+ Antworten
Seite 22 von 36 ErsteErste ... 1218192021222324252632 ... LetzteLetzte
Ergebnis 421 bis 440 von 717
Like Tree195x Danke

Die Putinisierung Europas

Eine Diskussion über Die Putinisierung Europas im Forum Politik & Weltgeschehen. Teil des Off Topic-Bereichs; Als die Timoschenko-Tante sagte, "Wir wollen Europa sein", dachte ich mir als erstes: Nee, du hoffentlich nicht... und deine freundlich-demokratischen ...

  1. #421
    Ehrenmember
    Avatar von Talatavi
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.913
    Name
    Robi
    Nick
    DonRob
    Clans
    BL00D+
    Als die Timoschenko-Tante sagte, "Wir wollen Europa sein", dachte ich mir als erstes: Nee, du hoffentlich nicht... und deine freundlich-demokratischen Landsleute auch nicht.
    Aber dafür ist es leider schon zu spät.
    Wenn man mit Dreck beworfen wird, ist es nur eine Frage der Menge ob was hängen bleibt.

  2. #422
    Feldwebel
    Avatar von CnCMoonX
    Registriert seit
    27.12.2002
    Ort
    Hammerfest
    Beiträge
    1.884
    Nick
    mmmhhhhhh
    Ich hab mir die ersten beiden Dokus vom TE mal angeschaut,mir war bisher nicht bewusst das die Ukraine ein so hart umkämpftes Land ist und ich verstehe nicht so ganz warum.
    Kriege können nicht verhindert werden, man kann sie lediglich zum Vorteil anderer hinauszögern.

    Niccoló Machiavelli

  3. #423
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.205
    Warum? Die Ukraine ist ein eigentlich sehr fruchtbares Land mit vielen Rohstoffen und einer wichtigen militärischen Lage. Nur wurde es leider von den Russen und auch anderen Staaten enorm herunter gewirtschaftet.

    Eigentlich bekomme ich jedes mal enorme Wut wenn ich darüber lese...

  4. #424
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.617
    Name
    Starscream
    100 Tote bei Massaker in Odessa
    http://german.ruvr.ru/news/2014_05_0...olitiker-6884/

    In Ukraine zeigt sich die ganze Kompetenz der EU.



    Das von EU und USA installierte Nazi Regime hat scheinbar nur 2 Ziele,
    das Land Wirtschaftlich zu Grunde zu richten und einen Krieg mit Russland anzuzetteln.

    Das erste ist mit Bravur erreicht worden und jetzt wird dem Putin der Rote Leichenteppich ausgerollt.


    Es würde schon ausreichen, wenn die Spitzten Politiker des Westens sich mal offen dazu aussprechen,
    was ihre Pflicht wäre, dass die Maidan-Regime Idioten ihre Truppen zurückpfeifen.

    Oder Ukraine wird im Bürgerkrieg versinken.

    Bis jetzt wahren es nur kleinere Ost Gruppierungen, die kaum gestört hatten und friedliche Demos im Süden.
    Mit den Verbrechen des Regimes könnte dies sich radikal ändern.

    Die Maidan-Nazis wollen scheinbar unbedingt den Konflikt,
    sei es ein Bürgerkrieg oder sogar der 3te Weltkreig.
    Geändert von Starscream (05.05.2014 um 21:14 Uhr)

  5. #425
    Feldwebel
    Avatar von CnCMoonX
    Registriert seit
    27.12.2002
    Ort
    Hammerfest
    Beiträge
    1.884
    Nick
    mmmhhhhhh
    Warum Installiert die EU eine Nazi Regime in der Ukraine,welchen Nutzten haben sie davon ???
    in den nachrichten habe ich von einem solchen Massaker nichts gehört,sowas geht doch sonst um die ganze Welt.
    Kriege können nicht verhindert werden, man kann sie lediglich zum Vorteil anderer hinauszögern.

    Niccoló Machiavelli

  6. #426
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Du kannst davon ausgehen dass die EU sich das sicher nicht so vorgestellt hat dass die Parteien, die den Majdan genutzt haben dann der Nazipartei Svoboda irgendwelche Ministerien und wichtigen Posten zuschieben. Und die Nachrichten die der feine Herr "Objektivität und Wahrheit"-Starscream postet kannst du sowieso mit einem Löffel Salz nehmen.

    Wenns nach dem ginge war ja der ganze Aufstand am Majdan schon eine Nazibewegung.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  7. #427
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Das Pogrom in Odessa zeigt ja ziemlich deutlich, dass die Angst der Menschen im Osten des Landes vor den Faschisten nicht unbegründet ist.

    Und dann kommen Typen wie der heilige Hefezopf an und bedanken sich bei den „Patrioten" für die heldenhafte Befreiung des Gebäudes vor den „Terroristen".


    Wer noch einen Beleg dafür brauchte, dass diese Tante nicht alle Tassen im Schrank hat und sie und ihresgleichen aus der Politik entfernt gehören. Da ist er. Anders als bei dem Telefonat vor einigen Wochen kann man hier wohl kaum von einem spontanen Ausraster reden.

    Spätestens jetzt sollte auch den wohlwollendsten Unterstützern „Regierung" klar sein, dass es sich bei dieser nicht um die friedfertigen Vorzeigedemokraten handelt, die man sich vorgestellt hat und das mit diesen Leuten wohl keine friedliche Beilegung des Konfliktes zu erreichen ist. Eine „Regierung" deren Repräsentanten sämtliche Regierungsgegner, inklusive der vielen friedfertigen Demonstranten, als vom Ausland gesteuerte Terroristen verunglimpft, gegen die man auch mit militärischen Mitteln vorgehen muss und für die Kompromissbereitschaft ein Fremdwort zu sein scheint, muss weg.

    Die EU-Politik sollte endlich mal anfangen gegenüber den Machthabern in Kiew die Daumenschrauben anzulegen. Wir haben genügend Hebel um Druck auf das Regime auszuüben, damit dieses endlich ernsthafte Deeskalationsbemühungen unternimmt und auf ihre Gegner im Osten des Landes zugeht. Die Proteste mit Gewalt niederzuschlagen kann keine Lösung sein, eine vernünftige Lösung des Konflikts kann es nur geben, wenn die Beteiligten auf Augenhöhe miteinander reden.

    Natürlich sind auch unter den Regierungsgegnern einige Militante, aber mit dem Großteil wird man reden können, sofern man sie und ihre Sorgen ernst nimmt.

    Verbal und mit Sanktionsdrohungen hier nur auf die Gegner der Regierung einzudreschen und die andere Seite bei allem was sie tut gewähren zu lassen ist, meiner Ansicht nach, für die EU kein verantwortungsvoller Umgang mit diesem Konflikt. Die EU sollte ihren Einfluss nutzen um die Situation in der Ukraine zu entspannen. Dies notfalls auch ohne unsere transatlantischen Freunde. (Diese müssten die Suppe ja nicht auslöffeln falls es dort richtig krachen sollte.)

    _ _ _

    Wer sich gefragt hat, wie die extreme Rechte im Westen der Ukraine in den letzten Jahren so einen viele Anhänger erlangen konnte, hier eine mögliche Erklärung:
    Juschtschenkos Mythen
    Geändert von Touji (06.05.2014 um 23:31 Uhr)
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  8. #428
    Feldwebel
    Avatar von CnCMoonX
    Registriert seit
    27.12.2002
    Ort
    Hammerfest
    Beiträge
    1.884
    Nick
    mmmhhhhhh
    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen
    Du kannst davon ausgehen dass die EU sich das sicher nicht so vorgestellt hat dass die Parteien, die den Majdan genutzt haben dann der Nazipartei Svoboda irgendwelche Ministerien und wichtigen Posten zuschieben. Und die Nachrichten die der feine Herr "Objektivität und Wahrheit"-Starscream postet kannst du sowieso mit einem Löffel Salz nehmen.

    Wenns nach dem ginge war ja der ganze Aufstand am Majdan schon eine Nazibewegung.
    Also nachdem was du sagtest Outsider habe ich einen Lehrer mal danach gefragt und er meinte auch diese Quelle da mit 100 Toten ist reine Propaganda,bei Spiegel Online ist nur die Rede von 12 toten und das mit dem Nazi Regime von der EU und USA ist auch nicht so korrekt.
    Kriege können nicht verhindert werden, man kann sie lediglich zum Vorteil anderer hinauszögern.

    Niccoló Machiavelli

  9. #429
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Helden neben Mördern

    Der Spiegel hat mal mit jemanden gesprochen der in Odessa dabei war und Menschen aus dem brennenden Gebäude gerettet hat. Dieser weiß allerdings auch nicht was da im Einzelnen im Gebäude geschehen ist.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  10. #430
    Es ist okay_
    Avatar von SUCKYSUCK_
    Registriert seit
    29.02.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.614
    Name
    Kev
    Das Massaker scheint noch viel VIEL schlimmeres Massaker zu sein als angenommen. Dieser Vorfall muss DRINGEND untersucht werden!

    Die Nachfolgenden Bilder der Ungereimtheiten sind nichts für schwache Nerven

    http://www.globalresearch.ca/how-neo...idence/5380504
    Geändert von SUCKYSUCK_ (07.05.2014 um 02:18 Uhr)
    Nichts zeigt das Alter eines Menschen so sehr, wie wenn man die neue Generation schlecht macht.

  11. #431
    Zitat Zitat von SUCKYSUCK_ Beitrag anzeigen
    Das Massaker scheint noch viel VIEL schlimmeres Massaker zu sein als angenommen. Dieser Vorfall muss DRINGEND untersucht werden!

    Die Nachfolgenden Bilder der Ungereimtheiten sind nichts für schwache Nerven

    http://www.globalresearch.ca/how-neo...idence/5380504
    Ganz ganz mies... Werden wir in den nächsten ethnischen Säuberungs-Bürgerkrieg in der Ukraine erleben?
    Have you ever fucked on cocaine Nick?

    It's nice.

  12. #432
    zml. on Fire
    Avatar von skep1l
    Registriert seit
    09.05.2003
    Alter
    30
    Beiträge
    15.688
    Name
    Hannes
    Zitat Zitat von CnCMoonX Beitrag anzeigen
    Also nachdem was du sagtest Outsider habe ich einen Lehrer mal danach gefragt und er meinte auch diese Quelle da mit 100 Toten ist reine Propaganda,bei Spiegel Online ist nur die Rede von 12 toten und das mit dem Nazi Regime von der EU und USA ist auch nicht so korrekt.
    Nur weil jemand Lehrer ist, hat der noch lange nicht die Weisheit mit den Löffeln gefressen.

    Putin hat ja nun etwas gemacht, das schon lange nötig ist: Beschwichtigend auf die Südostukraine eingewirkt.
    Ich lese derzeit gerne die Internetzeitung www.aktuell.ru . Da wird meiner Meinung nach viel Vernünftiges geschrieben und ich habe nicht den Eindruck schlicht die Kehrseite der Westmedaille zu lesen wie bei den Russischen Medien.

    Besonders lesenswert ist dieser Artikel, der die ganze Situation, in der sich Russland befindet sehr gut beschreibt: http://www.aktuell.ru/russland/komme...paeer_630.html
    Für Westeuropa hat die weltanschauliche Seite des Konfliktes größere Bedeutung als die ökonomisch-militärische. In das postkommunistische Vakuum kehrt der ideologische Wettbewerb zurück. EU-Skeptiker, Traditionalisten, Patrioten und Konservative gewinnen einen neuen Verbündeten.
    Da ging mir dann auch irgendwie ein Licht auf, warum da auf einmal so viele Russlandfreunde aus dem Boden sprießen.

    Die Ukraine muss einfach entwaffnet werden und die Regionen müssen autonomer handeln können. Aber um zu wissen, dass das nicht passieren wird, muss ich auch net schlau sein. Genauso muss man sich nicht arg anstrengen, um zu merken, dass absolut niemand Interesse an einem größeren Krieg hat. Im Europawahlkampf versuchen nur die EU-Gegner ordentlich Angst vorm Krieg zu schüren. Ich bin btw. größter Freund der EU, da mein Gehalt derzeit aus Brüssel kommt (indirekt über ein EU-finanziertes Forschungsprojekt) - aber das ist ja ne andere Geschichte .

  13. #433
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.617
    Name
    Starscream
    Zitat Zitat von CnCMoonX Beitrag anzeigen
    Warum Installiert die EU eine Nazi Regime in der Ukraine,welchen Nutzten haben sie davon ???
    in den nachrichten habe ich von einem solchen Massaker nichts gehört,sowas geht doch sonst um die ganze Welt.
    Anders kennt man doch von unserer Politik es doch nicht.
    28.01.2014 USA liefern Waffen an Rebellen
    http://www.sueddeutsche.de/politik/b...llen-1.1873592

    10.02.2014 Massaker an alawitischen Dorfbewohnern in Syrien.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/a...-12794043.html

    Oder Ruanda: Der Klassiker unserer Außenpolitik.
    http://www.tagesspiegel.de/politik/i...t/1294142.html

    Ich will nicht leugnen dass in Syrischen Opposition irgendwann mal Demokraten waren,
    nur es setzten sich ehr die Radikaleren sich durch. In Ukraine konnte und kann man 1zu1 das gleiche beobachten.


    In Ukraine ist von der EU besten falls einfach ignoriert worden ,
    dass wie die Ukrainer mit einer Kriminellen Nazi Partei und extremistischen Swoboda/Rechten Sektor in die EU zu führen versuchen.

    Wir wurden zu spät und zu wenig über die Swoboda aufgeklärt.
    Wobei dass Ukrainisches Nazi Regime schon die ganze Zeit auf ihre Rechter Sektor/Swoboda schlägertrupps setzt, ist verschwiegen worden.

    Schon seit Wochen terrorisieren diese Nazis da die Gegend, was erwartet ihr denn ?
    Dass die Bevölkerung sich sowas einfach gefallen lässt ? Wir verprügeln doch auch NPD Aufmärsche.
    Klar raufen die sich unter den Legitim gewählten Bürgermeistern und Vertretern von Janukowitsch zusammen um sich zu verteidigen.

    Inwiefern hat die Maidan Bewegung noch etwas mit Demokratie zu tun, wenn die Oppositionelle von Extremisten massakrieren lassen ?

  14. #434
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Inwiefern haben die rechtsextremen Aktionen der Svoboda JETZT was mit dem Evromajdan zu tun, wo wirklich Hinz und Kunz auf der Straße standen wie hier die Leute in Leipzig 89? Wenn es hier überhaupt mal sowas gegeben hat. Deine Verallgemeinerungen und Pauschalisierungen und deine Plattitüden hier machen mich einfach nur wütend.

    Du denkst du machst hier die Wahrheit und die Objektivität, aber du verbreitest und übernimmst auch nur ungeprüft und ohne zu hinterfragen alles, was dir Russia Today und der Kreml so vorsetzen, ganz egal ob es jetzt nur übertrieben oder frei erfunden ist. Mich würde es nicht wundern wenn du auch immer noch glaubst die Ukrainer in Kiew würden die Juden verfolgen oder Millionen von Ukrainern würden jeden Tag über die russische Grenze fliehen.

    Fakt ist dass im Moment wohl keiner von uns und nur die wenigsten der Journalisten überhaupt was objektives zur Lage sagen können weil auf allen Seiten so viele überzogene und falsche Meldungen kommen, die genau darauf getrimmt sind dieses oder jenes zu provozieren.

    Und ich für meinen Teil glaube auch nicht dass man in der Ostukraine die Spaltung des Landes möchte. Ich schätze die extrem militanten Separatisten als eine Randgruppe wie Svoboda ein und ich glaube nicht dass mit so vielen bewaffneten Freaks in den Straßen, die jedem der eine andere Meinung hat mit Gewalt drohen, irgendwelche freien Wahlen oder Referenden möglich sind.

    Imo wäre Kiew am Zug Parlamentswahlen einzuberufen um die Situation endlich aufzulösen. Aber wie gesagt scheint man dort auch nicht an ein Miteinander zu glauben sondern nur eine "Wir sind jetzt am Drücker"-Mentalität zu haben. Das haben die und das haben deine pro-russischen Milizen auch. Und solange das in der Ukraine keiner einsieht und die Leute es für in Ordnung halten wenn man Leute mit anderen Ansichten halbtotprügelt oder gleich umbringt (das haben tatsächlich auch schon beide Seiten gemacht ), solange wirds da keinen Frieden geben.

    Extremisten sind das ganz offensichtlich alle zusammen.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  15. #435
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.617
    Name
    Starscream
    Wenn Maidan Demokratisch ist , wieso dulden die weiterhin die Swoboda und den Rechten Sektor ?
    Demokratischer Maidan ist ein Hirngespinst der Medien , eine Lüge die immer wieder dreist wiederholt wird.

    Eine Regierende Demokratie hätte schon längst was gegen die jetzt marodierenden und mordenden Banden von Swoboda und Rechten Sektor was getan.
    Und nicht darauf gesetzt dass die alle Oppositionelle aufreiben.
    Klar gründen deswegen Menschen Volksmilizen, wenn die echten Polizisten nur blöd daneben stehen und um ihr Job Fürchten falls die dazwischen gehen.


    Wenn Maidan eine Demokratische Bewegung wäre, hätte die Timoschenko und den rest am Abschaum wie Swoboda welcher sich in den Ukrainischen Regierungsgebäuden breit gemacht hat,
    schon längst verjagt. Es ist zurzeit dort eine bekennende Diktatur, die mit Demokratischen Werten nichts am Hut hat.

    Es haben sich einfach schaulustige , Arbeitslose und viele Menschen die nichts besseres zu tun hatten einfach vor die Kameras der Welt gestellt.
    Aber der Kern des Maidans, die radikalen, die extremisten, die randalierer und die Nazis haben unsere Medien so gut es geht verschwiegen.


    Es ist wirklich das schwierig sich einzugestehen dass man eben für die Falsche Seite gepocht hat und irgendwann mal wird man einfach zum Mitläufer, wenn nicht sogar zum Täter.
    Aber genau das tun unsere Medien und Politiker.

    Die müssen eingestehen dass die sich mit Timoschenko und Swoboda geirrt haben , oder Ukraine wird aufhören zu existieren.
    Wenn diese Maidan-Kriminellen da weiterhin ihr Unwesen treiben, wird das Land zerbrechen.

  16. #436
    Hauptfeldwebel
    Avatar von EgoSchlüter
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.291
    Nick
    CabalUF
    Zitat Zitat von Starscream Beitrag anzeigen
    Wenn Maidan Demokratisch ist , wieso dulden die weiterhin die Swoboda und den Rechten Sektor ?
    Demokratischer Maidan ist ein Hirngespinst der Medien , eine Lüge die immer wieder dreist wiederholt wird.
    Maidan ist in 1. Linie prowestlich und demnach anti-russisch. Durch das große Mitwirken der rechten Horden sogar stark nationalistisch geprägt. Die NPD ist übrigens verglichen mit dem rechten Sektor geradezu vernachlässigbar. Der rechte Sektor spielt in ner ganz anderen Liga und ist noch viel radikaler.
    Mit Demokratie hat das nach wie vor 0 zu tun was in der Ukraine geschieht. Das jetzt Faschisten mitregieren und sogar der oberste Staatsanwaltposten der in der Sache mit den Scharfschützen "ermittleln" lassen soll einer vom rechten Sektor ist wundert einen doch gar nicht mehr. Da herrscht nach wie vor diese Schieberei die schon zu Sowjetzeiten üblich war. Also "gibst Du mir, geb ich Dir, Pöstelchen, Kohle, wegsehen bei Vergehen usw... Die kennen dort zum Großteil gar nichts anderes, wie willst Du da von heute auf morgen ne Demokratie reinbringen?
    Aber das ist eh immer das gleiche, siehe Ägypten. Diese ganzen Umstürze bringen nichts, Demokratie kannst Du nicht einfach so herbeisehnen und dann wird das schon. Die müssen das alle wollen und das tun sie nicht.
    Mein Youtube Channel:


    Gama Watcha ////////// Twitter /////// Facebook ////// Lets Play: Burial at sea ///// Tiberian Twilight ///// Bioshock Infinite und RENEGADE X

  17. #437
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.617
    Name
    Starscream
    Es ist eine Farce was Putin in Russland gerade abzieht,
    zu der Zeit als Nationalsozialismus vor seiner Haustür wiedererwacht ist.


    Feiert er auf der Krim eine Party und hält Militärparaden ab, obwohl seine Truppen in Ukraine dringend zum Schutz der Bevölkerung gebraucht werden.
    http://de.ria.ru/politics/20140509/268457940.html
    Zitat Zitat von EgoSchlüter Beitrag anzeigen
    Maidan ist in 1. Linie prowestlich und demnach anti-russisch.
    Maidan ist nicht Pro-Westlich.
    Maidan ist so ziemlich das genaue gegenteil eines Westlichen Rechtsaats mit Demokratie.
    Zitat Zitat von EgoSchlüter Beitrag anzeigen
    Da herrscht nach wie vor diese Schieberei die schon zu Sowjetzeiten üblich war.
    Also "gibst Du mir, geb ich Dir, Pöstelchen, Kohle, wegsehen bei Vergehen usw...
    Die kennen dort zum Großteil gar nichts anderes, wie willst Du da von heute auf morgen ne Demokratie reinbringen?
    Korruption ist was ganz anderes als Demokratie.
    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen
    Inwiefern haben die rechtsextremen Aktionen der Svoboda JETZT was mit dem Evromajdan zu tun, wo wirklich Hinz und Kunz auf der Straße standen wie hier die Leute in Leipzig 89? Wenn es hier überhaupt mal sowas gegeben hat. Deine Verallgemeinerungen und Pauschalisierungen und deine Plattitüden hier machen mich einfach nur wütend.
    Der gemäßigte Euro-Maidan hat sich nicht durchgesetzt. Sondern der Nazi-Maidan.
    Weil der Euro-Maidan dem Nazi-Maidan Rückendekung gegeben hat, was den Euro-Maidan zu einem Mittäter macht.

    Der Euro-Maidan hätte sich von vorne herien gegen seine Dunkle Seite stellen müssen,
    es hat einfach seine Glaubwürdigkeit verloren, spätestens wo Molotiov Cocktails zum Einsatz kamen.

    Ich bin immer noch mit der Ukraine in EU einverstanden, wie dem Demokratischen SüdOsten oder der Autonomen Krim.
    Aber diese Leute von Kiev will ich nicht in der EU haben!

    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen

    Du denkst du machst hier die Wahrheit und die Objektivität, aber du verbreitest und übernimmst auch nur ungeprüft und ohne zu hinterfragen alles, was dir Russia Today und der Kreml so vorsetzen, ganz egal ob es jetzt nur übertrieben oder frei erfunden ist. .
    Ein Medium steht in erster Linie für seine Glaubwürdikeit.

    Hätte die EU mehr auf dieses medium gehört und rechtzeit Schritte gegen die Kiev-Nazis Unternommen
    z.B.

    Von vorne herien Kiever SS-Waffen aus dem Süd-osten abgepfiffen,würde das Land nicht in 2 Teile auseinander brechen.
    Rechtzeitig Swoboda entwaffnet, hätte es das Massaker in Odessa nicht gegeben.
    Sich gegen die Maidan Nazi-Führung gestellt, wäre die Krim noch in der Ukraine !
    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen

    Extremisten sind das ganz offensichtlich alle zusammen.
    Der Extremismus in Süd-Osten ergab sich erst durch die Maidan-Nazi Politik,
    die z.B. russischsprachiges Fernsehen abgestellt hatte und viele weitere verbrechen.
    Die Quelle der Gewallt geht von Kiev aus.

    Verbiete schwäbisch und Bayern hält schon morgen ein Referendum zum Anschluss an Österreich.
    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen

    Imo wäre Kiew am Zug Parlamentswahlen einzuberufen um die Situation endlich aufzulösen. Aber wie gesagt scheint man dort auch nicht an ein Miteinander zu glauben sondern nur eine "Wir sind jetzt am Drücker"-Mentalität zu haben. Das haben die und das haben deine pro-russischen Milizen auch. Und solange das in der Ukraine keiner einsieht und die Leute es für in Ordnung halten wenn man Leute mit anderen Ansichten halbtotprügelt oder gleich umbringt (das haben tatsächlich auch schon beide Seiten gemacht ), solange wirds da keinen Frieden geben.
    Die jetzige Führung in Kiev ist die 100% falsche hierfür. Die jetzige Kiever Führung ruiniert das Land.
    Eine Richtige Demokratische Regierung schützt beiden Seiten und lässt nicht zu dass die eine verprügelt wird.

    In Ukraine wird es erst dann Frieden gegen wenn EU oder Russland , "wahrscheinlich ehr " Russland. Endlich was gegen die Maidan-Diktatur was tun.
    Unsere Medien müssen die Menschen aufklären , damit die Politik entsprechend reagieren kann.


    Wie viele Verbrechen muss der Maidan noch begehen und viele Menschen in Ukraine müssen noch sterben und verletzt werden,
    bis man gegen die Verantwortlichen in Kiev endlich was macht ? War eine Odessa nicht genug ?


    Die Maidan-Nazi-Ukraine hat die Wasserversorgung der Krim im April um 95 Prozent reduziert.
    Die Timoschenko will scheinbar unbedingt den Krieg mit Russland.
    http://de.ria.ru/industry_agricultur...268423359.html
    Geändert von Starscream (10.05.2014 um 10:37 Uhr)

  18. #438
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Was jetzt ist ändert nichts an dem was der Evromajdan war. Das waren Bürger allen Alters und aller Bevölkerungsschichten, die dort monatelang für bessere Verhältnisse demonstriert haben.
    Der ganze Evromajdan war die demokratischste Protestbewegung seit 89 und daran ändert auch Svoboda jetzt nichts wenn sie wieder und wieder das Ergebnis in den Dreck ziehen.

    Es is aber natürlich viel einfacher Moskau aus Hand zu fressen, so wie ihr. Waren ja nur Nazis da und das waren auch nur so 10 Stück, die gewaltsam alle totgehauen haben und deshalb jetzt mit ihrer Naziregierung das dritte Reich ausheben und natürlich hat die EU alle Nazis der Ukraine mit Millionen gepusht weil die EU Nazis will.

    Der Extremismus in Süd-Osten ergab sich erst durch die Maidan-Nazi Politik,
    die z.B. russischsprachiges Fernsehen abgestellt hatte und viele weitere verbrechen.
    Die Quelle der Gewallt geht von Kiev aus.
    Der Extremismus in Süd-Ost hat seine Chance gewittert als Moskau ganz öffentlich verkündet hat separatistische Bewegungen militärisch zu schützen und zu unterstützen und nachdem die ganzen Lügen im Staatsfernsehen hochgepusht wurden von wegen Juden und Russen würden überall erschossen werden und die Ukrainer würden jetzt schon zigtausendfach nach Russland fliehen und dergleichen.

    Naja, ich halt mich besser raus damit ihr weiter kritisch und objektiv sein könnt.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  19. #439
    Seil
    Avatar von Anker
    Registriert seit
    23.07.2008
    Alter
    31
    Beiträge
    1.787
    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen
    Was jetzt ist ändert nichts an dem was der Evromajdan war.
    Mit logik und system scheinst du es nicht so zu haben gell ?
    Ich hab dir das schonmal gesagt und zwar im Syrien Thread, du stimmtest mir zu, doch scheinst es nicht wirklich verstanden zu haben :

    Es zählt einzig und allein immer der "Ist-Zustand".
    http://www.united-forum.de/signaturepics/sigpic23549_1.gif

  20. #440
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.617
    Name
    Starscream
    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen
    Was jetzt ist ändert nichts an dem was der Evromajdan war. Das waren Bürger allen Alters und aller Bevölkerungsschichten, die dort monatelang für bessere Verhältnisse demonstriert haben.
    Moment mal. Ukraine musste sich für Zollunion oder EU Freihandelszone entscheiden!
    http://de.ria.ru/business/20130225/265606840.html
    Und das Russische Angebot war deutlich besser als der von EU.
    Geht man da nicht gegen das eigene Volk wen man das Schlechtere Angebot annimmt ?


    Die Leute auf Maidan wollten etwas , was die EU der Ukraine nicht geben wollte. Nämlich beides.
    Putin hatte kein Problem mit Ukrainern der Freihandelszone, es war der Wille der EU Ukraine zu einer Entscheidung zu zwingen.
    Und in der Arroganz hat man ganz perfide Forderungen von der Ukraine verlangt wie em Kriminelle herauszulassen und sich von der Zollunion loszusagen.

    Maidan wollte von vorne herien nicht das beste für die gesammte Ukraine.

    Ja Evromajdan muss man aufarbeiten, der wäre bei Freien Wahlen doch von vorneherein zum Scheitern verurteilt.
    Weil EU Freihandelszone für die Ukraine die schlechtere Wahl wäre.

    Rechnen kann doch jeder ,500 Millionen von EU sind weniger 15 Milliarden von Putin.
    http://de.euronews.com/2014/03/11/uk...handelshilfen/
    http://www.tagesspiegel.de/politik/n...t/9232982.html

+ Antworten
Seite 22 von 36 ErsteErste ... 1218192021222324252632 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 159
    Letzter Beitrag: 20.11.2007, 16:33
  2. Eröffnung die 2.
    Von TraXX im Forum United Talk
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 10.08.2002, 03:16
  3. Die alten Zeiten
    Von Sir Adonis im Forum United Talk
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.08.2001, 22:53
  4. Die Bedeutung und der Urprung des SPAM
    Von Dragon im Forum United Talk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.08.2001, 16:10
  5. Die grossen Banners
    Von HeLLsHInE im Forum United Talk
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 01.08.2001, 21:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •