+ Antworten
Seite 20 von 36 ErsteErste ... 1016171819202122232430 ... LetzteLetzte
Ergebnis 381 bis 400 von 717
Like Tree195x Danke

Die Putinisierung Europas

Eine Diskussion über Die Putinisierung Europas im Forum Politik & Weltgeschehen. Teil des Off Topic-Bereichs; Auch hier nochmal um das OT abzuschließen: Ich habe weder gewisse Meinungen verboten noch habe ich ne offizielle Verwarnung ausgesprochen.... ...

  1. #381
    Problembär
    Avatar von Blade
    Registriert seit
    01.01.2003
    Ort
    Shutter Island
    Alter
    29
    Beiträge
    7.224
    Clans
    GAHQ
    Auch hier nochmal um das OT abzuschließen: Ich habe weder gewisse Meinungen verboten noch habe ich ne offizielle Verwarnung ausgesprochen....

    Ich wollte nur anregen gewisse revolverblattartige Postingweisen zu überdenken... denn in diesem Thread hier kennt wohl tatsächlich niemand die "Wahrheit" der "Realität" "wie sie wirklich ist".... also braucht auch keiner so zu tun als wäre er gleichzeitig Insider in Putins engstem Kreis, Spion in Kiev und auch der NATO...

    Und um meine Warnung zu verdeutlichen habe ich ein "(Ver)" davor gesetzt aber bewusst in Klammern.... starscream hat keine offizielle Verwarnung bekommen, keine Benutzernotiz bekommen...

    Falls das zu falschen Schlüssen und Verwirrung geführt hat tuts mir Leid.... ich gelobe mich in Zukunft in solchen Dingen eindeutiger auszudrücken

    Und jetzt wirklich btt
    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    [...], da dem Mod wohl bekannt war, dass Blade kein normaler Bär und auch kein Schadbär, sondern ein Problembär ist und entsprechende Vorsorge daher hilfreich sein könnte.

  2. #382
    Stabsunteroffizier
    Avatar von uNNa
    Registriert seit
    29.10.2008
    Ort
    Unna/Dortmund
    Alter
    28
    Beiträge
    983
    Name
    Waschi!
    Sorry Blade, mein Fehler.




    Zum Thema:

    Versteht das eigentlich jemand mit dieser Vereinbarung, wo Russland nun versuchen soll die Terroristen/Demonstranten entwaffnen soll? Verstehe nicht ganz, wie die das machen sollen.

    Das ist so eine gefährliche Sache grad, man provoziert sich ständig. Russland müsste einen wichtigen Schritt machen und sich zurück ziehen oder ähnliches. Dann wären diese doch die Gewinner in dieser Situation. Sie würden Sympahtie ernten und das Bild der amerikaner und der Nato wären schlechter.

    Das Wort Sanktion kann ich auch nicht mehr hören.
    Unsere Wirtschaft wird durch diese ganzen Geschichten, die die Ukraine betrifft eh runter ziehen.


    Und das China, Japan und andere, für mich auch persönlichen Weltmächte, sich so wenig dazu äußern, finde ich auch schade. Ist aber vielleicht auch klug sich bei so eine Situation einfach raus zu halten.

  3. #383
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.199
    Japan und eine Weltmacht?!

    China könnte tatsächlich etwas sagen, aber die kaufen sich lieber Stück für Stück ein...

  4. #384
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Zitat Zitat von uNNa Beitrag anzeigen
    Zum Thema:

    Versteht das eigentlich jemand mit dieser Vereinbarung, wo Russland nun versuchen soll die Terroristen/Demonstranten entwaffnen soll? Verstehe nicht ganz, wie die das machen sollen.
    Das Abkommen in Genf dürfte vor allem dem Zweck gedient haben, dass man vor den Osterfeiertagen noch etwas vorzeigen kann. „Seht her! Wir tun was!"

    Die Separatisten, Gegen-Maidan-Bewegung (oder wie auch immer man diese Bewegung im Osten der Ukraine nennen möchte) saßen ja nicht einmal mit am Verhandlungstisch, wieso sollten diese sich also an das Abkommen gebunden sehen?

    Wenn ich z. B. mit Blade und Starscream aushandele, dass du mir dein Auto herauszugeben hast, so wirst du dich an dieses Abkommen berechtigterweise auch nicht gebunden sehen.

    Dass man sich auch in Kiew nicht an die Vereinbarung gebunden sieht und nur die „Separatisten" entwaffnen möchte, aber nicht die bewaffneten Gruppen im Westen des Landes (Rechter Sektor u. a.), dürfte auch nicht sonderlich zur Kooperationsbereitschaft der „Separatisten" beitragen. Das Abkommen sah schließlich eine Entwaffnung aller illegal bewaffneten Milizen vor und im Gegensatz zu den „Separatisten" saß Kiew mit am Verhandlungstisch.

    Persönlich glaube ich nicht, dass die Separatisten von Moskau gesteuert werden und denke eher, dass diese der russischen Regierung selbst unheimlich sind. Ich vermute eher, dass nach dem Krim-Referendum einige Gegner der neuen Machthaber Morgenluft gewittert haben und nun versuchen von der Ukraine loszukommen. Menschen, die mit Waffen umgehen können und die neuen Machthaber im Land verachten, dürfte es im Osten des Landes zur Genüge geben. Seien es nun Janukowytsch-Anhänger oder z. B. Mitglieder der aufgelösten, arbeitslos gewordenen und pauschal als Mörder abqualifizierten Berkut-Einheiten.

    Die russische Regierung hat sich durch ihr Vorgehen bei der Krim und durch ihre Rhetorik bezüglich der russischsprachigen Minderheit in der Ukraine nun in eine Sackgasse manövriert. Sie kann sich ohne Gesichtsverlust nur schwer von den Separatisten distanzieren. Es ist so ähnlich wie bei der Geschichte vom Zauberlehrling. Mit dem Vorgehen bei der Krim hat die russische Regierung etwas in Gang gesetzt was sie nicht mehr unter Kontrolle hat. Nur anders als beim Zauberlehrling gibt es hier keinen Meister der alles schnell wieder in Ordnung bringt.

    Mehr als ein Appell an die Separatisten, doch bitte die Waffen niederzulegen, dürfte für Moskau also nicht drin gewesen sein.

    Soweit meine Vermutung was die Separatisten betrifft.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  5. #385
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    59.449
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    Und Starscream, ist es auch legitim, dass die pro russischen Demonstranten eine Stadt besetzen, OSZE Beobachter gefangen nehmen (darunter 4 Deutsche) und diese als Geiseln vorführen? Dann noch mit einem 2. Stalingrad drohen. Ist natürlich alles im Sinne der Demokratie...
    http://www.focus.de/politik/ausland/...d_3805680.html

  6. #386
    Es ist okay_
    Avatar von SUCKYSUCK_
    Registriert seit
    29.02.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.614
    Name
    Kev
    Es sind keine OSZE Beobachter. Es sind Militärbeobachter der Bundeswehr. Leider ist das wieder etwas, was unsere Medien komplett falsch darstellen (und das ist schon länger bekannt und sollte JEDES Medienunternehmen wissen. Ob es nun die Tagesschau ist, das RTL Nachtjournal oder die Bild). Es ist kein einziger OSZE Mitarbeiter in Gefangenschaft. Deshalb verhandelt auch die Bundeswehr mit den "Entführern" und nicht die OSZE. Das ist wichtig, da es Hinweise darauf gibt, dass die Männer der Bundeswehr auch noch Sprengstoff und Munition dabei gehabt haben sollen.

    Hier ein Sprecher der OSZE dazu. Allein wie oft er darauf hinweist ist schon bemerkenswert und zeigt, dass ihn das irgendwo aufn Sack geht.

    http://tvthek.orf.at/program/ZIB-24/...r-OSZE/7837005
    Nichts zeigt das Alter eines Menschen so sehr, wie wenn man die neue Generation schlecht macht.

  7. #387
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.199
    Die meisten Medienunternehmen sind eher an einer Schlagzeile interessiert, oder haben ihre Informationen von einer angeblichen vertrauenswürdigen Quelle.
    Fehlinformationen gab es bei soetwas schon immer und keiner gibt gerne zu das er Mist erzählt hat...

    Immerhin hat es ja zumindest ein Medienunternehmen geschafft die Wahrheit aufzudecken.

  8. #388
    Hauptfeldwebel
    Avatar von EgoSchlüter
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.291
    Nick
    CabalUF
    Eben, Suckysuck erzählte es ja schon, der ORF-Beitrag ist echt der Knaller. Uns lügen sie aber in den Medien die Hucke voll, von wegen das wären zivile OSZE-Mitarbeiter.
    Die zivilen Beobachber sind auch im Land, aber von denen wird auch niemand vermisst! Hier gehts um militärische Beobachter!!!
    Der Wahnsinn, was haben bitte schön Bundeswehrsoldaten (sollen ja Deutsche unter den Geiseln sein) dort überhaupt verloren?

    Ich fürchte fast da lief irgend eine Undercover-NATO Scheisse. Sorry, aber für mein Empfinden sieht das so aus, als ob der Westen da weiter zündeln wollte. Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir einfach so Soldaten da hinschicken. Vermutlich kam ne Anfrage aus den USA oder von der NATO, was ja mehr oder weniger das Gleiche ist.
    Dank dem OSZE-Deckmantel (der nur auf einem Fetzen Papier beruht) kann man das ja dann schön so verkaufen, als hätten die Pro-Russischen Kräfte Schuld (OSZE Mitarbeiter als Geiseln...), bzw. somit Putin und somit "der böse Russe" bzw. Russland.
    Merkt denn eigentlich keiner wie man uns hierzulande versucht gegen die Russen aufzuhetzen durch die Medien?

    Oh, neue Sanktionen gegen Putin´s Vertraute. Macht ja Sinn, wirkt sicher sehr de-eskalierend.... ...NOT!
    Auch super Idee immer mehr Kriegschiffe und Kreuzer Richtung Schwarzes Meer zu schicken. Ja ich weiß, die üblichen Drohgebärden, aber was soll das? Die Russen parken auch keine Schiffe vor Mexico.

    So, dieses Video zur Krim Krise ist wohl schon älter, aber ich kann dem Inhalt nur zustimmen.
    Wer hat Angst vor Putin?
    Geändert von EgoSchlüter (29.04.2014 um 09:07 Uhr)
    Mein Youtube Channel:


    Gama Watcha ////////// Twitter /////// Facebook ////// Lets Play: Burial at sea ///// Tiberian Twilight ///// Bioshock Infinite und RENEGADE X

  9. #389
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Zitat Zitat von freezy Beitrag anzeigen
    ... Dann noch mit einem 2. Stalingrad drohen. Ist natürlich alles im Sinne der Demokratie...
    Hast du mal zugehört was Herr Jazenjuk und seine Kollegen in der letzten Zeit so absondern? Die beschwören mal eben den dritten Weltkrieg herauf und ähnlichen Quark und sehen hinter allem und jedem eine russische Verschwörung. (Von dem bekannten Tymoschenko-Telefonat fange ich jetzt gar nicht erst an.) Bei diesem Konflikt sondern alle Seiten eine Menge BS ab, welcher nicht gerade zu einer Deeskalation beiträgt. Am Besten man ignoriert das verbale Rumgeholze. Wenn man diesem seine Aufmerksamkeit schenkt, kommt da eh nichts Gutes bei raus.

    Falls die Geiseln wirklich keine Spionage im Sinn hatten, frage ich mich auch wie verantwortungslos ihre Befehlsgeber sein können sie ausgerechnet in diese Stadt zu schicken. Es ist schließlich allgemein bekannt was in der Stadt seit einiger Zeit los ist. Also entweder sind ihre Vorgesetzten extrem inkompetent oder sie sind an eine friedlichen Lösung des Konflikts nicht interessiert.

    Wenn man dann noch bedenkt wie man bei bewaffneten Konflikten mit geschnappten Spionen der Gegenseite (oder Menschen, die man für solche hält) mitunter umgeht, kann man froh sein, dass die Festgehaltenen noch einigermaßen wohlauf sind.

    Auch wenn ich gedanklich nachvollziehen kann warum die Separatisten diese Menschen festgenommen haben, kann ich das dauerhafte Festhalten nicht gutheißen. Ich hoffe, dass alle Festgehaltenen bald wieder heile und gesund zu Hause ankommen und nicht weiter für die Fehler ihrer Vorgesetzten büßen müssen.
    Geändert von Touji (29.04.2014 um 11:29 Uhr)
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  10. #390
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    59.449
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    Ist völlig Latte ob es nun OSZE oder Militärbeobachter sind (trotzdem danke für die Richtigstellung). Welche Militärangehörigen in der Ukraine herumspazieren dürfen, ist immernoch Sache der Ukraine. Das rechtfertigt es nicht, Geiseln zu nehmen, diese zur Schau zu stellen, indirekt ihr Leben zubedrohen und irgendnen hardliner Quatsch zu labern (und wenn andere Leute wie Jazenjuk auch son Quatsch labern, machts das trotzdem nicht besser). Das ist Terroristen-Manier. Irgendwie erschreckend, dass das hier einige schön und blumig reden wollen, zumal es halt deutsche Geiseln sind. Die Sache wollte ich auch übrigens nicht Russland oder Putin ankreiden, sondern diesem Rebellenführer, also braucht ihr auch nicht gleich die Anti-Putin Keule rausholen.

    Zitat Zitat von EgoSchlüter;2820431}
    Merkt denn eigentlich keiner wie man uns hierzulande versucht gegen die Russen aufzuhetzen durch die Medien?
    Und merkst du nicht, wie man in Russland und der Ostukraine versucht die Leute gegen den Westen aufzuhetzen? Ist doch immer das gleiche. Man kann keiner Seite blind vertrauen.

  11. #391
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Du hast meinen Beitrag offensichtlich nicht zu Ende gelesen, denn dort sagte ich bereits, dass ich das dauerhafte Festhalten der Leute nicht gutheiße.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  12. #392
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    59.449
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    Mein Beitrag war nicht nur an dich gerichtet (eigentlich nur das in der Klammer mit Jazenjuk), der Rest war an deine 2 Vorposter gerichtet. Dass du es nicht gutheißt, habe ich vernommen.

  13. #393
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Dazu muss ich dann doch noch kurz meinen Senf geben:

    Zitat Zitat von freezy Beitrag anzeigen
    Ist völlig Latte ob es nun OSZE oder Militärbeobachter sind (trotzdem danke für die Richtigstellung). Welche Militärangehörigen in der Ukraine herumspazieren dürfen, ist immernoch Sache der Ukraine.
    So einfach ist die Sache hier, meiner Ansicht nach, dann doch nicht. Hätten wir es mit den Machthabern in Kiew mit einer legitimen, in halbwegs fairen Wahlen an die Macht gekommenen Regierung zu tun, dann könnte man sagen, dass es Sache der Ukraine ist wohin sie ihr Militär schicken.

    Meiner Ansicht nach verfügt die Ukraine derzeit aber über keine wirklich legitime Regierung. Schließlich ist sie mittels Gewalt an die Macht gekommen und Parlamentswahlen haben danach keine stattgefunden. Eine nicht legitime Regierung darf auch nicht mit der Armee das Landes umspringen wie sie es mag. Meiner Ansicht nach kann man weder die „Übergangsregierung" und schon gar nicht irgendwelche bewaffneten Milizen als legitime Vertretung des ukrainischen Volkes betrachten.

    Das macht die Sache hier so ja kompliziert. Die guten alten Gut-gegen-Böse oder legitim-gegen-illegitim-Schemata greifen bei diesem Konflikt überhaupt nicht.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  14. #394
    Es ist okay_
    Avatar von SUCKYSUCK_
    Registriert seit
    29.02.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.614
    Name
    Kev
    Selbstverständlich heisst man das nicht gut. Das braucht man doch gar nicht erst extra erwähnen..........

    Mich würde interessieren, waum du das runter spielst. Du siehst, dass dich die öffentlich rechtlichen Medien (die anderen natürlich auch, aber dafür zahl ich nichts) belogen haben. Es macht sehr wohl einen Unterschied, ob zivile Leute als Geisel genommen werden oder Militärs. Das ist ein ganz gravierender Unterschied. Interessiert es dich gar nicht, was die dort wirklich vor hatten und warum sie "wahrscheinlich" Sprengstoff dabei hatten? Das sieht für mich nicht nach neutrale Beobachtungen aus. Ohne da jetzt den Teufel hinein interpretieren zu wollen, aber es kommt immer mehr und mehr und mehr und mehr hinzu, was später nachweislich hinterlegt wird. Macht dich das gar nicht stutzig? Dazu kam von dir kein Wort, sondern du gehst nur darauf ein, dass wir kein "Mitleid" mit den Geiseln haben. (Was nicht stimmt. Ich erwähne es nur nicht extra und trotzdem ist es einfach das Berufsrisiko. Unser Militär hat dort NICHTS verloren oder stimmst du mir da nicht zu?)

    Ich bin mir selbst sehr unsicher, was ich von diesen Seperatisten halten soll. Ich weiss auch nicht, ob die jetzt aus der Ukraine, Russland oder doch vom Westen kommen. Ich weiss es wirklich nicht und bin gespannt, ob und wie wir das noch herausfinden werden. Dazu will ich ein Kommentar beifügen. Ab Minute 11:30. (Ich find das ganze Video sehr interessant, weil dort auch was wichtiges zu Griechenland gesagt wird, weil das auch noch lange nicht vorbei ist. Anschauen lohnt sich.)

    http://www.cashkurs.com/kategorie/ca...rkungen-der-a/

    14:20 wirds dann spezieller direkt zu Putin. Diesen Kommentar fand ich höchst interessant und hat mir auch noch einmal einen Denkanstoß gegeben. Putin kann nur verlieren. Ich weiss es scheint vllt weit hergeholt, aber vllt stammen die Seperatisten wirklich vom Westen (damit meine ich einige oder die größten Führer dieser Aktion. Vielleicht wissen sie selbst nicht, dass sie gesteuert werdenauf eine Art und weise.), damit Putin in genau diese Lage kommt. (bitte geht hier nicht zu sehr drauf ein. Es könnte wahr sein, aber auch nicht. Ich bin mir selbst unsicher, was ich von diesen Gedankengängen halten soll, aber irgendwie ist da was wahres drann.)
    Geändert von SUCKYSUCK_ (29.04.2014 um 16:22 Uhr)
    Nichts zeigt das Alter eines Menschen so sehr, wie wenn man die neue Generation schlecht macht.

  15. #395
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    59.449
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    Ja und wo ist die Information her, dass sie Sprengstoff dabei hatten? Gibt es da ne seriöse Quelle? Ich frage mich wieso Bundeswehrbeobachter überhaupt Sprengstoff dabei haben sollten, das sind nun nicht irgendwelche Terroristen. Selbst wenn sie also in geheimer militärischer Mission unterwegs waren, macht Sprengstoff in dem Zusammenhang irgendwie wenig Sinn. Halte ich demnach für Quatsch. Was sie dort zu suchen hatten, kann man in der Tat hinterfragen (wobei es nun nicht so unüblich ist, dass Militärbeobachter in verschiedensten Ländern unterwegs sind), aber das rechtfertigt wie gesagt nicht die Geiselnahme. Und über die wollte ich hier diskutieren, da vorallendingen Starscream immer so tut, als wären die Demonstranten in der Ostukraine lupenreine Demokraten die für Demokratie demonstrieren, während die Kiew-Anhänger alles böse Putinfeinde sind. Ich denke jedoch nicht, dass jemand, der sich wie ein Terrorist verhält, unterstützenswert ist.
    Und das Thema von wegen westliche Medien = böse weil sie Dinge verschweigen, hatten wir hier ja schon zuhauf, weswegen ich auch darauf nicht nochmal eingehen wollte. Wir hatten hier ja schon festgestellt, dass auf beiden Seiten einige Medien bewusst Kohlen in die Feuer werfen und die Wahrheit verdrehen, dass es aber auch Medien gibt, die wahrheitsgemäß berichten, weswegen man auch nicht alle über einen Kamm scheren sollte.

  16. #396
    Es ist okay_
    Avatar von SUCKYSUCK_
    Registriert seit
    29.02.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.614
    Name
    Kev
    Das “Bundeswehr Journal” berichtet, dass sich im Bus der Soldaten …“… Patronen und Sprengsätze befunden” hätten.

    http://www.bundeswehr-journal.de/201...e-verschleppt/

    und

    “Wie Daniel Brössler, Brüsseler Korrespondent der Süddeutschen Zeitung mit Arbeitsschwerpunkt „EU und NATO“, am 25. April aus Slowjansk berichtete, soll das ukrainische Innenministerium in Kiew den Vorfall bestätigt haben. Die insgesamt acht Vertreter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (stimmt ja nicht wie bereits festgestellt) (OSZE/Organization for Security and Cooperation in Europe, OSCE) sowie fünf ukrainische Militärs und der Fahrer des Busses seien unter Zwang zum örtlichen Gebäude des Geheimdienstes gebracht worden. In dem Bus hätten sich, so gibt Brössler die Informationen des Innenministeriums wieder, Patronen und Sprengsätze befunden.” (ebd)

    Das die Seperatisten das bestätigen braucht nicht erwähnt zu werden.

    Ich will die westlichen Medien wirklich nicht alle über einen Kamm scheren, aber leider kommt momentan dabei nicht viel rum. Sicherlich sind die russischen Medien auch nicht das gelbe vom Ei und auch die muss man sehr kritisch hinterfragen.
    Geändert von SUCKYSUCK_ (29.04.2014 um 17:17 Uhr)
    Nichts zeigt das Alter eines Menschen so sehr, wie wenn man die neue Generation schlecht macht.

  17. #397
    Hauptfeldwebel
    Avatar von EgoSchlüter
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.291
    Nick
    CabalUF
    Zitat Zitat von freezy Beitrag anzeigen
    Und merkst du nicht, wie man in Russland und der Ostukraine versucht die Leute gegen den Westen aufzuhetzen? Ist doch immer das gleiche. Man kann keiner Seite blind vertrauen.
    Hab ich was anderes gesagt? Warum sollte das eine (Hetze im Westen gegen Russland) das andere (Hetze gegen den Westen) ausschließen? Habe ich nirgends behauptet. Allgemein ist das aber eine sehr gefährliche Entwicklung und darauf wollte ich nur hinweisen.

    Generell ist das aber ein Problem, das mir auffiel. Erwähnt man hier leise Zweifel am Vorgehens des Westen´s gilt man leider automatisch direkt als Freund der russischen Vorgehensweise. Das beziehe ich jetzt nicht auf deinen Post in dem Du mich zitiert hast Freezy. Aber das fiel mir hier in dem Topic schon mehrmals anderswo auf. Wehe man sagt z.B. etwas gegen die NATO oder ihr zu harsches Vorgehen, sofort wird so getan als würde man im selben Atemzug alles was Russland tut legitimieren und gutheißen. Und dem ist eben nicht so. Ich war selber bestürzt darüber dass nun diese Geiselnahme passiert ist, als ich eigentlich dachte dass sich die Lage vielleicht mal entspannen könnte.

    Und zu den Medien auf russischer Seite mal: Ja, ich würde da auch gern vieles glauben, was von dort so kommt. Es hört sich wirklich oft richtig an. Aber, RT (also Russia Today) und auch so ziemlich jeder andere große TV-Kanal in Russland wird vom Kreml finanziert. Das wirft nun erstmal kein gutes Licht auf deren Berichterstattung und die Glaubwürdigkeit dieser Sender.

    Auch an der Sache mit dem Sprengstoff und den Patronen welche die Militärbeobachter dabei gehabt haben sollen, hatte ich meine Zweifel. So ein Entführer könnte ja schließlich alles mögliche behaupten. Aber so wie es aussieht, stimmt die Sache ja, die hatten den Kram wohl wirklich dabei. Und das macht mich nun auch stutzig. Was haben da Soldaten aus der EU und insbesondere aus Deutschland mit Sprengstoff zu suchen? Was hatten die vor? Nach einer reinen Beobachtermission hört sich das jedenfalls nicht an.
    Mein Youtube Channel:


    Gama Watcha ////////// Twitter /////// Facebook ////// Lets Play: Burial at sea ///// Tiberian Twilight ///// Bioshock Infinite und RENEGADE X

  18. #398
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.199
    Könnte es nicht sein, dass es sich dabei um normale Standardausrüstung handelt? Wir reden ja hier nicht von zivilen Beobachtern, aber ich kann mich auch irren

  19. #399
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    59.449
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    @Sucky: In deinem Bundeswehr Journal, auf welches du dich hier berufst, steht btw., dass es OSZE-Militärbeobachter waren. Also was nun? Militärbeobachter? OSZE Beobachter? OSZE-Militärbeobachter? Evtl. kommt daraus die Verwirrung, da das nicht klar definiert ist. Falls die Bundeswehrleute da im Auftrag der OSZE unterwegs war, ist es doch ok? Aber imo braucht man sich daran nun auch nicht aufhängen und nur aufgrund der falschen Verwendung von Begriffen den Medien Lügnerei vorwerfen, evtl. ist es einfach nur Unwissenheit oder sie verwerten einfach nur die Infos, die sie von den Ministerien erhalten. Dort steht auch, dass das OSZE als erste über Twitter den Verlust des Busses mit den Insassen bekannt gab, evtl. kam die Fehlinfo (wenn es wirklich ne Fehlinfo ist) also gar vom OSZE selbst? Der selbsternannte Bürgermeister dort hat ebenfalls gesagt, dass alle Geiseln angehörige der OSZE sind, aber gleichzeitig ebenso Militrangehörige diverser Länder. Also handelt es sich vielleicht einfach nur um ein militärisches Beobachterteam im Auftrag der OSZE . Dass da Bundeswehr Leute gefangen genommen worden, wurde nirgendswo verschleiert oder angezweifelt (auch in meiner Quelle von weiter oben wurde es erwähnt). Daher finde ich auch die Tatsache an sich (also die Geiselnahme) interessanter als die Haarspalterei über die Begriffe, zumal das Medienthema hier schon seitenlang diskutiert wurde. Und es stößt mir sauer auf, dass die Geiselnahme gleich wieder durch (evtl. falsche) Manipulationsvorwürfe heruntergespielt wird, was halt wieder den Eindruck macht, dass die prorussische Seite in Schutz genommen wird.

    @Egoschlüter: Ja es ist halt auf beiden Seiten so. Man kann keiner von beiden Seiten blind trauen. Und sobald jemand etwas gegen die eine Seite sagt, wird er von Anhängern der anderen Seite als höriger Sympathisant abgestempelt. Ich denke da braucht sich in dem Thema hier auch keiner herausnehmen (mach ich bei mir auch nicht). Irgendwie hat es sich teilweise aufgrund der extrem polarisierten Posts in dem Topic leider zu so einer Schwarz-Weiß Diskussion entwickelt, in der man die anderen Diskussionsteilnehmer aufgrund ihrer Aussagen direkt in eines der beiden "Camps" einordnet.

  20. #400
    Hauptfeldwebel
    Avatar von EgoSchlüter
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.291
    Nick
    CabalUF
    Zitat Zitat von freezy Beitrag anzeigen
    @Egoschlüter: Ja es ist halt auf beiden Seiten so. Man kann keiner von beiden Seiten blind trauen. Und sobald jemand etwas gegen die eine Seite sagt, wird er von Anhängern der anderen Seite als höriger Sympathisant abgestempelt. Ich denke da braucht sich in dem Thema hier auch keiner herausnehmen (mach ich bei mir auch nicht). Irgendwie hat es sich teilweise aufgrund der extrem polarisierten Posts in dem Topic leider zu so einer Schwarz-Weiß Diskussion entwickelt, in der man die anderen Diskussionsteilnehmer aufgrund ihrer Aussagen direkt in eines der beiden "Camps" einordnet.
    Sehr richtig Freezy. Da muss ich Dir Recht geben. Leider hat sich das hier im Thread so entwickelt, dass man (ich nehme mich da genausowenig raus) leicht dazu neigt jemandem Sympathie für eine bestimmte Seite zu unterstellen, nur weil er auf einen Fehler der anderen Seite hinweist oder Ähnliches. Liegt aber denke ich auch daran, dass Falschinformationen von beiden Seiten kommen bzw. dass es wirklich sehr schwer ist in dieser Sache den Überblick zu behalten bzw. zu erkennen was wirklich vor sich geht und was möglicherweise nicht der Wahrheit entspricht.
    Naja versuchen wir mal wieder etwas objektiver den Thread zu verfolgen.
    Mein Youtube Channel:


    Gama Watcha ////////// Twitter /////// Facebook ////// Lets Play: Burial at sea ///// Tiberian Twilight ///// Bioshock Infinite und RENEGADE X

+ Antworten
Seite 20 von 36 ErsteErste ... 1016171819202122232430 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 159
    Letzter Beitrag: 20.11.2007, 16:33
  2. Eröffnung die 2.
    Von TraXX im Forum United Talk
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 10.08.2002, 03:16
  3. Die alten Zeiten
    Von Sir Adonis im Forum United Talk
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.08.2001, 22:53
  4. Die Bedeutung und der Urprung des SPAM
    Von Dragon im Forum United Talk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.08.2001, 16:10
  5. Die grossen Banners
    Von HeLLsHInE im Forum United Talk
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 01.08.2001, 21:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •