+ Antworten
Seite 14 von 33 ErsteErste ... 410111213141516171824 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 280 von 654
Like Tree160x Danke

der flüchtlingsstrom - meinungen, erfahrungen, ursachen, handlungsvorschläge

Eine Diskussion über der flüchtlingsstrom - meinungen, erfahrungen, ursachen, handlungsvorschläge im Forum Politik & Weltgeschehen. Teil des Off Topic-Bereichs; Zitat von Wilma verteilung innerhalb europas, umgang mit flüchtlingen an den außengrenzen und abstellen der probs in den heimatländern muss ...

  1. #261
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von ^Gandalf
    Registriert seit
    18.04.2007
    Ort
    Fürstenfeld
    Alter
    34
    Beiträge
    605
    Nick
    Gandalf
    Clans
    DiE PhIlOsOfFeN
    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    verteilung innerhalb europas, umgang mit flüchtlingen an den außengrenzen und abstellen der probs in den heimatländern muss man vorher angehen. erst wenn da was läuft, kann man sich realistisch über obergrenzen bzw. geregelten zustrom unterhalten.
    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    ersteres ist richtig. letzteres ist falsch.
    hm, ist das nicht genau das gleiche was die bundesregierung will? jetzt mach nur einmal eine zeitangabe bis wann du glaubst das diese ziele erreicht werden.


    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    wrong. in deinem beispiel sind der wasserhahn die fluchtursachen. die badewanne ist deutschland. die obergrenze ist nen stück pappe mit der größe der badewanne: zunächst perlt das wasser über die pappe ab und landet neben der badewanne-> irgendjemand wird es wohl aufwischen müssen, hier offensichtlich andere eu-länder. wenn die pappe durchgeweicht ist (=zuviel wasser), tropft es in die wanne...
    so kannst du es auch ausdrücken. nur du vergisst einen wichtigen punkt indem ich die pappe gegen den wasserhahn drücke fließt das wasser langsamer, und um das geht es schließlich. dein vorschlag wäre wohl einfach ungehindert weiterfließen lassen.



    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    habe ich mind. schon einmal. ich wiederhole mich ungern.
    ich habe schnell den thread überflogen und leider nichts gefunden, oder meinst du etwa den einen post wo du auch geschrieben hast: obergrenzen sind rechtlich nicht möglich. nur eine behauptung ist keine begründung. das liegt vielleicht daran das du sehr wohl weißt wenn wir uns an derzeit gülites recht halten würden, müssten wir uns diese frage gar nicht stellen:

    Richtig ist: Wer als Kriegs- und Bürgerkriegsflüchtling nach Deutschland kommt und hier einen Asylantrag stellt, der aber erfolglos bleiben muss, weil kein Asylgrund vorliegt, der ist "subsidiär schutzberechtigt" (Paragraf 4 Asylgesetz). Er darf nicht in das Kriegsgebiet zurückgeschickt werden. Dies gilt aber eben nur für Personen, die nach Deutschland einreisen und einen Asylantrag stellen durften. Hier liegt das Hauptproblem: Nach dem klaren Wortlaut von Artikel 16a Absatz 2 Grundgesetz und Paragraf 18 Asylgesetz dürfen die Grenzbehörden einen Ausländer ohne Visum gar nicht einreisen lassen - auch nicht, um einen Asylantrag zu stellen -, wenn er aus einem sicheren Drittstaat einreisen will, wie zum Beispiel Österreich. Denn alle EU-Länder sind in diesem Sinne sichere Drittstaaten, und jeder, der zu uns kommen will, hat zuvor mehrere EU-Staaten durchquert. Nach der Dublin-III-Verordnung der EU, die nie aufgehoben worden ist, aber faktisch offenbar nicht mehr zur Anwendung kommt, muss er im ersten EU-Staat, den er betritt, seinen Asylantrag stellen und sich registrieren lassen. Dass man nun seit Monaten täglich Asylbewerber etwa über die österreichische Grenze einreisen lässt und die Grenze nicht dichtmacht, ist ein klarer Rechts- und Verfassungsbruch.

    Es gibt hier auch keine Ausnahmevorschrift. Zwar eröffnet Paragraf 18 Absatz 4 des Asylgesetzes die Möglichkeit, das eigentlich benötigte Visum durch eine Erlaubnis des Bundesinnenministers zu ersetzen. Diese Vorschrift ist aber - weil ja ein Visum ersetzt wird - nur auf konkrete Einzelpersonen anzuwenden, deren Identität vorab bekannt ist, nicht auf Menschenmengen unklarer Identität und Herkunft. Auch der Bundesinnenminister kann nicht einfach das Asylgesetz und das Grundgesetz insgesamt außer Kraft setzen.

    Vielen Politikern mag nun diese Rechtslage jedoch als inhuman erscheinen. Wenn dem so ist, dann muss der Bundestag das Asylgesetz und Artikel 16a des Grundgesetzes eben entsprechend ändern. Das tut der Bundestag aber nicht, sondern er schaut dem täglichen Rechts- und Verfassungsbruch einfach tatenlos zu.

    Theoretisch könnte man auch noch erwägen, ob vielleicht ein "übergesetzlicher Notstand" vorliegt. Nur: Die Bundesregierung beruft sich ja keineswegs auf übergesetzliches Notstandsrecht, sondern behauptet, nur in Gemäßheit der Verfassung zu handeln. Und das ist eindeutig gelogen. Egal, wie häufig man es auf allen Fernsehkanälen wiederholt. Und wer sich einmal den Wortlaut des Artikels 16a Grundgesetz und des Paragrafen 18 Asylgesetz durchliest, merkt das sofort.

    http://www.rp-online.de/politik/ober...-aid-1.5647601



    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    das ist in der tat ein reales nicht sofort lösbares problem: personalmangel. geld spielt zwar keine rolle, aber ausbildung von arbeitskräften kostet zeit.
    wenn geld keine rolle spielt geb ich dir gerne meine kontonummer und du kannst mir mal so 100.000 überweisen. nimmst halt einen kredit auf, die zinsen sind eh niedrig. die ganze welt dreht sich nur ums geld falls du das noch nicht mitbekommen hast.



    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    das alles kann so passieren. aber nicht, weil es nicht anders geht, sondern weil das so entschieden wird.
    es wird so entschieden weil es ums geld geht.



    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    alter schwede. worst case szenario. ja klar. diesen quatsch momentan zur sprache zu bringen ist bestenfalls rechtspopulistischer mumpitz.
    mach doch mal die augen auf. sind die regale im supermarkt leergefegt? steigen die preise für irgendwas? machen schulen, kindergärten... zu? gibt es kein wasser mehr? sind jobs in gefahr? explodiert die staatsverschuldung? ist alles nicht der fall, obwohl hier innerhlab kürzester zeit über 1 mio. menschen mehr fressen, pissen, kacken, saufen! und obwohl diese menschen auch größtenteils irgendwo in großer anzahl untergebracht wurden. an der stelle müsste man eigentlich ne diskussion darüber starten in was für einer überflussgesellschaft wir hier leben. traurig daran ist, dass nur so organisationen wie die tafeln nun alarm machen müssen, weil langsam der überfluss aus den supermärkten nicht mehr für sie ausreicht.
    und was soll das mit diesem "keinen anderen ausweg"? wann soll das sein? ich meine, was für szenarien schweben dir da vor? vielleicht kannste die an roland emmerich verkaufen^^
    dieser absatz alleine zeigt mir wie weit du dich schon von der realität entfernt hast. hier geht es nämlich nicht um die 1 million flüchtlinge die schon bei uns sind sondern um die millionen die noch kommen wollen. du versuchst das mit irgendwelchen idiotischen vergleichen als wahnsinn dazustellen. nur dieser flüchtlingsansturm geht jetzt seit genau 4 monaten, vorher war er verhältnismäßig gering, und schau einmal was im land passiert ist. am anfang sind die leute jubelnd am bahnhof gestanden und jetzt gehen die ersten banden auf die straße flüchtlinge verkloppen. und falls dir noch immer nicht die augen aufgegangen sind, was meinst du wie es am ende von 2016 ausschaut wenn nochmal 2 millionen zu euch ins land kommen? willst du dir das wirklich vorstellen?

    Fritz Kuhn, der das Integrationsmodell Stuttgart regiert, hat einen ziemlich unverblümten Blick auf die Flüchtlingskrise: „Die Schwierigkeiten gehen jetzt erst los.“ Was es bedeute, eine Million Zuwanderer zu integrieren, sei eine „völlig unklare Aufgabe“, sagte der Grünen-Politiker auf einer Veranstaltung des Deutschen Städtetags. Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), gab zu: Die Kommunen seien gar nicht in der Lage, zur Integrationsarbeit überzugehen, weil sie durch den permanenten Zuzug überlastet seien. „Wenn wir ehrlich sind, haben wir nicht Integration betrieben, sondern Obdachlosigkeit vermieden.“

    Würde tatsächlich schon Integration betrieben, stünde schnell fest, dass Deutschland die Grenzen seiner Aufnahmefähigkeit längst überschritten hat. Besonders augenfällig ist das bei den Deutschkursen: Rechnet man die Zahl der Flüchtlinge und die nötigen Stunden hoch, die unterrichtet werden müssten, erreicht man eine Lehrerzahl, die jedes Maß sprengt – selbst wenn noch so viel Geld in die Integrationsmaßnahmen gepumpt wird. Ähnliches gilt für Integrationskurse, Kita-Ausbau und Ausbildungsplätze.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/h...-14048240.html

    was glaubt ihr wie die türkei die flüchtlinge aufhalten soll? die reichen ihnen sicher blumen und sagen bitte bleibt bei uns. falls die türkei wirklich durchgreift wird merkel nicht ein sterbenswort darüber verlieren und falls nicht, stehen diese massen vor unserer tür und wir werden uns die frage stellen müssen, sollen wir sie reinlassen und auschreitungen bis bürgerkriegsähnliche zustände riskieren, oder sollen wir sie an der grenze mit evtl. sogar waffengewalt abweisen.

  2. #262
    N4z!s raus!
    Avatar von Keerulz
    Registriert seit
    05.07.2002
    Ort
    essen
    Alter
    32
    Beiträge
    6.358
    2:0 für mich. Und diese Stille...

  3. #263
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.065
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    hm, ist das nicht genau das gleiche was die bundesregierung will? jetzt mach nur einmal eine zeitangabe bis wann du glaubst das diese ziele erreicht werden.
    unsere liebe bundesregierung bzw. unsere quasi-königin (der rest tanzt sowieso nur nach ihrer pfeife oder ihm wurde das vertrauen ausgesprochen) hat zu jeder zeit als oberstes ziel machterhalt und -ausbau, im idealfall mit umverteilung von kohle unten -> oben. das ist bei der flüchtlingskrise nicht anders. sie mag zwar momentan ähnliche ziele wie ich formuliert haben, nur formuliert (labern kostet erstmal nix!) sie diese wie üblich nur solange, wie sich opportunistisch gesehen keine anderen mehr anbieten. dafür gibt es 2 möglichkeiten:
    1. wie sooft einfach aussitzen bis ne neue sau durchs dorf getrieben wird. vielleicht reißen es ja doch noch die ganzen ehrenämtler, assad, der is, diverse andere dauerkrisen verschwinden auf einmal, die presse findet was interessanteres... such dir was aus, gerne auch in kombination (ich denke aber, dass 1. diesmal nicht funktionieren wird)
    2. die situation eskaliert (weiter vor sich hin). dann wird ihr krus irgendwann doch noch etwas härter werden und bei der nächsten bundestagswahl gibbet halt ne koalition mit irgendwem, hauptsache weiter an der macht. natürlich ggf. gerne auch mit der afd, wenn sich petry und co. nicht mehr solche faux pas leisten bzw. die qualitätspresse diese nicht mehr ausschlachten.


    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    so kannst du es auch ausdrücken. nur du vergisst einen wichtigen punkt indem ich die pappe gegen den wasserhahn drücke fließt das wasser langsamer, und um das geht es schließlich. dein vorschlag wäre wohl einfach ungehindert weiterfließen lassen.
    das ist sogar noch besser gedacht. denn dann wird die pappe irgendwann reißen.



    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    ich habe schnell den thread überflogen und leider nichts gefunden, oder meinst du etwa den einen post wo du auch geschrieben hast: obergrenzen sind rechtlich nicht möglich. nur eine behauptung ist keine begründung. das liegt vielleicht daran das du sehr wohl weißt wenn wir uns an derzeit gülites recht halten würden, müssten wir uns diese frage gar nicht stellen:

    Richtig ist: Wer als Kriegs- und Bürgerkriegsflüchtling nach Deutschland kommt und hier einen Asylantrag stellt, der aber erfolglos bleiben muss, weil kein Asylgrund vorliegt, der ist "subsidiär schutzberechtigt" (Paragraf 4 Asylgesetz). Er darf nicht in das Kriegsgebiet zurückgeschickt werden. Dies gilt aber eben nur für Personen, die nach Deutschland einreisen und einen Asylantrag stellen durften. Hier liegt das Hauptproblem: Nach dem klaren Wortlaut von Artikel 16a Absatz 2 Grundgesetz und Paragraf 18 Asylgesetz dürfen die Grenzbehörden einen Ausländer ohne Visum gar nicht einreisen lassen - auch nicht, um einen Asylantrag zu stellen -, wenn er aus einem sicheren Drittstaat einreisen will, wie zum Beispiel Österreich. Denn alle EU-Länder sind in diesem Sinne sichere Drittstaaten, und jeder, der zu uns kommen will, hat zuvor mehrere EU-Staaten durchquert. Nach der Dublin-III-Verordnung der EU, die nie aufgehoben worden ist, aber faktisch offenbar nicht mehr zur Anwendung kommt, muss er im ersten EU-Staat, den er betritt, seinen Asylantrag stellen und sich registrieren lassen. Dass man nun seit Monaten täglich Asylbewerber etwa über die österreichische Grenze einreisen lässt und die Grenze nicht dichtmacht, ist ein klarer Rechts- und Verfassungsbruch.

    Es gibt hier auch keine Ausnahmevorschrift. Zwar eröffnet Paragraf 18 Absatz 4 des Asylgesetzes die Möglichkeit, das eigentlich benötigte Visum durch eine Erlaubnis des Bundesinnenministers zu ersetzen. Diese Vorschrift ist aber - weil ja ein Visum ersetzt wird - nur auf konkrete Einzelpersonen anzuwenden, deren Identität vorab bekannt ist, nicht auf Menschenmengen unklarer Identität und Herkunft. Auch der Bundesinnenminister kann nicht einfach das Asylgesetz und das Grundgesetz insgesamt außer Kraft setzen.

    Vielen Politikern mag nun diese Rechtslage jedoch als inhuman erscheinen. Wenn dem so ist, dann muss der Bundestag das Asylgesetz und Artikel 16a des Grundgesetzes eben entsprechend ändern. Das tut der Bundestag aber nicht, sondern er schaut dem täglichen Rechts- und Verfassungsbruch einfach tatenlos zu.

    Theoretisch könnte man auch noch erwägen, ob vielleicht ein "übergesetzlicher Notstand" vorliegt. Nur: Die Bundesregierung beruft sich ja keineswegs auf übergesetzliches Notstandsrecht, sondern behauptet, nur in Gemäßheit der Verfassung zu handeln. Und das ist eindeutig gelogen. Egal, wie häufig man es auf allen Fernsehkanälen wiederholt. Und wer sich einmal den Wortlaut des Artikels 16a Grundgesetz und des Paragrafen 18 Asylgesetz durchliest, merkt das sofort.

    http://www.rp-online.de/politik/ober...-aid-1.5647601
    okok. rein rechtlich gesehen hast du größtenteils wahrscheinlich gewonnen. aber widmen wir uns bspw. dem rot markierten mal nicht de jure, sondern de facto: das funktioniert doch nur, wenn es in "normalen zeiten" um kleingruppen oder einzelpersonen geht. wenn bspw. in griechenland pro woche 5 flüchtlinge ankämen - no problem. ein vielfaches davon säuft alleine aber pro woche schon vorm ankommen im mittelmeer ab. wie soll ein land mit 11 mio. einwohnern, welches gleichzeitig seit jahren und wahrscheinlich noch ein jahrzehnt lang ökonomisch am arsch ist, das alleine stemmen?



    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    wenn geld keine rolle spielt geb ich dir gerne meine kontonummer und du kannst mir mal so 100.000 überweisen. nimmst halt einen kredit auf, die zinsen sind eh niedrig. die ganze welt dreht sich nur ums geld falls du das noch nicht mitbekommen hast.
    deine erkenntnis des letzten satzes ist schon mal richtig. was du davor schreibst zeigt nur leider, dass du von der materie nicht den hauch einer ahnung hast. wobei du damit nicht alleine bist, sondern zur mehrheit gehörst. das erklärt ja auch wunderbar, warum das als kern der ganzen misere so wenig diskutiert wird.


    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    es wird so entschieden weil es ums geld geht.
    exakt.



    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    dieser absatz alleine zeigt mir wie weit du dich schon von der realität entfernt hast. hier geht es nämlich nicht um die 1 million flüchtlinge die schon bei uns sind sondern um die millionen die noch kommen wollen. du versuchst das mit irgendwelchen idiotischen vergleichen als wahnsinn dazustellen. nur dieser flüchtlingsansturm geht jetzt seit genau 4 monaten, vorher war er verhältnismäßig gering, und schau einmal was im land passiert ist. am anfang sind die leute jubelnd am bahnhof gestanden und jetzt gehen die ersten banden auf die straße flüchtlinge verkloppen. und falls dir noch immer nicht die augen aufgegangen sind, was meinst du wie es am ende von 2016 ausschaut wenn nochmal 2 millionen zu euch ins land kommen? willst du dir das wirklich vorstellen?

    Fritz Kuhn, der das Integrationsmodell Stuttgart regiert, hat einen ziemlich unverblümten Blick auf die Flüchtlingskrise: „Die Schwierigkeiten gehen jetzt erst los.“ Was es bedeute, eine Million Zuwanderer zu integrieren, sei eine „völlig unklare Aufgabe“, sagte der Grünen-Politiker auf einer Veranstaltung des Deutschen Städtetags. Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), gab zu: Die Kommunen seien gar nicht in der Lage, zur Integrationsarbeit überzugehen, weil sie durch den permanenten Zuzug überlastet seien. „Wenn wir ehrlich sind, haben wir nicht Integration betrieben, sondern Obdachlosigkeit vermieden.“

    Würde tatsächlich schon Integration betrieben, stünde schnell fest, dass Deutschland die Grenzen seiner Aufnahmefähigkeit längst überschritten hat. Besonders augenfällig ist das bei den Deutschkursen: Rechnet man die Zahl der Flüchtlinge und die nötigen Stunden hoch, die unterrichtet werden müssten, erreicht man eine Lehrerzahl, die jedes Maß sprengt – selbst wenn noch so viel Geld in die Integrationsmaßnahmen gepumpt wird. Ähnliches gilt für Integrationskurse, Kita-Ausbau und Ausbildungsplätze.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/h...-14048240.html
    woher die unklare lage primär kommt, habe ich am anfang dieses postings schon angerissen. was bspw. bei der registrierung schon schiefgeht, erwähnte ich vorher mal. wenn ich bei den grundlagen verkacke, kann es natürlich in den weiteren schritten auch nur schiefgehen.
    der herr kuhn hat aus seiner perspektive völlig recht. man weiß weder einigermaßen genau wie viele woher kommen und ob die überhaupt gem. irgendeiner auch nicht klar umrissenen einstufung (z.b. kriegsflüchtling, wirtschaftsflüchtling, verbrecherflüchtling, politisches asyl...) wie lange hier bleiben sollen/dürfen.
    du bist aber schon ein paar schritte weiter und von daher unnötig spekulativ unterwegs. wie viele TATSÄCHLICH noch kommen, wer das genau sein wird, ob und welche perspektiven die hier haben, was in deren heimatländern passieren wird usw. usf. weiß doch bis dato keine sau! daraus besorgnis oder angst erwachsen zu lassen ist zwar emotional verständlich, macht aber praktisch keinen sinn.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  4. #264
    Es ist okay_
    Avatar von SUCKYSUCK_
    Registriert seit
    29.02.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.614
    Name
    Kev
    http://www.tagesschau.de/inland/bedr...isten-101.html

    Was macht man eigentlich mit radikalen muslimischen Flüchtlingen? Solch eine Einstellung vermindert man nicht indem man ihnen das Grundgesetz vorließt. Es ist ein tief sitzender Hass, den man sicherlich nicht entfernen kann, sondern der Mensch bleibt bei der Sache wie er ist. Also was soll man dagegen tun, wenn radikale Muslime in ein christliches Land kommen und die Bevölkerung durch ihren Glauben hassen?
    Nichts zeigt das Alter eines Menschen so sehr, wie wenn man die neue Generation schlecht macht.

  5. #265
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von .deviant
    Registriert seit
    01.06.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.663
    Mit den Mitteln des Rechtsstaates gegen Sie vorgehen, wie wir es seit Jahrzehten mit allen Feinden der Gesellschaft und des Staates tun?
    Wilma sagt Danke.
    The poetry that comes from the squarin' off between
    And the circling is worth it, finding beauty in the dissonance

  6. #266
    Es ist okay_
    Avatar von SUCKYSUCK_
    Registriert seit
    29.02.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.614
    Name
    Kev
    Sollte man nicht eher Präventivmaßnahmen haben anstatt zu warten, dass es sich mehr radikalisiert, weil einfach mehr mit dieser Einstellung zu uns kommen?

    http://www.stuttgarter-nachrichten.d...cfe866a23.html

    „Als Christ wird man Opfer von Unterdrückung. So war es in der Heimat – und so ist es leider auch hier.“
    Nichts zeigt das Alter eines Menschen so sehr, wie wenn man die neue Generation schlecht macht.

  7. #267
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.065
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von SUCKYSUCK_ Beitrag anzeigen
    Sollte man nicht eher Präventivmaßnahmen haben anstatt zu warten, dass es sich mehr radikalisiert, weil einfach mehr mit dieser Einstellung zu uns kommen?

    http://www.stuttgarter-nachrichten.d...cfe866a23.html
    diese präventivmaßnahme erscheint mir ungeeignet. dann kommen im nächsten schritt sunniten, schiiten, wahabiten, kurden, iraner, iraker, frauen etc. an und wollen ne einzelunterkunft.
    wenn die einreisen ne ordentliche unterweisung ins rechtssystem + deviants statement halte ich für sinnvoller.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  8. #268
    Es ist okay_
    Avatar von SUCKYSUCK_
    Registriert seit
    29.02.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.614
    Name
    Kev
    Niemand sollte seine eigene Unterkunft bekommen. Nicht weil jeder dann seine eigene haben muss, sondern weil wir auch auf der Straße ein friedliches Zusammenleben haben. Viele Flüchtlinge werden daran auch nichts auszusetzen haben. Bei Ankunft muss ein klares Statement gegeben sein. Religionsfreiheit. Wer damit nicht klar kommt gehört ausgewiesen. Wenn dieser Hass nicht abgeschaltet werden kann, dann hat man hier nichts verloren und gehört sofort ausgewiesen. Keine falsche Toleranz (njoa dit is hal dort so nä?!) für den Hass der Religionen. Da brauchen wir auch nicht über kleine Mahnungen der Polizei mit "Du, du du, hör auf damit!", sondern die sofortige Ausreise ist das entsprechende Verfahren. Mein obiges Zitat macht mich wirklich traurig. Tut es wirklich. Es spielt da auch keine Rolle, ob dies ein Sunnit, Shiit, Jude oder Christ sagt. Wenn Flüchtlinge hier den gleichen Scheiß der Religionen mitmachen müssen, dann haben wir schon verloren.
    Nichts zeigt das Alter eines Menschen so sehr, wie wenn man die neue Generation schlecht macht.

  9. #269
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.065
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von SUCKYSUCK_ Beitrag anzeigen
    Niemand sollte seine eigene Unterkunft bekommen. Nicht weil jeder dann seine eigene haben muss, sondern weil wir auch auf der Straße ein friedliches Zusammenleben haben. Viele Flüchtlinge werden daran auch nichts auszusetzen haben. Bei Ankunft muss ein klares Statement gegeben sein. Religionsfreiheit. Wer damit nicht klar kommt gehört ausgewiesen. Wenn dieser Hass nicht abgeschaltet werden kann, dann hat man hier nichts verloren und gehört sofort ausgewiesen. Keine falsche Toleranz (njoa dit is hal dort so nä?!) für den Hass der Religionen. Da brauchen wir auch nicht über kleine Mahnungen der Polizei mit "Du, du du, hör auf damit!", sondern die sofortige Ausreise ist das entsprechende Verfahren. Mein obiges Zitat macht mich wirklich traurig. Tut es wirklich. Es spielt da auch keine Rolle, ob dies ein Sunnit, Shiit, Jude oder Christ sagt. Wenn Flüchtlinge hier den gleichen Scheiß der Religionen mitmachen müssen, dann haben wir schon verloren.
    hass ist nicht strafbar.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  10. #270
    Es ist okay_
    Avatar von SUCKYSUCK_
    Registriert seit
    29.02.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.614
    Name
    Kev
    Achso. Das ist natürlich ein wunderbares Argument um wegzusehen. Meinst du nicht, dass der Hass etwas anderes bewirkt? Ich verweise noch einmal auf das Zitat

    „Als Christ wird man Opfer von Unterdrückung. So war es in der Heimat – und so ist es leider auch hier.“
    Meinst du damit wird der innerliche Hass gemeint, der nicht nach außen getragen wird?

    Schaut ruhig weg. Das hat auch schon bei den Angriffskriegen und die Finanzierung der Vereine so gur geklappt, die die Flüchtlinge überhaupt erst aus ihrem Land getrieben haben. Vllt sind wir ja die nächsten, die aus Deutschland getrieben werden, wenn der Hass aus anderen Ländern zu uns getragen und nur weggeschaut wird, weil "Hass ist nicht strafbar"
    Nichts zeigt das Alter eines Menschen so sehr, wie wenn man die neue Generation schlecht macht.

  11. #271
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.065
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von SUCKYSUCK_ Beitrag anzeigen
    Achso. Das ist natürlich ein wunderbares Argument um wegzusehen. Meinst du nicht, dass der Hass etwas anderes bewirkt? Ich verweise noch einmal auf das Zitat



    Meinst du damit wird der innerliche Hass gemeint, der nicht nach außen getragen wird?

    Schaut ruhig weg. Das hat auch schon bei den Angriffskriegen und die Finanzierung der Vereine so gur geklappt, die die Flüchtlinge überhaupt erst aus ihrem Land getrieben haben. Vllt sind wir ja die nächsten, die aus Deutschland getrieben werden, wenn der Hass aus anderen Ländern zu uns getragen und nur weggeschaut wird, weil "Hass ist nicht strafbar"
    wer hat was von wegschauen gesagt? ich sagte:
    wenn die einreisen ne ordentliche unterweisung ins rechtssystem + deviants statement halte ich für sinnvoller.
    du hast daraufhin nix neues ins spiel gebracht, sondern dich auf den hass fokussiert. das ist aber ne andere ebene.

    wenn es denn schon ne ordentliche unterweisung gäbe und mit den zur verfügung stehenden mitteln des rechtsstaats vorgegangen würde... dann würden wir beide hier wahrscheinlich garnicht diskutieren.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  12. #272
    Es ist okay_
    Avatar von SUCKYSUCK_
    Registriert seit
    29.02.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.614
    Name
    Kev
    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    wenn es denn schon ne ordentliche unterweisung gäbe und mit den zur verfügung stehenden mitteln des rechtsstaats vorgegangen würde... dann würden wir beide hier wahrscheinlich garnicht diskutieren.
    Das ist gut möglich. Das passiert aber anscheinend nicht.
    Nichts zeigt das Alter eines Menschen so sehr, wie wenn man die neue Generation schlecht macht.

  13. #273
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von ^Gandalf
    Registriert seit
    18.04.2007
    Ort
    Fürstenfeld
    Alter
    34
    Beiträge
    605
    Nick
    Gandalf
    Clans
    DiE PhIlOsOfFeN
    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    unsere liebe bundesregierung bzw. unsere quasi-königin (der rest tanzt sowieso nur nach ihrer pfeife oder ihm wurde das vertrauen ausgesprochen) hat zu jeder zeit als oberstes ziel machterhalt und -ausbau, im idealfall mit umverteilung von kohle unten -> oben. das ist bei der flüchtlingskrise nicht anders. sie mag zwar momentan ähnliche ziele wie ich formuliert haben, nur formuliert (labern kostet erstmal nix!) sie diese wie üblich nur solange, wie sich opportunistisch gesehen keine anderen mehr anbieten. dafür gibt es 2 möglichkeiten:
    1. wie sooft einfach aussitzen bis ne neue sau durchs dorf getrieben wird. vielleicht reißen es ja doch noch die ganzen ehrenämtler, assad, der is, diverse andere dauerkrisen verschwinden auf einmal, die presse findet was interessanteres... such dir was aus, gerne auch in kombination (ich denke aber, dass 1. diesmal nicht funktionieren wird)
    2. die situation eskaliert (weiter vor sich hin). dann wird ihr krus irgendwann doch noch etwas härter werden und bei der nächsten bundestagswahl gibbet halt ne koalition mit irgendwem, hauptsache weiter an der macht. natürlich ggf. gerne auch mit der afd, wenn sich petry und co. nicht mehr solche faux pas leisten bzw. die qualitätspresse diese nicht mehr ausschlachten.
    hier stimme ich dir voll und ganz zu, allerdings hab ich die 3 hauptpunkte angeschnitten die die bundesregierung zur reduzierung des flüchtlingsstrom fordert.

    -hot spots
    -verteilung in europa
    -abschaffen der fluchtursachen

    bei all diesen punkten hat die bundesregierung nur einen sehr geringen einfluss darauf das diese ziele erreicht werden, und jeder der sich die entwicklung der letzten zeit ansieht weiß das es hierbei keinen druchbruch geben kann, da eigentlich nur der letzte punkt abschaffen der fluchtursachen etwas bringt. und da du auch diese punkte aufzählst, wohlwissend das sie nicht in absehbarer zeit passieren oder etwas bringen halte ich es für augenauswischerei.



    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    das ist sogar noch besser gedacht. denn dann wird die pappe irgendwann reißen.
    nicht wenn ich in der zwichenzeit hinter die pappe eine spanplatte klemme. das können wir jetzt unendlich weiterführen, aber auf was ich hinauswill ist eigentlich klar, oder?




    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    okok. rein rechtlich gesehen hast du größtenteils wahrscheinlich gewonnen. aber widmen wir uns bspw. dem rot markierten mal nicht de jure, sondern de facto: das funktioniert doch nur, wenn es in "normalen zeiten" um kleingruppen oder einzelpersonen geht. wenn bspw. in griechenland pro woche 5 flüchtlinge ankämen - no problem. ein vielfaches davon säuft alleine aber pro woche schon vorm ankommen im mittelmeer ab. wie soll ein land mit 11 mio. einwohnern, welches gleichzeitig seit jahren und wahrscheinlich noch ein jahrzehnt lang ökonomisch am arsch ist, das alleine stemmen?
    da hast du recht, das wird ein problem werden. aber zielen hot spots nicht genau auf das ab? wie du selbst feststellst ist nicht jedes land in bezug der aufnahmefähigkeit mit deutschland zu vergleichen, daher finde ich die von merkel immer wieder gebrachte aussage von: die eu hat 500 mill. einwohner da macht diese zahl überhaupt nichts, - eine frechheit. und auch wenn es eine faire verteilung geben würde (unter berücksichtigung der wirtschaft), würden maximal ein paar monate gewonnen werden, das problem bleibt aber noch immer vorhanden.

    das einzige ziel kann hier nur sein mit der türkei ein rückführabkommen zu erreichen, und nicht nur über bestechungsgelder, ich würde auch versuchen die wirtschaftlichen aspekte ins spiel zu bringen, sprich einen wirtschaftabruch mit der türkei zu erwägen falls sie den forderungen nicht nachkommen.




    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    das ist in der tat ein reales nicht sofort lösbares problem: personalmangel. geld spielt zwar keine rolle, aber ausbildung von arbeitskräften kostet zeit.
    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    wenn geld keine rolle spielt geb ich dir gerne meine kontonummer und du kannst mir mal so 100.000 überweisen. nimmst halt einen kredit auf, die zinsen sind eh niedrig. die ganze welt dreht sich nur ums geld falls du das noch nicht mitbekommen hast.
    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    deine erkenntnis des letzten satzes ist schon mal richtig. was du davor schreibst zeigt nur leider, dass du von der materie nicht den hauch einer ahnung hast. wobei du damit nicht alleine bist, sondern zur mehrheit gehörst. das erklärt ja auch wunderbar, warum das als kern der ganzen misere so wenig diskutiert wird.
    meine zwei sätze gehören zusammen, falls du es nicht gemerkt hast der erste satz sollte etwas sarkastisch sein. zuerst sagst du geld spielt keine rolle, danach sage ich alles dreht sich ums geld, du stimmst mir zu, aber im gleichen atemzug sagst du das ich überhaupt keinen plan habe so wie der großteil der bevölkerung zu der du anscheinend nicht zählst. sowas nennt man extrem hochmässig, vorallem da deine posts keinen sinn ergeben. kannst du mich aufklären?




    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    woher die unklare lage primär kommt, habe ich am anfang dieses postings schon angerissen. was bspw. bei der registrierung schon schiefgeht, erwähnte ich vorher mal. wenn ich bei den grundlagen verkacke, kann es natürlich in den weiteren schritten auch nur schiefgehen.
    der herr kuhn hat aus seiner perspektive völlig recht. man weiß weder einigermaßen genau wie viele woher kommen und ob die überhaupt gem. irgendeiner auch nicht klar umrissenen einstufung (z.b. kriegsflüchtling, wirtschaftsflüchtling, verbrecherflüchtling, politisches asyl...) wie lange hier bleiben sollen/dürfen.
    du bist aber schon ein paar schritte weiter und von daher unnötig spekulativ unterwegs. wie viele TATSÄCHLICH noch kommen, wer das genau sein wird, ob und welche perspektiven die hier haben, was in deren heimatländern passieren wird usw. usf. weiß doch bis dato keine sau! daraus besorgnis oder angst erwachsen zu lassen ist zwar emotional verständlich, macht aber praktisch keinen sinn.

    ich finde es mittlerweile nicht mehr abwägig das dieses szenario eintreffen kann, finde es aber befremdlich wie der satz so aus dem zusammenhang gerissen wird und von den medien und vorallem von gewissen parteifuzzies ausgeschlachtet wird, während im gleichen augenblick von der türkei und griechenland gefordert wird den asylstrom zu bremsen. was meint ihr wie das passieren soll? das kommt von der verweichlichten gesellschaft in der wir leben, über gewalt gegen flüchtlinge darf nicht geredet werden wenn es uns selber betrifft, falls sie jemand anders ausübt weil es nicht anders geht wird gern einmal weggesehen.
    hätte dazu auch noch ein nettes bsp:

    vor jedem flugzeugstart gibt es sicherheitshinweise wie man sich verhalten soll, falls das flugzeug abstürzen sollte, es ist zwar unwahrscheinlich und löst bei manchen vielleicht angst aus, aber ich finde es hilft auch eine menge da leute wissen oder sich zumindest gedanken machen wie sie sich bei einen solchen fall verhalten sollen um bestmöglichst da wieder rauszukommen.



    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    diese präventivmaßnahme erscheint mir ungeeignet. dann kommen im nächsten schritt sunniten, schiiten, wahabiten, kurden, iraner, iraker, frauen etc. an und wollen ne einzelunterkunft.
    wenn die einreisen ne ordentliche unterweisung ins rechtssystem + deviants statement halte ich für sinnvoller.

    sowas halte ich für naiv. du meinst das ein mensch der 15-30 jahre geprägt wurde, durch eine "ordentliche unterweisung" sein verhalten ändert? sowas kann nur über jahre funktionieren, und auch nur wenn sein umfeld das wiedergibt welche unseren wertvorstellungen entspricht.
    Geändert von ^Gandalf (05.02.2016 um 08:11 Uhr)

  14. #274
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.617
    Name
    Starscream
    Zitat Zitat von .deviant Beitrag anzeigen
    Mit den Mitteln des Rechtsstaates gegen Sie vorgehen, wie wir es seit Jahrzehten mit allen Feinden der Gesellschaft und des Staates tun?
    Das Problem ist ja zurzeit das die Mittel des Rechtsstaates durch die Politik verhindert werden.
    Unser Rechtsstaat sieht strafen vor, nur die werden nicht angewandt. Da kann man die bis ins unendliche verschärfen, wenn die eh nicht angewandt werden, hat es ja keine Wirkung.


    Und bis jetzt hatte unser Staat keine Herausforderungen, den es sich stellen musste.

    Was man hier als Terrorgruppen bezeichnet war höchstens RFA, was sich gegen die Politik,
    aber nicht gegen die Bürger richtete und doch ehr an Altersschwäche als an kompetenten Staatsorganen sich aufgelöst hatte.


    Mitteln des Rechtsstaates sind begrenzt und können nicht überall da sein. Bestes Beispiel ist doch Köln.
    Nein ich rede jetzt nicht von Silvester, sondern von Karneval der gerade läuft, wo selbst da wo unser Staat alles aufbietet, der vor laufenden Kameras die Frauen nicht beschützen kann.

    Zunächst hielt ich die Meldung das Moderatorin während ihrer Live-Übertragung von zwei Männern begrapscht wurde, für ein Gerücht,
    dennoch hatte man in Köln trotz des dreifachen Polizei Aufgebots sechs sexuelle Übergriffen auf Frauen.
    http://www.focus.de/regional/karneva...d_5262338.html

    Ok was kriegen diese "grabtscher" jetzt für Strafen ? Was gabs überhaupt für Strafen der Silvesternacht Täter ?

  15. #275
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von .deviant
    Registriert seit
    01.06.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.663
    Zitat Zitat von Starscream Beitrag anzeigen

    Ok was kriegen diese "grabtscher" jetzt für Strafen ? Was gabs überhaupt für Strafen der Silvesternacht Täter ?
    Noch keine, weil die Verfahren laufen, wie es ordentliche Verfahren in einem ordentlichen Rechtsstaat nun mal tun. Übrigens werden wöchentlich tausende vernünftige Urteile gefällt. Laut hört man halt nur von den Ausnahmen, die nicht klappen. Ein Grundprinzip, was man sich eh viel öfter vor Augen halten sollte. Und ich denke, auch die Täter der Silvesternacht werden ein angemessenes Strafmaß erhalten.
    The poetry that comes from the squarin' off between
    And the circling is worth it, finding beauty in the dissonance

  16. #276
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.617
    Name
    Starscream
    Zitat Zitat von .deviant Beitrag anzeigen
    Noch keine, weil die Verfahren laufen, wie es ordentliche Verfahren in einem ordentlichen Rechtsstaat nun mal tun. Übrigens werden wöchentlich tausende vernünftige Urteile gefällt. Laut hört man halt nur von den Ausnahmen, die nicht klappen. Ein Grundprinzip, was man sich eh viel öfter vor Augen halten sollte. Und ich denke, auch die Täter der Silvesternacht werden ein angemessenes Strafmaß erhalten.

    Ich betonte ja auch den Satz milde Strafen, da unser Strafrecht sehr milde agiert.
    z.B.
    Ein 20-jähriger Marokkaner wurde am Montag vor dem Kölner Amtsgericht wegen eines sogenannten Antanz-Trickdiebstahls zu einer Haftstrafe von einem Jahr verurteilt.
    http://www.rundschau-online.de/koeln...,33501564.html

    Was soll man den dazu sagen, Marokko , da herrscht kein Krieg,
    ein Jahr in einem Deutschen 5 Sterne Knast ist doch keine Strafe. Und dann wird dieser wiederhollunstäter wieder auf unsere Bürger lossgelsassen ?
    Und man muss sich ja noch vor Augen führen das der keine Aufenthaltsberechtigung hat. Damit dieser Täter hier unterkommen konnte, mussten sehr viel Behörden schlaffen.

    Es ist nicht von der Hand zu weisen, durch die Politik der offenen Grenzen kommen mit den Flüchtlingen zum x% auch kriminelle nach Deutschland.
    Die in einem Rechtsstaatlichen Verfahren doch gar nicht die Grenze hätten überqueren dürfen.

    Da unsere Strafen einerseits milde sind, die Behörden überfordert oder sogar durch Politik verhindert haben wir "etwas" geschaffen wovon AfD nicht mal zum Träumen wagte,
    eine legitime daseinberechtigung.

  17. #277
    Oberfeldwebel
    Avatar von zero32
    Registriert seit
    09.10.2007
    Ort
    Weitwegestanien
    Beiträge
    2.406
    Name
    Guitar Hero
    Nick
    Zero33
    Clans
    -
    meine zwei sätze gehören zusammen, falls du es nicht gemerkt hast der erste satz sollte etwas sarkastisch sein. zuerst sagst du geld spielt keine rolle, danach sage ich alles dreht sich ums geld, du stimmst mir zu, aber im gleichen atemzug sagst du das ich überhaupt keinen plan habe so wie der großteil der bevölkerung zu der du anscheinend nicht zählst. sowas nennt man extrem hochmässig, vorallem da deine posts keinen sinn ergeben. kannst du mich aufklären?
    Für den STAAAAAAAAAT Spielt es logischerweise keine Rolle. Seien wir mal ehrlich. Es gehen Unmengen an Geld wegen Steuerhinterziehung und misslungenen Projekten in Deutschland drauf (Eurohawk Drohne als beispiel, eine Halbe Milliarde für eine Drohne die Garnichts eingesetzt werden kann, und das ist sogar noch einer der geringeren Ausgabenposten), aber um Menschenleben zu retten, dafür haben wir kein Geld?

    Ich finde es tatsächlich ziemlich lustig wie bei en Flüchtlingen vom Geldmangel geredet wird, aber bei der ungerechten Vermögensverteilung die Teilweise herrscht, da stört sich offenbar niemand dran
    Wilma sagt Danke.
    Signatur tot

  18. #278
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.617
    Name
    Starscream
    Zitat Zitat von zero32 Beitrag anzeigen
    Für den STAAAAAAAAAT Spielt es logischerweise keine Rolle. Seien wir mal ehrlich. Es gehen Unmengen an Geld wegen Steuerhinterziehung und misslungenen Projekten in Deutschland drauf (Eurohawk Drohne als beispiel, eine Halbe Milliarde für eine Drohne die Garnichts eingesetzt werden kann, und das ist sogar noch einer der geringeren Ausgabenposten), aber um Menschenleben zu retten, dafür haben wir kein Geld?

    Ich finde es tatsächlich ziemlich lustig wie bei en Flüchtlingen vom Geldmangel geredet wird, aber bei der ungerechten Vermögensverteilung die Teilweise herrscht, da stört sich offenbar niemand dran
    Aber was ist mit dem Sicherheitsfaktor ? Ich meine so eine Bau Ruine oder kaputte Drohne stellen für niemanden eine Bedrohung dar.
    Aber diese " Kriminelle Flüchtlinge" bedrohen unsere "Integrationswillige Flüchtlinge" in Flüchtlinsgheimen.


  19. #279
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von ^Gandalf
    Registriert seit
    18.04.2007
    Ort
    Fürstenfeld
    Alter
    34
    Beiträge
    605
    Nick
    Gandalf
    Clans
    DiE PhIlOsOfFeN
    Zitat Zitat von zero32 Beitrag anzeigen
    Für den STAAAAAAAAAT Spielt es logischerweise keine Rolle. Seien wir mal ehrlich. Es gehen Unmengen an Geld wegen Steuerhinterziehung und misslungenen Projekten in Deutschland drauf (Eurohawk Drohne als beispiel, eine Halbe Milliarde für eine Drohne die Garnichts eingesetzt werden kann, und das ist sogar noch einer der geringeren Ausgabenposten), aber um Menschenleben zu retten, dafür haben wir kein Geld?

    Ich finde es tatsächlich ziemlich lustig wie bei en Flüchtlingen vom Geldmangel geredet wird, aber bei der ungerechten Vermögensverteilung die Teilweise herrscht, da stört sich offenbar niemand dran
    geld in die hand nehmen um MENSCHENLEBEN zu retten, dagegen hat sicher niemand etwas. was zur zeit aber in deutschland und oesterreich passiert hat damit wenig bis gar nichts zu tun. hier gaebe es viel effizientere möglichkeiten um den leuten zu helfen und zwar indem ich das geld dort einsetze wo es wirklich zu tod kommt.
    was die regierung macht ist einfach nur mehr verantwortungslos, oder was glaubt ihr wie lnage lassen sich z.b. die 16 mil an der armutsgrenze lebenden deutschen noch im zaun halten, wenn sie sehen das für flüchtlinge anscheinend geld keine rolle spielt, und sie sogar schon in 4 sterne hotels untergebracht werden da es sonst keine kapazitäten mehr gibt?

  20. #280
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.065
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    hier stimme ich dir voll und ganz zu, allerdings hab ich die 3 hauptpunkte angeschnitten die die bundesregierung zur reduzierung des flüchtlingsstrom fordert.

    -hot spots
    -verteilung in europa
    -abschaffen der fluchtursachen

    bei all diesen punkten hat die bundesregierung nur einen sehr geringen einfluss darauf das diese ziele erreicht werden, und jeder der sich die entwicklung der letzten zeit ansieht weiß das es hierbei keinen druchbruch geben kann, da eigentlich nur der letzte punkt abschaffen der fluchtursachen etwas bringt. und da du auch diese punkte aufzählst, wohlwissend das sie nicht in absehbarer zeit passieren oder etwas bringen halte ich es für augenauswischerei.
    mit dem geringen einfluss sehe ich anders. germany ist bzgl. eu schon die dickste nummer. wenn man sich die letzten 10 jahre ansieht, wurde eu-mäßig doch nix größeres entschieden und durchgeführt, was nicht (zumindest indirekt) nach dem geschmack der bundesregierung war.



    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    nicht wenn ich in der zwichenzeit hinter die pappe eine spanplatte klemme. das können wir jetzt unendlich weiterführen, aber auf was ich hinauswill ist eigentlich klar, oder?
    sicher. nur sind dann so nummern wie spanplatten, gummipropfen etc. eher vergleichbar mit kostspieliegen grenzzäunen wie mexico/usa.

    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    da hast du recht, das wird ein problem werden. aber zielen hot spots nicht genau auf das ab? wie du selbst feststellst ist nicht jedes land in bezug der aufnahmefähigkeit mit deutschland zu vergleichen, daher finde ich die von merkel immer wieder gebrachte aussage von: die eu hat 500 mill. einwohner da macht diese zahl überhaupt nichts, - eine frechheit. und auch wenn es eine faire verteilung geben würde (unter berücksichtigung der wirtschaft), würden maximal ein paar monate gewonnen werden, das problem bleibt aber noch immer vorhanden.
    die verteilung ist, solange nicht die ursachen verschwunden sind, das allerwichtigste. wieviel zeit damit gewonnen wird, ist ne gute frage. man müsste von hotspots oder was auch immer zb in griechenland die direkt (innerhalb von wenigen tagen) quotenmäßig verteilen. und da geht es nicht nur nach wirtschaftskraft, sondern auch nach platz uvm., um ghettoisierung zu vermeiden. das größte problem ist ja nach wie vor, dass da bei allen thematiken nur rumgeeiert wird.
    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    das einzige ziel kann hier nur sein mit der türkei ein rückführabkommen zu erreichen, und nicht nur über bestechungsgelder, ich würde auch versuchen die wirtschaftlichen aspekte ins spiel zu bringen, sprich einen wirtschaftabruch mit der türkei zu erwägen falls sie den forderungen nicht nachkommen.
    stichwort rumgeeier nochmal: ich habe bis jetzt noch keinen plan für ne humane (!) rückführung gesehen.


    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    meine zwei sätze gehören zusammen, falls du es nicht gemerkt hast der erste satz sollte etwas sarkastisch sein. zuerst sagst du geld spielt keine rolle, danach sage ich alles dreht sich ums geld, du stimmst mir zu, aber im gleichen atemzug sagst du das ich überhaupt keinen plan habe so wie der großteil der bevölkerung zu der du anscheinend nicht zählst. sowas nennt man extrem hochmässig, vorallem da deine posts keinen sinn ergeben. kannst du mich aufklären?
    das ist nicht hochnäsig, sondern schlicht ne sehr wichtige tatsache. es dreht sich nur ums geld und gleichzeitig spielt es keine rolle. klingt komisch, is aber so.
    ich habe da schon 1000mal was zu erzählt. dazu braucht es auch nur grundlagen, denen jeder volkswirt egal welche glaubensrichtung zustimmen wird.
    geldvermögen=geldschulden. das gilt global immer. wenn ein staat der eu sich verschuldet, kann er dies bei privaten banken, unternehmen, privaten haushalten und dem ausland tun. er spart für gewöhnlich nicht, sondern gibt das geld hier zb für flüchtlingsheime wieder aus. der bau und das bewohnen, beheizen usw. wirft aber gleichzeitig auch wieder geld für den staat ab, die verschiedenen steuern nämlich. des weiteren ist es volkswirtschaftlich garnicht vorgesehen, dass ein staat großartig schulden, geschweige denn alle, zurückzahlt. bspw. lebensversicherungen sind nix anderes als staatsschulden. wenn er diese kohle zurückzahlen würde, könnte der lebensversicherer/lebensversicherte daraus kein geld (kosten/zinsen) generieren.
    ein staat ist u.a. deswegen also mit uns beiden bzw. deiner 100.000€-geschichte absolut nicht vergleichbar.
    d.h. es dreht sich ums geld insofern, als das es benötigt wird und auch leute/unternehmen damit ihre kosten decken müssen oder auch dran verdienen wollen. gleichzeitig spielt es keine rolle, weil die notwendigen summen durch den staat locker finanzierbar sind und ggf. dabei auch noch zu nachhaltigem wachstum (also auch mehr steuereinnahmen) führen könnten.
    ahjo bzgl. locker finanzierbar:
    wir erinnern uns: die summe aller geldvermögen und -schulden über alle sektoren einer volkswirtschaft sind 0. (nettoprivatvermögen ist synonym zu verstehen)
    http://www.vermoegensteuerjetzt.de/t...oegensuhr.html falls dir die wirtschaftspolitische implikation missfällt, bekommst du die gleichen zahlen auch vom stat. bundesamt und co. das hier ist halt sehr anschaulich.
    vielleicht fagt sich jetzt der ein oder andere, wo denn die unternehmen, banken und das ausland sind. etwas vereinfacht gesagt kann man sagen, dass banken und unternehmen ja privaten haushalten gehören und somit deren vermögen hier schon integriert ist. das ausland fehlt hier in der tat aber. da irgendwie gerade bei destatis und bundesbank.de der wurm drin ist oder ich zu doof zum suchen bin:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_...eistungsbilanz
    wir sehen hier sehr schön deutschland an der spitze (ok, 2011 waren wir mal nicht exportweltmeister) und - sehr interessant - die usa als chronischen oberschuldner für den rest der welt. man beachte auch die kumulierten bilder rechts daneben, woraus wieder hervorgeht, dass global vermögen=schulden.
    schland als ganzes ist also ziemlich gut im plus. d.h. man nehme entweder "nur" die vorhandene kohle von den reichen oder eben neue schulden, welche aber günstig zu haben sind. "günstig" liegt zum einen an der eurokrise (das würde hier zu weit führen) und zum andren daran, dass schland ggü. dem ausland nettogläubiger ist und im inland via steuern etc. in windeseile an bares kommen könnte. kennt der eine oder andere kreditnehmer privat wahrscheinlich unter dem begriff bonität/sicherheiten: wenn man bspw. beamter (sicherer job, unkündbar bla) ist und schon viel eigenkapital mitbringt, werden die kosten vulgo zinsen für den hauskredit deutlich günstiger.


    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    ich finde es mittlerweile nicht mehr abwägig das dieses szenario eintreffen kann, finde es aber befremdlich wie der satz so aus dem zusammenhang gerissen wird und von den medien und vorallem von gewissen parteifuzzies ausgeschlachtet wird, während im gleichen augenblick von der türkei und griechenland gefordert wird den asylstrom zu bremsen. was meint ihr wie das passieren soll? das kommt von der verweichlichten gesellschaft in der wir leben, über gewalt gegen flüchtlinge darf nicht geredet werden wenn es uns selber betrifft, falls sie jemand anders ausübt weil es nicht anders geht wird gern einmal weggesehen.
    verweichlichte gesellschaft? also ich sah das bisher immer als qualitätsmerkmal einer gesellschaft, dass sie ihre probleme möglichst ohne gewalt gelöst bekommt.
    mit der heuchlerei bzgl. wegsehen gebe ich dir recht. wenn ich "marktkonforme demokratie", "deutschland geht es gut" und "beste bundesregierung aller zeiten" höre, wird mir schlecht.

    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    sowas halte ich für naiv. du meinst das ein mensch der 15-30 jahre geprägt wurde, durch eine "ordentliche unterweisung" sein verhalten ändert? sowas kann nur über jahre funktionieren, und auch nur wenn sein umfeld das wiedergibt welche unseren wertvorstellungen entspricht.
    es ging hier erstmal darum, wie man jetzt gerade mit den leuten umgeht und straftaten verhindert. mittel- und langfristig ist was anderes.

    Zitat Zitat von Starscream Beitrag anzeigen
    Das Problem ist ja zurzeit das die Mittel des Rechtsstaates durch die Politik verhindert werden.
    Unser Rechtsstaat sieht strafen vor, nur die werden nicht angewandt. Da kann man die bis ins unendliche verschärfen, wenn die eh nicht angewandt werden, hat es ja keine Wirkung.
    wenn man die verhinderung durch die politik als nichtbelegte polemik mal außern vor lässt:
    halleluja! starscream hat tatsächlich mal dazugelernt. glückwunsch
    (ok, den rest des postings lassen wir unter den tisch fallen^^)

    Zitat Zitat von ^Gandalf Beitrag anzeigen
    was die regierung macht ist einfach nur mehr verantwortungslos, oder was glaubt ihr wie lnage lassen sich z.b. die 16 mil an der armutsgrenze lebenden deutschen noch im zaun halten, wenn sie sehen das für flüchtlinge anscheinend geld keine rolle spielt, und sie sogar schon in 4 sterne hotels untergebracht werden da es sonst keine kapazitäten mehr gibt?
    so ist es. die völlig behämmerte wirtschafts- und sozialpolitik der (mind.) letzten 20 jahre fällt den herrschaften genau jetzt auf die füße.
    Geändert von Wilma (05.02.2016 um 17:21 Uhr)
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

+ Antworten
Seite 14 von 33 ErsteErste ... 410111213141516171824 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neuer 46"(+) TV Erfahrungen und Meinungen gesucht
    Von Grischa im Forum Kaufberatung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.01.2010, 10:19
  2. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 13.11.2009, 20:52
  3. Meinungen zum CSS Header
    Von rabbitbrain im Forum Kuschelecke
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 20.12.2006, 23:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •