+ Antworten
Seite 15 von 36 ErsteErste ... 511121314151617181925 ... LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 300 von 717
Like Tree195x Danke

Die Putinisierung Europas

Eine Diskussion über Die Putinisierung Europas im Forum Politik & Weltgeschehen. Teil des Off Topic-Bereichs; Selbst eine Wahl würde nichts ändern, da die Bevölkerung zu großen Teilen unzufrieden bleiben wird und sicher auch nicht davor ...

  1. #281
    zml. on Fire
    Avatar von skep1l
    Registriert seit
    09.05.2003
    Alter
    30
    Beiträge
    15.688
    Name
    Hannes
    Selbst eine Wahl würde nichts ändern, da die Bevölkerung zu großen Teilen unzufrieden bleiben wird und sicher auch nicht davor zurückschrecken wird, das kundzutun. Eben weil, wie EgoSchlüter schon sagt, keinerlei Demokratieverständnis vorhanden ist.

    Der Ukraine sollte Geld nur gegen Zugeständnisse gegeben werden und den Nachweis einer funktionierenden Exekutive. Auch wenn das erst nach Neuwahlen geschehen könnte.

    Generell nervt mich dieses Thema eh, weil es mir wie auch den Meisten viel zu hoch und komplex ist, es zu verstehen. Glauben kann man keinen Medien, weder pro-Russisch/Russisch noch den westlichen. Ich sehne mich ein bisschen zurück zu den sorglosen Zeiten, als ich jung und unschuldig war und eine Person wie ein Jelzin das Szepter in der Hand hatte.

  2. #282
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Na, ihr redet ja wie die großen Anti-Demokraten im 19. Jahrhundert.
    Im Gegensatz zu euch sagten sie zwar dass man den Pöbel überhaupt nicht wählen lassen dürfe, aber genau wie ihr sagten die auch dass die Leute eben eh keine Ahnung hätten und deshalb nix Gutes wählen würden. Woher soll's denn sonst kommen?

    Ich glaub auch dass viele Ukrainer die Demokratie mehr leben als wir hier. Das hat man imo am Evromajdan gesehen. Das hätte auch komplett friedlich wie 1989 ablaufen können wenn Janukowitsch nicht so konsequent alles ignoriert hätte.

    Das ist wieder genau das was mich so massiv an der ganzen Diskussion stört. Lasst doch die Ukrainer einfach mal machen. Es ist ihr Land und es sollte ihre Entscheidung sein. DANN soll man verhandeln.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  3. #283
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.062
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen
    Na, ihr redet ja wie die großen Anti-Demokraten im 19. Jahrhundert.
    Im Gegensatz zu euch sagten sie zwar dass man den Pöbel überhaupt nicht wählen lassen dürfe, aber genau wie ihr sagten die auch dass die Leute eben eh keine Ahnung hätten und deshalb nix Gutes wählen würden. Woher soll's denn sonst kommen?
    jojo. wählen und sich weiterentwickeln müssen die idealer weise natürlich selber.

    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen

    Ich glaub auch dass viele Ukrainer die Demokratie mehr leben als wir hier. Das hat man imo am Evromajdan gesehen. Das hätte auch komplett friedlich wie 1989 ablaufen können wenn Janukowitsch nicht so konsequent alles ignoriert hätte.
    ignorier doch nicht immer die faschisten, den einfluss des westens und dass das nach faktenlage ein staatsstreich gewesen ist. und janukowitsch hat nicht alles ignoriert. der wollte am ende verhandeln und ist dann trotzdem weggeputscht worden.

    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen

    Das ist wieder genau das was mich so massiv an der ganzen Diskussion stört. Lasst doch die Ukrainer einfach mal machen. Es ist ihr Land und es sollte ihre Entscheidung sein. DANN soll man verhandeln.
    der westen und russland haben sich aber nun mal schon eingemischt bzw. sind mit der ukraine verwoben. oben sagte ich ja was ideal wäre. nur hängen die einerseits mit nem erheblichen teil der bevölkerung an russland und andererseits sind die wirtschaftlich/energiemäßig abhängig bzw. am arsch.
    wenn se denn nur die internen problematiken mit den faschos, oligarchen usw. hätten würde ich dir zustimmen.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  4. #284
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    ich seh das so:
    Janukowitsch hätte lange Zeit viel erreichen können wenn er einfach mal auf die Leute zugegangen wäre. Das hat er aber nicht gemacht. Stattdessen hat er sich immer rausgewunden und nur dann minikleinste Zugeständnisse gemacht wenn schon alles andere fehlgeschlagen war und auch erst nachdem er gemerkt hat dass seine Verzögerungstour nichts bringt. So immer mal wieder als Zuckal, damit es Ruhe gibt und die Leute nach Hause gehen.

    Das hat er solange gemacht bis sich alles sehr stark hochgeschaukelt hatte. Und dann, als die Lage schon ordentlich eskaliert war und alle lauthals nach seinem Rücktritt geschrien haben, DANN hat er auf einmal angefangen zu verhandeln. Als Ultima Ratio. Aber da war's zu spät. Da hatte er schon alles verspielt und verloren. Das war ne Verzweiflungstat.

    Und du musst auch mal das sehen:
    Was wäre wohl passiert wenn die Opposition sich nicht dem Willen der Straße gebeugt hätte und gesagt hätte "Wir übernehmen das für euch"?
    Dadurch dass die Opposition sich auf diese Seite gestellt hat haben wir erstmal ne Beruhigung der Situation bekommen. Und ne ordentliche Auflösung des Konfliktes.
    Die haben dadurch die Wut kanalisiert und die Leute beruhigt, die sonst die Lage noch weiter eskaliert hätten weil die Opposition sich nach deren Meinung dann hätte kaufen lassen. Du kannst davon ausgehen dass in so einem Fall der rechte Sektor erst recht zugeschlagen hätte.

    Das Problem ist an der Sache, dass Russland das von Anfang an nicht akzeptieren wollte und direkt mit dem Militär einmarschiert ist. Dadurch hat sich die Sache weiter aufgeheizt. Und ich bin mir sicher dass die auch vorher schon ihre Finger mit im Spiel hatten. Russland hat sich schon seit Jahren überall da reingehängt und eingekauft. Die werden Janukowitsch auch sicherlich Rückendeckung gegeben haben.

    Die Faschisten sind ein Minipopel-Fraktionsteil der Leute auf dem Majdan. Das ignorieren hier gerne alle. Auf dem Majdan standen keine Ultranazis. Da standen Studenten, Frauen, Kinder, Ärzte, Bürgerinnen und Bürger. Und ein paar Faschisten, die geholfen haben den Platz zu verteidigen.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  5. #285
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.613
    Name
    Starscream
    Demokratisch und Rechtstaatlich ist Euromaidan definitiv nicht.
    Nur weil der mehrheitlich gewählte Präsident einer anderen Meinung ist als die Demonstranten, gibt es den noch lange kein Recht Denkmäler zu Schänden,
    Straßen zu zerstören, Monate Lang Innenstadt zu Blockieren, Verwaltungsgebäude zu stürmen, Bürgermeister zu verprügeln und Polizisten umzubringen.

    In einem Demokratischen Land wählt man einen Legitim gewählten Präsidenten zu rechten Zeit einfach ab.
    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen
    ich seh das so:
    Janukowitsch hätte lange Zeit viel erreichen können wenn er einfach mal auf die Leute zugegangen wäre. Das hat er aber nicht gemacht. Stattdessen hat er sich immer rausgewunden und nur dann minikleinste Zugeständnisse gemacht wenn schon alles andere fehlgeschlagen war und auch erst nachdem er gemerkt hat dass seine Verzögerungstour nichts bringt. So immer mal wieder als Zuckal, damit es Ruhe gibt und die Leute nach Hause gehen.

    Das hat er solange gemacht bis sich alles sehr stark hochgeschaukelt hatte. Und dann, als die Lage schon ordentlich eskaliert war und alle lauthals nach seinem Rücktritt geschrien haben, DANN hat er auf einmal angefangen zu verhandeln. Als Ultima Ratio. Aber da war's zu spät. Da hatte er schon alles verspielt und verloren. Das war ne Verzweiflungstat.

    Und du musst auch mal das sehen:
    Was wäre wohl passiert wenn die Opposition sich nicht dem Willen der Straße gebeugt hätte und gesagt hätte "Wir übernehmen das für euch"?
    Dadurch dass die Opposition sich auf diese Seite gestellt hat haben wir erstmal ne Beruhigung der Situation bekommen. Und ne ordentliche Auflösung des Konfliktes.
    Die haben dadurch die Wut kanalisiert und die Leute beruhigt, die sonst die Lage noch weiter eskaliert hätten weil die Opposition sich nach deren Meinung dann hätte kaufen lassen. Du kannst davon ausgehen dass in so einem Fall der rechte Sektor erst recht zugeschlagen hätte.

    Das Problem ist an der Sache, dass Russland das von Anfang an nicht akzeptieren wollte und direkt mit dem Militär einmarschiert ist. Dadurch hat sich die Sache weiter aufgeheizt. Und ich bin mir sicher dass die auch vorher schon ihre Finger mit im Spiel hatten. Russland hat sich schon seit Jahren überall da reingehängt und eingekauft. Die werden Janukowitsch auch sicherlich Rückendeckung gegeben haben.

    Die Faschisten sind ein Minipopel-Fraktionsteil der Leute auf dem Majdan. Das ignorieren hier gerne alle. Auf dem Majdan standen keine Ultranazis. Da standen Studenten, Frauen, Kinder, Ärzte, Bürgerinnen und Bürger. Und ein paar Faschisten, die geholfen haben den Platz zu verteidigen.
    Klitchko , Swoboda-Nazis und Kriminelle der Timoschenko Partei haben durch ihre Handlungen doch erst recht zu dieser Eskalation gesorgt und beigetragen,
    die haben alle die Demonstranten zur Gewalt angestachelt.
    Mir ist das spätestens klar geworden als die Maidan-Demonstranten anfingen eigene Schutztruppen Abteilung zu bilden und die Polizisten „Physisch“ attackierten.

    Es war nichts weiteres als ein Eiskalt geplanter Putsch.

    Und da muss man sich als Demokrat eben davon distanzieren.
    Dass unsere Regierung und USA es nicht tut ist definitiv falsch.
    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    und wie genau soll letzteres ablaufen? fährt die eu-kommision da mal eben vorbei, sucht nen paar leude aus und die sind dann die neue führung?
    Ehrlich gesagt weiß ich nicht wie die EU oder USA diese Nazis und Kriminelle aus der Ukrainischen Übergangsregierung verjagen könnten.

    Aber dass mussten wir recht dringend machen.
    Im Osten der Ukraine werden weiterhin Tatsachen geschaffen,
    die Schutztruppen einer gewissen Regionalmacht anlocken könnten !
    Diese Ukrainische Regierung setzt ernsthaft auf Rechtsradikale damit die für Recht und Ordnung sorgen bzw. gibt den Narrenfreiheit.


    Es tauchen auf Youtube immer mehr Videos wo Ukrainische Bürger bedroht werden.
    http://www.russland.ru/ostukraine-re...o-aus-youtube/
    http://www.russland.ru/ukrainische-s...o-aus-youtube/
    Geändert von Starscream (27.03.2014 um 16:01 Uhr)

  6. #286
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen
    Die Faschisten sind ein Minipopel-Fraktionsteil der Leute auf dem Majdan. Das ignorieren hier gerne alle. Auf dem Majdan standen keine Ultranazis. Da standen Studenten, Frauen, Kinder, Ärzte, Bürgerinnen und Bürger. Und ein paar Faschisten, die geholfen haben den Platz zu verteidigen.
    Ein unbedeutender Teil? Die Swoboda Partei hatte bei den Parlamentswahlen 2012 10,45% erreicht. Das ist ein bedeutender Stimmanteil, auf die die anderen Opposition Parteien angewiesen waren und sind, solange sie nicht mit den Regierungsparteien koalieren wollen. Von den bewaffneten Militanten ganz abgesehen. Faschisten und ihre Sympathisanten sind auch Studenten, Frauen, Kinder, Ärzte, Bürgerinnen und Bürger. Menschen aus sämtlichen Gesellschaftsschichten, eben keine Monster.

    Ich will und werde an dieser Stelle nicht mehr viel schreiben, aber diese penetrante Verwechslung von Recht und (vermeintlicher) Gerechtigkeit, von Fakten und Spekulationen, kann man sich nicht lange anschauen.

  7. #287
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Es kommt wie es kommen musste. Der IWF konnte gar nicht warten das ukrainische Volk mit den Segnungen des freien Westens, welche vor ihnen schon Griechenland, Spanien u. a. erhalten haben, zu überschütten:

    Es fehlt ein ganzer Haushalt

    -die Gaspreise und damit die Heizkosten steigen um mindestens 50 %
    -10 % der Bediensteten im öffentlichen Dienst verlieren ihren Job
    -Steuererhöhungen

    Das Existenzminimum bleibt aber unangetastet. Defakto wird es Dank Inflation und massiv verteuerter Heizkosten an Wert verlieren.

    Kurzum, ein ähnliches Programm wie es vor einigen Jahren schon in Südeuropa durchgezogen wurde und das dort Millionen von Menschen in die Arbeitslosigkeit und Armut getrieben hat. Der Unterschied ist nur, dass in der Ukraine vom durchschnittlichen Wohlstandslevel her auf deutlich niedrigerem Niveau mit der desaströsen Sparpolitik begonnen wird. Wie man etwa in Griechenland mit dem Erstärken der Goldenen Morgenröte sah, spielt so etwas natürlich auch den politischen Extremisten in die Hände. Die Swoboda und den Rechten Sektor dürfte es freuen.

    Die Oligarchen werden vermutlich ungeschoren davonkommen und ihr Vermögen rechtzeitig im Ausland in Sicherheit gebracht haben. Und natürlich muss so etwas noch schnell vor den Wahlen durchgepeitscht werden. Die Entscheidung der Krimbewohner gegen den Verbleib in der Ukraine war vielleicht doch nicht so verkehrt.

    Einfach nur zum Kotzen!
    Geändert von Touji (27.03.2014 um 23:19 Uhr)
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  8. #288
    Problembär
    Avatar von Blade
    Registriert seit
    01.01.2003
    Ort
    Shutter Island
    Alter
    29
    Beiträge
    7.224
    Clans
    GAHQ
    Irgendwo hab ich mal so n dummen spruch gelesen ala "Hitler wollte Europa mit Panzern erobern.... Angie hat erkannt, dass das dumm ist und kauft Europa einfach"....

    Zugegeben hört man von mehreren westlichen Ländern, dass sie massiv Geld in die Ukraine pumpen wollen... jedoch frage ich mich da schon, wo da jetzt die "Nichteinmischung in die Angelegenheiten anderer Länder" ist, die man von Putin tagtäglich fordert....


    Ehrlich gesagt macht mich dieser ganze Konflikt sehr politik(er)- und auch medienverdrossen....

    Ich kanns weder mehr hören noch mehr lesen, weil ich ganz genau weiß, dass nirgends irgendwas mal mehrschichtiger beleuchtet wird.... in der Politik sabbern alle die gleiche Gülle vor sich hin... es wird kaum ein Wort darüber verloren, was man von den rechtsradikalen in der Übergangsregierung hält (ganz zu schweigen von dem Video, welches ja kein Fake ist mit dem Programmdirektor, der da bedroht wurde von regierungsnahen rechten Arschlöchern).... bei Timoschenkos Demagogenäußerungen reagiert man auch gerade so bestürzt wie nötig, während Ahmadinedschad im Iran damals der Teufel persönlich war, der "Irre von Teheran", der Israel bombardieren will.... und warum der deutsche Steuerzahler jetzt schon wieder Milliarden in ein Land stecken soll, das diesmal weder der EU noch der NATO angehört wird gleich ganz unter den Tisch fallen gelassen....bei aller Liebe... aber wie wichtig ist denn bitte die Ukraine für die Wirtschaft der EU.... wir hätten nun wirklich keinen Nachteil draus, wenn die pleite gehen....


    Auf der anderen Seite stehen die Russen, denen man auch kein Wort glauben kann... die Volksabstimmung auf der Krim war ne klassische "Ja oder Ja oder bleib daheim"-Abstimmung... Wahlergebnisse wie in der DDR sind per Definition anzuzweifeln.. auch ging das alles plötzlich viel zu schnell und aus Menschenfreundlichkeit macht das Putin auch nicht... das scheint alles viel zu geplant... nach dem Motto "Falls sich die Gelegenheit ergibt haben wir schonmal was in der Schublade"... trotzdem denke ich wie mein Vorredner, dass man in 10 Jahren möglicherweise auf der Krim sagen wird "Putin hat uns damals gerettet sonst würden wir jetzt mit der Ukraine untergehen"


    Ich würde mir (speziell vom Westen) wünschen wenn man die Ukraine einfach Ukraine sein lassen würde... die sind für viele ihrer Probleme selbst verantwortlich.... ein Demokratieverständnis gibt es in dem Land ohnehin nicht... sonst würde ned seit Jahren ständig irgendwelche Machtwechsel nach irgendwelchen Revolutionen stattfinden... die sollten sich erstmal intern stabilisieren... dazu muss auch Russland mit an den Tisch und das mittragen.. dann kann man Hilfeleistung geben ... aber nicht wieder n neues Milliardengrab aufmachen...

    Sehr zermürbend das ganze.... je länger ich drüber schreibe, desto mehr denke ich, ich lebe auf einem riesigen Kindergarten auf dem sich 2 streiten, wer das Schäufelchen haben kann... in dem Fall ist das Schäufelchen aber alt und vermodert und gar nichts wert und heißt "Ukraine" -.-
    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    [...], da dem Mod wohl bekannt war, dass Blade kein normaler Bär und auch kein Schadbär, sondern ein Problembär ist und entsprechende Vorsorge daher hilfreich sein könnte.

  9. #289
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.062
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    bzgl. ukraine sich selbst überlassen vs. iwf will sponsern:
    afaik siehts doch auch so aus, dass die eingegliederte krim auch mit dem russischen sozialsystem, den löhnen etc. ausgestattet wird. und das ist zwar alles nicht so dolle wie bei uns, aber immer noch besser als in der ukraine selbst. ganz davon abgesehen entgehen die leude eben dem drohenden staatsbankrott bzw. dem iwf (siehe touji).

    und wer sich mal über kapitalismus vs. poltik amüsieren möchte, sollte sich diese realsatire nicht entgehen lassen. insb. joe käser und klaus kleber schießen den vogel sowas von ab:
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitr...er-in-Russland
    http://www.heute.de/siemens-chef-joe...4.html?tabNo=0
    sowas von köstlich. einseits frage ich mich, ob das cool ist, dass ein unternehmen derart dicke eier hat. andererseits muss ich anerkennen, das reine, rationale unternehmerische entscheidungen auf dem level echt manchmal auch zu was gutem führen können
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  10. #290
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Apokus
    Registriert seit
    11.09.2001
    Ort
    was konstruktives
    Beiträge
    4.546
    Clans
    was konstruktives
    Hey, du musst das eher so sehen: Wenn Siemens dort Produkte anbietet, so ist das eher offizielle Sabotage.. wie viele Siemens Projekte z.B. Züge usw , funktionieren denn schon ordentlich?
    Ich bin das Endprodukt von 4.5 Milliarden Jahren Evolution. Wenn ich einen Job ohne Strom und ohne Internet hätte haben wollen, hätte ich auch in der Höhle bleiben können. Oder auf den Bäumen in besagtem Dschungel.

  11. #291
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.613
    Name
    Starscream
    In Ukraine wird die Situation dank der fehlgeleitete EU Politik immer dramatischer.

    -1- Heute hatten mindestens 1500 Anhänger des Rechten Sektors , wegen dem Mord von einem Politiker, vor dem Gebäude des ukrainischen Parlaments in Kiew nach Ukrainischen Standards gemäßigt gegen die Übergangsregierung demonstriert und waren kurz davor das Gebäude zu stürmen.
    -2- Im Westen der Ukraine und in der Hauptstaat des Landes häufen sich Berichte von steigender Kriminalität und Angst der Menschen vor diesen Unholden, die in Kiev an die Macht gekommen sind und vor ihren Verbündeten.
    -3- Und wo sollen jetzt mindestens die 24.000 Menschen hin, die dank der EU ihren Job verlieren.
    Da gibst kein Hartz4 oder sonstige richtige Soziale Absicherungen.

    Die Ukrainer sind kaum ein Monat in der EU und schon jetzt liegt das Land am Boden.

    Wenn es weiter so läuft, hat man wohl bald im ganzen Land ein Pro-Putin-Maidan und die EU wird verteufelt.

    Und diese durchaus wichtige Information wird dem Deutschen Bürger schlicht vorenthalten.
    Weil wir unser Geld dann nicht wiederkriegen.

    Zitat Zitat von Apokus Beitrag anzeigen
    Hey, du musst das eher so sehen: Wenn Siemens dort Produkte anbietet, so ist das eher offizielle Sabotage.. wie viele Siemens Projekte z.B. Züge usw , funktionieren denn schon ordentlich?
    Was passiert wenn sich unsere Industrie sich weigert da mitzumachen ?
    Das wäre mal wirklich interessant zu sehen.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...-a-961005.html
    Simens ist da wirklich beispielhaft. Als ob unsere Politiker das verhindern könnten.

  12. #292
    Seil
    Avatar von Anker
    Registriert seit
    23.07.2008
    Alter
    31
    Beiträge
    1.787
    Krim bleibt russisch. Es gibt keine Möglichkeit diese "Annexion" rückgängig zu machen.
    Und auch wenn Putin die Ostukraine holen würde, würde wahrscheinlich nicht viel anderes passieren als jetzt.

    Eine millitärische Auseinandersetzung mit Russland ist keine Lösungsoption und kein Scharmützel und führt schnurstracks zu einer Katastrophe bis zum Nuklearen.

    Das ist die Krim und die Ostukraine gar nicht wert.
    Verstehe auch nicht diese Disskussionen dadrüber.
    Es sind Fakten geschaffen wurden, Krim Annexion ist hingenommen und der westen muss damit leben.
    Am besten nach dem Vorbild des Siemens Chefs kaeser, es gibt keine andere möglichkeit.

    Dieses Gejammer von Prowestlichen wie Outsider gegen Putinversteher wie Starscream ist so sinnlos und führt zu nix.
    Besser ist diese Situation neu zu bewerten.

    Der Westen kann allenfalls seine Lehren aus der Sache Ziehen und überlegen welche Völkerrechtsbrüche er in Zukunft lieber unterlässt, damit der Russe sie nicht zum Anlass und Legitimierung eigener Völkerrechtsbrüche nimmt.
    http://www.united-forum.de/signaturepics/sigpic23549_1.gif

  13. #293
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.613
    Name
    Starscream
    Die Sachlage ist aber doch eindeutig das der Ukraine „Maidan-Ergebnisse“ nicht gut tun.
    Hier ist eine Liste was die Ukrainer mindestens erwartet:
    http://german.ruvr.ru/2014_03_28/Die...gerungen-6706/
    Hiermit bin ich EU Skeptiker lvl 80



    Em ja, Fakt ist doch dass mit den jetzigen Massiven Sanktionen gegen das Ukrainische Volk, die doch nicht näher an die EU gebracht werden.
    In Griechenland hatten wir einfach nur mit Harmlosen Steuerhinterzieher und Schwacher Wirtschaft zu tun was uns bis jetzt gerade mal 120 Milliarden Euro kostete. Wieso geben wir den Ukrainern den nicht gleich 40 Milliarden Euro, ist ja nur ein 3tel von dem was die Griechen brauchten ? Sonst wird die Zahl einfach immer wieder nach oben korrigiert.


    Wobei wie die Timoschenko sagte, ist Klitschko nichts weiteres als ein Lakai ,
    der jetzt seinen meister, der diesen Maidan Putsch mitfinanziert hatte, zum Ukrainischen Präsidenten verhelfen will.
    http://www.sueddeutsche.de/politik/p...acht-1.1924650
    http://de.wikipedia.org/wiki/Petro_Poroschenko



    Zitat Zitat von FuturoMelone Beitrag anzeigen
    Besser ist diese Situation neu zu bewerten.
    Dazu ist unsere Politik doch nicht in der Lage. Die wird einfach Geld in das Land pumpen.
    Und selbst wenn da Kriminelle und Oligarchen an der Macht sind oder Swoboda "mit Rechten Sektor" bei den Wahlen gewinn.

    Das Griechenland des Ostens muss neue Währung einführen ,
    doch nicht ihre jetzige Währung bis zum bitteren Ende verteidigen, aber das kapieren unsere Politiker doch nicht.

  14. #294
    Hauptfeldwebel
    Avatar von EgoSchlüter
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.291
    Nick
    CabalUF
    NATO-Generalsekretär Rasmussen fordert weitere NATO-Osterweiterung.

    Die Nato "habe ihre Aufgabe noch nicht erfüllt", sagt Rasmussen.

    Quelle

    Wie in anderen Artikeln zum Thema zu lesen ist, wird dabei an Bosnien-Herzegowina, Motenegro, Georgien und Mazedonien gedacht.
    Interessant, entspringen 2 Länder davon doch dem Staat den man einst völkerrechtswidrig angegriffen hat.
    Mein Youtube Channel:


    Gama Watcha ////////// Twitter /////// Facebook ////// Lets Play: Burial at sea ///// Tiberian Twilight ///// Bioshock Infinite und RENEGADE X

  15. #295
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.613
    Name
    Starscream
    Ich frag mich weshalb unsere Medien nicht über die Diskriminierung und Zensur in Ukraine berichten.

    http://ukraine-nachrichten.de/kann-m...ungen-analysen

    Ja ich meine da werden Russischsprachige Fernsehkanäle abgeschaltet^^
    Für unser dreisten verleugnirischen Lügner Meinungskartell doch keine Schlagzeile wert.
    Stattdessen wird Russland weiterhin zum Aggressor und Bedrohung sterilisiert.

    Unsere Politik macht alles mögliche Falsch.

    -1- Die EU setzt sich nicht dafür ein Russisch in gesamt Ukraine zu Zweiten Amtssprache zu machen.
    -2- Trotz eindeutiger verstoße gegen Menschenrechte keinerlei Reaktion.
    -3- Man verhandelt mit Kriminellen.

    Wie soll uns da noch irgendjemand ernstnehmen und uns glauben ?

    Im gesamten Land häufen sich anti-EU demos, keine Schlagzeil Wert für unsere Medien Lügner.
    http://www.russland.ru/ostukraine-fu...nde-mit-video/


    Zitat Zitat von EgoSchlüter Beitrag anzeigen
    NATO-Generalsekretär Rasmussen fordert weitere NATO-Osterweiterung.

    Die Nato "habe ihre Aufgabe noch nicht erfüllt", sagt Rasmussen.

    Quelle

    Wie in anderen Artikeln zum Thema zu lesen ist, wird dabei an Bosnien-Herzegowina, Motenegro, Georgien und Mazedonien gedacht.
    Interessant, entspringen 2 Länder davon doch dem Staat den man einst völkerrechtswidrig angegriffen hat.
    Ich glaub man übertreibt mit diesen überflüssigen Verein.

    Russland macht zwar auf Dicke Hose, aber wenn wir nicht aufpassen wird der alte betrunkene schlafende Bär zum Aktiven Riesen Kung-Fu Panda.

    http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-959430.html

    Spoiler:

  16. #296
    Hauptfeldwebel
    Avatar von EgoSchlüter
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.291
    Nick
    CabalUF
    Und die Provokationen der NATO gehen munter weiter:

    Nato stoppt zivile und militärische Zusammenarbeit mit Russland
    Mein Youtube Channel:


    Gama Watcha ////////// Twitter /////// Facebook ////// Lets Play: Burial at sea ///// Tiberian Twilight ///// Bioshock Infinite und RENEGADE X

  17. #297
    데르 외계
    Avatar von zokker13
    Registriert seit
    12.10.2008
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    6.660
    Name
    Philipp
    Nick
    cWc.zokker13
    Wieso zur Hölle wird Russland so angekreidet?
    Wegen der Krim? Dem Ort, in dem die Mehrheit der Menschen für einen Eintritt in die Russische Föderation zugestimmt hat? Und das legal?

    Wieso wird das von der NATO nicht anerkannt?


    War die Stürmung von Janukowitsch nicht verfassungsfeindlich?

    Und wieso wird das anerkannt?


    Da die Ukraine nicht das erste Land ist, in dem Sich die Menschen gegenseitig töten, muss es sich um mehr handeln als um Freiheit oder Menschenrechte.



    Es ist sehr peinlich, dass ein ganzer Staatenverbund auf Autopilot stellt und den schwarzen Peter verteilen möchte.

  18. #298
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Soso. Seine Soldaten in fremde Uniformen zu stecken, in ein benachbartes Land zu schicken, dort alle strategischen Punkte zu besetzen, hinterher dann erstmal zu beschließen auch offiziell das Militär "zum Schutz der Bevölkerung" vor der selbst eingefädelten Bedrohung reinzuschicken und dann unter massiver Militärpräsenz in Zusammenarbeit mit deiner Lobby eine Wahl durchzuführen die rein zufällig ergibt dass alle viel lieber bei dir wären (während die meisten derer die das nicht wollen schon von vornherein die Wahl boykottiert haben, da deine Lobby ja gleich gesagt hat "Wir gehen dann sowieso zu Russland!") - das ist also legal für dich?

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  19. #299
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.613
    Name
    Starscream
    Krim Referendum ist für mich Legal. Wer Wahlen boykotiert ist in einer Demokratie selber schuld.

    Wenn wir schon dabei sind, hätte ich gerne auch Österreich wieder. Ja , wieso nicht wenn die zurück wollen ?
    Nur weil da gleich irgendwelche Neider mit ethischer Keule um die Ecke kommen ?

    Die Krimer hätten sich auch 1990 bis 2014 definitiv für Russland entschieden.

    Es geht doch nicht darum irgendwelche albernen Linien auf Landkarten aufrecht zu erhalten, sondern darum den Menschen zu helfen.

  20. #300
    Seil
    Avatar von Anker
    Registriert seit
    23.07.2008
    Alter
    31
    Beiträge
    1.787
    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen
    Soso. Seine Soldaten in fremde Uniformen zu stecken, in ein benachbartes Land zu schicken, dort alle strategischen Punkte zu besetzen, hinterher dann erstmal zu beschließen auch offiziell das Militär "zum Schutz der Bevölkerung" vor der selbst eingefädelten Bedrohung reinzuschicken und dann unter massiver Militärpräsenz in Zusammenarbeit mit deiner Lobby eine Wahl durchzuführen die rein zufällig ergibt dass alle viel lieber bei dir wären (während die meisten derer die das nicht wollen schon von vornherein die Wahl boykottiert haben, da deine Lobby ja gleich gesagt hat "Wir gehen dann sowieso zu Russland!") - das ist also legal für dich?
    Heul doch !

    Die Tatsachen sind doch ganz einfach, Russland fühlt sich zu recht als Weltmacht nicht ernst genommen.
    Die Amis scheissen bei Jeder Ihrer Aktionen auf die Russen und gaben z.b. einen feuchten Dreck auf die Ergebnisse von UN-Waffeninspekteur Hans Blix. Nur Weil Cowboy George Bush , die Goldene Handfeuerwaffe aus der Schublade von Huussein haben wollte. Kosovo u.s.w.

    Jetzt spüren die Amis und der Westen mal wie es ist für andere wenn man im Alleingang etwas durchzieht.

    Jetzt könnte man sagen Putin dreht den Spiess um, aber keinesfalls wäre das richtig.
    Die Russen mischen nicht irgendwo am Arsch der Welt oder in Arabien die Welt auf, sondern es geht um Interessen Vor ihrer Haustür. Die Krim ist Russisch. Der Russe engagiert sich in der Krim.

    Arabien ist nicht Amerikanisch.
    http://www.united-forum.de/signaturepics/sigpic23549_1.gif

+ Antworten
Seite 15 von 36 ErsteErste ... 511121314151617181925 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 159
    Letzter Beitrag: 20.11.2007, 16:33
  2. Eröffnung die 2.
    Von TraXX im Forum United Talk
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 10.08.2002, 03:16
  3. Die alten Zeiten
    Von Sir Adonis im Forum United Talk
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.08.2001, 22:53
  4. Die Bedeutung und der Urprung des SPAM
    Von Dragon im Forum United Talk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.08.2001, 16:10
  5. Die grossen Banners
    Von HeLLsHInE im Forum United Talk
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 01.08.2001, 21:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •