+ Antworten
Seite 5 von 63 ErsteErste 1234567891555 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 1257
Like Tree62x Danke

Finanzkrise

Eine Diskussion über Finanzkrise im Forum Politik & Weltgeschehen. Teil des Off Topic-Bereichs; also du hast deine sicht des finanzsystems so vereinfach, das ich nichtmal verstehe was du damit meinst^^ es gibt auch ...

  1. #81
    ForenTroll
    Avatar von WimblGrmpf
    Registriert seit
    27.01.2008
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    6.515
    Name
    Falk
    Nick
    FAKE.2324
    also du hast deine sicht des finanzsystems so vereinfach, das ich nichtmal verstehe was du damit meinst^^

    es gibt auch Fall 3. der unternehmer erwirtschaftet einen Gewinn von 1000 € und bekommt zinsen

    oder Fall 4 der Reissack in china fällt um

    und was willst du damit sagen?

    Ich glaube nicht das Du ernsthaft 25 % Umsatzsteuer haben willst wie es in Dänemark der fall ist, auch sind andere Steuern in Dänemark sehr viel höher als in Deutschland, das hier durchzubringen ohne noch mehr leuten das existenzminimum zuzumuten ist ein Ding der unmöglichkeit und wird hier keine zustimmung finden...

    Finanzkrise einmal im jahrhundert? voll ok ich hab sie jeden Monat!

  2. #82
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Ums noch einfacher zu formulieren. die Bank giebt 2000 Euro raus, will aber am Ende 2020 Euro zurück.

    Ich habe extra hinzugeschrieben, das es nur ein Beispiel aus Dänemark ist. Es wird da ein ganz anderes Konzept verfolgt. Unser System müsste komplett angepasst werden....... Nicht in unseren Maßstäben denken.

  3. #83
    ForenTroll
    Avatar von WimblGrmpf
    Registriert seit
    27.01.2008
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    6.515
    Name
    Falk
    Nick
    FAKE.2324
    und was ist daran falsch?

  4. #84
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Ist die Frage jetzt ernstgemeint? Wenn mehr Geld zurückverlangt wird als es Geld gibt, was passiert wohl dann mit mindestens einen der Arbeitgeber. Denk drüber nach und dann kannst du mir auch sagen was daran falsch ist.

  5. #85
    ForenTroll
    Avatar von WimblGrmpf
    Registriert seit
    27.01.2008
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    6.515
    Name
    Falk
    Nick
    FAKE.2324
    ein unternehmen das keinen Gewinn erzielt geht pleite, das ist auch richtig so ... und ein Unternhemen das Gewinne erzielt bekommt zinsen von der Bank genau wie die zinsen die es auf schulden zahlt, kann da nichts falsches dran erkennen...

    Bank = dienstleister

    zinsen = Forderung aus leistungen

  6. #86
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    So nun überlege nochmal etwas genauer. Die 2 Geschäfte sind in verschieden Branchen, es sind die 2 einzigsten auf der Welt. Trotzdem MUSS eins (oder beide) pleite gehen, obwohl gar kein Kokurentzverhalten besteht.

  7. #87
    ForenTroll
    Avatar von WimblGrmpf
    Registriert seit
    27.01.2008
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    6.515
    Name
    Falk
    Nick
    FAKE.2324
    wenn es ein monopol hat muss es ja Gewinne erwirtschaften und kann garnicht pleite gehen, kann folglich auch nur zinsen kassieren... sehr sinnfreies beispiel

  8. #88
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Sag mal red ich gegen eine Wand. ^^ Ein Unternehmen wir zahlungsunfähig sein. Ganz schlicht und ergreifend. Obwohl keinerlei Kokkurentz besteht. In keinster Weise. Es gibt keine Gewinne zu erwirtschaften, weil es garnicht mehr Geld gibt als das Startkapital von der Bank. Dies will die Bank aber wieder zurück inkl. Zinsen.

  9. #89
    Robin Hood
    Avatar von RaoulDuke
    Registriert seit
    10.12.2006
    Ort
    Monaco di Bavaria
    Alter
    34
    Beiträge
    3.778
    Nick
    MeinAnwalt
    Clans
    !BAMM!
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Fangen wir doch mal mit den Finanzsystem an. (Ja es ist jetzt sehr vereinfacht dargestellt, hab keine Lust nen Meterlangentext zu schreiben)
    Es gibt nur 2 Arbeitgeber. Jeder bekommt von der Bank 1000 €. Jeder muss den Betrag plus 10€ in einen Jahr zurückzahlen.
    Nun können 2 Fälle eintreten:
    1. Ein Arbeitgeber erwirtschaftet beispielweise einen Gewinn von 10€. Das heist der 2. Arbeitgeber hat noch 990€und ist nicht zurückzahlungsfähig.
    2. Beide Arbeitgeber erwirtschaften ihre Ausgaben genau wieder herein. Das heist beide Arbeitgeber haben genau 1000€. Nun sind beide nicht fähig die Zinsen zurückzuzahlen.

    Wir erkennen, irgendetwas stimmt hier nicht. Irgendjemand muss ins Graß beisen. Und das ist kein Hirngespinst von mir, sondern ist wohl inzwischen schon mehreren aufgefallen.
    Also ich erkenn da nur das dein hypothetisches Wirtschaftssystem aus ner Bank und 2 Arbeitgebern besteht und das die Bank Zinsen für den Kredit will und das unsere Wirtschaft nicht deinem Beispiel ähnelt. Weiß nicht was du mit deinem Beispiel ausdrücken willst.

    Und bei Dänemark erkenn ich nicht was an dem Beispiel weniger "marktwirtschaftlicher" wäre. Im Grunde ist es ja noch liberaler und freier marktwirtschaftlich als das hiesige, wenn die Arbeitnehmer zu 100% die Sozialversicherung zahlen. Ist doch kein alternativer Entwurf zur freien Marktwirtschaft.
    Cause I'm a picker
    I'm a grinner
    I'm a lover
    And I'm a sinner
    I play my music in the sun

  10. #90
    asozialist
    Avatar von anunknownperson
    Registriert seit
    10.06.2003
    Ort
    wunderreich der nacht
    Beiträge
    1.762
    ich glaube für dieses modell kriegt songohan einmal den nobelpreis für wirtschaftswissenschaften
    The Feynman Problem-Solving Algorithm:
    (1) write down the problem;
    (2) think very hard;
    (3) write down the answer.

  11. #91
    Robin Hood
    Avatar von RaoulDuke
    Registriert seit
    10.12.2006
    Ort
    Monaco di Bavaria
    Alter
    34
    Beiträge
    3.778
    Nick
    MeinAnwalt
    Clans
    !BAMM!
    Hm, mindestens einen^^
    Cause I'm a picker
    I'm a grinner
    I'm a lover
    And I'm a sinner
    I play my music in the sun

  12. #92
    ForenTroll
    Avatar von WimblGrmpf
    Registriert seit
    27.01.2008
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    6.515
    Name
    Falk
    Nick
    FAKE.2324
    Zitat Zitat von RaoulDuke Beitrag anzeigen
    Also ich erkenn da nur das dein hypothetisches Wirtschaftssystem aus ner Bank und 2 Arbeitgebern besteht und das die Bank Zinsen für den Kredit will und das unsere Wirtschaft nicht deinem Beispiel ähnelt. Weiß nicht was du mit deinem Beispiel ausdrücken willst.
    und ich dacht ich wär blöd^^

    hast zufällig zeitgeist gesehen und nich recht verstanden?

    da wird sowas ähnliches mit der Zentralbank in amerika behandelt...

  13. #93
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von anunknownperson Beitrag anzeigen
    ich glaube für dieses modell kriegt songohan einmal den nobelpreis für wirtschaftswissenschaften
    Defenetiv

    Zitat Zitat von RaoulDuke Beitrag anzeigen
    Also ich erkenn da nur das dein hypothetisches Wirtschaftssystem aus ner Bank und 2 Arbeitgebern besteht und das die Bank Zinsen für den Kredit will und das unsere Wirtschaft nicht deinem Beispiel ähnelt. Weiß nicht was du mit deinem Beispiel ausdrücken willst.

    Und bei Dänemark erkenn ich nicht was an dem Beispiel weniger "marktwirtschaftlicher" wäre. Im Grunde ist es ja noch liberaler und freier marktwirtschaftlich als das hiesige, wenn die Arbeitnehmer zu 100% die Sozialversicherung zahlen. Ist doch kein alternativer Entwurf zur freien Marktwirtschaft.
    Mein "Model" zeigt die ursprüngliche Ausgangslage. Es wird ja immer mehr "Geld" in den Markt gepumpt was quasi nicht exestiert. Was ich damit sagen will, wenn vor 10 Jahren nun alle(!) Menschen versucht hätten ihr Geld abzuheben, dann würde mann feststellen, das ab einer bestimmten Anzahl an Menschen kein Geld mehr ausgezahlt werden kann. Weil es einfach nicht exestiert. Das ist die Grundproblematik, um die es mir geht.


    Nochmal zu Dänemark. Es ist kein alternativer Entwurf, sondern ein besonders positiver Teilaspekt. Die Steuerlast der Arbeitnehmer führt zu höheren Absätzen. Darauf folgen höhere Löhne. Desweiteren exestiert keine Arbeitslosigkeit. Und um es nochmal zu wiederholen, das war nur ein EINZIGER Punkt. Natürlich bauen die Dänen nicht nur darauf auf.
    Geändert von SonGohan (29.11.2008 um 02:22 Uhr)

  14. #94
    Space Cowboy
    Avatar von Macross
    Registriert seit
    10.02.2005
    Ort
    Tokyo, Kasai
    Alter
    33
    Beiträge
    7.340
    Name
    Kurisu
    Nick
    Macross/Paladin
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Eine Alternative vom Staats/Wirtschaftsgefüge bietet wie schon oft von mir erwähnt Dänemark. Die Steuerbelastung liegt extrem gut und sozial. Beispielweise gehen alle Sozialabgaben auf den Arbeitnehmer. Klingt im ersten Moment natürlich nicht gut und sozial. Ist es aber. Die dänischen Unternehmen können dadurch günstig anbieten und bleiben konkurenzfähig. Das sorgt für ein stetiges Wirtschaftswachstum= viele Arbeitsplätze. Und das ist kein Kurzeffekt ala Wirtschaftswunder, sondern ein langfristiges Konzept.
    Das war nur ein Beispiel und auch das dänische System hat seine Kanten. Aber die kann man auch entschärfen.
    Ein solches wirtschaftliche/finanzielle System könnte man in einem Industrieland wie Deutschland, Frankreich etc. nicht umsetzen. Es herrschen ganz andere Rahmenbedingungen.

    Nehmen wir an Dänemark hätte statt den 5 Millionen Einwohner ca. 60-70 Millionen Einwohner. Das Land hätte dann ganz andere wirtschaftliche Aspekte zu beachten.

    Das gleiche läuft auch mit luxemburg, norwegen, schweden, finnland, schweiz, irland, island... alles ländere mit wenig Einwohner aber ein pro Kopf Jahreseinkommen von über 40000 Dollar und diese Länder sind auch kaum oder garnicht verschuldet. Dabei solltem man noch beachten das einige länder davon auch von der EU ( Deutschland, Frankreich, England usw. ) subventioniert werden.

    Nun siehe man Deutschland, Japan, USA, Frankreich, Italien, wieso verschulden sich diese Länder mehr und mehr, und die anderen nicht? obwohl das die Wirtschaftsgroßmächte sind?!

    Natürlich gibt es auch außnahmen die trotz geringer Einwohner, hohe Schulden haben z.b. Griechenland. Wohl an mangelnden Ressourcen...

    trotz allem die Systeme von anderen Ländern kann man nicht einfach mal so kopieren und anwenden.

  15. #95
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Das hab ich auch garnicht behauptet, oder? Ich habe nie von einer 1:1 Übertragung gerredet.

    Edit: So nun ist aber Schluss. Gute Nacht.
    Geändert von SonGohan (29.11.2008 um 02:21 Uhr)

  16. #96
    Oberfeldwebel
    Avatar von Time
    Registriert seit
    18.11.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.578
    Clans
    R
    Vielleicht sollte man den Blickwinkel auf die Krise und die Systeme mal ändern und es Ökologischer betrachten.

    Es wird die gegenwärtige Lage an den Internationalen Kapitalmärkten als nicht gut befunden, und viele schreien jetzt nach tiefgreifenden Veränderungen oder Reformen.

    Vielleicht ist man Jetzt einfach nicht fähig, das Positive an dieser Destruktion zu sehen weil man den Prozess sozusagen hautnah miterlebt.
    Es fehlt allen, die diese Misstände beklagen möglicherweise die Phantasie die dafür in Aussicht gestellte Zukunft zu sehen.

    Das ausgediente alte Finanzsystem zerstört sich selbst und ebnet somit den Weg für ein vielversprechenderes und besseres System.

    Solche Prozesse der Schöpferischen Zerstörung gab es in der Geschichte schon oft.
    Altwelten wurden zerstört und auf den Trümmern wurden neue Welten gegründet.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%...erst%C3%B6rung Der Begriff Schöpferische zerstörung kommt aus der MakroÖkonomie.
    Geändert von Time (29.11.2008 um 11:22 Uhr)

  17. #97
    Robin Hood
    Avatar von RaoulDuke
    Registriert seit
    10.12.2006
    Ort
    Monaco di Bavaria
    Alter
    34
    Beiträge
    3.778
    Nick
    MeinAnwalt
    Clans
    !BAMM!
    Zitat Zitat von WimblGrmpf Beitrag anzeigen
    und ich dacht ich wär blöd^^

    hast zufällig zeitgeist gesehen und nich recht verstanden?

    da wird sowas ähnliches mit der Zentralbank in amerika behandelt...
    Hab ich mir schon gedacht das er das meint, aber er hats so komisch fomuliert, da dacht ich mir stell ich mich mal dumm vielleicht sagt er ja noch was lustiges.
    Aber auch wenn sie diese Milchmädchenrechnung in Zeitgeist oder ähnlichen Filmen aufstellen, wird sie nicht richtiger, genauso wie die Hypothese "Hilfe, unsere Geldmenge wächst wie ne Exponentialgleichung".
    Was ich am lustigsten finde wenn man das Scheitern der freien Markwirtschaft diagnostiziert sowie eine fehlerhaftes Wirtschaftssstem welches auch zum scheitern verurteilt ist, dann aber auf Dänemark verweist. Als ob die nicht genau die selben Probleme dann haben müssten, haben ja auch die freie Marktwirtschaft und ne Zentralbank.
    Cause I'm a picker
    I'm a grinner
    I'm a lover
    And I'm a sinner
    I play my music in the sun

  18. #98
    Feldwebel
    Avatar von XXXNA
    Registriert seit
    08.08.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    1.201
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Defenetiv


    Mein "Model" zeigt die ursprüngliche Ausgangslage. Es wird ja immer mehr "Geld" in den Markt gepumpt was quasi nicht exestiert. Was ich damit sagen will, wenn vor 10 Jahren nun alle(!) Menschen versucht hätten ihr Geld abzuheben, dann würde mann feststellen, das ab einer bestimmten Anzahl an Menschen kein Geld mehr ausgezahlt werden kann. Weil es einfach nicht exestiert. Das ist die Grundproblematik, um die es mir geht.


    Nochmal zu Dänemark. Es ist kein alternativer Entwurf, sondern ein besonders positiver Teilaspekt. Die Steuerlast der Arbeitnehmer führt zu höheren Absätzen. Darauf folgen höhere Löhne. Desweiteren exestiert keine Arbeitslosigkeit. Und um es nochmal zu wiederholen, das war nur ein EINZIGER Punkt. Natürlich bauen die Dänen nicht nur darauf auf.
    Dein Beispiel passt doch hinten und vorne nicht.
    Geld ist eine Art universaler Gegenwert für andere Dinge und Leistungen. Allein die Existenz von Geld in deinem Beispiel - was wie gesagt völlig sinnfrei ist - erfordert das vorhanden sein von weiteren Unternehmen (Münzenpräger, Erzgräber usw.).

    Und dann kommt es eben dazu, dass Banken Geld verlieren, weil Leute sterben bevor sie den Kredit zurückzahlen oder sonstwas. Das wäre dann das Geld, was die Banken an Zinsen von Unternehmen A genommen haben. So fließt das Geld zurück in den Martk (genauso übrigens über die Gehälter der Angestellten).

    Die Bank erwirtschaftet Geld, genauso wie die Unternehmen.



    Ich glaube, du hast diesen bescheuerten Film mit den Goldschmieden gesehen. Dort wird einfach Goldschmied = Bank gesetzt, worauf diese ganze Verschwörungstheorie aufbaut - und dann durch logische Argumentation in sich zusammenfällt.
    ]

  19. #99
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Zitat Zitat von camionero Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollte man den Blickwinkel auf die Krise und die Systeme mal ändern und es Ökologischer betrachten.

    Es wird die gegenwärtige Lage an den Internationalen Kapitalmärkten als nicht gut befunden, und viele schreien jetzt nach tiefgreifenden Veränderungen oder Reformen.

    Vielleicht ist man Jetzt einfach nicht fähig, das Positive an dieser Destruktion zu sehen weil man den Prozess sozusagen hautnah miterlebt.
    Es fehlt allen, die diese Misstände beklagen möglicherweise die Phantasie die dafür in Aussicht gestellte Zukunft zu sehen.

    Das ausgediente alte Finanzsystem zerstört sich selbst und ebnet somit den Weg für ein vielversprechenderes und besseres System.

    Solche Prozesse der Schöpferischen Zerstörung gab es in der Geschichte schon oft.
    Altwelten wurden zerstört und auf den Trümmern wurden neue Welten gegründet.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%...erst%C3%B6rung Der Begriff Schöpferische zerstörung kommt aus der MakroÖkonomie.
    Was genau ist daran jetzt ökologisch?
    Und zu sagen: Ach, was habt ihr denn alle, wenn alles im Arsch ist, kann's ja nur mehr besser werden finde ich auch dämlich. Das sind mal wieder diese typischen Wirtschaftswissenschaftler für die eh alles toll ist und sogar negative Effekte im Grunde eh positiv sind. Das Gedöns von schöpferischer Zerstörung wird den Arbeiter, der seinen Job verliert, oder den Anleger, der sein ganzes Erspartes verloren hat, wenig trösten.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  20. #100
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Derksowitch Beitrag anzeigen
    Dein Beispiel passt doch hinten und vorne nicht.
    Geld ist eine Art universaler Gegenwert für andere Dinge und Leistungen. Allein die Existenz von Geld in deinem Beispiel - was wie gesagt völlig sinnfrei ist - erfordert das vorhanden sein von weiteren Unternehmen (Münzenpräger, Erzgräber usw.).

    Und dann kommt es eben dazu, dass Banken Geld verlieren, weil Leute sterben bevor sie den Kredit zurückzahlen oder sonstwas. Das wäre dann das Geld, was die Banken an Zinsen von Unternehmen A genommen haben. So fließt das Geld zurück in den Martk (genauso übrigens über die Gehälter der Angestellten).

    Die Bank erwirtschaftet Geld, genauso wie die Unternehmen.



    Ich glaube, du hast diesen bescheuerten Film mit den Goldschmieden gesehen. Dort wird einfach Goldschmied = Bank gesetzt, worauf diese ganze Verschwörungstheorie aufbaut - und dann durch logische Argumentation in sich zusammenfällt.
    Jungs und Mädels ^^
    Das sollte eine bildliche Darstellung der Lage auf dem Finanzmarkt sein. Ähnlich einer Karekratur und die versteht man gewöhnlich ja auch. Es sollte doch nur darstellen, das mit Sachen gehandelt wird die garnicht exestieren bzw. man garnicht besitzt.
    Und wtf was fürn Goldschmied? Oder Zeitgeist. ^^ Ich glaube doch das man irgendwann hier mitbekommen hat was ich von den Filmschen halte.

    Und Rauol. Dänemark hat andersverlegte Steuersysteme, der soziale Auffang ist anders strukturiert, ect. pp. Sie haben eine modefizierte Freie Marktwirtschaft, genauso wie wir. Nur in eine richtigere Richtung.

+ Antworten
Seite 5 von 63 ErsteErste 1234567891555 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Arbeitsmarkt, Finanzkrise und Lehrbücher
    Von Wilma im Forum OFF-Topic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.10.2012, 12:59
  2. Finanzkrise die Zweite...
    Von Theis im Forum OFF-Topic
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 02.12.2009, 05:10
  3. finanzkrise
    Von mr_nlceguy im Forum Witzecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.11.2009, 21:12
  4. Finanzkrise:
    Von WimblGrmpf im Forum Witzecke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.04.2009, 09:25
  5. Die Finanzkrise ist schuld! Ehrlich!
    Von Little. im Forum OFF-Topic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.02.2009, 19:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •