+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 81 bis 85 von 85
Like Tree35x Danke

Freihandelsabkommen TTIP

Eine Diskussion über Freihandelsabkommen TTIP im Forum Politik & Weltgeschehen. Teil des Off Topic-Bereichs; Heute wurde der geheime Vertragsentwurf zu TTIP veröffentlicht. (Englisch) http://ttip-leaks.org/ Das Dokument spiegelt den bisherigen Verhandlungsstand wider und keinen abschließenden ...

  1. #81
    Duc de Rischelmääh
    Avatar von brainsheep
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    40.606
    Heute wurde der geheime Vertragsentwurf zu TTIP veröffentlicht. (Englisch)

    http://ttip-leaks.org/

    Das Dokument spiegelt den bisherigen Verhandlungsstand wider und keinen abschließenden Vertragstext.
    Thunderskull sagt Danke.
    Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
    Oscar Wilde

  2. #82
    Zitat Zitat von Keerulz Beitrag anzeigen
    Ich bin gegen TTIP.
    Gesonderte Vorteile für zwei Handelspartner bedeutet immer den Ausschluss/Benachteiligungen Dritter und Vierter.
    Genau hier liegt das marktrationale Interesse der Europäer an TTIP - eben nicht dieser Dritte und Vierte zu werden.

    TTIP wäre das größte transnationale Handelsabkommen der Geschichte und würde einen so großen Binnenmarkt kreieren dass alle weiteren Märkte - welche sich im unaufhaltsamen Lauf der Globalisierung zwangsläufig langfristig irgendwann zusammenschließen werden - sich den mit TTIP beschlossenen Standards unterordnen müssten.

    Mit TTIP wird der Grundstein für die zukünftige globale Wirtschaftsordnung gelegt, eine einheitliche Weltordnung, bei der Europa mit Hilfe der USA gerne federführend wäre um seine Interessen, Prinzipien, Wertvorstellungen, Philosophien, Gesellschaftsstrukturen, Gesetze, Regularien etc. im besten Sinne durchzusetzen, nicht nur für TTIP, sondern die langfristige Manifestierung der europäischen Werte auf der ganzen Welt.
    Nun zeigt sich aber (mittlerweile auch in der offiziellen Presse) das die EU nicht mal ansatzweise ein Wort bei dem Beschluss des Abkommens mitzureden hat, sondern die USA vielmehr ihren Markt in imperialistischer Manier auf Europa ausweiten will und ohne die Verhandlungsposition Europas zu berücksichtigen die Bedingungen diktiert.

    Deutschland als 51. Bundesstaat der USA macht insbesondere unter Merkel bei seiner eigenen Kolonialisierung munter mit, wie machtlos die deutschen Wirtschaftsdelegationen gegenüber dem amerikanischen Machthaber sind wurde ja wieder bei den Handelssanktionen gegenüber Russland deutlich.
    Auch wenn keine Wirtschaftsleistung in Europa so relevant ist wie die Deutsche, kann sich der Rest der EU deutlich mehr Souveränität erlauben und dieser wird sich kaum einen so destruktiven Wirtschaftsimperialismus aufoktroyieren lassen.
    Für Obama ist das Ding auf jedenfall gelaufen und wenn Trump Präsident wird werden die Karten sowieso neu gemischt, mit Hitlery hingegen ist TTIP 2.0 schneller auf dem Tisch als Uncle Sam MAGA sagen kann.
    Aber Zugeständnisse seitens der USA werden kommen müssen, ein Scheitern der Verhandlungen verbunden mit einer wirtschaftlichen Annährung Europas gen Osten kann die USA sich schließlich nicht leisten.


    Zitat Zitat von EgoSchlüter
    Auch wenn ich da ausnahmsweise mal mit der AfD konform gehe, da diese TTIP in dieser Form wohl auch nicht möchte.
    Soweit ich weiß hat die AfD im EU-Parlament geschlossen für TTIP gestimmt.
    Die Partei ist einfach nur die FDP in NS-Farben;
    "wenn du 25 bist und nicht liberal hast du kein Herz, wenn du 40 bist und nicht konservativ hast du kein Hirn" - die AfD hat seit Petry eindeutig keins mehr von beidem.
    Anders ausgedrückt; Bad or Mad, dumm oder ein Arschloch, geistig retardiert oder unmoralisch, die AfD ist beides, jedoch gewinnt die Partei einen Großteil seiner Wählerschaft aus der bewussten, plakativen Provokation um ein Zeichen gegen den Status quo zu setzen, insofern ist die Haltung der sonst so nationalistischen AfD in Bezug auf TTIP ziemlich inkonsequent.
    Aber wer eine so unsoziale, marktliberale Schiene fährt wie die AfD, muss schließlich für TTIP stimmen, auch wenn sie sich sonst als Partei der (bildungs)armen Leute verkauft. Bei FDP und Linken ist wenigstens drin was draufsteht.
    Geändert von Thermaltake (04.05.2016 um 09:34 Uhr)
    PhillRudd sagt Danke.

  3. #83
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.062
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    zwischen usa und eu? och bitte^^
    als wenn die staaten und menschen ansich was davon hätten.
    sämtliche (!) studien gehen bis dato im besten fall (!) von einem marginalen wachstum durch ttip aus. d.h. mit anderen worten:
    selbst wenn steuern, standards usw. auf einem aus verbrauchersicht bestmöglichen niveau angeglichen würden profitieren doch davon primär konzerne, die in diesem wirtschaftsraum es sich aussuchen können, wo sie produzieren und handeln.

    an einem beispiel:
    das iphone wird wahrshceinlich billiger, weil steuern (staatseinnahmen, arbeitsplätze), zwischenhändler (arbeitsplätze) etc. wegfallen. es werden mehr iphones verkauft, apple macht mehr kohle. die konsumenten ansich haben aber immer noch nur die gleiche kaufkraft (no wirtschaftswachstum -> kein größerer kuchen -> keine höheren löhne). d.h. der vorhandene kuchen wird lediglich anders verteilt.
    PhillRudd sagt Danke.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  4. #84
    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    zwischen usa und eu? och bitte^^
    als wenn die staaten und menschen ansich was davon hätten.
    sämtliche (!) studien gehen bis dato im besten fall (!) von einem marginalen wachstum durch ttip aus. d.h. mit anderen worten
    Weiß ja nicht ob du jetzt auf meinen Post bezug nimmst, aber das irgend jemand außer den Konzernen etwas von TTIP hätte geht nicht mal ansatzweise aus meinem Text hervor, hier hast du ggf. etwas missverstanden.
    Prinzipiell muss das ganze in einem größeren Kontext betrachtet werden.

  5. #85
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.062
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von Thermaltake Beitrag anzeigen
    Weiß ja nicht ob du jetzt auf meinen Post bezug nimmst, aber das irgend jemand außer den Konzernen etwas von TTIP hätte geht nicht mal ansatzweise aus meinem Text hervor, hier hast du ggf. etwas missverstanden.
    Prinzipiell muss das ganze in einem größeren Kontext betrachtet werden.
    auf den noch größeren kontext bin ich ehrlich gespannt.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •