+ Antworten
Seite 5 von 19 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 376
Like Tree126x Danke

Alternative für Deutschland

Eine Diskussion über Alternative für Deutschland im Forum Politik & Weltgeschehen. Teil des Off Topic-Bereichs; Zitat von Nickoteen <- AfD . Zitat von QUAKERxnc http://recentr.com/2013/09/der-parte...r-deutschland/ Hatten wir nicht das Thema in letzter Zeit ziemlich oft ...

  1. #81
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.191
    Zitat Zitat von Nickoteen Beitrag anzeigen
    <- AfD .

    Hatten wir nicht das Thema in letzter Zeit ziemlich oft durchgekaut, dass ihr dazu auch mal was schreiben sollt?

    Naja ich les/schau mir das nachher mal an.

  2. #82
    UF Supporter
    Avatar von MrYuRi
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    Passau
    Alter
    30
    Beiträge
    9.377
    Name
    Daniel
    Nick
    MrYuRi
    Zitat Zitat von neosid'jan' Beitrag anzeigen
    Ich werde die AfD nicht wählen, finde allerdings das hier ein wenig harsch damit umgegangen wird - wir sprechen immerhin nicht von der NPD.
    Da wir hier viele links(radikale)-Wähler haben darf dabei nicht vergessen werden das beides ein extrem ist. Und um das noch mal zu erwähnen: Nach meinem Wissen wird von den beiden nur eine vom Verfassungsschutz beobachtet.
    Was die wirklichen Absichten der SED (Linkspartei) sind, kann man sich ja denken. Und ihre Anhänger entlarven sich gerne schon mal als latent antisemitisch und antidemokratisch - wie man ja auch hier im UF des Öfteren verfolgen konnte. Wenn ich z.B. sehe, wie ein gewisser OFF-Topic-Moderator, der dem linksextremen Spektrum zugeneigt sein könnte, die Meinungsfreiheit interpretiert, muss ich an dieses Video denken:



    Die Grünen sind übrigens auch nicht ganz so "besenrein". Finde es sehr erfrischend, dass sie mal von ihrem hohen moralischen Roß heruntergestoßen werden. Die selbsternannten Weltverbesserer, die meinen, anderen Leuten ständig Vorschriften machen zu müssen, haben nämlich ein schwerwiegendes Pädophilie-Problem aufzuarbeiten (man nennt es auch Kindesmissbrauch):
    http://de.wikipedia.org/wiki/P%C3%A4...Gr%C3%BCnen%29
    http://www.welt.de/politik/wahl/bund...ckzug-auf.html
    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-923357.html

    Hinzu kommt, dass sich ihre Politikansätze (mal wieder) als völlig schwachsinnig herausstellen. Beispiel: Menschengemachter Klimawandel, der einfach nicht so richtig stattfinden will uns aber einen Haufen Geld kostet:
    http://www.welt.de/wirtschaft/articl...Grundlage.html

    Die AfD sieht sich derweil im Aufwind: http://www.wahlrecht.de/umfragen/index.htm
    Auch bei Allensbach wurde die Alternative nun hochgestuft und liegt bei 4,5%. Mein Tipp mit 6,5% bleibt bestehen!

  3. #83
    Administrator
    Avatar von moby3012
    Registriert seit
    06.06.2003
    Ort
    Frankfurt an der Oder
    Beiträge
    2.448
    Name
    Martin
    Nick
    moby3012
    Idioten gibts überall daniel, ich kann dir gerne ne liste an afd spitzenpolitikern schicken deren aussagen man auch leicht als latent verfassungsfeindlich entlarven kann, diese idioten gibts leider überall, in jeder partei, davon nehme ich auch meine nicht aus...

    Zur sache: das thema der grünen gehört eigentlich nicht hier in den afd thread aber weils mich so hart ankotzt wie das nun instrumentalisiert wird gegen die partei ein paar worte dazu:

    • Die untersuchung dieses jahrzehnte alten wahlprogramms wurde von den Grünen angestossen um diese probleme aufzuarbeiten
    • Die grünen setzen sich seit 20 jahren in beschlüssen und gesetzesinitiativen gegen jede art von pädophilie ein
    • Die grünen haben sich seither mehrfach deutlich von dem kinderschänder der damals in der partei war distanziert und für alles auch bei den opfern um verzeihung gebeten
    • Es wird so getan als habe trittin höchstpersönlich ein kind vergewaltigt, und das ist nun wirklich unfair und das ist für mich eine infarme frechheit gegenüber ihm und den opfern dieses ernsten themas...



    Dieses thema aufzuarbeiten war eine mutige und gute entscheidung der grünen und es gegen sie im wahlkampf zu verwenden und sie an den pranger zu stellen als wären sie die kinderschänderpartei finde ich extremst niveaulos....

    Ps ich bin kein grüner aber der umgang der gegenüber ihnen nun vorgebracht wird regt mich auf und ist in meinen augen nicht fair

    Sorry für die recht- und gross-kleinschreibung aber ich sitze grade nicht an einem pc wo ich vernünftig tippen kann
    Audi famam illius. Solus in hostes ruit. Et patriam servavit.
    Audi famam illius. Cucurrit quaeque. Tetigit destruens.
    Audi famam illius. Audi famam illius.
    Spes omnibus, mihi quoque. Terror omnibus, mihi quoque.

  4. #84
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Zitat Zitat von MrYuRi Beitrag anzeigen
    Was die wirklichen Absichten der SED (Linkspartei) sind, kann man sich ja denken. Und ihre Anhänger entlarven sich gerne schon mal als latent antisemitisch und antidemokratisch - wie man ja auch hier im UF des Öfteren verfolgen konnte. Wenn ich z.B. sehe, wie ein gewisser OFF-Topic-Moderator, der dem linksextremen Spektrum zugeneigt sein könnte, die Meinungsfreiheit interpretiert, muss ich an dieses Video denken:
    Hihihi, das Video ist irgendwie voll lustig. Sobald sich der erste Aufruhr gelegt hat, fangen alle an zu hüsteln, sich zu räuspern und zu husten. Das find ich total witzig. Ist fast schon ein Loriot-Sketch.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  5. #85
    Seil
    Avatar von Anker
    Registriert seit
    23.07.2008
    Alter
    31
    Beiträge
    1.787
    Die AFD ist eine Schwachsinns-Partei, die sich eignet für Leute die eigentlich CDU wählen würden, wenn es da den ESM nicht gäben würde.
    Es ist wie die CDU nur kleiner und gegen den Euro, . Schließlich sind da auch nur CDU- und FPD-Politiker drin und das merkt man sehr deutlich.
    http://www.united-forum.de/signaturepics/sigpic23549_1.gif

  6. #86
    Kriegsdienstverweigerer

    Registriert seit
    27.08.2013
    Alter
    42
    Beiträge
    23
    Zitat Zitat von Little. Beitrag anzeigen
    Was zur Hölle hab ich da gerade gelesen?...
    Der erste Absatz fängt ja noch erträglich an aber dann gehts in den freien qualitativen Sturzflug über.

    Dabei wollte ich doch keine Links im Off-Topic mehr anklicken.

    Die Zensur steht Dir als Moderator natürlich frei, der User ist lediglich geduldeter Gast! Nur, mit wem wollte man dann noch diskutieren, mit sich selbst? ...

  7. #87
    UF Supporter
    Avatar von MrYuRi
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    Passau
    Alter
    30
    Beiträge
    9.377
    Name
    Daniel
    Nick
    MrYuRi
    "Beck wollte Sex mit 12-Jährigen straffrei machen" http://www.welt.de/politik/deutschla...ei-machen.html

    @moby

    Solange so zweifelhafte gestalten wie Trittin, Volker Beck oder Cohn-Bendit in dieser Partei etwas zu sagen haben, ist der Umgang mit ihnen völlig gerechtfertigt.

    Ich zitiere exemplarisch (Weiteres möge man den einschlägigen Presseartikeln/Wikipedia entnehmen):

    Zitat Zitat von Cohn-Bendit
    Mein ständiger Flirt mit allen Kindern nahm bald erotische Züge an. Ich konnte richtig fühlen, wie die kleinen Mädchen von fünf Jahren schon gelernt hatten, mich anzumachen.
    Zitat Zitat von Cohn-Bendit
    Es ist mir mehrmals passiert, dass einige Kinder meinen Hosenlatz geöffnet und angefangen haben, mich zu streicheln. Ich habe je nach den Umständen unterschiedlich reagiert, aber ihr Wunsch stellte mich vor Probleme. Ich habe sie gefragt: ‚Warum spielt ihr nicht untereinander, warum habt ihr mich ausgewählt und nicht andere Kinder?‘ Aber wenn sie darauf bestanden, habe ich sie dennoch gestreichelt.
    Zitat Zitat von Cohn-Bendit
    Wissen Sie, die Sexualität eines Kindes ist etwas absolut Fantastisches. […] Wissen Sie, wenn ein kleines fünfjähriges Mädchen beginnt, Sie auszuziehen, ist das großartig. Es ist großartig, weil es ein Spiel ist, ein wahnsinnig erotisches Spiel.
    Zitat Zitat von Volker Beck
    Eine Entkriminalisierung der Pädosexualität ist angesichts des jetzigen Zustandes ihrer globalen Kriminalisierung dringend erforderlich, nicht zuletzt weil sie im Widerspruch zu rechtsstaatlichen Grundsätzen aufrechterhalten wird.
    Zitat Zitat von Volker Beck
    Allein eine Mobilisierung der Schwulenbewegung für die rechtlich gesehen im Gegensatz zur Pädosexualität völlig unproblematische Gleichstellung von Homo- und Heterosexualität durch die Streichung des §175 StGB und für die Rechte der Homosexuellen wird das Zementieren eines sexualrepressiven Klimas verhindern können – eine Voraussetzung, um eines Tages den Kampf für die zumindest teilweise Entkriminalisierung der Pädosexualität aufnehmen zu können.
    Zitat Zitat von Volker Beck
    Als strafrechtliche Perspektive wäre z. B. eine Novellierung ins Auge zu fassen, die einerseits das jetzige ‚Schutzalter‘ von 14 Jahren zur Disposition stellt (in den Niederlanden gab es solche Initiativen mit erheblichem Erfolg!) oder auch eine Strafabsehensklausel.
    Solange solche Leute bei den Grünen etwas zu melden haben, ist diese Partei nicht haltbar. Wenn sie diese Personen nicht aus ihrer Organisation entfernen, als was soll man ihre Partei dann noch charakterisieren? Als eine Kinderfickerpartei? Sie selbst schweben ständig hoch auf ihrem moralischen Roß und meinen, anderen Menschen ihre Vorstellungen und Ansichten aufzwingen zu müssen. Ob es nun um Glühbirnen, Nachtangeln, Fleischessen oder einen angeblich menschengemachten Klimawandel geht. Und dann sowas.

    Zitat Zitat von PsychoJoker
    Hihihi, das Video ist irgendwie voll lustig. Sobald sich der erste Aufruhr gelegt hat, fangen alle an zu hüsteln, sich zu räuspern und zu husten. Das find ich total witzig. Ist fast schon ein Loriot-Sketch.
    Ja, das liegt am Pfefferspray, das kurz zuvor von den Angreifern versprüht wurde.

    Die AfD sah sich übrigens den ganzen Wahlkampf über Angriffen ausgesetzt. Diese gingen von dem Zerstören von Wahlplakaten, über die Androhung "Wenn du bei der AfD bleibst, werden wir dein Kind morgens zur Schule begleiten" bis hin zu tatsächlich gewalttätigen Akten. Ach, und dreimal darf man raten, wer auch keine großen Berührungsängste zu dieser Szene hat: Die Grüne Jugend
    http://www.faz.net/aktuell/politik/b...-12530705.html

  8. #88
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.063
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von MrYuRi Beitrag anzeigen
    @Wilma

    Wenn du dich nicht auf die Kaufkrafttheorie beziehst, auf welches Makro-Modell mit welchen konkreten Annahmen beziehst du dich denn dann, so dass Folgendes, was du zuvor geschrieben hast, eintritt?


    Ich zitiere an dieser Stelle mal erneut Herrn Van Suntum, diesmal aus einem Artikel der FAZ:


    Du gehst davon aus, Lohnerhöhungen würden neue Arbeitsplätze schaffen. Wie genau? Und was hat der Arbeitnehmer davon, wenn durch die Lohnerhöhung gleichzeitig sein Sparguthaben entwertet wird, weil die Preise steigen? Denn Deutschland müsste ja nach deiner Aussage massiv inflationieren, um Spannungen in der Währungsunion abzubauen.

    Glaubst du allen ernstes, dass eine reale innere Abwertung Griechenlands und anderer südeuropäischer Staaten in den Größenordnungen, über die wir hier reden, realistisch ist? Du wirfst einfach mal so einen Zeitraum von "10 Jahren" in den Raum. Wie genau kommst du auf diese Zahl? Und glaubst du allen ernstes, dass die Griechen, Spanier und Portugiesen die derzeitigen Zustände bereit wären, nochmal ein ganzes Jahrzehnt lang zu erdulden? Wohlgemerkt unter der Annahme, dass nach 10 Jahren auch tatsächlich alles besser wäre, was ich nicht glaube.
    hier sollten deine fragen beantwortet werden: http://oe1.orf.at/artikel/259973
    das paradigma des keynesianismus lässt sich leider nicht in ein modell ala is-lm pressen. der obige radiokolleg nimmt auch bezug auf unsere heutige situation und deckt parallelen auf. übrigens war keynes nen bürgerlicher, der auch gerne mal an der börse gezockt hat. kann ich eigentlich jedem nur empfehlen. is immerhin über den vielleicht größten ökonomen aller zeiten. denn er hat kapitalismus so gestaltet, dass nahezu alle was von hatten.

    Zitat Zitat von MrYuRi Beitrag anzeigen
    Was die wirklichen Absichten der SED (Linkspartei) sind, kann man sich ja denken. Und ihre Anhänger entlarven sich gerne schon mal als latent antisemitisch und antidemokratisch - wie man ja auch hier im UF des Öfteren verfolgen konnte. Wenn ich z.B. sehe, wie ein gewisser OFF-Topic-Moderator, der dem linksextremen Spektrum zugeneigt sein könnte, die Meinungsfreiheit interpretiert, muss ich an dieses Video denken:

    omg. alle nase lang dieses geschwaller von wegen antisemitismus, wirklicher absichten usw. belege bis heute? NULL. dass die afd dagegen libertäre ansichten vertritt und stark angebräunt ist kann man dagegen u.a. aussagen ihrer mitglieder entnehmen.

    Zitat Zitat von MrYuRi Beitrag anzeigen
    Die Grünen sind übrigens auch nicht ganz so "besenrein". Finde es sehr erfrischend, dass sie mal von ihrem hohen moralischen Roß heruntergestoßen werden. Die selbsternannten Weltverbesserer, die meinen, anderen Leuten ständig Vorschriften machen zu müssen, haben nämlich ein schwerwiegendes Pädophilie-Problem aufzuarbeiten (man nennt es auch Kindesmissbrauch):
    http://de.wikipedia.org/wiki/P%C3%A4...Gr%C3%BCnen%29
    http://www.welt.de/politik/wahl/bund...ckzug-auf.html
    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-923357.html

    Hinzu kommt, dass sich ihre Politikansätze (mal wieder) als völlig schwachsinnig herausstellen. Beispiel: Menschengemachter Klimawandel, der einfach nicht so richtig stattfinden will uns aber einen Haufen Geld kostet:
    http://www.welt.de/wirtschaft/articl...Grundlage.html

    Die AfD sieht sich derweil im Aufwind: http://www.wahlrecht.de/umfragen/index.htm
    Auch bei Allensbach wurde die Alternative nun hochgestuft und liegt bei 4,5%. Mein Tipp mit 6,5% bleibt bestehen!
    Zitat Zitat von MrYuRi Beitrag anzeigen
    "Beck wollte Sex mit 12-Jährigen straffrei machen" http://www.welt.de/politik/deutschla...ei-machen.html

    @moby

    Solange so zweifelhafte gestalten wie Trittin, Volker Beck oder Cohn-Bendit in dieser Partei etwas zu sagen haben, ist der Umgang mit ihnen völlig gerechtfertigt.

    Ich zitiere exemplarisch (Weiteres möge man den einschlägigen Presseartikeln/Wikipedia entnehmen):
    war mir sowas von klar, dass du auf dieses billige wahlkampfmanöver einsteigst.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  9. #89
    Der Euro war von Anfang an zum scheitern verurteilt, es ist schlichtweg nicht möglich so viele verschiedene Völker, Länder und Kulturen mit grundverschiedener Politik in den Bereichen Wirtschaft, Steuer, Sozialsystemen und Arbeit an einen festen Wechselkurs / eine Währung zu binden.

    Helmut Kohl, der mit dem wirtschaftlich stärksten Land in Europa wohl kaum ein Interesse hatte eine gemeinsame Währung einzuführen wurde von den Franzosen um die Einheit erpresst und musste die harte DM gegen diese neue Pappwährung eintauschen, als angeblich "Großes Friedensprojekt Europas".

    Den Euro in Europa einzuführen bevor eine politische und wirtschaftliche Gleichstellung in den signifikaten Bereichen der beteiligten Staaten erreicht ist, was Jahrzehnte gebraucht hätte, ist in etwa so wie nach dem ersten Date mit einer Frau gleich ein gemeinsames Konto zu eröffnen, in der Hoffung der Rest der Beziehung würde sich schon irgendwie ergeben.

    Die ganzen Euro-Auflagen, wie etwa der Maastricht Vertrag, oder der Lissabon Vertrag wurden nach und nach über den Haufen geworfen.
    Bernd Lucke hat schon Recht wenn er sagt, mit dem Austritt der Südstaaten aus dem Euro kehren wir lediglich zu geltendem Recht zurück.
    Die überdimensionale Verschuldung der Südstaaten welche dadurch möglich wurde hat die Fragilität schon auf die Spitze getrieben, mit Spekulationen von amerikanischen Rating-Agenturen und Goldman-Sachs gegen den Euro sowie dem Engpass an den US-Kapitalmärkten durch die dortige Immobilienblase 2008 hat das Fass entgültig zum übergelaufen gebracht.

    Die 85 Milliarden US-Dollar die Bernanke jeden Monat druckt um die USA vor dem Bankrott zu bewahren ufern nur deshalb noch nicht in totaler Inflation aus weil Öl auf dem Weltmarkt in USD gehandelt wird und der Dollar Weltleitwährung ist.
    Hat man ja gesehen was passiert wenn einzelne Länder ihr Öl nicht mehr in USD handeln wollen um die Gewinne zu verstaatlichen (Irak, Lybien, Iran etc.).
    Nachdem der Euro am Anfang so erfolgreich war und für einen regelrechten Boom gesorgt hat und abzusehen war er würde den USD in den nächsten 10 Jahren als Weltleitwährung ablösen haben die Amerikaner reagiert.
    Ob Griechenland am Kapitalmarkt für Staatsanleihen 2% oder 15% bezahlt hängt primär von dessen Rating ab.
    Die Rating-Agenturen an der Wallstreet (Fitch, Moodys, Standard & Poor etc.) welche für die Bewertung der Kreditwürdigkeit aller Staaten zuständig sind kann man natürlich nicht wirklich als unabhängig bezeichnen.
    Deutschland bezahlt z.B. 40 Milliarden im Jahr an Zinsen, versiebenfacht man das ganze heißt das soviel wie Bankrott.

    Dabei wurde der Euro doch gerade eingeführt um Europa mehr außenpolitische Stärke zu geben und die einzelnen Währungen / Länder gegen solche Angriffe besser zu schützen.

    Aber in einem so fragilen System hat es dann natürlich gerade an den schwächsten Stellen gekracht.

    Merkels Rettungspoltik, welche letztendlich nur die Deutschen Banken und Kreditgeber von Griechenland gerettet hat, ist im Prinzip nur als Solidarität gegenüber den eigenen Banken zu verstehen. Die zyprischen Banken, welche massiv in griechische Staatsanleihen investiert hatten bekamen den Haircut. Die Wirtschaft von Griechenland wird hingegen bis zur völligen Zerstörung kaputt gespart um auch noch den letzten Euro für die Gläubiger rauszupressen.

    Das Kapital fließt nach Deutschland, hier sind die Zinsen niedrig, hier wird exportiert, hier lebt das Kapital und somit die Arbeitsplätze, bis zum Fachkräftemangel (was auch zum Großen Teil am demographischen Wandel liegt) und dem Import von Arbeitskräften aus den Südländern.

    Die Meinungen der Ökonomen gehen weit auseinander wie sich die Deutsche Import-/Exportbilanz bei einem Euroaustritt und damit einer starken Währungsaufwertung verhalten würde.
    Fakt ist jedoch das die Südländer mit einer zu starken Währung nicht mehr konkurrenzfähig sind und schon gar nicht die Löhne erhöhen können, bevor Deutschland es nicht tut. Insofern präferieren die Südländer für die kommende Bundestagswahl natürlich eine sozialere Partei als CDU/FDP, denn der durch die Agenda 2010 ausgebaute Dumping-Lohnsektor schlägt sich zum Leidwesen beider Völker auf die wirtschaftliche Effizienz nieder.

    Sicherlich profitiert Deutschland derzeit von der Eurokrise, jedoch können bankrotte, heruntergewirtschaftete Nachbarn langfristig erst recht nichts importieren und tragen auch nicht zum Frieden oder zur Stabilität in der Eurozone bei. Ein rückläufiges BIP, Über 50% Jugendarbeitslosigkeit in Griechenland und Spanien sowie die Bilder von Demonstranten sind as beste Beispiel.

    Könnten die Südländer zu ihren eigenen Währungen zurückkehren und sie diese abwerten bis sie ihrer Wirtschaftsleitung entspricht, wäre das ganze wieder im Gleichgewicht.



    Warum ist der Euro für Angela Merkel "alternativlos" ?

    Neben dem europapolitischen Gedanken und Kohls großen Friedensprojekt, das weit mehr ist als nur eine Währung (immerhin gab es in den letzten 2000 Jahren noch nie so lange Frieden in Europa wie jetzt, 66 Jahre, den Kosovokonflikt mal ausgenommen), rein ökonomisch betrachtet wäre ein Euro-Aussteig für Deutschland ziemlich teuer.
    Inklusive aller Bürgschaften für Griechenland, Rettungspakete und ESM wären für Europa dann 900 Milliarden Euro fällig (im Vergleich die gesamte Deutsche Staatsverschuldung liegt bei 2000 Milliarden, USA bei 16000 Milliarden), womit Deutschland bei ca. 400 Milliarden in der Kreide steht.
    Denn würde Griechenland zur Drachme zurückkehren, würde diese so massiv abwerten, das die Schulden nicht mehr bezahlbar sind, d.h. es müsste einen Schuldenschnitt geben, also die 900 Milliarden Euro Bürgschaften werden fällig. Das ist nur Griechenland, Italien, Portugal, Spanien könnten folgen.

    Daher kommen sich die 4 Lobbyisten-Parteien (CDU, FDP, SPD, Grüne) welche alle einstimmig für den ESM gestimmt haben (Quelle > alle Abstimmungen > Seite 8) natürlich verarscht vor, wenn dann irgendein Professor kommt und sagt "eure bisherige Europolitik war völliger Bullshit, aber jetzt müssen wir eine halbe Billionen Euro bezahlen um euren Fehler rückgängig zu machen".

    Ökonomisch ist es natürlich das einzig sinnvolle aus dem Euro auszutreten, selbst zu dem hohen Preis, auf jedenfall habe ich noch niemanden gesehen der gegen Luckes fachlich fundierte Argumentation zum Thema Euro ankommt.
    Ist aber auch kein Wunder, wir werden von Physikern, Augenärzten und Pastoren regiert, dass da keiner Plan von Wirtschaft haben kann wissen wir ja nicht erst seit sich Ackermann & co. ihre Gesetze bei der Bundesregierung selbst schreiben können.

    Eine Rückkehr zu den nationalen Währungen ist das einzig sinnvolle, insbesondere Dirk Müllers Konzept, welches er in seinem neuen Buch beschreibt, stellt dazu einen guten Kompromiss dar.
    Undzwar erhält jedes Land seine nationale Währung, welche an die jeweilige Wirtschaftsleistung angeglichen wird zurück, jedoch bleibt der Euro nach dem sogenannten ECU-Modell für den außereuropäischen Zahlungsverkehr als solches Bestehen.
    Nach den Erfahrungen des Euro plant Südamerika derzeit eine gemeinsame Währung nach genau diesem Modell.

    Ökonomisch gesehen ist die AfD mit ihren Thesen zum Euro völlig im Recht, nur politisch sehe ich eine Euroauflösung im Sinne des Zusammenhalts, Friedens und außenpolitscher Stärke skeptisch, zumal es eine echte Rückentwicklung wäre.

    Daher kommt mir die Linke mit ihrem Parteiprogramm immernoch am nächsten, die geschlossen gegen den ESM gestimmt hat, gegen den ESM und die Rettungspakete geklagt hat, den Euro nach wie vor kritisiert, aber das Euro-Problem sinnvoll lösen will, anstatt die Währung einfach aufzulösen.

    Sicherlich wird der AfD von vielen Seiten Rechtspopulismus vorgeworfen und sogar die NPD kann sich mit den Inhalten identifizieren und freut sich das ihr nationalistisches Gedankengut endlich in adäquater Form mediale Aufmerksamkeit findet, ebenso kommen viele Befürworter der AfD aus der rechten Ecke.

    Objektiv gesehen vertritt die AfD jedoch keine rassistischen oder rechtsextremen Inhalte und zeichnet sich auch nicht durch nationale Egoismen aus wie es auf den ersten Blick vielleicht scheinen mag, sondern handelt einfach nur im besten ökonomischen Interesse für ganz Europa und das mit wissenschaftlicher Kompetenz die unter den Parteien ihres gleichen sucht.
    Wer das anders sieht sollte seine Kritik mal konkretisieren.

    Auch wenn ich die AfD sicherlich nicht wählen werde, halte ich es doch für wichtig eine eurokritische Partei im Parlament zu haben, die mal eine Gegenstimme zu den ganzen Globalismusfetischisten bringt.

    In jedem Fall, geht wählen!

  10. #90
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Little.
    Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    10.064
    Zitat Zitat von tweety Beitrag anzeigen
    Die Zensur steht Dir als Moderator natürlich frei, der User ist lediglich geduldeter Gast! Nur, mit wem wollte man dann noch diskutieren, mit sich selbst? ...
    Was zur Hölle brabbelst du da?
    Was ich anklicke ist vor allem erst mal mein eigenes Bier und hat nichts mit Zensur zu tun. Des weiteren bin ich Moderator in den PA und sonstige Spiele Forum und nicht im Off-Topic...
    Geändert von Little. (21.09.2013 um 11:41 Uhr)
    "Linux is an operating system built to do things well, not simply."
    Michael Fahey (Kotaku.com)

  11. #91
    Problembär
    Avatar von Blade
    Registriert seit
    01.01.2003
    Ort
    Shutter Island
    Alter
    29
    Beiträge
    7.224
    Clans
    GAHQ
    So und jetzt hagelts hier halt mal so richtig schön dicke Körner...

    Zitat Zitat von Nickoteen Beitrag anzeigen
    <- AfD .

    Zitat Zitat von tweety Beitrag anzeigen
    Die Zensur steht Dir als Moderator natürlich frei, der User ist lediglich geduldeter Gast! Nur, mit wem wollte man dann noch diskutieren, mit sich selbst? ...

    Verwarnung für alle 3 ...
    Nickoteen und Quaker für das Posten von Videos/Links ohne ein anderes Wort dazu (ich habe jetzt schon zig mal gesagt, dass das im OT schlicht als Spam gesehen wird)

    tweety für das posten von völlig zusammenhanglosem Unsinn, der nichts mit dem Thema zu tun hat...also auch spam -.-

    Leute lernt es endlich....
    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    [...], da dem Mod wohl bekannt war, dass Blade kein normaler Bär und auch kein Schadbär, sondern ein Problembär ist und entsprechende Vorsorge daher hilfreich sein könnte.

  12. #92
    Kriegsdienstverweigerer

    Registriert seit
    27.08.2013
    Alter
    42
    Beiträge
    23
    Am Thema vorbei "gesegelt" -> dem stimme ich zu, eine Meinung jedoch ist kein "Unsinn" ! Die AfD ist genauso, wie die Piraten eine Splitterpartei. Warum wählt jemand eine Splitterpartei? Was bewegt ihn, was denkt so ein Wähler? Hätte die AfD ähnliche Ziele, wo gleicht man sich wo nicht? ... Dinge, zu denen sich niemand geäußert hat. Hetze ich gegen die FDP (Zitat: "erster Absatz"), so begrüßt das ein Moderator, der bereits in der Vergangenheit, meine Sichtweise im Thema Spionage als lächerlich degradiert hat und hier dann gehts von vorne los? (oder glaubt Ihr, ich habe die gegen mich gerichtete "Spitze" nicht verstanden?!) Ich habe hier lediglich meine Meinung geäußert, da wäre überhaupt nichts mehr weiteres gekommen, denn ich hatte alles gesagt. Ich hab das Gefühl, es ist völlig wurscht, was ich schreibe, ich gelte hier ganz offensichtlich bereits voreingenommen als Idiot - man siehts ja auch, wie man bedankend sich beweihräuchert!
    Blade, mir braucht man keine "dicken Körner" in den Hintern zu feuern, ich finde alleine raus, Danke! Ich vermute mal, meine Jacke liegt bereits auf der Straße ...

  13. #93
    Oberfeldwebel
    Avatar von Starscream
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Cybertron
    Alter
    36
    Beiträge
    2.613
    Name
    Starscream


    https://www.alternativefuer.de/partei/wahlprogramm/




    Eine Partei die so was von sich gibt, sollte gefälligst nicht in unserer Regierung vorkommen.
    „OK es ist eine hohe Kunst politisch korrekt bei dem Thema Einwanderung/Integration zu sein.
    Aber was da der Typ von sich gibt , auf der Offiziellen Webseite der Partei, ist einfach ein Armutszeugnis für Deutschland.


    1 Sinti und Roma sind nicht Präsent in unseren Median als:
    „Menschen die sich nicht integriert haben oder sich nicht integrieren wollen“, viel mehr wird da eine andere Gruppe erwähnt.

    2 Der Typ hat nicht die geringsten Kenntnisse über Sinti und Roma, es sind keine Rumänen.

    3 Freie Aufhaltung:
    Dass die Sinti und Roma EU weit diskriminiert werden ist eine traurige Tatsache.
    z.b. sind viele Sinti und Roma von Frankreich ab 2010 nach Rumänen abgeschoben worden.
    http://www.stern.de/politik/ausland/...l-1604313.html


    Insgesamt hätte ich die Wortwahl von AfD zum Thema für ziemlich Weltfremd.

    Einfach mal so irgendeine Partei aus Protest zu wählen kann gefährlich werden.
    Da diese Protest Partei, ihr angebliches Hauptziel „Raus aus EU und Euro“ eh nicht erreichen werden.
    Wird die sich auf andere Themen konzentrieren und wahrscheinlich der Demokratie in Deutschland ehr schaden als nutzen.
    Geändert von Starscream (21.09.2013 um 23:56 Uhr)

  14. #94
    Selbst wenn man den Effekt aller wohlklingenden Phrasen von Luckes Political Correctness wegrechnet, kann man ihm in dem Statement bestimmt keinen Rassismus unterstellen.
    Eigentlich bringt er die politischen und ökonomischen Zusammenhänge ziemlich gut auf den Punkt, trotzdem sind wir die Profiteure eines ungerechten Gesamtsytems, womit uns auch ein größerer Teil der Verantwortung trifft.

    1. nach Luckes Ansichten ist in Deutschland jeder Einwanderer willkommen, der fähig ist sich zu integrieren, Arbeit zu finden und die Bevölkerung zu bereichern

    2. politische Flüchtlinge, wie z.B. aus dem Bürgerkrieg in Syrien, die letztendlich vor einem Krieg fliehen, der nur für westliche Rohstoffinteressen geführt wird, unsere Wirtschaftsinteressen, sollten definitv ein Recht haben in Deutschland aufgenommen zu werden, egal unter welchen Vorrausetzungen

    3. Luke kritisert lediglich die Unterwanderung unserer Sozialsysteme von Menschen, die nicht die Vorraussetzungen für eine Integration in der Gesellschaft mitbringen und auch nicht absehbar ist, das diese Menschen aus der Abhängigkeit zum Staat herauskommen um sich menschenwürdig entfalten zu können, eine Greencard für die USA bekommt man z.B. auch nicht ohne Grund


    In wie weit wir für die Armut in den dritte Welt und Schwellenländern verantwortlich sind, diese ausbeuten und von ihnen profitieren kann man diskutieren, inwiefern wir dadurch die soziale Verantwortung tragen ebenfalls.

    Jedoch verglichen mit der Immigrationspolitik der USA, Frankreich oder der CSU fällt mir bei der AfD jetzt kein großer Unterschied auf.
    Man kann es doch nicht ernsthaft rechten Populismus nennen, wenn Lucke sagt das jedes Land für die soziale Absicherung seiner Arbeitslosen selbst zu sorgen hat. Dabei spielt die Volkszugehörigkeit keine Rolle, sondern lediglich die Staatsangehörigkeit.


    Zitat Zitat von Starscream
    Insgesamt hätte ich die Wortwahl von AfD zum Thema für ziemlich Weltfremd.
    Die AfD äußert sich weder rechtspopulistisch oder rassistisch zu dem Thema, noch sonderlich sozial, schlichtweg ökonomisch, kapitalistisch, genau was ich von einem Ex-CDU Mitglied wie Bernd Lucke erwarten würde.


    Zitat Zitat von Starscream
    Einfach mal so irgendeine Partei aus Protest zu wählen kann gefährlich werden.
    Die AfD ist nicht einfach "irgendeine Partei", sie ist ein Zusammenschluss von ehemaligen CDU-Mitgliedern die den Kurs ihrer Führung nicht mehr verantworten wollten und sich von dem Konformitätszwang innerhalb der Partei befreit haben. Ebenso sind es Wirtschaftswissenschaftler die ihrer Meinung Gehör verschaffen wollen.
    Demokratie lebt von der Diskussion, dem Streit und dem Ringen der gegensätzlichen Meinungen um den bestmöglichen Weg, das ist sehr wichtig.
    Gefahr besteht bei einer Konsenssoße die wir aktuell bei den großen Parteien haben (siehe nur das einstimmige Abnicken von Regierung und Opposition zur Eurorettung), im Moment hat man eher das Gefühl wir leben in einer Scheindemokratie, so wie zu DDR-Zeiten, in einem 1-Parteien-System.
    Frei nach der Intelligenz der Masse, Wisedom of the Crowd, sollte bei einer Volksherrschaft in einer repräsentativen Demokratie aber jede Haltung eine Stimme finden und das ist zum Thema Euro leider nicht der Fall, die AfD ändert das.

    Bei bürgerkriegsähnlichen Zuständen in Griechenland, 50% Jugendarbeitslosigkeit in Spanien und Griechenland, Verstaatlichung von Milliarden Euros Bankschulden und diktatorischen Spardiktaten, ist Protest nicht nur dringend nötig, sondern regelrecht Bürgerpflicht nach Deutscher Verfassung.


    Zitat Zitat von Starscream
    Wird die sich auf andere Themen konzentrieren und wahrscheinlich der Demokratie in Deutschland ehr schaden als nutzen.
    Somit wird klar, es ist das genaue Gegenteil der Fall, die AfD bringt wieder einen Hauch von Demokratie in den Bundestag.
    Abgesehen davon stellt sich die AfD derzeit sicher hauptsächlich als Ein-Themen-Partei dar, aber es gibt noch eine zweite wichtige Forderung der AfD, und die heißt: Direkte Demokratie.
    Volksabstimmungen zu jedem Schritt einer Regierung und nicht nur die Beerdigung der Stimme in der Wahlurne für die nächsten 4 Jahre, Plebiszite wie in der Schweiz, genau das was auch die Piraten fordern und parteiintern versuchen zu praktizieren.


    Zitat Zitat von Starscream
    Da diese Protest Partei, ihr angebliches Hauptziel „Raus aus EU und Euro“ eh nicht erreichen werden.
    Sorry aber so zu denken, zeugt ungefähr von soviel Verständnis wie Bundestagswahlen mit einer Tippwette zu verwechseln, so nachdem Motto, wähle ich CDU bin ich bei den Gewinnern.

    Selbst wenn die AfD die 5% Hürde schafft und es widererwartend sogar noch schaffen sollte in eine Koalition mit Regierungsverantwortung zu kommen wird sich nichts, aber auch gar nichts an Merkels USA- und Industrie-diktiertem Globalisierungskurs ändern.
    Jedoch ist es wichtig eine echte Opposition zu etablieren, wie Piraten, Linke, AfD etc., denn umso stärker diese wird, desto weniger kann sich Merkel erlauben und muss aus Gründen der Machterhaltung auf den Kurs der Opposition umschwenken.
    Die führenden Politiker hängen ihre Fahnen in den Wind und greifen die populistischen Strömungen auf um ihre Mehrheit zu erhalten. Und eine Stimme zur Mäßigung beim Eurowahnsinn ist diesbezüglich mehr als nötig.
    Geändert von Thermaltake (22.09.2013 um 02:06 Uhr)

  15. #95
    Wubmaster
    Avatar von tofa
    Registriert seit
    21.10.2002
    Ort
    Heidelberg
    Alter
    33
    Beiträge
    11.819
    Name
    Torsten
    Nick
    tofa
    Clans
    nope
    So, meine Bürgerpflicht IST erledigt und ich hab nicht AfD gewählt!

  16. #96
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Sehr gut! Ich hab die AfD ebenfalls nicht gewählt

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  17. #97
    Administrator
    Avatar von moby3012
    Registriert seit
    06.06.2003
    Ort
    Frankfurt an der Oder
    Beiträge
    2.448
    Name
    Martin
    Nick
    moby3012
    Ich auch nicht
    Audi famam illius. Solus in hostes ruit. Et patriam servavit.
    Audi famam illius. Cucurrit quaeque. Tetigit destruens.
    Audi famam illius. Audi famam illius.
    Spes omnibus, mihi quoque. Terror omnibus, mihi quoque.

  18. #98
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Apokus
    Registriert seit
    11.09.2001
    Ort
    was konstruktives
    Beiträge
    4.546
    Clans
    was konstruktives
    Gewählt und NICHT die AfD gewählt wie sich das gehört

  19. #99
    UF Stubenkater
    Avatar von Thunderskull
    Registriert seit
    01.11.2004
    Ort
    Hückeswagen
    Alter
    33
    Beiträge
    25.801
    Name
    Christian
    Clans
    Bruderschaft von Nod
    Ja ok schön und gut aber bitte jetzt nicht jeder sich hier melden der die Partei nicht gewählt hat das driftet dann zu stark Richtung Offtopic

  20. #100
    Brigadegeneral
    Avatar von D4rK AmeRiZe
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    22.191
    Gewählt

    BTW. es ist doch sehr interessant was alle Parteien tun damit sie gewählt werden. Naja eine Person die ich nicht näher erwähnen möchte hat insgesamt über 6000€ bekommen damit diese die Parteien wählen geht. Naja leider hat es nur keiner Partei genutzt

+ Antworten
Seite 5 von 19 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 05.02.2009, 23:37
  2. 1 Ticket für Deutschland Schweden heute!
    Von Prochnow im Forum Kuschelecke
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.08.2006, 07:15
  3. Collectors Edition für Deutschland
    Von Junker im Forum PC Strategie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.01.2006, 13:39
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.11.2001, 10:48
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.09.2001, 01:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •