+ Antworten
Seite 18 von 18 ErsteErste ... 81415161718
Ergebnis 341 bis 358 von 358
Like Tree27x Danke

Erdbeben in Japan - 8.8 auf Richter

Eine Diskussion über Erdbeben in Japan - 8.8 auf Richter im Forum Politik & Weltgeschehen. Teil des Off Topic-Bereichs; so etwas wie für oder gegen die natur gibt es nicht, wir sind ein teil davon, also ist auch unser ...

  1. #341
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.259
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    so etwas wie für oder gegen die natur gibt es nicht, wir sind ein teil davon, also ist auch unser handeln eines davon.
    wenn wir kein teil der natur sind, wurde sie in dem moment unserer entwicklung darauf befleckt. dann sind wir eindringlinge.
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  2. #342
    Kriegsdienstverweigerer

    Registriert seit
    03.09.2013
    Alter
    24
    Beiträge
    6
    [QUOTE=stone;2420698]Rums hats mal wieder gemacht.

    Schwerstes Erdbeben in Japan seit 300 Jahren!





    Scheiße!!!

    __________

    krasse Sache. Sieht wie nach einem Weltuntergang aus.

  3. #343
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.205
    Wow über 2 Jahre der Fred...

  4. #344
    Seil
    Avatar von Anker
    Registriert seit
    23.07.2008
    Alter
    31
    Beiträge
    1.787
    Es hat da gerade wieder heftig gebebt 7,1 stärke wurde gemessen.
    http://www.united-forum.de/signaturepics/sigpic23549_1.gif

  5. #345
    *Hier Reno einfügen*
    Avatar von Hamster
    Registriert seit
    05.05.2007
    Ort
    Neumünster
    Alter
    27
    Beiträge
    15.003
    Name
    Christian
    Nick
    Hamster
    Clans
    [SiN]
    Ohoh, darum leuchtet es so hell im osten ...
    Ich finde man sollte Feuer mit Feuer bekämpfen.
    Man sollte generell alles mit Feuer bekämpfen

  6. #346
    Hauptfeldwebel
    Avatar von EgoSchlüter
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.291
    Nick
    CabalUF
    In Sellafield ist mal wieder die Strahlung erhöht. Ein Großteil der Belgeschaft der Anlage dort soll deswegen vorübergehend zu Hause bleiben.
    Die offizielle Begründung für die erhöhten Werte ist, dass die natürliche Hintergrund- bzw. natürliche Radonstrahlung erhöht wäre, das käme natürlich nicht von der Wiederaufarbeitungsanlage dort.

    Klar, die natürliche Strahlung erhöht sich auch von heute auf morgen so drastisch...

    Quelle

    Geändert von EgoSchlüter (31.01.2014 um 20:22 Uhr)
    Mein Youtube Channel:


    Gama Watcha ////////// Twitter /////// Facebook ////// Lets Play: Burial at sea ///// Tiberian Twilight ///// Bioshock Infinite und RENEGADE X

  7. #347
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Es hat jetzt nix mit dem eigentlichen Thema zu tun, aber ich wollte mal drauf aufmerksam machen dass es neben Fukushima noch zwei weitere atomare Bedrohungsfelder für die Weltmeere gibt. Und die sind ganz ohne Knall und Skandal schon seit Jahrzehnten vorhanden und werden einfach unterm Radar gehalten:

    1. Atommüll wurde über Jahre hinweg ganz legal von allen möglichen Nationen in Europa und anderswo einfach ins Meer gekippt. Einfach so.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Altlas...Cllverklappung
    Hat das jemand gewusst? Kann sein, dass das hier schonmal zur Sprache gekommen ist irgendwo. Aber ich denk man kann das ruhig nochmal erwähnen. Scheinbar ist noch bis heute teilweise die Ableitung oder das Wegwerfen radioaktiven Mülls in die Meere erlaubt. Hierzu gibts übrigens auch ne Doku von Arte. Kann gut sein dass die vor einiger Zeit auch mal hier irgendwo gepostet wurde - ich erinner mich nicht mehr

    2. Atom-U-Boote.
    Jepp! Schonmal drüber nachgedacht? Jeder erinnert sich wahrscheinlich noch an die Kursk. Die wurde ja gehoben.
    Es gibt aber noch 8 weitere Atomwracks auf dem Grund der Weltmeere - teilweise in sehr fischreichen Gebieten. Davon sind übrigens auch zwei Boote us-amerikanisch. Es sind also nit immer nur die bösen Russen
    Die Dinger liegen teils seit den 60ern da rum und verroten fröhlich vor sich hin. Die radioaktiven Stoffe sind zweifelsfrei auch weiterhin noch radioaktiv und werden es auch noch eine lange Zeit lang sein.
    Ist doch interessant wie viele millionen und milliarden Dollar solche Regierungen für den Bau und den Betrieb solcher Boote ausgeben - nur wenn was kaputt geht, dann ist plötzlich kein Geld für eine Bergung da.
    In eines der U-Boote wurde so ein Gel eingespritzt nachdem sich nicht mehr leugnen ließ dass radioaktive Stoffe ausgetreten waren. Das ist aber eher die Ausnahme. Man darf erwarten dass diese Boote in den nächsten Jahrzehnten auch noch zum Problem werden können. Vor allem dann wenn sie so morsch sind, dass man sie nicht mehr bergen kann, selbst wenn man es wollte.
    Ne Wikiliste dazu:
    https://en.wikipedia.org/wiki/List_o...ear_submarines

    stone sagt Danke.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  8. #348
    Hauptfeldwebel
    Avatar von EgoSchlüter
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.291
    Nick
    CabalUF
    Schön, dass Du das mal ansprichst Outi.

    Ich beschäftige mich persönlich sehr ausgiebig mit dem Thema und kann folgende Dokumentationen nur Jedem wärmstens ans Herz legen:

    Atomfriedhof Arktis:




    Versenkt und Vergessen - Atommüll vor Europas Küsten:




    Albtraum Atommüll:




    Auch sehr interessant, sehr heftige Ausschnitte, aus "Friedlich in die Katastrophe"



    Die gesunkenen Atom-Uboote sind bereits ein massives Problem. Jedes besitzt ja mehrere Kernreaktoren und Unmengen atomaren Brennstoff.
    Dazu kommen noch die Atomsprengköpfe.
    Und bis 1993 wurde jeder atomare Mülle einfach im Meer versenkt, von allen Seiten. Seit 1993 ist das zwar verboten, das einleiten von Atommüll in flüssiger Form, bzw. "nicht in Fässern" ist aber weiterhin erlaubt und wird in Frankreich z.B. durch die WAA "La Hague" so genutzt und ebenfalls in Sellafield so gehandhabt.
    Interessant und beängstigend ist auch, dass an der englischen Küste nahe der WAA Sellafield Plutonium einfach so am Strand liegt. Das wird auch nicht geleugnet, geleugnet wird nur dass es eine Bedrohung darstelle. Wie oben in einem der Videos zu sehen ist, wird täglich versucht das Plutonium so gut es geht zu entfernen. Nichtsdestotroz wird behauptet, dass sei einer der "saubersten" Strände Englands und es wird dort auch nach wie vor gebadet.

    Es ist ganz einfach, man erhöht einfach immer wieder die Grenzwerte für Wasser und Lebensmittel und schon gilt alles wieder als unbedenklich.
    So geschehen übrigens nach Tschernobyl und auch nach Fukushima. Was heute als unbedenklich gilt, wäre früher aus dem Verkehr gezogen worden.

    Falls ihr mir nicht glaubt, man kann das auch nachlesen.
    Geändert von EgoSchlüter (29.10.2015 um 22:22 Uhr)
    Outsider sagt Danke.
    Mein Youtube Channel:


    Gama Watcha ////////// Twitter /////// Facebook ////// Lets Play: Burial at sea ///// Tiberian Twilight ///// Bioshock Infinite und RENEGADE X

  9. #349
    Duc de Rischelmääh
    Avatar von brainsheep
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    40.608
    Ein Beitrag aus der Sendung "Weltspiegel" über die verstrahlte Zone rund um Fukushima (Ziemlich bedrückende Bilder wie ich finde.)
    http://www.ardmediathek.de/tv/Weltsp...entId=33943446
    Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
    Oscar Wilde

  10. #350
    Oberleutnant
    Avatar von hans55
    Registriert seit
    19.02.2014
    Ort
    Schwobaländle
    Alter
    39
    Beiträge
    7.034
    Nick
    hans55
    Clans
    hab keinen
    die haben die brennstäbe noch nicht hab ich die letzten jahre gar nicht mehr verfolgt und gedacht, dass die schon längst draußen sind, aha.

  11. #351
    Hauptfeldwebel
    Avatar von EgoSchlüter
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.291
    Nick
    CabalUF
    Zitat Zitat von hans55 Beitrag anzeigen
    die haben die brennstäbe noch nicht hab ich die letzten jahre gar nicht mehr verfolgt und gedacht, dass die schon längst draußen sind, aha.

    Klar sind die Brennstäbe (auch noch Mox-Brennstäbe) nicht rausgeholt. Jeder Mensch wäre bei Kontakt sofort tödlich verstrahlt.

    Selbst Roboter dürften ihren Dienst versagen.

    Gibt grobe Pläne, wie man das bewerkstelligen möchte, die sind aber auch schon Jahre alt und es hat sich nichts getan seitdem.

    Man muss die Dinger nach wie vor rund um die Uhr mit zugeführtem Wasser kühlen und das wiederum wird dann in errichteten Tanks gesammelt (ist ja hochradioaktive Suppe hinterher), die aber lecken und endlos Platz hat man ja auch nicht.
    Und deshalb fließen täglich 100 Tonnen verstrahlte Suppe einfach in den Ozean.
    Geändert von EgoSchlüter (07.03.2016 um 21:23 Uhr)
    Wilma sagt Danke.
    Mein Youtube Channel:


    Gama Watcha ////////// Twitter /////// Facebook ////// Lets Play: Burial at sea ///// Tiberian Twilight ///// Bioshock Infinite und RENEGADE X

  12. #352
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.065
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von EgoSchlüter Beitrag anzeigen
    Klar sind die Brennstäbe (auch noch Mox-Brennstäbe) nicht rausgeholt. Jeder Mensch wäre bei Kontakt sofort tödlich verstrahlt.

    Selbst Roboter dürften ihren Dienst versagen.

    Gibt grobe Pläne, wie man das bewerkstelligen möchte, die sind aber auch schon Jahre alt und es hat sich nichts getan seitdem.

    Man muss die Dinger nach wie vor rund um die Uhr mit zugeführtem Wasser kühlen und das wiederum wird dann in errichteten Tanks gesammelt (ist ja hochradioaktive Suppe hinterher), die aber lecken und endlos Platz hat man ja auch nicht.
    Und deshalb fließen täglich 100 Tonnen verstrahlte Suppe einfach in den Ozean.
    hilft dann im endeffekt nur sowas wie bei tschernobyl, sarkophag drumherum bauen?
    dabei wurden aber auch ohne ende arbeiter verstrahlt.
    Geändert von Wilma (08.03.2016 um 12:45 Uhr)
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  13. #353
    Kriegsdienstverweigerer
    Avatar von Kare
    Registriert seit
    07.03.2016
    Ort
    Neubeuern
    Alter
    28
    Beiträge
    46
    Maschinen halten die Strahlung nicht aus Menschen ca 10 Minuten bevor sie umfallen. Faktisch sind sie schon vorher totkrank aber ohne entsprechende Opferbereitschaft wird da nix passieren. Totkranke Patrioten die das freiwillig machen könnten gibt's in der Menge auch nicht bzw ob die überhaupt etwas leisten können steht auf einem anderen Papier.

  14. #354
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    59.451
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    Warum genau halten das eigentlich Maschinen nicht aus? Haben wir echt noch keine Technologie die damit klarkommt?

  15. #355
    Teebeuteltier
    Avatar von stone
    Registriert seit
    16.10.2007
    Ort
    at
    Alter
    32
    Beiträge
    21.974
    Clans
    SoDsW
    Zitat Zitat von freezy Beitrag anzeigen
    Warum genau halten das eigentlich Maschinen nicht aus? Haben wir echt noch keine Technologie die damit klarkommt?
    glaub nicht - vllt nasa-weltraum dings, aber seie wir uns ehrlich: es ist viel zu "nutzlos" tolle strahlenresistente roboter entwickeln nur für fukushima. da schick ma ein paar menschen rein oder sperren großräumig ab. alles andere wäre ja viel zu teuer und aufwendig.

    kann mich aber auch irren.
    Огонь по готовности - Ogon po gotovnosti - Feuer frei!

  16. #356
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.205
    Um der Strahlung Herr zu werden bräuchte man etwa eine Bleipanzerung oder einen Plasmaschild - ersteres ist total ungeeignet, da zu schwer und generell ungeeignet und an der zweiten Sache wird tatsächlich noch geforscht und ist erst in einigen Dekaden realisierbar.

    Kurz: Menschen reinschicken oder Affen trainieren

  17. #357
    Hauptfeldwebel
    Avatar von EgoSchlüter
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.291
    Nick
    CabalUF
    Man muss auch sehen, dass die Situation in Fukushima anders ist als in Tschernobyl. Tschernobyl betraf "nur" Block 4 und einen Reaktor. In Fukushima gingen gleich mehrere Blöcke hops.
    Dazu kommt noch dass Tschernobyl noch nicht allzu lange am Netz war und es dort eben KEIN Abklingbecken für abgebrannte Brennstäbe gab, wie in Fukushima. Diese Dinger bereiten ja derzeit das größte Problem. Man weiß ja offenbar nicht mal mehr wo sie mittlerweile genau abgeblieben sind.

    Tschernobyl war furchtbar und schlimm, aber es gibt Vermutungen dass dort das meiste radioaktive Material dass sich in Block 4 befand ohnehin bei der Explosion und dem anschließendem Reaktorbrand der Tage anhielt in die Atmosphäre geschleudert wurde und nur etwas 1% des gesamten strahlenden Materials überhaupt noch unter dem Sarkophag liegen. Die internationale Atomenergiebehörde IAEO möchte natürlich ein anderes Bild zeichnen. Nach deren Aussagen sei nur etwa 1% des radioaktiven Materials ausgetreten und der Rest noch in der Ruine. Aber hier geht es offenbar eher darum, die Öffentlichkeit in Sicherheit zu wiegen oder den Super-GAU herunter zu spielen.
    Tschetscherow vom Kurtschatow-Institut z.B. war mehrfach nach der Katastrophe im zerstörten Block 4 und kommt zu dem Schluss, dass das meiste Material schlicht nicht mehr vorhanden ist und bereits unmittelbar nach der Katastrophe ausgetreten sein muss.

    In Japan ist die Situation allein schon wegen den Brennstäben die gekühlt werden müssen eine ganz andere. Hier hatten wir ja auch Kernschmelzen und keine Explosion des Reaktors wie in Tschernobyl.

    Menschen wären instant tot bei Kontakt mit den Brennstäben, bzw. würden nach wenigen Stunden durch massive Strahlenvergiftung sterben, weil alle Zellen sterben, weil die Strahlung viel zu hoch ist, wenn sie mit den Dingern in Kontakt kommen und wie oben beschrieben versagen da auch die Schaltkreise von Robotern. Wir sprechen hier wirklich von astronomisch hohen Strahlendosen.

    Das Problem wird uns und Japan noch sehr lange beschäftigen. Man darf auch nicht vergessen, wie viele 100 T verstrahlte Suppe da jeden Tag im Ozean landen.

    Gut, Frankreich macht das in LA Hague mittels Rohr in den Ozean sogar ganz legal und ohne GAU, aber das macht es ja nicht ungefährlicher.
    freezy und stone sagen Danke.
    Mein Youtube Channel:


    Gama Watcha ////////// Twitter /////// Facebook ////// Lets Play: Burial at sea ///// Tiberian Twilight ///// Bioshock Infinite und RENEGADE X

  18. #358
    Teebeuteltier
    Avatar von stone
    Registriert seit
    16.10.2007
    Ort
    at
    Alter
    32
    Beiträge
    21.974
    Clans
    SoDsW
    Beeindruckende Bilder von der Evaluierungszone - wie schnell doch die Natur sich alles zurückholt:

    http://imgur.com/a/3S7tA

    ____________________________

    freezy und Hamster sagen Danke.
    Огонь по готовности - Ogon po gotovnosti - Feuer frei!

+ Antworten
Seite 18 von 18 ErsteErste ... 81415161718

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •