+ Antworten
Seite 16 von 33 ErsteErste ... 612131415161718192026 ... LetzteLetzte
Ergebnis 301 bis 320 von 654
Like Tree160x Danke

der flüchtlingsstrom - meinungen, erfahrungen, ursachen, handlungsvorschläge

Eine Diskussion über der flüchtlingsstrom - meinungen, erfahrungen, ursachen, handlungsvorschläge im Forum Politik & Weltgeschehen. Teil des Off Topic-Bereichs; Zitat von Starscream Ist es den nicht egal wer da angefangen hat ? selbstverständlich nicht. wer das verhalten der "demonstranten" ...

  1. #301
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.063
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von Starscream Beitrag anzeigen
    Ist es den nicht egal wer da angefangen hat ?
    selbstverständlich nicht. wer das verhalten der "demonstranten" billigt, sollte sich fragen, wie braun er eigentlich ist.
    Zitat Zitat von Starscream Beitrag anzeigen
    Die grundlegende Frage müsste eher heißen wieso werden Menschen den Konsequent in diese Konfliktsituation hineingeführt.
    wer einen bus voll flüchtlinge als konfliktauslöser sieht, sollte sich fragen, wie braun er eigentlich ist.

    Zitat Zitat von Starscream Beitrag anzeigen
    Als Schande würde ich her Bezeichnen das wir uns als Volk etwas gegen unseren Willen runter diktiert wird und wir blind folgen.
    jau. "wir sind das volk" haben die verstrahlten vor dem bus auch gebrüllt. komisch. bspw. ich habe einen ganz anderen willen als du oder die. gehöre ich somit nicht zum volk? oder bist du faschistoid?

    Zitat Zitat von Starscream Beitrag anzeigen
    Schande ist, das unser Recht auf Demonstration und Meinungs-Freiheit in Medien als rechte hetze verunglimpft wird.
    wenn leute vor nem bus mit flüchtlingen "wir sind das volk" brüllen und den bus blockieren, ist das nunmal braun.

    Zitat Zitat von Starscream Beitrag anzeigen
    Lesen wir mal das hier. Wieso gab es nie so eine Wortwahl z.B. bei den Grünen ?
    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...a-1078532.html
    Unglaublich wie von unseren Medien das Grundrecht zur Demonstration verunglimpft wird.
    ich verstehe den bezug des berichts zu deinen aussagen nicht.
    aber thx für den bericht. die nummer mit dem eingriff in den straßenverkehr etc. kannte ich noch garnicht.

    Zitat Zitat von Starscream Beitrag anzeigen
    Die Schuld sehe ich bei dem Bürgermeister und anderen die diese Sache da organisieren.
    das sind 2 verschiedene ebenen. erstmal ist jeder braune, der sich an sowas ekelhaftem beteiligt für sich selbst verantwortlich.

    Zitat Zitat von Starscream Beitrag anzeigen
    Stellt euch vor, morgen kommt ein Bus und bringt bei euch in eurer direkten Nachbarschaft Flüchtlinge.
    Und auch wenn Euer Grundstückspreis dadurch im Wert sinkt und man viele tolle Nachrichten hört, wir schaffen das.
    ich weiß ja nicht wo du wohnst und was du für grundstücke besitzt. ich habe anteile an zweien und bewohne darüber hinaus noch eins selbst, was nur mir gehört. letzteres ist nahe der stadtmitte in einer kleinen großstadt im ruhrgebiet gelegen. soweit ich das gesehen und gelesen habe, wohnen im umkreis von 1km mittlerweile ein paar 100 flüchtlinge. die nächsten, knapp 100, ca. 200m luftlinie entfernt. bisher null probleme. ok, ein erheblicher anteil scheint nahezu panische angst vor unserem schwarzen labrador-weibchen bzw. hunde im allgemeinen zu haben, aber da werden die sich wohl schon dran gewöhnen.
    da flüchtlingsheime für gewöhnlich nur temporäre lösungen sind und immobilien als investitionsobjekt sehr langfristig ausgelegt sind, sollte das die wenigsten besitzer bis jetzt jucken. das passt auch ganz gut zu der geschichte mit dem spd-ortsverein in essen karnap. es macht wie gesagt mehr sinn, die menschen gut zu verteilen, gerade auch in "bessere" stadtteile.

    Zitat Zitat von Starscream Beitrag anzeigen
    Wir haben mittlerweile mehr Flüchtlinge aufgenommen als alle anderen Europa Staaten zusammen.
    echt? ok. macht ja auch sinn als stärkste volkswirtschaft. ist die gelegenheit vom krankhaften exportfetischismus mehr auf binnennachfrage umzusatteln. aber das erläuterte ich glaube ich schon 1000mal.
    Zitat Zitat von Starscream Beitrag anzeigen
    Es ist doch kein Staatsgeheimnis mehr das wir damit nicht zurechtkommen, das selbst Post da aushelfen muss.
    http://www.sueddeutsche.de/politik/f...iden-1.2872906
    Was für Faultiere Arbeiten den da bei unseren Behörden ?
    das schwarze null-dilemma wirste wohl nie verstehen.
    bzgl. faultiere: was hast du eigentlich für ne qualifikation, um über die behörden urteilen zu können?
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  2. #302
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von ^Gandalf
    Registriert seit
    18.04.2007
    Ort
    Fürstenfeld
    Alter
    34
    Beiträge
    605
    Nick
    Gandalf
    Clans
    DiE PhIlOsOfFeN
    du bist genauso blind wie deine regierung. es ist immer ein leichtes auf diese leute hinzuzeigen und sie zu verteufeln, aber wer hat diese situation geschaffen? ein nicht zu unterschätzender teil der bevölkerung hat die schnauze voll von dieser planlosen, inkompetenten und selbstzerfleischenden politik. das einzige was sie schaffen sind schuldzuweisungen, aber lösungsvorschläge gibt es keine. schaut euch doch einmal um was merkel in den letzten 4 monaten geschafft hat, radikalisierung pur, und hier ist nicht nur rechts gemeint sondern auch links, es ist doch nur mehr eine frage der zeit bis die ersten toten gibt.

    mit jeden flüchtling der mehr ins land kommt wird integration ein stück mehr unmöglich gemacht. dazu fehlen einfach die resourcen. nur mal ein kleines beispiel von dem dorf wo meine eltern leben: die haben ca. 1000 einwohner und haben im sommer ein flüchtlingsheim bekommen mit ca. 90 flüchtlingen, soweit ich das beurteilen kann (ich fahre jeden tag vorbei) großteils familien. die leute bleiben unter sich, es gibt auch relativ wenig möglichkeiten wo sie im dorf anschluß finden können. 6 kinder von ihnen wurden in die volksschule geschickt, dazu holt sie jeden tag ein bus ab und bringt sie wieder zurück. und nun hab ich neulich den nachbarn meiner eltern getroffen, dessen kind auch in die volksschule geht und er hat mir erzählt das der busunternehmer die asylantenkinder und die österreichischen kinder nicht mehr gemeinsam fahren kann, da sie jedesmall zum raufen anfangen und er ziemlich angepisst ist, weil seine tochter nun 15 minuten auf den bus warten muß da zuerst die asylanten gefahren werden da sie ansonsten "abhauen". ich sag nur die perfekten voraussetzungen, wenn nichteinmal die VOLKSSCHULKINDER es schaffen miteinander auszukommen. ich sag auch nicht das nur die asylanten schuld sind, aber das gibt nunmal die stimmung im land wieder. hierbei erinnere ich mich gerne an meine schulzeit zurück, ich bin gerade in die 2 klasse gegangen, als wir 3 bosnier bekommen haben, und die waren nach zwei monaten in der klassengemeinschaft integriert auch wenn es noch sprachliche differenzen gegeben hat.

    wenn nicht bald was passiert kracht es gewaltig.

  3. #303
    N4z!s raus!
    Avatar von Keerulz
    Registriert seit
    05.07.2002
    Ort
    essen
    Alter
    32
    Beiträge
    6.358
    redest du mit mir?
    spar es dir lieber, am ende sitzt du wieder vor deiner tastatur und weißt nicht mehr was du schreiben sollst...
    Geändert von Keerulz (23.02.2016 um 00:31 Uhr)

  4. #304
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von ^Gandalf
    Registriert seit
    18.04.2007
    Ort
    Fürstenfeld
    Alter
    34
    Beiträge
    605
    Nick
    Gandalf
    Clans
    DiE PhIlOsOfFeN
    mit dir über dieses thema zu reden macht ungefähr gleich viel sinn wie mit meiner 3 jährigen tochter darüber zu sprechen. du schaffst es ja nichteinmal eine simple frage wo es nur 2 möglichkeiten gibt zu beantworten. also für dich zusammengefasst, nein ich spreche nicht mit dir ich sprechemit wilma.

  5. #305
    N4z!s raus!
    Avatar von Keerulz
    Registriert seit
    05.07.2002
    Ort
    essen
    Alter
    32
    Beiträge
    6.358
    Bitte nicht wieder Richtung Emo-Schiene Gandalf. Langsam werde ich nämlich wirklich emotional und empfinde Mitleid für deine Kinder.

    *edit
    Ich habe deine Fragen immer ziemlich klar beantwortet. Jene haben sich dann aber immer wieder etwas verändert, was ziemlich deutlich macht, wie unwissend du eigentlich bist. Außerdem gibts Fragen, die ich nicht beantworten kann. Die klügsten Köpfe haben kein Patentrezept für die Krise, also was soll ich Narr da schon groß antworten können? Aber ich vergaß, so Leute wie du und Starcream hattet das (Menschenunwürdige?) Rezept schon vor eurer Geburt parat. Easy
    Geändert von Keerulz (23.02.2016 um 02:46 Uhr)

  6. #306
    Seil
    Avatar von Anker
    Registriert seit
    23.07.2008
    Alter
    31
    Beiträge
    1.787
    Der Nazi ißt heimlich Döner.
    Der Kee ließt heimlich Starscream.
    http://www.united-forum.de/signaturepics/sigpic23549_1.gif

  7. #307
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.198
    Nazidöner.... Mhhhh, ja, klingt für mich nach einer Endlösung

  8. #308
    it's me
    Avatar von neosid'jan'
    Registriert seit
    14.02.2008
    Ort
    Kaarst
    Alter
    32
    Beiträge
    2.918
    Name
    Jan
    Seit einiger Zeit sind bei uns alle Turnhallen belegt . Sportunterricht findet kaum noch statt. Desweiteren finden sich einige kleine Flüchtlingsheime in unser Region.
    Das alles "höre" ich aber nur, sehen tu ich wenig davon. Die, die mir mal auf dem Fahrrad begegnen sind freundlich, grüßen und machen keinerlei Probleme.

    Jetzt beginnt was "neues" für uns:
    Genau neben unser KiTa wird gerade ein Flüchtlingsheim für 70 Familien gebaut. Und, ganz ehrlich... das ist ein scheiss Standort!
    Mir geht es hier nicht um Angst vor Flüchtlingen oder so, aber die KiTa befindet sich direkt an einem Wald. Es gibt im Umkreis von 500m keinerlei andere Zivilisation. Keine anderen Wohnungen, kein Bäcker, kein gar nichts.
    Viel genaueres wissen wir leider noch nicht - außer das die Bagger bereits angerückt sind. Nächsten Montag findet ein Informationsabend statt. Ich bin gespannt... und hoffe das sich mit einem guten Konzept anständig darauf vorbereitet wird.
    Ich möchte nicht das meine Tochter mit 4 Jahren morgens traumatisierte weinende Kinder sieht. Oder das ein Neidfaktor bei selbigen entsteht, weil unsere Kinder wohlbehütet 10m weiter in einer nagelneuen KiTa wohlbehütet spielen.. Schwieriges Thema.
    Wilma sagt Danke.
    Erfolg ist freiwillig

  9. #309
    N4z!s raus!
    Avatar von Keerulz
    Registriert seit
    05.07.2002
    Ort
    essen
    Alter
    32
    Beiträge
    6.358
    Zitat Zitat von Anker Beitrag anzeigen
    Der Nazi ißt heimlich Döner.
    Der Kee ließt heimlich Starscream.
    Ich habe ihn blockiert, aber wenn Wilma (mal wieder) einen seiner dummen Beiträge neutralisiert und dafür zitiert, sehe ich leider doch den ein oder anderen dummen Beitrag von ihm

  10. #310
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.063
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    du bist genauso blind wie deine regierung. es ist immer ein leichtes auf diese leute hinzuzeigen und sie zu verteufeln, aber wer hat diese situation geschaffen? ein nicht zu unterschätzender teil der bevölkerung hat die schnauze voll von dieser planlosen, inkompetenten und selbstzerfleischenden politik. das einzige was sie schaffen sind schuldzuweisungen, aber lösungsvorschläge gibt es keine. schaut euch doch einmal um was merkel in den letzten 4 monaten geschafft hat, radikalisierung pur, und hier ist nicht nur rechts gemeint sondern auch links, es ist doch nur mehr eine frage der zeit bis die ersten toten gibt.
    Selbst wenn es das Attentat von Paris in den 5 größten Städten Deutschlands als Wiederholung gäbe: Man gefährdet keine wehrlosen Männer, Frauen und Kinder. ein mindestmaß an selbstverantwortung muss man jedem volljährigen menschen abverlangen können. wenn man die schnauze voll hat, kann man sich an die verantwortlichen wenden. aber ich denke das wird schon deswegen nix, weil ein erheblicher teil von dieser dümmstmöglichen bevölkerung außer "wir sind das volk" nix konkretes zu artikulieren weiß.

    radikal is grundsätzlich scheiße. nur sollte man nicht vergessen, dass die gefahr von rechts anders als die linke sich nicht "nur" gegen leblose materie, faschos und polizei richtet.

    ach noch was zu "meiner regierung": keine der regierenden parteien der letzten 10 jahre habe ich gewählt. die lieben sachsen haben aber bspw. mit 43% ihren stammelnden cdu-ministerpräsidenten an die macht gebracht. aber ne, nur die flüchtlinge bzw. nur der umgang mit ihnen durch die politik ist das problem. würden die alle aus deutschland rausgeschmissen, hätte sachsen einen tag später blühende landschaften^^

    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    mit jeden flüchtling der mehr ins land kommt wird integration ein stück mehr unmöglich gemacht. dazu fehlen einfach die resourcen. nur mal ein kleines beispiel von dem dorf wo meine eltern leben: die haben ca. 1000 einwohner und haben im sommer ein flüchtlingsheim bekommen mit ca. 90 flüchtlingen, soweit ich das beurteilen kann (ich fahre jeden tag vorbei) großteils familien. die leute bleiben unter sich, es gibt auch relativ wenig möglichkeiten wo sie im dorf anschluß finden können. 6 kinder von ihnen wurden in die volksschule geschickt, dazu holt sie jeden tag ein bus ab und bringt sie wieder zurück. und nun hab ich neulich den nachbarn meiner eltern getroffen, dessen kind auch in die volksschule geht und er hat mir erzählt das der busunternehmer die asylantenkinder und die österreichischen kinder nicht mehr gemeinsam fahren kann, da sie jedesmall zum raufen anfangen und er ziemlich angepisst ist, weil seine tochter nun 15 minuten auf den bus warten muß da zuerst die asylanten gefahren werden da sie ansonsten "abhauen". ich sag nur die perfekten voraussetzungen, wenn nichteinmal die VOLKSSCHULKINDER es schaffen miteinander auszukommen. ich sag auch nicht das nur die asylanten schuld sind, aber das gibt nunmal die stimmung im land wieder. hierbei erinnere ich mich gerne an meine schulzeit zurück, ich bin gerade in die 2 klasse gegangen, als wir 3 bosnier bekommen haben, und die waren nach zwei monaten in der klassengemeinschaft integriert auch wenn es noch sprachliche differenzen gegeben hat.

    wenn nicht bald was passiert kracht es gewaltig.
    ersetze "unmöglich" durch aufwändiger, dann stimme ich zu.

    @edit gandalf:
    Genau neben unser KiTa wird gerade ein Flüchtlingsheim für 70 Familien gebaut. Und, ganz ehrlich... das ist ein scheiss Standort!
    Mir geht es hier nicht um Angst vor Flüchtlingen oder so, aber die KiTa befindet sich direkt an einem Wald. Es gibt im Umkreis von 500m keinerlei andere Zivilisation. Keine anderen Wohnungen, kein Bäcker, kein gar nichts.
    Viel genaueres wissen wir leider noch nicht - außer das die Bagger bereits angerückt sind. Nächsten Montag findet ein Informationsabend statt. Ich bin gespannt... und hoffe das sich mit einem guten Konzept anständig darauf vorbereitet wird.
    Ich möchte nicht das meine Tochter mit 4 Jahren morgens traumatisierte weinende Kinder sieht. Oder das ein Neidfaktor bei selbigen entsteht, weil unsere Kinder wohlbehütet 10m weiter in einer nagelneuen KiTa wohlbehütet spielen.. Schwieriges Thema.
    dieser text von neosid zeigt sehr schön, wie man seine besorgnis auch äußern kann und wie man mit solchen situationen umgeht.
    Geändert von Wilma (23.02.2016 um 15:01 Uhr)
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  11. #311
    N4z!s raus!
    Avatar von Keerulz
    Registriert seit
    05.07.2002
    Ort
    essen
    Alter
    32
    Beiträge
    6.358
    Zitat Zitat von neosid'jan' Beitrag anzeigen
    Seit einiger Zeit sind bei uns alle Turnhallen belegt . Sportunterricht findet kaum noch statt. Desweiteren finden sich einige kleine Flüchtlingsheime in unser Region.
    Das alles "höre" ich aber nur, sehen tu ich wenig davon. Die, die mir mal auf dem Fahrrad begegnen sind freundlich, grüßen und machen keinerlei Probleme.

    Jetzt beginnt was "neues" für uns:
    Genau neben unser KiTa wird gerade ein Flüchtlingsheim für 70 Familien gebaut. Und, ganz ehrlich... das ist ein scheiss Standort!
    Mir geht es hier nicht um Angst vor Flüchtlingen oder so, aber die KiTa befindet sich direkt an einem Wald. Es gibt im Umkreis von 500m keinerlei andere Zivilisation. Keine anderen Wohnungen, kein Bäcker, kein gar nichts.
    Viel genaueres wissen wir leider noch nicht - außer das die Bagger bereits angerückt sind. Nächsten Montag findet ein Informationsabend statt. Ich bin gespannt... und hoffe das sich mit einem guten Konzept anständig darauf vorbereitet wird.
    Ich möchte nicht das meine Tochter mit 4 Jahren morgens traumatisierte weinende Kinder sieht. Oder das ein Neidfaktor bei selbigen entsteht, weil unsere Kinder wohlbehütet 10m weiter in einer nagelneuen KiTa wohlbehütet spielen.. Schwieriges Thema.
    Ist es denn sicher, dass dort überwiegend Familien einziehen?

  12. #312
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von ^Gandalf
    Registriert seit
    18.04.2007
    Ort
    Fürstenfeld
    Alter
    34
    Beiträge
    605
    Nick
    Gandalf
    Clans
    DiE PhIlOsOfFeN
    gefahr von rechts ist eine andere als links. mit diesen satz alleine wird schon wieder eine verharmlosung angedeutet die mich schön langsam echt zum kotzen bringt. es gibt keine rechtfertigung für soetwas weder von rechts noch links. jetzt erzähl mir aber einmal an welche verantwortlichen sich die leute wenden sollen. MERKEL lässt alle links liegen die ihr in die flüchtlingspolitik reinreden wollen, ganz egal wo die mehrheit der bevölkerung steht, und zu glauben das so etwas auf dauer gut geht ist einfach nur mehr naiv. diese kanzlerin zieht furchen in die gesellschaft, die noch über jahre bestehenbleiben nur weil sie nicht eingestehen kann das sie einen fehler gemacht hat. aber mittlerweile ist es schon zu spät.


    und ich ersätze unmöglich nicht durch aufwändiger weil es nicht funktionieren wird:

    laut EASY zahlen gab es von 1.1.2015- 31.1.2016 ca. 1,15 MIO Flüchtlinge die in Deutschland eingereist sind aber nur ca. 550.000 Asylanträge. von den fehlenden 600.000 werden sicher noch einige nachgereicht werden da die Behörden überfordert sind, aber wenn man sich die zahlen anschaut ist der trend im dezember und jänner schon wieder rückläufig, worauf schließen lässt das ein großteil der noch fehlenden Menschen überhaupt keinen antrag stellen werden da sie ihre identität nicht preisgeben wollen oder sowieso mit einen negativen urteil rechnen. das heißt in deutschland befindet sich mal österreichs zweitgrößte stadt ohne das sie eigentlich wissen wer die leute sind.


    bis jetzt gab es nur eine möglichkeit der illegalen einreise, nämlich die heimlich irgendwo über die grenze gehen, aber seit merkel gibt es die der massenwanderung weil die leute einfach wissen das es einfach nicht möglich ist soviele menschen zu kontrollieren, und wenn die grenzen geschlossen werden wird der druck der angehaltenen menschen einfach so groß das sie nicht aufgehalten werden können.


    noch nie in der geschichte hat es eine aufnahme sovieler fremder menschen (in beziehung auf wertanschauung von frauen, bildung, kultur) in eine gesellschaft gegeben. (hierbei handelt es sicher nicht um alle, aber doch um den großteil der flüchtlinge


    es fehlt an kapazität in allen bereichen um auch nur eine halbwegs erfolgreiche integration durchzuführen.

  13. #313
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.063
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    gefahr von rechts ist eine andere als links. mit diesen satz alleine wird schon wieder eine verharmlosung angedeutet die mich schön langsam echt zum kotzen bringt. es gibt keine rechtfertigung für soetwas weder von rechts noch links.
    ich habe nicht gesagt, dass GLEICHE gewalt im sinn von zb ob ein linker oder ein rechter bspw. einen polizisten einen zahn ausschlägt einen unterschied macht. ich wollte darauf hinaus, dass insb. im kontext der flüchtlingskrise man sich wohl eher die rechten und deren organisationen anschauen muss. denn die zünden flüchtlingsheime an.
    [in einem gesonderten thread kann man darüber hinaus gerne noch diskutiren, worin sich grundsätzlich statistisch linke von rechter gewalt unterscheidet. von der RAF mal abgesehen wirste im verlaufe der geschichte bspw. wesentlich mehr tote durch rechte gewalt finden.]

    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    jetzt erzähl mir aber einmal an welche verantwortlichen sich die leute wenden sollen. MERKEL lässt alle links liegen die ihr in die flüchtlingspolitik reinreden wollen, ganz egal wo die mehrheit der bevölkerung steht, und zu glauben das so etwas auf dauer gut geht ist einfach nur mehr naiv. diese kanzlerin zieht furchen in die gesellschaft, die noch über jahre bestehenbleiben nur weil sie nicht eingestehen kann das sie einen fehler gemacht hat. aber mittlerweile ist es schon zu spät.
    bspw. pegida oder die afd verzeichnen doch wachstum und somit auch politische macht. und unsere chefopportunistin ist bisher noch bei jedem thema irgendwann eingeknickt, wenn denn die umfragewerte es verlangten.

    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    laut EASY zahlen gab es von 1.1.2015- 31.1.2016 ca. 1,15 MIO Flüchtlinge die in Deutschland eingereist sind aber nur ca. 550.000 Asylanträge. von den fehlenden 600.000 werden sicher noch einige nachgereicht werden da die Behörden überfordert sind, aber wenn man sich die zahlen anschaut ist der trend im dezember und jänner schon wieder rückläufig, worauf schließen lässt das ein großteil der noch fehlenden Menschen überhaupt keinen antrag stellen werden da sie ihre identität nicht preisgeben wollen oder sowieso mit einen negativen urteil rechnen. das heißt in deutschland befindet sich mal österreichs zweitgrößte stadt ohne das sie eigentlich wissen wer die leute sind.
    pure spekulation. aber so oder so gebe ich dir ja recht. das eigentliche handling in bezug auf registrierung und co. ist katastrophal. nur kann die alternative ja nicht sein, alle ungeprüft wieder wegzuschicken bzw. die grenzen komplett dichtzumachen. selbst wenn nur einer von 20 berechtigt hier ankommt, d.h. in seiner heimat unter lebensgefahr sein dasein fristet o.ä., muss man die eben alle überprüfen. man hat hier ansich resourcen ohne ende. nimm meinetwegen soldaten. bei hochwasser haben die auch schon sandsäcke geschleppt. in sachen personenkontrolle sind die meisten sowieso schon ausgebildet. die waffen lassen die einfach inner kaserne. da warten momentan 178.573 kameraden darauf, mal was sinnvolles zu tun.

    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    bis jetzt gab es nur eine möglichkeit der illegalen einreise, nämlich die heimlich irgendwo über die grenze gehen, aber seit merkel gibt es die der massenwanderung weil die leute einfach wissen das es einfach nicht möglich ist soviele menschen zu kontrollieren, und wenn die grenzen geschlossen werden wird der druck der angehaltenen menschen einfach so groß das sie nicht aufgehalten werden können.
    na da sind wir uns ja endlich einig

    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    noch nie in der geschichte hat es eine aufnahme sovieler fremder menschen (in beziehung auf wertanschauung von frauen, bildung, kultur) in eine gesellschaft gegeben. (hierbei handelt es sicher nicht um alle, aber doch um den großteil der flüchtlinge
    wrong. bspw. nach deutschland kamen als sog. gastarbeiter bis 1975 oder so ca. 1,5 mio. türken.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  14. #314
    it's me
    Avatar von neosid'jan'
    Registriert seit
    14.02.2008
    Ort
    Kaarst
    Alter
    32
    Beiträge
    2.918
    Name
    Jan
    Zitat Zitat von Keerulz Beitrag anzeigen
    Ist es denn sicher, dass dort überwiegend Familien einziehen?
    Sicher? Natürlich nicht... Aber bisher sind es größtenteils Familien (respektive Kinder und Jugendliche) die bei uns in der Region sichtbar sind.
    Erfolg ist freiwillig

  15. #315
    UF Supporter
    Avatar von MrYuRi
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    Passau
    Alter
    30
    Beiträge
    9.377
    Name
    Daniel
    Nick
    MrYuRi
    Habe mal wieder ein paar ganz interessante Sachen gefunden: Verfolgt man Presse und Politik zum Thema "Flüchtlinge", so werden häufig ökonomische Argumente ins Feld geführt, mit denen die Aufnahme von Menschen abgelehnt (Kosten) oder befürwortet (Nutzen) wird. Wie die führenden deutschen Wirtschaftsforschungsinstitute Kosten und Nutzen beurteilen, fasst Professor Ulrich van Suntum in untem verlinkten Video zusammen. Wichtig: Die Forscher der einzelnen Institute gehen von eher günstigen Bedingungen aus, d. h. z. B. von der Annahme, dass die Menge an Menschen, die zu uns kommt, demnächst deutlich abnehmen wird. Dennoch kommt lediglich das DIW zu einem überwiegend positiven Resümme, was die Kosten-Nutzen-Relation der derzeit stattfindenen Einwanderung anbelangt. Ein Ergebnis, das im Übrigen sehr stark in der Kritik steht.



    Darüber hinaus kam eine Umfrage des ifo Institutes unter deutschen Ökonomen (Ökonomenpanel) zu dem Ergebnis, dass die relative Mehrheit der deutschen Wirtschaftswissenschaftler eher mehr Nachteile als Vorteile sieht (Quelle).
    Zitat Zitat von FAZ
    Eine relative Mehrheit erwartet von den Asylbewerbern eher Nachteile für das Land. Dies sagen 40 Prozent. Eher Vorteile sehen nur 23 Prozent. Der Rest war unentschieden. Die deutschen Wirtschaftsprofessoren teilen damit mehrheitlich nicht den Optimismus etwa des Chefvolkswirts der Deutschen Bank, der den Flüchtlingszustrom als größte wirtschaftliche Chance für Deutschland seit der Wiedervereinigung bezeichnet hatte.
    Mehr zum Ökonomenpanel von FAZ und ifo Institut: http://www.cesifo-group.de/de/ifoHom...16/201602.html



    Geändert von MrYuRi (24.02.2016 um 15:35 Uhr)

  16. #316
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von ^Gandalf
    Registriert seit
    18.04.2007
    Ort
    Fürstenfeld
    Alter
    34
    Beiträge
    605
    Nick
    Gandalf
    Clans
    DiE PhIlOsOfFeN
    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    ich habe nicht gesagt, dass GLEICHE gewalt im sinn von zb ob ein linker oder ein rechter bspw. einen polizisten einen zahn ausschlägt einen unterschied macht. ich wollte darauf hinaus, dass insb. im kontext der flüchtlingskrise man sich wohl eher die rechten und deren organisationen anschauen muss. denn die zünden flüchtlingsheime an.
    [in einem gesonderten thread kann man darüber hinaus gerne noch diskutiren, worin sich grundsätzlich statistisch linke von rechter gewalt unterscheidet. von der RAF mal abgesehen wirste im verlaufe der geschichte bspw. wesentlich mehr tote durch rechte gewalt finden.]
    das ist ganz klar das im bezug auf die flüchtlingskrise es mehr gewalt von den rechten gibt, aber das liegt daran das sie einfach gegen diese politik sind. und wenn ich mir den verlauf der geschichte anschaue haben die linken mehr leute auf dem gewissen.


    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    bspw. pegida oder die afd verzeichnen doch wachstum und somit auch politische macht. und unsere chefopportunistin ist bisher noch bei jedem thema irgendwann eingeknickt, wenn denn die umfragewerte es verlangten.
    das ist schon wieder schwarz-weiß denken, wenn ich gegen unbegrenzte zuwanderung bin muß ich nicht automatisch für pegida oder afd sein.


    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    pure spekulation. aber so oder so gebe ich dir ja recht. das eigentliche handling in bezug auf registrierung und co. ist katastrophal. nur kann die alternative ja nicht sein, alle ungeprüft wieder wegzuschicken bzw. die grenzen komplett dichtzumachen. selbst wenn nur einer von 20 berechtigt hier ankommt, d.h. in seiner heimat unter lebensgefahr sein dasein fristet o.ä., muss man die eben alle überprüfen. man hat hier ansich resourcen ohne ende. nimm meinetwegen soldaten. bei hochwasser haben die auch schon sandsäcke geschleppt. in sachen personenkontrolle sind die meisten sowieso schon ausgebildet. die waffen lassen die einfach inner kaserne. da warten momentan 178.573 kameraden darauf, mal was sinnvolles zu tun.
    ich lasse nun mal gerne zahlen sprechen, und zur zeit gibt es eine gewaltige diskrepanz zwischen flüchtlinge und asylanträgen, und auch wenn sich diese zahl bei nur 100.000 einpendeln sollte ist sie für mich erschreckend. das beispiel das du hier bringst ist bestenfalls lachhaft, meinst du ein bundesheerler kann unterscheiden wo diese leute herkommen, und entscheiden ob sie asyl bekommen sollen oder nicht: 77% der leute haben keine papiere, und von denen die welche haben möchte ich nicht wissen wieviele davon falsch sind. und du meinst die soldaten die sich nicht einmal verständigen können sollen das klären..........

    wie ich anderswo auch schon geschrieben habe, laut derzeitigen recht hat niemand von diesen leuten das recht bei uns einen asylantrag zu stellen, außer sie kommen mit dem flugzeug. leider halten wir uns nicht daran. mit diesen zahlen werden wir nicht klarkommen, es ist im großen und ganzen auch egal ob die bescheide bei uns positiv oder negativ ausfallen, denn auch der großteil der negativen können nicht abgeschoben werden. von daher kann es nur einen kompletten aufnahmestop geben.



    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    bis jetzt gab es nur eine möglichkeit der illegalen einreise, nämlich die heimlich irgendwo über die grenze gehen, aber seit merkel gibt es die der massenwanderung weil die leute einfach wissen das es einfach nicht möglich ist soviele menschen zu kontrollieren, und wenn die grenzen geschlossen werden wird der druck der angehaltenen menschen einfach so groß das sie nicht aufgehalten werden können.
    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    na da sind wir uns ja endlich einig
    das würde bedeuten das wir uns einfach ergeben und nicht mehr steuern können was bei uns passiert. von daher fordere ich auch den legetimen einsatz von gewalt an den grenzen um illegalen grenzübertritt zu verhindern.




    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    wrong. bspw. nach deutschland kamen als sog. gastarbeiter bis 1975 oder so ca. 1,5 mio. türken.

    total falsch, deine zahl bezieht sich von einen zeitraum von 1960 bis 1973, in diesen zeitraum sind ca. 800.000 türken gekommen, das macht im jahresschnitt nichteinmal 60.000. diese leute sind wegen arbeit gekommen, sprich die haben sich integrieren können, was bei der jetzigen krise überhaupt nicht der fall ist. als 1973 der anwerberstop erfolgte und durch ein paar politische entscheidungen der familiennachzug anstieg und dadurch die 2 und 3 generation der gastarbeiter enstand wurde integration immer schwieriger und sie entfremdeden sich sogar wieder was zu einer parallelgeselschaft der türken in deutschland führte.

    die jetzigen flüchtlinge haben gar keine chance sich zu integrieren, wach endlich auf.


    im großen und ganzen lesen sich deine kommentare wie ein artikel vom spiegel oder sonst einer linksgerichteten zeitung. große überschrift ohne eine plausible begründung.

  17. #317
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.063
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von MrYuRi Beitrag anzeigen
    Habe mal wieder ein paar ganz interessante Sachen gefunden: Verfolgt man Presse und Politik zum Thema "Flüchtlinge", so werden häufig ökonomische Argumente ins Feld geführt, mit denen die Aufnahme von Menschen abgelehnt (Kosten) oder befürwortet (Nutzen) wird. Wie die führenden deutschen Wirtschaftsforschungsinstitute Kosten und Nutzen beurteilen, fasst Professor Ulrich van Suntum in untem verlinkten Video zusammen. Wichtig: Die Forscher der einzelnen Institute gehen von eher günstigen Bedingungen aus, d. h. z. B. von der Annahme, dass die Menge an Menschen, die zu uns kommt, demnächst deutlich abnehmen wird. Dennoch kommt lediglich das DIW zu einem überwiegend positiven Resümme, was die Kosten-Nutzen-Relation der derzeit stattfindenen Einwanderung anbelangt. Ein Ergebnis, das im Übrigen sehr stark in der Kritik steht.



    Darüber hinaus kam eine Umfrage des ifo Institutes unter deutschen Ökonomen (Ökonomenpanel) zu dem Ergebnis, dass die relative Mehrheit der deutschen Wirtschaftswissenschaftler eher mehr Nachteile als Vorteile sieht (Quelle).
    interessant finde ich bei van suntum die folie und argumentation ab 11:50.

    "zusätzliche nachfrage könnte man auch anders schaffen"
    sehr scharfsinnig^^

    "wir sind bereits im konjunkturhoch. es fehlt nich an nachfrage."
    der einzelhandel ist seit jahren flach wie ein brett.
    die auftragseingänge in vielen industriezweigen sind rückläufig.
    exportweltmeister
    lahme binnenkonjunktur.
    massenarbeitslosigkeit, aufstocker, zu wenig arbeitsvolumen, niedrige reallöhne...

    "bestenfalls ein strohfeuer mit preisanstiegen zu erwarten"
    dass container teurer werden ist doch völlig klar. aber irgendwie vermisse ich in dem gesamten beitrag so ideen wie steuererhöhungen für reiche/unternehmen oder auch sozialer wohnungsbau, welcher ja eben gerade preisanstiegen entgegen wirken würde.

    "wir bezahlen die nachfragesteigerung selbst"
    nö. dass natürlich ökonomenpanel und co. nur kosten sehen, an denen sie idealerweise nicht beteiligt werden (wollen), ist doch völlig klar.


    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    das ist ganz klar das im bezug auf die flüchtlingskrise es mehr gewalt von den rechten gibt, aber das liegt daran das sie einfach gegen diese politik sind.
    und wenn ich mir den verlauf der geschichte anschaue haben die linken mehr leute auf dem gewissen.
    letzteres ist ne sehr steile these, die du sicher belegen kannst?
    ich bin da vor allem auf den bezugsrahmen gespannt. nur deutschland, europa oder global? welcher zeitraum? und reden wir nur von untergrundorganisationen oder auch geheimdiensten, armeen, regimen, diktaturen...?

    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    das ist schon wieder schwarz-weiß denken, wenn ich gegen unbegrenzte zuwanderung bin muß ich nicht automatisch für pegida oder afd sein.
    das habe ich auch nicht behauptet. nicht umsonst steht am anfang "bspw." für beispielsweise.


    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    ich lasse nun mal gerne zahlen sprechen, und zur zeit gibt es eine gewaltige diskrepanz zwischen flüchtlinge und asylanträgen, und auch wenn sich diese zahl bei nur 100.000 einpendeln sollte ist sie für mich erschreckend. das beispiel das du hier bringst ist bestenfalls lachhaft, meinst du ein bundesheerler kann unterscheiden wo diese leute herkommen, und entscheiden ob sie asyl bekommen sollen oder nicht: 77% der leute haben keine papiere, und von denen die welche haben möchte ich nicht wissen wieviele davon falsch sind. und du meinst die soldaten die sich nicht einmal verständigen können sollen das klären..........
    wie ich schon mal sagte, fangen die probleme noch viel früher bzw. schon bei grundlegenden dingen an: bei der registrierung werden namen falsch geschrieben, oft keine fingerabdrücke genommen, es gibt keine bundesweite datenbank usw. usf. das sind sachen, die soldaten auch können. solange diese sachen nicht laufen, kannst du garkeine vernünftigen zahlen haben!

    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    wie ich anderswo auch schon geschrieben habe, laut derzeitigen recht hat niemand von diesen leuten das recht bei uns einen asylantrag zu stellen, außer sie kommen mit dem flugzeug. leider halten wir uns nicht daran. mit diesen zahlen werden wir nicht klarkommen, es ist im großen und ganzen auch egal ob die bescheide bei uns positiv oder negativ ausfallen, denn auch der großteil der negativen können nicht abgeschoben werden. von daher kann es nur einen kompletten aufnahmestop geben.
    da könnte ich mich jetzt nur wiederholen. von daher lass ichs.


    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    das würde bedeuten das wir uns einfach ergeben und nicht mehr steuern können was bei uns passiert. von daher fordere ich auch den legetimen einsatz von gewalt an den grenzen um illegalen grenzübertritt zu verhindern.
    "gewalt" und "legitimer einsatz" kann vieles sein. ich frage mich, wie österreich die ganzen leichen entsorgt, welche durch den schießbefehl ab erreichen der obergrenze in deutschland entstehen.
    rechtlich interessant ist vielleicht noch die frage, wie das mit der souveränität der länder und ihrer grenzen aussieht. afaik ist waffengewalt wie kugeln, die das territorium eines landes verlassen, relativ heikel. wir dürften die also erst nach überschreiten der grenze ermorden.
    die thematik ist echt sowas von albern^^

    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    total falsch, deine zahl bezieht sich von einen zeitraum von 1960 bis 1973, in diesen zeitraum sind ca. 800.000 türken gekommen, das macht im jahresschnitt nichteinmal 60.000. diese leute sind wegen arbeit gekommen, sprich die haben sich integrieren können, was bei der jetzigen krise überhaupt nicht der fall ist. als 1973 der anwerberstop erfolgte und durch ein paar politische entscheidungen der familiennachzug anstieg und dadurch die 2 und 3 generation der gastarbeiter enstand wurde integration immer schwieriger und sie entfremdeden sich sogar wieder was zu einer parallelgeselschaft der türken in deutschland führte.
    süß in die falle getappt. italiener, griechen, spanier, menschen aus den maghreb-staaten (guckst du auch bzw. vor allem frankreich), polen usw. usf. in dem zeitraum hatte ich wohl leider vergessen zu erwähnen.

    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    im großen und ganzen lesen sich deine kommentare wie ein artikel vom spiegel oder sonst einer linksgerichteten zeitung. große überschrift ohne eine plausible begründung.
    was ne beleidigung.
    der spiegel ist einiges aber sicher nicht links. und ich hoffe doch, dass du der einzige bist, der mich in der nähe vom spiegel verortet.
    dass dein mikrokosmos mein geschreibsel nur als "große überschrift ohne eine plausible begründung." erfassen kann ist nicht mein problem.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  18. #318
    N4z!s raus!
    Avatar von Keerulz
    Registriert seit
    05.07.2002
    Ort
    essen
    Alter
    32
    Beiträge
    6.358
    Wieder soviel Bullshit, Vermutungen und Spekulationen von Gandalf... Basierend auf Unwissenheit und Ahnungslosigkeit aber dennoch verkauft wie Fakten. Einfach nur peinlich.

    Will nur auf einen Punkt eingehen: Damals ist die Integration im Rahmen der Gastarbeiterbewegung nur sehr schleppend voran gekommen, das stimmt soweit. Grund hierfür war vor allem ein großes empirisches Defizit im Umgang mit Migraten. Die Ausländerpädagogik war damals der Versuch Gastarbeiterkinder mehr oder weniger zu integrieren. Die Lehrer standen allerdings vor einem großen Dilemma: Sie hatten die Anweisung, die Kinder auch auf die Rückkehr ins Heimatland vorzubereiten, aber gleichzeitig für die Zeit die sie hier sind, anzupassen. Nach dem Motto: Hier unseren Kultur, Sitten und Bräuche, aber gewöhne dich nicht dran, wir schicken dich eh bald zurück. Vor allem wegen diesem Dilemma kann man sagen, dass Ausländerpädagogik gescheitert ist. Wenn ihr genaue Zahlen wissen wollte, kann ich auch nochmal meine Hausarbeit zu dem Thema raus suchen.
    Heute, Jahrzehnte danach, hat die Wissenschaft viele Erfahrungen um die Integration und Inklusion von Ausländern gemacht. Das bedeutet, dass du mal wieder falsch liegst, wenn du behauptest, dass es damals schon nicht geklappt, also heute wieder nicht klappen kann.

    NEIN! Heute haben wir Erfahrungen in diesem Gebiert gesammelt. Interkulturelle Pädagogik ist an Unis schon lange fester Bestandteil des Programms. Zu Zeiten des Wirtschaftswunders hatten wir so gut wie keine Ahnung, wie wir mit Migranten umgehen sollen. Heute sieht das ganz anders aus.

    Zu dem restlichen Murks möchte ich mich nicht äußern.

    @Wilma
    Bei mir kam er auch direkt mit dem Spiegel, obwohl ich nie die Zeitschrift lese.
    Das zeigt nur, wie stumpf sein Schwert ist

  19. #319
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von ^Gandalf
    Registriert seit
    18.04.2007
    Ort
    Fürstenfeld
    Alter
    34
    Beiträge
    605
    Nick
    Gandalf
    Clans
    DiE PhIlOsOfFeN
    Zitat Zitat von Keerulz Beitrag anzeigen
    Wieder soviel Bullshit, Vermutungen und Spekulationen von Gandalf... Basierend auf Unwissenheit und Ahnungslosigkeit aber dennoch verkauft wie Fakten. Einfach nur peinlich.

    Will nur auf einen Punkt eingehen: Damals ist die Integration im Rahmen der Gastarbeiterbewegung nur sehr schleppend voran gekommen, das stimmt soweit. Grund hierfür war vor allem ein großes empirisches Defizit im Umgang mit Migraten. Die Ausländerpädagogik war damals der Versuch Gastarbeiterkinder mehr oder weniger zu integrieren. Die Lehrer standen allerdings vor einem großen Dilemma: Sie hatten die Anweisung, die Kinder auch auf die Rückkehr ins Heimatland vorzubereiten, aber gleichzeitig für die Zeit die sie hier sind, anzupassen. Nach dem Motto: Hier unseren Kultur, Sitten und Bräuche, aber gewöhne dich nicht dran, wir schicken dich eh bald zurück. Vor allem wegen diesem Dilemma kann man sagen, dass Ausländerpädagogik gescheitert ist. Wenn ihr genaue Zahlen wissen wollte, kann ich auch nochmal meine Hausarbeit zu dem Thema raus suchen.
    Heute, Jahrzehnte danach, hat die Wissenschaft viele Erfahrungen um die Integration und Inklusion von Ausländern gemacht. Das bedeutet, dass du mal wieder falsch liegst, wenn du behauptest, dass es damals schon nicht geklappt, also heute wieder nicht klappen kann.

    NEIN! Heute haben wir Erfahrungen in diesem Gebiert gesammelt. Interkulturelle Pädagogik ist an Unis schon lange fester Bestandteil des Programms. Zu Zeiten des Wirtschaftswunders hatten wir so gut wie keine Ahnung, wie wir mit Migranten umgehen sollen. Heute sieht das ganz anders aus.

    Zu dem restlichen Murks möchte ich mich nicht äußern.

    @Wilma
    Bei mir kam er auch direkt mit dem Spiegel, obwohl ich nie die Zeitschrift lese.
    Das zeigt nur, wie stumpf sein Schwert ist

    glaubst du diesen schwachsinn wirklich den du von dir gibst? jetzt nehmen wir die flüchtlinge aus und schwenken zu den türken um die in kultur und art den flüchtlingen ähnlich sind und ja schon länger bei uns sind, und jetzt erklär mir einmal seit wann die integration funktioniert, da wir ja schon soviel zeit hatten aus unseren fehlern zu lernen. seit 10, 5, 3, oder einen jahr? oder war es doch erst seit gestern? sry das ich davon nichts mitbekommen habe. ich brauche kein experte sein das ich voraussagen kann das dieses sozialexperimiment, (anders kann ich das nicht nennen) nicht funktionieren kann, oder meinst du wir lassen mal 1,5 mil. flüchtlinge rein legen einen schalter um und sie sind integriert? integration kann langfristig nur über schule (dabei ist auf eine homogäne verteilung mit einheimischen zu achten, arbeit und freizeitunternehmungen mit der (ur)bevölkerung funktionieren.

    schauen wir einmal was wir gelernt haben- wir lassen soviele rein das es unmöglich wird auch nur einen bruchteil davon im arbeitsmarkt zu integrieren, es soviele flüchtlinge gibt das sie in eigenen flüchtlingsklassen zusammengesteckt werden und die eigene bevölkerung immer skeptischer ihnen gegenüber wird da es einfach zu viele sind.
    ich würde sagen die integration wird perfekt funktionieren.

    mach mal die augen auf junge.......

  20. #320
    N4z!s raus!
    Avatar von Keerulz
    Registriert seit
    05.07.2002
    Ort
    essen
    Alter
    32
    Beiträge
    6.358
    Deine Kinder tuen mir Leid Gandalf. Gib sie zur Adoption frei, bitte. Sie können nichts dafür. Lass sie in Ruhe.

+ Antworten
Seite 16 von 33 ErsteErste ... 612131415161718192026 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neuer 46"(+) TV Erfahrungen und Meinungen gesucht
    Von Grischa im Forum Kaufberatung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.01.2010, 10:19
  2. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 13.11.2009, 20:52
  3. Meinungen zum CSS Header
    Von rabbitbrain im Forum Kuschelecke
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 20.12.2006, 23:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •