+ Antworten
Seite 1 von 36 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 717
Like Tree195x Danke

Die Putinisierung Europas

Eine Diskussion über Die Putinisierung Europas im Forum Politik & Weltgeschehen. Teil des Off Topic-Bereichs; Ich möchte hier auf eine äußerst interessante und bestürzende Doku aufmerksam machen, die sich primär mit der Geschichte der Unabhängigkeit ...

  1. #1
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA

    Die Putinisierung Europas

    Ich möchte hier auf eine äußerst interessante und bestürzende Doku aufmerksam machen, die sich primär mit der Geschichte der Unabhängigkeit der Ukraine beschäftigt, sekundär aber auch aufweist wie symptomatisch die unerträglichen Realitäten und Ereignisse dort in der russischen Außenpolitik sind und nicht zuletzt darauf hinweist, wie diese Handlungen sich auf uns in Europa auswirken und welches Gewicht und welche Konsequenzen die haben.

    Der Bericht zeigt, dass sich das alles keinesfalls im luftleeren Raum abspielt und für uns ohne Konsequenzen bleiben wird. Er zeigt die versäumten Gelegenheiten zum demokratischen Aufbruch für Recht und Gerechtigkeit in der Vergangenheit auf und zeigt auch ein klares Bild vom Werdegang und der Hintergrundgeschichte von u.a. dem jetzigen Präsidenten Janukowitsch, dem einstigen Oppositionsführer Juschtschenko (das ist der mit der Vergiftung) und der Galeonsfigur Timoschenko.

    Viele haben ja hier gesagt dass diese Frau genau so eine Verbrecherin sei wie alle anderen Leute dort. Ich bin der Auffassung dass diese Sichtweise weniger der Realität entspricht sondern vielmehr eine Fabrikation des Regimes ist. Dass diese Frau für diese Vorwürfe derzeit im Gefängnis ist und dort misshandelt wird, finde ich unerträglich.
    Die Doku bezieht hier zwar recht eindeutig Stellung, aber ich teile die Einschätzung. Es wird auch auf die nicht ganz reine Vergangenheit der Frau als Oligarchin eingegangen, aber ich finde man kann in ihrer Biografie und ihrem Handeln sehen dass sie aus einem anderen Holz geschnitzt ist.

    Was uns betrifft führt diese einigermaßen aktuelle Dokumentation einige erschreckende Zusammenhänge vor Augen, die verdeutlichen wie auch wir von den ganzen Sachen doch betroffen sind auf längere Sicht.

    Also schauts euch einfach an und diskutiert. Ich hab den Film eigentlich geschaut weil ich mehr über die orangefarbene Revolution wissen wollte, aber der Inhalt geht weit darüber hinaus und das ganze ist meiner Meinung nach überaus wissenswert und deshalb sehenswert.



    Teil 1 beschäftigt sich hauptsächlich mit dem Weg zur orangefarbenen Revolution und deren Akteuren sowie der Geschichte (der Unabhängigkeit) der Ukraine



    Teil 2 beschäftigt sich mit den Konsequenzen aus der Revolution und den Ereignissen bis etwa Mitte 2012.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  2. #2
    UF-Liebling
    Avatar von Nickoteen
    Registriert seit
    06.02.2005
    Beiträge
    3.845
    Nick
    Nickoteen
    Clans
    Gaming 4 Life
    Also ich mag Pute ganz gut.
    Könnte ruhig mehr davon geben
    Ich bin Nickoteen und dies ist mein Gebiet,
    ich flame rumm und verbreiten nur Mief.
    Und was kümmert mich Skill...
    weil jeder nur mein Gerede hörn will!

  3. #3
    Obergefreiter

    Registriert seit
    17.09.2011
    Alter
    26
    Beiträge
    220
    Pute funktioniert nur mit Antiobiotika deshalb kein Appetiti drauf.

  4. #4
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.613
    Name
    Starscream
    Em. Vielleicht liegt es einfach daran dass, Ukraine das Bayern von Russland ist und die mittlerweile nach ihrer Unabhängigkeit einsehen dass,
    es eine Bescheuerte Idee war ?

    Plötzlich, wo heute die so was von Pleite sind, erkennen die ihre Jahrhundert lange Blutsbruderschaft an und wollen wieder was von Öl und Gas haben ?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kiewer_Rus

  5. #5
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Dass die heute "sowas von pleite" sind liegt nicht allein auch daran dass Russland diese Unabhängigkeit nicht gerne sieht und alles dafür tut um denen das Leben schwer zu machen bzw um sie zu kontrollieren. Siehe hierzu die Erpressung durch die Gas-Deals. Und mit der derzeitigen Regierung unter Janukowitsch dürfte Russland sich ordentlich eingekauft haben, so dass die jetzt mehr und mehr Einfluss nehmen können. Das ist auch genau das Problem mit dem Öl und dem Gas. Die wollen das nicht, die brauchen das.
    Die Ukraine ist kein Teil Russlands auch wenns historisch lange an Russland (und Polen-Litauen) gebunden war. Es gibt eine eigene Sprache, die nur durch die Russifizierungspolitik ähnlich wie in Belarus soweit zurückgedrängt wurde.

    Ein treffenderer Vergleich wäre vielleicht eher Holland im Vergleich zu Deutschland. Da kannste auch noch so sehr die Rus bemühen.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  6. #6
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.613
    Name
    Starscream
    EU und Ukraine Aktuell, so ungefähr.




    Was macht jetzt den West/Euro Zone ? Garnichts.
    Was kann die EU den machen ?

    Vielleicht sollte man auf die Forderung von Viktor eingehen und aus dem Vertrag diese Blondine rauslassen. Em, eine rechtskräftig verurteilte Kriminelle , nach Deutschland zu überfuhren , für ein EU Assoziierungsabkommen, ist echt eine XXL mäßige Zumutung.

  7. #7
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Jetzt erzähl keinen Scheiß!
    In den letzten Wochen waren vor allem auch polnische Politiker beim Evromajdan mit dabei und die EU hat grad heute jemanden rübergeschickt.

    Timoshenko ist ins Gefängnis gegangen worden weil sie die unbequeme demokratische Bewegung anführt, die sich auf einem Pro-West-Kurs befindet und die Ukraine aus der Abhängigkeit von Russland wegführt. Dagegen gibts in Russland eine sehr starke Lobby, die sich sehr stark in der Ukraine einmischt. Berkut (die Polizeieinheit, die so schön geknüppelt hat) war mit hoher Wahrscheinlichkeit ebenfalls aus Russland.
    Die haben da seit Jahren ihre Finger dick im Spiel, wie sies überhaupt überall im Osten versuchen und die Anklage gegen Timoshenko ist ne eiskalte Fabrikation des Regimes. Das weiß JEDER.

    Grund für die Inhaftierung war vor allem dass sie ihrem Land geschadet habe weil sie mit Russland einen unvorteilhaften Deal zum Gas ausgemacht hatte.
    Dreimal darfste raten welche Möglichkeiten die damals überhaupt hatte. Die versuchen die einfach nur loszuwerden.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  8. #8
    Problembär
    Avatar von Blade
    Registriert seit
    01.01.2003
    Ort
    Shutter Island
    Alter
    29
    Beiträge
    7.224
    Clans
    GAHQ
    Zitat Zitat von Starscream Beitrag anzeigen
    EU und Ukraine Aktuell, so ungefähr.




    Was macht jetzt den West/Euro Zone ? Garnichts.
    Was kann die EU den machen ?

    Vielleicht sollte man auf die Forderung von Viktor eingehen und aus dem Vertrag diese Blondine rauslassen. Em, eine rechtskräftig verurteilte Kriminelle , nach Deutschland zu überfuhren , für ein EU Assoziierungsabkommen, ist echt eine XXL mäßige Zumutung.
    Ich bitte dich in Zukunft Sinn in deinen Posts wenigstens zu verstecken! ... Ich erkenne ehrlich gesagt keinen Zusammenhang in deinen Sätzen... einfach keinen.

    Wäre es nicht lange still um dich gewesen wäre das schon wieder ein Grund für eine Verwarnung.

    Ist es denn hier zuviel verlangt, wenn ich möchte, dass posts wenigstens verständlich (ich fordere nichtmal richtige Rechtschreibung, Grammatik oder Zeichensetzung.... das mach ich ja selber nicht immer richtig) geschrieben sind?
    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    [...], da dem Mod wohl bekannt war, dass Blade kein normaler Bär und auch kein Schadbär, sondern ein Problembär ist und entsprechende Vorsorge daher hilfreich sein könnte.

  9. #9
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Es interessiert wahrscheinlich keinen, aber Yanukovich hat als Präsident gerade sein Land verkauft.
    Eiskalt.
    An Russland. Denn das, was er jetzt als Erfolg verkaufen möchte, ist nichts weiter als eine Verschlimmerung der Lage. Der Strick wurde quasi enger gezogen jetzt.
    Temporär billigere Gaspreise für russisches Gas. Preise, die dann wieder angehoben werden wenn Putin die Ukraine weiter zur Zustimmung an einen russischen Kurs zwingen will. So wie Russland auch seinen ordentlichen Teil über genau diese Preise getan hat um das Land in den Ruin zu treiben. "Hey, ihr habt euch beim Aufbruch als Unabhängig erklärt und jemand hat das damals anerkannt. Tja, wir sehen das jetzt nicht mehr so, und so lange ihr nicht nach unserer Pfeife tanzt machen wir euch das Leben so schwer wie möglich!"

    Und vor allem: Milliardenschwere, "großzügige" Kredite. Logisch, dass man damit einer weiteren Abhängigkeit und Erpressbarkeit durch Russland nur so in die Hände spielt oder?

    Vor allem Klitschko hat ja bisher an die Ukrainer appelliert friedlich zu demonstrieren um so einen friedlichen Umsturz herbeizuführen.
    Aber langsam fragt man sich ab wann eine gewaltsame Revolution gerechtfertigt ist.

    In der letzten Woche hat Yanokovich bewusst die Ukraine gemieden und die massiven Proteste im Land ignoriert. Es ist sowas von offensichtlich dass die Bevölkerung nicht mehr hinter ihm steht und es in dieser Entscheidung gegen die EU niemals getan hat. Er ignoriert das, ist auf Dauerreise durch Russland und China.

    Da könnt ich so das Kotzen kriegen. Was soll man gegen sowas unternehmen als Bürger?
    Ich hab selten so massive und friedliche Proteste gesehen und in der derzeitigen Systemlage seh ich das als eine der wenigen legitimierten Möglichkeiten politischen Einfluss von der Basis aus geltend zu machen.
    Aber was soll man tun wenn das nicht anerkannt wird?
    Yanukovich hat sein Volk und sein Land auf jeden Fall verraten und verkauft und scheinbar kann keiner was dagegen tun.

    Die Gespräche, bei denen Yanukovich Putin noch mehr Mitspracherecht und noch mehr Zugriffsgewalt und Einfluss auf die Ukraine geben will, sind bereits geplant und laufen dann bald an.
    Mir wird dabei schlecht. Es ist einfach so ernüchternd zu sehen wie wehrlos das Volk ist.
    Welchen Ausweg soll es aus sowas noch geben?

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  10. #10
    Stabsunteroffizier
    Avatar von uNNa
    Registriert seit
    29.10.2008
    Ort
    Unna/Dortmund
    Alter
    28
    Beiträge
    983
    Name
    Waschi!
    Es fehlt nicht mehr viel, für ein freies Ukraine. Es fehlen nur noch ein paar Politiker und vor allem ein paar enge Generäle von Y., die zu Klitschko gehen und ihm die Hand reichen. Das ist das was fehlt, um Y. zu stürzen(sorry, aber anders gehts nicht).


    EDIT:
    Ansonsten sollte man ein Gesetz entwerfen, dass solche hohen Ämter, nicht angestrebt werden können, wenn man im Knast war. Scheint mir ja schon eine Vorrausetzung in der ukraine zu sein, dass man vorher mindestens 2 Jahre gessesen haben muss.

  11. #11
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Damit würde man auch Timoschenko ausschließen, die ins Gefängnis gegangen worden ist weil sie als einzige nicht für ihre eigenen Interessen, sondern für das Land handelt.
    Und davon mal abgesehen muss man da nicht im Gefängnis gewesen zu sein. Man kann davon ausgehen dass die allermeisten Oligarchen da Dreck am Stecken haben (auch Timoschenko).

    Was mir persönlich fehlt ist vor allem wieder mal ein entschlossenes HANDELN der EU. Man hätte viel mehr reißen können und die Leute viel besser unterstützen können, würde die EU nicht immer nur kuschen sondern auch mal die Konfrontation und eine aktive Handlung wagen, anstatt sich von Yanukovichs offensichtlicher Hinhaltetaktik und endlosen, sinnlosen Verhandlungen, die nur aufs Hinhalten aus sind, einlullen zu lassen.
    Man schickt Leute hin und her und redet viel, aber getraut wird sich nichts. Man lässt die Menschen im Stich


    Und die Unterzeichnung von Ukraines Ausverkauf durch Yanukovich kann man jetzt auch nicht mehr rückgängig machen.
    Schändlich ist das. Auch für Europa eine große Schande, finde ich.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  12. #12
    Stabsunteroffizier
    Avatar von uNNa
    Registriert seit
    29.10.2008
    Ort
    Unna/Dortmund
    Alter
    28
    Beiträge
    983
    Name
    Waschi!
    Joa, das mit der Gefänigssache war wieder schneller geschrieben als gedacht.

    Mir fehlen in der EU auch persönlichkeiten in der Politik, die wirklich vorher mal ein Machtwort gesagt hätten. Die meisten Politiker bringens meistens nicht auf den Punkt oder reden drum herum. Verstehe also genau was du meinst. Aber auch sowas wie Gauk, der auf einer sehr netten umredung sagt, dass er nicht nach Russland reißt, als es direkt auf die direkte weise zu sagen, dass er kein bock auf Golem-Putin hat, der ihm eh die Ringe von den Händen stibitzen würde :- D .



    Momentan sollten die sich (erstmals) aktiv raushalten. Wenn die Ukraine das noch selbst packt, dann kann man sagen "Das Volk hat es vollbracht und entschieden", andererseits "Das Volk und die EU haben es entschieden", wo dann wieder etwas abhängigkeit im Satz steckt.

    Schade, dass das Wetter nicht auf der Seite der Ukrainer ist. Die Zeit rennt also...

  13. #13
    No ordinary Familiy
    Avatar von Tank
    Registriert seit
    11.08.2003
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.261
    Name
    Matze
    Nick
    Oink, YeaH
    Clans
    clanless
    Also ganz ehrlich,

    das Ganze ist so offensichtlich und schlecht, dass man eigentlich drüber lachen müsste. Es ist aber nicht zum Lachen. Gerade versucht Putin durch die Amnestierung vieler Gefangener Sympathiepunkte zu sammeln.

    Die Frage ist, was können wir tun?!!??! Nichts, weil Geld und Öl regiert leider die Welt und am Öl-Tropf Russlands hängt halt ganz Europa dran. Zahlen müssen wir so oder so. Wenn Ukraine das Gas und Öl billiger bekommt, zahlt halt das restliche Europa den Ausgleich. So läuft das.

    Und nebenbei. Man wird in Deutschland NIE demonstierende Menschenmassen auf den Straßen sehen wie in der Ukraine, weil das den meisten am Ar.... vorbei geht. Wir haben eigentlich eigene Probleme, die wir zuerst lösen müssten, wenn ich da an die Sozialabgaben, unseren Politiker und Steuern denke. Gibt viele Themen, wo mal Deutschland auf den Tisch hauen müsste und Tacheles reden könnte. Tut's aber leider nicht und ich denke, dass hat mit unserer "dunklen" Vergangenheit zu tun. Wir müssen blechen, für alles und immer. Frage mich, warum wir nicht eine devote Körperhaltung schon vererbt kriegen, damit uns die anderen leichter in den Hintern treten können. Wenn man doch Courage zeigt, wird man gleich von der "dunklen" Vergangenheit Deutschlands eingeholt und als "Brauner" hingestellt.

    Sorry für Offtopic, aber wir haben neulich ernsthaft bei einem Elternabend diskutiert, ob man durch die christlichen Feiern wie Weihnachten, Adventszeit, Ostern usw. nicht die Kinder mit Migrationshintergrund (schönes Wort übrigens) diskriminiert.

    Armes Deutschland

  14. #14
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Der Abtritt der Regierung und Neuwahlen dürften in der Ukraine nicht viel ändern. Jedenfalls nicht solange ein paar ukrainische Oligarchen weiterhin ihre Handlanger an den Schalthebeln der Macht installieren können. Vielleicht sollte man es erstmal vermehrt mit Korruptionsbekämpfung probieren. Allerdings wird das nicht leicht sein.

    Ein gewaltsame Revolution, wie sie Outsider angesprochen hat, halte ich für keine gute Idee. Ich bezweifel, dass sich die Situation der Bevölkerung dadurch verbessern würde. Im schlimmsten Fall kommt es dann zu bürgerkriegsartigen Zuständen, denn auch in der ukrainischen Bevölkerung gibt es nicht nur Befürworter einer engeren EU-Anbindung.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  15. #15
    Hauptfeldwebel

    Registriert seit
    30.09.2003
    Beiträge
    3.104
    Politik ist dreckig.
    Kulturell gehört die Ukraine um ein Vielfaches eher zu Russland als zu Mittel- und Westeuropa. Russland und Ukraine gehören anderer seits um ein vielfaches eher zu Europa als Türkei oder unsere Freunde von der anderen Teichseite. Nun ist Politik aber dreckig und so wird Poker gespielt, seit dem Handschlag Gorbatschows, breitet sich der Westen auf die eine oder andere Art immer näher an Russland heran, ignoriert also den Handschlag. Gleichzeitig ist der Westen noch immer nicht bereit Russland mit ein zu beziehen, selbst jetzt, wo er sich mit China und Moslems genug neue Feinde geschaffen hat.

    Ja Putin ist nicht ganz sauber, ja er zerrt an der Ukraine und will sie näher an Russland haben. Ja die Politiker der Ukraine sind Korrupt, ja sie haben mächtig Dreck am stecken, ja sie treten jede menge Rechte mit Füßen, ja - sie sind Politiker, nicht mehr und nicht weniger.
    Der halbe Westen ist mit in den Irak gezogen, trotz 90-94% der Bevölkerungen die gegen diese Angriffskrieg waren. Ja der halbe Westen(hier auch konkret wir) exportiert Waffen an jeden willigen Diktator(die nicht mal Demokraten zu spielen versuchen!). Ja der Westen unterstützt Diktatoren mit Technik und Expertise, damit diese die Grenzen seiner Festung schützen. Ja der Westen rüstet sich dafür in Zukunft seine "Handelswege" zu verteidigen. Ja der Westen überwacht sich gegenseitig. Ja, teile des Westen(wir) stemmen sich noch immer gegen das Unterzeichnen internationaler Antikorruptionsgesetze. Ja, der Westen duldet Drehtürpolitiker, wir den Gerry bei Gazprom. Hier komme ich dann auch schon zum Ende, scheint ein gelungener Kreis.

    Dass unsere freien Medien über solche Belanglosigkeiten von Drittländern mehr berichten als Journalismus im Bezug auf unsere Probleme zu betreiben ist übrigens nichts sonderbares, es ist bei ihrer Struktur * - wertfrei und beschreibend - normal. Dass die Verlier eines System nur zu gerne zu stumpfen Wiederkäuern dieser Propaganda werden übrigens auch.




    *
    1). Sie haben Besitzer.
    2) Sind auf Werbekunden angewiesen.
    3) Sind auf die Nähe zu den Mächtigen angewiesen um Kontent aus erster Hand zu bekommen




    Sind Russland und die EU laut diesem gif nicht her so <3 <3 <3 ??

  16. #16
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Zitat Zitat von Touji Beitrag anzeigen
    Der Abtritt der Regierung und Neuwahlen dürften in der Ukraine nicht viel ändern. Jedenfalls nicht solange ein paar ukrainische Oligarchen weiterhin ihre Handlanger an den Schalthebeln der Macht installieren können. Vielleicht sollte man es erstmal vermehrt mit Korruptionsbekämpfung probieren. Allerdings wird das nicht leicht sein.

    Ein gewaltsame Revolution, wie sie Outsider angesprochen hat, halte ich für keine gute Idee. Ich bezweifel, dass sich die Situation der Bevölkerung dadurch verbessern würde. Im schlimmsten Fall kommt es dann zu bürgerkriegsartigen Zuständen, denn auch in der ukrainischen Bevölkerung gibt es nicht nur Befürworter einer engeren EU-Anbindung.

    Afaik sprechen die Studien und die Leute auf den Straßen dazu eine recht deutliche Sprache:
    Es ist eigentlich so dass nichtmal mehr im Donbas (also im Raum zwischen Harkiv, Dnipropetrovsk und Donetsk) alle eine engere Anbindung an Russland haben wollen. Im Rest des Landes will eigentlich keiner eine solche Annäherung und laut den Studien und Befragungen sind zwischen 70 und 80% der Bevölkerung für eine Annäherung an Europa.

    Wenn man dann sieht dass bis zu 500.000 und mehr Menschen wochenlang auf dem Majdan demonstrieren, kann man sich ausrechnen dass das durchaus hinkommt. Denn die breite Masse wird auch hier wieder lieber zu Hause bleiben weil sie alle denken dass es eh nichts bringt.

    Wenn man doch Courage zeigt, wird man gleich von der "dunklen" Vergangenheit Deutschlands eingeholt und als "Brauner" hingestellt.
    Mit Sicherheit nicht. Im Kontext der Meinungsvertretung auf der Straße wirst du in Deutschland als Aufwiegler und Krawallmacher, der nur Sachen kaputtmachen und sich kloppen will, dargestellt. Siehe S21.

    Ich hab ja immer noch die Hoffnung dass so ein starkes Auftreten der Bevölkerung über kurz oder lang doch was ändern MUSS in der Politik und finde deshalb dass wir uns alle für die Zukunft ein Beispiel an den Ukrainern nehmen sollten. Ich werd's jedenfalls machen.

    edit: Angenommen es käme zum gewaltsamen Volksaufstand. Dann wär ich mir ziemlich sicher, dass Putin sofort mit Truppen einmarschieren würde und freudig mitknüppeln täte.
    Im Interesse des Friedens oder sowas. Und wenn nicht offiziell, dann eben in Verkleidung. Wäre nicht das erste Mal.
    Geändert von Outsider (19.12.2013 um 20:39 Uhr)

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  17. #17
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Ich bin auch enttäuscht darüber, dass man jetzt von seiten der Tagesschau und im Radio nichts mehr über die Sache hört.

    Soweit ich weiß stehen die Ukrainer noch immer auf dem Majdan. Das bestätigt auch der aktuelle Artikel von Vitali Klitschko:
    http://www.bild.de/politik/ausland/v...0882.bild.html

    Er fordert wieder die EU zur Handlung auf und sagt, dass der Protest gerade jetzt weitergehen muss. Interessanterweise hält sich Yanukovich auch immer noch bedeckt mit Informationen, was böses erahnen lässt.
    Und der Stern hat unterdessen ein Interview mit der inhaftierten Julia Timoschenko geführt - die Fragen und Antworten mussten von ihrer Tochter zur Oppositionsführerein geschmuggelt und mit Bleistift heimlich beantwortet werden!
    http://www.presseportal.de/pm/6329/2...t-durch-mauern
    http://www.stern.de/news2/aktuell/ti...n-2078177.html

    €dith:
    Livestreams vom Majdan
    http://news.spilno.tv/euromaidan-online
    Geändert von Outsider (20.12.2013 um 12:55 Uhr)

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  18. #18
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.613
    Name
    Starscream
    Ja , ich finde sehr informativ wie alle möglichen „Quellen“ den Putin als Schurken schlecht hin darstellen.


    Vielleicht schon einfach mal daran gedacht dass Putin „in seiner Rolle“ der bessere und zuverlässigere Staatsmann ist, als alle andere EU Politiker ?


    Bei der Geopolitischen Frage „ehr Versteigerung“ um Ukraine bietet Putin viel Geld und günstigeren Öl an.
    Wir haben in EU doch Dutzende von angeblichen Spitzenpolitikern und kein einziger stellt einen seriösen Plan auf,
    wie wir mit Russland hierbei konkurrieren sollen.

    Deren Ost Demokratie ist kaum anders als unsere.
    Die Wählen auch Vertreter des Volkes, die nicht alle Interessen ihres Volkes vertreten.
    Und da regieren eben zurzeit Pro Russland Parteien. Mit Russland hat man eben einen Zuverlässigen Partner.

    Kuckt euch doch einfach nur was für ein Schwachsinn wir in Griechenland abziehen.

    Bei einem BIP deutlich schlechteren als dass von Griechen.
    Wer würde da bei klaren Verstand noch ernsthaft über den Beitritt mit seinem Land nachdenken ?
    Selbst Griechenland ist auf Platz 38 und Ukraine lieget auf Platz 112 !!!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_d...odukt_pro_Kopf

  19. #19
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Zitat Zitat von Starscream Beitrag anzeigen
    Ja , ich finde sehr informativ wie alle möglichen „Quellen“ den Putin als Schurken schlecht hin darstellen.


    Vielleicht schon einfach mal daran gedacht dass Putin „in seiner Rolle“ der bessere und zuverlässigere Staatsmann ist, als alle andere EU Politiker ?


    Bei der Geopolitischen Frage „ehr Versteigerung“ um Ukraine bietet Putin viel Geld und günstigeren Öl an.
    Wir haben in EU doch Dutzende von angeblichen Spitzenpolitikern und kein einziger stellt einen seriösen Plan auf,
    wie wir mit Russland hierbei konkurrieren sollen.

    Deren Ost Demokratie ist kaum anders als unsere.
    Die Wählen auch Vertreter des Volkes, die nicht alle Interessen ihres Volkes vertreten.
    Und da regieren eben zurzeit Pro Russland Parteien. Mit Russland hat man eben einen Zuverlässigen Partner.

    Kuckt euch doch einfach nur was für ein Schwachsinn wir in Griechenland abziehen.

    Bei einem BIP deutlich schlechteren als dass von Griechen.
    Wer würde da bei klaren Verstand noch ernsthaft über den Beitritt mit seinem Land nachdenken ?
    Selbst Griechenland ist auf Platz 38 und Ukraine lieget auf Platz 112 !!!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_d...odukt_pro_Kopf
    Pass mal auf, der Putin nutzt die Gaspreise als Instrument um denen seinen Willen aufzudrücken. Das macht der schon seit Jahren so.
    Wenn die was machen, was ihm nicht passt, dann steigt "zufällig" mal eben der Gaspreis an und verhandelt wird dann, wenn sie wieder mehr das machen was er von ihnen will.
    Es geht in der ganzen Sache darum dass die Ukraine ihre Selbstbestimmung von Russland massiv unterwandert bekommt. Nicht zuletzt deshalb gibt es in der Bevölkerung eine so große Mehrheit die dagegen ist sich noch weiter an Russland anzunähern. Man möchte lieber ein Dorf in der EU sein als ein Knecht Russlands.

    Du glaubst doch selbst nicht dass Russland die Ukraine als gleichberechtigten Partner will. Was Russland will, ist den Einflussbereich weiter auszubauen und so viel Sagen wie möglich dort zu haben.
    Mit der Unterzeichnung der Drecksmilliardenzahlungen aus Russland kannst du auch mal 1 und 1 zusammenzählen und erkennen dass Putin da jetzt in Zukunft lustig Rückzahlungen nach Belieben fordern kann und Zinsen auch rauf- und runtersetzen kann wie's ihm gerade passt. Kommt ein Politiker dran der ihm nicht passt: Dann werden eben Zahlungen gefordert bis der Ukrainer handlungsunfähig ist.

    Russland hat doch seit Jahren schon kräftig daran mitgearbeitet dass die Ukraine überhaupt so schlecht dasteht. Die werden von den Russen bewusst kleingehalten weil das denen gar nicht passt dass die sich eben nicht mehr an Russland binden lassen wollen.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  20. #20
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.613
    Name
    Starscream
    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen
    Pass mal auf, der Putin nutzt die Gaspreise als Instrument um denen seinen Willen aufzudrücken. Das macht der schon seit Jahren so.
    Wenn die was machen, was ihm nicht passt, dann steigt "zufällig" mal eben der Gaspreis an und verhandelt wird dann, wenn sie wieder mehr das machen was er von ihnen will.
    Dass hat Russland aber von uns aus dem Westen gelernt, dass mit Geld und nicht mit ehrlicher Politik weiter kommt.

    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen

    Es geht in der ganzen Sache darum dass die Ukraine ihre Selbstbestimmung von Russland massiv unterwandert bekommt. Nicht zuletzt deshalb gibt es in der Bevölkerung eine so große Mehrheit die dagegen ist sich noch weiter an Russland anzunähern. Man möchte lieber ein Dorf in der EU sein als ein Knecht Russlands.
    Ist Russland den tatsächlich schuld dass Ukraine ihre „Selbstbestimmung“ schon längst aufgegeben hat ?

    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen

    Du glaubst doch selbst nicht dass Russland die Ukraine als gleichberechtigten Partner will. Was Russland will, ist den Einflussbereich weiter auszubauen und so viel Sagen wie möglich dort zu haben.
    Mit der Unterzeichnung der Drecksmilliardenzahlungen aus Russland kannst du auch mal 1 und 1 zusammenzählen und erkennen dass Putin da jetzt in Zukunft lustig Rückzahlungen nach Belieben fordern kann und Zinsen auch rauf- und runtersetzen kann wie's ihm gerade passt. Kommt ein Politiker dran der ihm nicht passt: Dann werden eben Zahlungen gefordert bis der Ukrainer handlungsunfähig ist.
    Russland will Ukraine nicht als Partner, sondern als seinen Bestandteil wieder haben, ein weiterer Kandidat hierfür ist Weißrussland.
    Und dass sagt der Zar von Kremel ganz offen, er will langfristig sein Volk gleichberechtigt wiedervereinigen.

    Ich kann z.B. Griechenaland in EU nicht als Partner bezeichnen.
    Den wird ganz offen von Troika , EZB und EU wirtschaftlicher Unsinn herunterdiktiert , wodurch die Griechische Bevölkerung verarmt.
    Es wäre für die Griechen besser wieder ein Eigenständiges Land zu sein.

    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen

    Russland hat doch seit Jahren schon kräftig daran mitgearbeitet dass die Ukraine überhaupt so schlecht dasteht. Die werden von den Russen bewusst kleingehalten weil das denen gar nicht passt dass die sich eben nicht mehr an Russland binden lassen wollen.
    Als dass Land wirklich Hilfe gebraucht hatte, war einfach keiner da. Vielmehr haben wird durch unseren Raubkapitalismus das Land ruiniert.


    Das Land ist ausgeblutet, in den letzten 15 Jahren sind ganze 6 Millionen Menschen dort verschwunden.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ukraini...Sowjetrepublik
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ukraine

    Ist gar nicht mal so lange her, zu Sowjetzeiten, hatte Ukraine eine Mächtige Industrie die Millionen Menschen den Lebensunterhalt sicherstellte.
    Und da hat man eben Anfang der 90ger ganz im Sinne von Westlicher Aufbau Hilfe erstmals deren Fabriken aufgekauft und geschlossen , Millionen waren Arbeitslos, in einem Statt ohne ernsthafte Soziale Absicherung, Korruption hat sich in Windeseile verbreitet. Wo war da der Westen ?

    Wo waren wir als die befreiten Sowjet Völker hungerten ?

    Die Ablehnung des Ukrainischen Parlament hat mich da gar nicht überrascht.

    Nun wir haben in West Europa noch fast ganze 2 Jahre bis zu den nächsten Ukrainischen Wahlen kommen und ich sag euch ,
    einfach auf Maidan „von EU Spenden Geld“ einpaar wochen heiße Würstchen zu verteilen, schafft keine Annäherung zu unserer Union.

    Wir müssten schon ein Solides und Ernsthaftes Förderungs-/Wirschtaft abkommen anbieten.

+ Antworten
Seite 1 von 36 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 159
    Letzter Beitrag: 20.11.2007, 16:33
  2. Eröffnung die 2.
    Von TraXX im Forum United Talk
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 10.08.2002, 03:16
  3. Die alten Zeiten
    Von Sir Adonis im Forum United Talk
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.08.2001, 22:53
  4. Die Bedeutung und der Urprung des SPAM
    Von Dragon im Forum United Talk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.08.2001, 16:10
  5. Die grossen Banners
    Von HeLLsHInE im Forum United Talk
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 01.08.2001, 21:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •