+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 85
Like Tree35x Danke

Freihandelsabkommen TTIP

Eine Diskussion über Freihandelsabkommen TTIP im Forum Politik & Weltgeschehen. Teil des Off Topic-Bereichs; Na gut ! Merkel interessiert sich für Konzerne, anstatt sie abzuschaffen....

  1. #21
    Seil
    Avatar von Anker
    Registriert seit
    23.07.2008
    Alter
    31
    Beiträge
    1.787
    Na gut !

    Merkel interessiert sich für Konzerne, anstatt sie abzuschaffen.
    http://www.united-forum.de/signaturepics/sigpic23549_1.gif

  2. #22
    zml. on Fire
    Avatar von skep1l
    Registriert seit
    09.05.2003
    Alter
    30
    Beiträge
    15.688
    Name
    Hannes
    Dass die Leute immer vergessen, dass die großen Konzerne auch die großen Arbeitgeber sind

  3. #23
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Arbeitgeber hin oder her, die Interessen von Konzernen sind dennoch nicht immer deckungsgleich mit denen der Bevölkerung und Arbeitnehmer. Im Interesse von Konzernen kann u. a. eine möglichst große Marktmacht (möglichst nahe am Monopol), niedrige Lohnkosten, schwache Arbeitnehmerrechte (Kündigungsschutz etc.) und geringe staatliche Auflagen (Umwelt, Gesundheit etc.) sein, im Interesse der Bevölkerung oder auch nur deren Arbeitnehmer ist das deshalb aber noch lange nicht.

    Und wer Chlorhühnchen fressen will soll das tun, aber bitte nicht hierzulande!
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  4. #24
    Tunnelbau-Ingenieur
    Avatar von Nickel
    Registriert seit
    03.04.2004
    Ort
    Recke
    Alter
    27
    Beiträge
    6.767
    Nick
    Nickel
    Clans
    Team-Fledderation
    Als ob es "Chlorhühnchen" geben würde, wenn das Abkommen durchkommt...

    Hier ein Interview mit einem deutschen Juristen, der bei Schiedsgerichten als Richter/Anwalt arbeitet: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...-a-958300.html

    Sinnvolle Forderung von ihm, wie ich finde:
    "SPIEGEL ONLINE: Es gibt noch etwas, das Schiedsgerichte verdächtig macht: Vor ihnen können nur Konzerne die Staaten verklagen - nicht umgekehrt.

    Sachs: Das stimmt, der Staat ist immer der Beklagte, und es gibt für ihn keine Möglichkeit, die Entscheidung des Gerichts anzufechten. Ich hoffe, dass man beides bei einem Abkommen zwischen USA und EU ändert. Man sollte Umwelt- und Verbraucherschutz ausklammern und sich auf reine Wirtschaftsfragen konzentrieren. Und auch Unternehmen sollten von Staaten über eine sogenannte Widerklage belangt werden können, wenn sie bei ihren Investitionen selbst gegen Gesetze verstoßen haben. Wir brauchen mehr Waffengleichheit zwischen Staat und Konzernen."
    Ohne Macht ist das Gesetz kraftlos.

  5. #25
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Ich kann in dem Interview nichts finden was der drohenden Senkung europäischer Lebensmittelstandards (Chlorhühnchen) durch das Freihandelsabkommen bzw. der darin enthaltenen privaten Schiedsgerichtbarkeit widerlegen würde. Die Einreichung von Klagen von interessierter Seite dürften bei Abschluss des Abkommens nicht lange auf sich warten lassen.

    Der Herr Dr. Sachs hofft in dem Interview, dass es zu Änderungen kommt die für „Waffengleichheit" sorgen, allerdings deutet derzeit nichts darauf hin das solche Änderungen auch tatsächlich vorgenommen würden.

    Davon abgesehen halte ich nach wie vor nichts davon, dass sich der Staat und Gesetzgeber den Urteilen irgendeiner Privatjustiz zu unterwerfen hat, die nach derzeitigem Stand noch nicht einmal anfechtbar sind. Eine solche Hintertür zur Umgehung und Bekämpfung nationaler Gesetze und Standards zu Gunsten irgendwelcher Konzerne sollte ein souveräner Staat nicht akzeptieren. Das kann man bei ordentlichen Gerichten, die nach rechtsstaatlichen Prinzipien funktionieren tun (z. B. Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte), aber nicht bei irgendwelchen Privatgerichten.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  6. #26
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.062
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von skep1l Beitrag anzeigen
    Dass die Leute immer vergessen, dass die großen Konzerne auch die großen Arbeitgeber sind
    Der trickle down Effekt ist durch nichts verifiziert worden.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  7. #27
    zml. on Fire
    Avatar von skep1l
    Registriert seit
    09.05.2003
    Alter
    30
    Beiträge
    15.688
    Name
    Hannes
    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    Der trickle down Effekt ist durch nichts verifiziert worden.
    Aber das Solidaritätsprinzip funktioniert ganz gut. Niemand muss hungern hier in Deutschland und wer es doch tut, macht etwas falsch. Wir wohnen in Deutschland derzeit auf der Sonnenseite dieses Planeten und das ist nicht zuletzt durch große Konzerne möglich gemacht worden. Wir meckern hier immer auf einem verdammt hohen Niveau. Hauptsache immer "Buhhhh Großkonzerne und Lobbyisten"

  8. #28
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.062
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von skep1l Beitrag anzeigen
    Aber das Solidaritätsprinzip funktioniert ganz gut. Niemand muss hungern hier in Deutschland und wer es doch tut, macht etwas falsch. Wir wohnen in Deutschland derzeit auf der Sonnenseite dieses Planeten und das ist nicht zuletzt durch große Konzerne möglich gemacht worden. Wir meckern hier immer auf einem verdammt hohen Niveau. Hauptsache immer "Buhhhh Großkonzerne und Lobbyisten"
    jojo.
    krankenkassenbeiträge werden demnächst gesenkt. dafür dürfen die kassen dann aber sonderabgaben erheben - natürlich nur von den arbeitnehmern.

    uh, niemand muss hungern? mal davon abgesehen, dass ich das stark bezweifle, gibbte genug leude, die im klaten sitzen und/oder keinen strom haben. ich finde es etwas anmaßend, die schuld immer bei den menschen selbst zu suchen. geh doch mal als "ungebildeter" zum amt. da haben wir hier doch so nen schönen thread über die mitgeher.

    auf der sonnenseite sitzen wir hier nicht in erster linie wegen der konzerne ansich, sondern wegen deren arbeitnehmer und zahlloser anderer faktoren.

    der gini-koeefizient wird größer, die reallöhne wachsen nicht. es muss doch darum gehen, das niveau mind. zu halten oder gar zu erhöhen. es verschlechtert sich aber zusehends seit jahrzehnten.

    konzerne und lobbyisten sind da garnicht der alleinige kern des problems. die machen ja nur das, wofür sie geschaffen worden sind - innerhalb ihres mikrokosmos den höchstmöglichen profit erwirtschaften. nur wenn dieser mikrokosmos/ ihre rahmenbedingungen immer zu ihrem vorteil verändert werden...
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  9. #29
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Auf der Seite gibt es eine Petition gegen das TTIP-Abkommen:
    http://www.ttip-unfairhandelbar.de/
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  10. #30
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Freihandelsabkommen TTIP – Wie die Wettbewerbsverlierer aus den Modellen der Ökonomen herausgerechnet werden

    Zu den negativen externen Effekten des TTIP-Abkommens (Abbau von Umwelt-/Verbraucherschutzstandards, Demokratieabbau, die Schiedsgerichte etc.) gibt es in diesem Thread ja schon Einiges. Bei obigem Text geht es vor allem auch um die internen Effekte des Abkommens, wie etwa die Zerstörung von Arbeitsplätzen und der erhöhte Druck auf die Einkommen von Arbeitnehmern durch das Mehr Wettbewerb.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  11. #31
    Hauptgefreiter

    Registriert seit
    03.11.2008
    Ort
    saarlouis
    Alter
    23
    Beiträge
    322
    Name
    Michael
    Nick
    lolgamer
    Zitat Zitat von Nickel Beitrag anzeigen
    Als ob es "Chlorhühnchen" geben würde, wenn das Abkommen durchkommt...

    Hier ein Interview mit einem deutschen Juristen, der bei Schiedsgerichten als Richter/Anwalt arbeitet: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...-a-958300.html

    Sinnvolle Forderung von ihm, wie ich finde:
    "SPIEGEL ONLINE: Es gibt noch etwas, das Schiedsgerichte verdächtig macht: Vor ihnen können nur Konzerne die Staaten verklagen - nicht umgekehrt.

    Sachs: Das stimmt, der Staat ist immer der Beklagte, und es gibt für ihn keine Möglichkeit, die Entscheidung des Gerichts anzufechten. Ich hoffe, dass man beides bei einem Abkommen zwischen USA und EU ändert. Man sollte Umwelt- und Verbraucherschutz ausklammern und sich auf reine Wirtschaftsfragen konzentrieren. Und auch Unternehmen sollten von Staaten über eine sogenannte Widerklage belangt werden können, wenn sie bei ihren Investitionen selbst gegen Gesetze verstoßen haben. Wir brauchen mehr Waffengleichheit zwischen Staat und Konzernen."

    Spiegel Online als Quelle zu Benutzen ist schon ueberfail.
    Da kann ich ja gleich Wikipedia oder die Bild heranziehen

  12. #32
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.062
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von Nickel Beitrag anzeigen
    Sinnvolle Forderung von ihm, wie ich finde:
    "SPIEGEL ONLINE: Es gibt noch etwas, das Schiedsgerichte verdächtig macht: Vor ihnen können nur Konzerne die Staaten verklagen - nicht umgekehrt.

    Sachs: Das stimmt, der Staat ist immer der Beklagte, und es gibt für ihn keine Möglichkeit, die Entscheidung des Gerichts anzufechten. Ich hoffe, dass man beides bei einem Abkommen zwischen USA und EU ändert. Man sollte Umwelt- und Verbraucherschutz ausklammern und sich auf reine Wirtschaftsfragen konzentrieren. Und auch Unternehmen sollten von Staaten über eine sogenannte Widerklage belangt werden können, wenn sie bei ihren Investitionen selbst gegen Gesetze verstoßen haben. Wir brauchen mehr Waffengleichheit zwischen Staat und Konzernen."
    wie genau soll man bitte wirtschaft/umweltschutz/verbraucherschutz voneinander trennen? dieser schutz kostet rein zufällig geld.

    und diese ominöse waffengleichheit geht mir gehörig auf den keks. ein europäischer staat hat zig mal mehr verantwortung und ist wesentlich komplexer als jedes unternehmen auf dem globus. ich meine "Und auch Unternehmen sollten von Staaten über eine sogenannte Widerklage belangt werden können, wenn sie bei ihren Investitionen selbst gegen Gesetze verstoßen haben." <-- ??? was ist das bitte für ein schmarn? sie "sollen"=dem ist noch nicht so oder=das ist bis jetzt noch nicht vorgesehen??? wenn ein unternehmen gegen gesetze (!) verstößt, ist es SELBSTVERSTÄNDLICH und ZWINGEND dafür haftbar zu machen.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  13. #33
    Einzelkämpfer..Klar?
    Avatar von ENTARO
    Registriert seit
    30.03.2007
    Alter
    31
    Beiträge
    1.989
    Wurde dieser Link bereits gepostet?
    http://www.ttip-leak.eu/
    Kein Wunder dass die Russen und Chinesen als "böse" dargestellt werden. So einen Käse würden die nicht mitmachen
    Je mehr ich von TTIP lese, desto mehr frage ich mich was in den Köpfen der Verantwortlichen vor geht...
    -ENTARO

  14. #34
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.190
    Whoop-whoop-Money-whoop-whoop...

  15. #35
    Duc de Rischelmääh
    Avatar von brainsheep
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    40.606
    Nachdem unser hochverehrter Herr Wirtschaftsminister Gabriel immer wieder betonte, dass er dem Investorenschutz in Freihandelsabkommen wie TTIP und CETA kritisch gegenübersteht, scheinen Dokumente zu belegen, dass man im Wirtschaftsministerium selbst, keine allzu großen Bedenken gegen damit einhergehende Schiedsgerichte hat.
    Da stellt sich für mich die Frage, ob der Herr Gabriel uns Bürger die ganze Zeit belogen hat oder ob der Herr Minister nicht weis, was in seinem Ministerium vor sich geht bzw. die Ergebnisse der Verhandlungen nicht kennt.
    http://www.tagesschau.de/wirtschaft/ceta-113.html


    In etwa 2 Wochen wissen wir mehr.
    Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
    Oscar Wilde

  16. #36
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    EU-Kommission stoppt Bürgerinitiative gegen TTIP

    Die EU-Kommission hat die Bürgerinitiative gegen die Freihandelsabkommen mit einem billigen Taschenspielertrick gestoppt. Wenig überraschend. Ein besonders ausgeprägtes Demokratieverständnis wäre bei Politikern, die nicht vom Volk gewählt werden mussten um auf ihren Posten zu gelangen, wohl auch wirklich zu viel verlangt gewesen..
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  17. #37
    Duc de Rischelmääh
    Avatar von brainsheep
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    40.606
    Neue Posse um TTIP

    Nachdem die designierte EU-Handelskommissarin Malmström gestern andeutete, dass keine Investor-Staat-Streitbeteiligung im Vertrag enthalten sein werde,
    http://www.tagesschau.de/ausland/ttip-107.html
    spricht man heute in einer E-Mail von einem Fehler und rudert zurück.
    http://www.tagesschau.de/ausland/ttip-109.html

    Es würde mich interessieren, was da gestern hinter den Kulissen vorging?
    Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
    Oscar Wilde

  18. #38
    Hauptfeldwebel
    Avatar von EgoSchlüter
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.291
    Nick
    CabalUF
    Das Video hier ist zwar schon recht alt, ich fand aber trotzdem dass es ganz gut zum Topic passt:


    Mein Youtube Channel:


    Gama Watcha ////////// Twitter /////// Facebook ////// Lets Play: Burial at sea ///// Tiberian Twilight ///// Bioshock Infinite und RENEGADE X

  19. #39
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Apokus
    Registriert seit
    11.09.2001
    Ort
    was konstruktives
    Beiträge
    4.546
    Clans
    was konstruktives
    http://ase.tufts.edu/gdae/Pubs/wp/14...ldoTTIP_ES.pdf

    Oh Wunder oh Wunder es mehren sich die Berichte das TTIP doch nichts weiter macht als die Sozialen Standards in Europa zu senken, das Gehalt der Arbeitnehmer zu drücken und die Umverteilung noch einseitiger nach oben zu gestalten... aber hey, wird schon nicht so schlimm werden....
    Die anderen die mit den USA solche Abkommen geschlossen haben sind ja heute blühende Landschaften wie der Osten es eine ist...
    Ich bin das Endprodukt von 4.5 Milliarden Jahren Evolution. Wenn ich einen Job ohne Strom und ohne Internet hätte haben wollen, hätte ich auch in der Höhle bleiben können. Oder auf den Bäumen in besagtem Dschungel.

  20. #40
    Ehrenmember

    Registriert seit
    05.07.2002
    Beiträge
    4.803

+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •