüber wird sowohl hier als wahrscheinlich auch im Ausland zu wenig berichtet.

  17. #17
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.206
    Wie gleich wieder alle eskalieren... Natürlich gehören sie bestraft, dass will ich auch gar nicht bestreiten. Allerdings macht es für mich schon einen Unterschied, ob man die Leute zusammenpfercht und damit solch Gruppendynamik begünstigt, oder sie in möglichst kleine Gruppen unter Kontrolle hält.

    Braucht mir auch keiner erzählen dass wir zu wenig Polizisten haben.
    Da wird dir Talatavi aber etwas ganz anderes erzählen...

  18. #18
    Es ist okay_
    Avatar von SUCKYSUCK_
    Registriert seit
    29.02.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.614
    Name
    Kev
    https://jungefreiheit.de/politik/deu...sch-vertuscht/
    KÖLN. Nach den Massenbelästigungen in Köln brechen immer mehr Polizisten ihr Schweigen. Gewalt durch Asylbewerber soll demnach deutschlandweit systematisch verheimlicht worden sein. „Bei Straftaten von Tatverdächtigen, die eine ausländische Nationalität haben und in einer Erstaufnahmeeinrichtung gemeldet sind, legen wir den Fall auf dem Schreibtisch sofort zur Seite“, sagte ein hoher Polizeibeamter der Bild-Zeitung. „Es gibt die strikte Anweisung der Behördenleitung, über Vergehen, die von Flüchtlingen begangen werden, nicht zu berichten. Nur direkte Anfragen von Medienvertretern zu solche Taten sollen beantwortet werden.“
    Das ist tatsächlich ein ganz ganz trauriger Zustand. Die Begründung dazu ist der reinste Witz. Man soll nicht über Verbrecher bei Flüchtlingen berichten, sondern nur über Rechtsextreme. Wieso nicht einfach über BEIDE? Wieso darf man nicht einfach die Wahrheit erfahren, sondern einfach nur die Halbe? Es gibt absolut keinen Grund Situationen systematisch zu beschönigen oder zu verschweigen. Eine Bevölkerung muss informiert werden. Egal ob es Flüchtlinge, Rechte oder Linke sind. Täter sind Täter und fertig. Ich bin auch nicht dafür, dass sich die Leute für das afd Pack entscheiden, aber das muss jeder selbst wissen in wie weit der mit der WAHRHEIT umgeht und was die Folgen daraus sind, wenn es im Rahmen des Gesetzes bleibt.

    Edit: Ich kenne meine Quelle nicht, weshalb ich hier noch eine andere nenne.

    http://www.focus.de/politik/deutschl...d_5199256.html

    Wenn Flüchtlinge tatverdächtig sind, "legen wir den Fall sofort zur Seite"
    Nichts zeigt das Alter eines Menschen so sehr, wie wenn man die neue Generation schlecht macht.

  19. #19
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.206
    Wenn die bisherigen Parteien an der Macht bleiben wollen, würde ich jetzt tatsächlich mal die rechten Parteien verbieten (dauert ja...), ansonsten sieht es nächstes Jahr ganz bitter aus

  20. #20
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    59.451
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    Zitat Zitat von D4rK AmeRiZe Beitrag anzeigen
    Wie gleich wieder alle eskalieren... Natürlich gehören sie bestraft, dass will ich auch gar nicht bestreiten. Allerdings macht es für mich schon einen Unterschied, ob man die Leute zusammenpfercht und damit solch Gruppendynamik begünstigt, oder sie in möglichst kleine Gruppen unter Kontrolle hält.
    Tut man doch sicherlich auch? Aber bei den Mengen an Flüchtlingen die hier herkommen, ist es wohl kaum vermeidbar, dass halt trotzdem hunderte oder tausende in eine Stadt kommen. Oder teile du mal ne Million auf, ohne dass mehr als 100 in der gleichen Region leben. Und die treffen sich dann halt zu Anlässen wie Silvester alle in der Innenstadt.

+ Antworten
Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rheinische FH Köln / FH Köln
    Von mope7 im Forum Reallife
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.01.2008, 09:49
  2. Übergriffe der Allianz L.O.V.E. (Dark_Spider)
    Von GevatterTod im Forum NudSi
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.01.2004, 13:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •