+ Antworten
Seite 32 von 36 ErsteErste ... 22282930313233343536 LetzteLetzte
Ergebnis 621 bis 640 von 718
Like Tree195x Danke

Die Putinisierung Europas

Eine Diskussion über Die Putinisierung Europas im Forum Politik & Weltgeschehen. Teil des Off Topic-Bereichs; Mal ehrlich, Raketenabwehr die in Osteuropa stationiert ist, kann doch ohnehin nur gegen Russland gerichtet sein. Naja, es gibt auch ...

  1. #621
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.175
    Mal ehrlich, Raketenabwehr die in Osteuropa stationiert ist, kann doch ohnehin nur gegen Russland gerichtet sein.
    Naja, es gibt auch andere Staaten, die potenziell gefährlich werden könnten.

  2. #622
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Was ist schlimm daran, dass die mehr Patrouillieren und mehr Präsenz zeigen?
    Ich kann hier euch selbst zitieren: AUF IHREM EIGENEN GEBIET.
    Russland hat damit angefangen seit der Ukrainekrise, da sagten alle "Panikmache". Wieso soll das jetzt anders sein wenn die NATO gleichzieht?

    Thema Erweiterung: Sind die denn freiwillig und von sich aus zur NATO gekommen? Ich würde vermuten: ja. Im Fall von Polen bin ich mir sogar ziemlich sicher dass es der eigene Wunsch und die eigene Bestrebung war.

    Es ist total lächerlich wie sie die NATO hier als Kriegshetzer und Kriegsspieler darstellen und die Gegenseite komplett auslassen. Die NATO reagiert derzeit auf die russischen Aktionen. Der Bericht tut als hätte es das nie gegeben und die würden einfach Krieg spielen wollen weil sie kriegsgeil sind. Das entspricht aber nicht der Sachlage.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  3. #623
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen
    Die NATO reagiert derzeit auf die russischen Aktionen. Der Bericht tut als hätte es das nie gegeben und die würden einfach Krieg spielen wollen weil sie kriegsgeil sind. Das entspricht aber nicht der Sachlage.
    Nö, tut der Bericht nicht. Du allerdings lässt weg ist das Russland in der Ukraine Krise auf Aktionen westlicher Staaten reagiert hat, auf die wiederum die NATO reagiert.

  4. #624
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Doch, tut er. Er gibt sich alle Mühe das mit Musik und Bildschnitt möglichst so zu präsentieren dass der Zuschauer den Eindruck hat dass schiefe Dinger gedreht werden und alles unrechtes sei.
    Und was den zweiten Teil betrifft: Das seh ich anders. Kein westlicher Staat und keine NATO ist in der Ukraine einmarschiert mit verkleideten Truppen und hat Landesteile annektiert oder eine Bewegung zur Spaltung des Landes ins Leben gerufen.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  5. #625
    Hauptfeldwebel
    Avatar von EgoSchlüter
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.291
    Nick
    CabalUF
    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen
    Doch, tut er. Er gibt sich alle Mühe das mit Musik und Bildschnitt möglichst so zu präsentieren dass der Zuschauer den Eindruck hat dass schiefe Dinger gedreht werden und alles unrechtes sei.
    Und was den zweiten Teil betrifft: Das seh ich anders. Kein westlicher Staat und keine NATO ist in der Ukraine einmarschiert mit verkleideten Truppen und hat Landesteile annektiert oder eine Bewegung zur Spaltung des Landes ins Leben gerufen.
    Klar, Monitor, die letzte halbwegs neutrale Instanz im öffentlich rechtlichen TV, die nicht blind auf Moskau und Putin schießt, soll jetzt voreingenommen und "pro-russisch" berichten? Nur weil sie das Vorgehen der NATO in Frage stellen?
    Das kannst Du doch nicht ernst meinen.
    Der Bericht ist neutral, er ist nicht pro-russisch, nur weil er Entscheidungen eines Hr. Rasmussen in Frage stellt. Wir leben in einer Demokratie, da bin ich froh, wenn den Verantwortlichen, gerade beim Militär mal auf die Finger geschaut wird und nicht alles einfach so hingenommen wird ohne mal zu hinterfragen.

    Und logo, wie wir alle wissen ist es bewiesen, dass Russen ohne Hohheitsabzeichen in die Ukraine eingedrungen sind und das ganze Theater angefangen haben...
    Der ganze Quatsch fing mit dem Maidan-Aufstand an und wurde von CIA und den USA mit 5 Millionen finanziert. Dass Ex-Blackwater Söldner und Co. in der Ukraine operieren hat sogar die BLÖD-Zeitung (die sonst nahezu immer gegen Putin schießt) berichtet.

    Und falls die NATO-Strategie noch nicht klar rüber kam, es geht darum Russland zu isolieren und natürlich kann sich das Putin nicht ewig bieten lassen. Zum Glück verhält er sich aber ruhig und marschiert eben nicht in der Ukraine ein. Denn genau das würde die NATO jubilieren lassen, weil sie dann endlich einschreiten kann. Die warten doch nur drauf, dass Putin in die Falle tappt, die sie ihm ständig stellen.
    Wenn sogar ein Verfechter einer "starken NATO" aus einem Think-Tank wie in dem Beitrag vor Rassmussen´s Vorgehen warnt, müssen einem doch mal die Alarmglocken angehen.
    Wenn sich hier jemand aggressiv verhält dann die NATO und nicht Russland. Russland steht innerhalb seiner Grenzen, die NATO expandiert und kreist Russland ein. Das sollte alleine schon auf der Landkarte deutlich zu erkennen gewesen sein.

    Hier mal was zur Ukraine aus Sicht eines Österreicher´s, Alfons Proebstl:
    Geändert von EgoSchlüter (25.08.2014 um 10:19 Uhr)
    Mein Youtube Channel:


    Gama Watcha ////////// Twitter /////// Facebook ////// Lets Play: Burial at sea ///// Tiberian Twilight ///// Bioshock Infinite und RENEGADE X

  6. #626
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Der Bericht ist nicht neutral, aber das macht ihn noch nicht pro-russisch xD
    Der Bericht spielt nur einfach 1:1 in die vorherrschenden Stammtischplattitüden rein der Westen würde ja nur einfach Kriegshetzerei betreiben und den Weltfrieden zermalmen wollen mit seinen Militärprotzereien.
    Dabei ziehen die nur mit Russland gleich und reagieren auf deren Säbelrasseln ebenfalls mit Säbelrasseln.
    Im Bericht wird es aber so dargestellt als würde die NATO das völlig ohne Grundlage machen und aus purer Bosheit/Verblendetheit weil sie ja noch immer alle im kalten Krieg leben. Die russische Seite wird komplett ausgeblendet. Neutral ist was anderes.
    Pro-russisch wäre er wenn er jetzt noch zusätzlich explizit betonen würde wie arm Russland ist oder noch besser wie toll Führer Putin ist. Ein echter Mann und so halt.

    Und logo, wie wir alle wissen ist es bewiesen, dass Russen ohne Hohheitsabzeichen in die Ukraine eingedrungen sind und das ganze Theater angefangen haben...
    Ja, das haben die Russen mittlerweile selbst zugegeben. Das ging schon vor einiger Zeit durch die Medien und ist an diversen Stellen nachlesbar. Zum Beispiel hier:
    http://uk.reuters.com/article/2014/0...0N921H20140417
    oder hier:
    http://news.nationalpost.com/2014/04...on-in-donetsk/

    Putin marschiert (noch) nicht selbst offen in der Ukraine weiter ein, weil er genau weiß dass sich die ganze Welt gegen ihn stellen würde. Aber das hindert ihn nicht daran kräftig zu manipulieren und zu agitieren.
    Die ganzen Ereignisse der letzten Monate und die Involvierung von Strelkov und anderen Kreml-Agenten beweisen das unmissverständlich.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  7. #627
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Poroshenko ist heute gegen den Willen der noch amtierenden Regierung nach Minsk gefahren, wo er Putin treffen und sicherlich Gespräche mit ihm führen wird.
    Das ist ein erkennbares Bemühen um Gespräche.
    Außerdem hat Poroshenko die Regierung jetzt aufgelöst und ordentliche WAHLEN für den 26.10. angesetzt. Auch das ist imo ein richtiger und deutlicher Schritt in Richtung De-Eskalation.
    Etwas das ich auf russischer Seite nicht erkennen kann.
    Aber lassen wir das mal außen vor.

    Mich interessiert jetzt wieso das eurer Ansicht nach sicher wieder nur schlecht und falsch ist. Bittesehr!

    Was mich angeht, hoffe ich dass die Separatisten bis dahin vertrieben und zerschlagen sind oder aufgegeben haben und die Leute ihre Regierung wählen lassen, so dass erstens ALLE Ukrainer wählen können und zweitens endlich ein nationaler Dialog stattfinden kann, da den allermeisten wohl immer noch die nationale Einheit wichtig sein dürfte. Aber das sieht man ja dann wenn die Separatisten den Leuten nicht wieder das Wählen verwehren.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  8. #628
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen
    Und was den zweiten Teil betrifft: Das seh ich anders. Kein westlicher Staat und keine NATO ist in der Ukraine einmarschiert mit verkleideten Truppen und hat Landesteile annektiert oder eine Bewegung zur Spaltung des Landes ins Leben gerufen.
    Also haben die EU und die USA die Euro-Maidan-Bewegung nicht finanziell und politisch unterstützt? Haben sie nicht nach den verfassungswidrigen Putsch gegen die demokratisch legitimierte Regierung, diese nicht als legitime Vertretung des Ukrainischen Volkes anerkannt, die nach der Machtübernahme diesen Bürgerkrieg erst ins Rollen gebracht haben? Haben sie nicht die politische, finanzielle und militärische Zusammenarbeit verstärkt?

    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen

    Außerdem hat Poroshenko die Regierung jetzt aufgelöst und ordentliche WAHLEN für den 26.10. angesetzt. Auch das ist imo ein richtiger und deutlicher Schritt in Richtung De-Eskalation.
    Etwas das ich auf russischer Seite nicht erkennen kann.
    Aber lassen wir das mal außen vor.

    Mich interessiert jetzt wieso das eurer Ansicht nach sicher wieder nur schlecht und falsch ist. Bittesehr!
    Wenn ich die kommunistische Partei aufgelöst habe und die Wähler der Russland-freundlichen Partei der Regionen aufgrund des Bürgerkriegs kaltgestellt sind, würde ich das Parlament auch auflösen um meine Macht zu festigen und nach außen zu legitimieren. Ein echter Gutmensch.

    Außerdem hat er genau genommen das Parlament aufgelöst. Die Regierungskoalition hat sich bereits vorher aufgelöst, um die Grundlage für die Auflösung des Parlamentes zu schaffen.

  9. #629
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA

    Ich sag's ja: Es ist ganz egal was die machen, für euch ist es immer nur schlecht

    Der Evromajdan war eine Protestbewegung hinter der die Mehrzahl der Bevölkerung stand und die sich gegen eine Regierung richtete, die mehr und mehr ihre Legitimation verloren hat und selbst verfassungswidrig gehandelt hat.
    Und das Ironische ist ja dass die Wähler der Russlandfreundlichen Partei der Regionen nur deshalb kaltgestellt sind weil die lieben Separatisten mit ihren Waffen auf jeden schießen, der an den Wahlen teilnehmen will
    Bei den Präsidentenwahlen war es genau so. Die Menschen in den besetzten Gebieten wurden mit Waffengewalt der Separatisten dazu gezwungen zu kuschen. Die Separatisten wollten den Eindruck erwecken dass niemand bei ihnen wählen wolle.

    Wie ich schon gesagt hab:
    Die Separatisten verhindern aktiv und mit viel Herzblut einen nationalen Dialog und die Neuwahlen.
    Aber das wird sich wahrscheinlich bald ändern, es seidem die neuen Meldungen über russische Truppen sind wahr.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  10. #630
    Hauptfeldwebel
    Avatar von EgoSchlüter
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.291
    Nick
    CabalUF
    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen
    [color=yellow]
    Der Evromajdan war eine Protestbewegung hinter der die Mehrzahl der Bevölkerung stand und die sich gegen eine Regierung richtete, die mehr und mehr ihre Legitimation verloren hat und selbst verfassungswidrig gehandelt hat.
    Fakten? Woher hast Du denn die Info dass die Mehrheit der ukrainischen Bevölkerung hinter dem Umsturz stand? Und ist es deshalb legitim eine vom Volk gewählte Regierung einfach so zu stürzen und aus dem Amt zu jagen?
    Ich fürchte nicht, zumal der Aufstand offensichtlich im Interesse der EU und der USA, Stichwort "Assozierungsabkommen" mit der Ukraine gewesen sein dürfte. Der vorherige Amtsinhaber Janukowitsch war nämlich gegen dieses Abkommen.

    Dass dieses Abkommen die Ukraine zerreissen würde hätte dem Westen klar sein müssen, das hat unter anderem Gabriele-Kron-Schmalz, die jahrelang Russland-Korrespondentin des öffentlich rechtlichen war im TV gesagt.
    Also man mag von Janukowitsch ja gehalten haben was man will, natürlich war der auch kein optimaler Staatschef, aber was genau ist denn nun besser als vorher in der Ukraine?
    Korruppte Politiker wurden durch ebenfalls korrupte Hanseln ersetzt die zudem noch mit einem Haufen übler Faschischten regieren. Die NPD ist ein Karnevalsverein gegen die Svoboda-Partei.

    Jetzt wird wieder propagiert, dass russische Truppen in der Ukraine wären und noch viel mehr aus Russland dort aufmarschieren würde. Ich kann nur nicht verstehen, warum es davon absolut 0 Videomaterial oder Bildmaterial gab und gibt. Die ganze Welt wird überwacht mit Satelliten und Co. aber das hier gibts nix zu sehen...
    Wo sind denn die Beweise für den Flugzeugabschuss, wo sind die Beweise für den getarnten Hilfskonvoi, der in Wirklichkeit natürlich ein Truppentransporter gewesen sein MUSS. Wo sind denn die Beweise, dass die Separatisten in Wahrheit russische Militärs sind? Wo sind die Beweise? Wenn alles so klar ist, dann zeigt es doch endlich mal der Welt.

    Bzw. ein Sprecher der OSZE hat gesagt, es hätten keine russischen Truppen die Grenze überschritten, aber das wird hier in den Medien natürlich kaum erwähnt.

    “Yet when the head of its Ukraine mission, Paul Picard, was asked if the monitoring team saw any evidence of Russia crossing the border with troops and tanks, the answer was “no.” He told journalists of round-the-clock surveillance by a team of 16 people. The team said “we are hearing shooting, but it’s difficult to tell just how far.””
    Geändert von EgoSchlüter (28.08.2014 um 22:03 Uhr)
    Mein Youtube Channel:


    Gama Watcha ////////// Twitter /////// Facebook ////// Lets Play: Burial at sea ///// Tiberian Twilight ///// Bioshock Infinite und RENEGADE X

  11. #631
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Fakten sind die Zahlen und die Dauer des Evromajdans. Ich habs damals schon gesagt und das gilt für mich auch heute noch. So viele Leute kommen nicht einfach so über so lange Zeit da hin.Janukovych hätte einfach reagieren müssen, aber das hat er erst getan als es schon zu spät war.

    Des weiteren gabs damals auch vielzitierte Umfragen, die eben genau das nahegelegt haben, dass die Bevölkerung eben was anderes wollte.

    In einer Demokratie vertritt die Regierung die Bevölkerung und deren Interessen. Wenn sie das nicht tut gibt es Demonstrationen. Wenn sie nicht auf die Demonstrationen eingeht handelt die Regierung nicht demokratisch. Wenn sie nicht demokratisch im Interesse des Volkes handelt ist es legitim sie zu stürzen, ja.

    Ohne die von Russland gesponsorten Separatisten (ich verweise auf die ursprünglichen Anführer der Separatisten und Äußerungen der Separatisten, die auch heute wieder zugegeben haben dass sie viele russische Reguläre haben) hätte es schon längst richtige Neuwahlen geben können. Und ich bin mir sicher dass der Anteil der Svoboda in Gesamtnationalen Wahlen sehr viel geringer ausfallen wird.

    Imo sehr zutreffender Kommentar btw:
    https://www.facebook.com/video.php?v=10152629427664407

    Und noch ein etwas direkterer Audiokommentar, der meiner Meinung entspricht:
    http://www.tagesschau.de/kommentar/k...putin-100.html
    Geändert von Outsider (29.08.2014 um 01:20 Uhr)

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  12. #632
    Hauptfeldwebel
    Avatar von EgoSchlüter
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.291
    Nick
    CabalUF
    Wenn ich das schon höre, "welche Beweise braucht die Welt noch?"...

    ...ehe sie losschlägt und in einen Krieg mit Russland stürzt oder was?

    Noch alle Tassen im Schrank? Ich habs schon mal gesagt, dann bleibts nicht bei der Ukraine, dann wird Europa zum Schlachtfeld. Das juckt die Amis natürlich nicht so, ist klar, sitzen ja überm Teich.
    Wie grenzdebil kann man eigentlich sein, wenn man an sowas überhaupt denkt, gerade als deutscher Staatsbürger? Geschichte auch schon vergessen oder wie?

    Die NATO verlegt Truppen auf neue Stützpunkte in Osteuropa. Alles Zufall? Ich versteh nicht was das bringen soll, wir haben ca 2.500 Nuklearsprengköpfe auf beiden Seiten stehen. Was soll so eine Eskalation bringen und warum hetzen die Medien so gegen Russland? Kann mir doch keiner erzählen, dass bei einem Konflikt zwischen NATO und Russland keine Seite die Dinger einsetzt. ERGO, so einen Konflikt darf es nicht geben, warum wird dann in den Medien so gesprochen, das ist doch Kriegsvorbereitungs-Rhetorik.

    Selbst, wenn da Russen in der Ukraine mitkämpfen, warum wird hier nie ein Wort über Diplomatie verloren? Darf man mit den Russen schon nicht mehr reden. Was soll das?
    Btw. kenne ich nur nette Russen, mir hat auch noch nie ein Russe irgendwas getan, aber was solls, würden bestimmt auch alle Putin (den Verbrecher) wählen, also können die ja nicht ganz klar im Kopf sein...
    Kriegt Putin jetzt ein Ultimatum wie Saddam damals im Irak, wo schon vorher klar war, dass man eh einfallen wird...?

    Unglaublich, diese Ausdrucksweise in den Medien, die sind bereits im "Kalter-Krieg"-Modus, eindeutig. Objektive Berichterstattung ist das nicht. Die zündeln nämlich selber kräftig mit angesichts ihrer Wortwahl.

    EDIT: Und eines hab ich noch vergesen, alleine im Jahr 1983, schrammte die Welt sage und schreibe 3x haarscharf an einem Atomkrieg vorbei. Das ziehe ich mir nicht an den Haaren herbei, das ist auch keine Panikmache, das könnt ihr googeln.
    Und ein RUSSE, ja ein Russe der in einem dieser Frühwarnbunker saß 1983, hat uns vor der globalen Vernichtung bewahrt, in dem er die Meldungen über Startblitze von US-Raketen (die auf einen Satelliten mit fehlerhafter Sofware zurück gingen) schließlich als Falschmeldung und nicht als echte Starts interpretierte. Das kostete ihn zwar den Job, aber selbst für die USA ist er heute ein Held. Er hat uns im Prinzip allen, allen die wir hier sitzen das Leben oder die spätere Geburt gerettet.
    Das ist natürlich keine Legitimation für Putin´s Politik oder irgendetwas in der jetzigen Situation, aber ich will nur mal verdeutlichen, dass das ganz schnell gehen kann bzw. ist es auch einfach Wahnsinn, ein Russe der die Entscheidung zu treffen hatte, ob sie die Knöpfe drücken oder nicht, rettet die Welt...
    Das größte atomare Trümmerfeld wäre übrigens Deutschland gewesen und das ist auch heute, selbst ohne Mauer kaum anders. Die NATO-Silos stehen hier immernoch.

    Und Outi, ich bin kein Putin- oder Russland Fan. Ich würde mir auch wünschen, dass Frieden in der Ukraine einkehrt und die Welt ein sicherer Ort wird.
    Aber ich erkenne absolut nicht, wie der Westen, allen voran unsere Voprescher von der NATO da irgendetwas in die Wege leitet, das de-eskalierend wirken könnte, leider erkenne ich nur das Gegenteil. Permanent, wird sowohl in den Medien als auch von seiten der NATO-Oberen geschrien, dass die Russen dies getan hätten und dort einmarschiert wären, pausenlos provozieren. Ich weiß nicht was davon stimmt aber selbst WENN einiges davon richtig ist, kann es doch nicht der richtige Weg sein komplett auf Sanktionen, weitere Sanktionen und Kriegsrhetorik aus dem kalten Krieg bzw. Truppenverlegungen nach Osteuropa, mehr Rüstungsausgaben usw. zu setzen. Wir hatten das alles schon mal im kalten Krieg und damals hatten wir vielfach einfach nur VERDAMMT VIEL GLÜCK. Das hatten wir eigentlich überstrapaziert und es ist doch nur menschlich, dass man sich Sorgen macht, dass diese Glückssträhne mal reißen könnte.
    Und daher finde ich sollten sich die Beteilitgen alle mal einen Tisch setzen, also auch Obama und Putin und nicht nur Poroshenko. Aber leider erkenne ich nicht, dass man wirklich gewillt wäre, die Situation zu entspannen.

    Ach hier grade drüber gestolpert, ich weiß "Monitor" ist natürlich eine Propanganda-Show der Russen, ist klar, aber dennoch hier mal das Video in dem US-Außenminister Kerry es ausspricht: "Russland soll isoliert werden".
    Geändert von EgoSchlüter (29.08.2014 um 08:58 Uhr)
    Mein Youtube Channel:


    Gama Watcha ////////// Twitter /////// Facebook ////// Lets Play: Burial at sea ///// Tiberian Twilight ///// Bioshock Infinite und RENEGADE X

  13. #633
    Ehrenmember
    Avatar von Talatavi
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.913
    Name
    Robi
    Nick
    DonRob
    Clans
    BL00D+
    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen
    In einer Demokratie vertritt die Regierung die Bevölkerung und deren Interessen. Wenn sie das nicht tut gibt es Demonstrationen. Wenn sie nicht auf die Demonstrationen eingeht handelt die Regierung nicht demokratisch. Wenn sie nicht demokratisch im Interesse des Volkes handelt ist es legitim sie zu stürzen, ja.
    Eine interessante These und Wunschtraum aller grundrechtssensiblen Weltbürger aber nicht ganz verfassungsgemäß (bei uns).
    In Deutschland wäre das ein schweres Verbrechen (§ 81 ff. Strafgesetzbuch --> Hochverrat am Bund) und ist mit einer Mindestfreiheitsstrafe, nicht unter 10 Jahren, bewährt.
    Im Übrigen verweise ich auf Artikel 20 Absatz 2 Satz 2 Grundgesetz.

    by EgoSchlüter: "Korruppte Politiker wurden durch ebenfalls korrupte Hanseln ersetzt die zudem noch mit einem Haufen übler Faschischten regieren."
    Bei allem Verständnis für dein Demokratieempfinden Outi, magste dafür wirklich einen Krieg vom Zaun brechen?
    Ich behaupte mal, wenn du eine T1-Bescheinigung bei der Musterung erreicht hättest und mit Knobelbecher, Helm & G36 auf'm Truppentransporter sitzen würdest, könnte deine Wertung vermutlich anders ausfallen.
    Wer selbst nicht in der Küche am Herd steht, hat auch keine Gefahr sich zu verbrennen, schreit aber gerne nach mehr Feuer.
    Wenn man mit Dreck beworfen wird, ist es nur eine Frage der Menge ob was hängen bleibt.

  14. #634
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Wenn du mir so kommst weißt du ja, dass ich hier genau auf Absatz 4 verweise und zwar ebenfalls in Artikel 20.

    Selbst, wenn da Russen in der Ukraine mitkämpfen, warum wird hier nie ein Wort über Diplomatie verloren? Darf man mit den Russen schon nicht mehr reden. Was soll das?
    Diplomatie ist das was seit Monaten alle versuchen und was nie geklappt hat. Das letzte Beispiel dürften etwa die Vereinbarungen zum Hilfskonvoi sein. Russland macht Zusicherungen, übergibt im Endeffekt
    aber nicht den Konvoi und bricht am Ende einfach alle Abmachungen um wieder einen PR-Stunt für zu Hause zu haben.
    Das zieht sich so durch den ganzen Konflikt und mich wundert dass das als Thema tabuisiert wird. Alle versuchen andauernd auch mit den Russen zu reden, aber die Russen wollen nicht reden oder werfen den Diplomaten ein paar Brocken von dem vor, was sie hören wollen, halten sich aber nicht dran. Das ist hier andauernd so.

    Ich kenne auch nur nette Russen, die ich auch sehr als meine Freunde schätze. Die halten alle große Stücke auf Putin für das, was er in Russland alles schon erreicht hat - aber deswegen muss ich mir nicht krampfhaft einreden dass alles, was über die Situation berichtet wird Lügen sind und dass die russische Politik nur das arme Opfer ist das gerne ein paar Bulletten für die Babushki in Donezk verteilen wollte. Das sind zwei völlig voneinander losgekoppelte Sachen. Mein asozialier deutscher Nachbar wird nicht deshalb netter nur weil wir einen fähigen Kanzler hätten. Wenn man Gerechtigkeit will, muss man bereit sein das Gesetz durchzusetzen. Wenn man Frieden will, muss man bereit sein ihn zu verteidigen. Wenn ich hier von "den Russen" rede, dann meine ich eigentlich immer die russische Führung oder den Kreml oder die russische Politik. Das sollte eigentlich klar sein.

    Ich bin nicht geil auf Krieg, aber ich bin davon überzeugt dass man für seine Grundsätze einstehen muss und dass die Weltgemeinschaft es nicht ignorieren sollte wenn ein Staat sich auf diese Weise so massiv einmischt und die Souveränität des Bruder- und Nachbarstaates immer wieder so kränkt und die Integrität dessen vernichten will um gewaltsam zu expandieren.
    Wie ihr ja wisst ist es für mich seit Anfang an relativ klar dass die Russen ganz massiv hinter den Separatisten, ihrer Ausrüstung und ihren Kämpfern und führenden Köpfen standen und noch immer stehen.
    Wir wissen das eigentlich auch schon seit Monaten von den Ukrainern, der NATO, den USA, Lithauen und sogar von den Separatisten selbst.
    Und selbst wenn man das nicht glauben muss man doch ins Denken geraten wenn die eben noch isolierten Separatisten auf einmal in der Lage sind ukrainische Militärverbände einzukesseln und (übrigens rein zufällig nachdem Vladimir Vladimirovič vom Kreml aus dazu aufgefordert hatte) vor ein Ultimatum zu stellen oder auf einmal irgendwelche Städte im Südosten einnehmen, so dass sich bald - rein zufällig - ein Landkorridor zur von Russland annektierten Krim ergibt.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  15. #635
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.056
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    nur mal zu dem punkt:
    Zitat Zitat von Talatavi Beitrag anzeigen
    Bei allem Verständnis für dein Demokratieempfinden Outi, magste dafür wirklich einen Krieg vom Zaun brechen?
    Ich behaupte mal, wenn du eine T1-Bescheinigung bei der Musterung erreicht hättest und mit Knobelbecher, Helm & G36 auf'm Truppentransporter sitzen würdest, könnte deine Wertung vermutlich anders ausfallen.
    Wer selbst nicht in der Küche am Herd steht, hat auch keine Gefahr sich zu verbrennen, schreit aber gerne nach mehr Feuer.
    so siehts aus. outi, rede doch mal mit leuten/verwandten/soldaten/zivilisten, die in RICHTiGE gefechte in symmetrischen kriegen verwickelt waren. wenn irgendwelche bekloppten deutschland am hindukusch verteidigen müssen hat das auf unsereins hierzulande relativ wenig auswirkung und ist was völlig anderes. ich habe keinen bock alle nase lang innen luftschutzbunker zu rennen nur weil da irgendwelche politkasper auf dem rücken eines landes ihre imperialen schlammschlachten austragen müssen.
    mach dich mal allgemein von diesem partei ergriefen frei. jede hier beteilgte gruppe hat für sich genug dreck am stecken.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  16. #636
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Für wen ich Partei ergreife oder eben nicht ist meiner persönlichen Überzeugung geschuldet und ganz allein meine Sache.
    Da spielt es keine Rolle ob ich nun nur T2 gemustert wurde oder russisch nicht auf dem Niveau eines Muttersprachlers beherrsche. Das tut doch nichts zur Sache.

    Entscheidend ist was da gerade schon seit Monaten passiert. Wenn man irgendwie hinter den Werten unserer Gesellschaft steht dann kann man das nicht ignorieren, sondern muss handeln so gut man kann und wie es erforderlich ist. Es ist deshalb richtig und wichtig, dass die Völkergemeinschaft sich nicht für dumm verkaufen lässt und der Ukraine hilft zur Normalität zurückzufinden.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  17. #637
    Ehrenmember
    Avatar von Talatavi
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.913
    Name
    Robi
    Nick
    DonRob
    Clans
    BL00D+
    Outi... den letzten Satz in deinem letzten Post finde ich gut.
    Haben wir also doch ein ähnliches Ziel, nur der Weg dahin ist strittig.
    Wenn man mit Dreck beworfen wird, ist es nur eine Frage der Menge ob was hängen bleibt.

  18. #638
    Hauptfeldwebel
    Avatar von EgoSchlüter
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.291
    Nick
    CabalUF
    Ich habs ja immer schon gesagt, nun ist man wohl sogar bei DER ZEIT aufgewacht und hat begriffen, was das alles bedeutet:

    "NATO Beitritt der Ukraine könnte den großen Krieg auslösen"

    Und ebenfalls höchst alarmierend:
    Angeblich soll Russland ein Ultimatum von 5 Tagen gestellt worden sein. Bei Nichterfüllung würden angeblich die Freigabe-Codes für rund 85% ihrer Atomraketen in die Hände der NATO übergeben.
    Denn die Herstellerfirma bzw. der Rüstungskonzern der Raketen sitzt in der Ukraine und hält angeblich auch die Codes.

    Keine Ahnung ob da etwas dran ist, wenn dem so wäre, wäre das allerdings schlichtweg eine Katastrophe.

    Quelle:
    Ukraine und die russischen Atomraketen
    Mein Youtube Channel:


    Gama Watcha ////////// Twitter /////// Facebook ////// Lets Play: Burial at sea ///// Tiberian Twilight ///// Bioshock Infinite und RENEGADE X

  19. #639
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Heute morgen kam im Radio dass Kiew und Moskau Gefangene ausgetauscht haben. Das wären demnach dann wohl wahrscheinlich die russischen Fallschirmjäger die 50km hinter der Grenze aufgegriffen wurden gegen die nach russischen Angaben ukrainischen Soldaten die sich freiwillig nach Russland geflohen haben weil sie nicht mehr weiter Kinder fressen und Zivilisten verstümmeln wollten, so wie es die faschistischen Menschenfressermonster nach russischen Angaben ja immer verlangen und befehlen.

    Es ist überaus beunruhigend was im Moment passiert. Ich würd mir wünschen Russland würde einfach die Ukraine endlich in Ruhe lassen und dabei helfen Gespräche einzuleiten und die Neuwahlen zu unterstützen.
    Es reden hier alle so als würde die NATO alle unter Druck setzen, aber mit so viel Druck und Einmischung durch Russland ist es wohl wenig überraschend wenn die Ukraine sich zum Schutz ihrer Souveräntität und Integrität hilfesuchend an die NATO wendet, da sie allein keine Chance gegen Russland hat.

    Beruhigend ist das trotzdem nicht!

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  20. #640
    Hauptfeldwebel
    Avatar von EgoSchlüter
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.291
    Nick
    CabalUF
    Wird ein NATO Mitglied angegriffen, tritt der Bündnissfall ein. In einem sog. Bündnissfall wird die Verteidigung mit ALLEN MITTELN nicht nur erwägt, sondern ohne zu hinterfragen unwiderruflich umgesetzt.

    Das hieße defakto Krieg mit Russland im Fall Ukraine. Und das kann ja nun kein vernünftiger Mensch wollen. Alle Mittel brauche ich ja nicht weiter erklären, sollte jeder wissen was gemeint ist.

    Ich kann ja irgendwo verstehen, dass sie angesichts der drohenden Niederlage gegen die Separatisten um Hilfe bettlen, aber eine Aufnahme in die NATO ist keine Option.
    Das haben auch schon mehrfach westliche Politiker so gesagt, weil sie um die Bedrohungslage die sich daraus ergeben würde, wissen.
    Man sollte lieber Friedensverhandlungen einleiten und zwar schleunigst und ernsthaft, das würde allen Beteiligten und vor allem den Zivilisten in der Ukraine am ehesten helfen.
    Und kommt mir jetzt nicht, mit Putin kann man nicht verhandeln oder irgendetwas in der Richtung, es steht der Frieden in Europa auf dem Spiel, hier gehts nicht nur um die Ukraine. DE-ESKALATION ist angebracht, nicht das was unsere NATO-Spezialisten da grade wieder abziehen. Etwas Drohgebärde und Sanktionen ok, fand ich auch nicht gut, konnte ich aber noch halbwegs nachvollziehen, aber momentan überbieten sie sich ja stündlich in neuen Schreckensszenarien.

    Und es geht munter weiter in der Eskalationsspirale, die NATO will wohl die Nato-Russland Gründungsakte bzw. diese Verträge von damals aufkündigen.
    NATO-Mitllieder drängen auf häteren Kurs gegen Russland
    Geändert von EgoSchlüter (31.08.2014 um 11:41 Uhr)
    Mein Youtube Channel:


    Gama Watcha ////////// Twitter /////// Facebook ////// Lets Play: Burial at sea ///// Tiberian Twilight ///// Bioshock Infinite und RENEGADE X

+ Antworten
Seite 32 von 36 ErsteErste ... 22282930313233343536 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 159
    Letzter Beitrag: 20.11.2007, 16:33
  2. Eröffnung die 2.
    Von TraXX im Forum United Talk
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 10.08.2002, 03:16
  3. Die alten Zeiten
    Von Sir Adonis im Forum United Talk
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.08.2001, 22:53
  4. Die Bedeutung und der Urprung des SPAM
    Von Dragon im Forum United Talk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.08.2001, 16:10
  5. Die grossen Banners
    Von HeLLsHInE im Forum United Talk
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 01.08.2001, 21:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •